Der Sturm ist da – Liveticker

24.05.2022 - Einen wunderschönen guten Morgen! Es ist offensichtlich, daß im Außen ein „Affenzirkus“ stattfindet. Sie denken, sie können den Souverain zum Affen machen. Dieser Plan wird nicht aufgehen. Es wird uns jetzt immer bewusster wohin unsere Reise geht. Nun begegnen wir zur richtigen Zeit den richtigen Menschen. Zusammenhalt ist derzeit enorm wichtig. Im „Füreinander“ und liebevollen Miteinander liegt die Lösung. Wenn wir in das Herzbewusstsein gehen, sind wir miteinander verbunden. Und das gibt uns Kraft und diese Kraft geben wir in das kollektive Feld. Alles kommt in Bewegung und es entsteht ein neues „Wir“. Miteinander verbundene Gemeinschaften gleichen Inseln; sie tragen uns sicher durch die stürmische Zeit. Wir sind bereit…

heilung

23.05.2022 - Einen schönen guten Morgen! Der Transformationsprozess dürfte sich inzwischen bei jedem einzelnen bemerkbar gemacht haben. Jetzt ist die Zeit, in welcher alles ganz einfach fließen kann in unserem privaten Innenleben. Da sind noch Themen oder Baustellen oder Traumata, die sich jetzt sehr einfach lösen lassen. Es geht jetzt leichter, fließender. Die Geistige Welt ist voll präsent und alles wird im Sinne des morphischen Feldes geregelt. Denn wenn wir nicht geheilt, also heil sind, können wir andere bei der Heilung nicht unterstützen. Das wird kommen und eine Herausforderung für viele sein. Aber keiner weiß wann. Und die es wissen, sagen es nicht. Aber ganz sicher warten auf uns große Überraschungen.


 

 1645193518
 
 
 
kreative krisenvorsorge
selbstversorgung in der wohnung - sommer + winter
ich bin erst spät darauf aufmerksam gemacht worden, durch eine leserin - danke doris. ich finde die idee so genial, dass ich mir auch ein greeny garden master bestellt habe. er entspricht etwa 60 m2 garten. was mich besonders fasziniert ist, dass täglich 10 minuten arbeit am greeny reichen, um gemüse, früchte und kräuter meiner wahl, jederzeit frisch ernten zu können.
 
nachbarschafts manufakturen
was ich ganz besonders zu schätzen weiss, ist die herstellung. greeny+ produziert nicht in china oder andern billiglohnländern, sondern lokal, regional in nachbarschafts-manufakturen. hergestellt wird der greeny mit 3D-druckern und das material ist kompostierbar. das ist vorbildliche, lokale, digitale industieproduktion des neuen zeitalters. ein weiterer grund, warum ich das projekt unterstützenswert finde.
 
bauen dir deine eigenen existenz auf
der standort schweiz ist bereits ausgebucht - in nur vier monaten. die schweizer haben noch geld und reagieren schnell auf gute geschäfts-ideen. aber wenn du in österreich oder deutschland wohnst, kannst du dir eine eigenen existenz aufbauen - mit einer nachbarschafts-manufaktur - klein, mittel oder gross!!!
 
solche innovativen geschäfts-ideen braucht die neue welt. sei dabei...
 

bis ende mai gibt es den greeny garden master noch für € 1970.-
nachher wird  er teurer...   

https://gemeinschaften.greenyplus.shop/aboutme

 24.05.2022 - Einen wunderschönen guten Morgen! Es ist offensichtlich, daß im Außen ein „Affenzirkus“ stattfindet. Sie denken, sie können den Souverain zum Affen machen. Dieser Plan wird nicht aufgehen. Es wird uns jetzt immer bewusster wohin unsere Reise geht. Nun begegnen wir zur richtigen Zeit den richtigen Menschen. Zusammenhalt ist derzeit enorm wichtig. Im „Füreinander“ und liebevollen Miteinander liegt die Lösung. Wenn wir in das Herzbewusstsein gehen, sind wir miteinander verbunden. Und das gibt uns Kraft und diese Kraft geben wir in das kollektive Feld. Alles kommt in Bewegung und es entsteht ein neues „Wir“. Miteinander verbundene Gemeinschaften gleichen Inseln; sie tragen uns sicher durch die stürmische Zeit. Wir sind bereit…
 
