Skip to main content

Brief: 10.-17.1.2024: Warum lassen die Lichtkräfte die Zertörung der Wirtschaft zu?/ M. Nehls: Warum wird uns das alles verheimlicht?/ Wirtschafts-Revolution von unten/ Panik der Ampel/ Bauernprotest gegen Habeck/ Es geht um BlackRocks Griff nach dem Brot

Klardenker Bauerndemo 04 980x354 "Wir stehen am Anfang von etwas ganz Großem"

 

liebe leserin, lieber leser

wie entwicken sich die geo-politischen machtkonstellationen in den nächsten jahren?
der westen - vor allem die USA - stürzt ab, der osten und der globale süden - die BRICS - werden stärker. die westlichen eliten sind so degeneriert, dass sie unsere kultur zerstören, um iher NWO zu installieren. aber sie haben ihre dämonische führung verloren, ihre satanistischen götter - baal, mammon, jehowa - wurden laut gor rassadin eliminiert. jetzt müssen die satanistischen eliten des westens selber strategie und taktik entwickeln und selber entscheiden, wie sie vorgehen wollen. aber das können sie nicht und zerstreiten sich. deshalb all diese fehlentscheidungen - ukrainekrieg, sanktionen, israelkrieg. sie schaufeln sich ihr eigenes grab. eine sehr gute einschätzung dieser entwicklung liefert Sergei Karaganow, einer der chef-strategen in russland. siehe weiter unten...

bauernproteste - eine politische einschätzung der situation in deutschland
die analyse von thomas engelhardt zeigt sehr gut, warum es eine ganzheitliche sicht braucht, um unsere gegenwärtige situation - in deutschland und der welt - richtig einzuschätzen. aus rein politischer sicht ist seine analyse sicher richtig: es ist aussichtslos. wir sind in einer sackgasse. es braucht mindestens drei generationen um da raus zu kommen. deshalb sind die politischen analytiker/kritiker auch so pessimistisch und schwarzmalerisch. dagmar henn ist es auch, aber wenigstens bringt sie wichtige hintergrund-informationen - die eliten wollen die bauern eliminieren!!!

warum lassen die lichtkräfte die zertörung der wirtschaft zu?
aus einer ganzheitlichen sicht sieht es jedoch anders aus. ich habe mich auch gefragt: warum lassen die lichtkräfte die zertörung der wirtschaft zu? weil wir das alles in zukunft nicht mehr brauchen werden. der kontinuierliche abbruch der alten ordnung dient wohl eher dem aufwachen von möglichst vielen menschen wie z.b. diesem thomas engelhardt. wir sind in der endzeit und jetzt kommt alles ans licht. für den krieg von israel+USA analsysiert das thierry meyssan sehr gut, aber auch ohne spirituelle perspektive. die zusammenfassung seiner analyse weiter unten, den ganzen text findest du hier...
Krieg Ukraine Israel: 10.-17.1.2024: Thierry Meyssan: Sehr gute Hintergrund-Informationen zum Israel-krieg und seiner Drahtzieher/ "Reporter ohne Grenzen" ignorieren Morde an Journalisten in Gaza/ Ukraine - Analyse: Mobilmachung, Frontlage, Politik

freuen wir uns auf das neue zeitalter
in der neuen zeit - in D4 oder D5 - werden wir das alles ganz anders machen. diese transformation ist bereits am laufen. sehr gut werden diese neuen ansätze im interview mit dr. ulrich gausmann beleuchtet: Wirtschafts-Revolution von unten - Paralellgesellschaften im Aufwind. s. unten...
im neuen zeitalter werden wir unsere realität durch das fokusieren unserer schöpferkraft und dem reaktiveren unserer übersinnlichen fähigkeiten kreieren. wenn du im neuen zeitalter dabei sein möchtest, musst du du dich vor allem innerlich weiter entwickeln. mehr dazu findest du in der rubrik prognosen...
Prognosen: 10.-17.1.2024: Kerry K: Sonnenblitz TRENNUNG DER ZEITLINIEN/ Peter Denk: 2024 Das Jahr der großen Enthüllungen - Das Ende des Westens/ Monika Donner: Interview mit Stephan Berndt/ Fulford



bauernproteste - eine politische einschätzung der situation in deutschland


 
...........super ---------leite ich weiter Gruß 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Thomas Engelhardt [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.]
Gesendet: Freitag, 12. Januar 2024 13:20
An: Horst Niehues
Betreff: Bauernproteste

Am vergangenen Montag waren in Dresden 8000 Leute auf der Straße.
Sie versammelten sich im Stadtzentrum, am Theaterplatz. Nur ein kleinerer Teil waren Landwirte und Bauern. Weder die sog. "öffentlich-rechtlichen" (in Wahrheit abhängigen und gelenkten) Staatsmedien noch die privaten Sender berichteten. Dieses "Spiel" hat freilich Methode und erinnert in fataler Weise an die Nicht-Berichterstattung der parteigelenkten Zeitungen und Sender im Jahr 1989 in der damaligen DDR. Andererseits ist es richtig, dass wir von Massenprotesten und gar einem Generalstreik (der als solcher in der Bundesrepublik kaum durchführbar erscheint, weil hierzulande nur ein eingeschränktes Streikrecht existiert und beispielsweise die systemnahen und institutionalisierten Branchengewerkschaften zu einem solchen Streik nicht aufrufen dürfen !) weit entfernt sind. Zudem besteht die Gefahr, dass von wem auch immer organisierte Massenproteste und Großdemonstrationen als "terroristische" Aktionen und "rechte" Umsturzversuche diskreditiert und kriminalisiert werden.

Selbst die an und für sich harmlosen und per se unpolitischen Bauern wurden seitens der bundesdeutschen Journaille in den vergangenen Tagen verunglimpft, diffamiert, diskreditiert. Es ist in diesem Zusammenhang immer wieder darauf hinzuweisen, dass die bundesdeutsche Souveränität nach wie vor eingeschränkt ist, auch wenn dieser Sachverhalt von Angehörigen der politischen Klasse vehement bestritten wird. Der Einsatz ausländischer Spezial-Polizei-Einheiten im Fall X ist vor diesem Hintergrund mehr als nur wahrscheinlich, auch wenn das manch einem Zeitgenossen unrealistisch erscheinen mag. Zur Frage der Totalüberwachung Bundesdeutschlands und seiner zumeist ahnungslosen Bevölkerung siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Consolidated_Intelligence_Center

Bei der letzten Wahl zum sog. Deutschen Bundestag wählten die Bundesbürger 40,5 % rot-grün
Soll das jetzt im Umkehrschluß heißen dass Aktionen nichts nütze sind? Selbstverständlich nein. Aber die Massen in Bundesdeutschland sind noch nicht so weit. Hier sei auf Gustav LeBon "Psychologie der Massen" (1895) verwiesen. Man erinnere sich. Trotz illegaler Masseneinwanderung 2015 ff., trotz Aussetzung der individuellen Grundrechte während der SARS CoV2-Epidemie (die keine Pandemie war!) und Aushebelung der durch das sog. Grundgesetz verbrieften Rechte des sog. Deutschen Bundestages wählten die Bundesbürger bei der letzten Wahl zum sog. Deutschen Bundestag 40,5 % rot-grün (die Wahlbeteiligung erreichte immerhin noch 76,6 %). Das genügte, indem man die sog. Liberalen beteiligte, für eine Regierungskoalition. In konkreten Zahlen ausgedrückt: 12,2 Mill. Stimmen für die SPD, 6,46 Mill. für die sog. Grünen (man könnte auch sagen die grünen Idioten). Dagegen nahmen sich die 10,5 Mill. CDU-Stimmen und noch mehr die 4,7 Mill. AfD-Stimmen regelrecht bescheiden aus. Möglicherweise (bzw. sehr wahrscheinlich) verliert das rot-grüne Lager derzeit massiven Rückhalt auch in ihrer Wählerschaft. Diese Stimmung (denn anderes ist es nicht) wird die grundsätzliche politische Ausrichtung dieser Wähler-Clientel nicht nachhaltig verändern. 

Anders wäre es, würde eine Regierung die Zuschüsse zur Rentenversicherung massiv einschränken oder gar abschaffen (die immer noch überwiegend üppigen Renten werden zu einem Drittel aus dem Staatshaushalt finanziert, also vom Steuerzahler, weil das Beitragsaufkommen die umlagefinanzierten Renten seit langem nicht mehr trägt). Zurzeit liegen vier mittelfristig durchzuführende Planungsvorhaben in den Schubladen der Parteien (und zwar aller, mit jeweils eigenen Akzenten):

  • Anhebung des Rentenalters für die gesetzliche Rente auf 70 Jahre
  • Abschaffung der Rentenart "Rente für besonders langjährig Versicherte" (45 Versicherungsjahre plus x Monate)
  • Abschaffung der zweiten Feiertage (2. Weihnachtsfeiertag, Ostermontag, Pfingstmontag).
  • Vorbereitung eines neuen Lastenausgleichsgesetzes (mit jeweils unterschiedlichem Titel: "Vermögensabgabe", "Eigentumsabgabe", "Vermögensausgleich").

Feiertags-Streichung
Alle diese Punkte werden innerhalb der Fraktionen der Parteien des sog. Bundestages seit langem diskutiert und haben auch bereits Eingang in die Arbeitsausschüsse des sog. Bundestages gefunden. Im Falle der Feiertags-Streichung wurden sogar bereits Gespräche und Verhandlungen mit den Einzelgewerkschaften und dem DGB geführt (der Berichtende erhielt darüber Kenntnis aus erster Hand), ohne dass die Medien hierüber berichteten. Die aktuellen Begründungen lauten, dass die Zahl der christlich gebundenen Bundesbürger mittlerweile unter der 50 %-Marke liegt und sowohl die katholische Kirche als auch (alle !) evangl. Landeskirchen pro Jahr im Schnitt zwischen 1 % bis 2 % ihrer Mitglieder verlieren. Die Gewerkschaftsvertreter haben die geplante Gesetzgebung zur Feiertagsstreichung bereits abgesegnet. Das geht bis zu vereinbarten Einzelregelungen, dass christlich gebundene Werktätige und Beschäftigte (bundesdeutsches Neusprech: "Arbeitnehmer") an den christlichen Feiertagen besonderen Urlaubsanspruch erhalten sollen und bevorzugt Urlaub erhalten können. Dass bundesdeutsche Medien hierüber nichts berichten muss nicht verwundern.

"Liberalisierung des Kapital- und Arbeitsmarktes"
Die im Zuge der während der rot-grünen Koalition (unter der Kanzlerschaft Gerhard Schröders) erfolgte sog. "Liberalisierung des Kapital- und Arbeitsmarktes", vom sog. Bundestag in zumeist kleiner Lesung verabschiedete mehr als 40 (vierzig !) Einzelgesetze, wurden niemals, zu keiner Zeit, in den großen Zeitungen auch nur erwähnt geschweige denn ihr wesentlicher Inhalt abgedruckt. Kritik an diesem Gebaren wird mit dem Verweis auf die Veröff. im Bundesanzeiger bzw. im Bundesgesetzblatt beantwortet (als wenn der Durchschnittsbürger Zeit finden würde, diese zu lesen; in der Regel kennt er diese nicht einmal!). [sic.]. Anm.: Liste dieser Einzelgesetze hier vorliegend. Th. E.

Summa summarum. Die Zeit ist noch nicht reif.
Möglicherweise wird die sog. Ampel-Regierung zum Rücktritt gezwungen. Das ändert aber keinen Deut an der Tatsache, dass der größere Teil der Bundesdeutschen in hohem Maße politisch manipuliert, indoktriniert und verdummt ist. Dafür sind nicht allein die Medien verantwortlich zu machen. Die Fehlprägung, Ideologisierung und Manipulierung setzt bereits in den Bildungseinrichtungen ein (Schule, Lehre, Universität, Hoch- und Fachschule) und wird durch die Medien lediglich verstärkt. Ein geistig-seelischer Gesundungs- und Rückprägungsprozeß würde (und müsste) Jahre, möglicherweise Jahrzehnte lang andauern und zwei bis drei Generationen umfassen. Man solle sich auch hüten, in der in hohem Maße heterogen zusammengesetzten AfD den Allheilbringer zu sehen.

Langfristiges Ziel kann und muss letztlich keine reformierte BRD sondern die Liquidierung dieses Suzeränstaates sowie des ihm zugrunde liegenden politischen und gesellschaftlichen Systems sein. Soll Deutschland wiederhergestellt werden muss diese Bundesrepublik vergehen. Diese Feststellung erscheint auch angesichts der aktuellen Entwicklungen alternativlos. Warum, Weshalb?

  • fortdauernde illegale Einwanderung
  • marode Infrastruktur (4.000 Brückenbauwerke in marodem Zustand)
  • verheerender Zustand der sog. Deutschen Bahn
  • bundesweiter Lehrermangel (in Niedersachsen fehlen mehr als 400 Lehrer)
  • bundesweiter Ärztemangel(in Niedersachsen fehlen mehr als 540 Hausärzte)
  • Unterfinanzierung der Kliniken und Krankenhäuser

 und und und.

Bei Lichte betrachtet erweist sich diese Bundesrepublik, die sich Deutschland nennt aber nicht Deutschland ist, als Augiasstall. Diese o.g. Mängelliste ließe sich ellenlang und beliebig fortsetzen. In allen Bereichen hapert es. Dem Technischen Hilfswerk (THW) fehlt es an Geräten und Ausstattung, die Freiwilligen Feuerwehren sind sehr oft ungenügend und mit altem Gerät ausgestattet, weil die Zuschüsse seitens der Länder und des Bundes massiv zusammengestrichen wurden und die Orte und Kommunen in vielen Fällen massiv überschuldet sind und keinen Freiraum mehr für zusätzliche Ausgaben haben (für sog. "Flüchtlinge" muss aber stets Geld zur Verfügung stehen). Viele Ortswehren gehen bei den Einwohnern betteln und finanzieren Reparaturen und Neuanschaffungen nur noch mittels Spenden (sic.). Eine 100.000-Einwohner-Stadt wie Salzgitter stand unter besonderer Finanzaufsicht des Landes Niedersachsen, andere Großstädte wie beispielsweise Duisburg müssen an jedem einzelnen Tag (sic.) neue Kassenkredite aufnehmen, um ihren vom Bund auferlegten finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Eine Großstadt wie etwa Dresden entschuldete sich, indem sie städtische Betriebe privatisierte oder städtisches Eigentum (darunter den kommunalen Sozialwohnungsbestand) veräußerte. Eine Stadt wie Frankfurt/Main verwendet ein Drittel des städtischen Haushalts (2023: 4,8 Milliarden Euro) für soziale Belange (davon ein überwiegender Anteil für sog. finanzielle "Transferleistungen" an Zuwanderer, "Flüchtlinge", neudeutsch Migranten), insgesamt 1,35 Milliarden Euro (!!!). Im Haushalt u. a. verklausuliert als "Versorgungs- und Beihilfe-rückstellungen". Aufgaben, die eigtl. der Bund lösen müsste, wurden auf die Länder und Kommunen übertragen. In der Folge musste aber beispielsweise eine Stadt wie Essen ihr gesamtes "Tafelsilber" veräußern. Die Stadt ist praktisch "blank".

