banner iceland

wer ist the saker?
Analysen: 3.-10.2.21: The Saker - ist in der Schweiz aufgewachsen und lernte in der schweizer armee und geheimdinsten sein handwerk: "U-Boote in der Wüste“


die übersetzung der englischen texte durch firefox ist mangelhaft. wenn du zeit hast, kannst du mir helfen und die texte mit deepL - mit einer deutschen statt amerikanischen software - zu übersetzen. sende einfach an mail...


 

warum ein ganzheitliches weltbild entscheidend ist
das ist seine bisher beste analyse. leider sieht er schwarz. das ist verständlich, denn er hat nur einen religiösen hintergrund - katholisch-orthodox. die spirituelle dimension - den paradigmawechsel von 3D zu 4+5D - sieht er nicht. ohne dieses hintergrundwissen würde ich auch schwarz sehen...

Die russische Militärintervention in der Ukraine – eine Makrobetrachtung

Anstatt die jüngsten Entwicklungen vor Ort zu kommentieren, möchte ich heute einen Schritt zurücktreten und auf einige grundlegende, aber meines Erachtens absolut grundlegende Aspekte der russischen Militäroperation nicht nur im Donbass, sondern in der gesamten Ukraine zurückkommen. Fangen wir hier an:

Was war der allgemein erwartete Betriebsumfang?

Okay, darüber wird VIEL Unsinn geschrieben, also muss ich ein paar grundlegende Punkte klarstellen.

Erstens hatte absolut NIEMAND eine Vorstellung von dem tatsächlichen Plan, bis dieser Plan beschlossen wurde. Lassen Sie mich klarstellen, was ich meine. Putin, der Kreml oder der russische Generalstab haben keinen „Plan“, so laufen die Dinge nicht. Insbesondere die russische GS hat die Aufgabe, Pläne für so ziemlich JEDE Eventualität vorzubereiten. Stellen wir uns also vor, dass sie im Fall der Ukraine aus 12 möglichen Plänen wählen können. Was dann geschah, war folgendes: Nachdem er vollständig über die Situation informiert worden war, wählte Putin als Oberbefehlshaber einen dieser Pläne aus und gab den Befehl, ihn auszuführen. An diesem Punkt wird eine Reihe von verschlüsselten Nachrichten an verschiedene Untereinheiten, Einheiten und Formationen gesendet, die den Befehl geben, einen bestimmten Satz von Anweisungen zu öffnen. Diese Anweisungen würden ihre ersten Befehle für alle beteiligten Untereinheiten, Einheiten und Formationen erteilen.

Was hat die überwiegende Mehrheit der Analysten erwartet? Hier sind einige Optionen:

  • Russland würde darauf warten, dass die Ukies die LDNR angreifen, und dann der LDNR auf eine Weise helfen, die von indirekter, leugnbarer Unterstützung bis hin zu einem umfassenden russischen Einzug in die LDNR reicht.
  • Die Meinungen darüber, wie weit die Russen gehen würden, waren geteilt. Ich persönlich glaubte, dass sie wahrscheinlich die Region Donezk und Lugansk befreien würden, Mariupol befreien und sich dann eingraben würden. Ich habe mich sehr geirrt, um es milde auszudrücken .

Diese Operation, um „die LDNR von ständigen Angriffen zu befreien“, hat nie stattgefunden. Putin hat diesen Befehl nie gegeben. Das ist absolut entscheidend zu verstehen.

==>>Auch diese Bestellung kam nie.<<==

UNPAs in Kroatien, jetzt „serbenfrei“, dank der NATO

Stattdessen kam Putin nach seinen eigenen Worten zu dem Schluss, dass, wenn die LDNR (möglicherweise mit Unterstützung Russlands) nur an die Verwaltungsgrenzen ziehen würde, dies eine lange Front eröffnen würde, in die westliche Hilfe fließen würde. Er wusste auch, dass die Ukie Die Streitkräfte im Donbass waren hochkonzentriert, schwer bewaffnet und „motiviert“, wenn nötig, von vielen Hardcore-Nazi-Gruppen in ihnen. Tatsächlich waren etwa 60-75% aller ukrainischen Streitkräfte bereit für einen Blitzkriegsangriff à la „ Operation Storm “, den die NATO gegen die UN-Schutzgebiete (UNPAs) serbischer Zivilisten in Kroatien durchführte. Laut mindestens einem gut informierten Analysten war die Operation für den 25. Februar geplant. Wenn das stimmt, bedeutet das, dass Russland einem ukrainischen Angriff lediglich zuvorgekommen ist.

Aber was wirklich entscheidend ist, ist nicht das, was entscheidend ist, ist der tatsächliche Befehl, den Putin den russischen Streitkräften gegeben hat . Es war NICHT „die LDNR unterstützen und die Ukie-Linien zurückdrängen“. Der Befehl, den Putin gab, war völlig anders:

  • Ukraine entwaffnen
  • Die Ukraine entnazifizieren

Das erste, was zu verstehen ist, ist, dass eine Operation zur Entblockung des LDNR eine Operation auf hauptsächlich taktischer Ebene gewesen wäre, möglicherweise mit einer anschließenden Entwicklung auf operativer Ebene (wie die Schließung der Ukie-Streitkräfte im Donbass-Kessel). Aber beide Befehle sagen „die Ukraine“ und nicht „den Donbass“.

Das bedeutet per Definition, dass der Befehl Putins eine strategische Operation war, die das gesamte Territorium der Ukraine abdeckte.

Mit anderen Worten, alle Meinungen, ob Experten oder nicht, die über das, was jeder für eine taktisch-operative russische Intervention im Donbass hielt, geäußert wurden, waren völlig falsch (sehr einschließlich meiner eigenen!), zumindest in ihrem Umfang falsch von Operationen, die sie übernommen haben .

Okay, was ist mit den vorhergesagten Zeitplänen?

Schauen wir uns an, worauf sich die meisten Beobachter geeinigt haben. Der allgemeine Konsens war etwa in dieser Richtung: Russland wird etwa 24 Stunden brauchen, um die ukrainischen Streitkräfte in kleinere, isolierte Einheiten und Untereinheiten zu verwandeln, die nicht in der Lage wären, Angriffe und Truppenbewegungen zu koordinieren. Okay, TROTZ DER TATSACHE, dass die meisten Analysten einen taktischen bis operativen Angriff erwarteten, um die LDNR zu entsperren, war dieser Teil der „Spezialoperation“ voll und ganz erfolgreich und wurde rechtzeitig durchgeführt.

Warum?

Denn dieser anfängliche Abstandsschlag war ein Merkmal, das beiden Plänen gemeinsam war! Wie auch immer, das ERSTE, was Russland tun musste, war, die ukrainischen Streitkräfte in diskrete und getrennte „Stücke“ aufzuteilen. Auch hier gingen BEIDE Pläne davon aus, daher ist es kaum verwunderlich, dass dies tatsächlich passiert ist.

Aber,

Während ein Plan, der ausschließlich darauf abzielt, die LDNR freizugeben, hätte grob zusammengefasst werden können als „töte so viele Urkonazis wie du kannst, so schnell wie du kannst“, war dies KEINE Option für den von Putin gewählten Plan auf strategischer Ebene. Dafür gibt es viele Gründe, darunter:

  • Russen hassen Ukrainer nicht und sehen sie als Brüder (die LDNR-Streitkräfte nicht so sehr)
  • Sich auf die Vernichtung der Ukie-Streitkräfte im Donbass zu konzentrieren, würde ihre Versorgungslinien offen lassen
  • Die Konzentration auf die Zerstörung der Ukie-Streitkräfte im Donbass hätte einen Großteil des ukrainischen Luftraums unangefochten gelassen und damit die russischen Luft- und Luftabwehroperationen verlangsamt
  • Während es ziemlich klar ist, dass Russland so viele tote Nazis wie möglich will, gibt es drei Dinge, die die Leute im Kreml NICHT wollen , und das mit Bedacht:
    • Für immer (oder für lange) in der Ukraine bleiben
    • Dieses riesige Land zu überwachen und überall Recht und Ordnung wiederherzustellen
    • Zahlen für die ganze Zerstörung

Aus diesem Grund haben die Russen ihre Luftüberlegenheit und Mobilität maximal genutzt, aber nicht alle Städte oder ukrainischen Befestigungen gestürmt.

Obwohl ich keinen Zweifel daran habe, dass die Nazis und die Bosse in den USA richtig vorhergesagt hatten, dass die russische Operation zur Zerstückelung und Desorganisation der Ukie-Einheiten die gesamte Ukraine betreffen würde, einschließlich Langstreckenangriffen tief in den Rücken der Ukie.

Was sie meiner Meinung nach verpasst haben, ist, dass die Russen eine strategische Überraschung erreicht haben, indem sie sofort einen umfassenden strategischen Angriff gestartet haben. Kommen wir nun zu den Zeitleisten:

  1. Zerstückelung und Desorganisation des ukrainischen Militärs in den geschätzten 24 Stunden erreicht
  2. Schließen des operativen Kessels hinter den Ukie-Streitkräften im Donbass: in 2 Wochen erreicht (tatsächlich ist es sogar noch besser, die Russen schneiden die Ukie-Streitkräfte im Donbass jetzt in zwei kleinere Kessel, siehe Karte hier: (Sie sehen ZWEI blaue Kreise, nicht mehr einer!)

  3. Innerhalb derselben zwei Wochen befreite Russland die gesamte Küste des Asowschen Meeres und einen Großteil der Schwarzmeerküste , die jetzt entweder unter russischer Kontrolle steht oder direkt von der Schwarzmeerflotte blockiert wird.



  4. Auch innerhalb dieser zwei Wochen kreiste Russland Kiew im Grunde ein . Diese Karte zeigt Ihnen die Situation um Kiew, wie sie heute war. Während die Lage auf der Südseite noch instabil ist, finden Kampfhandlungen statt, fest steht jedoch: Nur kleine Nebenstraßen und offenes Gelände bleiben übrig, um der Stadt zu entkommen. Wie überall (siehe unten) haben die Russen humanitäre Korridore angeboten und allen ukrainischen Kriegsgefangenen Sicherheit und gute Behandlung versprochen (Nazis sind ausgeschlossen, ebenso wie ausländische Söldner, sie werden verhört und erschossen). Aber ohne Erfolg kann die Nazi-Delegation nichts zustimmen, weil ihre Chefs in DC ihnen sagen, dass sie bis zum letzten Ukrainer kämpfen sollen ( was die Anglos, Polaks & Co. betrifft, sie verkünden überall und jeden Tag russische Niederlagen, aber aus unergründlichen Gründen , sie sind alle sicher in Lemberg oder sogar Warschau versteckt . Wie überraschend!)

Und das alles wiederum in ZWEI WOCHEN und OHNE zahlenmäßige Überlegenheit!

Daher frage ich diejenigen, die immer noch versuchen, die Welt davon zu überzeugen, dass der russische Plan gescheitert ist und die unbezwingbaren Ukronazi-Streitkräfte dabei sind, den Kreml einzukreisen:

  • Wenn Sie keine Ahnung von moderner Kriegsführung haben, warum sollten Sie dann Ihre Meinung äußern, die auf nichts anderem als offen gesagt albernen US-PSYOPs und Ihrem eigenen, persönlichen Mangel an der Art von Bildung basiert, die erforderlich ist, um über diese Angelegenheiten zu sprechen?
  • Wenn Sie ein gewisses Grundverständnis der modernen Kriegsführung haben, nennen Sie bitte eine kürzliche Operation, bei der ein so großer Landstrich so schnell und von einer so kleinen Streitmacht eingenommen wurde?

[Seitenleiste: oh, ich weiß. Wir haben kürzlich gesehen, wie der ganze Planet von erfahrenen Mikrobiologen, Virologen und Epidemiologen bevölkert wurde, warum also nicht auch einfach akzeptieren, dass sie neben erfahrenen Mikrobiologen, Virologen und Epidemiologen auch erfahrene Taktiker, Befehlshaber und Strategen sind? Alles, was Sie brauchen, um sich zu qualifizieren, ist: 1) sich Ihrer eigenen Unwissenheit nicht bewusst zu sein 2) den Wunsch zu predigen 3) eine Tastatur und einen Computer. Im Imperium der Lügen ist echtes Fachwissen völlig nutzlos . Es gibt ein Wort auf Russisch und Spanisch, das mir in den Sinn kommt, und es deutet auf ein starkes Verlangen hin, Kot zu essen. Ich begnüge mich mit „Scatophage“ und belasse es dabei]

Okay, aber hatten die Russen nicht auch Niederlagen, Misserfolge, Versager und andere Gesichter?

NATÜRLICH taten sie es.

Ich bin gerade auf diesen hier gestoßen und bin total entsetzt. Der Kreml sagt noch gestern „ absolut keine Wehrpflichtigen “ und voilà, nicht nur Wehrpflichtige, sondern sogar Tote! BRAVO KREML PROPAGANDA, GUT GEMACHT!

In Bezug auf tatsächliche Niederlagen, nein, sorry. Es gab mehrere ukrainische Gegenangriffe, aber ihr Umfang war begrenzt, und selbst als sie beispielsweise einen russischen Kontrollpunkt auslöschten, wurde er schnell wiederhergestellt, und die schuldigen Ukies rannten unter dem Beschuss der Gegenbatterie um ihr Leben.

Leute, lasst uns hier ernst sein.

Wenn ungefähr 150.000 Russen und weitere 150.000 Ukrainer gegeneinander kämpfen, wird es Blut auf beiden Seiten geben. Fragen Sie irgendeine Militärperson und er/sie wird Ihnen sagen, dass 300+k voll bewaffnete Soldaten gegeneinander kämpfen, Sie werden nicht Hunderte, sondern viele TAUSENDE von Toten auf beiden Seiten haben, plus viele Zivilisten. Tatsächlich haben Truppenplaner und Militäranalytiker sogar Formeln, um alles zu berechnen: Einsatzzahlen, Waffen, Timing usw. und natürlich die erwarteten Verluste.

Die Schlagzeile „Hunderte tote russische Soldaten“ mag also Wunder für die Moral im Reich der Lügen und in Banderastan bewirken und viele Menschen in Russland sogar erschrecken, aber sie werden genau null Einfluss darauf haben, wie die Operation durchgeführt wird durch den russischen Generalstab.

Leute – der russische Generalstab plant viele solcher Operationen seit Monaten, möglicherweise sogar Jahren. Und bei jedem Plan hatten sie Einträge zu „geschätzten Verlusten“. Deshalb versuchten Putin, seine Regierung und sogar die russischen Generäle, alles zu tun, um Zeit zu gewinnen und auf eine andere Lösung zu hoffen.

Aber das Imperium der Lügen ließ keine andere Wahl. Nicht für die Russen und nicht für die Ukrainer.

Beide Seiten kämpfen gewissermaßen um ihre Existenz.

Ukies sind keine Anglos, und viele von ihnen haben während des 8-jährigen Krieges Kampferfahrung gesammelt. Fügen Sie dazu die mächtigste PSYOP-Operation in der Geschichte hinzu, und Sie werden viele VIELE Ukrainer dazu bringen, wirklich hart zu kämpfen , alle aus verschiedenen Gründen, einschließlich

  • Ein echter russlandhassender Nazi zu sein (sie haben keine Hoffnung auf Gnade)
  • Söldner sein (sie haben keine Hoffnung auf Gnade)
  • Nachdem Sie Ihrem Land und Ihren Streitkräften einen Eid geleistet haben
  • Tiefe Ressentiments für Russland aus vielen, vielen Gründen
  • Schutz Ihrer Einheit und Kameraden
  • Russland beschuldigen, zuerst und so hart angegriffen zu haben
  • Aufrichtig glaubend, dass Russland die Ukraine besetzen und die UdSSR neu erschaffen will
  • etc etc etc

Wie viel ist hier „viele“? Ich weiß nicht. Aber ich würde sagen „ genug, um die Russen dazu zu zwingen, nicht mehr damit zu rechnen, überall als Befreier begrüßt zu werden “. An manchen Stellen stimmt das. Aber in vielen anderen ist es nicht.

Trotz der vielen Warnungen vieler Russen, einschließlich mir und Andrei Martyanov, Ethnogenese fand in der Ukraine Die alte, historische Ukraine (die bis 1917 als wohlhabende Region existierte) ist verschwunden , ebenso wie die Generationen von Ukrainern, die sich als „Zentralrussen“ verstanden (das Wort „klein“ wie in „kleines Russisch“ bedeutet „ Zentral“ wie „Zentralgriechenland) und die „Verteilten Russen“ (wie in „nicht in der Mitte“) als Brüder und Befreier. Diese alte Ukraine ist für immer verschwunden.

Was wir stattdessen haben, ist ein seltsames und hässliches Banderastan, in dem die Nazis eine zahlenmäßige Minderheit sind, aber wo sie alles regieren, natürlich mit freundlicher Genehmigung des Imperiums der Lügen. Wie schlimm ist es?

Ein Beispiel: Odessa.

Wenn das Odessa des Jahres 2022 von Menschen bewohnt wäre, die dort vor 1917 oder sogar vor 1991 lebten, hätte es jetzt einen Aufstand gegeben, insbesondere mit der Schwarzmeerflotte in Sichtweite der Stadt . Aber nach dem Massaker an Dutzenden Russischsprachigen in Odessa am 2. Mai 2014 (erschossen, verbrannt, zu Tode geprügelt, gefoltert usw.) und der anschließenden totalen Schönfärberei dieses Massakers durch die NS-Behörden muss etwas gebrochen sein In den Köpfen vieler Bewohner, die die Hoffnung eindeutig aufgegeben haben, ist das Warten von 8 Jahren unter Naziherrschaft eine Hölle, die ich niemandem wünsche. Also verurteile ich sie nicht. Sie zahlten einen hohen Blutpreis.

Aber Tatsache ist, dass es bis heute keinen Aufstand in Odessa gegeben hat.

Und es ist nicht so, dass die Russen allgemein als Befreier begrüßt werden. Ja, es gab einige bewegende Szenen von wiedervereinten Familien in Mariupol, aber ich beobachte nicht gerade große Menschenmengen ukrainischer Zivilisten, die die Russen mit Blumen, Brot und Salz begrüßen.

Ich glaube eigentlich nicht, dass Putin oder der Generalstab die Situation falsch eingeschätzt haben. Tatsächlich erkläre ich Putins offensichtliche Zurückhaltung, offen einzugreifen, genau deshalb, weil er wusste, dass die Befreiung der LDNR „nur“ keine Option mehr war und dass die gesamte Ukraine entnazifiziert werden MUSS, unbedingt MUSS.

Putin und die GS wollten das nicht, sie hofften, dass das ukrainische Volk es irgendwie in sich finden würde, „Haus zu putzen“.

Dies ist nicht passiert und ich sehe es auch nicht in absehbarer Zeit (insbesondere mit einem gewissen Maß an Aufrichtigkeit).

Fazit: Die russischen PYSOPs in der Ukraine sind kläglich gescheitert.

Und das nicht nur in der Ukraine.

Russische PSYOPs sind umfassend gescheitert . Hier sind ein paar Beispiele:

  • Russland war nicht bereit für westliche Cyberangriffe, einschließlich Regierungsserver. Das ist nur eine Tatsache.
  • Die russischen PSYOPs wurden von der effektivsten und größten PSYOP der Geschichte niedergeschlagen und ausgelöscht
  • Die russische PR ist sogar INNERHALB gescheitert, besonders in der ersten Woche, als viele Russen fest davon überzeugt waren, dass sie bald kein Geld, kein Essen und im Grunde gar nichts mehr haben würden . Der Kreml bemühte sich, dies zu beheben, indem er eine Menge Experten in Talkshows schickte und bekannte russische Kriegskorrespondenten von der Front berichtete. Es hat geholfen. Die Zahlen der Unterstützung für die spezielle Militäroperation schlichen sich langsam an und ungefähr 70% der Russen unterstützen Putin und die Operation. Aber ehrlich gesagt ist das Verdienst hier hauptsächlich dem wirklich idiotischen Unsinn zu verdanken, der von der russischen 5. Kolonne und den atlantischen Integrationisten an der Macht ausgespuckt wird. Sie haben den innenpolitischen Krieg verloren, aber der Kreml hat kaum dazu beigetragen.
  • Die Russen haben völlig versäumt zu erklären, was diese Operation „besonders“ macht, sie haben das innerhalb Russlands, in Zone A und sogar in Zone B versäumt!

Also muss ich es jetzt tun :-(

Okay, beginnen wir damit, was diese spezielle Operation nicht . Es ist nicht

  • Eine Wiederholung des Zweiten oder Ersten Weltkriegs
  • Eine Wiederholung von einem oder beiden Kriegen in Tschetschenien
  • Eine Wiederholung der russischen Militärintervention in Syrien
  • Eine Wiederholung des Krieges in Korea, Vietnam, Afghanistan oder jedem Krieg, den Sie sich vorstellen können
  • Ein großangelegter russischer Angriff
  • WWIII (zumindest bis jetzt, das könnte sich ändern!).

Andrei Martyanov prägte einen sehr treffenden Ausdruck: „ Polizeioperation mit kombinierten Waffen “.

Kombinierte Waffen bedeuten im Grunde Formationskrieg.

Polizeieinsatz bedeutet genau das, die Festnahme/Vernichtung von Kriminellen.