 
die gute nachricht
es gibt noch eine zweite neue, geniale geschäfts-idee
vorallem für alle schweizer, die gerne eine nachbarschafts-manufakur machen würden und jetzt aber zu spät kommen, gibt es eine andere chance, das eigene geschäft aufzubauen.
 
harald reichel hat ein verfahren entwickelt, wie man alte accus wieder aufbereitet. das könnte einen ähnlichen hype wie bei greeny+ geben. möchtest du dir eine eigene existenz aufbauen, mit einem sinnvollen produkt, mit einer genialen dienstleistung?
 
allein in der schweiz fallen pro jahr 40 tonnen e-bike-accus an. in deutschland wären das dann 400 tonnen. schau dir diese beiden videos an und besuche seine workshops und gründe einen hot-spot in deiner region. so entsteht eine neue welt. sei dabei...

25 Aufrufevor 2 Tagen
266 Aufrufevor 4 Tagen
 
blackout
in der schweiz rechne ich nicht mit einem blackout, aber in den EU-ländern - mit US-marionetten-regierungen, mit rotg-grünen kriegstreibern ist es möglich. was allerdings wahrscheinlicher ist, sind periodische, regionale abschaltungen für stunden oder tage - um die bevölkerung aufzuhetzen, weil der böse putin...
 
 
357 Abonnenten
Stromausfälle häufen sich und die Chance eines REALTESTS nutzten wir gleich! Mit Erfolg! Mit dem DIY Hausspeicher (POWERWALL) kann man ein Haus im Notstromfalle optimal versorgen. Wenn man nicht gerade 3 Herdplatten gleichzeitig einschaltet, muss man sich so gut wie garnicht einschränken! Natürlich eine Wärmepumpe sollte abgeschaltet werden. Elektroautoladen war jedoch möglich. Wie kann man weitgehend vom Stromnetz unabhängig werden? Gerade wenn fast täglich in den Medien von Blackouts gewarnt wird, fühlt man sich sehr wohl, wenn ein Hausspeicher das Gebäude im Falle des Falles mit Energie versorgt. Diese Forschungsanlage wird üblicherweise durch eine PV Anlage (auch gebrauchte Module eignen sich sehr gut) kostenlos aufgeladen. Sollte es im Winter mal tagelang dunkel und verschneit sein, kann man den Speicher auch mit einem oder mehreren Ladegeräten bequem auf einem sicheren Level halten. Sollte auch das Stromnetz ausfallen, kann man mit einem Quellenumschalter auch mit einem Notstromaggregat den Speicher in recht kurzer Zeit aufladen.... (Hängt vom Notstromaggregat ab) Der Vorteil liegt klar auf der Hand. Das Notstromaggregat braucht nicht rund um die Uhr laufen, sondern kann nach z.B. ca. 2,5 h wieder ausgeschalten werden.... Kommt die Sonne wieder raus, beginnen die Laderegler wieder den Speicher mit Sonnenstrom zu laden. Dadurch ist man völlig von Witterungsverhältnissen und Netzstörungen unabhängig. Unsere Forschungen zeigen, dass der direkte Anschluss eines Notstromaggregates teure Elektronik, wie z.B. Heizungssteuerungen, Netzgeräte, Computer, Bildschirme etc... durch die Schwankungen zerstören können. Viel sicherer und effizienter ist es, das Notstromaggregat nur zum Speicherladen zu verwenden. Mehr Infos bekommst Du zu diesen Themen auf den Workshops unter www.plasmatecinstitut.com 18650 er Zellen - ReEMF Battery Refreshing - Workshop - PTFI PLASMA TEC Forschungs Institut in Kooperation mit PLASFOUR - A-9400 Wolfsberg - www.plasfour.com - Reduziere massiv Deinen Batterie & Akkukonsum durch Refreshing - Du sparst dabei viel Geld und tust etwas Gutes für die Umwelt https://youtu.be/YHOoUY1rCOE PLASMA TEC FORSCHUNGS INSTITUT Kaufe nie wieder Batterien oder Akkus! Mit dem ReEMF System kannst Du 80% - 90% aller Akkus und Batterien wieder zum Laufen bringen. Sie müssen NICHT entsorgt werden und schonen dadurch die Umwelt. Diese Akkus sind bereits im Umlauf und können viele, viele Jahre noch verwendet werden. Außerdem können wir mit dem PLASMA TEC FORSCHUNGS INSTITUT alte Laptop Akkus oder Akkuschrauber Akkus oder E-Zahnbürsten Akkus - e-Bike Akkus usw... wieder refresehen und daraus ein 2 Leben zu generieren. Hier Mitglied werden: www.plasmatecinstitut.com Besuche unsere Workshops. Mehr Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Der Hausspeicher Workshop ermöglicht das SELBERBAUEN eines Notstromakkus für das Eigenheim..... In Verbindung mit PV Modulen kann man einen schönen Autarkiegrad erreichen und sich freuen, wenn die Sonne kostenlos den Akku versorgt. Natürlich ist es technisch möglich, diesen Akku auch über ein Notstromaggregat zu versorgen oder ihn über ein Ladegerät für den Notfall aufzuladen. Stell Dir vor, Du hast ein Photovoltaik Minikraftwerk inkl. intelligentem Speicher und produzierst einen Großteil Deiner Energie selbst und bist im Falle eines Stromblackouts unabhängig. Hausspeicher Workshops werden ca. alle 2 Monate angeboten. Infos unter www.plasmatecinstitut.com in Kooperation mit www.plasfour.com Autark zu werden, kann in Zukunft sehr wichtig sein! Wir erforschen, wie wir die Autarkiequote maximal erhöhen können - Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

