Skip to main content

Ukraine: 11.-18.8.22: OST WEST TRANSMITTER: Russland - China Pakt gegen die USA/ RT/ Anti-Spiegel/ The Saker: Wird die Ukraine als nächstes geteilt und wenn ja, wie?

 
25.931 Aufrufevor 1 Tag
 

 

Falls Sie keine Bilder sehen oder die Links nicht funktionieren, öffnen Sie die Nachricht in Ihrem Browser.

RT DE
 
 

August 17, 2022, Mittwoch

Liebe Leser,

für große Aufregung in der deutschen Politik sorgte gestern Abend der Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Bei seiner Pressekonferenz mit Bundeskanzler Scholz warf Abbas Israel einen vielfachen "Holocaust" an den Palästinensern vor. Er betonte:

"Israel hat seit 1947 bis zum heutigen Tag 50 Massaker in 50 palästinensischen Orten begangen. […] 50 Massaker, 50 Holocausts."

Das Schweigen von Olaf Scholz löste einen medialen Shitstorm aus. Weniger präsent in den Medien ist hingegen die Verstrickung von Scholz in die Cum-Ex-Affäre – dabei gibt es dort genug Widersprüche.

16. August 2022

Liebe Leser,

während ukrainische Truppen mit US-Haubitzen das Atomkraftwerk von Saporoschje beschießen und Europa damit an den Rand einer nuklearen Katastrophe katapultieren, plagen Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko seine privaten Nöte: Der ehemalige Profi-Boxer lässt sich von seiner Frau Natalia scheiden – sie haben sich auseinandergelebt. Man muss schließlich Prioritäten setzen.

Indes wird der russische Präsident Wladimir Putin deutlich: Die USA hätten "das ukrainische Volk zu Kanonenfutter gemacht" und auch das "amerikanische Taiwan-Abenteuer" diene lediglich "zur Destabilisierung der Lage und Chaosstiftung in der Region und der ganzen Welt". Die Ära der "westlichen globalistischen Eliten" nähere sich seinem Ende:

"Die unipolare Weltordnung gehört der Vergangenheit an."

August 15, 2022, Montag

Liebe Leser,

abermals hat der 99-jährige ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger die Außenpolitik seines Landes wie des ganzen Westens vorgeführt. Er kritisierte, die aktuelle Politik der westlichen Staatsführer sei richtungs- und ziellos – von Diplomatie fehle jegliche Spur. Kissinger resümiert:

"Wir stehen am Rande eines Krieges mit Russland und China in Fragen, die wir zum Teil selbst verursacht haben, ohne eine Vorstellung davon zu haben, wie das Ganze enden wird oder wozu es führen soll."

Anstatt aber zu deeskalieren, gießt der Westen weiter Öl ins Feuer: so etwa Israel mit seinen Luftangriffen auf Syrien – unweit des russischen Marinestützpunkts – oder die USA mit ihren fortgesetzten diplomatischen Manövern in Taiwan.

14. August 2022

Liebe Leser,

zum Einstieg nehmen wir uns heute drei Portionen Propaganda-Kritik vor, und zwar einmal mehr das absurde Gendern, den selbstgefälligen, bevormundenden öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die aller Realität entbehrenden Werbe-Phrasen der Bundeswehr. Passend zum Militärischen liest Roger Waters dem Westen die Leviten in Sachen Ukraine-Krieg. Moldawien wiederum, das südwestliche Nachbarland der Ukraine, muss aufpassen, nicht ein ähnliches Schicksal wie die Ukraine zu erleiden. Dagegen könnte es in Kolumbien endlich zu positiven Veränderungen kommen. Auch Ungarn wird mehr Gas aus Russland erhalten, während ukrainische Diplomaten neben flotten Sprüchen anscheinend nur Gas geben können.

August 12, 2022, Freitag

Liebe Leser,

rund um das Kernkraftwerk Saporoschje in der Ukraine ist die Lage weiterhin angespannt. Falls Sie sich bei sogenannten "Faktencheckern" über die Geschehnisse in der Ukraine informieren wollen, sollten Sie allerdings achtgeben. Denn diese werden meist aus Washington finanziert. Der "Fakten-Booster" des Bundesgesundheitsministeriums hingegen kostete den deutschen Steuerzahler mittlerweile mehr als fünf Millionen Euro. Darüber hinaus hat sich CDU-Chef Merz bei einem Sportunfall das Schlüsselbein gebrochen, befindet sich allerdings auf dem Weg der Genesung. Und Salman Rushdie, Autor der "Satanischen Verse", wurde im US-Bundesstaat New York auf offener Bühne attackiert. Ebenfalls in den USA suchte das FBI bei einer Razzia bei Ex-US-Präsident Trump offenbar nach Atomwaffen-Unterlagen. Ob dies Trumps Ende ist – oder das von anderen –, steht allerdings noch in den Sternen.

August 11, 2022, Donnerstag

Liebe Leser,

die ukrainische Führung spielt weiter mit dem Feuer: Kiew greift am Donnerstag erneut das AKW in Saporoschje an, Russland warnt vor einer Tragödie "schlimmer als Tschernobyl". Und im "besten Deutschland aller Zeiten"? Da gibt sich Bundeskanzler Scholz auf einer Bundespressekonferenz zum Thema "Cum-EX-Skandal" wiederholt wortkarg und das Paul-Ehrlich-Institut kommt seinem Auftrag über die Impfstoffsicherheit der Corona-Vakzine zu berichten nicht nach.

 

Beliebteste Artikel
Beliebteste Artikel

 


 

 


wer ist the saker?
er ist in zürich und genf aufgewachsen - fühlt sich aber mehr als russe als als schweizer. seine urgrosseltern verliessen russland kurz vor der russischen revolution. er hatte eine russische mutter, einen holländischen vater und auch eine russin als frau. er ist in die USA ausgewandert, weil ihn irgend ein depp vom roten kreuz verleumdete und er deshalb in der schweiz keine jobs mehr bekam. er lernte sein handwerk in der schweizer armee und in den schweizer geheimdinsten. er spricht sieben sprachen.
Analysen: 3.-10.2.21: The Saker: "U-Boote in der Wüste“

beste militärische analyse der geo-politischen kräfteverhältnise
...Putin ist sehr berechenbar und gleichzeitig sehr unberechenbar.  Das Berechenbare an Putin ist, dass er nur dann Gewalt anwendet, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt.  Das sehr Unberechenbare an Putin ist, wie und wo er bereit ist, Gewalt anzuwenden.
Analysen: 24.-30.12.21: The Saker: Was könnte als nächstes passieren, wenn die USA das russische Ultimatum ablehnen?


automatische übersetzung durch den browser firefox
durch eine sehr einfache einstellung im broser werden fremdsprachige websites automatisch auf deutsch übersetzt. wenn du diese einstellung bei dir auch machen möchtest, rufe einfach an - ich rufe dann zurück, da ich eine fladrate habe. die übersetzung der englischen texte durch firefox ist mangelhaft. wenn ich zeit habe, übersetze ich die texte mit deepL - einer deutschen statt amerikanischen software.


übersetzung mit deepl
wenn der text ist zu langatmig ist, bringe ich oft nur einen auszug. wenn du den ganzen text lesen/übersetzen möchtest, oder alle bilder sehen, clicke auf den link unter dem titel. hier der linke zum gratisübersetzer deepl...
https://www.deepl.com/translator


einseitiges weltbild
sein bild ist einseitig - er beleuchtet nur die politische, ökonomische, materielle seite. da fehlt ihm ein ganzheitliches spirituelles weltbild. die untersuchungen/verhaftungen/pozesse gegen die sumpfkreaturen schreiten voran - trump hat jetzt hillary clinton angeklagt. dass die trump-allianz amerika und putin europa aufräumen wird, fehlt in seiner sonst interessanten analyse komplett...
mehr dazu hier...
Brief: 1.-7.4.22: Workshop 13.-15.05.22: Alles eskaliert! Impfschäden explodieren. Düstere Prognosen für Europa. Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch/ Putin macht Great Reset zu Schnee von gestern/ Pepe Escobar: Rubelgas/ Super Druschba-Video

Brief: 24.-31.3.22: 45 Prognosen 2022-30: Eskalation im Jahr des Tigers: €+$ verlieren -> Rubel/Yuan gewinnen/ Putin kommt erst wenn wir das wollen/ Glazyev: Sanktionen + Souveränität. Russ. Zentralbank als Trojanisches Pferd/ EU: Diesel+Strommangel?