Soviel also zum "demokratischen" Rechtsstaat Bundesrepublik. Der Begriff erweist sich als Worthülse, bar jeden Inhalts. Es ist ein ideologischer Begriff, der durch die Realität im Lande in hohem Maße beschädigt wird. Gäbe es eine Alternative zur Schwatzbuden-Demokratie? Ja, selbstverständlich, beispielsweise die hierarchische Demokratie. Nur werden diese möglichen Alternativen von den Angehörigen der politischen Klasse gefürchtet wie sich der Teufel vorm Weihwasser fürchtet.


 

Hubert Möhrle: HUMISAL Bauerndemo - Bauernkrieg - BauernFRIEDEN - Black Rock - WEF 6.005 Aufrufe 15.01.2024 Der 15. Januar 2024 hat es in sich, da auf diesen Termin gleich mehrere, gewichtige Ereignisse fallen: Bauerndemo, der Beginn des Bauernkrieges vor 500 Jahren (1524/1525), Treffen des WEF in Davos, Beginn des entscheidenden Planungszeitraumes zwischen 15. Januar und 15. Februar, es sind unzählige Menschen kraft- und friedensvoll in Bewegung. Bei alledem ist es JETZT sehr wichtig, die entscheidenden Impulse hineinzugeben, damit diese enorme Energie in gute Bahnen gelenkt wird. Da genügt es nicht einfach zu sagen, wir wollen das eine nicht und das andere ist auch nichts. Es geht um eine glasklare Ansage, wohin wir wollen, wofür wir eintreten. Immer wieder kommen wir zum gleichen Schluß, daß jeder bei sich selbst beginnt, wie das immer mehr Menschen tun und diese speziell am Möhrlehof wichtige Komponenten dazu bekommen können. Mit dem Möhrlehof als Basis, worauf HUMISAL aufgebaut wurde, können wir ein Leuchtturmprojekt kreieren, beispielgebend auch für andere Bauernhöfe. Hierzu brauchen wir Euere tatkräftige Unterstützung, z.B. durch Förderbeiträge und Hand anlegen in der Vermarktung unserer höchst wertvollen Lebensmittel. Wie mittlerweile bekannt, ist die Zeit zwischen dem 15. Januar und 15. Februar prädestiniert, die Jahresplanung vorzunehmen. In diesem Zeitraum ist die Erde und der Kosmos sehr empfänglich für Impulse, die sich dann im Laufe des Jahres verwirklichen können. Informationen zu Einzelsitzungen können angefordert werden und Bestellungen von HUMISAL Amulett, Silberling, HUMISAL Erde, HUMISAL Wasserbelebung, usw. können erfolgen über eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Lebensmittelbestellungen zur Abholung bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. Wir freuen uns über jeden Förderbeitrag als Wertschätzung für die Kraft, die uns am Möhrlehof und durch HUMISAL zur Verfügung steht, im Dienste für ein übergeordnetes Ganzes, im Dienst an der gesamten Menschheit und der Mutter Erde. An dieser Stelle recht herzlichen Dank an all jene Menschen, die uns ihre Unterstützung schon haben zukommen lassen. Volksbank Überlingen IBAN: DE58 6906 1800 0067 3896 11 BIC: GENODE61UBE Verwendungszweck: Förderbeitrag
Herzliche Grüße Euer Bauer Hubert Möhrle mit Giorgia
 
HUMISAL Akademie am Möhrlehof, Langesteig 1, D-88634 Großschönach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. www.humisal.com 
@hubertmohrle3936     https://t.me/mitteninsherz

LION Media - Deutschland erwacht: Die Wende beginnt mit den Bauern [Teil 9] - 14.01.2Q24 Tausende Landwirte versammeln sich gerade in der Hauptstadt, um ein Signal an das ganze Land zu senden. Wie vor genau 500 und 100 Jahren sind die Bauernaufstände der Vorbote eines kommenden Wandels…

LION Media - Panik der Ampel: Regierung fürchtet nächsten Schritt der Bauern - 10.01.2Q24 Die Blockaden der Bauern setzen sich auch am dritten Tag fort und treffen sensible Schwachstellen der Infrastruktur. Alle Konter-Pläne der Regierung scheitern innerhalb weniger Stunden, womit ihr Albtraum-Szenario immer wahrscheinlicher wird…

noch mehr zu den bauernprotesten findest du weiter unten...



gesundheit


 

Initiative «Für eine sichere Ernährung»
Die Lösungen, um diesen Herausforderungen begegnen zu können, liegen auf der Hand: mehr pflanzliche statt tierische Lebensmittel, Sicherstellung der Biodiversität , der Bodenfruchtbarkeit, und von sauberem Trinkwasser.
... Mit dem Anbau von mehr pflanzlichen Lebensmitteln statt Futtermitteln auf unseren Ackerflächen kann pro Hektare das Zehnfache an Kalorien für uns Menschen produziert werden und somit der Land- und Wasserverbrauch massiv gesenkt werden.  Seit Jahrzehnten wird diese Neuausrichtung durch die Subventionspolitik des Bundes jedoch ausgebremst und blockiert. Mit 2,3 Milliarden gegenüber 0,5 Milliarden Franken fördern unsere Steuergelder heute die Produktion und den Konsum von tierischen Lebensmitteln massiv stärker als von pflanzlichen Lebensmitteln.
den ganzen text mit links zu unterschriften-bogen - nur für schweizer - findest du am ende dieses NL...


Das Corona-Geheimnis - Marc Friedrich im Gespräch mit Dr. Michael Nehls - Buchvorstellung: Das indoktrinierte Gehirn

Themen:
- Einleitung
- Extremsport
- Die Corona-Zeit
- Vitamin D
- Labor-Theorie
- Die Absicht hinter Corona
- Das indoktrinierte Gehirn
- Was tun gegen Impfnebenwirkungen
- Wissenschaft
- Angst als Virus
- Gesundheit stärken

Original Marc Friedrich Vielen Dank! Telegram: https://t.me/friedrichpartner
Webseite: https://www.marc-friedrich.de/
Michael Nehls: http://linktr.ee/michaelnehls
VITAMIN D3/K2: https://amzn.to/4al0PvT
Buch von Michael Nehls: https://amzn.to/3N8nCAX
Infos zu Lithium: https://michael-nehls.de/infos/lithium/
Brief an Lauterbach: https://michael-nehls.de/index_htm_file/Offener%20Brief%20an%20Prof.%20Dr.%20Karl%20Lauterbach%20als%20Antwort%20auf%20seine%20Impfempfehlung%20-%201.11.2022.pdf


Warum wird uns das alles verheimlicht? Immunologe Dr. Michael Nehls bei @petrafuhrichtalks2691 189.983 Aufrufe Premiere am 17.12.2023 RESTAURANT FÜHRICH Timestamps: 00:00 Vorschau und Intro 03:00 Mein Buch ist seit 3 Monaten Spiegel Bestseller 04:30 Ich bin in den Jungbrunnen gefallen 06:20 Nicht das Alter verursacht Alzheimer 07:20 Wenn man Menschen beherrschen will, muss man das Immunsystem lahm legen 08:00 Mangel an Lithium sorgt für Alzheimer! Die Gute Nachricht, man kann es stoppen! 09:00 Es gibt Hoffnung auf Heilung 15:20 Man möchte uns Menschen beherrschen 16:00 Übersterblichkeit, man reduziert die Anzahl der Menschen 17:20 Warum kann man sich mit vielen Menschen nicht mehr richtig unterhalten? 21:00 Ich habe mich von Anfang an dagegen entschieden! 22:30 Die Hetzkampagne gegen Vitamin D3 31:00 Neugier ist gut gegen Alzheimer 31:50 Ich möchte in keiner Smart City leben 32:00 Wir sollten uns alle zur Aufgabe machen den Wahnsinn zu verhindern 33:20 Wie kommen wir da wieder Raus? Den Teufelskreis kann man unterbrechen? 38:00 Algenöl oder Omega 3 Bombe, frei von toxischer Belastung 41:00 Lithium in geringer Dosis bringt unser Gehirn wieder in Ordnung 46:00 Das richtige Lithium finden ( Heilwasser als Quelle) ? 52:00 Die Herdengesundheit 58:00 Übersterblichkeit / dramatischer Anstieg bei jungen Menschen 01:03:10 Den Mut haben diese Themen anzusprechen 01:05:00 In meiner Familie gab es zu 100% Spaltung 01:07:00 Das Krankheitssystem entlarven Mein Weihnachtsgeschenk an euch! Gewinne 3 x ein Abendessen für 2 Personen bei mir im Restaurant Führich Die Kommentare mit den meisten Likes gewinnen!!! Plus 5 Bücher ( Das Indoktrinierte Gehirn ) signiert von Herrn Dr. Michael Nehls Unser Gewinnspiel läuft bis 1 Jänner 2024 und die Gewinner werden hier bekanntgeben Petra Führich Talks ➤ Instagram:   / petra_fuehrich_talks   ➤ Facebook:   / petra.fuhrich   ➤ TikTok:   / petra_fuehrich_talks   ➤ Drehort: Restaurant Führich ➤ Website: https://restaurant-fuehrich.at/  ZU GAST BEI MIR: Immunologe Dr. Michael Nehls ➤ Website: https://michael-nehls.de//  Gemälde im Hintergrund von Alice Haring ➤ Website: https://aliceharing.com Outfit by Callisti Fashion ➤ Website: https://www.callisti.at/



geo-politik: eine zukunftsprognose eines führenden russischen strategen


 
Im Hinblick darauf, ein globales Machtzentrum zu sein, ist die Alte Welt an ihrem Ende angekommen, während sich Russland spirituell und optimistisch wiederfindet. Moskau versteht diese Realität, aber seine ehemaligen Partner im Westen leugnen sie weiterhin.

Jewgeni Schostakow im Gespräch mit Sergei Karaganow

Vor nicht allzu langer Zeit verkündete der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius: "Die Europäische Union muss bis zum Ende des Jahrzehnts kriegsbereit sein." Damit hat Berlin begonnen, über die Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht und über die Vorbereitung zu einer Konfrontation mit Moskau nachzudenken. Aus Polen kommen ähnliche Aussagen. Aber liegt dies lediglich an den Ereignissen in der Ukraine? Was ist der Grund für die Rückkehr des Militarismus in Europa? Die führende russische Zeitung Rossijskaja Gaseta sprach mit Sergei Karaganow, einem Experten für internationale Beziehungen, Ehrenvorsitzender des russischen Rates für Außen- und Verteidigungspolitik, akademischer Betreuer an der Hochschule für Internationale Wirtschaft und Außenpolitik (HSE) in Moskau und ehemaliger Berater des Kreml.

Ich denke, diese Reise hat sich etwas hingezogen, vielleicht über ein Jahrhundert hinweg. Aber ohne die "europäische Impfung", ohne die europäische Kultur, wären wir nie zu einer dermaßen großen Macht geworden. Wir hätten weder Dostojewski noch Tolstoi, Puschkin oder Alexander Blok gehabt. Wir werden daher die europäische Kultur bewahren, die der Westen scheinbar aufgeben will. Aber ich hoffe, dass er sich in dieser Hinsicht nicht völlig selbst zerstört. Denn Westeuropa schließt nicht nur die russische Kultur aus, sondern auch seine eigene. Westeuropa zerstört eine Kultur, die größtenteils auf Liebe und christlichen Werten basiert. Es löscht seine Geschichte und zerstört seine Denkmäler. Allerdings werden wir in Russland unsere europäischen Wurzeln nicht verleugnen.

Ich war immer dagegen, den Westen mit Überempfindlichkeit zu betrachten. Das sollte man nicht tun. Denn dann würden wir uns genauso verhalten wie der Westen. Und dieser Westen gleitet nun auf einen unvermeidlichen Marsch in Richtung Faschismus zu. Wir brauchen nicht all die Verseuchung, die aus dem Westen Europas zu uns kamen und vielleicht noch kommen werden – einschließlich der wieder einmal zunehmenden Verseuchungsgefahr durch den Faschismus.

Russland ist auf diese Verschiebungen viel besser vorbereitet als noch vor einigen Jahren. Die Militäroperation, die in der Ukraine stattfindet, zielt unter anderem darauf ab, Russland auf das Leben in einer sehr gefährlichen Welt der Zukunft vorzubereiten. Russland bereinigt seine Eliten und beseitigt korrupte, prowestliche Elemente. Russland belebt erneut seine Wirtschaft und sein Militär, es belebt erneut den russischen Geist. Russland ist heute viel besser darauf vorbereitet, seine Interessen in der Welt zu verteidigen als noch vor einigen Jahren. Wir leben in einem wiederauflebenden Land, das mutig in die Zukunft blickt. Die Militäroperation hilft Russland, sich von Westlern und Verwestlichern zu befreien und seinen neuen Platz in der Geschichte zu finden. Und schließlich hilft die Militäroperation in der Ukraine auch, Russland militärisch zu stärken.

Vielleicht besteht die Mission Russlands darin, unseren Planeten vom "westlichen Joch" zu befreien, ihn vor den Schwierigkeiten zu bewahren, die sich aus Veränderungen ergeben, die bereits jetzt für große Spannungen sorgen. Die Bedrohung entsteht nicht zuletzt durch den verzweifelten Gegenangriff des Westens, der an seiner 500 Jahre alten Dominanz festhalten will, die es ihm ermöglicht hat, die Welt auszuplündern. Wir sehen, dass im Westen neue Werte entstanden sind, einschließlich der Leugnung alles Menschlichen und Göttlichen. Westliche Eliten haben begonnen, diese Antiwerte zu fördern und althergebrachte Werte zu unterdrücken. Wir haben also eine schwierige Zeit vor uns, aber ich hoffe, dass wir uns selbst bewahren und der Welt helfen können, die traditionelle Menschheit zu retten. Eines der vielen Probleme, mit denen die Welt heute konfrontiert ist, besteht natürlich darin, dass sich die Weltwirtschaft aufgrund des endlosen Konsumwachstums in einer systemischen Krise befindet. Dadurch wird auch die Natur zerstört. Der Mensch wurde nicht zum Konsumieren geschaffen und den Sinn seines Daseins darin zu sehen, ständig neue Dinge zu kaufen.

