Skip to main content

Ukraine: 30.6.-7.7.22: Sitrep Operation Z: Eine kleine Pause/ Sitrep-Operation Z 1.7.22: SloMo Collapse/ Ist SARS-CoV-2: Biowaffe gegen bestimmte Ethnien?/

Sitrep Operation Z: Eine kleine Pause

10124 Aufrufe 34 Kommentare

Von Amarynth für den Saker Blog

Auf vielfachen Wunsch wurde ein SMO Sitrep-Thread einige Tage vor meiner geplanten Planung geöffnet. Nach Lisichansk sieht es nach einer kleinen Pause und Konsolidierung der Positionen aus. Der Verteidigungsminister der Russischen Föderation führte eine Telefonkonferenz mit der Führung der Streitkräfte durch ( https://t.me/mod_russia_en/2598  ), in der die aktuellen Ergebnisse der militärischen Sonderoperation zusammengefasst wurden. Zweifellos werden die Zukunft und das zukünftige Handeln kommuniziert.Es wird viel darüber gesprochen, was Russland als Nächstes tun wird, aber wir waren selten erfolgreich bei der Vorhersage, was die Russen als Nächstes tun könnten.

Machen wir eine Pause. Hier ist Brian Berletic mit Angelo mit mehr westlichen Informationen, was mir das Lesen erspart. Eine lange, aber interessante Diskussion, Rückblick und Ausblick – sehr gut für Neulinge.

Bye Bye Wunderwaffe HIMARS: ⚔️????Russische Mindestabwehr meldet 2x US HIMARS zerstört + Munitionsdepot⚔️ (UPDATE: Darüber berichten auch russische Staatsmedien). @Sputnik hat darüber berichtet, ebenso wie die pro-ukrainische LiveUAmap-Timeline (Link hier ( https://liveuamap.com/en/2022/6-july-russian-ministry-of-defence-claims-destroying-2-himars )).

WENN BESTÄTIGT, bedeutet dies, dass die zweite Lieferung von 4 HIMARS zu dem Zeitpunkt, an dem sie in der Ukraine ankommen, die Verluste der ersten Lieferung gerade noch kompensieren werden. Angeblich wurden diese HIMARS in Donezk zerstört – ganz in der Nähe des Hauptkampfgebiets, wo Russland einen Großteil seiner Fähigkeit konzentriert hatte, ein System wie HIMARS zu lokalisieren, zu verfolgen, anzuvisieren und zu zerstören. Hätte die Ukraine sie gegen periphere Ziele eingesetzt, wäre es möglicherweise schwieriger gewesen und hätte länger gedauert. Das ist ein guter Maßstab für die Zukunft.

photo 2022 07 04 08 46 06

Wie üblich verleihen die Kommentatoren diesen Threads ihr eigenes Flair. Ein kleines Nebenproblem, aber nicht wirklich ein Nebenproblem, aus dem @thesiriusreport und ich habe es in anderen Medien gesehen: Wenn die Realität endlich Einzug hält. Der Vorsitzende des Bundestagsausschusses zu Ebergy, Klaus Ernst, hat die Aufnahme von Verhandlungen über die Aufnahme von Gasflüssen über Nord Stream 2 gefordert. Liege ich falsch, wenn ich mir wünsche, dass Russland sagt: „Nein, wir handeln nur mit befreundeten Ländern“, sollte dies sogar nach Russland verhängt werden? Genießen Sie die Diskussion.


 
Sitrep-Operation Z: SloMo Collapse
http://thesaker.is/sitrep-operation-z-slomo-collapse/

Von Saker Staff für den Saker Blog

Beschäftigen wir uns zuerst mit Snake Island, da der Lärmpegel unglaublich ist. Snake Island im Schwarzen Meer wird unter russischer Marine- und Luftkontrolle bleiben. Russischer Politiker Alexei Chernyak. Ende der Geschichte Russland kann dieses Stück Serpentinenstein nehmen und es in die Nichtexistenz schießen, aber sie haben gerade einen Stein benutzt, um das größte Hindernis (Lüge) der Ukraine über die dürftige Menge Weizen in den Schiffen zu beseitigen, die immer noch nicht in der Lage sind, zu passieren. Jetzt hat die vermeintliche „internationale Ordnung“ keine Ausreden mehr und die Ukraine muss ihre Seeminen räumen. Aber denken Sie immer daran, wir haben es mit dem Imperium der Lügen zu tun! In diesem Fall werden wir uns zuerst die größere Welt ansehen und dann zu den Wällen weitergehen.

Zur Erinnerung: Worum geht es hier?

Ein Biden-Berater sagt, dass US-Fahrer eine Benzinprämie zahlen werden, solange es dauert, weil: „Hier geht es um die Zukunft der liberalen Weltordnung und wir müssen standhaft bleiben.“ https://t.me/IntelRepublic/1516 Die liberale Weltordnung ist der Code für die regelbasierte internationale Ordnung, die der Code für einen einzigen Machtpol in unserer Welt ist. Mit anderen Worten, sie verstehen auf einer gewissen Ebene, dass sie um ihre Existenz als ultimativer Herrscher kämpfen. Im Gegensatz dazu Außenminister Sergej Lawrow – Minsk, 30. Juni 2022

Die zukünftige Weltordnung steht auf dem Spiel . Wir werden zu den Ursprüngen zurückkehren und in der Praxis die Prinzipien der UN-Charta beachten, vor allem das Prinzip der souveränen Gleichheit der Staaten, sonst wird die Welt für lange Zeit ins Chaos gestürzt. Unsere Wahl ist klar: Wir stehen für die bedingungslose Achtung des Völkerrechts. Wir werden diese Position zusammen mit unseren belarussischen Verbündeten und unseren zahlreichen anderen gleichgesinnten Partnern vertreten, die diese Ansätze teilen, was während des jüngsten BRICS-Gipfels und in den auf diesem Gipfel angenommenen Abschlussdokumenten bestätigt wurde.

Russland und die multipolare Welt werden von Tag zu Tag stärker. Werfen wir einen Blick darauf, wie die Mächtigen fallen:

EU-Zirkus

Wir haben kürzlich einen Clip von Douglas MacGregor mit der Überschrift: Es ist zusammengebrochen  Dazu gibt es wenig zu sagen, und wir können dies nur mit ein oder zwei Cartoons darstellen. Die Zahl der von diesem Zirkus produzierten Cartoons übertraf alle Erwartungen. Alle haben karikiert!

photo 2022 07 01 07 53 52 768x751

photo 2022 07 01 07 54 03 768x493

NATO – Crisis of Existence and another announcement of Wunderwaffe

Die chinesischen Freunde berichten über die NATO-Spaltung: „Allein in der Frage des Russland-Ukraine-Konflikts gibt es unterschiedliche Forderungen zwischen den westlichen Ländern, da Deutschland, Frankreich und Italien den Krieg so schnell wie möglich beenden wollen und die USA alle NATO-Staaten auffordern, gemeinsame Sache zu machen gegen Russland. Wang Shuo, Professor an der School of International Relations der Beijing Foreign Studies University, glaubt, dass viele europäische Länder in dieser Situation in Frage stellen, ob die NATO die Krise in der Ukraine lösen kann. Wenn es nicht funktionieren kann, was ist der Sinn der Existenz der NATO? In dem Moment, in dem die Europäer glauben, dass die NATO eine Rolle spielen muss, hat sie sich als uneinig und inkompetent erwiesen, ein weiteres Zeichen für die Existenzkrise der NATO.“ https://www.globaltimes.cn/page/202206/1269395.shtml

Und zum NATO-Dokument: Zhao Lijian: Das Strategische Konzept NATO 2022 hat Tatsachen falsch dargestellt und die Wahrheit verzerrt. In diesem Dokument definierte die NATO China erneut fälschlicherweise als „systemische Herausforderungen“. Es verleumdete Chinas Außenpolitik und zeigte mit dem Finger auf Chinas normale militärische Haltung und Verteidigungspolitik. Das Dokument versucht, Konfrontation und Antagonismus zu schüren und riecht stark nach der Mentalität des Kalten Krieges und ideologischen Vorurteilen. China ist darüber sehr besorgt und wehrt sich entschieden dagegen.

Hier ist unsere Botschaft an die NATO: Die sogenannte „China-Bedrohung“ hochzuspielen, wird nirgendwo hinführen. Die NATO muss unverzüglich ihre grundlosen Anschuldigungen und ihre provokative Rhetorik gegen China einstellen, die überholte Mentalität des Kalten Krieges und die Nullsummenspiel-Denkweise aufgeben, ihren blinden Glauben an militärische Macht und ihre fehlgeleitete Praxis, absolute Sicherheit zu suchen, aufgeben, den gefährlichen Versuch, Europa und die USA zu destabilisieren, stoppen Asien-Pazifik und handeln im Interesse von Sicherheit und Stabilität in Europa und darüber hinaus.

Die baltischen Staaten glauben nicht mehr an die Nato.

Lettland und Estland beschlossen, Luftverteidigungssysteme zur gemeinsamen Verteidigung zu kaufen. „Der NATO-Gipfel hat ein klares Signal gegeben, dass diejenigen unterstützt werden, die bereit sind, sich selbst zu verteidigen“, sagte der estnische Verteidigungsminister Laanet. Die Initiative zur Entwicklung der Regionalverteidigung wurde auch von seinem lettischen Amtskollegen Pabriks unterstützt. „Wir arbeiten daran, unsere eigenen Fähigkeiten zu entwickeln“, betonte er. Finnland erklärt, dass es seine Bürger UNTER KEINEN UMSTÄNDEN an ANDERE Länder ausliefern wird – der finnische Außenminister Pekka Haavisto.

Somit fällt bereits die Vorbedingung der Türkei für den Beitritt Finnlands zum NATO-Block auseinander. Vielleicht weiß der Sultan, dass dies überhaupt nicht passieren darf. So sieht es aus: Finnland und Schweden sind noch nicht der NATO beigetreten, und es stehe ein langer Prozess bevor, sagt Erdogan. Ihm zufolge bedeuten die Unterschriften auf dem Madrider Gipfel nicht das Ende der Arbeit, um die Bedenken Ankaras auszuräumen. Die Türkei will in der Praxis sehen, was die getroffenen Entscheidungen bedeuten werden.

Scholz (für das, was er wert ist) bei diesem NATO-Treffen bekam Angst und wurde schnell aufgefordert, den Transit russischer Waren nach Kaliningrad nicht zu behindern. Er will die Spannungen im Baltikum abbauen. Das Interessanteste ist, dass Politico dies berichtet. Aber dann will er die Regeln nach einem regelbasierten internationalen Ordnungskonzept aufstellen, von dem er sich scheinbar berechtigt glaubt, es an Ort und Stelle zu verkünden. „Durchgangsregeln sollten unter Berücksichtigung der Tatsache festgelegt werden, dass wir es hier mit Verkehr zwischen zwei Teilen Russlands zu tun haben“, sagte er auf dem NATO-Gipfel in Madrid. Und er stürzt auch die Sanktionen: „Im Falle Kaliningrads sollte eine Ausnahme von antirussischen Sanktionen gemacht werden“, betonte Scholz.

Politiker und ehemaliger Energieminister Panagiotis Lafazanis fordert ( https://ria.ru/20220701/lafazanis-1799505196.html ) Griechenland, ein strategisches Bündnis mit Russland zu schließen und die Sanktionen aufzuheben, denn „Europa ist von den Sanktionen hart getroffen. Europa hat sich selbst erschossen.“

Und dann beschlagnahmt Deutschland LNG-Tanker von Gazprom, die der deutschen Tochtergesellschaft des russischen Energieriesen – Gazprom Germania – gehörten. Und Russland in Form von Gazprom dreht den Schmerzknopf auf, indem es dem Unternehmen den Gashahn zudreht, und wichtige Gashändler in Deutschland und Großbritannien starren plötzlich, als der Boden des Tanks sichtbar wird.

Angesichts der Auszüge aus den letzten Tagen durch den EU-Zirkus und die Ankündigung von Wunderwaffen durch die NATO können Sie also klar erkennen, dass sie nur große Geschichten erzählen. Diese Waffen kommen möglicherweise nicht zustande, und die meisten wissen es. Außerdem, wenn Russland sie nicht zerstört, kauft es sie.

Waffenhandel auf der Kontaktlinie und indirekte Lieferungen von militärischer Ausrüstung von Europa nach Russland durch Ukrainer

Im Zusammenhang mit den Nachrichten ( https://t.me/vzglyad_ru/57577 ) über den Transfer von weiteren sechs Einheiten CAESAR-Selbstfahrlafetten durch Frankreich in die Ukraine möchten wir ein wenig darüber sprechen, wie es um die Waffen steht Handel über die Kontaktlinie.