Brief: 26.8.-2.9.21: Spiritualität - wie ich unterscheide/ Woher kommen die Religionen?


 

Wird die Ukraine als nächstes geteilt und wenn ja, wie?

Interessante Infos heute. Erstens hat der russische Auslandsgeheimdienst durch die Erklärung eines Generalobersten die folgende Erklärung abgegeben ( übersetzt von meinem Freund Andrei Martyanov in seinem Blog ): (Hervorhebung hinzugefügt)

Übersetzung: MOSKAU, 16. August – RIA Nowosti. Westliche Kuratoren haben das Kiewer Regime praktisch abgeschrieben und planen bereits die Teilung der Ukraine , sagte der Sprecher des Auslandsgeheimdienstes, Generaloberst Wolodymyr Matveev, auf der Moskauer Konferenz über internationale Sicherheit. „ Offensichtlich der Westen keine Sorgen um das Schicksal des Kiewer Regimes . Wie aus den Informationen hervorgeht, die der SVR erhalten hat, haben westliche Kuratoren es fast abgeschrieben und entwickeln Pläne für die Aufteilung und Besetzung zumindest eines Teils der ukrainischen Gebiete auf Hochtouren “, sagte er. Allerdings, so der General, stehe viel mehr auf dem Spiel als die Ukraine: Für Washington und seine Verbündeten gehe es um das Schicksal des kolonialen Weltherrschaftssystems.

Nur um das klarzustellen, der SVR gibt selten öffentliche Erklärungen ab, und wenn doch, können Sie sie zur Bank bringen, da der SVR nicht mit „Lecks“ aus „informierten Quellen“ und dem ganzen restlichen PR-Unsinn, der von der SVR produziert wird, beschäftigt ist sogenannte westliche „Geheimdienste“ (die inzwischen vollständig in hochgradig politisierte Propagandastellen umgewandelt wurden).

Am selben Tag sehe ich diesen Artikel auf der RT-Website: „ Westliche Länder warten auf den ‚Fall der Ukraine‘ – Kiew “, in dem eine interessante Aussage des Ukronazi-Außenministers erwähnt wird:

Mehrere Länder im Westen warten auf die Kapitulation Kiews und glauben, dass sich ihre Probleme sofort von selbst lösen werden, sagte der ukrainische Außenminister Dmitri Kuleba in einem am Dienstag veröffentlichten Interview. „ Ich werde oft in Interviews und im Gespräch mit anderen Außenministern gefragt: Wie lange halten Sie durch? Anstatt zu fragen, was sonst noch getan werden könnte, um uns zu helfen, Putin in kürzester Zeit zu besiegen“, sagte Kuleba und merkte an, dass solche Fragen darauf hindeuten, dass alle „ darauf warten, dass wir fallen und ihre Probleme von selbst verschwinden.

TheMap

Schließlich postete Dmitri Medwedew vor einiger Zeit diese „Zukunftskarte der Ukraine nach dem Krieg“ auf seinem Telegram-Konto. Diese Karte zeigt eine Ukraine, die zwischen ihren Nachbarn aufgeteilt ist, und eine winzige Rumpf-Ukraine, die in der Mitte verbleibt.

Nun, volle Offenlegung, ich bin seit langem ein Befürworter des Zerfalls der Ukraine in mehrere Nachfolgestaaten: Meine Gründe dafür habe ich in meinem Artikel „ Die Argumente für den Zerfall der Ukraine “ aus dem fernen Jahr 2016 dargelegt.

Wie stehen jetzt, sechs Jahre später, die Chancen dafür?

Ohne Vorhersagen zu treffen, was derzeit nahezu unmöglich ist, da es viel zu viele Variablen gibt, die das Ergebnis dramatisch beeinflussen können, möchte ich einige Argumente für und gegen die Wahrscheinlichkeit (im Gegensatz zur Wünschbarkeit) eines solchen Ergebnisses auflisten.

Argumente für die Wahrscheinlichkeit dieses Ergebnisses:

  • Erstens würden die meisten Nachbarn der Ukraine von einem solchen Ergebnis profitieren. Polen würde nicht das „ Intermarium “ bekommen, von dem es immer träumt, aber es würde Ländereien zurückbekommen, die historisch zu Polen gehören und von vielen Polen bevölkert sind. Auf dieser Karte würde auch Rumänien ein gutes Geschäft machen, obwohl Moldawien Transnistrien verlieren würde, das es ohnehin keine wirkliche Chance hatte, es jemals wirklich zu kontrollieren. Rumänien könnte daher sogar ganz Moldawien absorbieren. Zwar bekommt Ungarn auf dieser Karte (fast) nichts, aber das ist ein Problem, das Ungarn mit Polen und Rumänien angehen muss, nicht mit Russland.
  • Russland widersetzt sich vielleicht nicht einmal einer solchen Entwicklung, einfach weil es das Ukronazi-Problem zum Problem eines anderen macht. Solange die derzeitige Ukraine vollständig entmilitarisiert und entnazifiziert ist, wird Russland mit einem solchen Ergebnis einverstanden sein.
  • Der Hinterteil ex-Banderastan würde in Größe, Bevölkerung und Ressourcen so stark reduziert werden, dass er für niemanden eine geringe bis gar keine Bedrohung darstellen würde. Entscheidend ist, dass die Russen niemals zulassen werden, dass es mehr als eine minimale Polizei und interne Sicherheitskräfte gibt (zumindest solange es auch nur *Spuren* der Ukronazi-Banderista-Ideologie irgendwo in der Nähe von Russland gibt). Die tatsächlichen Chancen dieses Hinterteils Banderastan, für irgendjemanden eine Bedrohung zu werden, wären nahe Null. Ganz zu schweigen davon, dass selbst wenn dieser Rest Banderastan zu einer Art Bedrohung werden könnte, es viel einfacher wäre, damit umzugehen als mit der Bedrohung, der Russland Anfang 2022 ausgesetzt war.
  • Objektiv gesehen würden die europäischen Länder das bestmögliche „raus“ für sie bekommen, da es für Länder Europas absolut unhaltbar ist, sich in einem ständigen Zustand des totalen Stellvertreterkriegs zu befinden.
  • Was „Biden“ betrifft, so würde es „ihm“, vorausgesetzt, er ist noch am Leben und an der Macht (?), möglich sein, das Thema dieses letzten von den USA (erneut!) verlorenen Krieges aus den Schlagzeilen zu entfernen und sich mit anderen zu befassen Ausgaben.
  • Die Ukraine war eine solche Geldverschwendung, Milliarden und Abermilliarden, dass sie im Wesentlichen ein schwarzes Loch mit einem Ereignishorizont ist, der nichts wieder herauskommen lässt und hinter dem alles, Geld, Ausrüstung oder Männer, einfach verschwindet. Das ist eindeutig eine unhaltbare Belastung für die Volkswirtschaften des Westens.
  • Doch theoretisch könnte die EU, wenn eine Einigung erzielt wird und alle Parteien zustimmen, vielleicht nicht alle, aber zumindest die schlimmsten, selbstzerstörerischen Sanktionen aufheben, die sie so dumm eingeführt hat und die jetzt die Wirtschaft der EU zerstören.
  • Für die USA könnte der größte Vorteil eines solchen Ergebnisses theoretisch darin bestehen, dass es die „russische Front“ „schließen“ und es den USA ermöglichen würde, ihren Hass und ihre Aggression auf China zu konzentrieren.

Allerdings sprechen auch viele Argumente gegen ein solches Ergebnis.