In der heutigen Welt ist jeder für sich selbst da. Es ist eine wunderbare, multipolare, vielfältige Welt. Das bedeutet nicht, dass es in 20 Jahren keine Blöcke mehr geben wird, darunter auch einen bedingt prorussischen Block. Wir müssen uns selbst finden, um zu verstehen, wer wir sind. Eine große eurasische Macht, Nord-Eurasien, ein Befreier der Nationen, ein Garant des Friedens und ein militärisch-politischer Dreh- und Angelpunkt der Weltmehrheit. Das ist Russlands Schicksal. Darüber hinaus ist Russland aufgrund der kulturellen Offenheit, die es aus seiner Geschichte gewonnen hat, auf einzigartige Weise auf diese Welt vorbereitet. Russland ist religiös offen und es ist weltoffen. Das sind die Dinge, die es jetzt zu verteidigen gilt. Die Russen erkennen immer mehr, dass das Wichtigste, was sie ausmacht, der russische Geist und die russische Kultur sind. Gemeinsam sind wir alle Russen – russische Russen, russische Tataren, russische Tschetschenen, russische Jakuten und so weiter. Ich denke, Russland findet sich wieder. Und ich gehe mit einem Gefühl spirituellen Aufschwungs und Optimismus in das neue Jahr. Russland wird wiedergeboren. Das ist absolut offensichtlich.
ganzer text...
Analysen: 10.-17.1.2024: Russland ist mit dem Westen endgültig fertig/ Wegen China legen die USA Europa lam/ Ampel plündert Arbeitslosenversicherung/ Thierry Meyssan: Gaza/ Pepe Escobar: Das hell leuchtende Jahr 2024... Südafrika verklagt Zionismus



Wirtschafts-Revolution von unten - Paralellgesellschaften im Aufwind



freuen wir uns auf
das neue zeitalter
in der neuen zeit - in D4 oder D5 - werden wir das alles ganz anders machen. diese transformation ist bereits am laufen. sehr gut werden diese neuen ansätze im interview mit dr. ulrich gausmann beleuchtet: Wirtschafts-Revolution von unten - Paralellgesellschaften im Aufwind. im neuen zeitalter werden wir unsere realität durch das fokusieren unserer schöpferkraft und dem reaktiveren unserer übersinnlichen fähigkeiten kreieren. wenn du im neuen zeitalter dabei sein möchtest, musst du du dich vor allem innerlich weiter entwickeln. mehr dazu findest du in der rubrik prognosen...
Prognosen: 10.-17.1.2024: Kerry K: TRENNUNG DER ZEITLINIEN - VERTIEFTE FRAGEN & ANTWORTEN/ Peter Denk: 2024 Das Jahr der großen Enthüllungen - Das Ende des Westens/ Monika Donner: Interview mit Stephan Berndt/ Fulford

Wirtschafts-Revolution von unten - Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Ulrich Gausmann 12.01.2024 Folgen Die Corona-Zeit hat offenbart, wie schnell Bürgerrechte und Eigen-Verantwortung ausgehebelt werden können. Es wächst die Sorge vor Entmündigung, Preisexplosionen, Verarmung - und die Sehnsucht nach Parallel-Gesellschaften. Nach einer menschlicheren Gesellschaft, in der Wirtschaft und Finanzen für den Menschen da sind und nicht umgekehrt. Und es gibt sie, diese handfesten Projekte. Der Autor und Sozialwissenschaftler Dr. Ulrich Gausmann hat sich in der Szene alternativer Wirtschafts- und Finanzprojekte umgeschaut. Herausgekommen ist das Buch „Wirtschaft und Finanzen neu gedacht“. Was macht Sinn? Was funktioniert? Und gibt es sie schon, die Revolution von unten? Ich würde mich freuen, wenn ihr meine unabhängige journalistische Arbeit unterstützt, damit ich auch in Zukunft weitermachen kann.  Vielen Dank! Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mich bereits unterstützen.  Milena Preradovic  Name: Milena Preradovic  IBAN: AT40 2070 2000 2509 6694  BIC: SPFNAT21XXX  oder https://paypal.me/punktpreradovic Anfragen an Ulrich Gausmann: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. Buchbestellung „Wirtschaft und Finanzen neu gedacht: https://www.masselverlag.de/The-Great... Termine für Buchvorstellungen mit anschließender Diskussion: 16.2.2024 DieBasis München, Schleißheimer Straße 189 19.2.2024 Nachdenkseiten Lesekreis Potsdam 20.2.2024 Nachdenkseiten Lesekreis Berlin-Moabit 21.2.2024 Nachdenkseiten Lesekreis Berlin-Oranienburg 24.2.2024 s' Reiwerle, Annweiler/Pfalz 11.4.2024 Kulturkreis Pankow, Berlin-Pankow --------------- Website: https://punkt-preradovic.com Odysee: https://odysee.com/@Punkt.PRERADOVIC:f Telegram: https://t.me/punktpreradovic Linkedin: https://www.linkedin.com/in/milena-pr... Twitter: https://twitter.com/punktpreradovic Facebook: https://www.facebook.com/punktprerado... Instagram: https://www.instagram.com/punktprerad... theplattform: https://theplattform.net

 Veranstaltungen Januar - Juni 2024 der Regionalwert AG Freiburg-Südbaden  siehe unten...


 

die patrioten erobern europa
laut dem remote viewing von renè tellenbach wird in österreich 2024 die FPÖ die wahlen gewinnen: FPÖ unter Herbert Kickl gewinnt die Wahlen in Österreich 16:00  
Prognosen: 3.-10.1.2024: René Tellenbach: 2024


 
GRAZ – Die FPÖ ist am Samstag mit dem Neujahrstreffen in der mit mehreren tausend Menschen vollbesetzten Schwarzlhalle in Premstätten bei Graz ins Superwahljahr 2024 gestartet. Höhepunkt war der Auftritt des FPÖ-Chefs Herbert Kickl. Als der der Bundesparteiobmann die Bühne betrat, war die Begeisterung des Publikums nicht zu überhören. Alles erhob sich zu „Herbert“-Sprechchören. Dann setzte es eine gnadenlose Abrechnung mit dem „Swinger-Klub der Machthungrigen“ in dem Kickl die Parteichefs der anderen Parteien verortete. Man werde den Stier bei den Hörnern packen und zu Boden ringen, in Innsbruck, Salzburg, in Vorarlberg und der Steiermark, im Bund und bei den EU-Wahlen. In den Geschichtsbüchern werde einmal stehen, das „Abstreifen der Ketten“ habe am 13. Jänner in Graz in der Schwarzlhalle begonnen.

FPÖ-Neujahrstreffen 2024 – Die Rede von Herbert Kickl 62.272 Aufrufe13.01.2024 🇦🇹 Die FPÖ wird euch auch 2024 nicht im Stich lassen. Gemeinsam haben wir vieles erreicht und gemeinsam werden wir Österreich von dieser unverantwortlichen schwarz-grüne Regierung befreien. Es ist Zeit für eine echte Veränderung! Wir werden weiterhin unser allerbestes für euch und unsere wunderschöne Heimat geben! Hier gibt es die komplette Rede von Herbert Kickl beim FPÖ-Neujahrstreffen 2024 für euch zum Nachschauen!



der informations-krieg der mainstream-medien


 

Martin Sellner: Soros-Correctiv inszenierte Ibiza-Anschlag gegen AfD! 88.355 Aufrufe 10.01.2024 System-Medien alarmieren: Die AfD und Martin Sellner hätten einen "Geheimplan" ausgeheckt, um Millionen Ausländer abzuschieben! Doch was steckt wirklich dahinter? Und was hat das mit George Soros zu tun? AUF1 deckt auf, was Sie im Mainstream garantiert nicht hören. Stefan Magnet mit einem spontan geführten Exklusiv-Interview mit Martin Sellner. Von Ricarda Lang bis Luisa Neubauer, von Spiegel bis BILD: Alle sind in Aufruhr! Die AfD hätte einen Geheimplan entwickelt, um „Millionen Migranten“ einfach abzuschieben. Jetzt müsse die AfD verboten werden. Das gehe zu weit. Im Zentrum der Kritik: Der identitäre Aktivist und Autor Martin Sellner. Er enthüllt jetzt im exklusiven AUF1-Gespräch, worum es wirklich geht, worüber gesprochen wurde und warum das nur der Auftakt zu einer beispiellosen Kampagne gegen die AfD im Jahr 2024 ist. *** Mehr Informationen auf https://www.auf1.tv Folgen Sie AUF1 auf Telegram: https://t.me/auf1tv *** 

 

Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. [mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.]
„Geheimplan Vertreibung“? – Nun äußert sich Sellner

Empfehlung: Videos von Weltwoche Daily vom 2.7.23 "Die Afd ist keine undemokratische Partei", 8.9.23 "Die AfD ist eine konservativ-liberale Partei"

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2024/geheimplan-vertreibung-nun-aeussert-sich-sellner/


Martin Sellner, der sogenannte Rechtsextremist, gibt Erklärung ab

www.youtube.com/watch?v=jOJyq6zXJz4   Video 18:12

Peinlicher Reinfall, Hinweis eines AfD-EU Abgeordneten

www.youtube.com/watch?v=P6GERysJFRg   Video 5:22

Team Heimat teilt mit: Miese Medien

www.youtube.com/watch?v=d6D1-dHJkxw   Video 8:05

Stellungnahme vom  AfD-Politiker Ulrich Siegmund, AfD, Sachsen-Anhalt, Fraktionsvorsitzender, der an der privaten Versammlung teilnahm.

https://www.facebook.com/watch/?v=689696469820896    Video 4:36

Lieber H. „X“ das Dementi von Sellner gibt zu der Vermutung Anlass, dass ihr mal wieder mit gewagten taktischen Manövern "den Teufel an die Wand malen wolltet", zu Lasten der sog. Schwurbler und der AfD, die für geordnete Migration unter Einhaltung des Asylrechts (Schengen, Dublin III) steht (siehe Parteiprogramm). Ihr Vorwürfe in die Richtung Antisemitismus, Rassismus, Homophobie, Islamophobie und Xenophobie zu machen, schlägt fehl, denn es gibt die Gruppierungen Juden in der AfD, Russlanddeutsche in der AfD, Menschen mit Migrationshintergrund in der AfD, gleichgeschlechtliche Partner in der AfD, Christen und Christenschutz in der AfD. Von daher ist die Partei weltoffen und nicht völkisch-nationalistisch, rechtsextrem und verfassungsfeindlich als pauschale Betitelung.

Das geht ohnehin an der Realität vorbei. Natürlich führt eine ungebremste illegale und vornehmlich kulturferne Immigration auf Dauer zu De-Stabilität und Gesellschaft Umbau, ob man dafür das Tabuwort UMVOLKUNG benutzt, ist vielleicht strittig, aber die Islamisierung Europas ist eine AGENDA des digital-medial-finanziellen Komplexes aus den USA. Die Broschüre Die GROSSE TRANSFORMATION von Peter Helmes bei den Deutschen Konservativen ist ebenso wenig eine Fata Morgana wie die Aussage von Yascha Mounk in den Tagesthemen vom 20.2.2018, in denen er ein einzigartiges und historisches Experiment zur Bildung eines multikulturellen Superstaates Europa ankündigt.

Pia Klemp von Mission Lifeline: uns geht es nicht um die Menschen (Pseudohumanität), sondern um die Durchsetzung der Ideologie (no borders-no nations). Steinewerfer Joschka Fischer bereits vor 25 Jahren: egal ob Recht oder Unrecht, Hauptsache wir können die Deutschen zurück drängen. Sebastian Striegel von den Grünen wünscht sich Migration bis zum Volks Tod. Satiriker Moritz Neumeier ganz perfide in 3 SAT, man solle nicht die kostenträchtigen Migranten zurück führen (dazu muss man nicht zwingend den missliebigen Begriff Remigration benutzen, aber im Endeffekt sind alle Asylanten gemeint, die kein Aufenthaltsrecht besitzen), sondern alle Einheimischen über 70 umbringen! Seenotretter Axel Steier: das lustige Leben der Weißbrote ist bald vorbei, eine Drohung, dass die Deutschen irgendwann in der Minderheit sein sollen. Im CDU Parteiprogramm sind Resettlement und Relocation verankert, außerdem wurden der UN Migrationspakt und der UN Flüchtlingspakt 2018 ins Leben gerufen. Dabei soll u.a. illegale Migration legalisiert werden. Braucht es mehr Beweise, dass diese kruden Ideen längst keine Hirngespinste mehr sind. Zu suggerieren, dass hier wieder Verschwörungstheoretiker am Werk sind, ist ein untaugliches Ablenkungsmanöver. Als Bettina Kudla (CDU Bundestagsabgeordnete) 2016 von Umvolkung sprach (siehe Buch von Akif Pirincci), verlor sie ihr Bundestagsmandat. Thilo Sarrazin hatte prophetische Gaben, als er 2010 sein Buch "Deutschland schafft sich ab" heraus gab.  In der Politik läuft alles nach dem Mantra: cui bono und divide et impera.

Wolfgang Schäuble: in der Krise können wir Dinge besser umsetzen; Jean-Claude Juncker: wir fangen ganz langsam an, wenn dann kein Widerstand kommt, machen wir einfach weiter; Walter Ullbricht: wir müssen alles im Griff haben, es muss nur demokratisch aussehen; Winston Churchil: lasse keine Krise ungenutzt verstreichen; Angela Merkel: wir (die Nationalstaaten) müssen Befugnisse abgeben (an die zentralistische EU); Sozialistin Merkel (lernte ihr Handwerk in der DDR): niemand hat das Anrecht auf dauerhaften Wohlstand. Bei den Schlüsselsätzen muss man gut zuhören, dann wird einem vieles an Hintergründen klarer. Bisher ging die Rechnung noch einigermaßen auf, das Volk zu verdummbeuteln, aber langsam wacht der Deutsche Schlafmichel auf und erkennt, dass nicht in seinem Interesse gehandelt wird. Logischer Weise kann die AfD dadurch punkten (Widerspruch und Opposition prägen eine Demokratie, nicht Meinungseinfalt), die Altparteien haben durch ihre marode Politik die besten Steilvorlagen gegeben, weil sie Deutschland systematisch herunter wirtschaften (Ökosozialismus), den Wohlstand vernichten und die Grundrechte (freie Meinungsäußerung) beschneiden. Merkel: Covid ist eine politische Agenda, da wusste man, dass die Wissenschaft nur ein besseres Feigenblatt war, wie Prof. Michael Esfeld bestätigte.

Sollte die WHO die Oberhoheit über Restriktionen erhalten, droht erhebliches Ungemach in der nationalen Gesundheitspolitik. Der Ukraine Krieg begann 2014 mit dem Majdan Putsch. In den folgenden 8 Jahren wurde die russischstämmige Bevölkerung im Donbass vom ukrainischen Militär und dem Asow-Regiment systematisch beschossen- 14 Tausend Tote, darüber wurde nirgends berichtet. Die einseitige Feindbilddenken gegenüber Putin verdeckt, dass die NATO ihr Versprechen, sich nicht nach Osten auszudehnen, gebrochen hat. Jens Stoltenberg gab zu, dass man Putin provoziert hat, Merkel gestand ein, dass man die Minsker Verträge nur geschlossen habe, um Rußland zu täuschen und Zeit für die militärische Aufrüstung der Ukraine zu gewinnen. Nutznießer des Krieges sind vor allem die USA (Rüstungsindustrie, Fracking Gas und geopolitische Aspekte). A-L Baerbock: wir können den Krieg wegen der NWO nicht beenden, CDU Kriegsbefeuerer Roderich Kiesewetter deutet auf die Lithium Vorkommen im Donbass hin, die man Rußland nicht überlassen wolle. Verlierer dieses Zermürbungskrieges sind Deutschland (Wirtschaftssanktionen haben nichts gebracht) und die Ukraine, neben den sinnlos geopferten Soldaten und Zivilisten. Rußland hat die besten Aussichten, den Krieg zu gewinnen, weiß sich der Unterstützung vieler Länder sicher (BRICS Staaten), die Ukraine und der Westen üben sich derweil in Durchhalteparolen.