Wir haben bereits geschrieben, dass zwei CAESAR-Selbstfahrer für lächerliche 120.000 Dollar an die russische Seite gingen. Gleichzeitig forderten ukrainische Verhandlungsführer zunächst 1 Million US-Dollar für die Trägerrakete.

So sieht es technisch in der Praxis aus:

  • Es laufen Verhandlungen durch Spezialeinheiten über die Möglichkeit, das eine oder andere Modell ausländischer Ausrüstung zu erwerben.
  • Da das Ganze auf der Kontaktlinie stattfindet, ist die Kontrolle über bestimmte Arten von Waffen und militärischem Gerät, die aus dem Westen stammen, dort eher bedingt: Sie können sich höchstens auf einen relativ schüchternen Kommandanten und ziemlich eifrige Vertreter des SBU verlassen, wer kümmert sich nicht um Reputationsverluste der Ukraine im Falle des Verlustes ausländischer Ausrüstung;
  • Die russische Seite tritt als wählerischer Käufer auf, der keine veralteten Waffen und militärische Ausrüstung benötigt: Alles, was benötigt wird, wurde von verdeckten Geheimdiensten und so weiter beschafft. Lokale ukrainische Geschäftsleute versuchen, Geld zu verdienen und den RF-Streitkräften irgendwie zu verkaufen, was sie haben. Infolgedessen kommen die Geschäfte zustande, werden aber gleichzeitig von russischer Seite nur von der Zweckmäßigkeit geleitet, Kontakte mit dem Feind aufrechtzuerhalten.
  • In der Reihe der Spezialeinheiten vereinbaren sie die Organisation eines massiven Artillerieangriffs auf einen bestimmten, bereits leeren Platz, um die Aufmerksamkeit abzulenken, während der eigentliche Transport von Ausrüstung durchgeführt wird.
  • Die russische Seite hat bereits Interesse an der Übernahme von HIMARS bekundet. Sie baten um mehr Munition.
  • Für die russische Seite, wir wiederholen, bieten solche Abkommen die Möglichkeit, Arbeitskontakte mit der ukrainischen Seite aufrechtzuerhalten, was in Zukunft die Lösung viel dringenderer Probleme ermöglichen wird. Auf ukrainischer Seite ist der Wunsch groß, nicht zu kämpfen und Geld zu verdienen.

Das ist also einer der Deals mit der Wunderwaffe. Hier ist noch eins: Einige Beobachter ukrainischer Kanäle berichten, dass der ukrainische Generalstab Selenskyj in der Rolle des Präsidenten gebeten habe, bitte bitte damit aufzuhören, 777-Haubitzen und NLAW-Panzerabwehrsysteme anzufordern, die schnell ausfallen oder überhaupt nicht funktionieren. (Der Telegrammkanal, wo ich das gefunden habe, merkt an ... hahahahah verdammte Wunderwaffe)

Der aktuelle Besuch von Xi Jinping in Hongkong zum 25. Jahrestag seiner Übergabe durch die Briten spricht Bände. Sowie Putins geplanter Besuch beim bevorstehenden G20-Gipfel. Die Tatsache, dass diese beiden Führer jetzt außerhalb ihrer Länder reisen, muss zeigen, dass sich etwas geändert hat. Entweder ist das Risiko von Covid jetzt so groß, dass sie es tragen können, oder das Sicherheitsumfeld hat sich geändert, sodass ihr Sicherheitspersonal solche Besuche als akzeptables Risiko betrachtet. Europa kürzt langsam Zahlungen an ukrainische Flüchtlinge. Polen zahlt nicht mehr für Unterkunft und Verpflegung ukrainischer Flüchtlinge, mit Ausnahme von Schwangeren, Behinderten und kinderreichen Familien. Dies sind überzeugende Argumente dafür, dass die EU zerbricht und die NATO zerbricht.

Zu den Wällen gehen wir

Das russische Verteidigungsministerium gibt einen erfolgreichen Vormarsch in Lisichansk, Region Lugansk, bekannt, wobei russische und alliierte Streitkräfte die Kontrolle über die Lisichansk-Ölraffinerie sowie andere wichtige Bezirke der Stadt übernehmen, da sich die ukrainischen Streitkräfte angeblich auf einem unorganisierten Rückzug befinden. Sergei Kiriyenko besuchte die Region Charkow. Ein solcher Besuch gilt als Zeichen dafür, dass Putin eine Entscheidung getroffen hat, dass die Region, jetzt Charkiw, und früher Zaporozhye und Cherson, von Russland annektiert werden. Die Ausstellung russischer Pässe hat begonnen und der Aufbau der Verwaltung ist im Gange. Russland übernimmt die volle Verantwortung für eine solche Region. Die russische Flagge ist für immer, wenn Kiriyenko, der speziell für die Innenpolitik zuständig ist, dort war.

Dieses schöne Foto wurde in der Region Lugansk aufgenommen.

LuganskPassports

Sobald die Pässe fließen und die Banken öffnen, ist Russland da: Die erste Filiale der Promsvyazbank, einer der größten russischen Staatsbanken, hat in Cherson eröffnet und schon stehen ein Haufen Leute Schlange: https://t.me /Eurasische Wahl/16207 Das Kiewer Regime versucht, die Niederlage der ukrainischen Truppen in Sewerodonezk zu verbergen und die Flucht der UAF-Kämpfer aus Richtung Lysychansk als taktischen Rückzug darzustellen.

Details gibt es wie üblich in vielen Formen und vielen Dank an die Kommentatoren, die regelmäßig verschiedene Takes posten. Seien Sie sich bewusst, dass wir aus dem Nebel von Lisichansk kommen, also glauben Sie nicht alles, was jeder Tom, Dick und Harry ausspricht. Bestätigen Sie immer mit dem russischen MoD-Bericht. Wir mögen immer noch Military Summary. Ich würde vorschlagen, dass Sie den letzten Bericht von gestern lesen, bevor Sie sich den ersten Bericht von heute ansehen. Der Grund dafür ist, dass er am Ende einige von denen erwähnt, mit denen er arbeitet.

Die Rückzahlung für den vollständigen Hack aller russischen Quellen zu Beginn des SMO ist im Gange. XakNet-Teams ( https://t.me/xaknet_team ) haben die Website des ukrainischen TV-Kanals „Our Home“ gehackt. Jetzt wird dort die Hymne Russlands gespielt. Zuvor ( https://t.me/rt_russian/117872 ) sagten sie, dass sie sich Zugang zu den Systemen der ukrainischen Energieunternehmen der DTEK-Gruppe verschafft hätten. Und heute ( https://t.me/intelslava/32332 ) hat die Gruppe Killnet ( https://t.me/+a3ATRboVqh05MWNi ) die Website des US Federal Tax Payment System heruntergefahren. Genießen Sie die Diskussion. Diese Sitrep bleibt aktiv, bis sie zu voll mit Kommentaren wird, und dann aktualisieren wir sie.


 

himmel 576x1024

Kämpfe in der Ostukraine verlagern sich nach Donezk (hier). “In der Ostukraine hat sich nach dem ukrainischen Rückzug aus Lyssytschansk der Schwerpunkt der Kämpfe ins benachbarte Gebiet Donezk verlagert. An der Grenze zur Region Luhansk seien bei Bilohoriwka und Werchnjokamjanske erfolgreich russische Angriffe abgewehrt worden…” Dies lag wohl micht im militärischen Plan der Russen. Grund ist die permanente Beschießung der Großstadt Donezk mit vielen toten und verwundeten Zivilisten. So muß die Befreiung von Slovyansk, Kramatorsk und Horlivka warten. Die Sicherung von Menschenleben geht vor. Währenddessen läuft in Lugano/Schweiz eine  Konferenz zum Wiederaufbau der Ukraine. Zwischen 720 und 750 Milliarden Dollar will Selensky von russischen Oligarchen. Oder vom Westen. Also von uns. Das Geld soll von im Westen eingefrorenen Konten beschlagnahmt werden. Juristisch ist dies nicht ganz einfach. Diese Forderung ist nicht nur zu früh, es scheint mehr ein Sturm im Wasserglas. Zumal das, was aufgebaut werden soll, unter russischer Kontrolle ist.

Ukrainischer Abgeordneter überlebt Anschlag durch eigenen Geheimdienst (hier). “Der ukrainische Parlamentsabgeordnete Olexij Kowaljow hat offenbar einen Anschlag des ukrainischen Geheimdiensts überlebt. Im März wurde Kowaljows Auto in die Luft gesprengt. Nun zeigte sich der Politiker lebend in einem Krankenhausbett. Kowaljow wird in der Ukraine des Landesverrats verdächtigt…” Die Dienste sind eng mit den Logen verbunden. Auf Geheimnisverrat steht der Tod. Sie haben keine Hemmungen, ihre eigenen Leute, die für sie gearbeitet haben, zu liquidieren. Eines ihrer Credos ist: “Der Zweck heiligt die Mittel.” Der Zweck ist übel und die Mittel ebenso. Ob der 11. September, Anschläge in Schulen oder andere Massaker… Es sind sogenannte “Blackops” – schwarte Operationen, bei welchen unzähliche Unschuldige ihr Leben lassen mußten, um die Meinung des Volkes in eine bestimmte Richtung zu beeinflussen. Es sind Atheisten und Materialisten, denn sie wissen nicht, daß man für jede Tat (oder Unterlassung) zur Rechenschaft gezogen wird. Es ist nicht Gott oder ein Gremium von Heiligen, vor denen man sitzt und welche Recht sprechen. Es ist ihre eigene Seele bzw. ihr Gewissen, die das Urteil fällt und sich zum plastischen Verständnis in das Bild einer Gerichtsverhandlung kleiden mag. Passend hierzu:

 
 Anordnung sorgt für Empörung – Wehrpflichtige Ukrainer dürfen Wohnort nicht verlassen (hier). “Ukrainische Männer im wehrpflichtigen Alter dürfen nur noch mit einer Sondergenehmigung ihren Wohnort verlassen. Die Anordnung des Verteidigungsministeriums löst Entrüstung aus. Es wird befürchtet, dass dadurch die Korruption und das wirtschaftliche Chaos zunehmen … Für das Verlassen des gemeldeten Wohnorts benötigen Männer zwischen 18 und 60 Jahren nun eine Erlaubnis des zugehörigen Kreiswehrersatzamts. Kontrollen finden derzeit vor allem an den Grenzen zwischen den Regierungsbezirken und an Kontrollpunkten an Stadtgrenzen statt … Befürchtet wurde noch mehr wirtschaftliches Chaos, weil Fahrer für Züge, Busse und Lastwagen ausfallen könnten. Viele Ukrainer leben gar nicht an ihrem Meldeort.” Zehntausende Wehrpflichtige flohen in den Westen. Damit sind sie aus der Sicht der Ukraine illegal hier. Das Verlassen der Ukraine wurde ihnen bereits mit Verhängung des Kriegsrechts vor rund viereinhalb Monaten untersagt. Theoretisch könnte die Ukraine verlangen, daß diese wegen Fahnenflucht ausgeliefert werden. Diese Verordnung spricht dafür, daß etliche Regimenter bereits relativ stark ausgeblutet sind.

Oskar Lafontaine

Lügengipfel?

Den G7-Gipfel in Elmau und den NATO-Gipfel in Madrid hätte man sich sparen können. Auf beiden Zusammentreffen wurde deutlich, dass man „geschlossen gegen Russland zusammensteht“. Die Vasallen der USA haben brav die Strategie des Pentagon abgenickt. Solange das so ist, wird es schwer sein, einen Waffenstillstand in der Ukraine zu erreichen. Die Lügenpropaganda der USA bestimmt die Politik der westlichen Staaten.

Zur Erinnerung:

Nicht Russland gibt am meisten Geld für Krieg und Rüstung aus, sondern die USA –laut SIPRI mit 801 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr sogar mehr als das Zwölffache von Russland mit 65,9 Milliarden Euro.

Nicht Russland hat 800 Militärstationen in aller Welt, um Länder zu bedrohen und zu kujonieren, sondern die USA. Die Zahl der russischen Militärstationen auf fremdem Territorium kann man an einer Hand abzählen.

Nicht russische Truppen stehen an den US-Grenzen zu Kanada und Mexiko, sondern US-Truppen stehen an der Westgrenze Russlands.

Nicht russische Raketen stehen in Kuba oder Mexiko oder Kanada, sondern die USA haben Raketen an der Westgrenze Russlands stationiert.

Solange die Europäer nicht erkennen, dass ihre Interessen zu denen der USA diametral entgegengesetzt sind, wird es keinen Frieden geben. Die USA wollen Russland „zermürben“ und die Europäer laufen dabei Gefahr, Opfer eines auf Europa begrenzten Nuklearkrieges zu werden. Wann hat ein europäischer Politiker den Mut, das offen anzusprechen?