  • Erstens müssten die herrschenden Klassen des Westens, betrunken von totaler Russophobie, akzeptieren, dass Russland diesen Krieg (wieder) gewonnen und die vereinten Mächte des Westens (wieder) besiegt hat. Dies würde einen immensen Gesichts- und politischen Glaubwürdigkeitsverlust für alle am politischen Krieg gegen Russland Beteiligten bedeuten.
  • Zweitens wäre dies für die NATO eine Katastrophe. Denken Sie daran, dass das eigentliche Ziel der NATO darin besteht, „ die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten “. Wie würde in diesem Fall eine noch erweiterte NATO akzeptieren, dass sie absolut nichts tun könnte, um die Russen daran zu hindern, alle ihre Ziele zu erreichen?
  • Als nächstes, während die Menschen in der EU unter der verheerenden Wirtschaftspolitik ihrer Herrscher leiden, geht es den herrschenden Eliten (der EU 1%) gut, danke, und kümmert sich nicht um die Menschen, über die sie herrschen.
  • Ein solches Ergebnis würde auch den Wunsch der USA nach einer unipolaren Welt, die von Onkel Shmuel als Welthegemon regiert wird, direkt in Frage stellen. Das Risiko besteht hier in einem politischen Dominoeffekt, bei dem immer mehr Länder um echte Souveränität kämpfen würden, was eine direkte Bedrohung des US-Wirtschaftsmodells wäre.
  • Ein solches Ergebnis ist mit ziemlicher Sicherheit unerreichbar, solange die Neokonservativen die USA regieren. Und da es KEINE Anzeichen für eine Schwächung des eisernen Griffs der Neocons auf alle Hebel der politischen Macht in den USA gibt, könnte ein solches Ergebnis nur eintreten, wenn die Neocon-Verrückten in den Keller zurückgeschickt werden, aus dem sie herausgekrochen sind und wo sie hingehören . Auf absehbare Zeit nicht wahrscheinlich.
  • Diese Fokussierung auf die Teilung der Ukraine übersieht die Tatsache, dass die Ukraine nicht der eigentliche Feind Russlands ist. Tatsächlich verlor die Ukraine den Krieg in den ersten 7-10 Tagen nach Beginn der SMO an Russland. Seitdem bekämpft Russland nicht mehr die Ukraine an sich , sondern den konsolidierten Westen. Wenn der wahre Feind der konsolidierte Westen ist, könnte man argumentieren, dass *jedes* Ergebnis, das auf die Ukraine beschränkt ist, nichts reparieren oder lösen würde. Es könnte bestenfalls eine Zwischenstufe eines viel größeren und längeren Krieges sein, in dem Russland nicht nur Banderastan, sondern zumindest alle EU/NATO-Staaten entmilitarisieren und entnazifizieren muss.
  • Während der Krieg in der Ukraine für einige eine wirtschaftliche Katastrophe war, war er für das (unsterblich korrupte) US-MIC ein fantastischer Glücksfall. Und ich werde nicht einmal auf die offensichtlichen Korruptionsverbindungen eingehen, die die Familie Biden in Kiew hat. Wenn diese „Medwedew-Lösung“ jemals realisiert wird, dann würde all das leicht verdiente Geld verschwinden.
  • Während ich unter den Argumenten für ein solches Ergebnis die Fähigkeit der USA aufführte, „die russische Front zu schließen“ und sich auf China zu konzentrieren, machen solche Argumente in Wirklichkeit eine sehr weit hergeholte Annahme: dass es immer noch möglich ist, Russland abzutrennen und China und dass Russland den USA erlauben würde, China anzugreifen. Einfach ausgedrückt: Russland kann eine Niederlage Chinas genauso wenig zulassen wie China eine Niederlage Russlands zulassen kann. Daher ist die gesamte Vorstellung vom „Schließen der russischen Front“ illusorisch, in Wirklichkeit sind die Dinge dafür viel zu weit gegangen, und weder Russland noch China werden den USA erlauben, sie einen nach dem anderen zu Fall zu bringen.
  • Die EU wird von einer Kompradoren regiert, die den Interessen der US-Neokonservativen völlig untergeordnet ist. Es gibt bereits viele interne Spannungen innerhalb der EU, und ein solches Ergebnis wäre eine Katastrophe für all jene EU-Politiker, die sich in die Ecke eines totalen Krieges gegen Russland gemalt haben, und selbst wenn, sagen wir, die Polen, Rumänen oder sogar Die Ungarn profitieren von einem solchen Ergebnis, es wäre inakzeptabel für die Schläger, die derzeit Deutschland, Großbritannien oder sogar Frankreich regieren.

Die Argumente für und gegen ein solches Ergebnis, die ich oben aufgeführt habe, sind nur einige Beispiele, in Wirklichkeit gibt es viel mehr Argumente auf beiden Seiten dieser Frage. Außerdem macht das, was vor 6 Jahren Sinn machte, heute vielleicht keinen Sinn mehr.

Zum Beispiel diese Diskussion auf das „Was“, aber nicht auf das „Wie“ . Lassen Sie mich erklären.

Ich glaube, dass ich die erste Person im Westen war, die einen wichtigen russischen Ausdruck bemerkte und übersetzte: „nicht einigungsfähig“ (недоговороспособны). Dieser Ausdruck wird zunehmend von vielen russischen Entscheidungsträgern, Politikern, politischen Kommentatoren und anderen verwendet. Irgendwann haben sogar die Leute im Westen das mitbekommen. Lassen Sie uns dieses Thema also noch einmal aufgreifen, wobei wir im Hinterkopf behalten, dass die Russen jetzt voll und ganz davon überzeugt sind, dass der Westen einfach „nicht abkommensfähig“ ist . Ich würde argumentieren, dass die Russen bis zum russischen Ultimatum an die USA und die NATO immer noch die Tür für irgendeine Art von Verhandlungen offen gelassen haben. Allerdings, und wie ich VOR dem russischen Ultimatum vorausgesagt habe, hat Russland aus der Haltung des Westens die einzig mögliche Schlussfolgerung gezogen: Wenn unsere „Partner“ (Sarkasmus) nicht einigungsfähig sind, dann ist die Zeit für den russischen Unilateralismus .

Zwar gab es bereits seit 2013 oder sogar 2008 Anzeichen dafür, dass sich die russische Entscheidungsfindung allmählich in Richtung Unilateralismus bewegt. Aber das russische Ultimatum und die SMO sind jetzt die „reinen“ Zeichen dafür, dass Russland den Unilateralismus annimmt, zumindest gegenüber dem konsolidierten Westen.

Wenn das richtig ist, dann würde ich vorschlagen, dass die meisten der oben genannten Argumente auf beiden Seiten des Problems im Grunde obsolet und irrelevant geworden sind.

Außerdem möchte ich hier eine kleine Erinnerung hinzufügen: Die meisten Kampfhandlungen in der Ukraine werden nicht einmal von russischen Streitkräften durchgeführt, sondern von LDNR-Streitkräften, die von russischen C4ISR und Feuerkraft unterstützt werden. Aber in Bezug auf sein tatsächliches militärisches Potenzial hat Russland weniger als 10 % seines Militärs eingesetzt, und Putin war diesbezüglich ziemlich offen, als er sagte: „ Wir haben noch nicht einmal begonnen, ernsthaft zu handeln “.

Wie wird dieser Krieg Ihrer Meinung nach aussehen, wenn Russland beschließt, wirklich seine volle Militärmacht zu entfesseln, d. h. die 90 % der Streitkräfte, die derzeit nicht an der SMO teilnehmen?

Hier ist eine einfache Wahrheit, die sich die meisten Leute im Westen nicht einmal vorstellen können: Russland hat überhaupt keine Angst vor der NATO.

Wenn überhaupt, haben die Russen bereits verstanden, dass sie über die Mittel verfügen, um ihren Feinden einseitig das Ergebnis aufzuzwingen, das sie wählen. Die Vorstellung eines US/NATO-Angriffs auf Russland ist einfach lächerlich. Ja, die USA haben eine sehr starke U-Boot-Truppe, die viele Tomahawk- und Harpoon-Raketen auf russische Ziele abfeuern kann. Und ja, die USA haben immer noch eine robuste nukleare Triade. Aber beides wird den USA nicht helfen, einen Landkrieg gegen die russischen Streitkräfte zu gewinnen.

Und nein, ein paar tausend US-Soldaten in dieses oder jenes NATO-Land zu schicken, um „die NATO-Ostflanke zu verstärken“, ist reine PR, militärisch ist es nicht einmal irrelevant, es ist lächerlich. Ich werde nicht einmal die Entsendung von F-35 kommentieren, die so absolut lächerlich und nutzlos gegen die russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte und die Luftverteidigung ist, dass ich mich nicht einmal die Mühe machen werde, mit denen zu streiten, die nicht verstehen, wie schlecht beide F-35 sind (und sogar die F-22!) sind es wirklich.

Ich werde die militärischen Fähigkeiten der EU mit keinem anderen Kommentar als diesem würdigen: Länder, die sich jetzt ernsthaft dafür einsetzen, weniger häufig zu duschen, um „Putin zu zeigen!“ sind zu einer solchen Bedeutungslosigkeit und Entartung abgesunken, dass sie nicht mehr ernst genommen werden können, schon gar nicht in Russland.

