Skip to main content

Brief 28.2-7.3.19: Crash 2020/Systemwechsel 3/ Mit Vermögen raus aus EU!/ Die sichersten Länder/"Gelbwesten"/Illegale Einwanderung nach Italien geht um 95 Prozent zurück/ Neue Flüchtlingswelle - finanziert von der EU - mit €1.8 Mrd.!!!

Otterpohl Vortragstitel mit buchcover

"Netzwerk Neues Dorf"

 

 

 

krise als chance - gemeinschaften -
kreative beziehungen

permakultur news
regionale vertrags-landwirtschaft RVL 
solidarische landwirtschaft CSA
foodcoop/transition town


intro: mehr zu meinem politischen weltbild findest du hier auf meiner startseite..



"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten. Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern."
Rudolf Steiner

 

 

liebe leserin, lieber leser

 

inhalt

 

Crash 2020 - meine Lösungsvorschläge - Systemwechsel 3

NWO WELTPOLITIK ★Freiheit, Mitteleuropa/ Aufgabe Deutschlands ★

Die besten Fach-Idioten mit Videos und Texten

Hilfe zur Selbsthilfe: Mit Vermögen raus aus der EU - So gehts..

Max Otte: Deutschland muss raus aus dem Euro – sonst sind wir bald pleite

Prof. Flassbeck - DENKEN ist das Einzige, was hilft (Wien, Haus der EU)

 

Europa

Die Sicherheit in den Ländern der Welt - die Schweiz in Europa an 3. Stelle:
CH 8 / A 22 / D 51 / F 67 / I 70 / GB 78 / USA 84

Illegale Einwanderung nach Italien geht um 95 Prozent zurück

Martin Sellner: Aus Aufnahemzentrum wird Ausreisezentrum - Danke Kickl!
Warum meine Tochter besser Arabisch als Englisch kann - ML #5

Neue Flüchtlingswelle - finanziert von der EU - mit €1.8 Mrd.!!!

Orbans Kampagne gegen Juncker und Soros ist genial

 

Venezuela

Valeriy Pyakin: Wer steht hinter dem Putsch in Venezuela?

Analitik
: Gute Hilfe, böse Hilfe

UN-Beamter: Infos zu USA + Venezuela, die uns die Medien verschweigen

Eine etwas ander Sicht auf die Gelbwesten-Bewegung von Valeriy Pyakin

Gelbwesten und Polizei: Liebe statt Hiebe

Pulverfass vor unserer Haustür: 20 Jahre seit NATO-Angriff auf Jugoslawien

 

Schweiz

Generalstreik 1918 | Die Schweiz am Rande eines Bürgerkrieges

Markus Osterrieder: Welt im Umbruch
Nationalitätenfrage, Ordnungspläne + Rudolf Steiners Haltung im Ersten Weltkrieg

1880: Pressefreiheit und Demokratie - die Tarnung der Diktatur

Agrarpolitik 22+ - Die Vernehmlassung ist durch, die Diskussion muss noch stattfinden.

baz: Schützen werfen Keller-Sutter vor, Unwahrheiten zu verbreiten

CH: Unterschreiben Sie das Referendum gegen das Zensurgesetz!

Schweiz: Nein zur Einschränkung der Meinungs- und Informationsfreiheit!

 


crash 2020 - meine lösungsvorschläge - systemwechsel 1+2+3


 
hier die zusammenfassung: nur der ökonomische/spirituelle teil
 
 
Brief 28.2-8.3.19: Crash 2020/Systemwechsel 3/

 

systemwechsel 3 - eine neue welt braucht ein neues system

ich bringe die besten fach-idioten mit videos und texten
Analysen März 2019: crash 2020 - meine Lösungsvorschläge - Systemwechsel 1+2+3
wirtschafts- und finanzkrieg ist ein sehr wichtiger teil der asymetrischen kriegsführung gegen china und russland, aber auch gegen europa. die vorträge von max otte und rainer flassbeck zeigen sehr schön die ruinöse wirtschafts- und finanzpolitik der troika - EU/EBZ/IWF - gesteuert von der finanz-mafia, mit dem ziel, europa zu destabilisieren.

hilfe zur selbsthilfe..
149 Aufrufevor 1 Stunde
Am 05.03.2019 veröffentlicht
Mit Vermögen raus aus der EU - So gehts..im Gespräch mit Josef Schöftenhuber - blaupause.tv - Folge 1 Ich spreche mit unserem Vereinsmitglied Josef Schöftenhuber über die Möglichkeiten sein Vermögen raus aus der EU zu bekommen. In Lichtenstein gibt es noch solche Möglichkeiten. Josef beschäftigt sich seit über 15 Jahre mit diesem Thema und es ist heute aktueller den je. Weitere Themen in der Sendung: Die Enteignung der Bürger ist gesetzliche verankert. Der Zugriff auf die Vermögen der Bevölkerung muss für den Staat gewährleistet bleiben. Sachwerte nach Lichtenstein Enteignungen von Versicherungsguthaben Versicherungsvermögen ( Lebensversicherung ) Auszahlungen können gesetzlich Verhindert werden, damit ist die Alterssicherung nicht gewährleistet für den Bürger. Und dazu kommt noch das der Versicherungsnehmer noch verpflichtet ist seine Beiträge weiter zu zahlen, obwohl niemals mit einer Auszahlung zu rechnen ist. 34 deutsche Versicherungsunternehmen stehen bereits unter intensiver Beobachtung der BAFIN. Es folgen noch weitere Sendungen. Hier Mitglied in der Akademie für ganzheitliche Lebensberatung e.V. werden: https://www.blaupause.tv/medien/medie... Anfragen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. / Betreff: Vermögen raus aus der EU oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. ( Josef Schöftenhuber ) Tipp Geber: blaupause.tv

 
 
227.162 Aufrufevor 4 Monaten
Am 23.10.2018 veröffentlicht
Fast eine Billion Euro deutsches Geld steht über Target-2 im Feuer – und Italien will dennoch weiter Schulden machen, als gäbe es kein Morgen mehr. Börsenprofessor Max Otte glaubt sogar, dass die Italiener Deutschland erpressen wollen. Deshalb fordert er: Deutschland muss raus aus dem Euro! Nicht die Südländer sollen austreten, sondern wir Deutschen. Unter welchen Umständen so ein Szenario realistisch wäre, erläutert Otte im Interview mit Mission Money. Außerdem verrät der Fondsmanager seine Strategie für den wahrscheinlich nahenden Börsencrash. Max Otte: "Endlich mit Aktien Geld verdienen: Die Strategien und Techniken, die Erfolg versprechen" https://www.amazon.de/gp/product/3898...
 