Wie lange findet sich die Bevölkerung noch damit ab, dass die Bundesregierung durch eine törichte Politik Millionen Menschen in Deutschland verarmen lässt und die deutsche Wirtschaft ruiniert? Und in Afrika sterben Menschen an Hunger nicht zuletzt, weil die „Menschenrechtspartei“ der Grünen ihre Mitverantwortung für dieses Elend nicht sehen will.

Noch ein letztes:

Wenn man Rohstoffe wie Gas und Öl nur von Staaten beziehen kann, die für völkerrechtswidrige Kriege verantwortlich sind wie die USA, Russland, Saudi-Arabien oder Katar, sollte man an die Interessen der eigenen Bevölkerung denken und die billigsten Rohstoffe importieren. Dass man sich nicht nur von einem Lieferanten abhängig machen sollte, ist richtig, aber das gilt für alle.

Quelle: Oskar LafontaineGesendet von Mail für Windows

 


 

Beliebteste Artikel
Beliebteste Artikel
  1. Die USA und die NATO sind Kriegsparteien in der Ukraine
  2. Verbrannte Leichen von Ausländern in den Katakomben von Asowstal gefunden
  3. „Die neue Weltordnung wird auf den Trümmern Europas errichtet“
  4. Das Ende der Welt (wie wir sie kannten)
  5. Der Westen zu Russland: Ich klaue Dir Dein Geld und sage, Du bist pleite!
  6. Doch kein baldiger NATO-Beitritt von Schweden und Finnland?
  7. Wie die USA sich an der Ukraine-Krise eine goldene Nase verdienen
  8. Ist der ukrainische Botschafter und Nazi Melnyk jetzt zu weit gegangen?
  9. Wollen die USA Russland als Staat zerschlagen?
  10. Spiegel: „Oligarch Deripaska nennt Invasion »kolossalen Fehler«“

 


Inside Corona

Ist SARS-CoV-2 eine von den USA entwickelte Biowaffe gegen bestimmte Ethnien?

In diesem Artikel werde ich Fragen stellen, die ich öffentlich noch nicht gestellt habe. Der Grund: Es tauchen immer mehr Informationen zu dem Thema auf.

https://www.anti-spiegel.ru/wp-content/uploads/2021/04/biowaffen1-768x420.jpg 768w" alt="" width="1000" height="547" class="attachment-full size-full wp-post-image" loading="lazy" />

 

Bei unserer Arbeit an meinem Buch „Inside Corona“ gab es zwei zentrale Fragen, auf die mein Informant, der anonym bleiben möchte und den ich daher nur „Mr. X“ nenne, und ich nicht beantworten konnten. Die Antworten auf diese Fragen sind zum Verständnis der Pandemie und der Reaktion bestimmter Staaten aber sehr wichtig. Sollten Sie neu auf dem Anti-Spiegel sein, empfehle ich Ihnen, zum besseren Verständnis zwei Artikel in dieser Reihenfolge zu lesen (zuerst diesen und dann diesen) und auch mein Interview zu dem Buch anzuschauen, in dem ich vieles erklärt habe.

Russland und China

Eine Frage, die viele umtreibt, ist das Verhalten von Russland und China. Viele sind der Meinung, dass die „mit im Boot“ sitzen, weil sie auch auf Lockdown und Impfungen gesetzt haben.

Das sehen Mr. X und ich anders, denn es ging bei der Pandemie nicht um Lockdown oder Impfungen generell, sondern um Impfungen mit mRNA-Präparaten, und zwar um das Präparat von BionTech/Pfizer. Bei der mRNA-Spritze handelt es sich per medizinischer Definition übrigens nicht um eine Impfung, sondern um eine Gentherapie. Wenn das für Sie neu sein sollte, lesen Sie es bitte hier nach.

Diese als „Impfung“ bezeichnete Gentherapie massenhaft durchzusetzen, war das Ziel. Und Russland und China haben das Spiel nicht mitgespielt, sondern auf eigene Impfstoffe auf Basis anderer Technologien gesetzt. Diese Details sind wichtig.

Trotzdem wirft das Verhalten der beiden Staaten durchaus Fragen auf, zumal sie sehr unterschiedlich reagiert haben. China hat bekanntlich auf sehr strenge Lockdowns gesetzt und tut das bis heute. Kein Land setzt das strenger um als China und die Frage ist warum.

Russland ist einen anderen Weg gegangen. Zu Beginn der Pandemie hat Russland schnell und streng reagiert, als eines der ersten Länder seine Grenzen geschlossen und den ersten Lockdown schon bei landesweit nur 500 Infizierten verkündet. Nach dem ersten Lockdown war der Umgang mit Covid-19 in Russland ab Mai 2020 ausgesprochen locker, auch wenn Medienberichte etwas anderes vermuten lassen. Russland hat den Regionen die Entscheidung über Einschränkungen übertragen, die immer dann (recht kurze) Einschränkungen verkündet haben, wenn die Lage in den Krankenhäusern kritisch wurde.

In der Praxis wurden die Maßnahmen in Russland jedoch nicht streng umgesetzt, es wurden einfache OP-Masken getragen, wobei nur wenige Menschen überhaupt Masken getragen und dabei meist auch noch die Nase freigelassen haben. Russland hat bei Impfungen eine Zeitlang Druck gemacht, aber auch das war nur vorübergehend. Insgesamt hat man im Alltag kaum etwas von den auf dem Papier streng aussehenden Maßnahmen bemerkt. Und inzwischen ist Covid in Russland gar kein Thema mehr, Moskau zahlt sogar alle wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln ausgesprochenen Bußgelder zurück.

Die Frage ist, warum Russland und China so unterschiedlich reagiert haben, und warum sie beide auf eigene Impfstoffe und eine andere Technologie gesetzt haben, als der Westen.

Die offenen Fragen

Mr. X und ich haben uns schon während der Arbeit an „Inside Corona“ gefragt, wie man das sehr unterschiedliche Verhalten von Russland und China erklären kann. Und wir sind dabei auf zwei entscheidende Fragen gestoßen, die wir nicht beantworten konnten und können. Es ist nicht überraschend, dass wir annehmen, dass Geheimdienste und Staaten über weit mehr Wissen über das Virus und die Impfstoffe verfügen, als öffentlich bekannt ist. Daher gehen wir davon aus, dass die Regierungen Russlands und Chinas die Antworten auf unsere Fragen kennen. Die Fragen sind:

Erstens: Was kann das Virus wirklich? Ist es zum Beispiel eventuell für manche Ethnien gefährlicher als für andere? Wenn SARS-Cov-2 zum Beispiel für Chinesen gefährlicher ist als für andere Ethnien, würde das viel erklären. Das würde die strenge Reaktion in China erklären. Und es würde erklären, warum Russland beim ersten Lockdown im März 2020 sehr streng war, aber danach, als die russische Regierung mehr über die „Fähigkeiten“ von SARS-CoV-2 wusste, so viel laxer bei der Umsetzung der Maßnahmen war, und es würde auch erklären, warum Covid-19 in russischen Medien heute überhaupt keine Rolle mehr spielt.

Und noch etwas würde in dieses Bild passen: Erinnern Sie sich an Bergamo und daran, wie die EU-Staaten Italien seinerzeit Hilfe verweigert haben? Damals hat Russland Italien Hilfe angeboten und es wurde (auf Einladung Italiens) eine ABC-Schutztruppe der russischen Armee nach Bergamo geschickt, die dort ein Feldlazarett aufgebaut und bei der Desinfizierung von Altenheimen und so weiter geholfen hat. Ich habe das damals als politische PR-Aktion der Russen abgetan, aber jetzt sieht es für mich so aus, als hätten die Russen, die aufgrund ihrer zu Anfang strengen Abriegelung des Landes kaum eigene Corona-Fälle im Land hatten, in Italien Informationen über das Virus und seine „Fähigkeiten“ gesammelt. Die Russen waren sechs Wochen lang, von Ende März bis Anfang Mai 2020, in Italien und konnten dabei Informationen und Erfahrungen über das Virus, seine Fähigkeiten, Behandlung und Abwehr sammeln.

Unsere zweite Frage ist: Was tut der mRNA-Impfstoff wirklich? Es dürfte Gründe haben, dass man im Westen so massiv auf den mRNA-Impfstoff von BionTech/Pfizer setzt, obwohl seine Wirkung offensichtlich gering ist und er nicht wirklich vor Ansteckung und Erkrankung schützt und seine (ohnehin begrenzte) Wirkung auch noch sehr schnell nachlässt. Und es dürfte Gründe haben, dass Russland und China dieses Zeug nicht in ihre Länder lassen, sondern auf eigene Impfstoffe setzen, denen andere Technologien als die mRNA-Technologie zu Grunde liegen.

Ich nehme es vorweg: Die Antworten auf diese Fragen haben wir bis heute nicht. Wir stellen uns diese Fragen nun seit fast einem Jahr, aber ich habe nie darüber berichtet, weil das Thema heikel und spekulativ ist. Dass ich jetzt darüber schreibe, liegt daran, dass es immer mehr Veröffentlichungen gibt, die zumindest ahnen lassen, wie die Antworten auf die Fragen lauten können. Ich möchte daher zusammenfassen, was in letzter Zeit öffentlich geworden ist und unsere Fragen zur Diskussion stellen.

Ich präsentiere in diesem Artikel keine Antworten, das Thema bleibt spekulativ. Da ich normalerweise nur sehr ungern und sehr selten öffentlich spekuliere, sondern meist über Fakten berichte, ist es mir wichtig, ausdrücklich darauf hinzuweisen.

Kommt das Virus aus einem Labor?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass SARS-Cov-2 mit US-Geldern im Labor entwickelt wurde. Da in den letzten Monaten viele neue Leser den Anti-Spiegel entdeckt haben, werde ich kurz zusammenfassen, was Stammlesern des Anti-Spiegel längst bekannt ist.

Über die ersten fundierten Berichte, SARS-CoV-2 könnte in Wuhan erschaffen worden sein, habe ich im Juni 2021 berichtet. Seitdem sind viele weitere Informationen bekannt geworden, die die Labor-These stützen und sich wie Puzzleteile in das Bild einfügen. Das Bild sieht folgendermaßen aus.

2014 hat Dr. Fauci, der Chef der amerikanische Gesundheitsbehörde National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), Fördergelder (Details finden Sie hier und hier) an eine New Yorker NGO namens EcoHealth Alliance überwiesen, die von Dr. Peter Daszak geleitet wird. Daszak hat einen Teil der Gelder an das Labor in Wuhan überwiesen und er hat auch selbst dort geforscht. Dabei hat er mit dem amerikanischen Coronaviren-Experten Dr. Ralph Baric und der chinesischen Expertin für Fledermäuse, Dr. Shi, zusammengearbeitet.

Die drei haben in einer Höhle in China Coronaviren von Fledermäusen gesammelt und daran geforscht, wie man sie ansteckend für den Menschen machen kann. Diese Forschung nennt sich Gain of Function und wurde Ende 2014 von Präsident Obama mit einem Moratorium belegt, also verboten. Das hat die Forscher aber nicht daran gehindert, die Forschungen fortzusetzen und auch wissenschaftliche Artikel über ihre Arbeit zu veröffentlichen. Sie haben dabei Mäuse so verändert, dass sie ein menschliches Immunsystem haben (der Fachbegriff lautet „humanisiert“) und haben die Mäuse mit dem genetisch veränderten Coronavirus infiziert.

Die Datenbank mit den Gensequenzen ihrer Arbeit waren jahrelang auf der Seite des Labors in Wuhan online. Die Datenbank wurde jedoch am 12. September 2019 vom Netz genommen. Ein inzwischen bekannt gewordenes internes Schreiben aus dem Pentagon (den kompletten Text finden Sie hier) besagt, dass das Virus im August 2019 aus dem Labor entwichen ist und dass das Labor die Datenbank daher am 12. September offline genommen hat, um den Zusammenhang mit dem Labor zu vertuschen.

Dr. Daszak trat seit Beginn der Pandemie immer dann öffentlich in Erscheinung, wenn es darum ging, der Laborthese zu widersprechen. Er war einer der Unterzeichner eines offenen Briefes im Lancet vom Februar 2020, in dem eine Reihe von Wissenschaftlern der Laborthese widersprochen haben.

Als die WHO im Februar 2021 eine Untersuchungskommission nach Wuhan geschickt hat, ist diese Kommission zu dem Schuss gekommen, dass es „extrem unwahrscheinlich“ sei, dass Covid-19 aus dem Labor stammt. Und wer war als einziger US-Amerikaner in der Kommission? Richtig: Dr. Daszak.