Daher ist ein „kombinierter Waffenpolizeieinsatz“ streng genommen unsinnig und wird deshalb von russischen Militärspezialisten nicht eingesetzt. Aber es ist immer noch eines, das ich mag, weil es sowohl den vollen Umfang als auch das gesamte Dilemma russischer Strategen offenbart.

Wie startet man einen kombinierten Waffenangriff NUR gegen Kriminelle und verschont dabei unschuldige Leben?

Die Wahrheit ist – Sie können es nicht.

Hier ist also, was die Russen anscheinend entschieden haben:

  • Beginnen Sie mit einem taktischen Angriff gegen die Ukie-Truppen im Donbass
  • Umgeht alle Ukie-Befestigungen und Städte, die nicht bereit sind, sich zu ergeben
  • Entwickeln Sie Ihren taktischen Angriff zu einem operativen , indem Sie die GESAMTE ukrainische Streitmacht im Donbass umkreisen
  • Entlang der Küste bewegen, um Mariupol zu befreien (taktisch), dann weiter nach Westen (operative Entwicklung)
  • Um den ukrainischen Himmel zu säubern und schnell die Lufthoheit zu erlangen, wodurch die Fähigkeit der Nazis zu rennen dramatisch reduziert wird, halten die Ukrainer ihre Versorgungsleitungen offen.
  • Sobald der Himmel sicher ist (nicht so sehr vor Ukie-Flugzeugen, sondern vor ihrer Luftverteidigung), setzen Sie Ihre Rotations- und Starrflügler für Aufklärung, Luftunterstützung, Einsatzkräfte usw. vollständig ein.
  • Blockieren Sie die wichtigsten Ukie-Nazi-Zentren: Mariupol (Kämpfe weit innerhalb der Stadt), Nikolaev (Kämpfe in der ganzen Stadt), in Charkow (blockiert), Tschernigow (blockiert), Odessa (fast blockiert) und Kiew (fast blockiert). Dann warten Sie, bis die Stadt aufgibt. Dafür müsste die Stadt natürlich erst einmal die einheimischen Nazis loswerden. Wenn sie das nicht können, dann verwenden Sie spezialisierte urbane Angriffe, um die Stadt zu befreien und alle Nazis zu töten, aber ihre Befehle sollten sein, ihr eigenes Leben zu retten, bevor sie jemand anderen retten. Dies impliziert also eine sehr langsame und bewusste allmähliche Bewegung in der Tiefe der Stadt.
  • Zerstören Sie als nächstes die Langstreckenartillerie, die NOCH von mehreren Stellen (Avdeevka) auf die LDRN einschlägt. Blockieren Sie dann die verbleibenden Streitkräfte und warten Sie, bis sie sich ergeben. Fordern Sie die ukrainischen Kommandeure nachdrücklich auf, ein nutzloses Gemetzel zu vermeiden und die Waffen niederzulegen. Wenn alles andere fehlschlägt, sagen wir innerhalb einer Woche oder so, löschen Sie sie. Buchstäblich und schnell: Sobald die gesamten von Ukronazi kontrollierten Gebiete zu „offenen Feuerzonen“ erklärt werden, wird die wirklich schwere russische Hardware weniger als 24 Stunden brauchen, um den gesamten Donbass vollständig zu befreien.
  • Befreien Sie dann zuerst den Süden, also die gesamte Schwarzmeerküste.
  • Beginnen Sie dann damit, die Streitkräfte in Richtung der allgemeinen Richtung der Zentralukraine (südlich von Kiew) zu bewegen, und warten strategischer Ebene durch den russischen Generalstab und den Kreml

Wird es funktionieren?

Ehrlich gesagt bin ich mir da nicht so sicher.

Meine Befürchtung ist, dass die Vereinigten Staaten und Joe „Biden“ entschieden haben, dass es das Beste für sie ist, so viele tote Ukrainer wie möglich zu haben. Und das ist kein Mittel zum Zweck, es ist das Ziel: Lass möglichst viele Steppen-Nigger und Schnee-Nigger sich gegenseitig umbringen.

Dies ist der einzige und gesamte Plan des Westens für die Ukraine: (Beispiel von CNN )

Ich wünschte, ich könnte irgendwelche Hoffnungen auf die Menschen in der Ukraine setzen.

Ehrlich gesagt, ich nicht. Ich denke, dass viele Jahrzehnte gemeinsamer US- und sowjetischer Propaganda (ja, darauf waren sie sich einig!) gefolgt von 30 Jahren tollwütiger Nazi-Propaganda gefolgt von 2 Bürgerkriegen im Donbass und einer MASSIVEN Repression gegen TAUSENDE von Menschen in der ganzen Ukraine einbrach der Geist derer, die alles überlebt haben.

Auch hier mache ich ihnen keinen Vorwurf. Ich sehe sie einfach als (meistens) ein gebrochenes Volk.

Oh, ich hoffe und bete immer noch für einen Aufstand, der die schöne Stadt Odessa befreit, aber die Hoffnung stirbt zuletzt: Was Gebete betrifft, so sind sie niemals verschwendet.


Minibanner?

Aber ich fürchte, wenn sich nicht bald etwas Großes ändert, wird die „Polizeioperation mit kombinierten Waffen“ ihr letztes Ziel fallen lassen und zu einer echten Operation mit kombinierten Waffen werden , um die gesamte Ukraine zu besetzen, zu entwaffnen und zu entnazifizieren, mit der möglichen Ausnahme des Gebiets, das ich das Mini-Banderastan nenne (siehe Karte hier)

.

Wenn diese Entscheidung getroffen wird, muss Russland große Verstärkungen in die Ukraine schicken. Vielleicht lässt sich das noch vermeiden, aber nur, wenn die Kräfte, die derzeit die Ukrainer im Donbass-Kessel (naja, eigentlich die beiden Kessel im größeren Donbass-Kessel) umgeben, schnell verfügbar gemacht werden.

Russland muss auch seine Luftoperationen JETZT DRAMATISCH erhöhen, wie „gestern jetzt!“, was bedeuten könnte, dass es in einer größeren Einheit (Luftregimenter) nach Westrussland verlegt wird.

Zu guter Letzt, was ist mit dem Imperium der Lügen?

Ja, ich meine die Gerüchte über freiwillige Brigaden, polnische MiG-29, die Ukies von NATO-Stützpunkten aus fliegen, und den ganzen anderen Mist.

Ehrlich gesagt sehe ich das so: Ich habe den Westen total aufgegeben . Und damit meine ich zwei völlig verschiedene Dinge:

  1. Ich habe jede Vorstellung von Ehre, Wahrheit, Würde, Mut, Mitgefühl, Anstand oder jedes andere kleine Zeichen der Hoffnung einer Zivilisation aufgegeben, die bereits gestorben ist und deren letztes Vermächtnis für unseren Planeten das Reich der Lügen und alles, was dazugehört, sein wird. Mit anderen Worten, ich gehe davon aus, dass das Ausmaß des Bösen und der Korruption der westlichen herrschenden Eliten (ALLE von ihnen, nicht nur der Politiker) unendlich ist und es keine solche Aktion oder Idee gibt, die als „zu böse“ oder „zu schrecklich“ angesehen würde. für diese Leute. Meine letzten Worte über sie sind der Tempelton-Rede von Alexander Solschenizyn von 1983 : „ Möge Gott vor der Menge derer, die umgekommen sind und heute unterdrückt werden, ihr Richter sein.
  2. Ich habe auch jede Vorstellung von gesundem Menschenverstand oder sogar einen gesunden Instinkt der Selbsterhaltung aufgegeben. Es ist nicht so, dass die westlichen Eliten nicht narzisstisch genug wären, sich um ihre jämmerlichen Ärsche zu kümmern, überhaupt nicht. Aber sie sind nicht schlau/gebildet genug, um zu erkennen, dass sie die potenzielle Verwüstung der gesamten nördlichen Hemisphäre unseres Planeten betrachten , einschließlich der gesamten USA und Großbritanniens – ganz zu schweigen von Polen! Die Polen denken, dass die Anglos ihnen Deckung geben werden, und die Anglos denken, dass die Russen es nicht ernst meinen. Diese einzigartige Kombination aus Feigheit und Bösem könnte durchaus das Ende unserer Welt herbeiführen.

Um die obige Frage zu beantworten: Es spielt wirklich keine Rolle, was die Leute in Zone A denken.

Es sorgt für großartige Schlagzeilen in der unheilbar „presstituierten“ Presse und lässt einige fernsehschauende Zombies triumphieren.

Für mich bedeutet das Folgendes: Während ich hoffe, weiterhin Analysen über diesen Krieg schreiben zu können, bin ich jetzt offiziell damit fertig, die vielen Idiotien zu entlarven, die immer noch von den westlichen PSYOPs verbreitet werden .

Was ich oben geschrieben habe, ist meine Version eines Mini-Crashkurses über grundlegende militärische Realitäten, fast 3500 Wörter , und ich bin mir jetzt sicher, dass:

  • Diejenigen, die es „verstanden“ haben, verstehen es und brauchen die Wiederholung nicht
  • Diejenigen, die es nicht „verstanden“ haben, werden es nicht tun
  • Und das Verhältnis von denen, die es „verstehen“, zu denen, die es nicht tun, macht überhaupt keinen Unterschied

Warum?

Weil Russland den Militärkrieg bereits gewonnen hat und weil Russland den PR-Krieg bereits verloren hat.

Okay, ich habe das gerade in einem Rutsch geschrieben, über 3800 Wörter Analyse, und ich bin zu müde, um es zu bearbeiten, und ich werde mir ein paar Stunden frei nehmen.

Prost

Andreas

PS: Ich habe 4 Stunden gebraucht und alles in einem Rutsch geschrieben. Also wahrscheinlich sehr schlecht geschrieben. Es tut uns leid!!!!


Treffen des Joint Coordination Headquarters for Humanitarian Response in der Ukraine (8. März 2022)

Kanal: https://t.me/mod_russia_en : Erster Post-Link von verschiedenen: https://t.me/mod_russia_en/73

▪️ In Anbetracht der rapiden Verschlechterung der humanitären Lage in den Siedlungen der Ukraine, wo Nationalisten weiterhin Tausende von Zivilisten, darunter auch Ausländer, gewaltsam festhalten, hat die russische Seite gestern trotz des wiederholten Scheiterns aller Vereinbarungen der Kiewer Behörden eine weitere Initiative entwickelt eine humanitäre Aktion durchzuführen. Gleichzeitig haben wir alle Vorbereitungen für die Evakuierung von Zivilisten und ausländischen Bürgern durch sichere Korridore abgeschlossen.

▪️ Leider von den zehn vorgeschlagenen Routen zur ukrainischen Seite – zwei von Kiew, Tschernigow, Sumy, Charkow und Mariupol – einschließlich einer von jeder Stadt in die Russische Föderation, sowie eine durch die von den Kiewer Behörden kontrollierten Gebiete nach Polen , Moldawien, Rumänien, offizielles Kiew bestätigte nur eine Route – von Sumy über Poltawa weiter bis zur Grenze zu Polen.

▪️ Derzeit wurden dank der beispiellosen Sicherheitsmaßnahmen der Streitkräfte der Russischen Föderation 723 Personen entlang dieser Route evakuiert (darunter: 576 indische, 115 chinesische, 20 jordanische, 12 tunesische Staatsbürger). .

▪️ Darüber hinaus hat Russland ohne Beteiligung der ukrainischen Seite 5.334 Menschen aus Gefahrenzonen in verschiedenen Regionen der Ukraine sowie den Volksrepubliken Lugansk und Donezk evakuiert, darunter 781 Kinder. Seit Beginn der militärischen Spezialoperation wurden mehr als 174.000 Menschen evakuiert, darunter 44.250 Kinder. Die Staatsgrenze der Russischen Föderation wurde täglich von 20.033 Personenkraftwagen, darunter 777, überquert.

▪️ Gegenwärtig wird auch ohne Beteiligung der ukrainischen Seite eine humanitäre Operation zur Evakuierung von 223 ausländischen Bürgern aus gefährlichen Gebieten der Region Cherson über die Krim nach Novorossiysk durchgeführt, darunter 188 Personen aus der Türkei, 15 aus Ägypten, 8 aus Italien, 6 aus Pakistan und 5 aus Indien sowie 1 aus Brasilien. Diese Zahlen werden jedoch steigen, da die Operation noch andauert.

▪️ Gleichzeitig lehnen die offiziellen Kiewer Behörden weiterhin alle wichtigen Evakuierungsrouten von Kiew, Tschernigow, Sumy, Charkow und Mariupol in das Gebiet der Russischen Föderation ab. Ich möchte die ukrainische Seite daran erinnern, dass in unserer Datenbank bereits 2.541.367 Appelle über verschiedene Kommunikationskanäle von Bürgern der Ukraine sowie von Ausländern mit Anträgen auf Rettung und Evakuierung aus 1.917 Siedlungen der Ukraine erfasst wurden.

Diese Datenbank enthält die Namen, Nachnamen und Adressen dieser Menschen, herzzerreißende Geschichten über die schwierige humanitäre Situation, über die von Nationalisten begangenen Schrecken und Gräueltaten, Morde, körperliche Gewalt und illegale Verhaftungen.

Wenn wir ein grundsätzliches Vertrauen in die ukrainischen Behörden hätten, dann könnten wir ihnen diese Datenbank geben, um die Spekulationen zu zerstreuen, dass niemand in die Russische Föderation will. Aber aus offensichtlichen Gründen können wir das nicht tun. Sobald die Datenbank in den Händen der Nationalisten ist, drohen allen ukrainischen Bürgern, die um Hilfe gebeten haben, Verfolgung, Demütigung, Folter und Hinrichtung.

Aus dem gleichen Grund scheuen wir uns, diese Informationen an Vertreter der Vereinten Nationen weiterzugeben, da detaillierte Informationen über die Bürger der Ukraine auch in die Hände von Nationalisten gelangen können.

▪️ Offizielle Vertreter der Kiewer Behörden und Bürgermeister von Städten erhielten strengste Anweisungen, um jeden Evakuierungsversuch in die Russische Föderation zu verhindern. Die Bürger erhalten einfach keine Informationen über eine mögliche Evakuierung nach Russland und die Schaffung humanitärer Korridore.

Alle Versuche, durch humanitäre Korridore in die Russische Föderation zu gelangen, werden von den Nationalisten unterdrückt. Wir haben Ihnen bereits davon erzählt. Weitere Kommentare sind hier unnötig.

Aber egal, wie sich die Lage entwickelt, egal welche Maßnahmen das Kiewer Regime, auch mit Hilfe kurzsichtiger, skrupelloser UN-Mitarbeiter, sowie anderer internationaler Organisationen ergreift, um ihre ungeheuerlichen Verbrechen früher oder später vor der Zivilisierten zu verschleiern Welt wird von all den Gräueltaten gegen sein Volk erfahren.

Diese Datenbank wird ein direkter Beweis für Gesetzlosigkeit und Verbrechen der Kiewer Behörden gegen die Bürger der Ukraine.

▪️ Das Kiewer Regime, das infolge des Verlustes der zivilrechtlichen Verwaltung in den Städten und Gemeinden mit seinem hilflosen Vorgehen in der Praxis das Chaos unterstützt, das in den von Bandera-Banden kontrollierten Gebieten herrscht, nimmt die zahlreichen Plünderungen nicht zur Kenntnis, die haben bereits katastrophale Ausmaße angenommen.

Darin heißt es, dass das offizielle Kiew den Stand der Dinge im eigenen Land nicht kontrolliert und die Erfüllung seiner Verpflichtungen nicht gewährleisten kann. Alle grundlegenden Entscheidungen werden im Wesentlichen von den Nationalisten und ihren Komplizen getroffen.

Radikale Banden schüchtern weiterhin Zivilisten ein und drohen ihnen mit Mord, wenn sie versuchen, nach Russland zu evakuieren.

Gleichzeitig sind die Kontrollpunkte in Polen, der Slowakei, Ungarn, Moldawien und Rumänien nicht darauf vorbereitet, ukrainische Flüchtlinge aufzunehmen, die versuchen, Schutz vor dem von den Territorialverteidigungsbataillonen organisierten Terror zu finden. Staus an Grenzübergängen. Die Menschen sind gezwungen, Fahrzeuge zu verlassen und mit schweren Taschen zu Fuß zu gehen. Die Warteschlangen erstreckten sich über bis zu 40 Kilometer und die Durchfahrtszeit überschritt zwei Tage.

Gleichzeitig gibt es an den Checkpoints keine Toiletten, kein Wasser, kein Essen, keine Heizstellen und keine medizinische Versorgung. Die Menschen sind gezwungen, bei Minusgraden tagelang draußen zu bleiben. Zahlreiche Fälle von körperlicher Gewalt, Raubüberfällen, Plünderungen gegen ukrainische Flüchtlinge und ausländische Staatsbürger wurden von lokalen Kriminellen registriert, die zusätzlich ein Bestechungsgeld von bis zu anderthalbtausend US-Dollar für die Organisation einer ungehinderten Überfahrt verlangen.

Es wurden verschiedene Zulassungsbeschränkungen eingeführt. Insbesondere dürfen männliche Personen im Alter von 18 bis 60 Jahren ohne Genehmigung der ukrainischen Militärdienststellen nicht in das Hoheitsgebiet Polens einreisen. Aber korrupte Grenzschützer bieten ein Bestechungsgeld von bis zu 5.000 Dollar, um die Grenze ungehindert zu überqueren.

Nach dem Grenzübertritt stehen Flüchtlinge vor zahlreichen Problemen im Zusammenhang mit fehlenden Grundvoraussetzungen für Unterkunft und Erholung. In den Nachbarstaaten werden Zeltlager ohne jegliche Ausstattung für ihre Unterbringung bereitgestellt.

Trotz der Widersprüchlichkeit der Maßnahmen der Kiewer Behörden sind wir bereit, geduldig auf eine konstruktive Arbeit in humanitären Fragen von ihnen zu warten und hoffen auf eine enge Zusammenarbeit mit den zuständigen Strukturen der UNO, der OSZE und anderer internationaler Organisationen. Jetzt ist es wichtiger denn je, vom politischen Engagement der humanitären Komponente wegzukommen, wie es ein hochrangiger Beamter unmoralisch von der Tribüne der Vereinten Nationen getan hat. Dies ist äußerst wichtig für jeden Menschen, der sich in den Siedlungen der Ukraine in den schwierigsten humanitären Bedingungen befindet.

Seit gestern hat das Gemeinsame Koordinierungshauptquartier der Russischen Föderation für humanitäre Hilfe in der Ukraine eine effektive Zusammenarbeit mit UN-Vertretern organisiert, die nach dem Appell von UN-Generalsekretär António Guterres an den Verteidigungsminister der Russischen Föderation offiziell in Moskau eingetroffen sind und sind rund um die Uhr mit uns in Kontakt.

▪️ Militante der Territorialverteidigungsbataillone halten weiterhin als menschliche Schutzschilde mehr als viereinhalb Millionen Zivilisten sowie etwa zweitausend Ausländer, die bereits den Wunsch geäußert haben, an sichere Orte zu evakuieren, als Geiseln. Immer wieder gehen Informationen über Fälle von Menschenrechtsdiskriminierung aus rassischen Gründen durch Neonazis ein.

Gleichzeitig schafft die russische Seite die notwendigen Bedingungen für ein friedliches und sicheres Leben in allen befreiten Gebieten und gewährleistet den ungehinderten Zugang der Bevölkerung zu humanitärer Hilfe.

▪️ Mehr als 9.000 Notunterkünfte funktionieren in fast allen Regionen der Russischen Föderation weiterhin normal. Mit jeder Person, die in Russland ankommt, wird streng individuelle Arbeit organisiert.

▪️ Die punktuelle Akkumulation von humanitärer Hilfe geht weiter, mehr als 15.500 Tonnen wurden bereits angesammelt.

946 Tonnen humanitäre Fracht wurden bereits in die Ukraine geliefert, 132 humanitäre Aktionen wurden in den Siedlungen der Gebiete Saporoschje, Kiew, Charkow, Cherson und Tschernigow sowie in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk durchgeführt. Am vergangenen Tag wurden in den Gebieten Kiew und Tschernigow sowie in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk 22 humanitäre Aktionen durchgeführt, bei denen der Zivilbevölkerung der befreiten Gebiete 325 Tonnen Grundnahrungsmittel, Medikamente und Lebensmittel übergeben wurden.

Bis heute wurden 33 humanitäre Aktionen in den Gebieten Charkow und Cherson sowie in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk geplant und durchgeführt, bei denen 341 Tonnen Grundbedarf, Medikamente und Lebensmittel verteilt werden.


 

Als nächstes wichtige militärische und politische Entwicklungen und große Risiken (AKTUALISIERT!)

Zuerst die größte Neuigkeit des Tages: Die Stadt Izium fiel an die russischen Streitkräfte. Hier ist eine Karte mit Izium (Изюм) oben und dann zwei Sätzen von Pfeilen: Die roten zeigen, wie der operative Kessel im Osten der Ukraine entlang der Lozovaia-Pavlograd gesperrt werden kann, während der schwarze die gleiche Option zeigt, aber viel näher an den eingeschlossenen Ukronazi-Streitkräften entlang einer Izium-Pokrovsk-Achse.