 
 
teile und herrsche in den wirtschafts-wissenschaften
"wenn wir nicht unser denken einschalten, wird uns der ganze laden um die ohren fliegen. ... deutschland hat europa an die wand gefahren..." immerhin erkennt er schon einiges, aber wer hat denn diese ganze wirtschaftspolitik kreiert und wer steuert das ganze? auf die idee, dass diese strategie kalkül sein könnte, kommt der grosse denker in seinem elfenbeinturm natürlich nicht. sein feindbild ist der monetarismus, die 98% der dummen ökonomen, die ihn nicht verstehen. sein lösungsvorschlag ist anscheinend john maynard keynes. das ist schon mal besser als das was die finanz-mafia macht, aber immer noch keine lösung...

Am 10.05.2018 veröffentlicht
Gestern fand ich in der Online-Zeitschrift Makroskop einen Artikel mit der Überschrift: "Lars - Allein zu Haus" Deutschland ist gut, einerseits: Es hilft freigiebig Ländern in Not und liefert ihnen Qualitätsprodukte. Deutschland ist nicht gut, andererseits: Es schickt seine Ersparnisse massenhaft ins jüngere und wirtschaftlich dynamischere Ausland. Eine Einführung in Dialektik von und mit Lars Feld. (Quelle: https://makroskop.eu/2018/05/lars-all...) ... und da war ich wieder bei den Vorträgen von Prof. Dr. Heiner Flassbeck, die mir in den letzten Jahren aufgefallen waren und immer wieder voller spannender Informatiionen sind. Der Wirtschaftswissenschaftler Heiner Flassbeck war von 1998 bis 1999 Staatssekretär im Bundesfinanzministerium. Von 2003 bis 2012 war er Chef-Volkswirt (Chief of Macroeconomics and Development) bei der UNO-Organisation für Welthandel und Entwicklung (UNCTAD) in Genf. Ich nahm Verbindung mit Dr. Flassbeck auf und bat Ihn, mir die Veröffentlichung seines Vortrages vom 24.11.2017 im Haus der EU (Wien) zu erlauben. (An dieser Stelle nochmal ein Herzliches Dankeschön für Ihr Einverständnis, Herr Flassbeck!)
 
 
mehr..


 Europa


an den früchten werdet ihr sie erkennen
hier die sauren früchte der unheiligen allianz der rot-grünen links-faschisten mit dem tiefen staat USA/GB/F/D/NATO+EU. in europa ist die schweiz an dritter stelle, obwohl wir einen bevölkerung-anteil mit migrationshintergrund von 50% haben - den höchsten der welt. bei den gefängnisinsassen in der schweiz sind 74% ausländer. danke an alle patrioten und an den vernünftigen teil der eliten...

aus dem ranking
CH 8 / A 22 / D 51 / F 67 / I 70 / GB 78 / USA 84 /

Liste der sichersten Länder der Welt:
Deutschland um 31 Plätze abgestürzt

 
Deutschland stürzt im internationalen Ranking der sichersten Reiseländer von Platz 20 auf Platz 51. Grund hierfür ist offensichtlich der importierte Terror, der durch die große Völkerwanderung zu uns gekommen ist. An erster Stelle steht Finnland, das Schlusslicht bildet Kolumbien. Dazwischen sind alle europäischen Länder die sich dem Selbstbetrug unter dem Motto „Wir schaffen das!“ hingegeben haben um einige Plätze abgestürzt, und finden sich nun versteckt zwischen irgendwelchen Dritte-Welt Ländern wieder. So befindet sich zum Beispiel Frankreich auf Platz 67 hinter Senegal, Simbabwe, Ghana und Saudi Arabien. Noch schlechter scheidet England ab, das sich auf Platz 78 zwischen Panama und Botswana eingefunden hat. Diese Einbußen der öffentlichen Sicherheit durch Terror, Vergewaltigungen von Frauenmassen (Köln) oder von Einzelpersonen (nahezu jede Großstadt Europas) sind ein essentieller und nicht abzustreitender Bestandteil der Flüchtlingswelle, die die europäischen Völker zer- und ersetzen wird. Die gesamte Liste der sichersten Länder der Welt finden Sie hier: reports.weforum.org/travel-and-tourism-competitiveness-report-2017/ranking/#series=TTCI.A.02
 

 

Das entscheidende an der Meldung: Die Zahl der Heimführungen war um viermal höher als die der Ankünfte - so sieht eine erfolgreiche Remigrationspolitik aus...

Illegale Einwanderung nach Italien geht um 95 Prozent zurück

ROM. Die illegale Einwanderung nach Italien ist unter der Regierung aus
Fünf-Sterne-Bewegung und Lega deutlich zurückgegangen. In den ersten zwei
Monaten des Jahres registrierten die Behörden 262 illegale Einwanderer, gab
Innenminister Matteo Salvini auf Twitter bekannt. Im selben Zeitraum 2018 waren es
5.247 gewesen. Das ist ein Rückgang um 95 Prozent.

Gleichzeitig ist die Zahl der Abschiebungen gestiegen. 1.099 Ausländer, die sich unrechtmäßig im Land aufhielten, wurden in ihre Heimat zurückgebracht. „Die Zahl der Heimführungen war 2019 viermal höher als die der Ankünfte“, freute sich Salvini über die Zahlen. Im Juni vergangenen Jahres übernahm die neue Regierung unter dem parteilosen Ministerpräsidenten Guiseppe Conte die Amtsgeschäfte. Im Vergleich zu 2017 sank die Zahl der in Italien eingetroffenen Einwanderer im vergangenen Jahr um 80,4 Prozent auf 23.370 Personen. Salvini war wiederholt in der Kritik gestanden, weil er Schiffen von Nichtregierungsorganisationen mit Afrikanern an Bord das Anlegen in italienischen Häfen verweigerte. (tb)

 02.03.2019

Italien

12:05 | JF: Illegale Einwanderung nach Italien geht um 95 Prozent zurück

Das entscheidende an der Meldung: Die Zahl der Heimführungen war um viermal höher als die der Ankünfte - so sieht eine erfolgreiche Remigrationspolitik aus, Herr Kickl! AM 

 



6364 Aufrufevor 2 Stunden gestreamt
 
 
 
 
neue flüchtlingswelle - finanziert von der EU!!!
die nächste offensive in der asymetrischen kriegsführung des tiefen staates gegen die völker europas... 
 