Einen Monat später wurde Daszak in London gefragt, ob die Kommission bei ihrer Untersuchung die vom Netz genommenen Gendatenbanken einsehen durfte. Seine Antwort war bestechend:

„Wir haben nicht darum gebeten, die Daten einzusehen… Wie Sie wissen, wurde ein großer Teil dieser Arbeit mit der EcoHealth Alliance… Wir wissen im Grunde, was in diesen Datenbanken steht.“

Daszak durfte für die WHO also seine eigene Arbeit in Wuhan untersuchen und sich selbst einen Persilschein ausstellen.

All das ist natürlich noch kein Beweis dafür, dass das Virus aus dem Labor stammt, aber die Indizienkette ist sehr dick. Dass auch biologische Details für eine Entstehung von SARS-CoV-2 im Labor sprechen, zum Beispiel die nur schwer erklärbare Furinspalte, die SARS-CoV-2 erst ansteckend für Menschen macht, die nur schwer durch natürliche Mutation zu erklären ist, oder die Tatsache, dass bis heute kein Zwischenwirt nachgewiesen werden konnte (was bei früheren zoonotischen Viren nie ein Problem war), oder dass in keinem Land ein „Patient Zero“ identifiziert werden konnte und noch einige andere Details des Virus, die Virologen nicht durch natürliche Mutationen erklären können, kommt noch hinzu.

All das deutet darauf hin, dass das Virus künstlich erschaffen wurde. Dass nirgendwo ein „Patienten Zero“ identifiziert werden konnte, deutet auf eine bewusste Aussetzung des Virus hin, und nicht darauf, dass sich ein Mensch bei Tieren infiziert und die Infektion sich dann „natürlich“ ausgebreitet hat.

Weitere Bestätigungen für die Laborthese

Inzwischen gibt es immer mehr Hinweise darauf, dass SARS-CoV-2 nicht natürlichen Ursprungs ist. Ein aktueller WHO-Bericht über die Herkunft des Virus kann auch zweieinhalb Jahre nach der Entdeckung der ersten Infizierten keine Antwort auf die Frage der Herkunft des Virus geben. Das ist ungewöhnlich, denn bei früheren Übertragungen von Krankheiten auf den Menschen war es kein großes Problem, den Ort des „Spill-Over“ und den „Patienten Zero“ zu identifizieren.

Auch der WHO-Bericht bestätigt, dass es unbekannt ist, wo das Virus auf den Menschen übergegangen ist und es heißt dort – das ist sehr bemerkenswert -, dass die These des Tiermarktes in Wuhan fragwürdig ist. Genetische Untersuchungen haben noch nicht einmal feststellen können, von welcher Fledermausart aus welcher Region der Welt SARS-CoV-2 stammt, denn die genetischen Unterschiede von SARS-CoV-2 zu natürlichen Fledermaus-Coronaviren sind erstaunlich groß, was ebenfalls gegen eine natürliche Mutation und Übertragung spricht.

Am 15. Juni 2022 hat sich auch der weltberühmte Ökonom und Autor Jeffrey Sachs in einer Rede, die er Mitte Juni auf einer vom Think-Tank GATE Center veranstalteten Konferenz in Spanien gehalten hat, festgelegt. Jeffrey Sachs ist nicht irgendwer, denn er hatte zwei Jahre den Vorsitz der COVID-19-Kommission bei der renommierten medizinischen Fachzeitschrift The Lancet inne. In seiner Rede (ab Minute 12:35) sagte er:

„Ich bin ziemlich überzeugt, es (das Virus) ist aus einem US-Biotechnologielabor gekommen, nicht aus der Natur. Das nur als Anmerkung nach zwei Jahren intensiver Arbeit daran. Es handelt sich also meiner Meinung nach um einen Fehler in der Biotechnologie und nicht um eine natürliche Übertragung. Wir wissen das nicht sicher, das muss ich absolut deutlich sagen, aber es gibt genug Hinweise, die man anschauen sollte. Und das wird nicht untersucht, nicht in den USA, nirgendwo. Ich denke, der echte Grund ist, dass man da nicht reinschauen will.“

Damit, dass das nicht untersucht wird, hat er – wie gesehen – recht. Es gibt all die Hinweise auf die Herkunft des Virus aus einem Labor, aber offizielle Untersuchungen über die Laborherkunft finden nicht statt. Oder ich sollte besser sagen, es ist nichts über solche Untersuchungen bekannt, denn ich bin sehr sicher, dass es mindestens in China und Russland solche Untersuchungen und auch Ergebnisse gibt, die aber aus irgendwelchen Gründen (noch) nicht öffentlich gemacht werden.

Ist Covid-19 eine amerikanische Biowaffe?

Schon am 11. April 2022 ist auf einer kanadischen Seite ein sehr langer Artikel über das Thema veröffentlicht worden, den RT-DE am 3. Juli auf Deutsch veröffentlicht hat. Gleich zu Beginn hat der Autor darauf hingewiesen, dass China die Pandemie als Biowaffenangriff behandelt und dass seine Streitkräfte seit Beginn der Pandemie auf der Alarmstufe DEFCON-2 stehen.

In dem Artikel fasst der Autor sehr viele Informationen zusammen und nennt auch alle Quellen, die ich hier aber nicht alle wiedergeben kann. Ich empfehle daher jedem Interessierten, sich den Artikel durchzulesen und auch die Links zu verfolgen und die Quellen zu prüfen. Das ist sehr interessant. Ich will nur aus einer Quelle zitieren:

„Lassen Sie uns etwas ganz Grundsätzliches überprüfen. COVID-19 explodierte in Wuhan und begann sich zu verbreiten, so dass die Gesundheitsbehörden zunächst Wuhan isolierten und dann die gesamte Provinz Hubei abriegelten. Der Erreger entkam zwar aus Wuhan, aber nicht aus Hubei. Fast alle Infektionen und fast alle Todesfälle ereigneten sich in Wuhan oder Hubei. Das Virus entkam nicht und infizierte keine andere Stadt oder Provinz in China. Im nahe gelegenen Shanghai gab es nur wenige Infektionen und Todesfälle, während in vielen anderen Städten und Provinzen keine zu verzeichnen waren.
Aber COVID war so entschlossen, seine Vorteile an einen größeren Teil der Menschheit zu verteilen, dass es beschloss, China zu umgehen und stattdessen die USA anzugreifen, gefolgt von Europa, Afrika, dem Rest Asiens und so weiter. Aber wie genau würde das funktionieren? Wenn das Virus nicht aus Hubei entkommen konnte, um China anzugreifen, wie genau konnte es dann entkommen, um die USA anzugreifen? WIE konnte COVID von Wuhan aus einen Luftsprung machen, das chinesische Festland ganz umgehen und in den Straßen von New York, Rom, Hamburg und Tokio landen? Wenn das Virus nach und nach aus Wuhan – dem „diktatorischen und drakonischen Gefängnis“ – entwichen ist, um alle anderen Kontinente und Länder zu infizieren, wie konnte es dann vermeiden, ganz China zu infizieren?“

Die Frage ist berechtigt: Warum hat das Virus nicht ganz China betroffen, sondern konnte in Hubei „eingesperrt“ werden, aber gleichzeitig doch ins Ausland entkommen und nur Wochen später die ganze Welt (außer China) großflächig infizieren?

Der Tenor des Artikels, den RT-DE übersetzt hat und aus dem die zitierte Quelle stammt, ist die These, dass Covid-19 eine von den USA entwickelte Biowaffe ist, die für bestimmten Ethnien gefährlicher ist als für andere. Demnach sollte das genmanipulierte Virus unverhältnismäßig schlimme Auswirkungen auf Iraner, Italiener und verschiedene asiatische Genotypen haben.

US-Biowaffenlabore

Die USA – genauer gesagt, das Pentagon – unterhalten hunderte Biolabore in der ganzen Welt. Und alle diese Labore haben, abgesehen davon, dass sie vom Pentagon finanziert werden, eines gemeinsam: Jedes einzelne von ihnen hat im Laufe der Zeit hunderte oder sogar tausende Bioproben von Einwohnern der Länder, in denen sie sich befinden, in die USA geschickt. Mit diesen Proben kann das Pentagon eine sehr detaillierte Gen-Datenbank anlegen, um den Genotyp jeder Ethnie zu bestimmen und auch festzustellen, was genau für diesen Genotyp gefährlich sein kann.

Und machen wir uns nichts vor: Wenn das Verteidigungsministerium eines Landes, das Kriege auf der ganzen Welt führt, die Möglichkeit hat, das zu tun, dann tut es das auch. Ansonsten würde es – nach militärischer Logik – seinen Job nicht machen.

Am Ende dieses Artikels werde ich die Chronologie der Veröffentlichungen des russischen Verteidigungsministeriums zu den Biowaffenlabors des Pentagon in der Ukraine anhängen, dort finden Sie alle Details auch zu den Bioproben und deren Verbringung in die USA. Die Echtheit dieser amerikanischen Dokumente, die Russland veröffentlicht, wird nicht bestritten. Das Ganze wird der Öffentlichkeit im Westen einfach verheimlicht.

Als sich die Krim 2014 mit Russland wiedervereinigt hat, ist auch eines der vom Pentagon finanzierten Biolabore in russische Hände gefallen. Die russische Regierung weiß also spätestens seit 2014 recht genau, was die USA in der Ukraine treiben und wird das sehr genau, sicher auch mit geheimdienstlichen Mitteln, beobachtet haben. Das ist ein weiteres Indiz dafür, dass man in Russland alarmiert gewesen sein dürfte, als Covid-19 auf der Bildfläche erschien und warum sofort die Grenzen geschlossen und im März 2020 schon bei landesweit nur etwa 500 Infizierten der totale Lockdown ausgerufen wurde.

Und auch China ist auf diplomatischer Ebene aktiv, auch wenn deutsche Medien darüber nicht berichten. Das chinesische Außenministerium hat schon zu Beginn der Pandemie von den USA Aufklärung über ihre Rolle bei der Entstehung von Covid-19 gefordert. Darüber wurde in Deutschland auch berichtet, nur wurde es so dargestellt, als wolle China damit von seiner eigenen Schuld ablenken, weil das Virus nach damals gängiger Lesart ja aus Wuhan kam. Und seit Beginn der russischen Veröffentlichungen über amerikanische Biolabore in der Ukraine Ende Februar 2022 fordert das chinesische Außenministerium fast jede Woche von den USA, endlich Auskunft über die Tätigkeiten und Ziele der weltweit über 400 Pentagon-Biolabore zu erteilen und internationale Kontrollen zuzulassen.

Auf Genotypen abgestimmt?

Die Veröffentlichungen der letzten Zeit legen nahe, dass SARS-CoV-2 für bestimmte Genotypen gefährlicher ist, als für andere. Da ich kein Mediziner oder Virologe bin, maße ich mir nicht an, die medizinischen Fach-Veröffentlichungen einzuordnen. Um die These zu überprüfen habe ich mir stattdessen die Sterberaten in verschiedenen Ländern angeschaut.

Wichtig ist hierbei, dass man nur die Zahlen von 2020 nehmen darf, als es noch kaum Mutationen des Virus gab. Nur so kann man sich anschauen, was das ursprüngliche, noch nicht mutierte Virus getan hat. Leider ist die Datenlage für 2020 bekanntermaßen denkbar schlecht, weshalb die Daten nur ein Indiz, aber kein Beweis sein können.

Aber das Indiz stützt die Meldungen, dass die ursprüngliche Variante von SARS-CoV-2 für Italiener und Chinesen gefährlicher war, als zum Beispiel für Deutsche. Ich nehme als Grundlage die Zahlen von Statista, die folgendes aussagen: Deutschland hat per 29. Dezember 2020 kumuliert 1.691.763 Infektionen und 32.420 Todesfälle gemeldet, das wäre eine Sterberate von unter zwei Prozent. Italien hat per 28. Dezember 2020 kumuliert 2.070.253 Infektionen und 72.370 Todesfälle gemeldet, das wäre eine Sterberate von etwa 3,6 Prozent. China hat per 28. Dezember 2020 kumuliert 86.976 Infektionen und 4.634 Todesfälle gemeldet, das wäre eine Sterberate von über fünf Prozent.

Ich habe weitere Stickproben genommen und mir auf Statista auch die entsprechenden Zahlen für Schweden, Russland, Spanien, Frankreich und Großbritannien angeschaut. Keines der Länder hatte per Ende Dezember 2020 eine Sterberate, die über 2,5 Prozent lag. Italien und China waren 2020 bei der ursprünglichen Variante des Virus deutliche Ausreißer nach oben.

Nochmal: Ich weiß, dass diese Daten extrem ungenau sind. Ich weiß auch, dass man für eine belastbare Auswertung Details über die Altersgruppen und noch vieles mehr braucht. Ich betone, dass das nur ein Indiz ist. Aber es ist interessant, dass dieses Indiz die genannte These recht eindeutig stützt.