Also, wohin gehen wir von hier aus?

Wie gesagt, ich weiß nicht, es gibt zu viele Variablen. Aber ein paar Dinge scheinen mir klar zu sein:

  • Russland hat sich in seiner Politik gegenüber der Ukraine und dem Westen für vollen Unilateralismus entschieden. Oh sicher, wenn nötig, werden die Russen immer noch zustimmen, mit ihren westlichen „Partnern“ zu sprechen, aber das liegt an der langjährigen russischen Politik, immer mit allen und jedem zu sprechen, sogar mit Russlands schlimmsten Feinden. Wieso den? Denn weder Kriegsführung noch politischer Unilateralismus sind Selbstzweck, sondern nur Mittel, um ein bestimmtes politisches Ziel zu erreichen. Daher ist es immer gut, sich mit seinem Feind zusammenzusetzen, besonders wenn Sie die Schmerzskala für ihn einige Monate lang sanft, aber stetig erhöht haben! Die Europäer, die die „ großen protoplasmatischen wirbellosen Gelees “ sind (zu ganz BoJo), die sie sind, könnten schnell und plötzlich nachgeben oder zumindest versuchen, ihr Los zu verbessern, indem sie versuchen, ihre eigenen Sanktionen zu umgehen (Onkel Shmuel erlaubt, jedoch widerwillig).
  • Die einzige Partei mit einer wirklichen Agentur, mit der Russland ernsthaft verhandeln könnte, sind natürlich die USA. Solange die USA jedoch unter der totalen Kontrolle der Neokonservativen stehen, ist dies ein vergebliches Unterfangen.
  • Sollte jemals ein Geschäft zustande kommen, wäre es nur eines, das vollständig und vollständig überprüfbar wäre. Entgegen der landläufigen Meinung können viele Verträge und Vereinbarungen so gestaltet werden, dass sie vollständig überprüfbar sind, was an sich kein technisches Problem darstellt. Mit den derzeitigen herrschenden Klassen des Westens wird jedoch wahrscheinlich kein solcher Deal ausgearbeitet und von allen Beteiligten vereinbart.

Was bleibt also?

Es gibt ein russisches Sprichwort, das mir meine Großmutter als Kind beigebracht hat: „ Die Grenzen Russlands befinden sich am Ende des Speers eines Kosaken “. Dieses Sprichwort, geboren aus 1000 Jahren existenzieller Kriegsführung ohne natürliche Grenzen, drückt einfach eine grundlegende Realität aus: Die russischen Streitkräfte sind diejenigen, die entscheiden, wo Russland endet. Oder man kann es so umdrehen: „Die einzige natürliche Grenze Russlands sind die Fähigkeiten der russischen Streitkräfte“. Sie können sich vorstellen, dass es einen russischen Unilateralismus vor 1917 gab :-)

Dies wirft jedoch die Frage nach der moralischen und ethischen Grundlage für eine solche Haltung auf. Bedeutet das nicht, dass Russland sich das Recht gibt, in jedes Land einzudringen, nur weil es das kann?

Gar nicht!

Während es in der russischen Geschichte imperialistische und expansionistische Kriege gab, ist Russland im Vergleich zu den 1000 Jahren des Imperialismus von Wand zu Wand im Westen nur ein sanftes und sanftes Lamm! Das entschuldigt nichts, es ist einfach eine Tatsache. Die restlichen russischen Kriege waren fast alle existenzielle Kriege um das Überleben und die Freiheit der russischen Nation. Ich kann mir keinen „gerechteren Krieg“ vorstellen als einen, der Ihnen 1) aufgezwungen wurde und 2) in dem es Ihr einziges Ziel ist, als freie und souveräne Nation zu überleben, insbesondere als multiethnische und multireligiöse Nation Der russische war es schon immer, im scharfen Gegensatz zu den Feinden Russlands, die immer von religiösem, nationalistischem und sogar offen rassistischem Eifer getrieben wurden (was wir alle heute, lange nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, wieder beobachten können).

Ist das nur Propaganda? Wenn Sie so denken, dann können Sie die russische Geschichte studieren oder, besser, die gegenwärtige Militärdoktrin Russlands studieren, und Sie werden sehen, dass Russlands Streitkräfteplanung völlig defensiv ist, insbesondere auf strategischer Ebene. Der beste Beweis dafür ist, dass Russland die ganze hässliche rassistische und russophobe Politik der Ukraine oder der drei baltischen Kleinstaaten jahrzehntelang hingenommen hat, ohne etwas zu unternehmen. Aber als die Ukraine de facto Stellvertreter der NATO wurde und nicht nur den Donbass, sondern auch Russland selbst direkt bedrohte (erinnert sich noch jemand daran, dass „Ze“ Tage vor der SMO erklärte, dass die Ukraine Atomwaffen bekommen sollte?!), dann nahm Russland Aktion. Man muss entweder blind oder unglaublich unehrlich sein, um diese selbstverständliche Tatsache nicht zuzugeben.

[ Sidebar : Übrigens versuchen die drei baltischen Kleinstaaten, für die Russland überhaupt keine Verwendung hat, ständig, eine militärische Bedrohung für Russland zu werden, nicht nur durch die Aufnahme von NATO-Streitkräften, sondern auch durch wirklich idiotische Pläne, die zu „sperren“ Baltikum mit Finnland . Kombinieren Sie dies mit der antirussischen Apartheid-Politik der Nazis gegenüber den russischen Minderheiten, und es sei Ihnen verziehen zu denken, dass die Balten wirklich die nächsten sein wollen, die entnazifiziert und entmilitarisiert werden. Aber… aber… – werden Sie sagen – „da sie Mitglieder der NATO sind, können sie nicht angegriffen werden!“. Nun, wenn Sie glauben, dass 1) irgendjemand in der NATO Russland wegen dieser Kleinstaaten bekämpfen wird oder 2) dass die NATO die militärischen Mittel hat, um sie zu schützen, dann habe ich viele großartige Brücken, die ich Ihnen verkaufen kann. Dennoch ist der effektivste Weg, mit den Balten fertig zu werden, sie wirtschaftlichen Selbstmord begehen zu lassen, was sie im Grunde bereits getan haben, und ihnen dann ein paar „ökonomische Karotten“ für einen Wechsel zu einer zivilisierteren Haltung zu versprechen. Ein russisches Sprichwort sagt: „ Der Kühlschrank gewinnt gegen den Fernseher “ (победа холодильника над телевизором), was bedeutet, dass die Propaganda im Fernsehen ihre Kraft verliert, wenn Ihr Kühlschrank leer ist. Ich denke, dass die Zukunft der 3 baltischen Kleinstaaten von diesem Aphorismus bestimmt wird]

Wird die Ukraine also geteilt?

Ja, absolut, es hat bereits große Teile seines Territoriums verloren und wird nur noch mehr verlieren.

Könnten die westlichen Nachbarn beschließen, einen Bissen von der Westukraine zu nehmen? Sicher! Das ist eine reale Möglichkeit.

Aber dies werden alles entweder einseitige Aktionen oder sehr inoffiziell koordinierte Vereinbarungen sein, die in plausible Leugnung gehüllt sind (wie die Entsendung polnischer „Friedenstruppen“ zum „Schutz“ der Westukraine). Aber hauptsächlich sage ich voraus, dass zwei Dinge passieren werden: 1) Russland wird alle seine Ziele einseitig erreichen, ohne mit irgendjemandem Geschäfte zu machen, und 2) Russland wird den westlichen Nachbarn der Ukraine nur dann erlauben, ein paar Chucks der Ukraine abzubeißen, wenn, und nur wenn, diese Brocken sollen keine militärische Bedrohung für Russland darstellen.

Erinnern Sie sich, was Putin über den NATO-Beitritt Finnlands und Schwedens und Finnlands gesagt hat? Er sagte, dass dies an sich kein Problem für Russland sei. Aber er warnte davor, dass Russland Gegenmaßnahmen ergreifen muss, sollten diese Länder US/NATO-Streitkräfte und Waffensysteme aufnehmen, die Russland bedrohen. Ich denke, dass dies auch die Position des Kremls zur Zukunft eines Rest-Banderastan und zu allen Bemühungen von NATO-Staaten (einschließlich Polen, Rumänien und Ungarn) ist, Gebiete zurückzuerobern, die ihnen historisch gehörten oder die erhebliche polnische, rumänische und ungarische Minderheiten haben.