Was von beiden zuerst passiert, spielt keine Rolle, denn das Ergebnis ist das gleiche: Izium war der Dreh- und Angelpunkt der gesamten Ukie-Disposition und die letzte Stadt, die in dem langsam schrumpfenden Engpass nicht nur eine freie Feuerzone für die Flucht, sondern auch die Ukies geschaffen hat die Stadt, die von den besten ukrainischen Streitkräften (der 81. UAF-Brigade) verteidigt wurde.

Boris Rozhin (von dem ich die 2. Karte genommen habe) sagte dazu, was das bedeutet:

Am Abend kamen Berichte, dass unsere Streitkräfte die AFU aus Izyum vertrieben haben (obwohl es Berichte gibt, dass es immer noch Widerstand in den südlichen Bezirken der Stadt gibt), wo ein Teil der 81. Brigade der AFU in der Stadt verteidigt wurde. die sich aus der Stadt zurückgezogen hat und sie nun mit Artillerie und Mörsern bedeckt. Die Positionen der AFU wurden aktiv von der Luftfahrt abgedeckt. Izyum ist von entscheidender Bedeutung für den gesamten nördlichen Teil der AFU-Gruppierung im Donbass. Die Autobahn wurde geschnitten (jetzt mit Enden) Charkiw-Izyum. Die Kontrolle über Izyum schafft die Voraussetzungen für eine Offensive auf Slavyansk von Nordwesten. Darüber hinaus gibt es durch die Kontrolle von Izyum Möglichkeiten, Pawlograd und Barvenkowo anzugreifen, mit einer weiteren Unterbrechung der Autobahn Donezk-Pawlograd, deren Kontrolle zu einer vollständigen operativen Einkreisung aller AFU-Streitkräfte im Donbass führen wird .

Ich stimme dieser Analyse voll und ganz zu. Aus praktischen Gründen war dieser Kessel bereits seit einigen Tagen zu etwa 80% „durch Feuer“ geschlossen, dieses Mal wird er von russischen/LDNR-Truppen geschlossen, die sich irgendwo in diesem großen Niemandsland zwischen Pawlograd und Donezk treffen.

Auch große Kampfhandlungen an der Südfront finden

Die schwarze Linie ist die Form des Kessels, den die Russen offenbar um die Region Odessa sperren wollen. Ich habe nicht die gesamte Ukie-Küste schwarz eingefärbt, da ich davon ausgehe, dass sie derzeit von den russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräften und der Schwarzmeerflotte beschossen wird. Laut mindestens einem Video, das ich gestern gesehen habe, sieht es so aus, als ob die Large Amphibious Assault Ships der Black Sea Fleet jetzt in Sichtweite von Odessa sind. Am Ende dieser Umfassung wird Russland die volle Kontrolle über die gesamte Küste von der Dnister-Mündung (oder sogar von der rumänischen Grenze) bis zur russischen Region Rostow am Don haben!

Als nächstes ein Mini-Banderastan?

Banderastan wird nun ein Binnenstaat!

In dieser westlichen Region konzentrieren sich derzeit alle westlichen Waffen und die internationalen Nazi-Brigaden. Einige Schätzungen gehen davon aus, dass die Streitkräfte zur Verteidigung dieses Territoriums bis zu 100.000 Soldaten betragen könnten. Denken Sie daran, dass die Autobahn zwischen Kiew und Zhitomir von russischen Streitkräften abgeschnitten wurde und dass Kiew bis auf kleine Straßen langsam eingekreist wird.

Ob sich Russland um diese Region kümmern wird oder nicht, wird weitgehend vom Westen abhängen.

Gerade jetzt hat der Westen Russland den totalen Informations- und Wirtschaftskrieg . Darüber hinaus haben die USA eine lange Erfahrung darin, „spezielle Taschen“ zu schaffen, von denen aus ein Land angegriffen werden kann.

Schließlich würde ich eine NATO-Bewegung in die Westukraine nicht ausschließen, um die „unschuldigen Zivilisten“ und „Flüchtlinge, die vor den russischen Massakern fliehen“, zu „schützen“, die durch „wahllose Bombardierungen“ durch „Putins Horden“ „massenhaft ermordet“ werden.

Der ziemlich erbärmliche Zickzack von „Ja, wir werden Kampfflugzeuge in die Ukraine liefern“ und „Nein, wir werden keine Kampfflugzeuge in die Ukraine liefern“ scheint darauf hinzudeuten, dass es noch ein paar Leute bei Mons und im Pentagon gibt, die die Risiken verstehen von so einem Trick. Sie müssen auch die Sinnlosigkeit des gesamten Konzepts erkennen (militärisch gesehen ist dieser gesamte Plan absolut lächerlich, muss ich erklären, warum?).

So Gott will, wird Lawrow Kuleba dazu bringen können, die Situation so zu sehen, wie sie ist, und dieser Kuleba wird klug genug sein zu verstehen, dass es in Zukunft weitere Verhandlungen geben wird, wenn diese Verhandlungen scheitern, nur unter noch schlechteren Umständen für die Ukies als heute.

Als nächstes politische Nachrichten. Die Russen haben nun alle folgenden Länder offiziell als „feindlich“ erklärt:

  • Alle EU-Mitgliedstaaten,
  • Die USA
  • Australien
  • Albanien
  • Andorra
  • Tschechien
  • Großbritannien (einschließlich Jersey, Anguilla,
    Britische Jungferninseln und Gibraltar)
  • Island
  • Kanada
  • Liechtenstein
  • Mikronesien
  • Monaco
  • Neuseeland
  • Norwegen
  • Republik Korea
  • San Marino
  • Nordmazedonien
  • Singapur
  • Taiwan
  • Ukraine
  • Montenegro
  • Schweiz
  • Japan

Was bedeutet das?

Zum Zeitpunkt des Schreibens (14:00 EST) sagen alle Russen, dass es „finanzielle und diplomatische Konsequenzen“ geben wird. Wenn Sie mehr Details erfahren, posten Sie sie bitte im Kommentarbereich!

Ich gehe davon aus, dass in den kommenden Tagen sowohl diplomatische als auch wirtschaftliche Sanktionen angekündigt werden. Und sie werden höllisch weh tun.

Nächste.

Laut Maria Zakharova wird Sergei Lawrow seinen ukrainischen Amtskollegen Dmitrii Kuleba in der Türkei unter der Schirmherrschaft des türkischen Außenministers Çavuşoğlu treffen. Zu den Themen, so die Türken, gehören „ein Waffenstillstand und eine politische Lösung“. Dies werde „in naher Zukunft“ geschehen. Dies wurde zwischen Präsident Putin und Präsident Erdogan auf Wunsch des letzteren vereinbart. Dies wird während des Diplomatischen Forums in Antalya geschehen.

Während ich dies schrieb, erhielt ich die Information, dass ein polnischer Hubschrauber eine Ukronazi-Delegation zu Gesprächen nach Weißrussland brachte. Laut den jüngsten russischen Verhandlungsführern war dies ein weiterer verlorener Tag. Aber diese Verhandlungen werden wieder aufgenommen, sobald die Ukies ihre neuesten Befehle von Onkel Shmuel erhalten.

Das offensichtliche Problem ist, dass die Ukie-Delegation keine Befugnisse hat, also ist alles, was sie tun, aufzutauchen, einige allgemeine Erklärungen des guten Willens abzugeben, dann alle (schriftlichen) russischen Vorschläge entgegenzunehmen und zu sagen, dass sie sich zu „Konsultationen“ zurückziehen müssen. Offensichtlich werden diese Konsultationen nicht mit irgendjemandem in Kiew geführt, sondern mit den USA und ihren EU-Kolonien, und letztere müssen um jeden Preis so viele Menschen wie möglich (auf beiden Seiten) töten.

Und trotzdem, und obwohl ich nicht viel Hoffnung auf solche Gespräche habe, werde ich sie immer begrüßen: Viele tausend Leben könnten gerettet werden, wenn die Ukies kapitulieren. Auch wenn die Möglichkeit, etwas zu erreichen, winzig ist, lohnt es sich, es zu versuchen, selbst wenn nur wenige Leben gerettet werden.

Inzwischen gibt es jedoch zahlreiche Berichte aus vielen Städten unter nationalsozialistischer Besatzung von den örtlichen Kommunalbehörden, die warnen, dass jeder, der einen humanitären Korridor benutzt, der zur „Besatzungsmacht“ führt, sofort und ohne Vorwarnung erschossen wird. Es gibt viele bestätigte Fälle, in denen solche fliehenden Flüchtlinge von den Ukronazis hingerichtet wurden. Die westlichen Presstituierten geben Russland die Schuld, was gibt es Neues?

Schlussfolgerungen:

Aus Sicht der russischen Kampfhandlungen war der heutige Tag am erfolgreichsten und der morgige Tag verspricht einen noch schnelleren Dominoeffekt auf die ukrainische Verteidigung, so ziemlich überall außer im äußersten Westen (was ich jetzt das Mini-Banderastan nenne).

Politisch ist die einzig wichtige Nachricht, dass sich Lawrow und Kuleba bald treffen sollen.

Und doch werde ich mit einem Bereich enden, der mir große Sorgen bereitet.

Hier ist, wie ich es sehe und BITTE sagt mir, dass ich falsch liege!

  • Die Ukraine hat den Krieg verloren, sie wird entwaffnet und entnazifiziert
  • Der Westen führt einen totalen Informations- und Wirtschaftskrieg gegen Russland und glaubt viel an seine eigene Propaganda (die unglaublich gefährlich ist!)
  • Der westlichen Öffentlichkeit wurde Unsinn darüber verkauft, dass die Ukies vor den Toren Moskaus stünden und Russland zur Kapitulation bereit sei. Was bedeutet, dass, wenn die Realität unbestreitbar wird, es eine Menge SEHR dummer Leute da draußen geben wird, die mit dem Finger zeigen.
  • Wirtschaftlich ausgedrückt hat Zerohedge es am besten ausgedrückt: „ Gemetzel überall “!
  • Noch viel schlimmer werden die Leute sein, die versuchen werden, dieses Ergebnis noch umzukehren. Ich spreche von den wahren Spinnern in der NATO (und in einigen Teilen der herrschenden Eliten der USA), die sich einfach nicht einmal vorstellen können, dass Russland alle Karten in der Hand hat, einschließlich der militärischen.
  • Ich kann mir zum Beispiel leicht vorstellen, dass eine polnische Kolonne mit Waffen und Söldnern in die Ukraine eindringt und von russischen Raketen vernichtet wird. Ich frage Sie: Was wird die NATO als Nächstes tun?

Lassen Sie mich meine Frage tatsächlich so umformulieren: Ist es überhaupt möglich, dass dieser Krieg ohne eine direkte militärische Konfrontation zwischen der NATO und Russland enden kann, wenn man bedenkt, dass die NATO nicht gewinnen und die NATO keine Niederlage akzeptieren kann ?

Leider glaube ich das nicht mehr, diese Art von Torheit ist eine direkte Folge der westlichen PSYOPs, die die Leute im Westen von zwei entscheidenden Dingen überzeugt haben: 1) Russland kann nicht gewinnen und 2) Putin blufft.

Ich denke, dass die Leute im Pentagon schlau genug sind zu wissen, dass das alles Bulle ist, aber die Eurorodents innerhalb der NATO und der EU?

Würde eine militärisch-politische Niederlage der NATO in Banderastan nicht riskieren, die NATO als Organisation zu Fall zu bringen?

Bitte sagen Sie mir noch einmal, dass ich falsch liege, aber ich sehe nicht, wie dieser Krieg aufhören kann, bevor Russland der NATO zeigt, dass niemand in Russland blufft und dass jedes NATO-Land, das dumm genug ist, dies zu testen, das Ziel von Raketenangriffen sein wird.

Militärisch gesehen ist dieser Krieg also so gut wie vorbei.

Die Zukunft eines Min-Banderastan ist für mich unmöglich zu erraten.

Aber ich bin ernsthaft besorgt, dass dieser Krieg sich ausweiten und NATO/EU-Länder direkt einbeziehen könnte.

Und es könnte Atomschläge von einer oder beiden Seiten beinhalten.

Sagen Sie mir also bitte, dass ich falsch liege und dass der Westen immer noch genug Verstand hat, um aus diesem Abgrund herauszutreten?

Macht es?

Andreas

UPDATE : Zum ersten Mal hat das russische Fernsehen den operativen Kessel des Donbass gezeigt. Ich habe die Konturen dieses Kessels in der Herstellung mit der schwarzen Linie hinzugefügt:

 

Tag 11 – Putins letzte Warnung vor Beginn der 2. Phase der Operation

Da Boris Rozhin sich die Zeit genommen hat, eine Zusammenfassung für den Tag zu schreiben, werde ich zunächst damit beginnen, Ihnen eine maschinelle Übersetzung seiner Zusammenfassung des Tages zu zeigen:

1. Die Verhandlungen zwischen der Russischen Föderation und der Ukraine werden morgen auf dem Territorium von Belarus stattfinden. Moskau hat heute noch einmal deutlich gemacht, dass die Folgen für die ukrainische Staatlichkeit schwerwiegend sein werden, wenn Kiew die Bedingungen nicht (ohne Zugeständnisse) akzeptiert. Die Vereinigten Staaten sagen, dass die zweite Phase der Operation am Montag beginnen könnte, einschließlich Operationen zur Errichtung der Kontrolle über Odessa und Kiew sowie die Einkreisung der AFU-Gruppe im Donbass. In den Aussagen von Zelenskys Bande gibt es immer mehr hysterische Notizen und Anschuldigungen gegen den Westen, die er geworfen hat (so etwas gab es noch nie).

2. Humanitäre Korridore in Mariupol und Volnovakha werden trotz aller Vereinbarungen immer noch von den Nazis aus Asow gestört. Ist jemand überrascht? Ich bin nicht. Bisher konnten rund 300 Menschen aus den Händen der in Mariupol verschanzten Terroristen befreit werden. Mehrere Dutzend weitere konnten aus Volnovakha fliehen. Ukrainische Terroristen wollen ihren menschlichen Schutzschild auf keinen Fall loswerden. Was viele Menschen zum Tode verurteilt, wenn die Anti-Terror-Operation in Mariupol selbst beginnt und die aktive Säuberung von Volnovakha fortgesetzt wird.

3. Missverständnisse über Selenskyjs wahren Aufenthaltsort gehen weiter, und ukrainische und amerikanische Quellen verbreiten die Nachrichten über Selenskyjs bevorstehende Evakuierung in den Westen, und auch die Suche nach Spionen und Verrätern geht weiter. Kivu wurde des „Hochverrats“ beschuldigt und auf die Fahndungsliste gesetzt. Sie werden ihn fangen, ihn wahrscheinlich töten wie Kireev. Und da werden sie schon denken, wer er ein „Verräter“ oder ein „Held“ ist. Selenskyj selbst sagte heute, dass der Westen will, dass Ukrainer getötet (aufgeweckt) werden, und dass „wir dafür kämpfen, wo die neue Grenze sein wird“. Die alte Grenze wird es offensichtlich nicht mehr geben. Die Grenzen werden sich auf jeden Fall ändern – interessant ist natürlich die Frage, wo sie verlaufen werden.

4. Heute finden in der Russischen Föderation Antikriegskundgebungen statt, mit deren Hilfe Selenskyj dazu aufrief, die Operation in der Ukraine einzustellen. Gemessen an der Anzahl der Versammelten machten sogar die Verhaftung von Nawalny (wer ist das übrigens?) und Coronavirus-Beschränkungen (übrigens, wo ist Covid?) den Bürgern mehr Sorgen. Aber mal sehen, vielleicht wächst die Zahl bis zum Abend. Inzwischen ist alles ziemlich erbärmlich, was offenbar durch eine heftige Informationsflut erleichtert wurde, die bis heute andauert.

5. Die Durchsetzung des Gesetzes über Fälschungen bei den Streitkräften der Russischen Föderation hat heute begonnen. Der erste Glückliche kam mit einer Geldstrafe von 60.000 Rubel davon. Ich hatte die Idee, über die Probleme im Offensivbetrieb zu schreiben (die gibt es natürlich auch), aber ich warte erstmal ab – wir müssen sehen, wie das Gesetz in der Praxis funktioniert. Nun, oder nach dem Ende der Operation wird es Material geben, wenn die Militärzensur nicht so heftig sein wird.
In Bezug auf die Operation selbst ist anzumerken, dass es auch im Westen Unstimmigkeiten zu den Plänen des Generalstabs der Streitkräfte der Russischen Föderation gibt, obwohl die Fortschritte auf der Karte eine Vorstellung davon geben, was sie anstreben . Aus subjektiver Sicht ist Priorität Nr. 1 die Zerstörung der AFU-Gruppe im Donbass durch Einkreisung und Niederlage dieser Gruppe, wodurch die Ukraine den größten Teil der Streitkräfte und des schweren Geräts verlieren wird.

***

Gestern hatte Putin höchst interessante Gespräche mit Mitgliedern einer Flugbegleitergewerkschaft. Wir hoffen, das Ganze später heute mit englischen Untertiteln zu bringen , aber hier ist der Schlüsselsatz, den Putin während dieses Gesprächs gemacht hat:

Übersetzung: Wenn die Führung der Ukraine weiterhin tut, was sie tut, wird dies die Zukunft der ukrainischen Staatlichkeit in Frage stellen, und das wird vollständig in ihrer Verantwortung liegen

Ich denke, es ist wichtig, den Kontext zu verstehen, in dem Putin diese Aussage gemacht hat. Als eine Erinnerung

  • Die bewaffneten Streitkräfte der Ukronazi sind auf weniger als 25 % ihrer ursprünglichen Größe geschrumpft.
  • Fast alle verbleibenden Kräfte befinden sich in irgendeiner Art von Kesseln.
  • Russland hat die volle Lufthoheit
  • Die Ukronazi-Flotte existiert nicht mehr
  • Trotz aller Propaganda wird keine Hilfe aus dem Ausland den Ausgang dieses Krieges beeinflussen
  • Es scheint, dass Russland Odessa umzingeln und schließlich die Kontrolle über die gesamte ukrainische Schwarzmeerküste übernehmen wird

Mit anderen Worten, was sich abzuzeichnen scheint, ist, dass Russland bald die Kontrolle über die gesamte Ukraine haben wird, mit Ausnahme der westlichen Provinzen (westlich von Winniza und Zhitomir). Mit anderen Worten, der Krieg ist zumindest militärisch vorbei . Morgen wird es ein Treffen zwischen russischen und ukrainischen Unterhändlern geben, und es wird interessant sein zu sehen, ob etwas, irgendetwas dabei herauskommen wird.

Der Westen ist eindeutig entschlossen, Russland bis zum letzten Ukrainer heldenhaft zu bekämpfen . Russland will diese Operation so schnell wie möglich stoppen, aber erst nachdem seine Doppelziele 1) Abrüstung und 2) Entnazifizierung erreicht sind.

Im Moment ist die große Frage Kiew. Es ist eine große Stadt mit vielen Zivilisten und wahrscheinlich 30-50.000 Kämpfern aller Art (VSU, SBU, Volkssturm, Todesschwadronen, Plünderer usw.). Die logische Lösung wäre, den Kombattanten (und den Zivilisten) Korridore anzubieten, um die Stadt zu verlassen, aber der Westen kann das nicht haben.

Wenn die Ukies Kiew nicht räumen, werden einige ziemlich ernsthafte Kämpfe in der Stadt stattfinden, und die Säuberung der Stadt von den Nazis wird die Beteiligung einer großen russischen Streitmacht . Es scheint, dass sich diese Streitkräfte jetzt in ihren Aufmarschgebieten rund um die Stadt befinden (mit Ausnahme des Südens).

Stellen Sie sich das so vor: Die Frontlinie (Kontaktlinie) ist jetzt sehr lang und die Ukies haben nicht genug Kräfte, um auch nur zu versuchen, in einem solchen Kontext eine Frontlinie zu halten.

Erinnern Sie sich jedoch an die Anzahl der russischen Streitkräfte, die entlang der ukrainischen Grenze stationiert sind – etwa 100.000 oder mehr Soldaten? Es scheint, dass es derzeit nicht genügend russische Streitkräfte gibt, um die russischen Fortschritte der letzten zehn Tage voll auszunutzen. Alternativ könnten wir sagen, dass die russische Truppe groß genug ist, aber jetzt ihren Einsatz von Feuerkraft stark erhöhen muss, um ihre Operationen weiterzuentwickeln.

Aus all diesen Gründen nehme ich an, dass Folgendes in Vorbereitung ist:

  • Wenn die ukrainische Delegation einer Kapitulation zustimmt, können die Dinge mit dem geringsten Maß an unnötigen Toten und Leiden gelöst werden. Der Westen wird jedoch nicht zulassen, dass sich die Ukrainer ergeben, und diejenigen Ukrainer, die einem Gespräch zustimmen könnten, werden von ihren eigenen erschossen (es passiert gerade in ganz Banderastan).
  • Nachdem ich eine ukrainische Ablehnung erhalten habe, glaube ich, dass Russland mehr Kräfte einsetzen und mit der Räumung der Kessel von Mariupol und Odessa (oder „bald Kessel“) beginnen wird.
  • In mindestens einem Fall (in der Nähe von Voznesensk) durchbrach ein ukrainischer Gegenangriff die russischen Verteidigungslinien . Dies zeigt , dass die russischen Linien infolge ihrer eigenen Erfolge dünner werden , was es den Nazi-Streitkräften ermöglicht, erfolgreiche Gegenangriffe durchzuführen.
  • Es ist auch ziemlich klar, dass die USA/NATO den Ukrainern ihre volle Aufklärungs-/Geheimdienstunterstützung anbietet und dass, während ihre eigenen Netzwerke und Kommandoposten weg sind, die USA/NATO weiterhin Ukie-Operationen unterstützen.