UCJWg6uvWqrR6glhDIGM3dyw

liebe leserin, lieber leser

bei diesem schönen frühlingswetter reduziere ich meine zeit am bildschirm etwas und mache mehr für körper und seele...

Krisenvorsorge
Lebensmittelversorgung in Winterthur - oder in deiner Region?

ich finde es sehr schade, dass sich niemand für das projekt interessiert. das kann man überall machen. jetzt hätten wir noch 1-2 monate zeit, aber es je länger wir warten - je schwieriger wird die umsetzung...

die zukunft europas
eine sehr gute analysa und prognose, aber wie bei den meisten akademikern: die spitituelle dimension fehlt. aus der perspektive eines wirtschafts-wissenschaftlers mit einem materialistischem weltbild, sieht die zukunft europas sehr düster aus...

  • die räuber in den USA sind schmarozer - sie rauben die ganze welt aus
  • aber unter putin ist russland stark geworden
  • etwa 7 mia. werden sich russland/china anschliessen
  • nur 1 mia. sind marionetten/lakaien der USA - der westen
  • der räuber braucht neue opfer - europa muss jetzt noch mehr bluten
  • der räuber raubt jetzt vermehrt seine verbündeten aus - v.a. europa
  • und unsere US-marionetten-regierungen EU, NATO, EZB, IWF rauben uns aus
  • michael hundson rechnet mit 20 jahren

das ist das schreckens-szenario der meisten menschen mit materialistischem weltbild. auch auf dem internet sind 80% schwarzmaler. durch ihre gedanken und gefühle werden sie dann auch so etwas in der art erleben - sich selbst erfüllende prophezeiungen.

dass es nicht so kommt, sondern ganz anders beschreibe ich seit jahren in diesem NL. aber es liegt an dir, was du erleben wirst je nach dem, wo du mit deiner aufmerksamkeit bist...

eine zusammenfassung - die ich regelmässig aktualisiere - findest du hier...