Jetzt breche ich ab, denn ich weiß nicht einmal, ob du bereit bist, dich mit anderslautenden und objektiven Tatsachen zu beschäftigen. Auf deine belastenden Gegenargumente (damit sind keine Moralkeulen und nicht die politische Korrektheit gemeint) bin ich gespannt. Ob sie denn überhaupt kommen, ist hier die entscheidende Frage. Schließlich darfst du keine aufschlussreichen Einblicke in die Arbeit geben oder gar von den Vorgaben der Auftraggeber abweichen, da das Recherchezentrum nicht unerhebliche Subventionen erhält und sich somit in finanzieller Abhängigkeit befindet.     ……..ist doch super oder?  -hn-  schon gut mein lieber Severin Moers

 

Gepostet am Niki Vogt Aktuelles, Politik & Aktuelles 
Medien & Politik im Geifermodus: Rechtes Geheimtreffen? Ein aufgeblasener Popanz, um die AfD zu attackieren – „Ein Ibiza 2.0“? Das „heimliche“ Treffen in einem Hotel in Potsdam, das „correctiv“ mit einem Riesen-Aplomb in die Medienwelt warf, ist bei genauerem Hinsehen kein „Enthüllungsbericht“, sondern ein aufgebauschter Popanz. Ja, es war eine privates Zusammenkommen verschiedener Leute aus allen möglichen Bereichen, und es war nicht geheim. Es ging um viele Themen. Unter anderem auch um Remigration, wie […]

justiz deutschland



israel-krieg und seine drahtzieher

sehr gute hintergrund-informationen zum israel-krieg und seinen drahtziehern - die üblichen verdächtigen



 

Interview mit Thierry Meyssan
Thierry Meyssan: Die Koalitionsregierung von Benjamin Netanjahu war, wie die New York Times berichtete, ein Jahr zuvor durch einen Bericht des Militärgeheimdienstes alarmiert worden. Er hat nicht reagiert. Als ihn sein Verteidigungsminister in diesem Sommer im Ministerrat zur Ordnung rief, entließ er ihn, wie Haaretz enthüllte. Unter dem Druck seiner Partei nahm er ihn jedoch bald darauf wieder auf. ... In den Monaten vor dem Angriff auf den palästinensischen Widerstand war Israel Schauplatz eines Staatsstreichs. Dieses Land hat keine Verfassung, aber es hat grundlegende Gesetze. Sie regeln das Gleichgewicht der Kräfte, indem sie der Justiz die Fähigkeit anvertrauen, Rivalitäten zwischen der Regierung und der Knesset zu neutralisieren. Unter dem Impuls des Law and Liberty Forums, das von dem amerikanisch-israelischen „Straussianer“ Elliott Abrams finanziert wird, hat der Rechtsausschuss der Knesset unter dem Vorsitz von Simtcha Rothman, der auch Präsident des Law and Liberty Forum ist, die israelischen Institutionen zerlegt. Im Laufe des Sommers vervielfachten sich die Riesendemonstrationen. Aber nichts half. Das Netanjahu-Team hat die Regeln für die Verabschiedung von Gesetzen geändert, die "Angemessenheitsklausel" in gerichtlichen Entscheidungen abgeschafft, die Ernennungsmacht des Premierministers gestärkt und die Rolle der Rechtsberater des Ministeriums geschwächt. Kurz gesagt, das Grundgesetz über Menschenwürde und Freiheit ist zu einer bloßen Vorschrift geworden. Rassismus ist zu einer Meinung geworden, wie jede andere. Und die Ultraorthodoxen konnten ihre Taschen mit verschiedenen Subventionen und Privilegien vollstopfen. ... Die Idee der ethnischen Säuberung ist nicht neu. Sie wurzelt in den Positionen des Ukrainers Vladimir Jabotinsky, die Menachem Begin, Yitzhak Shamir und die Familie Netanjahu in Israel für sich beanspruchten, ebenso wie Leo Strauss und Elliott Abrams in den Vereinigten Staaten. Diese Gruppe, jüdischer Suprematisten, behauptet, Palästina sei "ein Land ohne Volk, für ein Volk ohne Land". Unter diesen Bedingungen gibt es also keine einheimischen Palästinenser. Sie müssen gehen oder abgeschlachtet werden. ... Die Hamas ist der palästinensische Ableger der Muslimbruderschaft. Ihr Name ist ein Akronym für "Islamic Resistance Movement", was dem arabischen Wort für "Eifer" entspricht. Ihre Ideologie hat nichts mit der Befreiung Palästinas zu tun, sondern mit der Errichtung eines Kalifats. Ihr Slogan lautet: "Gott ist ihr Ziel, der Prophet ist ihr Vorbild, der Koran ist ihre Verfassung: Der Dschihad ist ihr Weg und der Tod um Gottes willen ist ihr höchster Wunsch." Seit ihrer Gründung hatte sie die volle Unterstützung der Familie Natanjahu, die in ihr eine Alternative zu Jassir Arafats säkularer Fatah sah. Der Prinz von Wales und derzeitige Charles III. war einer der Beschützer der Bruderschaft. Barack Obama hat einen Verbindungsoffizier der Muslimbruderschaft im Nationalen Sicherheitsrat der USA eingesetzt. Im Juni 2013 wurde sogar ein Führer der Muslimbruderschaft im Weißen Haus empfangen.   ... Die Bruderschaft wurde 1928 von Hassan el-Banna in Ägypten gegründet. Einen Teil meines letzten Buches habe ich seiner internationalen Geschichte gewidmet. Ich war jedoch nicht in der Lage, die Unterstützung zu klären, die sie in ihren Anfängen erhielt. Dennoch wurde sie nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem Werkzeug im Dienste des britischen MI6 und bald auch der amerikanischen CIA. Sie hat einen "Geheimapparat" aufgebaut, der sich auf politische Morde in Ägypten spezialisiert hat. Ein ägyptischer Freimaurer, Sayyed Qutb, wurde ihr Theoretiker für den Dschihad. Die Organisation der Bruderschaft wurde von der Vereinigten Großloge von England übernommen. Die Bruderschaft expandierte nach Pakistan mit Al-Bannas Schwiegersohn Saeed Ramadan, dem Vater von Tariq Ramadan, und dem Philosophen Sayyid Abul Ala Maududi. Anschließend ging Ramadan nach München, um bei Radio Free Europe für die CIA zu arbeiten, an der Seite des Ukrainers Stepan Bandera, einem großen Juden-Vernichter. Die Muslimbruderschaft begann ihre militärischen Aktionen während des Krieges in Nordjemen in den 1960er Jahren, gegen die arabischen Nationalisten von Gamal Abdel Nasser. Aber erst mit Zbigniew Brzezinski wurde sie zu einem unverzichtbaren Akteur in der US-Strategie in Afghanistan. Letzterer brachte die Bruderschaftsdiktatur von General Zia-ul-Haq in Pakistan an die Macht und hetzte die Kämpfer der saudischen Milliardärsbruderschaft Osama bin Laden in Afghanistan gegen die Sowjets. In dieser Zeit nutzte Saudi-Arabien die Muslimische Weltliga, um die Muslimbruderschaft mit einem größeren Budget als seine eigene nationale Armee auszustatten. Die Bruderschaft hat vergeblich versucht, in mehreren Staaten die Macht zu übernehmen, insbesondere in Syrien mit der Operation Hama. Sie hat sich in den Bosnien-Herzegowina-Krieg eingemischt, wo sie die Arabische Legion gründete. Osama bin Laden wurde Militärberater von Präsident Alija Izetbegovic, dessen amerikanischer „Straussianer“ Richard Perle sein diplomatischer Berater und der Franzose Bernard-Henri Lévy sein Kommunikationsberater wurden. Aber das große Werk der Bruderschaft kam erst mit Al-Kaida und Daesch. Diese dschihadistischen Organisationen, die in jeder Hinsicht mit der historischen Hamas vergleichbar sind, wurden von der CIA und dem Pentagon vor allem in Algerien, Irak, Libyen, Syrien, Ägypten und Tunesien eingesetzt, um die Widerstandsfähigkeit der arabischen Länder zu zerstören. Frankreich, das während des Kalten Krieges ihren Führern Asyl gewährt hatte, bekämpfte sie mit dem Bündnis zwischen François Mitterrand und Charles Pasqua. Frankreich hat erkannt, dass die Bewaffnete Islamische Gruppe (GIA) nur ein britisches Manöver war, um es von dem Maghreb auszuschließen. Heute jedoch versteht niemand, dass die Bruderschaft nur ein Werkzeug ist, um die Massen zu manipulieren. Unsere Staats- und Regierungschefs, von Emmanuel Macron bis Jean-Luc Mélenchon, lassen sich von ihrer Rhetorik, die sie im wörtlichen Sinn hinnehmen, täuschen. Sie behandeln sie wie eine religiöse Organisation, was sie überhaupt nicht ist. MB: Katar spielt eine mehr als undurchsichtige Rolle. Was ist sein Platz in der Verschwörung? TM: Am Anfang hat sich Katar als neutrale Macht positioniert und seine guten Dienste zur Verfügung gestellt. Aber viele haben sich Sorgen gemacht, weil Katar den politischen Flügel der Hamas beherbergt, weil manche persönliche Freunde des Emirs sind und weil Katar Hamas-Beamte in Gaza bezahlt. Katar entgegnete, dass es all dies nur auf Ersuchen der Vereinigten Staaten tue, wie Katar es auch für die Taliban getan hatte. Nachdem Abdel Fattah al-Sisi, auf Anstoß der 40 Millionen ägyptischen demonstrierenden Bürger, die Diktatur von Mohammed Mursi gestürzt hatte, informierte er tatsächlich Saudi-Arabien, dass die Muslimbruderschaft einen Putsch gegen König Salman vorbereite. Plötzlich wurde die Bruderschaft, die jahrelang verwöhnt worden war, zum Feind des Königreichs. Katar übernahm daraufhin öffentlich seine Rolle als Pate des Islamismus, während Kronprinz MBS versuchte, sein Land zu öffnen. Als Donald Trump 2017 seine Anti-Terror-Rede in Riad hielt, warnte Saudi-Arabien Katar, die Beziehungen zur Muslimbruderschaft und ihren Milizen al-Kaida und Daesch sofort einzustellen. Das wurde zur Golfkrise. In den letzten Tagen sind die Dinge aber klarer geworden: Emir Al-Thani hat einen seiner Minister, Frau Lolwah Al-Khater, nach Tel Aviv geschickt. Sie nahm am israelischen Kriegsrat teil, um die Schwierigkeiten im Abkommen über die Freilassung der Geiseln auszubügeln. Aber sie verstand nicht, dass dem Kriegskabinett Gegner der Diktatur von Benjamin Netanjahu angehörten, darunter General Benny Gantz. Sie hat sich als das erwiesen, was sie wirklich ist: keine neutrale Verhandlungsführerin, sondern eine Autorität, die fähig ist, Entscheidungen im Namen der Hamas zu treffen. Aus diesem Grund sagte am Ende des Treffens Joshua Zarka, stellvertretender Generaldirektor für strategische Angelegenheiten im Außenministerium, dass Israel "mit Katar abrechnen wird", sobald es seine Rolle als Vermittler erfüllt hat. Die Opposition von Netanjahu innerhalb des Kriegskabinetts begann zu hinterfragen, ob all dies, der Putsch im Sommer und der Anschlag vom 7. Oktober, nicht eine Inszenierung der Biden-Regierung war.   ... MB: Ist nun der durch die US-zionistische Achse verkörperte Westen auf lange Sicht dem Untergang geweiht? TM: Sie bezeichnen die Gruppe, die derzeit den politischen Westen regiert, als "amerikanisch-zionistisch". Das ist eine Art, die Sache zu sehen. Ich glaube jedoch nicht, dass sie an einen Staat gebunden ist. Wie es der Zufall will, sind diese Leute in den Vereinigten Staaten und Israel an der Macht, aber sie könnten auch anderswo an der Macht sein. Sie halten sich für jüdische Nationalisten, aber sind keine Nationalisten. Diese Leute sind weiße Suprematisten. Sie lehnen die Gleichheit der Menschen ab und halten es für unbedeutend, Massen von Menschen zu massakrieren. Für sie gilt: "Man kann kein Omelett machen, ohne Eier zu zerschlagen." Es war diese Denkweise, die den Zweiten Weltkrieg und seine gigantischen Massaker an Zivilisten provozierte. Heute erkennen viele Staats- und Regierungschefs der Welt, dass sie sich nicht von den Nazis unterscheiden und die gleichen Schrecken bringen. Die Dritte Welt ist heute jedoch gebildet und Mitglied der Vereinten Nationen. Sie kann die Macht dieser Menschen nicht länger ertragen. Russland strebt die Wiederherstellung des Völkerrechts an, das Zar Nikolaus II. 1899 auf der Haager Konferenz mit dem französischen Nobelpreisträger Léon Bourgeois geschaffen hatte. China strebt nach Gerechtigkeit und wird "ungleiche Verträge" nicht länger tolerieren. Ich habe den Eindruck, dass dieses Regierungssystem bereits tot ist. Bei den Vereinten Nationen wurde die jährliche Resolution, die ein Ende der Blockade Kubas fordert, von 197 gegen 2 Staaten (den Vereinigten Staaten und Israel) angenommen. Die Resolution für einen sofortigen und dauerhaften Waffenstillstand in Gaza wurde von 153 Staaten angenommen, das ist zwar etwas weniger, aber es steht viel mehr auf dem Spiel. Wie dem auch sei, wir sehen, dass es gegen die Politik dieser Leute eine Mehrheit gibt. Wenn der Damm brechen wird, und wir stehen kurz davor, wird der politische Westen zusammenbrechen. Wir müssen unbedingt dieses Floß verlassen, bevor es untergeht.

Das Reich der "Einzigartigkeit"
Man bedenke: Narziss ertrank in einem von ihm selbst geschaffenen Teich. Israel + USA: Sie tanzen gemeinsam in den Abgrund


 

USA/israel sind die kriegstreiber. sie wollen den krieg ausweiten und dadurch werden sie sich selber zerstören. siehe prognose von egon fischer: Israel und die USA: Sie tanzen gemeinsam in den Abgrund Die Situation im Nahen Osten scheint sich nicht zu entspannen. Ganz im Gegenteil. Die Spannungen wachsen und manche Experten befürchten, dass sich der Konflikt ausweitet. Ich habe dazu die Meinung meiner geistigen Kollegen eingeholt. Die meinten kurz und bündig: Die USA und Israel tanzen gemeinsam in den Abgrund. Im Folgenden kurz die Erläuterungen der Kollegen: Das Verhalten Israels führt zu einer geopolitischen Isolierung und Dämonisierung der USA. Man könnte fast sagen, Israel ist ein Mühlstein für die USA. Nun könnten die USA Israel zu einer friedlichen Lösung zwingen. Das tun die US-Eliten aber nicht. Das Ganze wird für die USA und für Israel in einem riesen Desaster enden. Die Zukunft Israels ist besonders kritisch. Die USA werden in ein paar Jahren nicht mehr den Schutzherrn für Israel spielen können, weil sie selbst am Boden liegen werden. Wie werden dann die Nachbarländer von Israel reagieren, nachdem Israel einige Nachbarländer seit Jahren mit Raketen beschießt? ganzer text..  Prognosen: 3.-10.1.2024:  Egon Fischer: 2024: Der Feuerkreis, die Übersterblichkeit + die Rettung

 

LION Media - Michelle Obamas Angst vor Trump: „Kann nachts nicht schlafen“ - 12.01.2Q24 Falls es Biden nicht bis zur Wahl schaffen sollte, wird er wahrscheinlich durch Michelle Obama ersetzt, die jetzt in einem Podcast teilt, welch große Angst sie vor der Wahl habe. Trump kündigt derweil an, Barack Obama wegen seiner Kriegsverbrechen anklagen zu wollen. Der Showdown rückt näher…



NATO vs. Russland in der Arktis. Was haben die USA wirklich vor? 16.01.2024 Die USA werden nervös. Russland wird in der Polarregion immer aktiver. Gleichzeitig schläft Washington und betrachtet den hohen Norden als sein Lehensgebiet. Und zeichnet sogar Landkarten. Wie reagiert Moskau auf die "arktischen" Ansprüche der Amerikaner? Das Weiße Haus fürchtet ernsthaft die Beschleunigung der Zusammenarbeit der BRICS-Länder in der Arktis. Was, abgesehen vom kalten Wetter, macht den Vereinigten Staaten am meisten Angst?