Aus all diesen Gründen und ohne eine Art Waffenstillstand sollten die russischen Operationen in den nächsten 7-10 Tagen nicht nur in der Luft und am Boden , sondern auch auf See, wo die Schwarzmeerflotte eingesetzt werden wird, zur Sicherung der ukrainischen Küste. Der Russe muss möglicherweise auch etwas gegen die Geheimdienst-/Aufklärungsunterstützung der NATO für die ukrainischen Streitkräfte unternehmen, entweder offen oder mit einem Minimum an plausibler Leugnung.

Was eine Frage aufwirft: Wie weit nach Westen sind die Russen bereit zu gehen?

Ich weiß nicht. Aber ich weiß, dass Putin während seines gestrigen Gesprächs angedeutet hat, dass „nur“ die Unterstützung und Verteidigung der LDNR nicht ausreichen würde, weil die ukrainischen Streitkräfte im Donbass einen konstanten Zufluss an Unterstützung aus dem Westen erhalten würden.

Daher entschied der russische Generalstab, dass er zuerst zwei Dinge tun musste: die ukrainische Verteidigungsinfrastruktur zerstören und 2. die Ukronazi-Streitkräfte im Donbass durch eine Umfassungs-/Zangenbewegung aus dem Süden und Norden einkreisen. Ich warte immer noch auf eine Bestätigung, dass dieser Kessel auf Betriebsebene verschlossen ist, aber niemand (den ich kenne) hat eine aktuelle Karte für heute erstellt. Dennoch denke ich, dass wir davon ausgehen können, dass Cauldron sehr bald verschlossen wird (oder bereits verschlossen wurde).

Dennoch haben sich große (relativ gesehen) ukrainische Truppenkonzentrationen eingegraben und sind bereit für lange städtische Kampfhandlungen in mindestens den folgenden Städten: Odessa, Dnepr und Kiew. Könnte das russische Militär die Nazis aus diesen Städten vertreiben? Ja, Mariupol wird gerade gesäubert, aber nur unter hohen menschlichen Kosten (auf allen Seiten) und indem mehr Feuerkraft (am Boden und in der Luft) eingebracht wird.

Ich vermute, dass die Russen beschlossen haben, zuerst die gesamte Südfront zu räumen. Russische Streitkräfte befinden sich bereits zwischen Nikolaev und Odessa, und die Schwarzmeerflotte hat Berichten zufolge Angriffe südwestlich von Odessa durchgeführt. Im Moment lässt die Schwarzmeerflotte die Ukrainer rätseln, ob es einen amphibischen Angriff geben wird und wenn ja, ob es einen gegeben hat.

Ich bin kein Prophet, aber die Sicherung eines Brückenkopfs südwestlich von Odessa, um dann eine amphibische Angriffstruppe zu landen und von dort aus alles zu entwickeln, scheint mir eine vernünftige Idee zu sein.

Sobald sowohl Odessa als auch Nikolaev entweder genommen oder zumindest fest umzingelt sind, kann Russland mehr Streitkräfte freisetzen, um nach Norden zu ziehen. Ebenso werden, sobald der operative Kessel im Donbass verschlossen ist, auch mehr Kräfte freigesetzt, um dann nach Westen zu ziehen. Gelingt dies, dann hat Russland einen strategischen Hexenkessel erreicht, der die gesamte Ukraine westlich der Linie Winniza-Zhitomir umfasst.

Gelingt dies nicht und verlieren die Russen das Tempo, dann bleibt nur noch, die Intensität der gesamten Operation stark zu steigern. Ich denke, dass Putin genau das im Sinn hatte, als er sagte: „ Wenn die Führung der Ukraine weiterhin tut, was sie tut, wird dies die Zukunft der ukrainischen Staatlichkeit in Frage stellen, und das wird vollständig in ihrer Verantwortung liegen “.

Also, um das Ganze zusammenzufassen:

  1. Russland würde diesen Krieg am liebsten am Verhandlungstisch beenden
  2. Der Westen will Russland bis zum letzten Ukrainer bekämpfen
  3. und die Ukrainer… …eigentlich habe ich keine Ahnung, was sie vorhaben, was sie noch hoffen, was sie verstehen oder nicht, aber das Beste, was sie tun könnten, wäre, sich gegen die Nazis aufzulehnen, sie zu entwaffnen und sich zu erklären Städte öffnen. Entweder das, oder auswandern.

Das ist ein völlig deprimierender Gedanke, aber ich sehe keine andere Möglichkeit für Russland, als die „Schmerzuhr“ sowohl bei den Ukrainern als auch beim Westen aufzudrehen und zu sehen, ob sie jetzt bereit sind, diesen Krieg zu beenden.

Wenn nicht, drehen Sie es wieder auf und wiederholen Sie es so oft wie nötig, bis entweder 1) der Westen kapituliert oder 2) die Ukraine einseitig von Russland entwaffnet und entnazifiziert wird.

Hier ist, was auch wichtig zu verstehen ist:

Russland war bereit, wenn es dazu gezwungen wurde, in der Ukraine einzugreifen. Wenn es dazu gezwungen wird, wird Russland es mit jedem Land aufnehmen, einschließlich jedem NATO-Mitgliedsland, das die Ukrainer militärisch unterstützen wird . Wenn es gezwungen wird, wird Russland sogar gegen die gesamte NATO und die USA gemeinsam kämpfen, und wenn es gezwungen wird, wird es alle seine Waffen einsetzen, einschließlich der nuklearen. Und wenn das bedeutet, dass der gesamte Planet atomisiert wird, dann, wie Putin sagte, „brauchen wir keinen Planeten ohne Russland“. All dies soll sagen, dass Russland nicht blufft, Putin nicht nachgeben wird und dass es keinen Preis gibt, den Russland nicht zu zahlen bereit wäre, um in diesem existenziellen Krieg zu bestehen .

Russland wird nicht aufhören, bis seine Existenz wieder gesichert ist.

Was ist mit dem Westen?

Ich glaube, dass der Westen eine „Klugscheißer-Politik“ hat: Wir bekämpfen den letzten Ukie, und wir bringen so viele Steppen- und Schneenigger dazu, sich gegenseitig zu töten, aber dann hören wir kurz vor einem Atomkrieg mit Russland auf.

Frage: trauen Sie den Genies an der Macht im Westen zu, diese Gratwanderung erfolgreich zu vollziehen?

Ich sicher nicht.

Ziehen Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen.

Andreas


Tag 10 der russischen Spezialoperation in Banderastan

Liebe Freunde

Es ist Tag 10 der russischen Spezialoperation und in diesem Kommentar werde ich versuchen, einige der kritischsten Entwicklungen zusammenzufassen. Auf geht's:

Zunächst die nun obligatorische Lagekarte von gestern Abend:

Selection 187

Ich werde nicht viel kommentieren, weil es entweder für Sie selbstverständlich ist und mein Kommentar nicht benötigt wird, oder dies für Sie wie ein bevorstehender ukrainischer Sieg über einen „verrechneten Putin“ aussieht, in diesem Fall helfen keine Kommentare von mir entweder . Also vorerst keine weiteren Kommentare zur Karte :-)

Nächste,

  • Laut einem internen ukrainischen Dokument, das auf dem Runet zirkuliert, ist offenbar ein Leck des Ukie-Sicherheitsrates, der zugibt, dass 40 % des ukrainischen Territoriums unter russischer Kontrolle stehen und über 75 % des Ukie-Militärs zerstört wurden . In Anbetracht der Menge an Fälschungen da draußen kann ich nicht für die Echtheit dieses Dokuments bürgen, aber ich werde feststellen, dass diese beiden Zahlen (40 % des Territoriums und 75 % des Militärs) genau das sind, was ich selbst geschätzt habe, insbesondere die Größe das verbleibende Militär (das viel wichtiger ist, als Territorium zu halten.
  • Warum nennen die Russen das eine „Sonderoperation“? Ich würde argumentieren, dass dies eine Art von Operation ist, die noch nie zuvor gesehen wurde. Je. Mein Freund Andrei Martyanov hat einen sehr guten Begriff geprägt, er nannte es eine „kombinierte Waffenpolizeioperation“. Lassen Sie mich erklären, dass „kombinierte Waffen“ in der russischen Militärterminologie „ die Hauptkampfform moderner Armeen sind, bei der die Bemühungen von Formationen, Einheiten und Einheiten verschiedener Arten von Bodentruppen kombiniert und mit den Aktionen von koordiniert werden andere Arten von Streitkräften “. Diese Art der Kriegsführung kann nur von kombinierten Waffeneinheiten geführt werden und impliziert eine Dimension auf operativer Ebene. Mit anderen Worten, eine kombinierte Waffenoperation hat nichts mit einer Polizeioperation zu tun, aber in diesem Fall hat Andrei Martyanov Recht – was wir hier sehen, ist eine Polizeioperation, deren Ziel es ist, eine kriminelle Kraft zu entwaffnen und festzunehmen/zu neutralisieren, die selbst eine ist so groß, dass es zu Kriegsführung auf operativer Ebene fähig ist. Normalerweise bewegen sich Polizeieinsätze immer am unteren Ende des taktischen Spektrums (Division, Brigade, Regiment, Bataillon, Kompanie, Zug) und umfassen selten mehr als vielleicht ein paar APCs. Dies ist heute in der Ukraine eindeutig nicht der Fall, wo die Kampfhandlungen eindeutig operative und sogar strategische Ebenen erreichen.
  • Was bedeutet das in der Praxis? In erster Linie besteht das Ziel der Operation darin, dem Feind die Nutzung aller Technologien und Infrastrukturen zu verweigern, die für den Kampf auf operativer Ebene erforderlich sind : Kommunikation, Munition, Erdöl, Öl, Schmiermittel, Luftunterstützung, Aufklärung und Zielerfassung usw. usw. usw. Wenn dieses Ziel erreicht ist, kann man nicht mehr von „ukrainischen Streitkräften“ sprechen, sondern nur noch von bestimmten Untereinheiten, die auf taktischer Ebene kämpfen. Auch hier ist das Ziel nicht, eine maximale Anzahl von Ukies zu töten oder Städte dem Erdboden gleichzumachen. Das Ziel ist es, das Level oder die Kampfhandlungen zu senken, zu denen die Ukies fähig sind. Dieses Ziel wurde fast vollständig erreicht. Der Schlüsselindikator für diesen Erfolg ist, dass die Ukies nicht mehr zu koordinierten Manövern fähig sind. Noch besser (oder schlechter, je nachdem, wen Sie unterstützen), die Russen haben die totale Luftüberlegenheit, was jede Bewegung sehr, sehr gefährlich macht (Russische Starr- und Drehflügler-CAS-Operationen beinhalten „freie Jagden“ in Freifeuerzonen).
  • Was ist dann mit den Städten? Städte bieten eine sehr wünschenswerte Umgebung für Verteidigungsoperationen, besonders wenn Sie bereit sind, viele zivile Opfer zu erleiden. In unserem Fall sind die Ukronazis nicht nur bereit, sie haben ein ganzes System zur Maximierung der Kausalitäten etabliert. In mehreren Städten halten die Ukies die Einheimischen mit menschlichen Schutzschilden fest (denken Sie daran, dass die Ostukrainer unter der Bandera-Ideologie „Separs“ sind, die sowieso nur den Tod verdienen, also ist es ein Kinderspiel, sie zu ermorden). In einigen Fällen stimmten die Seiten humanitären Korridoren zu, aber jede Stadt, in der es ein Hardcore-Nazi-Todesschwadron gibt, wird den Zivilisten verboten, sie zu verlassen, und sie werden sogar in bestimmte Schlafsäle, Schulen und Gebäude befohlen, die sie von den Ukronazis benutzen.
  • Um auf Martyanovs „ Polizeioperation mit kombinierten Waffen “ zurückzukommen, verstehen Sie bitte, dass dies keine „Polizeioperation“ im US-amerikanischen Sinne des Wortes während des Krieges gegen Korea ist, wo die USAF keine Ziele mehr zum Bombardieren hatte, da sie den gesamten Norden zerstört hatten Korea. In diesem Fall tun die Russen WIRKLICH alles, um nicht nur Leben zu retten, sondern auch die zivile Infrastruktur zu schonen, und das nicht nur, weil die Russen die Ukrainer als ihr eigenes Volk ansehen, sondern auch, weil jedes Gebäude von Russland zerstört wird eine, die Russland für seinen Wiederaufbau bezahlen muss. Dies ist also wirklich eine ganz besondere Operation in dem Sinne, dass sie in einem Ausmaß und mit Methoden durchgeführt wird, die es in der Menschheitsgeschichte noch nie gegeben hat.
  • Jetzt müssen wir uns wieder mit PSYOPs befassen. Ich würde argumentieren, dass westliche PSYOPs in ihrer Koordination und Effektivität absolut hervorragend waren. Oh sicher, die Russen haben einiges davon erwartet, aber ich denke, das Ausmaß muss den Kreml verblüfft haben. Und jetzt, nach einer Woche, haben die Russen eindeutig die Schnauze voll. Der Russe hat gerade ein Gesetz verabschiedet, das Strafanzeigen gegen die absichtliche Verbreitung von Fake News über das Militär vorsieht. Infolgedessen verlassen all diese westlichen PSYOP-Agenturen Russland: ABC News, BBC, Bloomberg, CBC, CBS News, CNN und es werden noch mehr sein. Außerdem sind nun sowohl Twitter als auch Facebook in Russland gesperrt. Die schlimmsten Filialen der 5. Kolonne in Russland (Dozhd, Meduza) werden jetzt ebenfalls geschlossen. Ehrlich gesagt, und wenn man bedenkt, dass der Westen nicht nur RT und Sputnik blockiert, sondern sogar ganze Domainnamen wie .ru oder .su, denke ich, dass es höchste Zeit war, sich an westlichen PSYOP-Verkaufsstellen zu rächen. Das Gleiche gilt für die Art und Weise, wie die USA und andere Regierungen Maßnahmen ergriffen haben, um sogar einzelne Blogs und Websites zum Schweigen zu bringen. Ich würde sagen, dass es besser spät als nie ist.
  • Die aktuelle US-PSYOP-Erzählung über die Russen, die geschlagen beginnen und sich auf vollständigem Rückzug befinden, wird dieses Wochenende nicht überleben, also wird sie sich nun zu „Putins Gulag Mordor wird über die leidende Ukraine ausgedehnt“ verschieben . Erinnern Sie sich außerdem an all die Völkermordvorwürfe gegen die Serben in Bosnien, Kroatien und im Kosovo? Das wird Russland als nächstes passieren – eine massive Welle von Anschuldigungen wegen Gräueltaten und Völkermord. Als jemand, der während des Krieges gegen die serbische Nation Zugang zu geheimen Informationen hatte, kann ich bezeugen, dass, selbst wenn die Tatsachen vor Ort eindeutig das Gegenteil beweisen, die westlichen PSYOPs und ihre Presstituierten sich nicht im Geringsten darum kümmern und ehrlich gesagt auch nicht diejenigen, die freiwillig den ständigen Strom von Erbrochenem hören oder lesen, der von der sogenannten „freien und demokratischen Presse“ ausgespuckt wird

Das ist entscheidend: Das Imperium der Lügen lügt natürlich, aber es kennt auch die wahre Rechnung. Das bedeutet, dass der Westen jetzt, nachdem er den Krieg in der Ukraine verloren hat, zwei Dinge braucht: möglichst viele Tote (auf allen Seiten) und möglichst viel politisches Kapital aus diesem Krieg zu ziehen, was bedeutet, dass er nicht nur so lange dauern muss so lange wie möglich, aber es muss die meisten Toten, Verstümmelten und Verletzten „liefern“ . Außerdem drücken solche Dinge alle richtigen „emotionalen Knöpfe“ und hindern das Publikum daran, seine analytischen Fähigkeiten zu nutzen, so winzig diese auch sein mögen.

Jeder halbwegs kompetente Militärkommandant, der sich die obige Karte ansieht, würde sofort sehen, dass die einzige rationale Entscheidung an diesem Punkt darin besteht, dass sich die Ukrainer ergeben: Diese Karte ist wirklich ein Kinderspiel. Aber da Befehle von Onkel Schmuel kommen und da Onkel Schmuel Steppenneger nicht weniger hasst als Schneeneger, wird Onkel Schmuel nun seine immensen Ressourcen darauf verwenden, diesen Krieg so lange wie möglich und mit so vielen Opfern wie möglich zu verlängern.

Persönlich muss ich sagen, dass es geradezu schmerzhaft ist, im Westen ein Russe zu sein. Ich kann mir nur vorstellen, was Juden in den 30er Jahren in Deutschland gefühlt haben müssen. Das Schlimmste ist nicht zu sehen, dass die Herden von passiv infantilen Fernsehidioten Idioten sind, das Schlimmste und Herzzerreißendste ist zu sehen, wie Menschen, die Sie lieben und respektieren, völlig betrogen werden und die westliche PSYOPs-Erzählung vollständig akzeptieren. In meinem Fall passierte es mit engen Freunden und sogar Geistlichen, die es eigentlich besser wissen müssten (wenn Sie Orthodox sind, dann sind Sie der geistige Erbe des Römischen Reiches, was bedeutet, dass Sie nicht nur wissen sollten, was Franken und Kreuzfahrer getan haben der Vergangenheit , sondern erkennen auch die volle Kontinuität zwischen ihnen, den Franken und Kreuzfahrern der Vergangenheit und den modernen Franken und Kreuzfahrern; anscheinend können nicht alle orthodoxen Christen diese Punkte verbinden, was für eine Schande, wirklich!). Jedenfalls sind dies einsame Tage für mich und meine Familie. Dann, kurz hintereinander, sah ich das Interview von Roger Water für RT , gefolgt von den folgenden israelischen Schlagzeilen:

In diesem Interview mit RT erinnerte sich Roger an den Tag, als er seinen Freund Etienne fragte, was ihm Mut mache, und Etienne antwortete: „Roger, vielleicht bin ich nicht allein?“.

Nun, Roger, wenn Sie diese Zeilen lesen, wissen Sie, dass ich dank Ihnen das Gefühl habe, vielleicht auch nicht allein zu sein . Du hast mir mein ganzes Leben lang Mut gemacht, und deine Stimme hat mich in meinen dunkelsten Zeiten getröstet, und hier bist du wieder bei mir. Danke Roger, ich kann nicht in Worte fassen, was das für mich bedeutet!

Ehrlich gesagt war ich mir sicher, dass die schiere Größe der US PSYOP Roger genauso treffen würde wie sogar einige meiner russischen und orthodoxen Freunde. Und Roger ist ein Künstler, ein Komponist, ein Dichter und ein Musiker, aber er ist sicher kein Geek der Politikwissenschaft. Und er versteht vielleicht nicht jedes Detail von dem, was passiert (er ist viel zu beschäftigt, zum einen), aber sein Herz hat ihn geleitet und das zeigt, dass dem Westen heute kein Verstand fehlt, obwohl auch dieser völlig fehlt, aber einfach ein gütiges Herz?

Der französische Autor Rablais (15. Jahrhundert) schrieb einmal „ science sans conscience n'est que ruine de l'âme “, was bedeutet „ Wissenschaft ohne Gewissen ist nur der Untergang der Seele “.

Ein passendes Epitaph auf dem Grab des Westens, wenn Sie mich fragen.

Und auch eine Warnung an Russland, nicht dem beschämenden Weg des Westens in die Selbstzerstörung zu folgen: Was wäre der Sinn eines militärischen Sieges, wenn Russland nur die neueste Iteration einer unheilbar verwestlichten Nation wäre ? Wie könnte Russland die Ukraine retten, wenn es nicht einmal sich selbst geistig retten kann? Selbst das beste Militär der Welt wird Russland nicht retten, wenn die Seelen und Gehirne junger und weniger junger Russen ständig mit Materialismus, Lügen, Kompromissen mit der eigenen Ehre und vor allem mit krassem, hässlichem und vulgärem Materialismus verschmutzt sind?

Das Gewissen Russlands war früher die russisch-orthodoxe Kirche. Was wir heute in Russland sehen, ist, dass das Moskauer Patriarchat ein treues und gehorsames Sprachrohr für den Kreml ist, was schön und gut ist, wenn ein Mann wie Putin an der Macht sitzt, aber das Moskauer Patriarchat hat Eltsin genauso treu gedient, und morgen ist es Putin gegangen und irgendein Eltsinoid schafft es, die Macht zu ergreifen, das Moskauer Patriarchat wird ihm dienen.

Die Kirche Christi kann kein kriecherischer Diener des säkularen Staates UND des Gewissens einer Nation sein . Es ist entweder das eine oder das andere. So Gott will, werden die Ereignisse in der Ukraine Russland auf tiefgreifende spirituelle Weise beeinflussen, genauso wie die LDNR dazu dient, Russland daran zu erinnern, wozu es berufen ist. Wie mir gestern ein guter befreundeter Priester sagte: „ Andrei, Gott kann sogar durch die Sergianisten wirken “. Er hat Recht, und das machte mir Mut zu einer Zeit, als ich angesichts der Blindheit meiner orthodoxen Mitchristen offen gesagt verzweifelt war.