Ich bin daher wirklich neugierig, ob und wann Russland oder China veröffentlichen, was sie über das Virus und seine Herkunft wissen. Wie gesehen beklagen westliche Experten, dass es keine öffentliche Untersuchung der Laborthese gibt, obwohl sogar der aktuelle WHO-Bericht über die Herkunft des Virus zu keinem Ergebnis kommt, das den natürlichen Ursprung von SARS-CoV-2 stützen würde. Und wenn man bedenkt, dass bei natürlichen Erkrankungen praktisch immer ein Patient Zero ermittelt werden kann, gibt es den Covid-19 nicht, stattdessen ist diese Krankheit fast gleichzeitig überall auf der Welt aufgetaucht, ohne dass wirklich geklärt ist, wie das passieren konnte. Schon das alleine deutet auf die bewusste Freisetzung eines Laborvirus hin. Aber, wieder muss ich darauf hinweisen, dass das noch kein Beweis ist.

Die Chronologie der russischen Veröffentlichungen

Schon Anfang März hat das russische Verteidigungsministerium Dokumente veröffentlicht, die belegt haben, dass die Ukraine nach Beginn der russischen Militäroperation in aller Eile gefährliche Krankheitserreger vernichtet hat. Im Westen wurde derweil bestritten, dass es diese Krankheitserreger in der Ukraine überhaupt gegeben hätte. Und ebenfalls Anfang März hat das russische Verteidigungsministerium Details über die Krankheitserreger veröffentlicht, an denen geforscht wurde und auch mitgeteilt, welche amerikanischen Organisationen daran geforscht haben.

Was Anfang März noch „russische Propaganda“ war, hat die stellvertretende US-Außenministerin Nuland ein paar Tage später bei einer Anhörung im US-Parlament unter Eid indirekt bestätigt, aber die westlichen Medien hielten das nicht für berichtenswert. Auch dass die WHO Kiew wiederum nur ein paar Tage später aufgefordert hat, „hochgefährliche Krankheitserreger“ zu vernichten, die Kiew laut westlichen Medien und Politikern angeblich gar nicht hatte, fanden die westlichen Medien nicht interessant genug, um darüber zu berichten. Daher weiß davon im Westen auch kaum jemand, während russische Medien im Detail darüber berichtet haben.

Ende März hat das russische Verteidigungsministerium weitere Details und Dokumente zu dem US-Biowaffenprogramm in der Ukraine veröffentlicht, aus denen unter anderem hervorging, dass unter anderem eine New Yorker Firma namens Rosemont Seneca an der Finanzierung beteiligt war. Stammlesern des Anti-Spiegel ist die Firma ein Begriff, denn sie hat in einem anderen Zusammenhang eine wichtige Rolle in der Ukraine gespielt. Die Firma gehört übrigens Hunter Biden, dem Sohn des US-Präsidenten.

Wie kurz danach öffentlich wurde, haben die US-Spezialisten in der Ukraine auch Tests an Menschen durchgeführt. Weitere Details wurden Mitte April und Anfang Mai veröffentlicht. Außerdem hat der ehemalige US-Präsident Bush Junior Mitte Mai die Existenz der unter ihm in der Ukraine begonnenen US-Biowaffenprogramme, wenn auch unfreiwillig, zugegeben.

Anfang Juni fand in Moskau eine Konferenz über die Biowaffenprogramme des Pentagon in der Ukraine statt, in der die der Öffentlichkeit bekannten Fakten zusammengetragen wurden und an der auch ich teilgenommen habe. Darüber habe ich in zwei Artikeln (hier und hier) berichtet. Nur wenige Tage später hat das Pentagon zugegeben, 46 Biolabore in der Ukraine finanziert zu haben, allerdings sei es dabei nur um Gesundheitsvorsorge gegangen, Details dazu inklusive Link zur Erklärung des Pentagon finden Sie hier.

Die bisher letzte russische Veröffentlichung war Mitte Juni, die Übersetzung die dabei veröffentlichten Dokumente finden Sie hier.


In meinem neuen Buch „Inside Corona – Die Pandemie, das Netzwerk und die Hintermänner - Die wahren Ziele hinter Covid-19“ zeige ich anhand von umfangreichen zugespielten Datenanalysen, wie die Pandemie durch diverse Organisationen in mehreren Phasen vorbereitet wurde, wobei die aktive Vorbereitungsphase etwa 2016/2017 begann. Darüber hinaus zeigen die Daten auch, welche übergeordneten Ziele diese Organisatoren verfolgen und wie die Pandemie ihnen den Weg zur Erreichung dieser Ziele ebnet.

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.



wer ist the saker?
er ist in zürich und genf aufgewachsen - fühlt sich aber mehr als russe als als schweizer. seine urgrosseltern verliessen russland kurz vor der russischen revolution. er hatte eine russische mutter, einen holländischen vater und auch eine russin als frau. er ist in die USA ausgewandert, weil ihn irgend ein depp vom roten kreuz verleumdete und er deshalb in der schweiz keine jobs mehr bekam. er lernte sein handwerk in der schweizer armee und in den schweizer geheimdinsten. er spricht sieben sprachen.
Analysen: 3.-10.2.21: The Saker: "U-Boote in der Wüste“

beste militärische analyse der geo-politischen kräfteverhältnise
...Putin ist sehr berechenbar und gleichzeitig sehr unberechenbar.  Das Berechenbare an Putin ist, dass er nur dann Gewalt anwendet, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt.  Das sehr Unberechenbare an Putin ist, wie und wo er bereit ist, Gewalt anzuwenden.
Analysen: 24.-30.12.21: The Saker: Was könnte als nächstes passieren, wenn die USA das russische Ultimatum ablehnen?


automatische übersetzung durch den browser firefox
durch eine sehr einfache einstellung im broser werden fremdsprachige websites automatisch auf deutsch übersetzt. wenn du diese einstellung bei dir auch machen möchtest, rufe einfach an - ich rufe dann zurück, da ich eine fladrate habe. die übersetzung der englischen texte durch firefox ist mangelhaft. wenn ich zeit habe, übersetze ich die texte mit deepL - einer deutschen statt amerikanischen software.


übersetzung mit deepl
wenn der text ist zu langatmig ist, bringe ich oft nur einen auszug. wenn du den ganzen text lesen/übersetzen möchtest, oder alle bilder sehen, clicke auf den link unter dem titel. hier der linke zum gratisübersetzer deepl...
https://www.deepl.com/translator


einseitiges weltbild
sein bild ist einseitig - er beleuchtet nur die politische, ökonomische, materielle seite. da fehlt ihm ein ganzheitliches spirituelles weltbild. die untersuchungen/verhaftungen/pozesse gegen die sumpfkreaturen schreiten voran - trump hat jetzt hillary clinton angeklagt. dass die trump-allianz amerika und putin europa aufräumen wird, fehlt in seiner sonst interessanten analyse komplett...
mehr dazu hier...
Brief: 1.-7.4.22: Workshop 13.-15.05.22: Alles eskaliert! Impfschäden explodieren. Düstere Prognosen für Europa. Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch/ Putin macht Great Reset zu Schnee von gestern/ Pepe Escobar: Rubelgas/ Super Druschba-Video

Brief: 24.-31.3.22: 45 Prognosen 2022-30: Eskalation im Jahr des Tigers: €+$ verlieren -> Rubel/Yuan gewinnen/ Putin kommt erst wenn wir das wollen/ Glazyev: Sanktionen + Souveränität. Russ. Zentralbank als Trojanisches Pferd/ EU: Diesel+Strommangel?

Brief: 26.8.-2.9.21: Spiritualität - wie ich unterscheide/ Woher kommen die Religionen?


der saker nimmt sich eine auszeit. hier seine letzte nachricht...

Nachricht an die Saker-Community von Andrei (AKTUALISIERT)

Liebe Freunde, Christus ist auferstanden! Ich hoffe, dass diejenigen unter Ihnen, die orthodoxe Christen sind, eine friedliche und freudige Feier der heiligen Paskha hatten. Meine Familie und ich hatten eine wunderbare Feier und sind jetzt wieder zu Hause. Zuerst möchte ich Ihnen ein kurzes Update zum „Stand des Blogs“ mitteilen: Der Blog läuft *fantastisch* mit etwas zwischen 7 und 10 Millionen Seiten, die jeden Monat bereitgestellt werden. Ich weiß nicht einmal, wie die Statistiken für die Saker-Blogs in anderen Sprachen (Italienisch, Spanisch/Portugiesisch, Französisch, Serbisch und Russisch) aussehen würden, aber ich weiß, dass sie alle sehr gut abschneiden und in ihrer eigenen Sprache gut sichtbar sind Regionen. Was ich Ihnen sagen kann, ist, dass wir kürzlich die Grenze von 500'000 Kommentaren überschritten haben (trotz unserer „brutalen“ und „unfairen“ „Zensur“!). Solche Zahlen sind wirklich phänomenal und ich möchte Ihnen allen dafür danken, dass Sie dies möglich gemacht haben! Der russischsprachige Saker-Blog stieß auf eine (ziemlich vorhersehbare) kleine „Unebenheit“, als die Organisation, mit der wir unseren Domainnamen registrierten (namecheap.com), einfach den Stecker des Blogs zog und uns das auf Nachfrage mitteilte Das Konto wurde wegen Missbrauchs gesperrt ohne weitere Wie oh so überraschend. Nicht. „Demokratie“ bei der Arbeit und all das… Keine große Sache hier, wir haben immer noch unsere eigenen Dateien und wir können den russischen Saker-Blog woanders neu starten, aber nicht jetzt, da eine wichtigere Entwicklung sofortige Aufmerksamkeit erfordert und ich mich mit diesem Problem befassen werde, wenn ich zurückkomme, um meine Aufgaben wieder aufzunehmen. Im Moment muss ich mich mit einer anderen Realität auseinandersetzen: Ich habe einige gesundheitliche Probleme, um die ich mich jetzt kümmern muss und die ich nicht weiterhin versuchen kann zu ignorieren. Nach einem Brainstorming mit meiner Familie und wichtigen Mitarbeitern des Blogs haben wir uns also für Folgendes entschieden und wie sich das auf Sie auswirken wird:

  1. Ich persönlich werde mit dem Bloggen aufhören, bis meine Gesundheit wieder da ist, wo sie sein sollte . Dies wird mehrere Monate dauern, wahrscheinlich etwa 3 Monate.
  2. Während dieser Zeit wird der Blog von meiner Assistentin Amarynth und unserem IT-Guru und Moderationschef Herb betrieben , die beide vertraute Freunde sind, mit denen ich seit Jahren zusammenarbeite und die mein volles Vertrauen und meine volle Unterstützung genießen.
  3. Während meine eigenen Analysen ausgesetzt werden, funktioniert der Rest des Blogs wie gewohnt weiter .
  4. Ab dem 1. Mai werden unsere (hervorragenden) Gastautoren ihre Beiträge direkt an Amarynth senden, die sie dann planen und veröffentlichen werden. In Wahrheit tut sie das auf meine Bitte hin schon seit vielen Monaten und ich erwarte von dieser Seite keine Probleme. Bis zu meiner Rückkehr sind ihre redaktionellen Entscheidungen endgültig.
  5. Herb war der Leiter der Moderation und er und sein Moderatorenteam werden weiterarbeiten, der einzige Unterschied besteht darin, dass die endgültigen Entscheidungen von Herb und unseren Moderatoren getroffen werden und ich in keiner Weise daran beteiligt sein werde ( meine Rolle war bis jetzt sowieso minimal). Bis zu meiner Rückkehr sind die Entscheidungen der Moderatoren endgültig.
  6. Unser Übersetzerteam wird Ihnen weiterhin Übersetzungen liefern, darunter Videos mit Untertiteln, übersetzte Texte und alles andere, was übersetzt werden muss.
  7. NightVision und andere werden weiterhin regelmäßig ihre SITREPs und Analysen bereitstellen.

also in erster Linie ein Autor/Mitwirkender/Übersetzer sind, wird es für Sie kaum einen Unterschied geben , Sie können weiterhin wie in der Vergangenheit beitragen, aber Sie würden direkt mit Amarynth zu tun haben. Wenn Sie ihre E-Mail-Adresse noch nicht haben, senden Sie mir eine E-Mail und ich werde Sie mit ihr in Kontakt bringen. Und wenn Sie hauptsächlich ein schleichender Leser sind, erhalten Sie trotzdem jede Menge tolle Gastbeiträge unserer Autoren. Eine letzte Sache: keine E- Mails, insbesondere keine E-Mails, die eine Antwort erfordern, es sei denn, es ist SOWOHL dringend als wichtig. In den nächsten Monaten brauche ich vor allem Ruhe. Ich blogge jetzt seit fünfzehn (15!) Jahren ununterbrochen und das hat meiner Gesundheit geschadet. Diese dringend benötigte Auszeit zu nehmen, ist für mich die einzige Möglichkeit, den Blog langfristig am Laufen zu halten. Zu guter Letzt, wie ich bereits mehrfach erwähnt habe, werde ich, sollte es zu einem OFFENEN Konflikt zwischen US- und russischen Militärangehörigen kommen, den Blog sofort „einfrieren“, bis die Situation geklärt ist. Wenn andere NATO-Staaten in einen offenen Konflikt mit Russland geraten, wird der Blog einfach weiter betrieben, weil kein NATO-Land außer den USA eine wirkliche Agentur hat. Was die Nato selbst betrifft, so ist das meist ein erbärmlicher Witz, ebenso wie natürlich die EU. Abschließend bitte ich um Ihr Verständnis . Das ist eine schwierige Entscheidung für mich, eine, die ich schon viele Male zurückgedrängt habe. Nur so kann der Blog auch langfristig am Laufen gehalten werden. Wie auch immer, das war es von meiner Seite. Ich hoffe, dass alles glatt läuft und ich, wenn ich zum Bloggen zurückkomme, dies bei weitaus besserer Gesundheit als heute tun werde :-)
Umarmungen und Prost an alle, Andreas
UPDATE: Ich möchte Ihnen allen für Ihre freundlichen Worte der Unterstützung und die besten Wünsche danken, eine solche Ausgießung der Unterstützung berührt mich wirklich zutiefst. Ich danke Ihnen allen für Ihr Verständnis und Ihre Freundlichkeit!!