USA ziehen willkürlich neue Grenzen in der Arktis 12.01.2024 DEUTSCHLAND Region der Schätze. Russland erschließt erfolgreich arktische Mineralvorkommen auf seinem international anerkannten Territorium. Warum ist dies für die USA sehr ärgerlich? Der arktische Untergrund gehört aufgrund seiner geografischen Lage acht Ländern, von denen sieben nicht mit Russland befreundet sind. Was sollte Moskau von Washington und seinen Verbündeten erwarten? Und ist der Westen auf Moskaus Reaktion auf provokative Aktionen vorbereitet?



bauernproteste


 

61,85 Mrd für Entwicklungshilfe, 48,2 Mrd für Migration, "Einsparung" bei Landwirten: 900 Mio 38.786 Aufrufe 09.01.2024 #DigitalerChronist #CO2istLeben #DC Liebe Zuschauer, allein die unverschämte Bezeichnung "Sparpaket" des Regimes sollte jeden auf die Zinne treiben. Ich stelle gegenüber, was die Abschaffung der Steuererleichterungen für Landwirte einbringt und wie viel das Regime in der ganzen Welt verteilt. Spoiler: Es sind 109 Länder. Euer Thomas Alle Videos, die wir veröffentlichen (also auch die, die für YouTube ungeeignet sind) findet Ihr hier: Netzseite: https://www.digitaler-chronist.com https://t.me/DC_Mediathek Bitte abonniert unsere Alternativ-Kanäle odysee, Bitchute, rumble: https://odysee.com/@Digitaler.Chronist:8 https://www.bitchute.com/channel/TIIW... https://rumble.com/user/DigitalerChro... Digitaler Chronist auf Telegram: https://t.me/DigitalChronist Alle unsere Kanäle auf einer Seite, bitte folgt uns auch auf den anderen Plattformen, man weiß nie... https://www.digitaler-chronist.com/al... Wenn Ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet... Neue Bankverbindung, bisheriges Konto wurde mit Hinweis auf die AGBs ohne weitere Begründung gekündigt. Bankverbindung: N26 Thomas Grabinger IBAN: DE76 1001 1001 2624 5985 47 BIC: NTSBDEB1XXX 

 
Landwirte in Schleswig-Holstein stoppen Vizekanzler Habeck auf einer Fähre und lösen Empörung in Berlin aus. Während die Politik die bevorstehende Bauernprotestwoche kritisiert, erfährt die Klimaaktivistenbewegung Nachsicht. Ein Kampf zwischen etablierten Werten und aufstrebenden Stimmen.

 

Bauern, Medien, Öffentlichkeit

Die Stimmung ist aufgeheizt im Land. "Da hat sich mit dem Hin und Her in der Energie- und Haushaltspolitik großer Ärger aufgestaut." Nach den Protesten der Bauern in Berlin und der landesweiten Solidarisierung aus allen Kreisen der Bevölkerung scheinen die Meinungsmacher in Panik zu sein. Dabei steht die größte Belastungsprobe für die Regierung und ihren Hofstaat noch bevor, die Protestwoche vom Montag, den 8. Januar, bis zur zentralen Veranstaltung am 15. Januar in Berlin.


 

Bauern protestierten auch im baden-württembergischen Böblingen am 10. Januar 2024.

 

Es sind nicht nur die jüngsten Kürzungen, die den Unmut der Landwirte hervorriefen. Es ist eher die lange aufgestaute Wut gegen eine Politik, die das gesamte Lebensmodell infrage stellt. Aber Protest ist inzwischen in Deutschland nicht mehr vorgesehen.

Nachdem die Bauernproteste vermutlich nicht in den nächsten Tagen enden werden, kann man jetzt die zweite Etappe der Gegenpropaganda finden. Die erste lautete, wie zu erwarten: alles Nazis. Nachdem aber diese Behauptung längst nicht mehr so wirkungsvoll ist wie noch vor ein paar Jahren (mit dem jüngsten Schauspiel "Wir basteln uns eine Wannseekonferenz" ist sie fast am Ende ihrer Möglichkeiten angekommen), wird nun das Lied von den vielen, vielen Subventionen gesungen, die vermeintlich die Bauern so reich machen, dass sie eigentlich gar nicht protestieren dürften.

Ein schönes Beispiel dafür lieferte die Frankfurter Rundschau (FR):

"Doch laut Ökonomen des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln bekommen die Landwirte bereits jetzt sehr viel Geld vom Steuerzahler. (…) So wurden 2022 insgesamt 6,9 Milliarden Euro aus Brüssel an die rund 270.000 Landwirtschaftsbetriebe in Deutschland ausgeschüttet."

Nicht nur die FR dekoriert ihren Text mit einer Grafik vom Institut der deutschen Wirtschaft  (IW), die farblich unterschieden sichtbar macht, wie viel an Subventionen in welchen Landkreis in Deutschland gehen. Ein hübsches buntes Bild, das einen Informationsgehalt vortäuscht, der nicht vorhanden ist.

Aber ehe man sich mit der Frage beschäftigt, ob diese Vorhaltungen überhaupt eine Grundlage haben, sollte man einen entscheidenden Punkt ins Spiel bringen, der sowohl theoretisch als auch praktisch in der Landwirtschaftspolitik keine Rolle mehr spielt. Die Ernährung der eigenen Bevölkerung zu sichern, ist eine der grundlegenden Aufgaben, die eine Regierung hat. Jede Überlegung, ob und wie öffentliche Gelder für diesen Wirtschaftssektor aufgewandt werden, muss dies mit im Blick haben. Eine rein betriebswirtschaftliche Sicht auf diesen Sektor verleugnet die Tatsache, dass für die Gesellschaft eine Landwirtschaft, die Gewinne macht, aber nicht die nötige Nahrung liefert, absolut nutzlos ist.

Weder die Landwirtschaftspolitik der EU noch diejenige der diversen Bundesregierungen folgten diesen Prioritäten. Das ist das Einzige, was man dem bunten Bildchen des IW entnehmen kann: die Subventionen sind dort besonders hoch, wo die Betriebe meist die Form von Kapitalgesellschaften haben und große, sehr große Flächen bewirtschaften, und – das erwähnt das IW natürlich nicht – vor allem Anbau zur Biogaserzeugung betreiben, in chemisch gestützter Monokultur.

Die Hälfte der Einnahmen in landwirtschaftlichen Betrieben stammt aus Agrarsubventionen von der EU oder dem Bund und dem Bundesland. Das ist allerdings nicht notwendigerweise im Interesse der Bauern. Schließlich gibt es viele Bereiche, beispielsweise die Milchwirtschaft, in denen es einen Käufermarkt gibt. Sprich, selbst Molkereigenossenschaften, die einmal gegründet wurden, um die Marktposition der Hersteller zu stärken, können sich gegenüber dem Oligopol der Handelsketten nicht durchsetzen und erhalten schlicht den Preis, den diese Konzerne zu zahlen bereit sind. In diesem Fall werden öffentliche Mittel eingesetzt, um trotz dieses Oligopols die Produktion aufrechtzuerhalten, wobei sich allerdings die Frage stellt, ob nicht die Entwicklung dieser Subventionsstruktur gerade die Voraussetzung dafür ist, dass die Lebensmittelkonzerne zusätzliche Gewinne erzielen können, diese Subventionen letztlich also nicht die Bauern finanzieren, sondern jene Gewinne.

Die tatsächlichen Einkommen klingen dann nach wesentlich mehr, als sie sind. Dabei ist vor allem eines bei der Betrachtung der vorhandenen Zahlen wichtig: es handelt sich um Durchschnittswerte. Wenn das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft beispielsweise für 2020/2021 das Einkommen für Haupterwerbsbetriebe mit 46.118 Euro pro Arbeitskraft angibt, für juristische Personen mit 48.083 Euro je Arbeitskraft, dann handelt es sich darum in jedem Fall um ein Bruttoeinkommen; bei den juristischen Personen ist dann auch noch der Arbeitgeberanteil enthalten (in diesem Fall wurden Gewinn und Personalkosten addiert und auf Köpfe aufgeteilt). Es ist also ein Betriebsergebnis je Arbeitskraft, aus dem man erst ein Nettoeinkommen errechnen muss, will man ein realistisches Bild erlangen.

Dabei unterscheiden sich diese Betriebstypen gewaltig. Die durchschnittliche Fläche liegt etwa bei einem Haupterwerbsbetrieb bei 92 Hektar, bei einem Nebenerwerbsbetrieb bei 36 und bei einer juristischen Person sogar bei ganzen 1.068 Hektar – also mehr als dem Zehnfachen eines Haupterwerbsbetriebes. Wie gigantisch diese Betriebe im Vergleich sind, zeigt sich am Bundesdurchschnitt für landwirtschaftliche Betriebe: Der liegt nämlich bei ganzen 64,13 Hektar (2022), wobei Bayern mit 36,89 Hektar am unteren und Mecklenburg-Vorpommern mit 273,68 Hektar am oberen Ende rangieren.

Und die angegebenen Einkommen sind Durchschnittseinkommen, keine Medianeinkommen. Der Median lässt sich durchaus finden, und ist – wie zu erwarten – deutlich niedriger. Er liegt für alle Betriebe bei 33.500 Euro, und zwar für das gleiche Jahr und von der gleichen Quelle ermittelt, aus der auch das IW seine Zahlen bezog. Geteilt durch 12 Monate ergibt sich dann ein Betrag von 2.700 Euro im Monat, und davon gehen dann mindestens noch 270 Euro Rentenversicherung und um die 200 Euro für die Krankenversicherung ab, außerdem die Einkommensteuer. Vor Steuerabzug sind schon nur noch etwas mehr als 2.200 Euro im Monat übrig (die Einkommensteuerberechnung für Landwirte ist noch komplizierter als die der Krankenversicherungsbeiträge). Das klingt schon völlig anders. Auf dieser Höhe oder darunter bewegt sich aber – genau das besagt der Median – die Hälfte aller Einkünfte.

Wenn man jetzt betrachtet, dass die Hälfte dieses Einkommens (bei Nebenerwerbslandwirten sogar mehr als 90 Prozent) aus Subventionen stammt, wird klar, dass ohne diese Subventionen diese Betriebe ihre Arbeit einstellen müssten, weil es nicht möglich ist, von diesem Einkommen zu leben, was sich – wenn man sich an die Funktion erinnert, die dieser Wirtschaftszweig eigentlich für die Gesellschaft erfüllt – in einen fast vollständigen Ausfall übersetzt.

Bei alledem lautete die stille Zielvorgabe der EU und zuvor bereits der EG immer, die kleineren landwirtschaftlichen Betriebe zu beseitigen. Tatsächlich gibt es nach wie vor einen enormen Konzentrationsprozess in der Landwirtschaft. 2020 gab es noch 263.500 landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland, im Jahr 1995 waren es noch doppelt so viele. Am Anfang dieses Konzentrationsprozesses, zu Beginn des 19. Jahrhunderts, lebten noch 80 Prozent der deutschen Bevölkerung in und von der Landwirtschaft, und die weit überwiegende Mehrheit betrieb reine Subsistenzwirtschaft auf einer Fläche von einem bis zwei Hektar.

Weil die Subventionen einen derart hohen Anteil der Einkommen darstellen, ist es nachvollziehbar und für den einzelnen Landwirt betriebswirtschaftlich vernünftig, seine Produktion an diesen Subventionen auszurichten. Das bedeutet: faktisch steuern diese Mittel die Produktion, und wer diesen Vorgaben nicht folgt, geht ein beträchtliches wirtschaftliches Risiko ein. Das wäre nicht grundsätzlich schädlich, würde diese Steuerung darauf abzielen, die oben erwähnte Regierungsaufgabe der Ernährungssicherung des ganzen Landes zu erfüllen. Das allerdings ist ganz und gar nicht der Fall, was sich daran erkennen lässt, dass in Deutschland 80 Prozent der pflanzlichen Nahrungsmittel importiert werden müssen, aber ungeheure Flächen – subventionsgesteuert – zur Erzeugung von Biogas bepflanzt werden. Denn eigentlich ist die Ernährungssicherung die Pflicht, und alles andere wäre nur die Kür.

Übrigens ist die Fülle der bürokratischen Vorgaben aus Brüssel in der Landwirtschaft nicht geringer als im Handwerk. Auch das ist, wenn auch noch etwas verdeckter, eine Steuerung in Richtung größerer Betriebe, weil es überall jemanden geben muss, der sich durch den überwiegend schwer lesbaren Wust der Auflagen und Nachweispflichten hindurcharbeitet. Die erforderliche Buchhaltung ist schlimm genug und war schon immer für alle vor allem manuell tätigen Berufe ein Problem, aber verglichen mit EU-Nachweispflichten und Antragsformularen ist das geradezu ein Vergnügen. Niemand will Landwirtschaft betreiben, weil er gerne Papierkriege führt. Mit dem Bauernhof aus Kinderbüchern hat das Ganze jedenfalls nichts mehr gemein.

Natürlich gibt es auch die besagten Großbetriebe mit über tausend Hektar, die sich an die meistsubventionierten Produkte halten und entsprechende Gewinne einfahren. Aber selbst da bleibt eine Frage offen: sind sie zufrieden damit, Biogasanlagen zu befüllen, oder wäre es nicht eher ihr Wunsch, Kartoffeln zu pflanzen? Jedenfalls, wenn es sich dabei nicht um eine Gesellschaft handelt, die irgendwelchen Kapitalanlegern gehört (auch das gibt es), sondern um eine große Genossenschaft, und die Menschen, denen sie gehört, Landwirtschaft als die Arbeit sehen, die sie glücklich macht. Wieviel ist noch übrig von der Selbstbestimmung, wenn Aussaatplan (und noch viele andere Details) eigentlich in Brüssel entschieden werden?

Es ist – in einem anderen Bereich und auf andere Weise – im Grunde das Gleiche, was den Taxifahrern mit der Einführung von GPS-Geräten passiert ist. Taxifahrer wurden viele Menschen, weil sie weniger Kontrolle über ihre Arbeitszeit haben wollten, eben nicht in einem Betrieb arbeiten, der nach der Stechuhr geregelt ist, und sie haben – für eben diese Freiheit – lieber auf Einkommen verzichtet. Seit in jeder Minute festgestellt und aufgezeichnet wird, wo sie sich aufhalten, ist das ein für alle Mal vorüber. Wer Bauer wird, will nicht in einer Fabrik oder einem Büro arbeiten, stellt aber inzwischen fest, dass er nicht nur zu einem Anhängsel einer von Lebensmittelkonzernen und Brüsseler Vorgaben gelenkten Großproduktion geworden ist und immer mehr Büroarbeit erledigen muss, sondern noch dazu in vielen Fällen dafür ziemlich schlecht bezahlt wird.

Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, dass die so vielfach geschmähte Planwirtschaft der DDR im Vergleich zur heutigen Brüsseler Lenkung sowohl mehr Entscheidungsfreiheit als auch ein deutlich besseres Leben auf dem Land bot, weil Infrastruktur und Kultur deutlich stärker subventioniert wurden. Die heutigen Vorgaben haben nicht einmal die Rechtfertigung, die Ernährung der Bevölkerung sichern zu sollen, da sie genau das eben nicht tun. Wer sich an die Auseinandersetzung in den Niederlanden im vergangenen Jahr  und an die EU-Pläne zur Beschränkung von Kunstdüngern erinnert, muss feststellen, dass sie eher eben diese Ernährung gefährden, sollten sie je in vollem Ausmaß umgesetzt werden.

Wenn es jetzt zu Protesten kommt, weil durch diese Bundesregierung die Einkommen weiter gekürzt werden, dann ist diese Kürzung nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Der wirkliche Gegner ist eine menschenfeindliche neoliberale Politik, an deren Durchsetzung in und über Brüssel jede deutsche Regierung der letzten Jahrzehnte beteiligt war. Für die großen Finanzinvestoren wie BlackRock und die Agrarkonzerne wie Monsanto, die beide längst damit beschäftigt sind, landwirtschaftliche Flächen zu horten, ist jeder politische Schritt nützlich, der das Überleben der bäuerlichen Betriebe erschwert, und es sind deren Interessen, denen die Politik dient.

Von Gesprächsangeboten ist dementsprechend nicht viel zu halten. Inzwischen kursieren Gerüchte, dass Teilnehmer an den Protesten Anzeigen wegen Steuerhinterziehung erhielten, weil sie mit den grünen Kfz-Kennzeichen gar nicht zu den Protesten hätten fahren dürfen. Das größte Problem, das diese Proteste bisher haben, besteht allerdings darin, dass die städtische Bevölkerung zu großen Teilen noch nicht erfasst hat, was ihr droht, sollte die Entwicklung, gegen die sich die Bauern heute wehren, erfolgreich abgeschlossen werden. Die bäuerliche Landwirtschaft ist der einzige Schutz davor, dass BlackRock und Monsanto unmittelbar die Kontrolle über die Versorgung mit Nahrungsmitteln erhalten. Wie das aussähe, möchte man sich nicht einmal vorstellen.

Mehr zum Thema - Ernst Wolff: Agenda der deutschen Landwirtschaft wird im Silicon Valley beschlossen

RT DE bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.


 

Grabkerzen und Gummistiefel am Fuß einer Ampel vor dem Brandenburger Tor am 10. Januar.

Die deutschen Bauern setzen ein eindrucksvolles Zeichen im Namen der ganzen Bevölkerung und legen eine Kluft zwischen der Berliner Politklasse und dem gemeinen Volk offen. Der erste Tag der Proteste könnte am Anfang einer neuen politischen Zeitrechnung in Deutschland stehen.
 

Von Wladislaw Sankin 

Das Dröhnen dutzender Motoren kündigt den baldigen Beginn des Autokorsos an. Es ist kurz vor sieben, unser kleines Drehteam steht im Licht der Autoscheinwerfer und macht Nahaufnahmen von den Plakaten, die an der Front von Traktoren und verschiedenen Lieferwagen angebracht sind. Ihre Slogans lauten: "Ohne Landwirte gibt es keine Zukunft!" "Wenn die Wirtschaft stirbt, stirbt das Land", "Die Bauern gehen nicht für sich selbst auf die Straße, sondern für euch alle!". Das Dorf Mehrow liegt nur wenige Kilometer von der Grenze zwischen Berlin und Brandenburg entfernt. 500 Menschen leben hier. An diesem frostigen Morgen des 8. Januar befinden sie sich im Epizentrum der Proteste, die ganz Deutschland erfassen und die mindestens eine Woche andauern werden.

Zehntausende schwere Maschinen werden an diesem Tag durch Hunderte Städte fahren, die Autobahnen blockieren und ihre Besitzer zu Versammlungs- und Kundgebungsorten bringen. Es sind Männer der Tat, sie sind wortkarg, aber ihren Händen gehorcht das, was ihren Worten Gewicht verleiht – ihre Arbeitsmittel: Traktoren und Planierraupen, Lastwagen und Anhänger. Vertreter aus Handwerk, Logistik und Baugewerbe haben sich dem Protest längst angeschlossen. 

Aber nicht nur sie. Umfragen zeigen, dass mindestens 70 Prozent der Bürger mit den Protesten sympathisieren. Das Szenario, in dem die Bauernproteste eine massenhafte Widerstandsbewegung ins Rollen bringen können, ist durchaus real. Die aktivsten Unterstützer nehmen jetzt schon an den Kundgebungen teil oder säumen den Straßenrand.

Dank einer solchen Aktivistin haben wir heute die Möglichkeit, den Autokorso aus dem Inneren zu beobachten. Ihr Name ist Silke, sie ist Fachfrau für Steuern und wir kennen uns seit dem Sommer letzten Jahres. Sie stammt aus Mecklenburg-Vorpommern und lebt seit vielen Jahren am Berliner Ostrand. Wie sich auch herausstellte, war sie bereits vor unserem Kennenlernen langjährige Leserin unserer Webseite. Silke befestigt die deutsche Nationalfahne an der Hintertür ihres Alfa Romeo und wir machen uns auf den Weg. 

 

Die Flagge signalisiert, dass wir auch als Pkw Teil des Konvois sind. "Wir können also innerhalb der Strecke manövrieren, überholen usw.", sagt sie. Sonst gibt es Bußgeld. "Außerdem ist die deutsche Flagge an sich schon eine Botschaft. Sie eint uns alle." Silke lächelt, heute ist sie glücklich. In Berlin steht sie an der Spitze der Initiative "Autokorso Berlin". "Wir unterstützen alle Bewegungen, die wie unsere von unten heraus organisiert sind." 

Dezentralisierung ist ihr wichtig. Sie ist dafür, dass möglichst viele Menschen, Andersdenkende wie sie, sehen, dass sie nicht allein sind. "Ein- oder zweihundert Traktoren hier auf dem Land in der Nähe von Berlin sind viel sichtbarer als in Berlin, wo heute schon genug Fahrzeuge unterwegs sind", betont sie. "Solche Initiativen sind schon eine Botschaft für sich. Die Bürger wohnen nicht am Brandenburger Tor, es ist eine Touristenattraktion. Wir müssen aber die Bürger erreichen, dort, wo sie leben."

Und sie stehen, diese Bürger, am Rande der Straße, winken, hupen den Autos zu. Auch ein Junge, der mit dem Fahrrad zur Schule fährt, winkt. Als Antwort ertönt ein ohrenbetäubendes Hupkonzert. Später wird Silke mir sagen:

"Es war ein unglaublicher Tag. Ich habe noch nie so viel Unterstützung erlebt. Das Netz ist nun viel reißfester geworden. Wir stehen am Anfang von etwas ganz Großem." 

"Politisch relevante Themen sind für uns wichtig", sagt sie über ihre Agenda. Bis 2022 war sie an Protesten gegen die Coronamaßnahmen und den Impfzwang beteiligt. Jetzt ist der Kampf für Frieden in den Mittelpunkt ihres Interesses gerückt. Für sie und ihre Mitstreiter äußert er sich in der Verweigerung von Waffenlieferungen an die Ukraine und generell in der Ablehnung der Unterstützung des Post-Maidan-Regimes in Kiew. Die mutigsten Vertreter dieser Bewegung fordern die lückenlose Aufklärung der Sprengung der Nord-Stream-Pipelines, den Abzug der US-Truppen aus Deutschland und die Freundschaft mit Russland. Silke ist eine von ihnen. Stolz zeigt sie mir die Anstecknadel, die sie am Revers ihres Mantels trägt. Sie zeigt eine Friedenstaube vor deutsch-russischer Trikolore.  

Ich zweifle nicht daran, dass die einfachen Arbeiter hinter dem Steuer der schweren Maschinen um uns herum ähnlich denken. Diese Vermutung erweist sich mehrfach als richtig. Manche von ihnen tragen auch eine Friedenstraube an der Brust. "Unsere Außenministerin sagt, dass sie Russland ruinieren will. Und ich muss den Preis dafür bezahlen? Ich will Russland nicht ruinieren und ich will nicht dafür bezahlen", sagt ein Landwirt zwei Tage später im Protest-Lager an der Straße des 17. Juni gegenüber RT und zeigt eindrücklich auf das Friedenssymbol. Und warum steht er da? "Wir nehmen die Zerstörung unserer Wirtschaft nicht mehr hin. Das ist unser Land, ein schönes Land".

Aber zurück nach Brandenburg. In Bernau bei Berlin gelingt es mir zum ersten Mal mit mehreren Korsoteilnehmern ins Gespräch zu kommen. Hier warten sie auf unseren Konvoi, um sich ihm anzuschließen. Wir haben ihn über eine Umgehungsstraße überholt. Zu diesem Moment war der Korso schon 10 bis 12 Kilometer lang – nun habe ich maximal eine halbe Stunde Zeit, um meine Gesprächspartner zu finden. 

Der Chef eines Gerüstbauunternehmens schaut von oben aus dem Fenster seines Lastwagens auf uns herab. Er sollte der einzige meiner Gesprächspartner an diesem Tag sein, der sich weigerte, vor der Kamera zu sprechen – er sei dazu nicht bereit, sagte er. Aber was war das für eine Absage! "Ja, ich kenne Ihre Nachrichtenseite." "Und ich kenne Sie auch", fügt er mild lächelnd hinzu. Wo könnte er mich gesehen haben? Dafür gab es wohl nur eine Möglichkeit – "Haben Sie meine Berichte aus dem Donbass gesehen?" – "Ja". Dieses "Ja" ist die beste Belohnung für einen Reporter. Nach dem RT-Rauswurf bei YouTube und all den weiteren Sperrungen! Das Eingeständnis macht die kurze Begegnung unvergesslich.

Die Firma dieses Mannes stellt Gerüste auf. Vor 10 oder 15 Jahren, als ich noch als Bühnenhelfer im NRW tätig war, hatte ich auch mal diesen Job gemacht – täglich acht Stunden anstrengender "Sport" im Gewichtheben. Nach einer solchen Arbeit ist es ein Zeichen von hoher Intelligenz, noch die Kräfte zu haben, nach russischen Medien in deutscher Sprache zu suchen. 

Heute darf ich diese Art von Intelligenz besser kennenlernen. Den Verstand eines fleißigen, bodenständigen Mannes, auf dessen Schultern der deutsche Wohlstand bisher ruhte. Er kann rechnen, er ist praktisch und fair. Aber da sie selbst fair sind, verlangen die deutschen Arbeiter die gleiche Fairness auch von denen, die sie regieren. 

Einer von ihnen, ein schon älterer Bauer, kennt alle Zahlen auswendig. Er ist silbergrau und faltig, sein windzerzaustes Gesicht ist mit Bartstoppeln bis zu den Augen bedeckt. Allein durch die neue Kfz-Steuer wird sein kleiner Betrieb 2.000 Euro im Jahr verlieren. "Da unser Hof ein Biobetrieb ist, müssen wir unsere Felder öfter befahren. Ich verstehe nicht, warum die Regierung das macht", beschwert er sich. Mit einer solchen Politik und wegen der Überschwemmung des europäischen Marktes mit ukrainischem Getreide, das zu Dumpingpreisen angeboten wird, werden die deutschen Landwirte den Wettbewerb mit anderen EU-Ländern verlieren, befürchtet er.

 

Mein nächster Gesprächspartner ist ein Kleinunternehmer im Baugewerbe. Er sagt, er schäme sich bereits, Rechnungen auszustellen. Denn wer sind ihre Empfänger – die einfachen Bürger oder andere Gewerbetreibende wie er. "Alles ist teurer geworden, so kann es nicht weitergehen." Er ist unerbittlich: "Die Ampel muss weg". Den gleichen Tonfall hören wir vom Chef eines Gartenbauunternehmens. 

"Das ist eine Clownstruppe, keine Regierung", sagt er. "Sie sind nicht in der Lage, wirtschaftlich zu denken, außerdem sind sie nicht gebildet. Ihre Politik ist kurzsichtig. Alles, was sie können, ist, denjenigen, die arbeiten können und wollen, etwas wegzunehmen. Die Eigentums- und soziale Ungleichheit wird dadurch nur noch größer. Das muss aufhören. Und dazu muss die gesamte arbeitende Bevölkerung aufwachen." Er scheint noch nicht zu wissen, dass der Vizekanzler Robert Habeck in seiner 10-Minuten-Botschaft an diesem Tag die Demonstranten vor "Umsturzfantasien" im Namen der Errungenschaften der deutschen liberalen Demokratie gewarnt hat.

 

Aber jeder in diesem Land versteht Demokratie auf seine Weise. Bauern und Handwerker haben Habeck oder Scholz mit großer Wahrscheinlichkeit nicht gewählt. Aber sie haben sie geduldet – im Namen der Demokratie. Diese Geduld geht nun zu Ende. "Diese Politik wird nicht in unserem Interesse betrieben. Wir arbeiten 365 Tage im Jahr bei Wind und Wetter. Und ich bin in einem Alter, in dem ich meinen Hof an meine Kinder weitergeben möchte. Ich möchte, dass sie eine Zukunft haben", erklärt mir ein weiterer Bauer von der Höhe seines Traktors aus. Wir unterbrechen das Gespräch, denn in diesem Moment setzt sich der Konvoi in Bewegung. 

Haben die Demonstranten eine Chance, ihr Ziel zu erreichen, nämlich sofortige Absetzung der Ampel-Regierung? Theoretisch, ja. Aber das Verfahren für vorgezogene Neuwahlen ist hierzulande kompliziert und wurde, anders als zum Beispiel in südeuropäischen Ländern, in der Geschichte nur wenige Male angewandt – und noch nie durch den Willen der Bevölkerung. Sollte es doch zu Neuwahlen kommen, wird die CDU/CSU, die im Allgemeinen mit den ursprünglichen Forderungen der Bauern sympathisiert, wahrscheinlich gewinnen. Aber dann werden nur die Gesichter gewechselt, nicht die Politik als Ganzes.

Längst hat sich in Deutschland eine Klasse von Parteifunktionären herausgebildet, die zwar verschiedenen Parteien angehört, aber sozial und politisch so homogen ist, dass man längst von der Existenz zweier Klassen sprechen kann – der (Mehr)Parteien-Nomenklatura und allen anderen. Daher werden Neuwahlen das Problem der Bauern und all ihrer Sympathisanten wohl kaum lösen. Die angebliche Buntheit des deutschen Parteisystems wird sich spätestens dann als Trugschluss erweisen.    

Was die Probleme der Bauern und dieses Landes lösen wird, wird sich erst mit der Zeit zeigen, und es scheint, dass dieses Land in nicht allzu ferner Zukunft viele Überraschungen erleben wird. Die ersten Protesttage haben eindrücklich gezeigt, dass die ohnehin schon lange bröckelnde Allianz der Regierenden mit dem Wählervolk endgültig gebrochen ist. Die Bewohner der Berliner Elfenbeintürme, die auf Protestler wie Blogger mit Stand-ups einreden, werden endgültig der Lächerlichkeit preisgegeben. Nicht mal gehasst werden sie, sie werden verachtet, so stark wie wahrscheinlich noch niemand zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik. Und das ist für sie erst recht kein gutes Zeichen.

Mehr zum Thema - Bauernprotest gegen Habeck: Wertekollision in Berlin

 

 

 

RT DE bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.