 

Politik

Darum ist Orbans Kampagne gegen Juncker und Soros genial

Wir waren für Euch in Budapest

Man kann in Budapest kaum zehn Meter laufen – an jeder Ecke stehen die Plakate. Der Deutschlandfunk schreibt von einem „Hetzplakat.“ Die ungarische Regierung bildet den Multimilliardär George Soros und EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker darauf ab. Worin genau soll die Hetze bestehen? In der Unterschrift steht „Auch Sie haben das Recht zu erfahren, was Brüssel plant.“ Dieser Satz ist ja wohl unfraglich und sollte Konsens sein in einer selbsterklärten Brüsseler Demokratie. Etwas kleiner wird sinngemäß abgedruckt:
- Sie (Brüssel) wollen die verpflichtende Asylquoten einführen.
- Schwächen wollen sie die Grenzschutzmöglichkeiten der Mitgliedsstaaten.
- Mit Migrantenvisa möchten sie die Einwanderung vereinfachen.

Orban hat mit Juncker und Soros noch ein Hühnchen zu rupfen
Soros wird auf Ungarisch mit „sch“ gesprochen – also Schorosch. Oft nennen die Ungarn ihn auch einfach als György (wie Djördji gesprochen), Schwartz, seinen Geburtsnamen. Soros ist der Finanzier der linksaußen geprägten „Stiftung für Offene Gesellschaft“ (Open Society Foundation). Diese finanziert beispielsweise das ultralinke Journalisten-Projekt „Correctiv“. Diese hatten auch schon Arcadi im Visier. Auch die von der Stasi-Frau gegründete „Amadeu-Antonio-Stiftung“ führt die „Stiftung für Offene Gesellschaft“ als https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/eng/about-us/our-partners/+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de"> „Partner“ auf. Soros versucht mit seinen Mitteln das gesellschaftliche Klima in Europa und Ungarn zu ändern – sein Traum ist eine linksliberale Refugees-Welcome-Gesellschaft. Soros‘ Stiftung gibt Mittel für Projekt wie „Liberties“, das natürlich auch mit der Parole „Welcome Refugees“ arbeitet, dem pauschalen Masseneinwanderungsschlagwort. Das Projekt „Liberties“ behauptet beispielsweise, dass die Inhaftierung von illegalen Einwanderern „keinen Platz in einer demokratischen Gesellschaft“ haben soll. Natürlich ist die Inhaftierung von Eindringlingen eine Möglichkeit, um die Grenze zu schützen. Damit ist der dritte Satz des Plakats der ungarischen Regierung bereits belegt. Die Kampagne ist eine späte Rache an Juncker. Juncker steht kurz vor dem Ende seiner Amtszeit als Kommissionspräsident. Doch Orban hat ein gutes Gedächtnis. 2015 hat ihn Juncker mit „Der Diktator kommt“ begrüßt. Danach hat er ihn geohrfeigt. Doch auch sonst ist Juncker keiner Konfrontation mit dem ungarischen Ministerpräsidenten aus dem Weg gegangen. So spricht er sich im September 2018 für „legale Einwanderungswege in die EU“ aus. Ebenfalls sollten die Asylbewerber auf die unabhängigen Staaten wie Ungarn und Polen verteilt werden. Damit werden Satz drei und vier von Orbáns Plakat bestätigt. Es wird klar, Juncker will Europa noch weiter mit Zuwanderung fluten und die Ureinwohner minorisieren. Orbán hat eine geniale Kampagne los getreten, die weltweit von den Medien rezipiert wird. Er schafft es mit der Wahrheit zu provozieren, denn diese tut weh – von Berlin bis nach Brüssel.

 


Venezuela


 

158 Aufrufevor 1 Stunde

 
 

Gute Hilfe, böse Hilfe

Wenn Russlands Hilfslieferungen in den Donbass schickt, ist es abgrundtief böse und das Gute dieser Welt verlangt den Stopp der Hilfslieferungen und verhängt Sanktionen wegen der Hilfslieferungen.

Wenn die USA Hilfslieferungen nach Venezuela schicken, ist es gut. Jeder, der sich diesen Hilfslieferungen in den Weg stellt, ist abgrundtief böse und wird mit Sanktionen belegt.

 
 
5006 Aufrufevor 1 Tag
Am 01.03.2019 veröffentlicht
März 2019: Alfred-Maurice de Zayas ist ein US-amerikanischer Völkerrechtler, Historiker, Sachbuchautor und ehemaliger UN-Beamter. Von Mai 2012 bis April 2018 war er Unabhängiger Experte des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen für die Förderung einer demokratischen und gerechten internationalen Ordnung. Quelle Wikipedia. Quelle Video:https://bit.ly/2XzX14b #venezuela #usa #maduro #sanktionen #bürgerkrieg #banken #terror #trump

eine etwas ander sicht auf die gelbwesten-bewegung...
 

 

Gelbwesten und Polizei: Liebe statt Hiebe

Gelbwesten und Polizei: Liebe statt Hiebe
Ein Demonstrant überreicht während einer Demonstration in Paris einem Bereitschaftspolizisten Blumen, Frankreich, am 15. Dezember 2018.

