zum video 52a

teambildung
bilde dein eigenes kleines team aus herzensmenschen
 

spenden - gespräche mit pionieren



update 25.4.21:  erstkontakt, erstes gespräch, moderation des gesprächst, selektion




liebe pioniere

in diesem erinnerungsmail publiziere ich meinen text aus dem NL als vorbereitung:
Brief: 25.2.-4.3.21: März => der heisse Monat der Tranformation des Bewusstseins: Auf diese neuen Möglichkeiten sollten wir uns vorbereiten!!!/ Armin Risi: Prophezeiungen der Transformation/ Schweiz: Die Diktatur wird sichtbar: J'accuse - Der ROCHE-Betrug 
wie bereiten wir uns vor? welches potential können wir entfalten? was ist unsere strategie?

unten das ganze horoskop von christa heidecke. ihr text ist die beste analyse der gegenwärtigen situaton aus spiritueller sicht. ich bleibe weiterhin beim thema teambildung, weil es so wichtig ist. mein ganzes leben lang habe ich versucht, teams zu bilden. selten hat es geklappt. die drei häufigsten fallen...

  1. zu heterogen
  2. zu viel fluktuation
  3. eine zu grosse spreizung der bewusstseins-levels in einer gruppe

erst als ich begann, meinen freunden in der geistigen welt aufträge zu erteilen, lernte ich die richtigen leute kennen. aber wie erkennt man diese?

teambildung beginnt mit deiner fähigkeit zu selektionieren
nur wenn werte, visionen, ziele und kommunikations-kultur nicht zu weit auseinander liegen, kann man zusammen etwas machen. am besten beschreibe ich mal den ablauf: meine vorgehensweise sieht z.zt. so aus...

  1. heute beginnt ein neuer kontakt meist mit einem mail.
  2. ich sende ein standard-mail zurück: lass uns mal telefonieren, zoomen, telegramen...
  3. im ersten gespräch höre ich zuerst vor allem zu, dann stelle ich fragen, um zu sehen wie mein gegenüber reagiert.
    - um sein weltbild kennen zu lernen: wenn sein weltbild zu weit von meinem entfernt ist, breche ich ab.
    - um seine kommunikations-kultur kennen zu lernen: viele reden wie ein buch. wenn sie sich nicht stoppen lassen, breche ich ab.
    - nur wenn ich genügend schnell, geügend tief komme, mache ich weiter
  4. meine fragen
    - was/wie ist deine beziehung zu dir selber?
    - was sind deine trigger, muster, konditionierungen?
    - was/wie ist deine beziehung zu der geistigen welt?
  5. wenn es sich gut anfühlt, lade ich ihn/sie zum kaffe ein
  6. bei einem realen treffen spürt man noch viel mehr. die verbale kommunikation ist nur ein teil.
  7. dann kommt die praxis. lebt jemand auch das was er sagt?
  8. dann lade ich dich zum zoom-WS und zu meinen real-WS ein.
  9. wenn du in der schweiz wohnst, lade ich dich in mein team ein.

plötzlich fiel das team vom himmel
das erstaunliche ist: ich musste bis jetzt noch niemanden abweisen. meine freunde in der geistigen welt leisten ganze arbeit. sie wissen viel besser, welche menschen zusammen passen. das gilt übrigens genauso für die partnersuche - sei das ein geschäftspartner oder ein liebespartner. deshalb sage ich heute immer wieder: als ich begann, meinen freunden in der geistigen welt aufträge zu erteilen, fiel plötzlich ein team vom himmel, so wie ich es mir immer gewünscht hatte, aber selber nie hingekriegt habe - trotz den 12`000 abonnenten meines NL.

unsere zukunft
wer gut vorbereitet ist wird sich freuen, wer davon überrascht wird, wird leicht in angst und panik verfallen. viele bereiten sich nur äusserlich vor, genauso wichtig ist jedoch die innere vorbereitung.

  • wer nicht hören will muss fühlen

    • teambildung - das thema für den nächsten zoom-WS:
      1. kleingruppe - status quo - wo stehe ich zur zeit
      1. mein umfeld, freundeskreis,
      2. habe ich zwei herzensmenschen - oder mehr - mit denen ich mich regelmässig austauschen kann?
      3. wie finde ich diese: äusserlich, innerlich
      4. kernteam: digital/real, min. 3 prozessfähige herzensmenschen
      5. team: digital/real, kann ich mein team moderieren?
      6. projekt: digital/real, was ist meine vision?
      7. netzwerk: digital/real, was brauche ich noch
      2. kleingruppe - kommunikation
      1. wie kommunizierst du?
      2. wie moderierst du?
      3. wie schnell kommst du wie tief?
    • pause
    • visualisieren und imaginieren
      1. vielleicht ergibt sich für dich ein thema auf grund des austausches in den kleingruppen
      2. du kannst dir auch ein thema für den nächsten do vornehmen
      3. du kannst aber auch spontan ein wunschthema nehmen

     