 
 
 


Der Global Risks Report 2024 zeigt,
wie dringend die Forderungen der
Initiative «Für eine sichere Ernährung» sind


 

Lieber Herr Rüegg

Wir wünschen Ihnen viel Schönes, Aufbauendes sowie gute Gesundheit und Freude in diesem neuen Jahr und bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung.

Die Hälfte der Unterschriften  haben wir geschafft! Doch nun braucht es noch einmal gut 50 000 Unterschriften, bis wir am Ziel sind. Würden Sie uns dabei nochmals unter die Arme greifen? Schon das Weiterleiten dieser E-Mail an Ihre Freunde und Bekannten oder ein Post auf Instagram, Facebook, LinkedIn, X, WhatsApp, Signal usw. verhilft der Initiative «Für eine sichere Ernährung» zu zusätzlichen Unterschriften. 

Zusammen schaffen wir auch die zweite Hälfte der Unterschriften:
 
  • Hier können Sie die Unterschriftenbögen ausdrucken 
    oder sich per Post nach Hause senden lassen.
  • Teilen Sie unsere Beiträge auf FacebookInstagram und X.
  • Treten Sie hier dem Verein "Sauberes Wasser für alle“ bei
  • Unterstützen Sie die Unterschriftensammlung mit einer Spende.

Wie dringlich die Neuausrichtung der Land- und Ernährungswirtschaft ist, die wir mit der Initiative «Für eine sichere Ernährung» verlangen, zeigt der soeben publizierte Global Risks Report 2024. Extreme Wetterereignisse wie Dürre, Wassermangel und Starkregen, der Verlust der Biodiversität mit dem Zusammenbruch von Ökosystemen sowie die Verknappung natürlicher Ressourcen stehen unter den Risiken an oberster Stelle und gefährden die Ernährungssicherheit. Das stellt die

Die Lösungen, um diesen Herausforderungen begegnen zu können, liegen auf der Hand: mehr pflanzliche statt tierische Lebensmittel, Sicherstellung der Biodiversität , der Bodenfruchtbarkeit, und von sauberem Trinkwasser.

Die Biologin und Buchautorin Florianne Köchlin zeigt in ihrem Statement zu unserer Initiative auf, wie essentiell mehr Biodiversität für unsere Ernährungssicherheit und für die Bewältigung des Klimawandels ist. Hohe Biodiversität führt zu mehr Erträgen und ersetzt Pestizide und Düngemittel.

Mit dem Anbau von mehr pflanzlichen Lebensmitteln statt Futtermitteln auf unseren Ackerflächen kann pro Hektare das Zehnfache an Kalorien für uns Menschen produziert werden und somit der Land- und Wasserverbrauch massiv gesenkt werden.  Seit Jahrzehnten wird diese Neuausrichtung durch die Subventionspolitik des Bundes jedoch ausgebremst und blockiert. Mit 2,3 Milliarden gegenüber 0,5 Milliarden Franken fördern unsere Steuergelder heute die Produktion und den Konsum von tierischen Lebensmitteln massiv stärker als von pflanzlichen Lebensmitteln.

Die Initiative «Für eine sichere Ernährung» ist die starke Stimme aus dem Volk, die für eine nachhaltige und klimabewusste Land- und Ernährungswirtschaft sorgt und damit für eine sichere Trinkwasser- und Lebensmittelversorgung. 

Mit grossem Dank für Ihre Unterstützung und herzlichen Grüssen

Franziska Herren & Team
Initiative «Für eine sichere Ernährung»:

Zusammen schaffen wir auch die zweite Hälfte der Unterschriften:

  • Hier können Sie die Unterschriftenbögen ausdrucken 
    oder sich per Post nach Hause senden lassen.
  • Treten Sie hier dem Verein "Sauberes Wasser für alle“ bei
  • Unterstützen Sie die Unterschriftensammlung mit einer Spende.
  • Teilen Sie unsere Beiträge auf FacebookInstagram und X.
 
 
 
herzliche grüsse

 

markus rüegg

 
liebe spenderinnen und spender
vielen dank für deine spenden. mein newsletter ist gratis, aber ich freue mich über jede unterstützung. sende mir auch gute lösungvorschläge für die neue welt.

10.-/monat: das abo für das kleine budget
20.-/monat: das abo für besser verdienende
50.-/monat: das abo für gönnerInnen
brief: stecke eine note in einen briefumschlag, zwischen papier/karten (bis sfr./€ 100.-) markus rüegg, feldstrasse 12, 8400 winterthur

das neue konto bei der zürcher kantonalbank
adresse: zürcher kantonalbank, bahnhofstr. 9, 8001 zürich
kontoummer: 1148-7446.701
IBAN: CH76 0070 0114 8074 4670 1
BIC: ZKBKCHZZ80A
Swift Code: 700

ps:  an alle leserinnen und leser...
liebe konsumenten, etwas statistik: z.zt. haben 12'000 meinen NL abonniert. aber nur ca. 100-200 haben schon mal etwas gespendet. ich muss den schweizern ein kränzchen winden: 90% der spenden kommen aus der schweiz und 10% aus deutschland/österreich. aber nur 40% der leser sind schweizer, 60% deutsche und östereicher. wenn du diesen NL schon länger bekommst, würde ich mich freuen, wenn du auch einmal eine spende machen kannst - herzlichen dank.


 

 Veranstaltungen Januar - Juni 2024 der Regionalwert AG Freiburg-Südbaden

 
Liebe Regionalwert-Gemeinschaft, 

wir hoffen, dass Sie alle gesund, munter und voller Zuversicht ins Jahr 2024 gestartet sind und wünschen Ihnen alles Gute.

Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen erneut Einblicke hinter die Kulissen unserer Partnerbetriebe ermöglichen und sorgen wieder für einen lebendigen Austausch mit Expert:innen.
Im ersten Halbjahr stehen uns in der Regional-Werkstatt Luna von der Kombucha-Brauerei St. Ferment in einem Kombucha-Workshop und das Fachwissen von Jannis von der Gärtnerei Querbeet zum Thema "Setzlinge" zur Verfügung.

Die Regio-Stammtische für Aktionäre werden von Valentin von der Regionalwert Frischekiste und bei den Höfflins vor Ort auf dem Schambachhof ausgerichtet.

Wir haben mit unseren Veranstaltungen Ihren Geschmack getroffen? Wir freuen uns auf ein baldiges Kennenlernen, bzw. Wiedersehen bei unseren Veranstaltungen.

Ihr Team der Regionalwert AG Freiburg-Südbaden

P.S. Haben Sie Themenwünsche, Vorschläge für Inhalt oder andere Ideen? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. ist sehr erwünscht.
Diese Email im Browser öffnen
 
 
Kombucha brauen mit Luna von St. Ferment

Gesund, erfrischend und voll im Trend: Kombucha ist in aller Munde. Was es mit dem fermentierten Teegetränk auf sich hat, erläutert Luna, Gründerin und Inhaberin von unserem Partnerbetrieb St. Ferment  in diesem Workshop. Sie selbst ist begeisterte Kombucha-Trinkerin und hat vor einigen Jahren den Schritt gewagt, sich mit der Herstellung ihres Lieblingsgetränks selbstständig zu machen.
In der Regional-Werkstatt werden Sie die Grundlagen der Kombucha-Herstellung kennenlernen, angefangen bei der Auswahl und dem richtigen Ansetzen des Tees, über die Bedeutung der verschiedenen Phasen der Fermentation bis hin zum Experimentieren mit Aromen und Zusätzen.
Während des Workshops werden Sie verschiedene Kombucha-Varianten verkosten.

Kurz gesagt: Unsere erfahrene Kombucha-Expertin Luna wird euch durch jeden Schritt der Kombucha-Herstellung führen und steht bereit, alle eure Fragen zu beantworten. Außerdem setzt ihr euren eigenen Kombucha für den Genuss zu Hause an.

Datum: 08.02. & 21.03.2024 
Ort: Weingut Andreas Dilger in Freiburg
Kosten p.P.: 60 € für Aktionäre / 65 € für Nicht-Aktionäre
Alle Zutaten und Fermentier-Gläser inklusive

JETZT anmelden...

Info & Anmeldung >>
 
 
Setzlings-Workshop mit Querbeet

Bald geht es schon wieder an die Vorbereitung für die bevorstehende Gartensaison. In der Regional-Werkstatt mit Gärtnermeister Jannis, Geschäftsführer von unserem Partnerbetrieb Gärtnerei Querbeet lernen Sie aus erster Hand, selbst Tomaten und andere Pflanzen richtig und mit einem Erfolgserlebnis hochzuziehen. Der Workshop vermittelt alles Wichtige zu Themen wie Säen, Pikieren und Abhärten. Profitieren Sie von der  jahrelanger Erfahrung der Gärtnerei Querbeet, die erfolgreich demeter-Setzlingen anbaut. Nehmen Sie nützliche Tipps, sowie fünf Bio-Setzlinge für den eigenen Garten mit nach Hause. Weitere Setzlinge sind an diesem Tag zum Kauf erhältlich.

Datum: 06.03.24 von 14:30-17:30h
Ort: Gärtnerei Querbeet, Bahlingerstr. 15 in Eichstetten
Kosten P.P.: 45 € für Aktionäre / 50 € für Nicht-Aktionäre
5 Setzlinge, Getränke und Snacks inklusive

HIER anmelden
 
Info & Anmeldung >>
 
 

Regio-Stammtisch: "Alles frisch!" Bei der Regionalwert Frischekiste

Regio-Stammtisch mit Geschäftsführer Valentin Oswald
Am 21.02.2024 bei der Regionalwert Frischekiste in Freiburg

In unserem Partnerbetrieb, der Regionalwert Frischekiste in Freiburg, funktionieren die Abläufe reibungslos. Das Team organisiert sich perfekt, wenn die Ware von regionalen Anbietern eintrifft. Jedes Teammitglied kennt seinen Platz, die Packlisten sind frisch ausgedruckt, und die vorbereiteten Abo-Kisten warten auf die wöchentliche Auslieferung. Valentin Oswald, der Geschäftsführer, teilt im persönlichen Gespräch mit den Teilnehmenden Einblicke in die logistische Planung und die Herausforderungen dieses effizienten Prozesses.

Datum:     Mittwoch, 21.02.2024
Uhrzeit:     17:00 Uhr (ca. 1 Stunde)
Ort:           Regionalwert Frischekiste, Ziegelhofstr. 202, 79110 Freiburg
Kosten:     Dieses Veranstaltungsformat ist ausschließlich für Aktionär:innen der Regionalwert AG Freiburg-Südbaden und für diese kostenfrei.

HIER anmelden.

Info & Anmeldung >>
 
 
 

Regio-Stammtisch: "Auf ein Stück Obst"

Regio-Stammtisch mit Sophia und Diethmar Höfflin
Am 19.06.2024 auf dem Schambachhof in Bötzingen

Die Höfflins im Schambachtal am Kaiserstuhl setzen beispielhaft eine ganzjährige, vielfältige und nachhaltige Versorgung in der Region um. Bei der Planung ihres Obst- und Gemüseanbaus steht der Erhalt und die Bereicherung der Landschaft im Vordergrund. Mit Blick auf die Zukunft treffen die Höfflins gut überlegte Entscheidungen bei der Sortenauswahl, um den Herausforderungen des Klimawandels gewachsen zu sein. Beim Regio-Stammtisch gewähren sie bei einer kleinen Hofführung Einblicke in ihre Anlagen rund um das Haus, wo man zu dieser Jahreszeit sicherlich das ein oder andere Obst direkt vom Baum oder Strauch naschen kann.

Datum:     Mittwoch, 19.06.2024
Uhrzeit:    16 Uhr (ca. 1 Stunde)
Ort:            Schambachhof 1, 79268 Bötzingen
Kosten:     Dieses Veranstaltungsformat ist ausschließlich für Aktionär:innen der Regionalwert AG Freiburg-Südbaden verfügbar. Die Teilnahme ist kostenfrei.

HIER anmelden.

Info & Anmeldung >>
Copyright © 2024 Regionalwert AG Freiburg-Südbaden, All rights reserved.
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür angemeldet haben.

Unsere Kontaktdaten:

Regionalwert AG Freiburg-Südbaden

Fischerau 26

Freiburg im Breisgau 79098

Germany


 Typisch! Mainstream erfindet AfD-Verschwörung

Wird der Text nicht richtig dargestellt, kann man hier die Webversion öffnen

Wir sind jetzt übrigens auch bei Whatsapp!
Liebe Leser,
angeblich planen sie die Vertreibung von Millionen Staatsbürgern. Mit dabei AfD und Martin Sellner.

Sogar die Tagesschau ließ es sich nicht nehmen, über ein „Geheimtreffen“ zwischen IB-Kopf Martin Sellner und AfD-Politikern zu berichten: „AfD-Politiker und ein bekannter Rechtsextremer sollen sich laut Correctiv zu einem Geheimtreffen zusammengefunden haben. Ein Thema war offenbar die Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland – auch solcher mit deutschem Pass. (…) Mehrere Quellen gaben gegenüber Correctiv-Reportern die Aussagen aus der Konferenz wieder. Im Zentrum der Zusammenkunft stand demnach ein von Sellner – dem langjährigen Kopf der Identitären Bewegung – vorgetragenes rechtsextremes Konzept, das die AfD offiziell von sich weist: die ‚Remigration‘ auch von deutschen Staatsbürgern mit Zuwanderungsgeschichte.“

Zunächst einmal zum Überbringer der Nachricht: Correctiv kommt aus der Sorros-Schmiede. Jenen Leuten, die schon die Farb-Revolutionen inszenierten und kräftig im Ukraine-Sumpf mitmischen. Und was ist an der Geschichte nun dran? Gar nichts! Zum einen war es ein zwangloser Gedankenaustausch von Privatpersonen, der tatsächlich in Potsdam stattfand.

Zum anderen und das ist noch viel wichtiger: Sellner trug an diesem Abend aus seinem Bestseller „Regime Change von rechts“ vor. Dieses Werk ist bei uns öffentlich zugänglich und machte den Begriff der Remigration auch in der AfD salonfähig. 

Was der Mainstream als „Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland“ darstellt, ist ein Konzept Sellners, das sich 1:1 auf die Überlegungen der aktuellen britischen Regierung bezieht, illegale Asylanten in Ruanda unterzubringen.

Sellner in „Regime Change von rechts“: „Das Konzept ist ganz einfach. Man schließt einen Vertrag mit einem afrikanischen Staat, im besten Fall an der Mittelmeerküste. Dort baut man ein großes Zentrum, am besten sogar eine kleine Stadt, in der Asylanten ihre Anträge stellen und Unterkunft finden können. Man kann dort auch Ausbildungen anbieten, die die Flüchtlinge in ihrer Heimat brauchen können. Die linken Migrations-NGOs können dann dort gerne freiwillig mithelfen. Die Kosten für diese Ankerstadt sind wesentlich geringer als unsere derzeitigen Asylausgaben. Wir können das jederzeit auch ohne die EU auf Basis eines zwischenstaatlichen Vertrags in Angriff nehmen.“

Noch Fragen? Übrigens: Hier können Sie das Buch bestellen.



COMPACT beim Bauernaufstand
Seit Tagen protestieren unsere Bauern auf Straßen und Plätzen. COMPACT ist ständig mit seinen Teams vor Ort. Filmt, dokumentiert und interviewt die Menschen im Land. Vieles davon kann man sofort auf  unserem Telegram-Kanal sehen. Es lohnt sich.