Im Moment befinden wir uns erst in der zweiten Phase der SMO (die sich auf den Donbass konzentriert) und Russland hat noch nicht einmal Operationen eingeleitet, um tiefer in die Ukraine einzudringen. Was den wirklichen Krieg betrifft, den Krieg zwischen Russland und dem kombinierten Westen, so dauert er nicht weniger als ein Jahrzehnt oder sogar noch länger, und dieser Krieg wird viel länger dauern als der SMO in der Ukraine . Schließlich wird der Ausgang dieses Krieges tektonische und tiefgreifende Veränderungen mit sich bringen, die mindestens so dramatisch sind wie die Veränderungen, die sich aus den Ergebnissen des Ersten und Zweiten Weltkriegs ergeben.

Die Russen verstehen, dass sie jetzt wirklich müssen , um den Zweiten Weltkrieg wirklich zu beenden, und dass das formelle Ende des Zweiten Weltkriegs im Jahr 1945 nur den Übergang zu einer anderen Art von Kriegsführung markierte, die immer noch von einem vereinten, konsolidierten Westen, aber jetzt nicht von deutschen Nazis, sondern auferlegt wird von (hauptsächlich) US-Neokonservativen (die natürlich typische rassistische Nazis sind, außer dass ihr Rassismus anglo und jüdisch/zionistisch ist).

Ich schließe mit einem kurzen Zitat von Bertold Brecht, das meines Erachtens von Russland heute zutiefst verstanden wird:

Lerne also zu sehen und nicht zu gaffen.
Den ganzen Tag handeln statt reden.
Die Welt wurde fast von so einem Affen erobert!
Die Nationen setzen ihn dahin, wo seinesgleichen hingehört.
Aber freue dich nicht zu früh über deine Flucht –
Der Schoß, aus dem er gekrochen ist, ist immer noch stark .“

― Bertolt Brecht, The Resistible Rise of Arturo Ui

Russland hat in seiner Geschichte viele westliche Affen abgeschlachtet, jetzt ist es an der Zeit, sich endlich mit dem Mutterleib zu befassen, aus dem sie herausgekrochen sind.

Andreas

PS: FYI – die russische Untersuchung hat erklärt, dass die Explosionen auf dem Flugplatz auf der Krim ein Sabotage-/Ablenkungsakt waren. Was zunächst die wahrscheinlichste Erklärung war.


 Warum habe ich aufgehört, Karten der Situation in der Ukraine und ein paar andere Fragen zu posten?

Ein Leser hat mich kürzlich gefragt, warum ich keine Karten der militärischen Situation in der Ukraine veröffentlicht habe, und das ist eine berechtigte Frage, die ich im Folgenden beantworten werde.

Dafür gibt es ein paar Gründe, aber der wichtigste und offensichtlichste ist dieser: Im Gegensatz zu den ersten ein oder zwei Monaten des SMO gibt es nur sehr wenige Änderungen, die es wert sind, auf einer Karte gezeigt zu werden. Das soll NICHT heißen, dass es keine Änderungen an der Front gibt, es gibt viele, aber sie lassen sich einfach nicht in gut aussehende Karten umsetzen.

In einem kürzlich erschienenen Beitrag auf Moon of Alabama wurde zitiert, was ein Leck des ukrainischen Kommandos zu sein scheint, und das ich hier erneut veröffentlichen werde:

Ukrainische Kanäle diskutieren, was möglicherweise durchgesickerte Daten des AFU-Generalstabs sind:

Die AFU haben nur eine Stärke von 43-48 %
– medizinisches Personal am Limit
– Kleinwaffen und Rüstungen reichen nicht aus
191.000 Soldaten wurden getötet und verwundet (nur AFU, ohne andere)
– Es gibt nicht genug Hydraulik und flüssigen Stickstoff für M777-Haubitzen
– niemand kümmert sich um die Vermissten – es gibt keine Statistiken
– die vom Westen gelieferte Ausrüstung geht zur Neige
– westliche Waffen werden von Laien bedient, da es keine qualifizierten Spezialisten gibt
– keine Möglichkeit, Waffen vor Ort zu reparieren, da es an Ersatzteilen und Spezialisten mangelt – alles wird nach Polen geschickt

Übrigens, selbst mit diesem düsteren Bericht würde ich davor warnen, einen entscheidenden Bruch der Moral vorherzusagen. Wie bei Peski werden die wandelnden Verwundeten direkt in die Schützengräben zurückgeschickt

Ich möchte hier nur hinzufügen, dass Peski genommen wurde.

Aber die wichtigsten Fakten hier sind „ Die AFU sind nur zu 43-48% “ und „ Soldaten wurden getötet und verwundet (nur AFU, andere nicht eingeschlossen) “.

Die Zahlen können sich von Land zu Land ändern, und alles hängt von der Art der Kriegsführung ab, aber die Faustregel, die mir beigebracht wurde, lautet, dass jede Einheit, die mehr als 30 % ihrer Stärke verliert, nicht in der Lage ist, ihren theoretischen Kampf zu bestehen Missionen. Nun, in der Geschichte gibt es viele Beispiele von Einheiten mit 30 % oder sogar mehr Verlusten, aber solche Einheiten können sich nur behaupten, nicht einen geordneten Rückzug durchführen, geschweige denn einen Gegenangriff. Das Endergebnis ist immer dasselbe, schließlich brechen solche Einheiten zusammen und verschwinden (tot, gefangen oder entkommen).

Anders gesagt, in dieser gegenwärtigen Phase des Krieges erzählen Statistiken wie die obige die Geschichte, Karten nicht.

Davon abgesehen,

Die Wahrheit ist, dass sich die ukrainischen Streitkräfte im Donbass seit der ersten Woche der SMO de facto in einem operativen Hexenkessel befinden. Das ist nicht das Ergebnis einer besonderen russischen Militäraktion, sondern ein geografischer Faktor. Einfach gesagt, die Ostukraine ist ein riesiger Hexenkessel. Es ist zwar kein verschlossener Kessel, was bedeutet, dass die ukrainische Seite immer noch Truppen in den Kessel hinein und aus ihm heraus bewegen konnte, aber er war bereits „durch Feuer verschlossen“, was bedeutet, dass russische Streitkräfte die sich bewegenden Kräfte angreifen konnten und dies auch taten mit verheerender Wirkung.

Kurze Erinnerung: Die Ukrainer hatten, unterstützt durch Milliarden von Dollar aus dem kombinierten Westen, acht Jahre Zeit, um sehr starke Befestigungen entlang der Städte und Gemeinden vorzubereiten, die sie vor der SMO kontrollierten. Vielleicht hat jemand erwartet, dass die Russen frontal vorrücken, den von Ukie kontrollierten Donbass bombardieren (wie es die USA tun würden) und dann frontal angreifen und dabei große Verluste erleiden. Die Russen haben klugerweise nicht gehorcht. Stattdessen entschieden sie sich dafür, die ukrainische Verteidigung langsam niederzureißen.

Diese Taktik führte übrigens dazu, dass einige Städte und Dörfer von Russland befreit wurden (Izum, Peski und andere), und einige taktische „Kessel“, die schließlich absorbiert wurden. Aber auch hier spiegelten die Karten nicht die Art dessen wider, was vor sich ging.

Eine Frage, die mir oft gestellt wird, ist: Wie kommt es, dass die Russen nicht einmal den Beschuss von Donezk von, sagen wir, Avdeevka stoppen können? Sie haben eine viel stärkere und größere Artilleriestreitmacht und sie haben sehr gute Abwehrfähigkeiten, also was ist hier das Problem?

Einfach, die Ukrainer positionieren ihre Artillerie direkt neben Gebäuden, die von Zivilisten besetzt sind. Wenn also ein ukrainischer Mörser, eine Haubitze oder ein MLRS auf Donezk oder Makeevka feuert, sehen die Russen, woher sie geschossen haben, aber sie können nicht einfach mit einer eigenen Salve antworten, denn das würde Dutzende, wenn nicht Hunderte unschuldiger Zivilisten töten. Das würde dem Westen auch das „russische Massaker“ bescheren, das er sich so sehr in Bucha wünschte. Anstatt zurückzufeuern, verfeinern die Russen dann ihre Schussdaten, was nicht nur Zeit kostet, sondern es den Ukrainern auch ermöglicht, sich zu bewegen, nicht unbedingt viel, nur ein paar Dutzend oder Hundert Meter, manchmal nur auf der anderen Seite ein Gebäude.