Prognosen + Prophezeiungen für Mitteleuropa 2020-37: Der Sturm ist da - Machtwechsel weltweit/ Anna Selma, Inelia Benz, Folkhilde Hoops, Sal Racheles, Armin Risi, Hopis, Mayas, Peter Denk, Egon Fischer, Allison Coe, William Toel, Melina Zugriffe: 144322

 

herzliche grüsse und einen schönen mai


markus rüegg

 

 

 

die zukunft europas
eine sehr gute analysa und prognose, aber wie bei den meisten akademikern: die spitituelle dimension fehlt. aus der perspektive eines wirtschafts-wissenschaftlers mit einem materialistischem weltbild, sieht die zukunft europas sehr düster aus...

  • die räuber in den USA sind schmarozer - sie rauben die ganze welt aus
  • aber unter putin ist russland stark geworden
  • etwa 7 mia. werden sich russland/china anschliessen
  • nur 1 mia. sind marionetten/lakaien der USA - der westen
  • der räuber braucht neue opfer - europa muss jetzt noch mehr bluten
  • der räuber raubt jetzt vermehrt seine verbündeten aus - v.a. europa
  • und unsere US-marionetten-regierungen EU, NATO, EZB, IWF rauben uns aus
  • michael hundson rechnet mit 20 jahren

das ist das schreckens-szenario der meisten menschen mit materialistischem weltbild. auch auf dem internet sind 80% schwarzmaler. durch ihre gedanken und gefühle werden sie dann auch so etwas in der art erleben - sich selbst erfüllende prophezeiungen.

dass es nicht so kommt, sondern ganz anders beschreibe ich seit jahren in diesem NL. aber es liegt an dir, was du erleben wirst...

eine zusammenfassung - die ich regelmässig aktualisiere - findest du hier...

Prognosen + Prophezeiungen für Mitteleuropa 2020-37: Der Sturm ist da - Machtwechsel weltweit/ Anna Selma, Inelia Benz, Folkhilde Hoops, Sal Racheles, Armin Risi, Hopis, Mayas, Peter Denk, Egon Fischer, Allison Coe, William Toel, Melina Zugriffe: 144322

 

Michael Hudson: Interview mit RT - Mitschrift
http://thesaker.is/michael-hudson-interview-with-rt-transcript/
13144 Ansichten 21. Mai 2022 43 Kommentare

Michael Hudsons Interview mit RT - 19. Mai 2022.

Peter Scott, RT-Moderator: Bei uns ist jetzt Michael Hudson, Wirtschaftswissenschaftler und Autor von "Super-Imperialismus" und dem kürzlich erschienenen "Schicksal der Zivilisation". Willkommen in unserer Sendung, Michael.

Michael Hudson: Es ist schön, wieder hier zu sein.

PS: Angenommen, all diese europäischen Programme wie das REPOWER-Programm treten in Kraft, was erwarten Sie, wie die EU dann auf der Bühne dasteht?

MH: Nun, das Ansehen der EU wird wirtschaftlich unter Druck geraten. Sie hat versucht, ein Kraftpaket in der Weltwirtschaft zu sein, aber in den letzten Monaten hat der Euro gegenüber dem Dollar stetig an Wert verloren, und er ist auf dem Weg zu einem Dollar pro Euro. Das liegt daran, dass das Land viel Devisen für Energie, Lebensmittel und Waffen bezahlen muss. Sie schrumpft im Vergleich zu anderen Volkswirtschaften.

PS: Was glauben Sie, welche Stellung die EU im Vergleich zu Großmächten wie China einnehmen wird?