Geht es um die Gelbwesten und die Polizei, drängen sich sofort Bilder gewaltsamer Zusammenstöße auf. In der bisherigen Berichterstattung geht völlig unter, dass es zwischen den Demonstranten und den Sicherheitskräften auch zu ganz anderen Begegnungen kommt.

von Timo Kirez

Seit der ersten Kundgebung am 17. November 2018 in Paris kam es immer wieder zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen den Anhängern der Gelbwesten-Bewegung und Kräften der französischen Bereitschaftspolizei (CRS). Gegen Mitte Januar dieses Jahres belief sich die Zahl der Verletzten auf Seiten der Gelbwesten auf über 1.700. Bei den Demonstrationen kamen elf Menschen ums Leben. Auf der Gegenseite wurden über 1.000 Sicherheitskräfte verletzt. Wobei man anmerken muss, dass die Zahlen über die Verletzten, die von den Demonstranten genannt werden, selten mit denen des französischen Innenministeriums übereinstimmen und vice versa. Doch es gab und gibt immer wieder Versuche der Gelbwesten, das spannungsgeladene Verhältnis zur Polizei zu beruhigen und zu deeskalieren. Einige Demonstranten fordern die CRS-Einheiten sogar regelmäßig dazu auf, "die Seiten zu wechseln". Leider schlagen sich diese Bemühungen selten in der Berichterstattung nieder. Das Bild der gewaltbereiten Gelbwesten dominiert. Dabei sind die friedlichen Momente auch dokumentiert. Hier einige dieser Szenen. Dieses Video vom 24. November 2018 zum Beispiel zeigt, wie einige Gelbwesten in Montpellier der Polizei applaudieren und den Beamten die Hände schütteln:

Auch in diesem Video vom 1. Dezember 2018 aus Marseille hört man, wie die Menge der Demonstranten der Polizei applaudiert – die Sicherheitskräfte nehmen daraufhin ihre Helme ab: Applaus gibt es auch hier in Paris am 1. Dezember 2018 - und sogar die Aufforderung "CRS avec nous!" ("CRS, schließ Dich uns an!"): Dieses Bild auf Twitter zeigt, wie ein Gelbwesten-Demonstrant dem Polizeichef von Roche-sur-Yon am 7. Dezember 2018 Blumen überreicht. Als symbolische Geste und um die Friedfertigkeit der Demonstranten zu unterstreichen: Hier helfen Gelbwesten der Polizei am 7. Dezember dabei, eine Schülerdemonstration in Carpentras im Zaum zu halten:

Einen ganz besonderen Moment hält dieses Video auf Twitter fest: Ein Polizist, bewaffnet mit den so gefürchteten Hardgummigeschossen, entdeckt am 15. Dezember in Paris eine Freundin auf Seiten der Gelbwesten, es kommt zu einer spontanen und herzlichen Begrüßung: Auch hier gibt Körperkontakt der unerwarteten Art. Gelbwesten umarmen in Paris Polizisten – schließlich ist der 1. Januar, und man wünscht eine frohes neues Jahr: Hier greift am 12. Januar 2019 eine Gelbwesten-Demonstrantin in Toulouse energisch durch und verhindert, dass die Polizei unnötig provoziert wird:

In diesem Twitter-Video gesteht ein Polizist aus Saintes am 6. Februar 2019: "Unsere ganzen Familien sind mit euch unterwegs!" In diesem Twitter-Clip bekommt ein Polizist in Paris vor der Demonstration der Gelbwesten am 9. Februar eine Rose geschenkt. Er wirkt zwar nicht sehr glücklich darüber, aber immerhin wirft er sie nicht weg: Und nicht zu vergessen: In einem Interview mit RT am 7. Dezember 2018 erklärte Alexandre Langlois, Generalsekretär der französischen Polizeigewerkschaft VIGI, dass die Ziele der Gelbwesten mit denen der Polizisten weitgehend übereinstimmen. Es gehe für beide darum, bis zum Ende des Monats über die Runden zu kommen:

Mehr zum Thema - Frankreich: Einzelhandelsriese Carrefour droht Gelbwesten-Demonstrant mit Klage wegen Umsatzeinbußen

Mehr zum Thema - "Ich erkenne mein Land nicht mehr": Gelbwesten fordern Gerechtigkeit

 

 

das pulverfass vor unserer haustür

20 Jahre seit NATO-Angriff auf Jugoslawien:

Das "Račak-Massaker" - Teil des NATO-Drehbuchs
Das "Račak-Massaker" (II) - Teil des NATO-Drehbuchs

Falsche-Flagge-Massaker als Vorwand für NATO-Aggression
Warum wurde Milošević zum Hassobjekt des Westens?
Luftangriffe in Bosnien-Herzegowina als Test für Kosovo

Balkan: Pulverfass vor unserer Haustüre - Kriegstreiber EU+NATO/ CIA-Dokument als Blaupause für die Zerstörung Jugoslawiens. Nach Jahrzehnten der Blockfreiheit jetzt NATO-Basis?/ Südbalkan: Sprungbrett des wahhabitischen Terrors in Europa

20 Jahre seit NATO-Angriff auf Jugoslawien:

Das "Račak-Massaker" (II) - Teil des NATO-Drehbuchs

 
20 Jahre seit NATO-Angriff auf Jugoslawien: Das "Račak-Massaker" (II) - Teil des NATO-Drehbuchs
von Doris Pumphrey Zwei Soldaten der jugoslawischen Armee hinter einem Panzerturm am 15. Januar 1999 in der Nähe der Dörfer Racak und Petrovo, südlich von Stimlje, etwa 26 km südlich der Hauptstadt Pristina. Noch bevor eine Untersuchung durchgeführt werden konnte, hatte der Leiter der OSZE-Kosovo-Überwachungsmission, der US-Amerikaner William Graham Walker, die Serben als Täter designiert. Hatte es sich wirklich um ein Massaker an friedlichen albanischen Dorfbewohnern gehandelt? Nachdem die serbische Polizei erneut Kontrolle über Račak erlangen konnte, brachte sie die Leichen der angeblich "hingerichteten Račak-Zivilisten" nach Pristina, die Hauptstadt des Kosovo. Da die Obduktion der Leichen durch ein Team von serbischen und weißrussischen Gerichtsmedizinern bei den westlichen Regierungen und ihren Medien als nicht glaubwürdig genug angesehen wurde, wurde von der EU in Abstimmung mit der jugoslawischen Regierung ein unabhängiges finnisches Team hinzugezogen....