COMPACT ist immer mit dabei
Wir haben versprochen und wir liefern. Mit einer Unzahl an Leuten und der zugehörigen Technik sind wir vielerorts dabei. Doch unser neues Personal und die zusätzliche Technik wollen bezahlt werden. Daher unsere Bitte an Sie, liebe Leser, unterstützen Sie uns mit weiteren Spenden.

Sie können uns per PayPal spenden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Oder auch einen Dauerauftrag auslösen. Unser Spendenkonto lautet: IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97, BIC: WELADED1PMB. Damit wir die Menschen im Land weiterhin aktuell und schnell informieren können und 2024 tatsächlich die Wende kommt.

Lassen Sie sich von uns auf das Jahr 2024 einstimmen. Die Januar-COMPACT „2024: Die Wende“ versorgt Sie mit allen wichtigen Informationen. Sie können die Januar-Ausgabe hier bestellen.
Achtung! Unser Silber wird knapp!
Auch die nächste Serie „Deutsche Helden II“ mit Hermann der Cherusker, Theodor Körner und Hans-Ulrich Rudel wird jetzt knapp. Sichern Sie sich am besten die neuen Münzen schon jetzt, bevor sie ausverkauft sind – denn auch diesmal ist jedes Motiv auf 500 Stück limitiert!

Zur aktuellen Lage in Russland & Ukraine
Allmählich werden die Meldungen aus Russland und der Ukraine immer dünner. Höchste Zeit, die andere Seite zu zeigen. Wir haben uns dazu ganz neue Werke ins Programm geholt. Gabriele Krone-Schmalz mit „Russland verstehen?“, Manfred Kleine-Hartlage mit „Tödliche Torheit“ und Ilia Ryvkin mit „Russendämmerung“. Schauen Sie doch mal rein!

Wenn es um Geschichte geht
Was lernen unsere Kinder in der Schule? Sie wissen vermutlich mehr über die Geschichte der USA oder Frankreichs als über unsere eigene. Wir haben uns auf die Suche nach Quellen begeben und Schätze gehoben. Von unseren Vorfahren heißt daher nicht umsonst eine neue Rubrik in unserem Shop. Aber auch allerlei Rätselhaftes haben wir gefunden.

Auch an der wichtigen Geschichte zum 2. Weltkrieg kommt man heute nicht vorbei.


Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund, auch im Geiste!
Ihr COMPACT-Team

PS: Selbst Mediziner sind überrascht über die Wirkung dieses Mittels!

 

Robert Habeck zittert vor Bauern-Umsturz!

von COMPACT TV
Das Volk kommt aus dem Staunen und Strahlen nicht mehr raus: Selbst die offiziellen Angaben sprechen von über 100.000 Traktoren, welche es auf Deutschlands Straßen zur Protestfahrt geschafft haben. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Protest-Ticker: Bauern besuchen Habecks Wahlkreisbüro

von COMPACT Redaktion
Der dritte Tag des Bauernprotests: Wieder strömen die Landwirte mit ihren Traktoren auf die Straßen, um gegen die Ausbeutungs- und Ausplünderungspolitik der Ampel zu demonstrieren. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Die unsterblichen Visionen des Thomas Müntzer

von Jonas Glaser
Eines unterscheidet den Prediger Thomas Müntzer von allen Protagonisten der Reformation: Er kann nicht sterben, seine Vision wartet noch auf Realisierung. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Selber machen, statt kaufen!

von COMPACT
Natürliche Körperpflege für Ihr Wohlbefinden. 137 unserer besten Rezepte für Haut und Haar zeigen, wie einfach es geht. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Tod in Salzburg: Auf Wiedersehen, Franz!

von Sven Eggers
Jeder wusste, dass es nicht gut um ihn steht, aber jetzt schmerzt es doch: Franz Beckenbauer ist nicht mehr. (Weiterlesen – Hier klicken)

 

Rätsel, Mythen & Geheimes

von COMPACT
Jürgen Spanuth belegt, dass es Atlantis wirklich gab und weist nach, wo es gelegen hat. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Mossad-Falle? Epsteins geheime Sex-Tapes

von Daniell Pföhringer
Ließ Jeffrey Epstein heimlich Aufnahmen von Prominenten beim Sex mit jungen Frauen anfertigen? (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Achtung! Verbotene Geschichte!

von COMPACT
Nie zuvor hat jemand die heißesten Eisen der Geschichte und Gegenwart so schonungslos angefasst wie Bestseller-Autor Thorsten Schulte. Erfahren Sie über den Mord an John F. Kennedys, was man Ihnen bewusst verschweigt! Lesen Sie, wie Geheimmächte und Geheimdienste agieren, erpressen und morden. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Warum diese Zeichen Energie & Herzgesundheit bedeuten

von Matthias Lehmann 
Sogar Mediziner waren überrascht als sie von der Wirksamkeit erfuhren. Insbesondere das Herz, aber auch andere Organe profitieren. Sportler erzielen mehr Leistung, regenerieren schneller. Für jeden ab 40 ist es ein Muss! Was ist dran an diesem Stoff? (Weiterlesen – Hier klicken)

 

Entwicklung und Verrat der ›Wunderwaffen‹

von COMPACT
Mit sensationellem neuem Material und Dokumenten erweitert dürften die beiden reich illustrierten Bände zum Referenzwerk über eines der letzten großen Geheimnisse des Dritten Reiches werden. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Gegen die Bauern: Özdemirs Sündenregister

von Sven Reuth
Der grüne Landwirtschaftsminister Cem Özdemir spielt plötzlich das Unschuldslamm und will von den Sparbeschlüssen der Bundesregierung kalt erwischt worden sein. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Jetzt das Immunsystem stärken!

von 9 Leben
Schlummern entzündliche Prozesse in deinem Körper, so werden diese schnell chronisch und schwächen das Immunsystem! Herz-Kreislauf, Diabetes, COPD, sogar Alzheimer – viele lassen sich auf entzündliche Prozesse zurückführen. Das muss nicht sein. Astaxanthin hilft mit Langzeitwirkung! (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Lügenpresse erfindet Sellner-AfD-Verschwörung

von Jürgen Elsässer
Skandal, Skandal: Ein angebliches „Geheimtreffen“ in einer Villa in Potsdam war ein formloser Gedankenaustausch von Privatpersonen. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Das Buch des Jahres!

von COMPACT
So schaffen wir die politische Wende! (Weiterlesen – Hier klicken)
 

CDU will Protest kapern: Ausgebuht!

von COMPACT-TV
Das war wohl nix, Herr Kretschmer. Beim Versuch, sich auf einer Veranstaltung in Dresden die Gunst der Bauern zu erschleichen, wurde der Ministerpräsident Sachsens folgerichtig ausgebuht. (Weiterlesen – Hier klicken)
 

Das heilige Buch der Germanen

von COMPACT
Die Edda mit dem Wissen unserer Vorväter. Jetzt als schmuckvolle Volksausgabe zu einem unschlagbar günstigen Preis! (Weiterlesen – Hier klicken)

 
Viele weitere Artikel zu allen Themen finden Sie hier:
Zum COMPACT-Shop
 
Copyright © 2024 COMPACT-Magazin - Der Shop, All rights reserved.
Sie haben unseren Newsletter abonniert

COMPACT-Magazin - Der Shop

Compact-Magazin GmbH

Tel. +4933275698611

Werder 14542

Germany


 

 

 

 

Aufrufe seit 06/2006

  • Beitragsaufrufe 10412713

inserate - workshops

einfache suchfunktion

Vorbereitung auf das neue Zeitalter

jahresgruppe ist zu viel verlangt - niemand hat zeit. ich mache jetzt nur noch treffen bei bedarf. aber du kannst auch selber ein treffen organisieren. wer interesse hat, einfach ein mail senden...

 banner fische

Russland danach

Käse, Kühe, Hanf und die böse Ziege Merkel - mit schweizer know how und crowdfunding hat er eine käsefabrik aufgebaut...

Absturz der USA

ohne dollar als weltreserve-währung, verschwinden die USA in der bedeutungslosigkeit

+++ PHP/SQL-Entwickler gesucht +++

Für zensurfreien Kleinanzeigen-marktplatz und Dating-Portal

Auroville - Spendenaufruf

Regenwaldarbeiter in Not

Die Zukunft der Welt liegt bei Russland

"Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder.“ ~ Edgar Cayce 1877-1945

Beschäftigt Euch mit Friedrich Schiller!

die auseinandersetzung zwischen den satanistischen machthabern der alten welt (USA/GB/NATO/EU ca. 12% der welt-bevölkerung) und den befürwortern einer neuen multipolaren welt von souveränen völkern (russland/china/BRICS+/SCO ca. 88% der weltbevölkerung) spitzt sich immer mehr zu. 26.10.22: Beschäftigt Euch mit Friedrich Schiller!


zum vergrössern
mit rechte maustaste bild anclicken, dann "grafik in neuem tab öffnen" anclicken...

LION Media: Devolution

gegen die angst vor der zukunft

Netzwerk „NEUES DORF“

 21.7.18 Zukunftsweisende Lebensmodelle Faszinierende und spannende Fakten · Geniale, einfache Modelle · Inspirationen, die umsetzbar sind · Aus 1000 qm Land bis Fr. 50‘000.- Einkommen erzielen!

Soziokratie

Viele Projekte scheitern am Zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden...

40 gute+schlechte quellen

unterscheiden mit herz + verstand
was ihr sät das werdet ihr ernten
jeder ist seines glückes schmid
wer nicht hören will muss fühlen

lebens-gemeinschaft

wieshof bei treuchtlingen 

franz hörmann

liebe als kompass - eine sehr gute zukunfts-perspektive: geld- und rechtsystem einfach erklärt

zukunft in europa

spiritualität in die menschheit bringen: wahrheit-freiheit-liebe. kapitalismus abschaffen: drei-gliederung einführen vom diabolischen zu einem spirituellen geldsystem

HJK: EUROWEG

Das Gelt der Zukunft: Alternativen zu Kapitalismus + Sozialismus. Wo sind die kreativen Geldtheoretiker?

Video - das Geheimnis aller Krankheiten

Der Lebensraum, das Milieu ist Alles - gesundheit im neuen zeitalter - das beste, das ich zu diesem thema bisher gesehen/gehört habe

IQ-Well - die russische haus-apotheke

vorbeugen ist besser als heilen...

"Gemeinnützige Dorfgemeinschaften"

Bitte helft alle mit, die Vorzüge einer VERNETZUNG über unsere DORFSTUNDEN  allgemein bekannt zu machen

ANIMAP - DACH u.a.

Das diskriminierungsfreie Branchenportal. 5300 Anbieter...

IT-Beratung

ohne Callcenter, Warteschlangen und Standardtexten.

Hofgemeinschaft Bärenbach

Auf einem wunderbar abgelegenen Hof im Gantrisch Gebiet (Nähe Schwarzenburg) verwirklichen wir ein gemeinschaftliches Wohnprojekt. 11.1.2022

GENAWO - Gesund naturnah wohnen

Gemeinschaftsinitiative, ungepieckst, mit LAN ins Netz, naturnah, Ba-Wü, sucht noch Mitmacher, Mitglieder und Investoren.

Terrazze Sante - Dein Garten- und Ernteerfolg!

mit Bio-Pionier Bernhard Scholl

Filasez - rätoromanisch für „Selbst-Läufer“

Die Filasez ist eine zukunftsgerichtete, unabhängige Bildungsinitiative mit privater Trägerschaft in Winterthur.

videos v. wolfgang eggert

Wie eine satanische Sekte die Welt kaperte. Gespräch mit W.E.: Erst Manhattan, jetzt Berlin?

solidarische Landwirtschaft SoLaWi

Auf dem erworbenen Grundstück meines Vaters in Liebensberg (Wiesendangen) ist Vielfalt: ca. 100 Obstbäume, verschiedene Beerensträucher, Gemüse, Kräuter, Blumen... 
 

Kalender - unsere Wurzeln

Zurück zu unseren Wurzeln – Im Herzen Europas. Kaum einer weiß, wer unsere Vorfahren waren...

Kleinwohnformen

Klein-wohn-formen Auf unserer eigenen Übersichtskarte machen wir die Kleinwohnform-Bewegung in der Schweiz sichtbar. Sie enthält viele wertvolle Infos und Kontakte zum Thema Kleinwohnformen.

Einkaufen ohne Impfung

Regionale Vernetzung mit Erzeugern und Dienstleistern ohne Zwichenhändler. Neue Bekanntschaften, Freundschaften und Gemeinschaften bilden sich...

 

kristallbild meines trinkwassers

 

Deine Nachbarschaft kocht füreinander!

Die issmit.app führt zukünftig Nachbarschaften zum gemeinsamen Kochen und Essen zusammen.

rotauf

Gemeinsam mit über 20 Schweizer Handwerksbetrieben produzieren wir die nachhaltigste Bekleidung fürs Draussensein weltweit...

Waldorf-Schule Turmalina

Im Nordosten Brasiliens wird von einer Schule aus ein utopisches Projekt realisiert: Auf einem 93 ha-Gelände entstehen Schulgebäude, Werkstätten, Wohnsiedlung, eigene bio-Landwirtschaft, Aufforstung…

raus aus dem hamsterrad

es ist ein gutes video um mein politisch-spirituelles weltbild kennen zu lernen.

Vollkommen Frei - Lösungen für ein selbstbestimmtes Leben

Der Film zur Freiheit! Wir zeigen einfache Lösungen, die frei und unabhängig machen.
 

Armin Risi

Gott und die Götter
Die prophezeite Wiederkehr des vedischen Wissens

Traugott Ickerroth

Die neue Weltordnung - Band 2: Ziele, Orden und Rituale der Illuminati 

Reuter Nadine: «Du bist nicht allein!»

Wie dich die geistige Welt im täglichen Leben begleitet

 

Thorsten Schulte: Fremdbestimmt

Das beste Buch über den 2. Weltkrieg...

Economic Hitman - Wahre Ziele von Weltbank + IWF

John Perkins war ein Economic Hit Man, ein Wirtschaftsattentäter. 

 

Lais + Schetinin Schule

11 Jahre Schule in einem Jahr! Ich war persönlich dort und habe mit Michael Petrowitsch Schetinin ein Interview geführt.

senjora: lehrplan 21

Was Schüler über selbstorganisiertes Lernen denken
«Dieses selbstorganisierte Lernen besteht aus einem endlosen Ausprobieren» von Susanne Lienhard

 

ent-decke

 

Ent-Decke ist ein Internetportal in die Welt der besonderen, inhabergeführten, kleinen und mittelständischen Unternehmen. 

 

mitarbeiterInnen

gesucht unterstützung für newsletter, website

mein newsletter 1x pro W

geht an 12'000 abos.  ich sammle die perlen aus der riesigen informationsflut und erleichtere dir den zugang zum wesentlichen - mit dem focus auf geopolitik und prognosen aus spiritueller sicht, lichtblicke die motivieren und hintergrund-informationen. anstatt das system zu bekämpfen, ist es viel effektiver, sich selbständiger und unabhängiger zu machen – innerlich und äusserlich...

 

in eigener sache: NL von markus rüegg

liebe leserin, lieber leser, schön, dass du meine newsletter liest und herzlichen dank für deine spende. ich versuche vor allem positiv-meldungen zu publizieren - sie machen mut und motivieren.

rüegg markus: für alle die bauen wollen

für alle die bauen wollen (nur deutsche schweiz)