MH: Nun, sie ist offensichtlich nicht mehr im Spiel. Anstatt ihre eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen, stellt sie die Interessen der USA in den Vordergrund. Sie verhält sich eher wie ein Satellit der Vereinigten Staaten, als dass sie versucht, ihr eigenes Schicksal zu meistern. Der ganze Plan der EU vor 20 Jahren war es, durch Investitionen in Russland und China und einen gegenseitigen Austausch reich zu werden. Und jetzt hat sie beschlossen, das zu beenden. Die USA haben sich Europa einverleibt. Der Krieg in der Ukraine ist in erster Linie ein Krieg der USA, um Europa in die US-Umlaufbahn zu ziehen und europäische Geschäfte mit Russland oder China zu verhindern. Westeuropa wird also außen vor gelassen, während Russland, China und Eurasien mit dem Rest Asiens mitziehen. Europa wird einfach zurückbleiben. Es verliert seine Exportmärkte, wird unter Druck gesetzt und - wie Sie gerade erwähnten - das Renteneintrittsalter erhöht, weil es sein Budget für die Aufrüstung des amerikanischen Militärs ausgibt, anstatt in die Industrie zu investieren, wie es das seit 1945 getan hat.

PS: Sie haben tatsächlich geschrieben, dass Europa aufgehört hat, ein unabhängiger Staat zu sein. Fast hätten Sie erwähnt, dass die Vereinigten Staaten die Handelsbeziehungen der EU mit Russland und China kappen wollten. Wie genau sind Sie zu diesem Schluss gekommen und glauben Sie, dass dieser angebliche US-Plan erfolgreich ist?

MH: Nun, ich habe einfach die Reden von Präsident Biden und seinem Team gelesen. Sie haben gesagt, dass China Amerikas Feind Nummer eins ist. Wenn man ein Land als seinen größten Feind bezeichnet, wird man den Handel und die gegenseitige Abhängigkeit mit diesem Land nicht verstärken. Die USA haben bereits darauf bestanden, dass ihre Verbündeten den russischen Sport sanktionieren - d. h. boykottieren -, und zwar nicht nur Öl und Landwirtschaft, sondern auch Titan, Helium und alle anderen Exporte, die Russland hergestellt hat. Europa hat die Anweisungen der USA befolgt, keinen Kontakt mit Russland zu haben, und ohne Kontakt mit Russland wird es auch keinen Kontakt mit China haben, weil China sieht, dass Europa genau das tun wird, was es mit Russland getan hat.

PS: Offensichtlich haben sich Russland und China aufgrund der aktuellen Situation seit vielen Jahren diplomatisch und wirtschaftlich angenähert. Wie wird sich Ihrer Meinung nach eine globale Machtverschiebung in den nächsten 5 bis 10 Jahren entwickeln?

MH: Der derzeitige Krieg spaltet die Welt in zwei Teile. Es wird einen US-Dollar-Raum mit den USA, Europa und seinen Satelliten geben. Und es wird eine Multipolarität geben; es wird eine Gruppe von Russland und China geben, die im Grunde genommen Afrika, Lateinamerika und anderen asiatischen Ländern ihren Vorschlag für eine andere Art der Organisation der Weltwirtschaft unterbreiten werden. Und andere asiatische Länder, Lateinamerika und der globale Süden werden sehen, dass sie mit Russland und China bessere Bedingungen haben als mit den Vereinigten Staaten.

PS: Auf der anderen Seite der Medaille könnte man argumentieren, dass die bestehende Situation, die Weltordnung, durch diesen Krieg nur zementiert worden ist. Die NATO ist enger zusammengerückt als je zuvor, Europa ist enger zusammengerückt als je zuvor. Sie sehen, dass Finnland und Schweden vielleicht kurz davor stehen, der NATO beizutreten. Wie würden Sie darauf reagieren, Michael?

MH: Diese Integration Europas in die Sphäre der Vereinigten Staaten ist wie die neue Berliner Mauer. Sie isoliert die USA vom gesamten Rest der Welt. Statt eines Sieges für die Vereinigten Staaten haben sie sich also selbst isoliert, weil die US-Strategen erkannt haben, dass sie den Wirtschaftskrieg mit China, Russland und der ganzen Gruppe der Schwellenländer verlieren werden. Alles, was sie versuchen können, ist, Europa als ihre einzige Einnahmequelle zu halten, um von Europa das zu bekommen, was sie von keinem anderen Land mehr bekommen können.