Also ja, die Dinge in Russland sind schlecht, besonders spirituell, aber ich werde die Hoffnung nicht aufgeben. Vielleicht wird der russischen Nation ein neuer Patriarch wie Saint Germogen oder ein neuer Metropolit von Moskau wie Saint Philip II zuteil, wenn wir alle unsere Sünden, Kompromisse, Feigheit und unseren Mangel an Glauben bereuen (siehe Seite 105 hier )? Ja, es klingt heute wirklich unmöglich, besonders wenn ich mir „Patriarch Kirill“ und seine Bande anschaue, aber ich habe mich entschieden, mein Vertrauen auf die Worte von Christus selbst zu setzen: „ Mit Menschen ist das unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich “ (Mt 19,23-26).

Mein nächstes Update sollte morgen sein, es sei denn, es passiert etwas Wichtiges. Erstens muss ich etwas Zeit mit meiner Familie verbringen und zweitens sollten die Dinge morgen am späten Abend (Moskauer Zeit) viel klarer sein (nicht dass das Ergebnis wirklich zweifelhaft wäre).

Mit freundlichen Grüßen

Andreas


Tag 9 der russischen Spezialoperation in der Ukraine

Guten Abend Freunde,

Beginnen wir zunächst mit einer Karte, wie die Situation gestern Abend :

Selection 186

Die wichtigste Nachricht, die hier fehlt, ist, dass die russische Schwarzmeerflotte Streiks an der ukrainischen Küste südwestlich von Odessa durchgeführt hat. Die andere große Neuigkeit, die ich bereits erwähnt habe, ist, dass der Russe sicher die Kontrolle über das Kernkraftwerk Zaporozhie übernommen hat. Früher wollten die Ukronazis eine Flugverbotszone darüber, um ein weiteres, nur viel schlimmeres Tschernobyl zu verhindern.

Diese gefälschte Geschichte ist heute gestorben.

Apropos sterbende Fake Stories, es sollte irgendwo im virtuellen Raum einen „Fake Story Cemetery“ geben, auf dem alle Fälschungen westlicher PSYOPs mit Videos, Audio, Texten, Karten usw. an einem Ort aufbewahrt werden.

Putin hat völlig recht, der Westen ist das Reich der Lügen. Es sollte als solches „geehrt“ werden.

Apropos Ehre.

Ich bekomme E-Mails von vielen Freunden in Europa. Sie alle berichten das Gleiche: Überall in Europa werden Russen ausgewiesen und anderweitig „abgesagt“ . Und was ich am erstaunlichsten finde: Die meisten dieser Verbote, Ausweisungen und „Aufhebungen“ sind FREIWILLIG , das heißt, dass die Institutionen, die sie verhängen, NICHT durch irgendein Gesetz oder Gestapo dazu gezwungen werden . Nö. Europäer tun das FREIWILLIG .

Reiner rassistischer Hass und Verfolgung, manchmal mit Gewalt. Hier ist die hässliche Wahrheit

Die Menschen im Westen wollen „Russland abschaffen“

Erstmal viel Glück damit!

Zweitens bin ich eigentlich dankbar.

Dieser Krieg hat dem Rest des Planeten das wahre Gesicht des Westens gezeigt.

JETZT sehen wir wirklich, was „westliche Werte“ sind, und das ist ein DRINGEND BENÖTIGTER „Impfstoff“ für die russische Nation.

Apropos Russland, mein Kontakt dort sagt mir, dass der anfängliche Schock nachlässt und dass alle Angstmacherei der ersten Tage bis zum Erbrechen entlarvt wurde und dass die Zahl der Russen, die diese spezielle Operation in der Ukraine unterstützen, tatsächlich auf über 70 gestiegen ist %! Ich kann das nicht bestätigen, aber es scheint mir wahrscheinlich, wenn man das Ergebnis von einer Woche fantastisch intensiver „Informationskriegsführung“ bedenkt, die mit einem vernichtenden und sehr effektiven Angriff westlicher PSYOPs begann, aber, wie es immer der Fall ist, schließlich mit der Zeit im Sande verläuft (irakischer WMD irgendjemand?).

Ich denke, dass sich die Informationsflut jetzt langsam zu wenden beginnt. Keine Pikosekunde zu früh…

Ein Duma-Abgeordneter erwähnte kürzlich, dass es neben der Organisation eines Nürnberger Tribunals oder eines Ukronazi-Kriegsverbrechens und Menschenrechtsverletzungen ein weiteres Tribunal geben könnte, das die Lügen zusammentragen, präsentieren und charakterisieren würde, mit denen die Ukies und ihre westlichen Gönner den gesamten Infospace bedeckt haben.

Interessante Idee auf jeden Fall…

Die westlichen Medien haben jetzt gezeigt, dass sie weit unter das Niveau von Lumpen wie Trud oder Völkischer Beobachter .

Und doch bricht die offizielle Erzählung trotz allem zusammen. Es ist nicht nur Scott Ritter von MacGregor, auch in Großbritannien werden einige wirklich überraschende Dinge veröffentlicht. Schauen Sie sich das an: „ Putin ist NICHT verrückt und die russische Invasion scheitert NICHT. Die Wahnvorstellungen des Westens über diesen Krieg – und sein Unvermögen, den Feind zu verstehen – werden ihn daran hindern, die Ukraine zu retten, schreibt der Militäranalyst BILL ROGGIO „. Lesen Sie es, es lohnt sich, die Größe der Risse zu sehen :-)

Okay, genug für heute. Ich muss mindestens eine Nacht gut schlafen, also verabschiede ich mich heute etwas früher.

Fühlen Sie sich frei, weitere INFORMATIONEN (bitte, anstatt Meinungen, Vermutungen und Vorhersagen) im Kommentarbereich unten zu posten.

Andreas

 


„Es macht mich traurig, dass das Wort „Ehre“ vergessen wurde“

Da es zu früh ist, die militärischen Ereignisse des Tages zu kommentieren, diese Informationen kommen mit Verspätung, wollte ich ein paar Dinge über die Politik des Ganzen erwähnen.

Erstens ist das Ergebnis aus rein militärischer Sicht nicht zweifelhaft. Anfangs standen sich entlang der LOC und der russisch-ukrainischen Grenze etwa 120.000 bis 150.000 Soldaten gegenüber. Laut russischen Militärexperten konnten die Russen einem Ukie-Angriff nur um etwa 24 Stunden zuvorkommen. Der ursprüngliche Plan war, „zurückzudrängen“, ohne Straßenschlachten in den Städten zu führen, und zwar aus offensichtlichen humanitären, politischen und wirtschaftlichen Gründen. Die ursprüngliche Phase der Spezialoperation war auf 10 Tage festgelegt, was bedeutet, dass das russische Oberkommando bis zum nächsten Wochenende den Fortschritt und die Misserfolge dieser Operation neu bewerten und dann über das weitere Vorgehen entscheiden wird. Um Ihnen eine Vorstellung von den Dimensionen dieses Krieges zu geben, sagt Yurii Podoliaka, dass es höchstens etwa 200'000 Soldaten auf jeder Seite gibt und die gesamte Kontaktlinie bis zu 3000 km lang ist. Schauen Sie sich seine Karte an:

Die durchgezogene schwarze Linie ist die gesamte Kontaktlinie, die die Ukronazis verteidigen müssen, wodurch ihre Verteidigung ausgedünnt wird.

Die gepunkteten schwarzen Linien sind zwei mögliche Schritte für die russische Truppe, die derzeit nördlich von Nikolaev und Odessa liegt.

Was die eingekreisten Ukie-Streitkräfte betrifft, so können Sie sie ganz rechts auf dieser Karte in Blau sehen, umgeben von russischen Streitkräften.

Aber genug über die militärischen Entwicklungen für jetzt. Ich möchte noch einige andere Punkte ansprechen.

Schauen Sie sich zunächst diese beiden Schlagzeilen von Counterpunch und South Front :

Während ich mir nie Illusionen über CP oder Cockburn gemacht habe, macht mich das Zeug, das SouthFront über den Krieg geschrieben hat, ziemlich sprachlos. Ich weiß nicht, ob sie die Erzählung wirklich glauben oder ob sie von jemandem unter Druck gesetzt wurden. Vielleicht sind sie aufrichtig ahnungslose Zivilisten, die keine Karten verstehen, ich weiß es nicht.

Tatsache ist jedoch, dass Counterpunch und SouthFront viel mehr darauf abgestimmt sind:

Ich schäme mich für sie, aber sie haben ihre Wahl getroffen. Lass sie damit leben.

Inzwischen haben einige Deutsche den bösen Snow Niggers eine gute Lektion erteilt, sehen Sie selbst:

Aber nicht alles ist schlecht. Einige Länder, und nicht die mächtigsten der großen, haben den Mut gefunden, die Wahrheit zu sagen. Hier ist ein venezolanischer Diplomat bei den Vereinten Nationen:

So

Ja, das Imperium ist das Imperium der Lügen, aber egal wie mächtig dieses Imperium Feiglingen erscheinen mag, für diejenigen mit Mut und Integrität ist es keine Bedrohung, die sie zum Schweigen bringen kann. Hier ist die Liste:

Ich stelle ein paar interessante Dinge fest:

  • China, Indien und Iran enthielten sich, stimmten aber nicht mit „Nein“
  • Serbien und Ungarn haben mit „Ja“ gestimmt

Ja, ich verstehe, während das Imperium selbst tot ist, hat es genug Schwung und Restkraft, um diese Art von Ergebnissen zu erzwingen. Aber wie der russische Sänger und Dichter Vladimir Vysotskii einmal schrieb: Es macht mich traurig, dass das Wort „Ehre“ vergessen wurde “ („Досадно мне, коль слово „честь“ забыто“).

Ich hoffe, vor Ende des Tages einen eher militärisch orientierten Bericht schreiben zu können.

Andreas


Eine Woche nach Beginn der russischen Spezialoperation in der Ukraine – Update

Wir sind also eine Woche in und ich denke, es ist Zeit, eine kurze Pause einzulegen und zu sehen, was in den letzten 7 Tagen passiert ist.

  • Der russische Angriff begann, wie vorhergesagt, hauptsächlich durch Schläge mit Abstandswaffen. 24 Stunden später hörten die Ukie Air Force und Navy auf zu existieren . In dieser Anfangsphase waren nur wenige ukrainische Einheiten direkt engagiert.
  • Der Großteil der Nazi-Streitkräfte befindet sich im Donbass und die LDNR-Streitkräfte brauchten mehrere Tage, um die Nazi-Verteidigung zu durchbrechen, aber schließlich gelang es ihnen in zwei Richtungen. Zur gleichen Zeit, während die schweren Kämpfe zwischen den Nazi-Streitkräften im Donbass und den LDNR-Streitkräften stattfanden, starteten die Russen eine zweigleisige Offensive von Norden und Süden, um die Konzentrationen der Nazi-Streitkräfte einzuschließen. Interessanterweise unternehmen die Ukronazis trotz der Tatsache, dass die beiden russischen Streitkräfte einander nicht erreicht haben und trotz des bestehenden Niemandslandes zwischen ihnen, keine ernsthaften Durchbruchversuche, da sie feststellen müssen, dass das gesamte Gebiet zwischen den zwei russischen Streitkräften ist eine große „freie Feuerzone“ für russische Artillerie, CAS-Flugzeuge und Kampfhubschrauber. Aus praktischen Gründen ist die gesamte Konzentration der Nazis im Donbass jetzt natürlich in einen operativen Hexenkessel gesperrt .
  • Dasselbe gilt für die Nazi-Truppen in Mariupol . Für sie heißt es Vorhang runter, herzeigen.
  • Es gibt nur noch eine große Nazi-Truppe an einem Ort: Odessa . Offenbar wollen die Russen sie einkreisen und dann endgültig entscheiden, wie mit dieser Stadt umzugehen ist.
  • Kiew ist ein totales Chaos , die Russen haben noch nicht einmal versucht, die Stadt zu betreten, aber die verrückten Gerüchte, kombiniert mit verängstigten Ukronazis, werden diese Situation zu einer besonders schwierig zu lösenden Situation machen. Ich persönlich hoffe, dass die Russen so bleiben, wie sie sind, die Stadt von allen Seiten blockieren, einen humanitären Korridor öffnen und warten, bis die Zeit reif ist.
  • In Bezug auf den Informationskrieg hat der Westen Russland gründlich verprügelt : RT und Sputnik sind überall verboten, es kursieren absolut verrückte Gerüchte (siehe Beispiel unten), ich weiß genau, dass einige US-Colleges ihren Computern den Zugriff auf .ru oder .ru verboten haben. su-Websites – ja, ganze Domainnamen werden abgeschaltet – russische Diplomaten werden angegriffen (in einem der 3Bs-Staaten, wenn ich mich richtig erinnere).
  • Der westliche PSYOP-Angriff ist so mächtig, dass sogar einige Menschen in Russland ängstlich sind und sich aufrichtig Sorgen machen: „Was wird als nächstes mit uns passieren?!“.
  • Westliche IT-Unternehmen trennen sich, drosseln, während „private“ westliche Cracker DDoS-Angriffe auf so ziemlich alle wichtigen russischen Websites entfesseln, nicht nur Informations-Websites, sondern auch diejenigen, die für den Betrieb der zivilen Infrastruktur Russlands verwendet werden. Ich bin nicht beeindruckt davon, wie viel (oder wenig) russische PR-Leute getan haben, um sich darauf vorzubereiten, was leicht kommen zu sehen war. Auch hier gewinnt der Westen bisher, aber mit riesigem Vorsprung .
  • Die westliche Gesellschaft zeigt ihren Hass auf alles Russische auf jede erdenkliche Weise : Hunderte und vielleicht Tausende von Studenten werden kurzerhand von westlichen Colleges (die früher Bastionen der Freiheit waren) vertrieben. In einer Schweizer Stadt wurde das Kind eines Freundes von mir in der Schule verprügelt, weil es ein „böser Russe“ war. Künstler werden ausgewiesen, andere unter Druck gesetzt, ihr eigenes Land und ihren Präsidenten zu verurteilen, westliche Presstituierte und Politiker kotzen unaufhörlich auf Russland, Russen und alles Russische!

Was mir sagt, wie wirklich impotent und frustriert sie sind :-)

 

Davon abgesehen, hier ist die gute Nachricht : Heute hat es einer unserer Lieblings-Trolle geschafft, die Moderation zu umgehen und dies zu posten (siehe Kommentar).

Was hier wichtig ist, ist zu erkennen, dass dieser Typ es für Geld in einer NATO-Trollfarm oder mit absoluter Aufrichtigkeit tut, er wird gleich einen wirklich großen, wahrscheinlich riesigen, mentalen Schock bekommen.

Im Moment hängt das gesamte westliche Narrativ an dieser Art von Unsinn: Russland steht kurz vor der vollständigen Niederlage, die Ukie-Armee und das Volk haben an allen Fronten gewonnen, und Ze, unterstützt von der NATO, der EU, den USA und dem gesamten Planeten, ist dabei kurz davor, seine Bedingungen für eine russische Kapitulation zu liefern.

Die Karten?

Alles Fälschungen.

Die Lokalberichte?

Auch alles Fälschungen.

Bisher hat das ganz gut funktioniert. Aber hier sind die eiskalten Fakten über das Ukie-Militär :

  • Luftwaffe: weg
  • Marine: weg
  • Große Reichweite, Abstandsfähigkeiten: weg
  • Luftverteidigung: weg
  • Reguläre Bodentruppen: Nicht weniger als 65 % (einige sagen bis zu 80 %) des Ukie-Militärs sind umzingelt und verurteilt
  • Verschiedene Nazi-Einheiten: Ich habe die Zahlen nicht, aber VIELE von ihnen sind jetzt entweder im Donbass-Kessel oder in Mariupol. Sie werden größtenteils nicht gefangen genommen, mit Ausnahme der Anführer, die für ihre unzähligen Verbrechen vor Gericht gestellt und verurteilt werden.

Also, in Bezug auf die russischen Tore, hier ist, wie ich das erzielen würde:

  • Ukrainische Abrüstung: größtenteils schon erledigt , die Ukraine hat Russland nichts zu drohen
  • Ukrainische Entnazifizierung: nur am Anfang, aber die Bedingungen sind hervorragend und ich bin zuversichtlich, dass die meisten Hardcore-Nazis bald tot sein werden

Eine weitere Sache, die ich über das „Niemandsland“ westlich des Operationskessels von Donbass vergessen habe zu erwähnen. Es ist in der Karte unten gezeigt, wo sich die schwarzen und gelben Linien berühren (und etwa 5-10 km auf jeder Seite hinzufügen).

Der operative Kessel von Donbass

Es ist nicht nur so, dass nur kleine Gruppen, vielleicht zivile Autos mit hoher Geschwindigkeit aussteigen können, es bedeutet auch, dass die gesamte Nazi-Truppe im Donbass nicht wieder versorgt wird . Nicht auf dem Luftweg, nicht auf dem Seeweg und nicht auf der Straße.

Erstaunlicherweise beschießen die Ukronazis gerade jetzt immer noch die LDNR, heute wurden 5 Zivilisten von Ukie-Verkäufen in der Nähe von Donezk ermordet. Sie versuchen also nicht einmal auszubrechen, ich nehme an, sie kennen die Punkte, und da ihre Vorräte zur Neige gehen (viele wurden durch schwere Bomben zerstört), wird ihre Lebensdauer jetzt in Tagen gezählt.

Bitte denken Sie daran, dass diese Truppe, obwohl sie umzingelt ist, SIEBEN JAHRE hatte, um sich tief einzugraben und Tonnen von Beton über ihren Bunkern zu platzieren. Aber wie die Ligne Maginot, während die LDNR die Ukies festhielt, hüllte der Russe sie von hinten ein.

Also wird jetzt eines von zwei Dingen passieren.

  1. Entweder werden die Russen die Ukie-Kommandeure davon überzeugen, sich zu ergeben und sicher zu evakuieren, oder
  2. Russland wird anfangen, seine wirklich vorhandenen Geschütze (MLRS, TOS-1, schwere Artillerie wie den 240-mm-Mörser mit Eigenantrieb 2S4 Tyulpan oder die 203-mm-Haubitze mit Eigenantrieb 2S7M Malka ) und sogar Treibstoff-Luft-Sprengstoffe wie diesen einzusetzen: (I weiß, es ist von CNN, aber in diesem Fall ist es hilfreich)

Mit anderen Worten, das wahre Ausmaß der ukrainischen Niederlage wird in wenigen Tagen unmöglich zu verbergen sein. Dann verschiebt sich die Erzählung von der „unbesiegbaren Ukie Volkssturn“ zu „russischen Gräueltaten“.

Dieses Narrativ wird wahrscheinlich auch bestehen bleiben, da die westliche freie Presse die ursprüngliche Nazi-Presse geradezu vielfältig und objektiv erscheinen lässt. Aber Idioten wie der Troll oben werden sehr, sehr dumm sein. Ich erwarte ihr „oy veh!!!!“ um den Himmel zu erreichen und heldenhafte Ukies werden durch nicht weniger heldenhafte Berühmtheiten ersetzt, die über Ukie-Babys schluchzen.

Auf strategischer Ebene hat das Imperium der Lügen Russland erfolgreich gezwungen, offen einzugreifen. Das ist eine Tatsache, und das ist eine Niederlage gegen die Russen, über die man noch viele Jahre nachdenken muss. Ich wiederhole, hier sind zwei leider sehr reale westliche Siege:

  • Russland zwingen, offen einzugreifen
  • Sehr effektiv die Erzählung kontrollieren

Aber reg dich nicht zu früh auf. Zum einen haben die Behörden in Russland sowohl Dozhd als auch Meduza zu ausländischen Agenten erklärt, und es scheint, dass diese beiden zioliberalen Abwasserkanäle endlich geschlossen werden. Wenn ich sehe, wie Medwedew versucht, sich als Patriot neu darzustellen, denke ich, dass die Atlantischen Integrationisten jetzt erkennen, dass sie dumm waren, auf die westliche Propaganda zu hören. Ich habe die russische 6. Kolonne überhaupt nicht verfolgt, daher weiß ich nicht, ob sie immer noch hoffen, dass „Putin“ (für sie geht es nur um ihn persönlich) „verlieren“ oder ob sie sich dafür entscheiden werden, sich einzuhüllen die „zu wenig, zu spät, ich hätte es besser machen können“-Flagge. Ehrlich gesagt ist es mir ziemlich egal.

Als nächstes werden sie anfangen, russische 5. Kolumnisten zu sehen und ihre „liberalen“ Unterschriften von ihren „offenen Briefen“ wegzusortieren oder, besser gesagt, in die EU oder nach Israel auszuwandern. Ich wünsche ihnen aufrichtig einen glücklichen Flug und hoffe, dass sie alle ihre russischen Pässe verbrennen werden, wenn sie Putins Mordor verlassen und im Freien Westen ankommen (vor laufender Kamera, wenn sie wollen).

Also, was ist mein „endgültiges Zwischenfazit“ nach Woche 1?

Der Westen verpasste Russland eine blutige Nase, indem er seine Intervention erzwang , und zerstörte damit jede Chance für die EU, in den nächsten zehn oder mehr Jahren entkolonialisiert zu werden.

Der Westen verpasste Russland eine noch blutigere Nase, indem er die Erzählung sehr effektiv kontrollierte .