 

 schweiz


 

geschichte

wahrheit freiheit liebe - sagt rudolf steiner
heimat freiheit tradition - sagen die identitären
wer hat uns verraten, die sozialdemokraten - sagten die kommunisten
damals haben die sozialdemokraten noch die interessen der arbeiter vertreten - heute vertreten sie die interessen der globalisierer - beitritt zur EU-diktatur, offene grenzen für migration aus der ganzen welt - da ihr links-liberales klientel zu den profiteuren der globalisierung gehören: oberer mittelstand, bildungs-bürgertum, MSM, unis, multi-kulti-industrie, sozial-mafia z.b. KESB, soros-NGO's...

 

27.769 Aufrufe vor 1 Jahr
 SRF DOK
09.02.2018 100 Jahre nach den Ereignissen, welche die Schweiz 1918 erschütterten, realisiert SRF eine Doku-Fiktion, welche Ursachen, und Folgen der gesellschaftspolitischen Krise behandelt. In den Hauptrollen der fiktionalen Szenen sind Schauspieler zu sehen, in Nebenrollen treten Bundesparlamentarier auf. Ende des Ersten Weltkriegs erschüttert die Schweiz ein landesweiter Generalstreik. Über 250’000 Arbeiter fordern bessere Lebensbedingungen. Der Bundesrat befürchtet eine gewaltsame Revolution wie in Russland und mobilisiert die Armee. Die Schweiz steht am Rande eines Bürgerkriegs. Nach nur drei Tagen kapitulieren die Arbeiter, aber die Folgen der Auseinandersetzung sind weitreichend. Eine 90minütige Doku-Fiktion arbeitet Ursachen und Hintergründe des Konflikts auf, unter anderem mit Reenactment-Szenen. Neben Schauspielern wie Fabian Krüger, Peter Jecklin oder Ralph Gassmann treten auch aktuell amtierende Parlamentarier auf. Erstmals gelang es bei dieser Produktion im Ständeratssaal des Bundeshauses zu drehen. Die Parlamentspräsidenten Ivo Bischofberger (CVP) und Jürg Stahl (SVP) haben den Filmschaffenden ausnahmsweise erlaubt, die dramatischen Szenen einer damaligen Sonderdebatte im Ständeratssaal zu drehen. Weitere Dreharbeiten fanden in Zürich und Umgebung, Sursee und in Bern statt. Die fiktionalen Szenen des Films orientieren sich eng an historischen Fakten. Im Mittelpunkt steht der damalige sozialdemokratische Nationalrat Robert Grimm (Ralph Gassmann), der das Streikkomitee leitete. Ihm gegenüber stehen Bundespräsident Felix Calonder (Peter Jecklin), der zu vermitteln versuchte und Oberstdivisionär Emil Sonderegger (Fabian Krüger). Ein Militarist, der seinen Truppen Handgranaten austeilte und seinen Soldaten folgenden Befehl erteilte: «Wo aus Häusern geschossen wird, ist Handgranatenwerfen befohlene Pflicht.» Neben den fiktionalen Szenen zeigt der Film mittels umfassenden historischen Bild- und Filmquellen, wie erbärmlich die Lebensumstände der Arbeiterschaft damals waren und wie dramatisch die drei Streiktage verliefen. Prominente Historiker wie Rudolf Jaun, Jakob Tanner, Brigitte Studer oder Sébastien Guex kommentieren die Ereignisse und zeigen auf, weshalb der Generalstreik als Geburtsstunde des modernen Sozialstaats gilt.
 
zu meinen buchempfehlungen - hier clicken
am besten kaufst du deine bücher in der kleinen buchhandlung um die ecke, nicht bei amazon. das sichert arbeitsplätze. wenn du aber deine bücher im internet bestellst, dann besser hier - dann bekomme ich eine kleine provision. für weitere infos/bestellungen auf bild clicken und runterscrollen.  

Welt im Umbruch

Welt im Umbruch

Nationalitätenfrage, Ordnungspläne und Rudolf Steiners Haltung im Ersten Weltkrieg
Nach 14-jähriger Forschungsarbeit vermittelt Osterrieder hier ein umfassendes Verständnis des 1. Weltkriegs. Es ergeben sich ganz neue Zusammenhänge und Erkenntnisse zur Politik der beteiligten Kriegsmächte, zu ihren Motiven und geheimen Zielen. Ergänzt durch die scharfsichtigen Analysen Rudolf Steiners, zeigen sich die tieferen Ursachen des 1. Weltkriegs in ihren tragischen und weitreichenden Konsequenzen.     28.2.19

 

aus der geschichte
pressefreiheit und demokratie - die tarnung der diktatur
ein text von 1880, da hat sich nichts gändert, es wird nur immer raffinierter gemacht. hast du z.b. gewusst, das der tiefe staat mehr PR-leute beschäftigt als es journalisten gibt?

Unabhängige Presse
«So etwas gibt es bis zum heutigen Tage nicht in der Weltgeschichte, auch nicht in Amerika: eine unabhängige Presse. Sie wissen das, und ich weiß das. Es gibt hier nicht einen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben. Und wenn er es täte, wüsste er vorher bereits, dass sie niemals im Druck erschiene. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, dass ich meine ehrliche Meinung aus dem Blatt, mit dem ich verbunden bin, heraushalte. Andere von Ihnen erhalten ähnliche Bezahlung für ähnliche Dinge, und wenn Sie so verrückt wären, Ihre ehrliche Meinung zu schreiben, würden Sie umgehend auf der Straße landen, um sich einen neuen Job zu suchen. Wenn ich mir erlaubte, meine ehrliche Meinung in einer der Papierausgaben erscheinen zu lassen, dann würde ich binnen 24 Stunden meine Beschäftigung verlieren. Das Geschäft der Journalisten ist, die Wahrheit zu zerstören, schlankweg zu lügen, die Wahrheit zu pervertieren, sie zu morden, zu Füßen des Mammons zu legen und sein Land und die menschliche Rasse zu verkaufen zum Zweck des täglichen Broterwerbs. Sie wissen das, und ich weiß das, also was soll das verrückte Lobreden auf eine freie Presse? Wir sind Werkzeuge und Vasallen von reichen Männern hinter der Szene. Wir sind Marionetten. Sie ziehen die Strippen, und wir tanzen an den Strippen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unsere Leben stehen allesamt im Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte.»
 John Swinton, 1880

https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/13/zitatsammlung-teil-i/

etwas runterscrollen, es ist das 8. zitat..