PS: Dies ist nicht nur ein Krieg vor Ort, sondern offensichtlich auch ein Wirtschaftskrieg. Sie haben selbst festgestellt, dass Nord Stream 2 (die Gaspipeline von Russland nach Deutschland) eines der ersten Opfer dieser Krise war. Inwieweit erleben wir jetzt einen internationalen Konflikt um Energieressourcen? Es ist offensichtlich, dass sich die EU von der russischen Energie abwendet und die USA versuchen, diese Lücke bis zu einem gewissen Grad mit Flüssiggas zu füllen. Außerdem verkauft Russland jetzt Öl an Indien und China.

MH: Das Wichtigste am Verkauf von russischem Öl an Indien ist, dass es in Rubel verkauft wird und nicht mehr in Dollar. Der gesamte Ölhandel ist jetzt entdollarisiert. Er wird in Rubel, in chinesischen Yuan und in anderen Währungen abgewickelt. Aber der Dollar wird außen vor bleiben. Die ganze Idee der Dollar-Diplomatie, des Trittbrettfahrens des Dollars und des Währungsimperialismus ist zu Ende. Alle dachten, es würde 10 Jahre dauern, bis sich Russland, China und andere Länder davon lösen würden. Doch die Vereinigten Staaten selbst haben sich von den anderen Ländern gelöst, indem sie sich die Devisenreserven Afghanistans, Venezuelas und jetzt Russlands angeeignet haben. Niemand wird mehr darauf vertrauen, dass Ölgeschäfte, Handel und Investitionen in Dollar abgewickelt werden, denn die Vereinigten Staaten können sich einfach das Geld von Ländern schnappen, die nicht bereit sind, ihre wirtschaftlichen Überschüsse amerikanischen Investoren und Händlern zu überlassen. Die Vereinigten Staaten haben sich selbst isoliert. Sie haben sich selbst in den Fuß geschossen.

PS: Apropos Währungen: Russland ist derzeit das am stärksten sanktionierte Land der Welt, aber der Rubel hat sich auf ein Niveau weit über dem Vorkriegsniveau erholt. Inwieweit haben sich Ihrer Meinung nach die von den westlichen Ländern gegen Russland verhängten Sanktionen negativ auf die Länder ausgewirkt, die sie verhängt haben?

MH: Für Russland waren sie sicherlich sehr positiv. Die ersten Sanktionen wurden gegen die russische Landwirtschaft verhängt, z. B. gegen Käse aus Litauen. Jetzt produziert Russland seinen eigenen Käse. Wenn man ein Land mit Sanktionen belegt, zwingt man es dazu, seine eigene Produktion selbst in die Hand zu nehmen. Präsident Putin hat bereits gesagt, dass er jetzt in die Importsubstitution investieren wird. Wenn er keine Importe aus den Vereinigten Staaten mehr kaufen kann, wird er in Russland Fabriken errichten, um selbst zu produzieren. Es gibt keinen Grund, warum Russland dies nicht tun und seine eigene Industriemacht sein sollte. Es braucht den Westen nicht. Aber der Westen braucht Russland trotzdem. Sie haben erwähnt, dass Europa auf russisches Öl verzichtet und stattdessen verflüssigtes Erdgas aus den USA bezieht. Aber es hat nicht die Häfen, um dieses Erdgas zu importieren. Es wird 5 Milliarden Dollar ausgeben müssen, um Häfen zu bauen. Das wird viele Jahre dauern. Was werden Deutschland und Europa in den nächsten Jahren tun? Werden sie ihre Rohre in ihren Häusern einfrieren lassen? So dass ihre Rohre brechen und die Häuser überfluten? Werden die Fabriken ihren Betrieb einstellen? Deutsche Düngemittelfirmen haben bereits geschlossen, weil sie kein Gas bekommen können, und es wird noch Jahre dauern, bis sie Gas bekommen können. Wie wollen die Deutschen ohne Düngemittel ihre landwirtschaftlichen Erträge aufrechterhalten? Nun, sie werden es nicht sein. Europa wird also sein Nahrungsmitteldefizit vergrößern. Es wird sein Energiedefizit vergrößern. Im Grunde genommen begeht es Selbstmord im Namen der Amerikaner. Ich weiß nicht, wie lange das politische System Europas noch mit Führern zusammenarbeiten kann, die Amerika vertreten und nicht ihre eigenen nationalen Interessen.