Also entschieden die Russen, dass ein langsames Vordringen viel sinnvoller sei, als die ukrainischen Befestigungen frontal zu stürmen. Dies ist sowohl für die LDNR als auch für die russischen Streitkräfte besser und für die Zivilbevölkerung viel besser.

Sehen Sie, warum denken Sie, dass die gesamte zivile Infrastruktur von, sagen wir, Kiew oder Charkow voll funktionsfähig ist? Wenn Sie wirklich aufrichtig glauben, dass die Russen es am ersten Tag der SMO nicht zerstören konnten, können Sie genauso gut aufhören zu lesen und diesen Blog nie wieder besuchen. Für den Rest, hier ist die Binsenweisheit, die wirklich alles erklärt

==>>Die Russen führen keine Kriege wie die USA<<==

Was meine ich damit?

Hier ist der grundlegende US-Kriegsplan:

  1. Greife ein im Grunde wehrloses Land an
  2. Erlangen Sie die Vorherrschaft in der Luft (ohne moderne Luftverteidigung)
  3. Feuern Sie eine große Menge Marschflugkörper ab, gefolgt von massiven Luftangriffen
  4. Wenn das nicht ausreicht, zielen Sie absichtlich auf die gesamte zivile Infrastruktur und zerstören Sie sie
  5. Dann entsenden Sie Bodentruppen, deren grundlegende Taktik folgende ist: Wehrlose Menschen vorrücken und erschießen, und wenn Sie auf Widerstand stoßen, fordern Sie einen Luftangriff an. Dann fahre fort.
  6. Erklären Sie den Sieg und gehen Sie (idealerweise, während Sie einem Komprador -Marionettenregime die Kontrolle überlassen)

Das Ergebnis sind weit über eine Million Tote im Irak, die totale Verwüstung Libyens, die massive Bombardierung serbischer Zivilisten in Bosnien, Kroatien, Serbien, Montenegro und im Kosovo usw. usw. usw.

Die Russen lehnen diese „Logik“ einfach aus moralischen und pragmatischen Gründen ab. Denken Sie an die Nr. 6 oben! Das ist *keine* praktikable Option für Russen.

Historisch gesehen war Völkermord IMMER die westliche Art des Krieges, dies gilt insbesondere für die Briten und die US-Amerikaner. Sie müssen mir nicht glauben, lesen Sie einfach dieses Buch: The First Way of War: American War Making on the Frontier, 1607–1814 von John Grenier, der 2009 nach einer zwanzigjährigen Karriere aus der US Air Force Er erreichte den Rang eines Oberstleutnants und diente zwei Mal als Professor an der Air Force Academy. Derzeit ist er Seniorprofessor für amerikanische Militärgeschichte für das Online-Programm Masters of Art in Military History (MMH) der Norwich University. Wirklich, ich meine es ernst, holen Sie sich sein Buch, lesen Sie es und verlieren Sie alle naiven Illusionen, die Sie vielleicht über die „westliche Demokratie“ haben und wie „Liberale“ Krieg gegen andere führen.

Eine andere Frage, die ich bekomme, ist diese: Warum umgehen die Russen nicht die Städte und Dörfer der Ukronazi im Donbass und dringen tiefer in die Ukraine vor? Die Antwort ist einfach: weil das die russischen Streitkräfte zwischen die immer noch bestehenden ukrainischen Stellungen, die die Russen jetzt langsam niederschleifen, und die ukrainischen Streitkräfte in der Zentralukraine stellen würde. Es ist kaum verwunderlich, dass die Russen ihre Streitkräfte nicht an zwei Fronten kämpfen lassen wollen, einer im Westen und einer im Osten. Was ist also mit den berühmten „Deep Armor Operations“ oder dem Einsatz der taktischen Bataillonsgruppe als taktisch-operative Manövergruppe? Dies sind alles Teile einer regulären, umfassenden, kombinierten Waffenoperation, ja, aber die SMO ist KEINE, wiederholen Sie, KEINE reguläre kombinierte Waffenoperation. Ein Beispiel: Als die Russen ihre SMO einführten, hatten die Ukrainer eine ziemlich beträchtliche zahlenmäßige Überlegenheit gegenüber den Russen, kombiniert mit spezifischen militärtechnologischen Elementen (wie fortschrittliche gesicherte Kommunikation), die die LDNR-Streitkräfte überhaupt nicht hatten und die das russische Militär hatte haben, aber nicht bis zu den gleichen Untereinheitsebenen wie die Ukrainer. Was sehen wir heute? Die zahlenmäßige Überlegenheit ist verschwunden, und die fortschrittlichen Technologien, die der Westen den Ukronazis gegeben hat, haben es den Russen nur noch schwerer gemacht, aber das Ergebnis nicht beeinflusst.

Und natürlich der „Lieblingsteil“: Sie (und andere) haben oft gesagt, dass Russland die Ukraine in Tagen, höchstens ein paar Wochen, besiegen könnte und würde. Geben Sie jetzt zu, dass Sie völlig falsch lagen?

Beginnen wir zunächst mit der Annahme dieser Frage, das heißt, dass Russland die Ukraine nicht in Tagen oder Wochen besiegt hat. Ist das überhaupt wahr?

Ich würde behaupten, dass ist es nicht. Die Russen *DID* machten die ukrainischen Streitkräfte in den ersten Tagen und Wochen des Krieges im Grunde genommen erfolgreich lahm: Fast die gesamte ukrainische Luftwaffe wurde zerstört, ebenso wie ein Großteil der ukrainischen Luftverteidigung. Was die Bodentruppen betrifft, so haben sie keinen einzigen effektiven Gegenangriff ausgeführt, höchstens behaupteten sie, dass jeder russische Rückzug ein Ergebnis ihrer Gegenangriffe war, aber lassen Sie mich hier eine einfache Frage stellen: ob diese Gegenangriffe es waren erfolgreich, wo ist das Ergebnis??? Nichts, naja, außer natürlich die völlig fiktiven Märchen aus Kiew. Und da Kiew seit Tag 1 der SMO über alles gelogen hat, wie kann irgendjemand ihre grandiosen Aussagen ernst nehmen?

Was ist also wirklich passiert?

Foreign fighers in the Ukraine

Anzahl ausländischer Söldner in der Ukraine

Was geschah, war, dass der ungebundene Westen beschloss, seine volle militärische Macht hinter das Nazi-Regime in Kiew zu stellen. Den ukrainischen Streitkräften wurde nicht nur Ausrüstung im Wert von MILLIARDEN Dollar zur Verfügung gestellt, sondern es wurden auch TAUSENDE „Freiwillige“ in die Ukraine entsandt, um die Ukronazi-Streitkräfte zu unterstützen (siehe Grafik rechts, klicken Sie hier für eine höhere Auflösung). die Hauptbegriffe: Страна: Land; Прибыло: angekommen; Уничтожено: zerstört; Убыло: abgereist; Всего: total).

Nicht zuletzt nutzen die USA und die NATO alle ihre C4ISR-Fähigkeiten zur Unterstützung der Ukronazi-Streitkräfte. Tatsächlich wäre es richtig zu sagen, dass die USA und die NATO nun die volle Kontrolle über alle Militäroperationen in der Ukraine übernommen haben (sie haben auch den Vorsitz bei der totalen Niederschlagung aller Formen der innerukrainischen Opposition geführt!).

Wenn Sie dies verstanden haben, lassen Sie mich Ihnen drei einfache Fragen stellen:

  • Habe ich oder jemand anderes erklärt, dass Russland die vereinten Streitkräfte der USA und der NATO in Tagen oder Wochen militärisch besiegen würde?
  • Wie lange, würden SIE schätzen, würden die Russen brauchen, um ein solches Ziel zu erreichen?
  • Sehen Sie wirklich nicht, dass Russland TROTZ dieser massiven und totalen Unterstützung des Westens auf dem besten Weg ist, genau das zu tun, nicht nur die beste und größte Stellvertretermacht in der Geschichte der USA zu besiegen, sondern auch alle Bemühungen der vereinten Westen, um Russland militärisch und wirtschaftlich zu besiegen?