 
2/19: Agrarpolitik 22+.
Die Vernehmlassung ist durch, die Diskussion muss noch stattfinden.
 
"Die Schweiz braucht Freihandelsabkommen, um ihren Wohlstand zu sichern". Damit hat Bundesrat Guy Parmalin die Marschrichtung der Schweizer Agrarpolitik bestätigt und "auf den offenen Geist aller Beteiligten" zählend das Thema vorerst erledigt.

Das ist auch die Richtung der Agrarpolitik 22+. Ariet Güttinger schreibt dazu Klartext: "Der Verfassungsauftrag verlangt in erster Linie die Unterstützung und den nachhaltigen Schutz unserer Landwirtschaft, die Agrarpolitik 2022+ steht in diametralen Gegensatz dazu.": Vernehmlassung zur Agrarpolitik 2022 .

Zahlreiche Studien belegen, dass die Landwirtschaft der Umwelt schadet. Die Landwirtschaft ist also nicht nur der ökonomischer Unsinn, zu dem wir uns (siehe Abstimmung am 24.9. 2017) bekennen und den wir uns leisten wollen, sondern sie scheint auch ein ökologischer Unsinn zu sein. Wir könnten also, als Umweltschutzmassnahme, unsere Lebensmittelproduktion auslagern in Länder, in denen ökologischer produziert werden könnte. Mit welchen Konsequenzen? Wir müssen reden

Wieso polarisiert die AP 22+ zwischen Landwirtschaft und Ökologie? Um was geht es tatsächlich? Wir wollen die Argumentation hinterfragen, mit der die Diskussion geführt wird und laden Sie gerne jetzt schon ein am Freitagnachmittag, 17. Mai 19. Nationalrätin Maya Graf (Grüne Schweiz), Mathias Binswanger (FHNW), Andreas Bosshard (Vision Landwirtschaft) und François Monin (SBV-USP) diskutieren, moderiert von Hans Bieri (SVIL) in der FHNW Olten über Ökologie und Landwirtschaft: ein Scheinkonflikt? 

Und weils nicht nur Politik gibt, wieder einmal eine Bildergeschichte.  Dieses mal veranlasst durch eine alte Linde →

Wir wünschen Ihnen gute Lektüre und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Christine Hürlimann
agrarinfo.ch
1905 Aufrufevor 10 Stunden
 
25.02.2019

16:58 | baz: Schützen werfen Keller-Sutter vor, Unwahrheiten zu verbreiten

Die Gegner des revidierten Waffengesetzes werfen Justizministerin Karin Keller-Sutter vor, Unwahrheiten zu verbreiten. Ein Ja laufe auf eine Entwaffnung der Bürger hinaus, sagen sie.

Kommentar des Einsenders
Die Schweizer sind gut beraten, diese Vorlage mit Nein zu beantworten und abzulehnen. Es ist auch hier, wie in der gesamten EU mittlerweile, usus geworden, vor wichtigen Abstimmungen die Unwahrheit und das glatte Gegenteil von dem zu verbreiten, was real erreicht werden soll. Tatsächlich sollen möglichst viele Waffen eingezogen werden und das Volk, wie bereits in der gesamten EU, wehrlos gestellt werden. Als Krönung wird dann auch noch angegeben, wenn die Gesetzesvorlage so nicht durchkomme, man die EU verlassen müsse. 1.) wäre das wohl mehr als wünschenswert, und 2.) hilft hier durchaus ein Blick nach England! Die EU wirft niemanden einfach so aus ihrem "erlauchten" Kreise raus, sondern setzt alles daran, wie jetzt in GB zu sehen, keinen Staat zu verlieren. Denn, wenn erst mal ein Staat die EU verlässt, wenn auch nur ein assoziierter, gehen viele andere gleich mit und lassen diesen alkoholgeführten Despotenladen endlich hinter sich. Die EU ist zwischenzeitlich leider kein demokratisches Staatsgebilde mehr, sondern geriert zunehmend despotisch und folgt nur noch linken, kommunistischen Akteuren. Leider sehr deutlich an Deutschland zu erkennen: Merkel hat die DDR2.0 längst umgesetzt und das einst so prosperierende Deutschland wieder in Stasi-Land mit Totalüberwachung umgewandelt. Ein "NEIN" bei der Abstimmung hilft hier der Schweiz ungemein, dem Schicksal Deutschlands zu entgehen.


 

 

Bürger für Bürger
Postfach 70   8044 Zürich     PC 87–133 198–2   https://www.freie-meinung.ch/     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.    Tel.:  044  350 14 71    FAX:  044  350 20 31

Stropp dem Zensurgesetz – lassen wir uns den Mund nicht verbieten!

Ich kann es nicht verkneifen, ernsthaft zu fragen: Kann es tatsächlich sein, dass 256 Bundes-Parlamentarier sich nicht wirklich über das Zensurgesetz (Rassismus Art. 261bis), über das sie befinden mussten, informiert haben, sich nicht einmal die Mühe gegeben haben, Wikipedia zu konsultieren um zu klären, was definitionsgemäss unter »Sexueller Orientierung«, die neu mit strafrechtlicher Sanktion geschützt werden soll, verstanden wird. Konsultieren wenigstens Sie Wikipedia und Sie werden feststellen, dass dort «Pädophilie» als »Sexuelle Orientierung« erwähnt wird.

Zensur ums Zensurgesetz? Kann das noch Zufall sein, dass über diese ‘vergessene’ Tatsache, dass «Pädophilie» eine »Sexuelle Orientierung« ist und Pädophile durch die geplante Änderung dieses Zensurgesetzes somit strafrechtlichen Schutz erhalten, dass darüber nirgendwo auch nur eine Zeile zu lesen ist? Ist dies bereits eine Vorwirkung des Zensurgesetzes, das uns das Sprechen über heikle Themen verbieten will? Aber noch ist das Zensurgesetz nicht in Kraft und so nützen wir die uns verbleibende kurze Frist, um das Tabu und das Verschweigen hier zu brechen. Nur durch Aufklärung verhindern wir, dass das in Parlament und Medien sorgsam umschiffte Tabu und die geplante Zensur im Zusammenhang mit der Gesetzesänderung einfach unter den Teppich gewischt wird. Durchbrechen wir diese Zensur des Schweigens und klären wir sachlich auf.