Kurzes Update von Andrei über dies und das
32528 Ansichten 24. Mai 2022 243 Kommentare

Liebe Freunde, Es ist fast einen Monat her, dass ihr von mir gehört habt, daher habe ich beschlossen, ein kurzes Update zu veröffentlichen. Wie ich bereits in meinem ersten Beitrag angedeutet habe, musste ich aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen. Ich glaube nicht, dass ich verpflichtet bin, auch nur angedeutet, ins Detail zu gehen, aber um euch zu beruhigen, kann ich euch versprechen, dass es sich bei meinen Problemen um eine gewöhnliche, aber schmerzhafte Kombination von Magen-Darm-Problemen handelte, die durch eine einfache kumulative Erschöpfung noch verschlimmert wurden: fünfzehn Jahre Non-Stop-Blogging (alles in meiner so genannten "Freizeit") ohne eine echte Pause waren nicht zumutbar, und ich habe es offen gesagt vernachlässigt, mich um meine eigene Gesundheit zu kümmern. Jedenfalls habe ich ENDLICH einen kompetenten Arzt gefunden, wir haben die erforderlichen Tests durchgeführt, mir gute Ratschläge gegeben und ich bin bereits auf dem Weg der Besserung. Ehrlich gesagt, muss ich mit 58 schonender mit meinem Körper umgehen als mit 20, sonst könnte es noch viel schlimmer werden (natürlich würden diejenigen, die mich hassen, hoffen, dass ich das Gegenteil tue und mich weiter ins Grab bringe).

A and A hiking 768x576

Ein glücklicher Saker und seine geliebte Frau :-)

Ich habe mich auch entschlossen, diese Auszeit zu nehmen, um mehr Zeit mit meiner wunderbaren Familie zu verbringen, etwas, das ich auch sehr brauchte und das ich jeden Tag genieße! Außerdem gehe ich viel wandern, radeln, schwimmen, tauchen, Gitarre spielen, Kajak fahren, lesen und all die anderen Dinge, die ich liebe und die, wie man so schön sagt, "genau das Richtige für mich sind". Ich weiß, dass ich in den letzten 15 Jahren wie der sprichwörtliche "Frosch im langsam kochenden Wasser" war, und erst der "Sprung" aus dieser "Pfanne" machte mir zwei Dinge klar: wie prekär meine Lage wurde und wie sehr ich wieder in "kühles Wasser" kommen musste. Und ich freue mich, berichten zu können, dass es mir bereits viel besser geht als noch vor einem Monat, diese "Therapie" wirkt also Wunder :-) Außerdem habe ich mir meine Zeit sehr gut eingeteilt. Anstatt Stunden damit zu verbringen, alle möglichen E-Mails und Fragen über die offizielle(n) und völlig idiotische(n) US-Darstellung(en) zu beantworten, habe ich einfach erkannt, dass bis zu meinem geplanten Rückkehrdatum (1. August) die Realität der Dinge in der Ukraine viel klarer sein wird (außer für die wirklich hoffnungslos gehirngewaschenen Leute, die ich ohnehin nie als mein Zielpublikum betrachtet habe). Mariupol war nur der erste große Riss in der westlichen Mauer der Lügen. Jetzt hat der Prozess begonnen. Über den Krieg selbst möchte ich mich bis zu meiner Rückkehr nicht äußern, aber ich empfehle Ihnen, genau zuzuhören, was Andrej Martjanow, Bernhard und Gonzalo Lira zu sagen haben. Ja, sie alle sind sehr unterschiedliche Persönlichkeiten, mit sehr unterschiedlichen Fachgebieten und noch unterschiedlicheren Stilen und Persönlichkeiten. Gerade deshalb empfehle ich diese "Combo", weil sie drei unterschiedliche, aber allesamt ehrliche Ansichten zu diesem Krieg vertreten (was heutzutage ein äußerst seltenes Phänomen ist!). Und natürlich empfehle ich die Gastbeiträge und Analysen im Saker-Blog, wenn ich gerade Pause habe :-) Aber es gibt etwas WIRKLICH Wichtiges, das dieser Krieg bereits gezeigt hat: die wahren Gesichter von Regierungen, Organisationen, Interessengruppen und sogar Einzelpersonen! Traurigerweise ist das meiste, was wir entdeckt haben (zumindest ich), dass der Westen viel bösartiger, heuchlerischer und, offen gesagt, selbstmörderisch dümmer ist, als ich es mir jemals vorgestellt habe. Wenn Sie mich jetzt als blind, naiv, dumm, naiv oder wahnhaft bezeichnen wollen, dann bekenne ich mich schuldig: Selbst in meinen schlimmsten Albträumen hätte ich ein solches Ausmaß an wahrhaft dämonischem Bösen nicht erwartet. Ich sage seit mindestens 2013, dass das anglo-zionistische Imperium und Russland in einen existenziellen Krieg verwickelt sind, aber ich habe nicht erwartet, dass das Imperium hasserfüllt und dumm genug sein würde, sich selbst viel, viel mehr zu verletzen, als es Russland jemals verletzen würde. Jetzt sehe ich, dass Bertolt Brecht absolut Recht hatte: "Der Bauch ist noch fruchtbar, aus dem die üble Bestie entsprungen ist", und Russland wird nicht nur die Ukraine entnazifizieren müssen (die auseinanderbrechen wird, genau wie ich es vor vielen Jahren vorausgesagt habe), sondern auch den gesamten Westen und damit den gesamten Planeten. Ich bin übrigens völlig zuversichtlich, dass ihr das gelingen wird, denn viele Russen sagen: "Wir müssen den Zweiten Weltkrieg wirklich beenden". Auf persönlicher Ebene habe ich herausgefunden, dass einige meiner vermeintlichen "Freunde" gar keine Freunde sind: Weit davon entfernt, Mitgefühl oder auch nur Verständnis für die Gründe meiner Pause zu zeigen, haben sie sich entschieden, ihre "Pseudo-Ferndiagnosen" und offen gesagt dumme Gerüchte anzubieten, die sie gegen mich persönlich und den Blog verwenden. Jetzt müssen sie mit sich selbst leben, und ich beneide sie nicht darum, denn sie haben eine Karawane angebellt, die längst an ihnen vorbeigezogen ist: Viel Spaß beim Abstauben! Aber viel wichtiger war für mich der wahre Erguss an Freundlichkeit und Unterstützung von vielen HUNDERTEN von Menschen, unter meinem ursprünglichen Beitrag, per E-Mail und sogar durch wunderbare Briefe und Karten, manchmal von Menschen, die mir zum ersten Mal geschrieben haben! Ich kann nicht in Worte fassen, wie berührt ich von solch einem Übermaß an Freundlichkeit bin, ich kann Ihnen nur von ganzem Herzen danken. Ich wünschte, ich könnte mich bei jedem von Ihnen persönlich bedanken, aber das kann ich leider nicht. Wie die Franzosen sagen, sieht man seine wahren Freunde erst in einer beschissenen Situation". Es ist erst ein Monat vergangen, seit ich meine Auszeit genommen habe, aber ich bin schon viel "reicher", weil ich entdeckt habe, dass ich viel mehr Freunde und Unterstützer habe, als ich mir je vorgestellt habe. Dafür bin ich sehr dankbar! Okay, das war's von meiner Seite aus. Ich möchte nur, dass ihr wisst, dass es sowohl mir als auch dem Blog gut geht und dass es überhaupt keinen Grund gibt, sich Sorgen um die beiden zu machen. Was mich betrifft, so werde ich, so Gott will, mit voll aufgeladenen "Batterien" für die nächste Phase dieses Krieges zurückkommen - die Entnazifizierung der NATO und der EU (von der ich persönlich erwarte, dass sie wahrscheinlich schon vorher beginnt). In dieser dritten Phase werden auch Elemente der wirtschaftlichen, informationellen und "kinetischen" Kriegsführung kombiniert werden; wie die tatsächlichen Verhältnisse aussehen werden, ist eine Vermutung, die ich hier nicht wage (zumindest nicht jetzt). Denjenigen, die mir geschrieben haben, dass sie meine Analysen vermissen, möchte ich Folgendes sagen: Ich bitte Sie um Geduld, denn die Zeit wird schnell vergehen, und ich werde schon bald wieder zurück sein, und zwar in viel besserer Verfassung als zu dem Zeitpunkt, als ich meine Pause gemacht habe. Jetzt überlasse ich Sie den freundlichen und vertrauensvollen Händen meines kleinen, aber wunderbaren "Saker-Teams", dem ich ebenfalls unendlich dankbar bin für alles, was es tut (was sehr viel ist, mehr als Sie sich vorstellen können oder ich sagen kann). Umarmungen und Prost an alle, Andrej


Ein kurzes Update von Andrei, mit ein paar zusätzlichen Anmerkungen

Liebe Freunde, Seit meinem letzten Update , daher habe ich beschlossen, diese Notiz zu posten, um ein paar Gedanken mit Ihnen zu teilen.

Zuerst das Langweilige: Meiner Gesundheit geht es definitiv besser und obwohl ich es sehr bereue, diese Auszeit nehmen zu müssen, bin ich mir jetzt sicher, dass es die richtige Entscheidung war, sowohl für mich als auch für den Blog. Ich hoffe, dass ich Ende Juli zum Vollzeit-Bloggen zurückkehren kann. Ich entschuldige mich nochmals bei Ihnen allen für meine Abwesenheit und bitte um Ihr Verständnis.

Zweitens hat sich die Situation in der Welt und in der Ukraine, wie ich vorhergesagt hatte, in den letzten Monaten stark verändert. Ich nenne nur ein paar Stichpunkte dessen, was ich als Highlights sehe:

  • Die Erzählung „Die glorreichen Ukrainer gewinnen“ ist jetzt quasi offiziell ins Gesicht gepflanzt (verdammt, sogar die NYT hat ihre Melodie geändert) und niemand, der bei Verstand ist, spuckt diesen Unsinn mehr aus. Die Realität ist, dass die Ukrainer im Durchschnitt etwa ein Bataillon pro Tag verlieren, und deshalb schicken sie jetzt kaum ausgebildete Zivilisten in den Osten: Die meisten (oft sehr gut ausgebildeten und mutigen) ukrainischen Kampfeinheiten sind ausgeglichen Tote, Gefangene, MIA oder in „Kesseln“ (tatsächlich oder durch Feuerkraft) ohne Chance zu entkommen.
  • Es ist jetzt auch unbestreitbar, dass sich was als spezielle militärische Operation (SMO) begann, nun in einen offenen und umfassenden Krieg zwischen dem konsolidierten Westen (auch bekannt als das anglo-zionistische Imperium) und Russland verwandelt hat: Das Imperium hat nun Russland „getroffen“ mit allem, was es hatte, abgesehen von einem direkten militärischen Angriff. Das (ursprünglich über 200'000 Mann starke) ukrainische Militär, wohl die stärkste NATO-Streitmacht (die sich ansonsten meist aus kleinen und gründlich aufgeweckten „Parade-Militärs“ zusammensetzt!), vor allem mit der vollen Unterstützung des Westens (Geheimdienste, Waffen , Geld, Politik usw. usw. usw.) wird von einer weit überlegenen russischen Militärmacht (aber keiner größeren: Russland hat nur einen Bruchteil seiner vollen Militärmacht eingesetzt) ​​„entmilitarisiert“ und „entnazifiziert“. Das Ergebnis hier ist nicht zweifelhaft.
  • Diese Realität wurde nun vollständig von der russischen Gesellschaft akzeptiert, die jetzt hinter dem Kreml steht (mit über 80 %), der keinen Hehl daraus gemacht hat, dass er jetzt in einen existenziellen Krieg gegen den Westen verstrickt ist . Dies ist mindestens seit 2013 der Fall, aber jetzt haben sich die ursprünglichen Verhältnisse (ungefähr 80 % informativ, 15 % wirtschaftlich und 5 % militärisch) zu dem verschoben, was ich als „ totalen Stellvertreterkrieg “ bezeichnen würde.
  • Die Hardcore-Verrückten im Westen (US-Neocons, Großbritannien, Polen und die 3B) versuchen hart, einen umfassenden Krieg zwischen der NATO und Russland auszulösen, und bisher haben die rückgratlosen Eurolemminge sie die Tagesordnung bestimmen lassen, wie selbstmörderisch es auch sein mag der EU und der Nato. Ehrlich gesagt, mein Ekel gegenüber Westeuropa ist total – ich habe mir nie irgendwelche Illusionen über die „neuen“ Europäer gemacht – und ich kann nur sagen, dass sie alle einander und das, was auf sie zukommt, reichlich verdient haben. Ich kann nur sagen: Macht weiter wie Nazis und ihr werdet entnazifiziert. Es ist wirklich so einfach.
  • Die Führer des Imperiums wissen, dass sie wieder einmal verloren haben, und sie suchen Zuflucht in ihren üblichen Bewältigungsmechanismen: ideologische Selbstbefriedigung und tiefe, tiefe Verleugnung. Während die EU einen einfachen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Selbstmord begeht, ist die Biden-Administration „voll aufgewacht“, ebenso wie das „Amerika“ der Unternehmen (womit natürlich die USA gemeint sind, nicht der amerikanische Kontinent): die sogenannten „Minderheiten“,  werden jetzt den kollektiven Kehlen der US-Leute in den Hals gestopft, egal wie klein oder verrückt die besagten „Minderheiten“ sind. Dies ist besonders auffällig bei der Art von Werbung, die die US-Konzerne jetzt einhellig produzieren. Ich denke zum Beispiel an die krankhaft fettleibigen schwarzen Frauen in Windeln (!!!), die „Ballerina-Posen“ einnehmen, die YouTube jetzt regelmäßig zeigt. Wenn man sich diese Anzeigen ansieht, könnte man meinen, dass Schwarze in den USA alle Autoritäts- und Prestigepositionen besetzen, dass die meisten US-Frauen Lesben sind und Millionen von US-Kindern (und sogar Säuglingen!) dringend eine Geschlechtsumwandlung benötigen (sehen Sie sich das ausgezeichnete „Was ist eine Frau? “ Dokumentarfilm, um zu sehen, wie verrückt das alles geworden ist). Wenn ich diesen kollektiven Wahnsinn sehe, muss ich mich fragen, ob "Amerika" nicht absichtlich versucht, die große Mehrheit der US-Amerikaner zu verärgern und eine Art große und gewalttätige innere Krise auszulösen.
  • Die Russen erlassen derweil neue Gesetze gegen die Propaganda von Homosexualität: War diese Propaganda früher nur verboten, wenn sie sich an Kinder richtete, wurde sie jetzt auf die gesamte Bevölkerung Russlands ausgeweitet. Nur zur Klarstellung: Russland verbietet Homosexuelle nicht und ihre Sexualpraktiken, so pathetisch sie auch sein mögen, bleiben völlig legal. Aber Russland weigert sich, Homosexualität als „ normale und natürliche Variante der menschlichen Sexualität “ ( Wikipedia ) zu betrachten. Mit anderen Worten, die Russen betrachten Homosexualität immer noch als eine psychische Störung, die vielleicht Mitgefühl verdient, aber keine Bestätigung (egal Ermutigung). Da „Inklusivität“ und „Positivität“ mittlerweile zentrale westliche „Werte“ sind, ist dies auch eine Botschaft aus Russland: Behaltet eure Wachfreaks und ihre Ideologie für euch, wir wollen nichts davon!
  • Inzwischen planen die Euroukrainer, über 100.000.000 Exemplare russischsprachiger Bücher zu verbieten und zu vernichten . Hitler wäre stolz. Die Eurolemminge haben nichts zu sagen. Wissen Sie, das „ #cancelRussia “-Ding (was sowohl die Russen selbst als auch die russische Kultur in all ihren Formen bedeutet) und all das „es ist okay, wenn wir es tun“ oder „unsere SOBs“-Zeug.
  • Der westliche wirtschaftliche Blitzkrieg gegen Russland ist völlig gescheitert und der Witz in Russland ist, dass, während McCain einmal mit Verachtung sagte, dass „ Russland eine Tankstelle ist, die sich als Land ausgibt“, „Biden“ jetzt dasselbe sagt, aber mit tiefem Neid :-)

Selection 011 768x654

Übersetzung: für unser Vaterland

Ich könnte weiter und weiter fortfahren, aber das Fazit lautet: Der Westen hat Russland (und de facto der gesamten Zone B) den totalen Krieg erklärt, und Russland hat dies akzeptiert. Seit einem Jahrzehnt und mehr hat der Westen hart versucht, den sprichwörtlichen russischen Bären aufzuwecken und zu provozieren, und diese Bemühungen waren schließlich erfolgreich: Der Bär ist jetzt draußen und er ist sehr, sehr wütend. Zur Verdeutlichung beziehe ich mich damit nicht auf ehemalige atlantische Integrationisten wie Medwedew, die sich jetzt als eurasischer souveräner Hardliner „outen“ (er stellt sich eindeutig auf eine zukünftige Präsidentschaftswahl ein und sagt all die „richtigen Dinge“), sondern über die Russische Menschen, die sich jetzt in einem, wie ich es nenne, vollständigen „WWII“-Modus befinden („ Erhebe dich, ein riesiges Land “ und all das). Rechts die Art von Bildern, die jetzt im russischen Internet kursieren und die das Bewusstsein zum Ausdruck bringen, dass Europa nie wirklich entnazifiziert wurde, zumindest nicht in den von den USA besetzten Ländern. Russland ist nun entschlossen, diese hässliche Arbeit ein für alle Mal zu beenden. Sie wollen „Russland absagen“? Nur in Ihren Träumen, aber Russland kann und wird den Nazismus ein für alle Mal „aufheben“. 1000 Jahre dieser Mist sind genug!

Von den ersten Kreuzzügen bis zur Invasion der UdSSR durch das vereinte Europa unter Hitlers Befehl hatte der Westen immer eine Art Ideologie, um seine imperialistischen Angriffskriege zu rechtfertigen. Das Interessante ist, dass dies nun vorbei ist und anstatt seine Aggressionen im Namen einer vermeintlich universellen Religion oder Ideologie zu rechtfertigen, die westlichen Eliten (und leider ein Großteil ihrer Bevölkerung) nun endlich ihr wahres Gesicht gezeigt haben, das ist :

  • Virulenter antirussischer Rassismus in seiner reinsten Form (wieder wäre Hitler stolz)
  • Reiner und offener Satanismus unter dem Label der „Woke“-Ideologie (die letzte westliche Ideologie, die in Erscheinung tritt) mit seinem Fokus auf die Zerstörung der Familie und insbesondere der Kinder (Satanisten wissen, dass sie nichts gegen den Schöpfer aller tun können, daher sie versuchen, ihren Hass und Rache gegen Seine Geschöpfe, insbesondere Kinder, auszuschalten)
  • Offener und sogar „in your face“ Hass auf jeden und jeden, der sich dieser Agenda widersetzt (wie der französische Revolutionär Louis Antoine de Saint-Just bekanntermaßen erklärte „Keine Freiheit für die Feinde der Freiheit“, richtig?!)

Die Wahrheit ist, dass der echte Westen, der aus dem Mittelalter (und *nicht* aus der römischen oder griechischen Zivilisation !) hervorgegangen ist, immer von zynischen, bösen Schlägern regiert wurde. In der Vergangenheit haben diese Schläger immer ihre wahre Weltanschauung und Agenda unter allen möglichen frommen Vorwänden versteckt, jetzt ist ihre einzige „Ideologie“ übrig geblieben, purer Hass und Wokismus (eigentlich dasselbe).

Ich behaupte, dass es unmöglich ist, vorherzusagen, was in den kommenden Monaten und Jahren passieren wird – es gibt einfach zu viele Variablen, die unsere Zukunft dramatisch beeinflussen können. Was als spezielle militärische Operation (im Gegensatz zu einer kombinierten Waffenoperation) begann, hat sich nun in das verwandelt, was man als 3. oder sogar 4. Weltkrieg bezeichnen könnte (je nach Definition). Dieser Krieg wird mehrere Jahre dauern, es sei denn natürlich, die Neokonservativen und die mit ihnen verbundenen Verrückten in der EU setzen sich durch und lösen einen nuklearen Konflikt aus: Im letzteren Fall wird er kurz und sehr endgültig sein.

Im Moment liegt der Fokus auf dem Donbass und der Südukraine, aber wir müssen zwei Dinge dazu verstehen:

  • Die Ukronazis und ihre NATO-Bosse haben diesen Krieg schon lange verloren, und alles, was der Westen und seine Nazi-Marionetten in Kiew tun, ist, diesen nicht zu gewinnenden Krieg so lange wie möglich zu verlängern, um eine maximale Anzahl von Ukrainern zu töten oder zu verstümmeln und zu vernichten so viel wie möglich von der Ukraine und lass Russland den „höchsten Preis zahlen“ für seinen (ziemlich unvermeidlichen) Sieg auf dem Schlachtfeld. Was für ein Paradoxon! Die russischen „Aggressoren“ versuchen mit allen Kräften, so viele Ukrainer wie möglich zu retten (sogar auf Kosten ihres eigenen Lebens!), zusammen mit dem, was von der ukrainischen Infrastruktur nach 30 Jahren „Unabhängigkeit“ übrig geblieben ist, während der Westen „Verteidiger“ und sogar „Verbündete“ der Ukraine wollen sie in eine trostlose, mit Leichen bedeckte Mondlandschaft verwandeln.
  • Dies ist kein Krieg um die Ukraine, zumindest nicht mehr, dies ist jetzt ein Krieg um die Zukunft des europäischen Kontinents und sogar um die zukünftige internationale Ordnung. Wie ich schon oft gesagt habe, haben die Russen die feste Absicht, zumindest den gesamten europäischen Kontinent zu entnazifizieren, vorzugsweise mit wirtschaftlichen und politischen Mitteln, aber wenn nötig auch mit militärischen Mitteln. Wieso den? Denn der Westen hat Russland keine andere Wahl gelassen. Für Russland und, so würde ich argumentieren, für die gesamte Zone B ist die Wahl klar und einfach: wahre und volle Souveränität (natürlich wirtschaftlich, aber auch kulturell, spirituell und zivilisatorisch) oder Unterwerfung.

Mit anderen Worten, Russland kann es sich nicht leisten, diesen Krieg zu verlieren, und das russische Volk weiß das.

Beim letzten Mal verlor Russland etwa 27 Millionen Menschen, während China etwa 35 Millionen verlor. Das sind insgesamt 62 Millionen Menschen, davon etwa zwei Drittel Zivilisten. Behalten Sie diese Zahlen im Hinterkopf, wenn Sie sich die schnelle und ziemlich radikale Modernisierung der russischen und chinesischen Streitkräfte ansehen (übrigens – das chinesische Volk „versteht es auch“ und sie unterstützen Russland voll und ganz, ebenso wie die chinesische Führung, auch wenn sie es versuchen Halten Sie sich vorerst zurück und lassen Sie Russland die Last tragen, an der Front dieses Krieges zu stehen: Einfach ausgedrückt, die Chinesen kaufen Zeit, die sie offen gesagt immer noch brauchen, um die Parität oder eine bessere Position gegenüber den USA und ihren Protektoraten in Asien wie Taiwan, Japan, ROK oder Australien zu erreichen. Auch die Russen verstehen das, da sie sich zwischen 2000 und 2018 in einer ähnlichen Lage befanden. Aber sie wissen, dass der chinesische Drache eher früher als später vollständig "aufwachen" muss.

Ja, ich weiß, die meisten Leute im Westen wissen das nicht oder es ist ihnen egal, aber der Punkt ist jetzt, was die Leute im Westen nicht wissen, sondern was die Menschen in Russland und China wissen und wissen ganz gut verstehen. Nur ein absoluter Dummkopf würde die Art von Entschlossenheit, die tief in den Seelen der Russen und Chinesen sitzt, anzweifeln oder missachten, nie wieder zuzulassen, dass der Westen sie unterjocht. Je.