Aber was kommt als nächstes?

Russland wird/hat die Ukraine abrüsten und bald entnazifizieren, das steht fest.

Aber was danach? Bitte denken Sie daran, dass es hier NICHT um die Ukraine geht, sondern um die gesamte zukünftige Sicherheitsarchitektur Europas.

Ich sage nur Folgendes: Nein, Russland wird zwar nicht in die EU oder sogar Polen einmarschieren, aber der russische Krieg zur Zurückdrängung der NATO hat gerade erst begonnen, er wird VIELE MONATE dauern, seien Sie also darauf vorbereitet. MONATE .

Bitte bereiten Sie sich auf einen langen und schwierigen Kampf vor.

Andreas


 

 

 


Falls Sie keine Bilder sehen oder die Links nicht funktionieren, öffnen Sie die Nachricht in Ihrem Browser.

RT DE

März 04, 2022, Freitag

Liebe Leser,

vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine kündete Bundeskanzler Olaf Scholz ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr an und meint: "Die Welt danach ist nicht mehr dieselbe wie die Welt davor".

Vergessen sind plötzlich die letzten Jahrzehnte und Demütigungen Russlands durch den Westen und NATO-Versteher trauen sich aus der Deckung – aber wie auch immer: die deutsche Rüstungsindustrie freut es, Verbraucher und Sparer schauen in die Röhre und man kann endlich die alten Flugabwehrraketen vom Typ Strela aus Altbeständen der NVA abwracken.

Was war sonst los? Der ukrainische Präsident Selenskij fordert so einiges, z.B. einen schnellen EU-Beitritt und eine vom Westen einzurichtende Flugverbotszone, noch mehr Waffen, den Ausschluss Russlands aus dem UN-Sicherheitsrat - dabei ist die Stationierung von Atomwaffen in der Ukraine seit 2015 gesetzlich möglich. Wen interessieren da noch die Folge-Schäden der Corona-Maßnahmen oder die Nebenwirkungen der COVID-Impfung? Alles Schnee von gestern – genau wie Nord Stream 2 und der gute Ruf von Altkanzler Schröder.

Trotz aller Repressionen – wir bleiben standhaft und sind auch weiterhin für Sie da!

Alle Gute für Ihr Wochenende!

 Ihre RT DE-Redaktion

Live-Ticker zum Ukraine-Krieg: Sondierungen werden fortgesetzt — Flüchtlingszahlen steigen

Live-Ticker zum Ukraine-Krieg: Sondierungen werden fortgesetzt — Flüchtlingszahlen steigen

International    04 Mär 2022

Facebook Twitter Telegram

Russland führt eine Militäroperation in der Ukraine durch, die Streitkräfte der Donbass-Republiken sind mit Unterstützung der russischen Truppen auf dem Vormarsch. Der Westen reagiert mit immer neuen Waffenlieferungen an die Ukraine und beispiellosen antirussischen Sanktionen. Hier lesen Sie die neuesten Entwicklungen.

Lesen Sie mehr auf der Website

Schlagzeilen der Woche

Putin bekräftigt Ziel der Militäroperation in der Ukraine: Entnazifizierung und Entmilitarisierung

Der russische Präsident hat in einer öffentlich übertragenen Ansprache erneut den Zweck des militärischen Vorgehens in der Ukraine unterstrichen: Das Land müsse entnazifiziert und demilitarisiert werden. Putin betonte den antifaschistischen Charakter der Operation. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Das Grauen von Mariupol - Am Fluchtkorridor warten die Mörder von Asow

Die russische Armee erklärt, sie habe in jeder umringten Stadt Fluchtkorridore für Zivilisten geschaffen. Aber es gibt deutliche Hinweise, dass ihnen das von ukrainischer Seite nicht gestattet wird. Schlimmer noch, dass jene, die flüchten wollen, ermordet werden. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Lawrow: Das Gerede über einen Atomkrieg kommt nicht von russischer Seite

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat Fragen von Journalisten beantwortet. Der Chefdiplomat betonte, der Ukraine-Konflikt werde gelöst. Zudem würden sich die westlichen Partner austoben und dann einen Dialog beginnen, hieß es. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Keine "rechtskräftige Verordnung" – Verbot von RT DE und Sputnik in der EU wird hinterfragt

Die Kritik am angestrebten Sendeverbot von russischen Medien in der EU wird lauter. Vor allem Organisationen wie Reporter ohne Grenzen und Politiker von der SPD und der Piratenpartei sehen dieses Gebaren kritisch: Die Bürger sollten selbst entscheiden, welche Medien sie... mehr

Facebook Twitter Telegram
 

"Die Realität sieht ganz anders aus" – RT-Reporter in Melitopol

Auf dem Weg von der Krim nach Melitopol findet RT-Reporter Murad Gasdijew etwas Anderes, als er erwartet hat. Während das Internet voll ist mit Bildern ausgebrannter Panzer und den Spuren von Gefechten, sieht er fast keine Anzeichen von Gewalt. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

EU schließt sieben russische Banken von SWIFT aus

Am 2. März hat die Europäische Union die folgenden russischen Banken vom SWIFT-System ausgeschlossen: VTB, Bank Rossija, Otkritie, Nowikombank, Promswjasbank, Sowkombank und WEB. Die Maßnahme ist eine der schärfsten, die die EU gegen Russland ergriffen hat. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Wissenschaftler fordern Ende der Gain-of-Function-Forschung

Die "Hamburger Erklärung 2022" möchte über einen Aufruf und dessen mediale Verbreitung die "Beendigung der hoch risikoreichen Gain-of-Function-Forschung" erreichen. Diese habe das "Potenzial der Auslöschung großer Teile der Weltbevölkerung". Zu den Unterzeichnern gehört auch der Hamburger Professor Roland Wiesendanger. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Ein irrer Propagandafeldzug gegen Russland

Eine Hasswelle schlägt Russland derzeit aus dem Westen entgegen. Putin sei ein irrer Despot und Menschenfeind, der in der Ukraine Massenvernichtungwaffen einsetzten könne. Die Absage an Russlands Forderungen zu Sicherheitsgarantien macht nochmals deutlich: Das Ziel des Westens liegt in der... mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Selenskij wendet sich an Europaparlament und fordert Aufnahme der Ukraine in die EU

Der ukrainische Präsident, Wladimir Selenskij, hat sich am Dienstag per Videoschalte an das Europäische Parlament gewandt. Sein Land kämpfe dafür, ein gleichwertiges Mitglied Europas zu sein. Im Anschluss an seine Rede gab es in Brüssel langen Applaus und Standing Ovations. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Schoigu: Russische Armee wird Spezialoperation in Ukraine fortsetzen, bis Ziele erreicht sind

Russlands Militär wird seinen Einsatz in der Ukraine fortsetzen, bis die gestellten Ziele der Entmilitarisierung und Entnazifizierung des Landes erreicht sind. Das teilte der russische Verteidigungsminister mit. Er wies darauf hin, dass die ukrainische Armee Zivilisten als Schutzschilde verwendet. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Münchener Oberbürgermeister wirft russischen Dirigenten Gergijew raus

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat den Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker, Waleri Gergijew, wegen dessen Nähe zum russischen Präsidenten Wladimir Putin entlassen. Gergijew habe sich trotz Aufforderung, sich eindeutig und unmissverständlich von dem Krieg gegen die Ukraine zu distanzieren, nicht geäußert,... mehr

Facebook Twitter Telegram
 

"Herr Putin, stoppen Sie den Wahnsinn!": Die Instrumentalisierung der Kölner Rosenmontagsdemo

Eigentlich war der Kölner Rosenmontagszug durch die Innenstadt aufgrund der großen Corona-Infektionsgefahr abgesagt worden. Stattdessen sollte es einen Zug der Karnevalsgesellschaften im Fußballstadion in Köln Müngersdorf geben – mit Kontrolle des Impfstatus der Zuschauer. Aber es kam es ganz anders. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Facebook-Mutterkonzern Meta schränkt Zugang zu RT und Sputnik in der EU ein

Der US-amerikanische Digitalkonzern Meta wird den Zugang zum russischen TV-Sender RT und der Nachrichtenagentur Sputnik innerhalb der Europäischen Union einschränken. Dies teilte Nick Clegg mit, der Präsident für globale Angelegenheiten bei Meta. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Ukraine sagt sich von Verpflichtungen des Nichtverbreitungsvertrags von Atomwaffen los – Warum?

Das Kiewer Regime hat sich geweigert, die nukleare Sicherheit im Kernkraftwerk Tschernobyl zu gewährleisten, nachdem die Anlage unter russische Kontrolle gekommen war. Außerdem hat es sich von den Verpflichtungen der Ukraine im Rahmen des Vertrags über die Nichtverbreitung von Kernwaffen... mehr

Facebook Twitter Telegram
 

"Imperium der Lügen" – Putin über westliche Länder nach Verhängung neuer Sanktionen

Der russische Präsident erklärte, dass die westliche Gemeinschaft, die Sanktionen gegen Russland verhängt hat, ein "Imperium der Lügen" sei. Wegen der russischen Militäroperation in der Ukraine waren einer Reihe von russischen Banken Beschränkungen auferlegt worden. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Versorgungsengpässe befürchtet: Gaspreise in Europa steigen um 35 Prozent

Zu Wochenbeginn ist der Börsenpreis für Gas-Futures in Europa um mehr als ein Drittel gestiegen. Die höheren Energiekosten werden durch Versorgungssorgen aufgrund von Sanktionen gegen Moskau im Zusammenhang mit dem Konflikt in der Ukraine angetrieben. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Ukraine über Nacht kein Corona-Hochrisikogebiet mehr – bei nur 34,5 Prozent Impfquote

Das Robert Koch-Institut stuft die Ukraine und auch einige unmittelbare Nachbarländer nicht mehr als Hochrisikogebiete ein. Das erleichtert die Einreise von Flüchtlingen. Weißrussland und die Russische Föderation sind weiterhin als Risikogebiete eingestuft. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Scholz verspricht Sondervermögen von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr

Bundeskanzler Olaf Scholz hat ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr angekündigt. Vor dem Hintergrund der russischen Operation in der Ukraine brauche die deutsche Armee "neue, starke Fähigkeiten". mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Hält die US-Behörde CDC wichtige Daten über die Wirkung von Impfungen und Boostern unter Verschluss?

Die US-Gesundheitsbehörde CDC steht für ihren Umgang mit Daten und Zahlen zur Wirkung der Corona-Impfstoffe in der Kritik. Renommierte US-Wissenschaftler verdächtigen sie in einem Medienbericht, Daten zurückzuhalten. Eine CDC-Sprecherin erklärt Verzögerungen in der Veröffentlichung mit einer nötigen "Aufbereitung... mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Nach Social-Media-Gerüchten zu US-Biolaboren: US-Botschaft in Ukraine löscht Dokumente

Zusammen mit der Ukraine und "anderen Partnernationen" betreibt das US-Verteidigungsministerium in der Ukraine ein Forschungsprogramm zur Verringerung biologischer Bedrohungen. Auf der Website der US-Botschaft in der Ukraine war es noch bis Samstag möglich, Dokumente mit näheren Informationen zu den beteiligten... mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Sacharowa: Aktuelle Entwicklungen sind der Höhepunkt eines achtjährigen ukrainischen Krieges

Maria Sacharowa, offizielle Vertreterin des russischen Außenministeriums, hat in einem Interview mit RT über die aktuellen Geschehnisse in der Ukraine gesprochen. Was dort passiert, sei ihr zufolge nicht der Beginn einer Eskalation, sondern deren Ende. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

NATO-General a. D. Ramms: Bundeswehr im Ernstfall nicht zur Landesverteidigung in der Lage

General a. D. Egon Ramms antwortete in einem Interview auf die Frage, ob die Bundeswehr aktuell zur Landesverteidigung in der Lage sei, mit einem eindeutigen Nein. Grund für das Interview war die Aussage des Inspekteurs des Heeres, die Bundeswehr stehe... mehr

Facebook Twitter Telegram
 

BND-Chef Bruno Kahl von Spezialeinheit aus Kiew evakuiert

Der Chef des Bundesnachrichtendienstes Bruno Kahl war auf einer Mission in Kiew, als ihn der Beginn der russischen Spezialoperation gegen das ukrainische Militär überraschte. Er musste auf dem Landweg aus dem Konfliktgebiet evakuiert werden. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Krieg in der Ukraine – und alles ist in Aufruhr

In der Ukraine herrscht Krieg. Für die Menschen im Donbass gibt es ihn schon seit acht Jahren. Die Vorgeschichte, die zur heutigen Eskalation geführt hat, wird jetzt von den westlichen Politikern und Medien verschwiegen. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

US-Doppelmoral? Nord Stream 2 nein – US-Ölimporte aus Russland ja

Bidens stellvertretender nationaler Sicherheitsberater für internationale Wirtschaft, Daleep Singh, erklärte am Donnerstag, dass die USA nichts unternehmen würden, um den Energiezufluss für die Wirtschaft zu unterbrechen. Das gilt wohl vor allem für die US-Wirtschaft. mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Grünen-Chefin Ricarda Lang rechtfertigt Waffenlieferung an Kiew: "Putin setzt auf Vernichtungskrieg"

Die Grünen-Chefin Ricarda Lang begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung zur Lieferung von Waffen an die Ukraine. Russland führe einen "Angriffs- und Vernichtungskrieg", demgegenüber habe die Ukraine "ein unabdingbares Recht auf Selbstverteidigung". mehr

Facebook Twitter Telegram
 

Weitere Artikel

Klima, Krieg und Krise: Lauterbach fordert Fleischverzicht
Deutschland

Klima, Krieg und Krise: Lauterbach fordert Fleischverzicht

Karl Lauterbach möchte den Fleischkonsum stark einschränken, um die Umwelt, das Klima und die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Für seine Position nahm Lauterbach in Anspruch, wissenschaftlichen Erkenntnissen zu folgen. more

Facebook Twitter Telegram
Medienberichte: Vorstand der BKK-ProVita nach Aussagen zu Impfnebenwirkungen fristlos gekündigt
Deutschland

Medienberichte: Vorstand der BKK-ProVita nach Aussagen zu Impfnebenwirkungen fristlos gekündigt

Der Vorstand der BKK-PRoVita wurde Medienberichten zufolge fristlos gekündigt – noch bevor er mit dem Paul-Ehrlich-Institut über seine Datenanalyse zu mutmaßlich untererfassten Impfnebenwirkungen sprechen konnte. more

Facebook Twitter Telegram
Druck auf Altkanzler Schröder wächst: Mitarbeiter bitten um Versetzung – Antrag auf Parteiausschluss
Deutschland

Druck auf Altkanzler Schröder wächst: Mitarbeiter bitten um Versetzung – Antrag auf Parteiausschluss

Trotz Aufforderungen auch aus der eigenen Partei, den Posten bei Rosneft abzugeben, ist Altkanzler Schröder weiterhin bei dem russischen Energiekonzern beschäftigt. Nun baten seine eigenen Mitarbeiter um Versetzung und der SPD-Kreisverband Heidelberg soll gegen Schröder einen Antrag auf Parteiausschluss gestellt... more

Facebook Twitter Telegram
Grünen-Politiker Dahmen trommelt weiter für die Impfpflicht ab 18
Deutschland

Grünen-Politiker Dahmen trommelt weiter für die Impfpflicht ab 18

In einem Meinungsbeitrag in der "FAZ" plädiert der Grünen-Politiker Janosch Dahmen weiterhin für die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht gegen COVID-19, spätestens ab Oktober. Er bedauert darin unter anderem, dass "sich derzeit mancher Impfpflichtbefürworter zum Ablehner" entwickelt. more

Facebook Twitter Telegram
Von der Leyen: Kein EU-Beitritt der Ukraine vor Konfliktende
Europa

Von der Leyen: Kein EU-Beitritt der Ukraine vor Konfliktende

Angesichts der russischen Militärintervention in der Ukraine hat die EU in einem Eilverfahren beschlossen, der Ukraine den Status eines Beitrittskandidaten zu verleihen. Zunächst jedoch habe die Beendigung des Konflikts mit Russland Priorität. more

Facebook Twitter Telegram
Nicht nur Inflation, auch Engpässe bei Nahrungsmitteln – Die Sanktionen treffen den deutschen Alltag
Meinung

Nicht nur Inflation, auch Engpässe bei Nahrungsmitteln – Die Sanktionen treffen den deutschen Alltag

Das Ende für die Gaspipeline Nord Stream 2 wird Deutschland mehr Schaden zufügen als Russland. Auch die Lebensmittelwirtschaft und andere Bereiche der Grundversorgung werden durch diese Energieverknappung im Mitleidenschaft gezogen. Im Interesse der Bevölkerung ist das Ganze nicht. more

Facebook Twitter Telegram
Steuerzahlerbund: Keine Altkanzler-Privilegien mehr für Gerhard Schröder
Deutschland

Steuerzahlerbund: Keine Altkanzler-Privilegien mehr für Gerhard Schröder

Altkanzler Gerhard Schröder gerät wegen seiner geschäftlichen Russland-Kontakte und seiner fehlenden Distanzierung zum russischen Präsidenten zunehmend unter Druck. Nun prüft die Universität Göttingen eine Entziehung von Schröders Ehrendoktorwürde. Der Bund der Steuerzahler fordert gar den Stopp für dessen Altkanzler-Privilegien. more

Facebook Twitter Telegram
WHO: Massiver Anstieg von Angststörungen und Depressionen durch Corona-Maßnahmen
International

WHO: Massiver Anstieg von Angststörungen und Depressionen durch Corona-Maßnahmen

Die Corona-Maßnahmen ziehen drastische Folgen mit sich. So hat sich allein für das Jahr 2020 die Zahl der psychischen Erkrankungen um ein Viertel erhöht. Vor allem Frauen und junge Leute seien davon betroffen, wie die WHO am Mittwoch in Genf... more

Facebook Twitter Telegram
Russische Staatsduma beschließt Gesetzesentwurf zu Fake News über Handlungen russischer Streitkräfte
Russland

Russische Staatsduma beschließt Gesetzesentwurf zu Fake News über Handlungen russischer Streitkräfte

Am Freitag hat die Staatsduma einem Gesetzesentwurf zur Bestrafung von Falschnachrichten über die Handlungen der russischen Streitkräfte zugestimmt. Auch wer Sanktionen gegen Russland fordert, wird bestraft. Es drohen bis zu 15 Jahren Haft. more

Facebook Twitter Telegram
Brand auf Gelände des Kernkraftwerks Saporoschskaja gelöscht – AKW unter russischer Kontrolle
International

Brand auf Gelände des Kernkraftwerks Saporoschskaja gelöscht – AKW unter russischer Kontrolle

In der Nacht zu Freitag ist auf dem Gelände des Kernkraftwerks Saporoschskaja ein Großbrand ausgebrochen. Das Feuer soll ein Schulungszentrum erfasst haben. Inzwischen ist der Brand laut offiziellen Angaben gelöscht. Das Kernkraftwerk sei unter russischer Kontrolle. more

Facebook Twitter Telegram

Videos

Video preview image

  02 Mär 2022

Facebook Facebook Telegram

Fasbender im Gespräch mit Jochen Scholz: "Vorerst keine Aussicht auf Wiederannäherung"

Fasbender im Gespräch – mit dem Historiker und Oberstleutnant a.D. Jochen Scholz zur geschichtlichen Einordnung des Ukrainekonflikts.

Video preview image

Fasbender   01 Mär 2022

Facebook Facebook Telegram

Fasbender im Gespräch mit Peter-Michael Diestel: "Ich habe Angst"

Fasbender im Gespräch – mit dem letzten stellvertretenden Ministerpräsidenten und Innenminister der DDR Peter-Michael Diestel.

Lesen Sie mehr auf der Website
 
 

 

 

View this email in your browser

Liebe Freund*innen des POT

Wir freuen uns sehr, mit Peachy Taste einen neuen Bistro-Partner gefunden zu haben. Sie stellen sich hier gleich selber vor:

Peachy Taste und POT, eine gesunde Beziehung!
Wir freuen uns unglaublich bald im POT zu sein und dich mit leckeren und gesunden Gerichten zu versorgen.

Jeder spricht davon. Was ist jedoch Gesundheit? Geht es um den Körper, Geist, Seele? Oder geht es darum möglichst alt zu werden und dabei noch so aktiv wie möglich zu bleiben? Wir wollen das Thema genauer unter die Lupe nehmen.

Peachy Taste bietet ausgewogene Bowls mit dem Fokus auf deiner Gesundheit an. Genauer geht es um leckere und ausbalancierte Mahlzeiten, die man jederzeit im POT abholen oder nach Hause liefern lassen kann.

Das ist Peachy Taste, regionale Zutaten und inspiriert von Nachhaltigkeit und Gesundheit.

Wir sind ein junges Team aus Chefs, Ernährungsberatern und Foodies.
Pranav ist unser enthusiastischer Chef mit globaler Erfahrung und ein Magier. Er zaubert vegane Meals die man so noch nicht kennt. Andrea ist unsere Köchin, ehemals selbstständige Köchin in den Emiraten, Frankreich und nun in der Schweiz. Shabana ist unsere Expertin für asiatische Gerichte. Rangoli ist unsere Ernährungsberaterin mit mehr als 20 Jahren Erfahrung und einem geheimen Buch voller exklusiver Rezepte. Kamal ist unser Mitgründer und ein Meister im Bereich IT und Mathematik. Ritesh ist Gründer und ein Feinschmecker, vegan und immer am studieren wie man noch gesünder leben kann.