Allein die gekonnte Wortwahl des Zensurgesetzes: «Schutz vor Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung» – wer kann da schon dagegen sein – macht es nicht leicht, in der Öffentlichkeit darüber zu sprechen, dass sich möglicherweise andere Interessen hinter dieser gekonnt gewählten Formulierung verbergen; Interessen die nicht aufgedeckt werden sollen? Und doch besteht der berechtigte Verdacht, dass sich hinter dem vorgeschobenen Schutz von einigen Schwulen, eine über die Schweiz hinausgehende Pädo-Szene steht, die ein fundamentales Interesse an Zensur des öffentlichen Diskurs zur Vertuschung ihrer unlauteren Absichten haben, was mit der Ergänzung des Zensurgesetzes um den strafrechtlichen Schutz der »Sexuellen Orientierung« abgesichert werden soll.

Zensur des öffentlichen Diskurses zum strafrechtlichen Schutz der Pädophile?
Ist es das, was Sie wollen? NEIN!

Dann unterschreiben Sie das Referendum gegen das Zensurgesetz!

Denn, es muss gesagt werden können, was gesagt werden muss! Zum Schutz von Gesellschaft und Jugend müssen Eltern und Erzieher unsere Jugend über »Sexuelle Orientierungen« und deren Auswüchse orientieren und aufklären können, ohne deswegen strafrechtliche Verfolgung und Stigmatisierung befürchten zu müssen.

Ein Zensurgesetz das sachliche Orientierung und Aufklärung unter Strafe stellt, verhindert nicht nur die notwendige und gewünschte Entwicklung von Staat und Gesellschaft, es verhindert auch einen offenen Diskurs in einem Lebensbereich, in dem Verschweigen und Unterdrückung zu unerwünschter Fehlentwicklung führt.

Unterzeichnen Sie jetzt das Referendum gegen das Zensurgesetz.

Senden Sie uns Ihre gesammelten Unterschriften so schnell wie möglich zu.
Auch nicht ganz ausgefüllte Unterschriftenbogen sind willkommen!
Wir danken Ihnen, wenn Sie uns in diesem wichtigen Kampf für die Meinungsfreiheit unterstützen.

VEREIN BÜRGER FÜR BÜRGER
Präsident Dr. Markus Erb

Informationen zu «Bürger für Bürger» finden Sie auf unserer Homepage.

 
 
herzliche grüsse
 
 
markus rüegg
 

ps:

soziokratische moderation
möchtest du in deinem umfeld eine bessere kommunikations- und beziehungskultur kreieren? für permakulturelle, soziale, ökologische, politische, undogmatische gruppen, gemeinschafts-projekte, bewegungen, organisationen..  weitere infos: was ist soziokratie?

herzkraft aktivieren + muster bearbeiten + herzenswünsche realisieren
kreieren wir unsere realität - für mehr unabhängigkeit und selbständigkeit. für undogmatische gruppen mit ganzheitlichem weltlbild.


konditionen
ich praktiziere schenkökonomie. alles auf spendenbasis überall im D/A/CH. schreibe ein mail oder rufe an. meine telefonzeiten: montag - sonntag 8.00-20.00 uhr. bitte lange läuten lassen. wenn ich am moutain biken bin, höre ich das handy nicht immer. ich rufe jedoch sogleich zurück..

mein NL einmal pro woche:
liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meinen newsletter liest..
ich sammle die perlen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir so den zugang zum wesentlichen. bitte unterstütze meine arbeit mit einer spende - es gibt jetzt einen spenden-button oben rechts - oder mit einem förderabo, weitere infos, konto, IBAN, findest du hier..

feldstrasse 12, 8400 winterthur, schweiz
habe nur noch handy: 0041 79 693 55 66 - rufe dich gern zurück
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
website: gemeinschaften.ch
+ support in soziokratie für projekte, organisationen, gemeinschafen - die neue welt kreieren
+ newsletter: veranstaltungen, informationen, werbung: angebote von kulturell kreativen

sich selbständig und unabhängig machen - regionale wirtschaftskreisläufe fördern
der einfachste einstieg - unser gemüse-abo in winterthur: stadtlandnetz.ch
permakultur schweiz - hier der trailer 4 min.
club der autofreien
transition town winterthur
transition-initiativen.de     D/A/CH
ernährungssouveränität


fische

 

Aufrufe seit 06/2006

  • Beitragsaufrufe 10412729

inserate - workshops

einfache suchfunktion

Vorbereitung auf das neue Zeitalter

jahresgruppe ist zu viel verlangt - niemand hat zeit. ich mache jetzt nur noch treffen bei bedarf. aber du kannst auch selber ein treffen organisieren. wer interesse hat, einfach ein mail senden...

 banner fische

Russland danach

Käse, Kühe, Hanf und die böse Ziege Merkel - mit schweizer know how und crowdfunding hat er eine käsefabrik aufgebaut...

Absturz der USA

ohne dollar als weltreserve-währung, verschwinden die USA in der bedeutungslosigkeit

+++ PHP/SQL-Entwickler gesucht +++

Für zensurfreien Kleinanzeigen-marktplatz und Dating-Portal

Auroville - Spendenaufruf

Regenwaldarbeiter in Not

Die Zukunft der Welt liegt bei Russland

"Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“ ~ Edgar Cayce 1877-1945

Beschäftigt Euch mit Friedrich Schiller!

die auseinandersetzung zwischen den satanistischen machthabern der alten welt (USA/GB/NATO/EU ca. 12% der welt-bevölkerung) und den befürwortern einer neuen multipolaren welt von souveränen völkern (russland/china/BRICS+/SCO ca. 88% der weltbevölkerung) spitzt sich immer mehr zu. 26.10.22: Beschäftigt Euch mit Friedrich Schiller!


zum vergrössern
mit rechte maustaste bild anclicken, dann "grafik in neuem tab öffnen" anclicken...

LION Media: Devolution

gegen die angst vor der zukunft

Netzwerk „NEUES DORF“

 21.7.18 Zukunftsweisende Lebensmodelle Faszinierende und spannende Fakten · Geniale, einfache Modelle · Inspirationen, die umsetzbar sind · Aus 1000 qm Land bis Fr. 50‘000.- Einkommen erzielen!