Wenn Sie das nicht einmal vor ein oder zwei Monaten gesehen haben, könnte ich es verstehen. Aber wenn Sie den Kaffee NOCH nicht riechen, dann erkläre ich Sie für hoffnungslos, ermutige Sie, diesen Artikel nicht mehr zu lesen und sich von diesem Blog fernzuhalten :-)

Im Ernst, wenn der kombinierte Westen das Ukronazi-Regime in Kiew sich selbst überlassen hätte, hätte „Ze“ etwa 10 Tage vor der SMO kapitulieren müssen, und sei es nur, um das Leben ukrainischer Soldaten und Zivilisten zu retten.

Haben die Russen mit einer so massiven Reaktion des Westens gerechnet? Der Begriff „erwarten“ ist sehr irreführend. So funktionieren diese Dinger nicht. Operative und strategische Pläne basieren nicht auf einem einzigen Szenario, von dem Sie „hoffen“, dass es eintritt. Hier sind auch zwei Dinge, an die wir uns immer erinnern sollten:

  • Es ist die Aufgabe der Geheimdienste und der Einsatzplanungsabteilungen, so viele mögliche Szenarien (oder Szenarien?) wie vernünftigerweise vorstellbar vorzubereiten und zu modellieren.
  • Operative und strategische Pläne befassen sich nicht mit taktischen Fragen und ändern sich STÄNDIG in Abhängigkeit von einer Feedback- und Entscheidungsschleife.

Ein Beispiel: Putin gab in einem Fernsehinterview zu, dass er beim Einmarsch der Russen auf die Krim die russischen Nuklearstreitkräfte in höchste Alarmbereitschaft versetzt hatte. Bedeutet das, dass irgendjemand im Kreml oder im Generalstab von den USA „erwartet“ hat, Russland mit Atomwaffen zu bombardieren? Natürlich nicht! Aber sie haben diese Möglichkeit in Betracht gezogen und die erforderlichen Maßnahmen ergriffen, um zu versuchen, dies zu verhindern.

Hier gilt das gleiche. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Russen auf die wahnsinnige und ehrlich gesagt selbstmörderische Reaktion des Westens auf die SMO vollständig vorbereitet waren. Tatsächlich war diese „maximale“ Reaktion eine der VIELEN Eventualitäten, auf die sich die Russen vorbereitet haben müssen. Als ehemaliger Geheimdienstanalytiker kann ich Ihnen sagen, dass die militärische Analyse so viele Optionen wie möglich betrachtet und dann die Leute von der Einsatzplanung ihre eigenen Vorbereitungen für alle Eventualitäten treffen.

Es ist jetzt überdeutlich, dass der Westen entschlossen ist, Russland bis zum letzten Ukrainer zu bekämpfen . Daher der wirklich idiotische Befehl, der den besten und fähigsten ukrainischen Streitkräften erteilt wurde, keine mobile Verteidigung zu betreiben, sondern sich im Donbass zu behaupten, bis sie vollständig zerstört sind.

Darüber hinaus ist auch völlig klar, dass die westlichen Länder bereit sind, nicht nur ihre eigenen Volkswirtschaften , sondern das gesamte internationale Finanzsystem zu zerstören, um zu versuchen, Russland (und China) so viel wie möglich zu schaden.

Mit anderen Worten, Russland führt keinen Krieg gegen die Ukraine, sondern gegen den gesamten geeinten und konsolidierten Westen.

==>>Sage ich das nicht seit mindestens 2013?<<==

Wie lange wird dieser Krieg dauern?

Das kann ich nicht beantworten, denn die Antwort hängt ganz davon ab: Wie selbstmörderisch dumm sind die Führer des AngloZionistischen Imperiums?

Die ukrainischen Streitkräfte in der Ostukraine haben keine Hoffnung mehr auf einen geordneten Rückzug, also werden sie vernichtet. Wie bald? Ich weiß nicht, das hängt von den Leuten in den Schützengräben ab und davon, wie stark die Nazis diese Truppe im Griff haben.

Wird es einen ukrainischen Gegenangriff auf Cherson geben? Ich hoffe nicht.

Wieso den? Denn derzeit sind die ukrainischen Streitkräfte in der Stadt Nikolaev eingegraben, und wenn sie sich zum Angriff entschließen, müssen sie nicht nur außerhalb der schützenden Grenzen der Stadt in ihre Ordnungsformation vor dem Kampf eintreten, sondern dann auch überqueren Sie eine weitgehend leere Ebene. Mit anderen Worten, es wird ein Massaker sein.

Können sie es trotzdem versuchen? Sicher! ALLE Befehle, die den ukrainischen Streitkräften von den USA und der NATO erteilt wurden, sind de facto selbstmörderisch und machen keinen militärischen Sinn. Kein Neokon wird sich jemals um noch mehr massakrierte Ukrainer kümmern.

Was konnten die Ukrainer sonst tun?

Meistens, was sie bisher getan haben, einschließlich:

  • Massaker an möglichst vielen Zivilisten in den befreiten Gebieten, auch unter Verwendung verbotener Waffen (Antipersonenminen und Streumunition).
  • Organisieren Sie effektive Terroranschläge nicht nur in den befreiten Gebieten des Donbass, sondern auch innerhalb Russlands (wobei sich die Ukrainer als ziemlich gut erwiesen haben)
  • Sie könnten weitere Angriffe gegen Russland, die Krim und die Krimbrücke durchführen. Keiner von ihnen wird einen militärischen Unterschied machen oder auch nur einen großen Einfluss haben, aber es wird eine gute PR sein, insbesondere mit der vollen Unterstützung der anglozionistischen Propagandamaschine, auch bekannt als „die freie Presse“.
  • Sie versuchen mit aller Kraft, das Kernkraftwerk in Saporoschije zu bombardieren. Das Kraftwerk von Tschernobyl könnte wieder zum Ziel werden. Schließlich haben die Ukronazis immer noch Zugang zu reichlich abgebranntem Atommüll, den sie als „schmutzige Bombe“ gegen ihre eigene Bevölkerung einsetzen und Russland die Schuld geben könnten (stellen Sie sich das als „nukleare Bucha“ vor).
  • Der stetige Strom von Starr- und Drehflügelflugzeugen aus Polen, Rumänien und anderen Ländern wird weitergehen und der Ukronazi-Propaganda die Illusion geben, dass Russland keine Luftüberlegenheit über die gesamte Ukraine hat.

Es besteht auch die sehr reale Möglichkeit, dass Polen und Ungarn in die Westukraine ziehen, um ihre Staatsangehörigen zu „schützen“. Bisher haben sie davon Abstand genommen, zumindest offen, wahrscheinlich weil US/NATO-Kommandanten keinen russischen Schlag auf NATO-Streitkräfte riskieren wollen (selbst diese Idioten Biden und Stoltenberg haben das öffentlich gesagt!). Wenn es jedoch intelligent gemacht wird, könnten Polen und Ungarn durchaus auf völlig inoffiziellen Kanälen ein russisches Versprechen erhalten, „wegzuschauen“ und nichts zu unternehmen. Wieso den? Weil Russland diese Gebiete überhaupt nicht braucht und weil Russland mehr als glücklich sein wird, die Polen und Ungarn mit den Ukronazi-Verrückten der Westukraine fertig zu machen.

Ich hoffe, dass das obige zumindest einige Fragen beantwortet, die Sie vielleicht hatten.

Lassen Sie mich noch ein letztes erwähnen: Der Zusammenbruch des internationalen Finanzsystems ist zwar bereits in vollem Gange, aber seine Auswirkungen sind noch nicht vollständig zu spüren, schon gar nicht in den USA und nicht einmal in der EU. Sobald das Ausmaß dieser selbstverschuldeten Katastrophe absolut unbestreitbar geworden ist, werden sich die Dinge im Westen nicht einmal durch die von den Neocons geführte „freie Presse“ politisch ändern. Jetzt heißt es abwarten, nicht spekulieren.

Andreas


 

 

17.620 Aufrufevor 12 Stunden
 
9495 Aufrufevor 12 Stunden
 
5578 Aufrufevor 13 Stunden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufrufe seit 06/2006

  • Beitragsaufrufe 10551152

inserate - workshops

einfache suchfunktion

Vorbereitung auf das neue Zeitalter

jahresgruppe ist zu viel verlangt - niemand hat zeit. ich mache jetzt nur noch treffen bei bedarf. aber du kannst auch selber ein treffen organisieren. wer interesse hat, einfach ein mail senden...

 banner fische

Feedback, Leserbriefe

wie gefällt dir mein NL, meine website?  was liest du, was gefällt dir besonders - welche rubrik, welche texte, welche videos? schreibe mir ein paar zeilen...