Wir haben für dich ab dem 15. März geöffnet: Montag - Freitag 10 - 14 Uhr und 17 - 21 Uhr. Wir freuen uns auf dich im POT!

Leckere Grüsse Team Peachy Taste
www.peachytaste.ch

***

POT Laden wird ab Mitte März ausschliesslich als Mitgliederladen betrieben - Samstag und Sonntag gehört der POT den Mitgliedern
Im Zuge der Zusammenarbeit mit Peachy Taste wird der POT Laden nur noch als Mitgliederladen betrieben. Für Nutzungsmitglieder bleibt der Laden wie gewohnt 7x24 zugänglich.

Am Samstag betreibt unser engagiertes Kafi & Gipfeli Team weiterhin von 10 - 13 Uhr das Bistro. Samstags und Sonntags ist es ausserdem möglich, den POT für eigene Aktivitäten zu nutzen oder zu mieten. Wir wünschen uns ganz viel Leben und Gemeinschaft im POT und freuen uns, wenn du dich einbringst!

***
Vorankündigung:
Generalversammlung 2022
Die diesjährige Generalversammlung findet dieses Jahr am Donnerstag, 19.Mai um 19 Uhr statt. Bitte schon mal in die Agenda eintragen.

Herzliche Grüsse
Euer POT-Vorstand

 

 
Darstellungsprobleme? Online-Version

LAST CALL - Online-Frühjahrstagung 11.-13.03.2022

 
 
 

Liebe Freund:innen der Solidarischen Landwirtschaft,

Für alle Kurzentschlossenen - wir möchten gemeinsam mit euch allen in die Saison starten und nächste Woche ist es wieder soweit!!!

AUF DIE ÄCKER, FERTIG, LOS!

Zusammen die Basis bereiten
11. bis 13.03.2022 online

Verschiedene Referent:innen werden interessante Forschungsergebnisse mit uns teilen und lehrreiche Workshops anbieten. Vor allem freuen wir uns auf den kollegialen Austausch bei den OpenSpaces und das ganze Drumherum!

Hier in Kurz, was euch erwartet:

Freitag

# Onboarding für Solawi-Einsteiger:innen

# Impulsvortrag zum Thema „Vertrauen in die Landwirtschaft“

# Kennenlernen und Solawi-Vielfalt erleben

Samstag

# Workshops zu den Themen Kommunikation, Versicherungen, Ausbildung, Solidarität

# OpenSpaces mit euren Themen

# Abendprogramm: NoTalent-Show mit euren Beiträgen, Disco und Kneipe

Sonntag

# virtuelles Sonntagsfrühstück

# Solawi-Netzwerk und Regiogruppenaustausch

# OpenSpaces mit euren Themen

Meldet euch am besten JETZT noch direkt an!

Weitere Infos & Anmeldung

# REGIOGRUPPEN: Nutzt die Open Spaces und das Samstagabend-Programm zum Regionen-Austausch  

 

# ABENDPROGRAMM: Trefft euch mit eurer Hofgruppe oder eurer WG vor dem Bildschirm, ladet euch eure Freunde oder Solawis ein und schaut bzw. hört gemeinsam rein - bei der No-Talent-Show, der virtuellen Kneipe und Disco am Samstagabend!

 

# SOLAWI MITGLIEDER: Bitte schickt diese Einladung über euren internen Verteiler an Eure Ernteteiler:innen weiter. Die Tagung ist offen für alle Interessierten!

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und auf ein Wiedersehen.

Herzlichst

Andrea, Annalena, Jule, Moritz und Simone

 
 
 

© 2022 Netzwerk Solidarische Landwirtschaft     Kontakt  Impressum  Datenschutz  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

statistik seit 06/2006

Benutzer
4
Beiträge
1673
Beitragsaufrufe
9541180

statistik seit 2008

kultur & kreative

inserate - angebote - workshops


mit termin - clicke auf link im titel


1645193518
 
greeny garden master günstig zu verkaufen: kreative krisenvorsorge - selbstversorgung in der wohnung - sommer + winter. ich fand die idee genial, aber der greeny garden master ist mir zu kompliziert. er entspricht etwa 60 m2 garten. täglich 10 minuten arbeit am greeny soll reichen, um gemüse, früchte und kräuter deiner wahl, jederzeit frisch ernten zu können. aber das brauch eine längere einarbeitung. das ist mir aber zu viel aufwand. deshalb verkaufe ich meinen greeny garden master wieder zu einem guten preis - neupreis € 1970.-. hast du interesse? dann sende ein mail oder rufe an: 0041 79 693 55 66...  1.2.23


Information


Die besten Texte+Videos 2022: Traugott Ickeroth: 2 Interviews. Anunnakis/ Dem Westen geht die Munition aus!!!/ Inelia Benz: Prophezeiungen für 2022/ RT/ The Saker: Was könnte als nächstes passieren/ Analitik: Der Krieg geht weiter welche quellen haben die höchste qualität bei geopolitischen analysen? aber vielleicht verstehst du mehr vom thema als ich und hast noch eine viel bessere quelle - sende sie mir!  2.5.22
Michael Hudson: Der ökonomische Hintergrund des Ost-West-Konflikts der krieg der satanistischen US-eliten um die hegemonie - möchtest du die ökonomischen Hintergründe verstehen lernen? meine sammlung der texte vom wirtschafts-historiker michael hudson.   20.5.22

meine informations-quellen
40 gute, mittelmässige + schlechte quellen
information beeinflussen unsere realität - unsere auswahl ist sehr wichtig. diese welt ist eine schule - wir müssen unterscheiden lernen. es ist sinnvoller, sich besser zu informieren statt zu jammern. die volksweisheiten bringen es sehr treffend auf den punkt:  was ihr sät das werdet ihr ernten. jeder ist seines glückes schmid. wer nicht hören will muss fühlen.    22.3.22

aktuelle prognosen - z.zt. 160'000 clicks...
Prognosen + Prophezeiungen für Mitteleuropa 2020-37: Der Sturm ist da - Machtwechsel weltweit/ Anna Selma, Inelia Benz, Folkhilde Hoops, Sal Racheles, Armin Risi, Hopis, Mayas, Peter Denk, Egon Fischer, Birgit Fischer, Allison Coe, William Toel, Melina   27.3.22


 auroville1

Reise nach Auroville
Aufruf an die Herzensmenschen -
Das Thema Herzensmenschen ist meine Berufung. Ich habe 20 Jahre in der internationalen Stadt Auroville in Südindien gelebt. Auroville ist vom Göttlichen geschaffen, um als Labor für die Evolution der Menschheit zu dienen. Als praktizierender Bhakti - Yogi plane ich vom 1.2.-2.3.23 eine geführte spirituelle Reise nach Auroville. Wer also den inneren Ruf vernimmt, kann sich bitte bei mir melden. Ich freue mich auch über Spenden für meine Arbeit in Auroville. Für Anfragen, Anmeldungen und Spenden bitte auf Titelzeile clicken...    25.12.22

herzens menschen community3

jahresgruppe herzensmenschen
ich plane für 2023 eine jahresgruppe für herzensmenschen, als vorbereitung auf das neue zeitalter. jeden monat treffen wir uns einen sonntagnachmittag, um uns gegenseitig zu unterstützen und zu bereichern. und um uns weiter zu entwickeln in all den prozessen, die uns das leben jeden tag bringt. wenn man weiss wie, macht es auch schnell spass und freude. bei interesse mache ich auch einen wochenend-workshop - alles auf spenden-basis. wenn dich das interessiert, sende ein mail...

zeit: 12.00-14.00 uhr gourmet-essen - für alle die mitkochen möchten um 11.00 uhr
austausch/workshop: 14.00-17.00 uhr - soziokratisch moderierte kommunikation
visualisieren und immaginieren: 17-18.00 uhr, lerne deine realität kreieren
daten 2023 26.2.-26.3.-30.4.-21.5.-25.6.-30.7.-27.8.-24.9.-29.10.-26.11.-17.12.
flyer: hier clicken       12.12.22


wahre Geschichte


Wandalen Kalender 2023 Bewerbung Anschauung Urheberrecht Rübezahlmedia Bernd Krain photo 2022 11 18 01 10 55

Wandalen-Kalender 2023

Zurück zu unseren Wurzeln - Im Herzen Europas. Kaum einer weiß, wer unsere Vorfahren waren und woher wir stammen im Herzen von Europa, insbesondere, warum die Wandalen so in Verruf sind. Nach ihnen wurde der Begriff des ›Vandalismus‹ fabriziert: Der Kalender räumt mit dem falschen Mythos=Propaganda-Bild auf und rückt die Geschichte wieder gerade... 18.11.22


Garten

pastedGraphic

Dein Garten- und Ernteerfolg! Aufbau eines Garten-Campus durch die Wiederbelebung der alten Terrassenlandwirtschaft in einem ca. 1.000 m hoch-gelegenen Bergdorf unter Einbeziehung von Prinzipien der Permakultur und des Agroforesting. Lerne Dein eigenes Gemüse, Kräuter, Pilze, Obst und Beeren anzubauen:
  • Online Basis-Kurs 12 Wochen
  • Online in monatlichen Garten-Zooms zu einem speziellen Thema
  • Vor Ort: Dein individuell-zusammengestelltes Gartentraining
  • Relax-Wochenende in reiner Bergluft
                                Terrazze Sante  26.4.22

Krisenvorsorge

 

krisenvorsorge

lebensmittelversorgung in deiner region  um uns auf der materiellen ebene auf eine lebensmittel-krise vorzubereiten, versuche ich in meiner region in winterthur, die schon bestehenden alternativen strukturen für die lebensmittelversorgung zu vernetzen, zu koordinieren und auszubauen. es braucht einfach so 10 - 20 engagierte menschen, die gut zusammenarbeiten. jeder macht das was er am besten kann. dasselbe kann man aber überall machen, auch in deiner region. wenn du interesse hast, sende ein mail mit handy- und telefonnummer, ich helfe dir...   14.5.22

1. beispiel:
DEMETER Gemüse-Abo Winterthur ZH
Wöchentlich frisches Bio-Gemüse aus der Region. Genossenschafter: Fr. 17.80 pro Woche (Fr. 890.- / Jahr für 2-Personen). Genossenschafts-Anteilschein Fr. 300.-. Weitere Gemüse-Abos findest du in meiner Rubrik food coop etwas runterscrollen. Wenn es keines in deiner Region gibt, gründe selber eines - ich helfe dir dabei. Sende ein Mail 15.7.15      
hier mein video zum gemüse-abo gründen...

2. beispiel:
gut rheinau foto

Urbane Quartierversorgung neu denken
der POT - Quartierküche mit Depot
Frischprodukte ab Hof - rund um die Uhr im POT. Rohes und gekochtes, mittags und abends - vom und im POT. Ein POT ist ein nachhaltiges Lebensmitteldepot mit integrierter Quartierküche. Im POT stehen die 250 wichtigsten Grundnahrungsmittel während 7 Tage 24 Stunden den Mitgliedern in Fussdistanz zur Verfügung. Die Grundnahrungsmittel kommen direkt ab Hof – lokal vom Demeterhof Gut Rheinau und global von befreundeten Projekten.   25.5.19


Crowdfunding für eine solidarische Landwirtschaft SoLaWi picture 5666217d 7267 4c47 a06e d1f0fcefbb34

Crowdfunding SoLaWi
für eine solidarische Landwirtschaft

Auf dem erworbenen Grundstück meines Vaters in Liebensberg (Wiesendangen) ist Vielfalt: ca. 100 Obstbäume, verschiedene Beerensträucher, Gemüse, Kräuter, Blumen... Dazu läuft jetzt ein Crowdfundung. Schau rein. Du wirst dabei viel Interessantes finden. Ich danke Dir, wenn Du mich dabei unterstützt und/oder ich Dich schon bald als HelferIn oder KundIn begrüssen darf.  
Mit sonnigen Grüssen  Ursula Huber  24.5.22
das ist die beste krisenvorsorge. rufe an, kaufe ein, mache ein abo, beteilige dich.

ohne termin
clicke auf link im titel


Gemeinschafts-Projekte

wirsing annett IMG 9336

ECO Village  ERDBIOTOP  Gemeinsam Stark und Autark „Das neue Dorf“  Parallel Struktur  Ein Biotop zur Reinigung der Erde, Menschen und Tiere; Doktrinfreies Miteinander; Autark und in Freiheit leben: Gemeinsam ein Stück Bauland kaufen. Jeder baut darauf sein Öko-Haus, bspw. Holzmodulhaus, Own Home, Blockhaus, Chalet, Earthship, Lehmofenbau etc. Ich freue mich auf kreative und bodenständige Mitmacher! Meldet euch gern bei Annett. Telefonieren können wir dann auch gern! TUN statt TUN wollen: JETZT! Die Zeit ist reif dafür! 14.6.22


zielbild
"Gemeinnützigen Dorfgemeinschaften" Bitte helft alle mit, die Vorzüge einer VERNETZUNG über unsere DORFSTUNDEN  allgemein bekannt zu machen. und die Bildung von "Gemeinnützigen Dorfgemeinschaften" als Zukunftsmodell erstrebenswert zu machen. Bitte leitet diese Einladung weiter, an viele Leute, die ähnliche Visionen haben Hier der Link: http://www.dorfstunden.net/index.html   Liebe Grüße   Alois   10.08.22


 cover otterpohl 2.8.22 Kopie 2

"Netzwerk neues Dorf" in Winterthur Es gibt eine neue Website - Neues Dorf - Das Dorf ist der Inbegriff für eine Gemeinschaft von Menschen aller Generationen. Es ist der Ort, wo wir leben und lieben, entspannen, feiern und im Idealfall auch unsere Berufung zum Beruf machen. ... Heute kann ein Trend zurück zu mehr Gemeinschaft mit dem Aufbau gegenseitigen Vertrauens und ein grosser Schritt zurück zu natürlichen Lebensformen wahrgenommen werden...   21.7.18



Klein-wohn-formen
Auf unserer Übersichtskarte machen wir die Kleinwohnform-Bewegung in der Schweiz sichtbar. Darum gibt es die KWF-Karte: mögliche KWF-Stellplätze und Projekte vermitteln; Kleinwohnform-Bewegung in der Schweiz geografisch aufzeigen; Mitglieder mit interessierten Landbesitzer sowie Gemeinden vernetzen; Hast du ein freies Grundstück, ein neues KWF-Gemeinschaftsprojekt, oder sonst etwas wichtiges zum Thema KWF entdeckt? Melde dich bei Tobias und lass es auf der Karte sichtbar werden...  17.9.22

seifenLuft8

Filasez - rätoromanisch für Selbstläufer
In der Filasez beginnen die Kinder von Anfang an, an ihrem Lebenswerk zu modellieren. „Filasez“ steht für die innere Kraft des Kindes, sich selbst zu entwickeln und zu wachsen, gestützt durch das Vertrauen und in Begleitung von Erwachsenen und seinem sozialen Umfeld. Das Lehrmittel der Filasez ist die Welt. Die Filasez ist eine zukunftsgerichtete, unabhängige Bildungsinitiative mit privater Trägerschaft in Winterthur.  Neuer newsletter 24.9.22 Neus Schuljahr   27.2.22



homeschooling - eine neue bildung zur potentialentfaltung. auch in urig winterthur gibt es ein schulprojekt - sie suchen noch kinder. selbständig und souverän werden - nehmen wir die bildung selber in die hand. die verbildungs-diktatur wird laufend verschärft, auf kosten unserer kinder, unserer gesellschaft und damit unserer zukunft. jetzt ist der ideale zeitpunkt, die bildung selber in die hand zu nehmen. am besten mit homeschooling, da hat der tiefe staat am wenigsten kontrolle. die bewussteren eltern, die noch selber denken und ihre kindern schützen wollen, werden sie jetzt aus der schule rausnehmen. aber sie brauchen unterstützung...   14.4.21


baerenbach licht p

Hofgemeinschaft Bärenbach Der Kauf hat geklappt. Auf einem wunderbar abgelegenen Hof im Gantrisch Gebiet (Nähe Schwarzenburg) verwirklichen wir ein gemeinschaftliches Wohnprojekt. NL 3+4+5 s. im Inserat unten.    11.1.2022


Bildschirmfoto 2021 08 04 um 19.22.08 Kopie 4

neue lebens-gemeinschaft bei treuchtlingen

wieshof - grosses permakultur-projekt, selbst-versorgung, seminarbetrieb,  6 ha land, (vorkaufsrecht für 20 ha als option) mehrere liegenschaften, kein verkehr, idyllische wohnlage, kleiner see in der nähe, kinder-freundlich. clicke auf den titel für weitere infos...


Licht im Wald
Lass Dich von Deinem Wesenskern berühren Deine Fragen bei deinem Schwellenübergang, in die Neuausrichtung und Entfaltung interessieren mich sehr, denn es liegt mir am Herzen starke Menschen und starke Gemeinschaften für die Neue Zeit zu fördern. Ich brenne für die Frage wie wir wieder wir selbst sein können und das nun wahrhaftig – als Mensch, als Frau oder Mann, als spirituelle Wesen, als Teil einer Gemeinschaft, verbunden mit unseren Wurzeln. In meiner Berufung bin ich: Prozessbegleitung, Wegbegleitung, Coach, Mediatorin und Empathin. 1.7.22

 
meine eigenen projekte
 
herzens menschen community3

jahresgruppe für herzensmenschen
ich plane für 2023 eine jahresgruppe für herzensmenschen, als vorbereitung auf das neue zeitalter. jeden monat treffen wir uns einen sonntagnachmittag, um uns gegenseitig zu unterstützen und zu bereichern. und um uns weiter zu entwickeln in all den prozessen, die uns das leben jeden tag bringt. wenn man weiss wie, macht es auch schnell spass und freude. bei interesse mache ich auch einen wochenend-workshop - alles auf spenden-basis. wenn dich das interessiert, sende ein mail...

zeit: 12.00-14.00 uhr gourmet-essen - für alle die mitkochen möchten um 11.00 uhr
austausch/workshop: 14.00-17.00 uhr - soziokratisch moderierte kommunikation
visualisieren und immaginieren: 17.00-18.00 uhr - lerne deine realität zu kreieren
daten für 2023 26.2.-26.3.-30.4.-21.5.-25.6.-30.7.-27.8.-24.9.-29.10.-26.11.-17.12.
flyer: hier clicken       12.12.22

 
workshops in winterthur
viele träumen von einer gemeinschaft - nur wenige finden eine, die ihnen gefällt. unsere herausforderung ist, ein gemeinschafts-projekt zu kreieren, das funktioniert, das sich nicht in schönen visionen erschöpft, das sich einigen kann, das eine demokratische / soziokratische struktur entwickelt, das nicht im diskutieren stecken bleibt, das auch etwas umsetzt, das zwischenmenschlich eine gute atmosphäre erreicht, die so gut ist, dass alle gerne dort leben möchten. wenn du interesse hast, sende ein mail.

ein altes bauernhaus in der toskana - für weitere infos clicke auf den titel.
ich habe ein traumobjekt angeboten bekommen - zu einem attraktiven preis. das traumobjekt wurde jemand aderem verkauft.  die schwierigkeit ist weniger, gute objekte zu finden, sondern eine gute gemeinschaft. es geht also nicht nur um eine gemeinschaft in der toscana, sondern um die bildung von kerngruppen für eine gemeinschaft in der stadt, eine gemeinschaft auf dem land, ein neues dorf, eine öko-siedlung, eine gross-WG zur persönlichkeits-entwicklung... vieles ist möglich, an ideen fehlt es nicht, es gibt normalerweise mehr visionen als teilnehmer. aber die meisten gemeinschafts-projekt scheitern, weil die leute sich zerstreiten. 15.4.21


workshops 2022
wie kreiere ich meine realität? wie komme ich in meine kraft? gemeinschafts- beziehung- und teamfähiger werden.  neun von zehn projekte scheitern, weil die menschen sich zerstreiten! wenn es uns gelingt, auf der zwischenmenschliche ebene eine neue kommunikations- und beziehungs-kultur zu etablieren, werden unsere  projekte, bürger-initiativen und gemeinschaften viel erfolgreicher werden. wenn wir die welt verändern wollen, müssen wir mit dem guten beispiel voran gehen. ich habe einkommensabhängige tarife bei rechtzeitiger anmeldung. clicke auf den titel für weitere infos... 
im herbst/winter: lerne permakultur-planung: vom traditionellen bauernhof zum permakultur-hof. workshop für anfänger, fortgeschrittene und pk-designer in ausbildung. am montag abend am 30.8.21 gab es z.b. eine veranstaltung mit ralf otterpohl auf dem wieshof in treuchtlingen, bayern.  Das Neue Dorf – Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren. Für alle Land- und Forstwirtschaft Interessierten, Gewerbetreibenden und Menschen, die sich aktiv für eine gute Zukunft einsetzen wollen. „Regenerative Landwirtschaft – Eine sichere Zukunft durch profitablen Humusaufbau“ - es kamen über 50 Teilnehmer!   30.5.19


pioniere verändern die welt 9:25
mein projekt: pioniere verändern die welt
sich selbständig machen + sein herzens-projekt realisieren. pioniere fördern - wer macht mit?  6.9.18

mein haupt-projekt für unsere zukunft
den geist deutschen völker - der dichter + denker - wieder zum blühen bringen die zukunft der welt ist eine fruchtbare kooperation von DACH mit russland - erwecken wir den deutschen geist zu neuem leben. iniziieren wir eine offene debatte über vor- und nachteile von verschiedenen lösungvorschlägen, strategien und projekten. leiste deinen beitrag und sende mir deine tipps: 1. kreative köpfe und herzen 2. gute lösungvorschläge 3. vorbildliche projekte. das vorbild ist die beste werbung. sende ein mail, dann rufe ich dich an... 7.10.2020


soziokratie-bild-klein
Soziokratie heisst Kommunikation + Organisationsstrukturen weiter entwickeln Viele Projekte scheitern am Zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden. Basisdemokratische Strukturen sind oft sehr undemokratisch, weil sie selbsternannten Möchtegern-Königen zu viel Spielraum geben und die Basismitglieder sich zu wenig einbringen und Verantwortung übernehmen. Soziokratie - die Herrschaft aller Beteiligten - hilft hier weiter.   5.6.15


das interview von birte vehrs mit mir bei ihrem online-kongress -  raus aus dem hamsterrad. es ist ein gutes video um mein politisch-spirituelles weltbild kennen zu lernen.  6.9.18