Soziokratie

Viele Projekte scheitern am Zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden...

40 gute+schlechte quellen

unterscheiden mit herz + verstand
was ihr sät das werdet ihr ernten
jeder ist seines glückes schmid
wer nicht hören will muss fühlen

lebens-gemeinschaft

wieshof bei treuchtlingen 

franz hörmann

liebe als kompass - eine sehr gute zukunfts-perspektive: geld- und rechtsystem einfach erklärt

zukunft in europa

spiritualität in die menschheit bringen: wahrheit-freiheit-liebe. kapitalismus abschaffen: drei-gliederung einführen vom diabolischen zu einem spirituellen geldsystem

HJK: EUROWEG

Das Gelt der Zukunft: Alternativen zu Kapitalismus + Sozialismus. Wo sind die kreativen Geldtheoretiker?

Video - das Geheimnis aller Krankheiten

Der Lebensraum, das Milieu ist Alles - gesundheit im neuen zeitalter - das beste, das ich zu diesem thema bisher gesehen/gehört habe

IQ-Well - die russische haus-apotheke

vorbeugen ist besser als heilen...

"Gemeinnützige Dorfgemeinschaften"

Bitte helft alle mit, die Vorzüge einer VERNETZUNG über unsere DORFSTUNDEN  allgemein bekannt zu machen

ANIMAP - DACH u.a.

Das diskriminierungsfreie Branchenportal. 5300 Anbieter...

IT-Beratung

ohne Callcenter, Warteschlangen und Standardtexten.

Hofgemeinschaft Bärenbach

Auf einem wunderbar abgelegenen Hof im Gantrisch Gebiet (Nähe Schwarzenburg) verwirklichen wir ein gemeinschaftliches Wohnprojekt. 11.1.2022

GENAWO - Gesund naturnah wohnen

Gemeinschaftsinitiative, ungepieckst, mit LAN ins Netz, naturnah, Ba-Wü, sucht noch Mitmacher, Mitglieder und Investoren.

Terrazze Sante - Dein Garten- und Ernteerfolg!

mit Bio-Pionier Bernhard Scholl

Filasez - rätoromanisch für „Selbst-Läufer“

Die Filasez ist eine zukunftsgerichtete, unabhängige Bildungsinitiative mit privater Trägerschaft in Winterthur.

videos v. wolfgang eggert

Wie eine satanische Sekte die Welt kaperte. Gespräch mit W.E.: Erst Manhattan, jetzt Berlin?

solidarische Landwirtschaft SoLaWi

Auf dem erworbenen Grundstück meines Vaters in Liebensberg (Wiesendangen) ist Vielfalt: ca. 100 Obstbäume, verschiedene Beerensträucher, Gemüse, Kräuter, Blumen... 
 

Kalender - unsere Wurzeln

Zurück zu unseren Wurzeln – Im Herzen Europas. Kaum einer weiß, wer unsere Vorfahren waren...

Kleinwohnformen

Klein-wohn-formen Auf unserer eigenen Übersichtskarte machen wir die Kleinwohnform-Bewegung in der Schweiz sichtbar. Sie enthält viele wertvolle Infos und Kontakte zum Thema Kleinwohnformen.

Einkaufen ohne Impfung

Regionale Vernetzung mit Erzeugern und Dienstleistern ohne Zwichenhändler. Neue Bekanntschaften, Freundschaften und Gemeinschaften bilden sich...

 

kristallbild meines trinkwassers

 

Deine Nachbarschaft kocht füreinander!

Die issmit.app führt zukünftig Nachbarschaften zum gemeinsamen Kochen und Essen zusammen.

rotauf

Gemeinsam mit über 20 Schweizer Handwerksbetrieben produzieren wir die nachhaltigste Bekleidung fürs Draussensein weltweit...

Waldorf-Schule Turmalina

Im Nordosten Brasiliens wird von einer Schule aus ein utopisches Projekt realisiert: Auf einem 93 ha-Gelände entstehen Schulgebäude, Werkstätten, Wohnsiedlung, eigene bio-Landwirtschaft, Aufforstung…

raus aus dem hamsterrad

es ist ein gutes video um mein politisch-spirituelles weltbild kennen zu lernen.

Vollkommen Frei - Lösungen für ein selbstbestimmtes Leben

Der Film zur Freiheit! Wir zeigen einfache Lösungen, die frei und unabhängig machen.
 

Armin Risi

Gott und die Götter
Die prophezeite Wiederkehr des vedischen Wissens

Traugott Ickerroth

Die neue Weltordnung - Band 2: Ziele, Orden und Rituale der Illuminati 

Reuter Nadine: «Du bist nicht allein!»

Wie dich die geistige Welt im täglichen Leben begleitet

 

Thorsten Schulte: Fremdbestimmt

Das beste Buch über den 2. Weltkrieg...

Economic Hitman - Wahre Ziele von Weltbank + IWF

John Perkins war ein Economic Hit Man, ein Wirtschaftsattentäter. 

 

Lais + Schetinin Schule

11 Jahre Schule in einem Jahr! Ich war persönlich dort und habe mit Michael Petrowitsch Schetinin ein Interview geführt.

senjora: lehrplan 21

Was Schüler über selbstorganisiertes Lernen denken
«Dieses selbstorganisierte Lernen besteht aus einem endlosen Ausprobieren» von Susanne Lienhard

 

ent-decke

 

Ent-Decke ist ein Internetportal in die Welt der besonderen, inhabergeführten, kleinen und mittelständischen Unternehmen. 

 

mitarbeiterInnen

gesucht unterstützung für newsletter, website

mein newsletter 1x pro W

geht an 12'000 abos.  ich sammle die perlen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir den zugang zum wesentlichen - mit dem focus auf geopolitik und prognosen aus spiritueller sicht, lichtblicke die motivieren und hintergrund-informationen. anstatt das system zu bekämpfen, ist es viel effektiver, sich selbständiger und unabhängiger zu machen – innerlich und äusserlich...

 

in eigener sache: NL von markus rüegg

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meine newsletter liest und herzlichen dank für deine spende. ich versuche vor allem positiv-meldungen zu publizieren - sie machen mut und motivieren.

rüegg markus: für alle die bauen wollen

für alle die bauen wollen (nur deutsche schweiz)