Swissbus Eurasia - ÜBERLAND-REISE nach INDIEN + HIMALAYA

Ein Abenteuer für den Winter
7 Routen; Rundreisen Iran+Indien diverse Bergfahrten im Himalaya. Du kannst auch deine Wunsch-destinationen einbringen!!!

"Gemeinnützige Dorfgemeinschaften"

Bitte helft alle mit, die Vorzüge einer VERNETZUNG über unsere DORFSTUNDEN  allgemein bekannt zu machen. neues update 20.6.24: Das GOLD-gedeckte GEMEINGUT ist der beste VERMÖGENSSCHUTZ

Initiative lokal + fair

Wir fördern lokale Produkte, Bauern und Gewerbe und ermöglichen einen nachhaltigen und lokalen Konsum.

Neue Schule Wädenswil

Homeschooling HUB
Schule für ganzheitliches Lernen
Spielgruppe

SoLaWi Liebensberg (Wiesendangen)

Gesucht Darlehen für Wohnungskauf. In Liebensberg (Wiesendangen) ist Vielfalt: ca. 100 Obstbäume, verschiedene Beerensträucher, Gemüse, Kräuter, Blumen.

Russland danach - Mein Leben als Manifestor

Käse, Kühe, Hanf und die böse Ziege Merkel - mit schweizer know how und crowdfunding hat er eine käsefabrik aufgebaut...

Absturz der USA

ohne dollar als weltreserve-währung, verschwinden die USA in der bedeutungslosigkeit

+++ PHP/SQL-Entwickler gesucht +++

Für zensurfreien Kleinanzeigen-marktplatz und Dating-Portal

Auroville - Spendenaufruf

Regenwaldarbeiter in Not

Die Zukunft der Welt liegt bei Russland

"Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“ ~ Edgar Cayce 1877-1945

Beschäftigt Euch mit Friedrich Schiller!

die auseinandersetzung zwischen den satanistischen machthabern der alten welt (USA/GB/NATO/EU ca. 12% der welt-bevölkerung) und den befürwortern einer neuen multipolaren welt von souveränen völkern (russland/china/BRICS+/SCO ca. 88% der weltbevölkerung) spitzt sich immer mehr zu. 26.10.22: Beschäftigt Euch mit Friedrich Schiller!


zum vergrössern
mit rechte maustaste bild anclicken, dann "grafik in neuem tab öffnen" anclicken...

LION Media: Devolution

gegen die angst vor der zukunft

Netzwerk „NEUES DORF“

 21.7.18 Zukunftsweisende Lebensmodelle Faszinierende und spannende Fakten · Geniale, einfache Modelle · Inspirationen, die umsetzbar sind · Aus 1000 qm Land bis Fr. 50‘000.- Einkommen erzielen!

Soziokratie

Viele Projekte scheitern am Zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden...

40 gute+schlechte quellen

unterscheiden mit herz + verstand
was ihr sät das werdet ihr ernten
jeder ist seines glückes schmid
wer nicht hören will muss fühlen

lebens-gemeinschaft

wieshof bei treuchtlingen

franz hörmann

liebe als kompass - eine sehr gute zukunfts-perspektive: geld- und rechtsystem einfach erklärt

zukunft in europa

spiritualität in die menschheit bringen: wahrheit-freiheit-liebe. kapitalismus abschaffen: drei-gliederung einführen vom diabolischen zu einem spirituellen geldsystem

HJK: EUROWEG

Das Gelt der Zukunft: Alternativen zu Kapitalismus + Sozialismus. Wo sind die kreativen Geldtheoretiker?

Video - das Geheimnis aller Krankheiten

Der Lebensraum, das Milieu ist Alles - gesundheit im neuen zeitalter - das beste, das ich zu diesem thema bisher gesehen/gehört habe

IQ-Well - die russische haus-apotheke

vorbeugen ist besser als heilen...

ANIMAP - DACH u.a.

Das diskriminierungsfreie Branchenportal. 5300 Anbieter...

IT-Beratung

ohne Callcenter, Warteschlangen und Standardtexten.

Hofgemeinschaft Bärenbach

Auf einem wunderbar abgelegenen Hof im Gantrisch Gebiet (Nähe Schwarzenburg) verwirklichen wir ein gemeinschaftliches Wohnprojekt. 11.1.2022

GENAWO - Gesund naturnah wohnen

Gemeinschaftsinitiative, ungepieckst, mit LAN ins Netz, naturnah, Ba-Wü, sucht noch Mitmacher, Mitglieder und Investoren.

Terrazze Sante - Dein Garten- und Ernteerfolg!

mit Bio-Pionier Bernhard Scholl

Filasez - rätoromanisch für „Selbst-Läufer“

Die Filasez ist eine zukunftsgerichtete, unabhängige Bildungsinitiative mit privater Trägerschaft in Winterthur.

videos v. wolfgang eggert

Wie eine satanische Sekte die Welt kaperte. Gespräch mit W.E.: Erst Manhattan, jetzt Berlin?

Kalender - unsere Wurzeln

Zurück zu unseren Wurzeln – Im Herzen Europas. Kaum einer weiß, wer unsere Vorfahren waren...

Kleinwohnformen

Auf unserer eigenen Übersichtskarte machen wir die Kleinwohnform-Bewegung in der Schweiz sichtbar.

Einkaufen ohne Impfung

Regionale Vernetzung mit Erzeugern und Dienstleistern ohne Zwichenhändler. Neue Bekanntschaften, Freundschaften und Gemeinschaften bilden sich...

kristallbild meines trinkwassers

gesundes trinkwasser - ich habe mein trinkwasser testen lassen...

Deine Nachbarschaft kocht füreinander!

Die issmit.app führt zukünftig Nachbarschaften zum gemeinsamen Kochen und Essen zusammen.

rotauf

Gemeinsam mit über 20 Schweizer Handwerksbetrieben produzieren wir die nachhaltigste Bekleidung fürs Draussensein weltweit...

Waldorf-Schule Turmalina

Im Nordosten Brasiliens wird von einer Schule aus ein utopisches Projekt realisiert: Auf einem 93 ha-Gelände entstehen Schulgebäude, Werkstätten, Wohnsiedlung, eigene bio-Landwirtschaft, Aufforstung…

raus aus dem hamsterrad

es ist ein gutes video um mein politisch-spirituelles weltbild kennen zu lernen.

Vollkommen Frei - Lösungen für ein selbstbestimmtes Leben

Der Film zur Freiheit! Wir zeigen einfache Lösungen, die frei und unabhängig machen.

Armin Risi

Gott und die Götter
Die prophezeite Wiederkehr des vedischen Wissens

Traugott Ickerroth

Die neue Weltordnung - Band 2: Ziele, Orden und Rituale der Illuminati 

Reuter Nadine: «Du bist nicht allein!»

Wie dich die geistige Welt im täglichen Leben begleitet

 

Thorsten Schulte: Fremdbestimmt

Das beste Buch über den 2. Weltkrieg...

Economic Hitman - Wahre Ziele von Weltbank + IWF

John Perkins war ein Economic Hit Man, ein Wirtschaftsattentäter. 

 

Lais + Schetinin Schule

11 Jahre Schule in einem Jahr! Ich war persönlich dort und habe mit Michael Petrowitsch Schetinin ein Interview geführt.

senjora: lehrplan 21

Was Schüler über selbstorganisiertes Lernen denken
«Dieses selbstorganisierte Lernen besteht aus einem endlosen Ausprobieren» von Susanne Lienhard

 

ent-decke

 

Ent-Decke ist ein Internetportal in die Welt der besonderen, inhabergeführten, kleinen und mittelständischen Unternehmen. 

 

mitarbeiterInnen

gesucht unterstützung für newsletter, website

mein newsletter 1x pro W

geht an 12'000 abos.  ich sammle die perlen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir den zugang zum wesentlichen - mit dem focus auf geopolitik und prognosen aus spiritueller sicht, lichtblicke die motivieren und hintergrund-informationen. anstatt das system zu bekämpfen, ist es viel effektiver, sich selbständiger und unabhängiger zu machen – innerlich und äusserlich...

 

in eigener sache: NL von markus rüegg

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meine newsletter liest und herzlichen dank für deine spende. ich versuche vor allem positiv-meldungen zu publizieren - sie machen mut und motivieren.

rüegg markus: für alle die bauen wollen

für alle die bauen wollen (nur deutsche schweiz)