     


passend zum thema: inneres gleichgewicht, kernteam, projekt: neues dorf im dorf    28.4.21


aus meinem inserat

Otterpohl Vortragstitel mit buchcover


"netzwerk neues dorf"
  

wir haben eine neue gruppe gestartet. den sinn unserer treffen sehe ich vor allem darin, uns selber vorzubereiten und zu schulen, damit wir gut vorbereitet sind, wenn ein neues projekt entsteht. wenn du dabei sein möchtest, sende ein mail. clicke auf den titel...   21.7.18

 

liebe leserin, lieber leser

beim netzwerk neues dorf kommt gerade ein frischer wind rein. wir starten ein neues dorf in einer gruppe von 2-3 bestehenden dörfern. wir vernetzen erst einmal das was schon da ist. ich schreibe dazu ein tagebuch als anleitung für alle, die in ihrer region ein neues dorf im dorf starten möchten. 

man kann entweder schwarzmalen und jammern oder sich über die befreiung der menschheit freuen und die zukunft planen. ralf otterpohl ist einer der pioniere, der das zweite macht. ich finde das neue dorf ein geniales konzept, vorallem für nach dem machtwechsel. er kombiniert...

  • permakultur, gartenbau, landwirtschaft
  • siedlungpolitik, gemeinschaft, sozialen organismus
  • kleine, bezahlbare modul-häuser, die min. 500 jahre halten

ich werde nächstens wieder ein treffen für die interessenten des neuen dorfes in meiner region winterthur/zürich organisieren. wenn dich das interessiert, schreibe ein mail - dann nehme ich dich auf den verteiler.

2197 Aufrufevor 7 Monaten
553 Abonnenten

 

Coronazeit: Was können wir tun?
in diesem NL gibt es einen sehr interessanten auszug aus dem NL von peter denk. er publiziert viele durchsagen von egon fischer zu dieser umbruchzeit. in blau schreibe ich dann meine kommentare, ergänzungen und lösungsvorschläge hinein. schreibe ein mail wenn dich etwas anspricht...

Brief: 22.-29.4.21: Corona-Einschränkungen im Vergleich/ Coronazeit: Was können wir tun?/ NL Peter Denk: Durchsagen von Egon Fischer - meine Kommentare, Ergänzungen + Lösungsvorschläge/ W. Toel: Liebe zu De/ Trinkwasserinitiative: Bäuerliches Komitee

 

hier ein wichtiger punkt aus den durchsagen von egon fischer:

Was wir machen, ist, dass wir euch inspirieren, wie ihr auch aus energetisch, wirtschaftlich und sozial ungünstigen und destruktiven Umständen Nutzen ziehen und ihr die negativen Energieströme in positive Richtungen lenken könnt. Ihr könnt keine Energiefelder bekämpfen, ihr könnt nur die Energie umlenken und transformieren. Daher haben wir Menschen inspiriert, die Lockdowns zur Selbstfindung und sonstigen konstruktiven Aktionen zu nutzen. ... Fokussiert euch auf konstruktive Maßnahmen, wobei ihr die Energiefelder der dunklen Seite nutzt. Jede Energie ist in ihrer Substanz neutral, nur die „Form“ einer Energie kann - aus eurer Sicht - destruktiv oder konstruktiv sein. ... Nutzt also auch die immensen Energiefelder der negativen Seite für konstruktive Aktionen und bekämpft sie nicht.


das sehe ich genau so. die rechte spalte meiner website ist voll mit solchen möglichkeiten. was heisst das konkret?

  • inneres gleichgewicht: anstatt sich in sein schneckenhaus zurück zu ziehen, weil man sich isoliert fühlt, in angst und panik zu verfallen wie das kaninchen vor der schlange...
    - suche dir zwei herzensmenschen in deinem umfeld
    - die eine ähnliche wellenlänge haben
    - mit denen du über alles reden kannst
    - treffe ich regelmässig - zum kaffe, zum spazieren oder zur not am telefon/zoom
    - unterstützt euch gegenseitig in den prozessen, die das leben täglich bringt
    - das ist wichtig für das innere gleichgewicht, für die psycho-hygiene
  • schule: anstatt zu verzweifeln, über die repression gegen deine kinder, wie maskenzwang, corona-tests, indokrination, mobbing...
    - starte eine home-schooling-initiative mit befreudeten familien
    - unterrichte die kinder selber
    - im wechsel mit anderen müttern und vätern ist das einfacher
    - corona-testpflicht nein - jetzt homeschooling
    - eine neue bildung zur potentialentfaltung
  • krisenvorsorge: anstatt sich seinen bunker zu bauen, mit vorräten, edelmetallen und fluchtplänen nach...???
    - treffe dich mit gleichgesinnten in deinem dorf/region/stadt
    - starte ein neues dorf im dorf
    - vernetze erst die ressourcen die schon da sind
    - ziel: wir kaufen so viel als möglich von den produzenten im dorf
    - statt im supermarkt oder im internet
    - organisiere ein gemüse-abo, einen foodcoop