EU Schiff

gespräche mit pionieren gespräche für pioniere - die erfolgreiche projekte in die welt bringen möchten. wenn wir gute projekte kreieren wollen, müssen wir wissen wie das geht und wie wir gut zusammenarbeiten können. die beste werbung für eine bessere welt sind gute projekte, die vorbildfunktion haben. das erreichen wir aber nur, wenn wir das selber leben - wenn wir selber zum vorbild werden. den sinn unserer treffen sehe ich vor allem darin, uns selber zu schulen, damit wir gut vorbereitet sind, wenn ein neues projekt entsteht. du bist herzlich eingeladen - sende ein mail...   27.4.20


ausbildungplattform für
zukunfts-pioniere


  • wage den sprung aus dem hamsterrad. wir helfen dir, dass es ein sprung ins warme wasser wird.
  • bringe dein projekt in die welt, das dein herz bewegt.
  • gestalte dein projekt so, dass du davon gut leben kannst.

zukunftsmission mitteleuropas - nur wenn wir uns auch innerlich befreien und in unsere kraft kommen, können wir uns auch äusserlich befreien!!!

die beste werbung ist das vorbild - das beste was wir machen können, um die bewusstseins-entwicklung voranzutreiben sind gute projekte in allen lebensbereichen. projekte, in denen wir die neue welt auch selber vorleben - sei du die veränderung, die du dir wünscht.

workshops:  wie komme ich in meine kraft? wie kreiere ich meine realität? gemeinschafts-, beziehung-, teamfähiger werden. herzens-business aufbauen. crowdfunding lernen. videos machen.    29.1.2020


und für den fall, dass youtube mich löscht
europa - herausforderungen + chancen
meine Prognosen + Lösungsvorschläge - Systemwechsel 1+2+3+4+5
die amerikaner werden vor allem mit sich selber beschäftigt sein. sie müssen ihre industrie wieder aufbauen, die die globalisierer ausgelagert haben. durch das seidenstrasse-projekt der chinesen, gibt es einen neuen boom. westeuropa - vor allen D/A/CH - wird das technologie-zentrum bilden.  deshalb schlägt jetzt die stunde der deutschen völker...

wir werden deshalb morgen nicht gleich das paradis auf erden haben, aber übermorgen. um den himmel auf die erde zu holen müssen wir auch noch unseren beitrag dazu leisten. wir sind in der glücklichen lage, dass wir jetzt eine neue welt kreieren können. viele von uns sind genau deshalb inkarniert, um diese zeit mit zu erleben und mit zu gestalten.       7.3.19


EUROWEG - Das Gelt der Zukunft - update 13.5.22 Das Gegenkonzept zur Agenda 2030 und zur NWO ist einzig und allein die HuMan-Wirtschaft mit gesetzlichem Gewinnschutz 20.2.22 Aufbau einer Parallel-Gesellschaft mittels EUROWEG und HuMan-Wirtschaft. Alternativen zu Kapitalismus + Sozialismus. Wo sind die kreativen Geldtheoretiker? Kriterien für ein neues Geldsystem. Russische Weltraum-Technik: „Zell-Kommunikation“, schnelles Regenerieren von Zellen und Organen. Dazu gibt es auch Videos bei systemwechsel.tv   12.6.18

 

 
 
 

kultur & kreative II

 


Logo Mörbisch

Die Lebens-Werkstatt

Hilfe zur Selbsthilfe! Ein neues Zeitalter hat begonnen, eine neue Welt soll geschaffen werden. Das Leben verändert sich, die Menschen werden sensibler. Das Haus, die Wohnung, der Lebensraum sollte ein sicherer Ort der Zuflucht vor der Außenwelt sein. Hier unsere wichtigsten Themen: Astrologische + teleologische Bestimmung: Werde, was Du bist! Ganzheitliche Radiästhesie©, Heil-Raum-Gestaltung©, Ki-Pulsing-Metamophosis©, Indigo-Kinder, mentorische Erziehung©, Ganzheitliche Hilfe für Kinder + sensible Erwachsene, Eleuthonomie© Öffnungsarbeit - Entankerung©, Lebens-Energie-Beratung, Leib-Monochord©   9.10.20


IT-Beratung ohne Callcenter, Warteschlangen und Standardtexten. Die IT ist ein Buch mit sieben Siegeln und Beratung viel zu teuer? Unkomplizierte IT-Hilfe ist selten, teuer und Informatiker sind Eigenbrödler? Vielleicht nicht immer, denn... 10.12.21


permakultur
 solidarische landwirtschaft - foodcoop


 
Doku: Permakultur - La Palma/Spanien - Barbara & Erich Graf - 100% Autarkie / Waldgärten / Terra Preta   care2cur  https://www.matricultura.org   Walchwilerberg ZG, Schweiz

Schule für Permakultur auf dem Bio Hirschenhof
Wer interessiert sich, hier in Miete zu wohnen (mong. Jurte, Bauwagen) und sich dieses Arbeitsfeld auf unserem Hof in Selbstständigkeit aufzubauen, um z.B. Schulen einzuladen, ihren Lehrplan in der Natur durchzuführen und/oder Kurse zu   einfacher, praktischer Permakultur zu geben. Infrastruktur + Geräte sind grösstenteils vorhanden.  24.1.21


Weltacker Attiswil 1n

Urban Agriculture Basel
Was kannst du jetzt tun? Hier 12 Vorschläge: Sei mit dabei, wenn unsere Stadt zu deiner Traumstadt wird! Damit Basel zukunftsfähig weltverträglich (resilient, subsisten und suffizient) umgestaltet werden kann, braucht es aktive Menschen in Nachbarschaften, Städten, im ganzen Land und letztlich überall. Bestehende Parteien und Verbände sind oft in einem Geflecht von Sonderinteressen gefangen. Sie brauchen einen Impuls von aussen. Urban Agriculture Basel: Reichhaltiger Kalender mit Workshops, Festen, Treffen und Diskussionen zur urbanen Landwirtschaft in Basel.                  8.5.16


switzerland logo

 

 

 

 

WorldWide Opportunities on Organic Farms, Schweiz
(WWOOF™ Schweiz) ist Teil einer weltweiten Bewegung, die eine Verbindung zwischen freiwilligen Helfer*innen und ökologischen Höfen herstellt, um in kulturellem Austausch und durch Wissensvermittlung Erfahrungen zu ermöglichen, die auf Vertrauen und geldlosen Austausch basieren, wodurch langfristig dazu beigetragen wird eine nachhaltige, globale Gemeinschaft aufzubauen. 20.10.20


gemeinschaftsprojekte


 

meine gemeinschaftsprojekte findest du hier...  gemeinschaftsprojekte

Gaia Connect
Autarke Gemeinschaften, kostenlose Hilfe

Hallo lieber Markus, ich habe auf deiner Homepage die Rubrik Gemeinschaftsprojekte entdeckt und ich denke das hier ist sehr interessant für dich. Gaia Connect verbindet Menschen im echten Leben. Hier könnt ihr autarke Gemeinschaften finden und auch selber gefunden werden, Gemeinschafsprojekte realisieren, gleichgesinnte Menschen aus eurer Region finden und kostenlose Hilfe anbieten und bekommen.   8.10.18


Gartnerhof 600

Die Mehrgenerationensiedlung
Eine Gemeinschaft von Menschen mit Pioniergeist trifft sich regelmäßig, um das Projekt voranzubringen. Spaziergang durch die Siedlung: „Innerhalb weniger Jahre haben die Pioniere des Pilotprojekts MGS es geschafft, eine autarke Gemeinschaft aufzubauen. Unsere Gärtnerhöfe gleichen kleinen Oasen mit einem bunten Gemisch aus Bäumen, Sträuchern, Blumen und Gemüsepflanzen. Biodiversität wird großgeschrieben: Hören Sie das muntere Summen der vielen Insekten und sehen Sie die zahlreichen Schmetterlingsarten? Die aus nachhaltigen Materialien gebauten Häuser sind so vielfältig wie ihre Bewohner – jedes ist ein Unikat. Auf der landwirtschaftlichen Fläche sind unsere Tiere gut versorgt.  Meine Kinder freuen sich immer, wenn die Ferien vorbei sind und sie wieder in die Schule dürfen. Auch hier haben wir neue Denkansätze umgesetzt. Die rund 600 Schüler lernen sehr frei, voller Neugierde und Begeisterung und hauptsächlich für das Leben an sich. Den regulären Schulstoff beherrschen sie ebenso wie handwerkliche und künstlerische Fertigkeiten. Ein Austausch mit Schulen in anderen Siedlungen bringt neue Ideen und Impulse – auch für uns Eltern. Es ist überhaupt ein großes Glück für uns, dass inzwischen nach dem Vorbild der Pilotgemeinschaft mehrere Siedlungen in Deutschland und Europa entstanden sind. Wir helfen ihnen, abgestimmt auf das landestypisch Notwendige für den Bau von Häusern, den Anbau von Nahrungsmitteln, die Versorgung mit Wasser und Energie und den Aufbau von Schulen, Gesundheitssystemen und Verwaltung die besten Lösungen auszuwählen und umzusetzen.“     27.1.19   letztes jahr habe ich reinhold + inge kennengelernt - sie sind die kreatoren des konzepts vom neuen dorf..


wichtige bücher
zu meinen buchempfehlungen - hier clicken
am besten kaufst du deine bücher in der kleinen buchhandlung um die ecke, nicht bei amazon. das sichert arbeitsplätze.

Vom Leiden in die Leichtigkeit

Botschaften von Jesus - ganz aktuell
Wer bin ich, wo komme ich her, wohin führt meine Lebensreise? Diese Fragen stellt sich manche alte Seele in einem Leben voller Unruhe, Ungewissheit und Leid. Ich bin bei euch alle Tage und will euch in dieser turbulenten Zeit Trost spenden und Antworten geben. Wo liegt der Ursprung allen Leidens und wie können wir es überwinden? Wie treffen wir Herzensentscheidungen und finden Erfüllung im Inneren sowie Äußeren? Was sind unsere Aufgaben in dieser einmaligen Phase des Übergangs auf die neue Erde? Ihr wollt wissen, was los ist in den Welten des Alls und den Welten der Seele? Lasst euch von mir mitnehmen auf eine wunderbare Exkursion in die Tiefe des Seins.  Hier spricht Christ Michael, besser bekannt als Jesus

  Design ohne Titel


Welt im Umbruch
Welt im Umbruch
Nationalitätenfrage, Ordnungspläne und Rudolf Steiners Haltung im Ersten Weltkrieg
Nach 14-jähriger Forschungsarbeit vermittelt Osterrieder hier ein umfassendes Verständnis des 1. Weltkriegs. Es ergeben sich ganz neue Zusammenhänge und Erkenntnisse zur Politik der beteiligten Kriegsmächte, zu ihren Motiven und geheimen Zielen. Ergänzt durch die scharfsichtigen Analysen Rudolf Steiners, zeigen sich die tieferen Ursachen des 1. Weltkriegs in ihren tragischen und weitreichenden Konsequenzen.     28.2.19
Seltenes Hintergrundwissen

 

Thorsten Schulte: Fremdbestimmt
Dieses Buch ist ein Warnruf an alle Europäer! ... Immer mehr Menschen fühlen, dass die Zukunft Deutschlands und Europas in Gefahr ist, verstehen jedoch noch nicht die Ursachen. ... Thorsten Schulte demaskiert in diesem Buch die Geschichtsschreibung der Sieger... Er entlarvt das verzerrte Geschichtsbild, das immer noch zu einem Schuldkomplex der Deutschen mit verheerenden Folgen führt. ... Wir müssen unsere Geschichte kennen – und zwar die wahre Geschichte. ... Deutschlands Zukunft ist bedroht, wenn wir nicht handeln. ... Mut zur Wahrheit für unsere Kinder und Enkel!   11.11.19


risi armin gott und die goetter die prophezeite wiederkehr des vedischen wissens 2020

Armin Risi
Gott und die Götter – Die prophezeite Wiederkehr des vedischen Wissens
Die Menschen der früheren Zeitalter waren nicht primitiv, sondern schöpften aus geistigen Urquellen und verfügten über ein zeitlos-ganzheitliches Wissen, im Sanskrit „Veda“ genannt. Die Veda-Eingeweihten sahen vor Jahrtausenden das gegenwärtige dunkle Zeitalter voraus, ebenso wie dessen Ende in der heutigen Zeit.   4.2.21



CH: Eidg. Volksinitiativen + Referenden


Alle Initiativen im Unterschriftenstadium

Alle Referenden im Unterschriftenstadium


loucasandjan100VERT wolfharry100VERT

SIGA SIGA - segelndes Olivenöl  SIGA SIGA segelt DEIN Olivenöl vom Olivenhain in deine Küche direkt von unserem Feld ins Boot und per Elektromobil in die Schweiz. γεια σας Dein SigaSiga-Team. Für Infos auf Titel clicken. 27.3.18


ROTAUF - Detox
ROTAUF WIRKLICH SWISS MADE - EXKLUSIVE STÜCKE ZUM FAIREN PREIS Die ROTAUF-Bekleidung wird aus umweltfreundlichen Materialien in der Schweiz genäht und zum fairen Preis angeboten. Möglich ist dies dank direktem Vertrieb, dem Verzicht auf aufwendiges Marketing und vor allem DIR. Durch deine unverbindliche Vorbestellung können wir Kosten einsparen und deshalb die in der Schweiz produzierte Bekleidung zu fairen Preisen anbieten. Dank eurem riesen Support, haben die warmen Jacken und Westen mit der Bündner Wolle den Schweizer Crowd-Funding Rekord geknackt. GRATULATION! => reinschauen lohnt sich       7.1.18

rotauf 2020 05 23 um 10.11.47 Kopie

ROTAUF - radikal swiss made - crowdfunding
In der Schweiz produziert. Nachhaltig. Gemeinsam mit über 20 Schweizer Handwerksbetrieben produzieren wir die nachhaltigste Bekleidung fürs Draussensein weltweit - no Bullshit! Radikal SWISS MADE, radikal ECO, radikal FAIR. Doch gerade unsere kleinen Schweizer Partner sind durch die Coronakrise bedroht. Wir wollen ihnen jetzt neue Aufträge verschaffen, um auch in Zukunft den Systemwechsel voranzutreiben. Hilf mit und werde Teil der neuen Welt!  ich habe die grüne regenjacke und die blaue winterjacke mit schweizer schafwolle gekauft und bin sehr zufrieden. 23.5.20


Wassertankstellen

80% des deutschen Insektenbestands bereits ausgestorben  laut dem obigen text ist u.a. chemie und pharma (chem-trails, deo's, ackergifte) die ursache für viele krankheiten. seit ich nur noch hoch gereinigtes wasser vom trinkwasser-tankstellen-netz der quantisana trinke sind verschiedene symptome (z.b.: müdigkeit) zurückgegangen..

Reparieren statt wegwerfen


 

Termine Repair Cafés: Sie haben ein defektes Elektrogerät, eine Kamera, die nicht mehr funktioniert oder ein Smartphone mit zersplittertem Display? Finden Sie hier das Repair Café in Ihrer Gegend und reparieren Sie Ihre Geräte mit Hilfe von Reparatur-Profis – kostenlos!


SHARELY  - Lokal mieten und vermieten     1.5.16



Von Sachsen nach Lugansk: Wie einfache Deutsche im Donbass helfen
22.12.2018   „DONBASS WIRD LEBEN“ ist eine internationale Hilfskooperation von REMEMBERS (Deutschland) & dem humanitären Bataillon „Angel“ (Donbass), die wir Anfang November gestartet haben. In diesem Zusammenhang erscheint bei uns seitdem in regelmäßigen Zeitabständen eine mehrteilige Kurzvideo-Dokumentationsreihe, die unsere aktuelle Mission und den leidvollen Kriegsalltag der Zivilisten mitten in der Beschusszone hautnah widerspiegelt. 10.3.16

Entwicklungshilfe - vor allem
für Araber + Afrikaner



Frick: “Soziokulturelles Schaffen mit & für MigrantInnen”  Alle MigrantInnen sind der deutschen Sprache mächtig.  SoKuGARTEN FRICK Juraweg 16 Kontakt: Su Freytag 079 889 71 56 sokugarten@bluewin.ch  25.5.16


IMG 2506

„Waldorf Turmalina Brasil“
Im Nordosten Brasiliens wird von einer Schule aus ein utopisches Projekt realisiert: Auf einem 93 ha-Gelände entstehen Schulgebäude, Werkstätten, Wohnsiedlung, eigene bio-Landwirtschaft, Aufforstung… als gemeinsamer Lern- und Lebensraum. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies über den Verein ACACIA, der die Spenden zu 100% weiterleitet.  11.10.19


Sticker Kein COVID Zertifikat 600x600

Branchenportal ANIMAP
Bist auch du für ein liebevolles Miteinander anstelle von Diskriminierung und Ausgrenzung  deiner Mitmenschen? Registriere jetzt und kostenlos dein Unternehmen und setze gemeinsam mit 5585 anderen Unternehmern, um dein Unternehmen kostenlos einzutragen. NEU! ANIMAP STICKER „Kontrollfreier Bereich“ ab sofort erhältlich Animpap-Betriebe haben ab sofort die Möglichkeit, nicht nur über das Branchenportal ANIMAP, sondern auch pysisch vor Ort Flagge gegen Diskriminierung zu zeigen. Unser brandheuer Sticker kann ab sofort kostenlos in …  Auf unserem Jobportal animap.jobs kannst du kostenlos deine Vakanz(en) eintragen und auch gleich einsehen, welche Stellengesuche vorhanden sind. 21.4.22


EOI Icon Kai mit Ring Transparent Kopie

EOI - Einkaufen ohne Impfung
Herzlich Willkommen bei Einkaufen und Leben ohne Impfung. EoI ist kein gewöhnlicher Informationskanal. Was wir mit EoI wirklich erreichen wollen und können, wenn möglichst viele Mitglieder sich aktiv mit einbringen: Diese Gemeinschaften, die sich jetzt schon bilden und gebildet haben, sind der Grundstein für die Zukunft unserer Kinder. Regionale Vernetzung mit Erzeugern und Dienstleistern ohne Zwichenhändler. Neue Bekanntschaften, Freundschaften und Gemeinschaften bilden sich. Sei aktiv - vernetze Dich lokal und international !    9.11.21

Crowdfunding Projekt
Icon Crowdfunding 250 x 250

 EoI (Einkaufen ohne Impfung) ist ein Netzwerk von mehr als 60.000 Menschen, die sich gegenseitig unterstützen. Für dieses Netzwerk wurde jetzt eine Website errichtet, die auch finanziert werden muss. Zusätzlich ist eine App in Planung, die über Standortdaten gezielt Geschäfte zum Einkaufen ohne Impfung/Test anzeigt. Beides muss finanziert werden und kann ohne eine Unterstützung von Sponsoren nicht weiter von uns alleine getragen werden.   9.11.21


kochen image002

Deine Nachbarschaft kocht füreinander!
Commoning-Begeisterte realisieren gemeinsam mit dem Konsumentenschutz ein neues Projekt: Die issmit.app führt zukünftig Nachbarschaften zum gemeinsamen Kochen und Essen zusammen. Die (kosten-)freie opensource App vermittelt Wünsche, Zutaten & Transporte. Die Software passt sehr gut ins Konzept der Wandel-Organisationen, es kann unsere Arbeit ergänzen und für weitere Vernetzung sorgen. 7.6.21


image

WASSER IST LEBEN
Seit rund 15 Jahren beschäftige und engagiere ich mich ehrenamtlich mit Kopf, Händen und Herz für die Entwicklungszusammenarbeit in Westafrika. Als Mischling ist mir das besonders wichtig. ... Dankbar bin ich für die Zusammenarbeit mit dem Permakultur Institut Ghana, das in Westafrika eine wichtige Pionierrolle übernimmt und mit dessen Direktor, Paul Yeboah, ein Mitglieder der Leitung des GEN Africa (GEN = Global Ecovillage Network), ich befreundet bin....    12.11.18


die schulen findest du neu in der linken spalte...