[Nebenbemerkung: Ja, ich weiß, das japanische Reich, das China angriff, war (noch) kein Teil des Westens, aber das ist ein äußerst oberflächliches Argument, das nicht versteht, dass es gerade der westliche Imperialismus war, der die Bedingungen geschaffen hat, sowohl in China als auch in Japan Japan, was zu den japanischen imperialistischen Angriffen auf die gesamte asiatisch-pazifische Region führte!]

Das Obige deckt nicht einmal ansatzweise all die erstaunlichen Entwicklungen ab, die in den letzten Monaten stattgefunden haben. Es gab nicht nur wirklich große Veränderungen INNERHALB Russlands (und sie beschleunigen sich nur), sondern auch in Lateinamerika, Afrika und dem Nahen Osten. Und ich werde all diese Themen in ungefähr einem Monat oder so noch einmal durchgehen, wenn ich wieder Vollzeit bloggen werde. Außerdem werden in etwa einem Monat viele der Dinge, die ich oben erwähnt habe, für alle noch offensichtlicher werden, so dass wir, anstatt zu versuchen, „Fakt X“ zu etablieren, in der Lage sein werden, ihn tatsächlich zu diskutieren und zu analysieren, da seine Realität ziemlich etabliert ist .

[Randleiste: Bitte denken Sie daran, wer Ihnen in den letzten Monaten die Wahrheit gesagt und wer Sie angelogen hat. Es gab viele, viele solcher Lügner, angefangen von der offiziellen Propagandamaschine (auch bekannt als die „freie Presse“) bis hin zu den Emo-Marxisten „Putin hat alles verloren“ und verschiedenen Kolumnisten der 6. Kolumne, die, ob sie es verstanden oder nicht, ihren Zweck erfüllten der PSYOPs des Imperiums. auch Bitte denken Sie Andrei Martynov , Bernard und Gonzalo Lira nicht nur wahrheitsgemäß sprachen, sondern Recht hatten und ihre Kritiker völlig Unrecht hatten. Wir alle sind ihnen zu großem Dank verpflichtet! ]

Ehrlich gesagt war ich vor meiner Zwangspause wirklich frustriert, als ich versuchte, falsch informierten oder sogar vollständig gehirngewaschenen Kommentatoren zu beweisen, dass die offizielle Erzählung (produziert von der größten strategischen PSYOP der Geschichte) ein Haufen Bullshit war, basierend auf Lügen und/oder auf a totales „Missverständnis“ (und ich bin hier nett!) der realen Welt außerhalb der „mentalen Zone A“. Jetzt ist der größte Teil dieser Erzählung zusammengebrochen.

Ich bin auch zuversichtlich, dass die Dinge in einem Monat von heute an noch offensichtlicher sein werden als heute.

Also, meine Freunde und Leser, ich überlasse Sie den (sehr kompetenten) Händen von Amarynth, Herb und dem Rest des Saker-Teams und freue mich sehr auf meine vollständige Rückkehr, so Gott will, in etwa einem Monat.

Liebe Grüße an alle und vielen Dank für eure Unterstützung!

Andreas

PS: Gestern habe ich mir noch einmal den großartigen Film von Costa Gavras „Z“ angesehen, der am Ende alle Kunstwerke, Literatur, Musik usw dachte mir: „ Welcher linke Regisseur würde heute so einen Film darüber machen, wie der ganze Westen es jetzt mit allem Russischen gleich macht? “. Natürlich keine. Mir ist auch die süße Ironie aufgefallen, dass der Film von Costa Gavras „Z“ heißt (was auf Griechisch für „ Ζει “ oder „er lebt“) und ich habe mich gefragt, ob die Urheberrechtsinhaber des Films ihn jetzt nach dem Brief „Z“ ist jetzt unter verboten doppelt plus gut denkenden Russophoben . Schließlich gibt es einige im Westen, die zwei Kategorien schaffen wollen: „gute Russen“, von denen erwartet wird, dass sie ihr Land und ihren Präsidenten öffentlich anprangern, und „böse Russen“, die sich weigern. Hitler wollte, dass Juden einen Davidstern tragen, also könnten wir einen Tag sehen, an dem „böse Russen“ in Zone A aufgefordert werden, ein „Z“ zu tragen. Im Moment akzeptiert keine Druckerei für T-Shirts oder Tassen in Zone A, ein „Z“ auf ihre Artikel zu drucken (ich weiß, ich habe es versucht und bin gescheitert!), aber angesichts der kollektiven Wut und des Wahnsinns der westlichen herrschenden Eliten vielleicht Der Buchstabe „Z“ wird für „böse Russen“ in Zone A obligatorisch? Natürlich nur ein Scherz, aber den Film „Z“ noch einmal anzusehen, fühlte sich trotzdem ziemlich unheimlich an.

 

 

Aufrufe seit 06/2006

  • Beitragsaufrufe 10461225

inserate - workshops

einfache suchfunktion

Vorbereitung auf das neue Zeitalter

jahresgruppe ist zu viel verlangt - niemand hat zeit. ich mache jetzt nur noch treffen bei bedarf. aber du kannst auch selber ein treffen organisieren. wer interesse hat, einfach ein mail senden...

 banner fische

Neue Schule Wädenswil

Homeschooling HUB
Schule für ganzheitliches Lernen
Spielgruppe

SoLaWi Liebensberg (Wiesendangen)

Gesucht Darlehen für Wohnungskauf. In Liebensberg (Wiesendangen) ist Vielfalt: ca. 100 Obstbäume, verschiedene Beerensträucher, Gemüse, Kräuter, Blumen.

Russland danach - Mein Leben als Manifestor

Käse, Kühe, Hanf und die böse Ziege Merkel - mit schweizer know how und crowdfunding hat er eine käsefabrik aufgebaut...

Absturz der USA

ohne dollar als weltreserve-währung, verschwinden die USA in der bedeutungslosigkeit

+++ PHP/SQL-Entwickler gesucht +++

Für zensurfreien Kleinanzeigen-marktplatz und Dating-Portal

Auroville - Spendenaufruf

Regenwaldarbeiter in Not

Die Zukunft der Welt liegt bei Russland

"Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“ ~ Edgar Cayce 1877-1945

Beschäftigt Euch mit Friedrich Schiller!

die auseinandersetzung zwischen den satanistischen machthabern der alten welt (USA/GB/NATO/EU ca. 12% der welt-bevölkerung) und den befürwortern einer neuen multipolaren welt von souveränen völkern (russland/china/BRICS+/SCO ca. 88% der weltbevölkerung) spitzt sich immer mehr zu. 26.10.22: Beschäftigt Euch mit Friedrich Schiller!


zum vergrössern
mit rechte maustaste bild anclicken, dann "grafik in neuem tab öffnen" anclicken...

LION Media: Devolution

gegen die angst vor der zukunft

Netzwerk „NEUES DORF“

 21.7.18 Zukunftsweisende Lebensmodelle Faszinierende und spannende Fakten · Geniale, einfache Modelle · Inspirationen, die umsetzbar sind · Aus 1000 qm Land bis Fr. 50‘000.- Einkommen erzielen!

Soziokratie

Viele Projekte scheitern am Zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden...

40 gute+schlechte quellen

unterscheiden mit herz + verstand
was ihr sät das werdet ihr ernten
jeder ist seines glückes schmid
wer nicht hören will muss fühlen

lebens-gemeinschaft

wieshof bei treuchtlingen

franz hörmann

liebe als kompass - eine sehr gute zukunfts-perspektive: geld- und rechtsystem einfach erklärt

zukunft in europa

spiritualität in die menschheit bringen: wahrheit-freiheit-liebe. kapitalismus abschaffen: drei-gliederung einführen vom diabolischen zu einem spirituellen geldsystem

HJK: EUROWEG

Das Gelt der Zukunft: Alternativen zu Kapitalismus + Sozialismus. Wo sind die kreativen Geldtheoretiker?

Video - das Geheimnis aller Krankheiten

Der Lebensraum, das Milieu ist Alles - gesundheit im neuen zeitalter - das beste, das ich zu diesem thema bisher gesehen/gehört habe

IQ-Well - die russische haus-apotheke

vorbeugen ist besser als heilen...

"Gemeinnützige Dorfgemeinschaften"

Bitte helft alle mit, die Vorzüge einer VERNETZUNG über unsere DORFSTUNDEN  allgemein bekannt zu machen

ANIMAP - DACH u.a.

Das diskriminierungsfreie Branchenportal. 5300 Anbieter...

IT-Beratung

ohne Callcenter, Warteschlangen und Standardtexten.

Hofgemeinschaft Bärenbach

Auf einem wunderbar abgelegenen Hof im Gantrisch Gebiet (Nähe Schwarzenburg) verwirklichen wir ein gemeinschaftliches Wohnprojekt. 11.1.2022

GENAWO - Gesund naturnah wohnen

Gemeinschaftsinitiative, ungepieckst, mit LAN ins Netz, naturnah, Ba-Wü, sucht noch Mitmacher, Mitglieder und Investoren.

Terrazze Sante - Dein Garten- und Ernteerfolg!

mit Bio-Pionier Bernhard Scholl

Filasez - rätoromanisch für „Selbst-Läufer“

Die Filasez ist eine zukunftsgerichtete, unabhängige Bildungsinitiative mit privater Trägerschaft in Winterthur.

videos v. wolfgang eggert

Wie eine satanische Sekte die Welt kaperte. Gespräch mit W.E.: Erst Manhattan, jetzt Berlin?

Kalender - unsere Wurzeln

Zurück zu unseren Wurzeln – Im Herzen Europas. Kaum einer weiß, wer unsere Vorfahren waren...

Kleinwohnformen

Auf unserer eigenen Übersichtskarte machen wir die Kleinwohnform-Bewegung in der Schweiz sichtbar.

Einkaufen ohne Impfung

Regionale Vernetzung mit Erzeugern und Dienstleistern ohne Zwichenhändler. Neue Bekanntschaften, Freundschaften und Gemeinschaften bilden sich...

kristallbild meines trinkwassers

gesundes trinkwasser - ich habe mein trinkwasser testen lassen...

Deine Nachbarschaft kocht füreinander!

Die issmit.app führt zukünftig Nachbarschaften zum gemeinsamen Kochen und Essen zusammen.

rotauf

Gemeinsam mit über 20 Schweizer Handwerksbetrieben produzieren wir die nachhaltigste Bekleidung fürs Draussensein weltweit...

Waldorf-Schule Turmalina

Im Nordosten Brasiliens wird von einer Schule aus ein utopisches Projekt realisiert: Auf einem 93 ha-Gelände entstehen Schulgebäude, Werkstätten, Wohnsiedlung, eigene bio-Landwirtschaft, Aufforstung…

raus aus dem hamsterrad

es ist ein gutes video um mein politisch-spirituelles weltbild kennen zu lernen.

Vollkommen Frei - Lösungen für ein selbstbestimmtes Leben

Der Film zur Freiheit! Wir zeigen einfache Lösungen, die frei und unabhängig machen.

Armin Risi

Gott und die Götter
Die prophezeite Wiederkehr des vedischen Wissens

Traugott Ickerroth

Die neue Weltordnung - Band 2: Ziele, Orden und Rituale der Illuminati 

Reuter Nadine: «Du bist nicht allein!»

Wie dich die geistige Welt im täglichen Leben begleitet

 

Thorsten Schulte: Fremdbestimmt

Das beste Buch über den 2. Weltkrieg...

Economic Hitman - Wahre Ziele von Weltbank + IWF

John Perkins war ein Economic Hit Man, ein Wirtschaftsattentäter. 

 

Lais + Schetinin Schule

11 Jahre Schule in einem Jahr! Ich war persönlich dort und habe mit Michael Petrowitsch Schetinin ein Interview geführt.

senjora: lehrplan 21

Was Schüler über selbstorganisiertes Lernen denken
«Dieses selbstorganisierte Lernen besteht aus einem endlosen Ausprobieren» von Susanne Lienhard

 

ent-decke

 

Ent-Decke ist ein Internetportal in die Welt der besonderen, inhabergeführten, kleinen und mittelständischen Unternehmen. 

 

mitarbeiterInnen

gesucht unterstützung für newsletter, website

mein newsletter 1x pro W

geht an 12'000 abos.  ich sammle die perlen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir den zugang zum wesentlichen - mit dem focus auf geopolitik und prognosen aus spiritueller sicht, lichtblicke die motivieren und hintergrund-informationen. anstatt das system zu bekämpfen, ist es viel effektiver, sich selbständiger und unabhängiger zu machen – innerlich und äusserlich...

 

in eigener sache: NL von markus rüegg

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meine newsletter liest und herzlichen dank für deine spende. ich versuche vor allem positiv-meldungen zu publizieren - sie machen mut und motivieren.

rüegg markus: für alle die bauen wollen

für alle die bauen wollen (nur deutsche schweiz)