PS: Während die Inflation und die Verbraucherpreise in den USA weiter steigen, behauptet Joe Biden, Russland sei an allem schuld. Sieht es denn so aus, als würden die amerikanischen Steuerzahler diese Geschichte abkaufen?

MH: Die Presse ist hier sehr einseitig. Ich glaube, dass viele Leute die Geschichte glauben, weil Russland in der Öffentlichkeitsarbeit hier nicht sehr gut gewesen ist. Tatsache ist zum Beispiel, dass die Ukraine ihr Getreide nicht exportieren kann, weil die Ukraine selbst im Schwarzen Meer Bergbau betreibt. Wenn man Minen hat, die die Schiffe im Schwarzen Meer blockieren, bedeutet das, dass die Versicherungsgesellschaften nicht bereit sind, die Schiffe zu versichern, die das Getreide transportieren. All dies wird Russland angelastet, aber nicht Russland hat die Minen dort gelegt, sondern die Ukraine. Aber im Moment ist der Rassenhass auf die Russen so groß, dass die Amerikaner das alles glauben und die Russen für alles verantwortlich machen. So etwas passierte auch beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Ich wohne in Forest Hills in New York City, und deutsche Familien hier mussten ihren Namen ändern - weg von einem deutschen Namen - und vorgeben, schwedisch oder etwas anderes zu sein. Familien wie die Familie von Donald Trump mussten vorgeben, schwedisch und nicht deutsch zu sein. Es gab eine solche antideutsche Familie. Dann gab es die Japaner, die im Zweiten Weltkrieg in Lagern interniert wurden. Die amerikanische Gesellschaft ist also eine hasserfüllte Gesellschaft, und das amerikanische Imperium ist wirklich ein Imperium des Hasses und der Feindschaft. Sie betrachten die Welt nach dem Motto "Wir gegen die anderen", und Russland ist das neue "die anderen".

PS: Die Beschlagnahme von russischen Wirtschaftsgütern - Hunderte von Milliarden Dollar - im Westen ist sicherlich ein umstrittener Präzedenzfall geworden. Moskau hat dies als Diebstahl bezeichnet. Welche Auswirkungen hat diese Situation auf die US-Wirtschaft und den Dollar selbst als globale Reservewährung?

MH: Auf die US-Wirtschaft als solche hat das überhaupt keine Auswirkungen. Wenn Russland die 300 Milliarden Dollar, die gestohlen wurden, verliert, wäre das ein großer Sieg für Russland. Denn Amerika hat gesagt, dass die Ersparnisse eines Landes in den Vereinigten Staaten nicht sicher sind. Jedes Land, das seinen Handel in US-Dollar abwickelt, jedes Land, das in den Vereinigten Staaten investiert, wenn seine Regierung nicht dem amerikanischen Diktat folgt, dann können wir uns einfach sein Geld schnappen - so wie wir uns das Geld Russlands, Afghanistans und Venezuelas geschnappt haben. Der Akt gegen Russland bestand also im Wesentlichen darin, dass die USA das Vertrauen des Auslands in die US-Wirtschaft und die Sicherheit der US-Regierung zerstörten. In den letzten 75 Jahren waren der US-Dollar und US-Schatzbriefe, die der US-Regierung geliehen wurden, Anleihen, die sicherste Anlage der Welt. Jetzt sind sie die risikoreichste Anlage. Das bedeutet also, dass sich die amerikanische Wirtschaft von der asiatischen, der lateinamerikanischen und der afrikanischen Wirtschaft abgekoppelt hat. Die Amerikaner haben sich abgekoppelt und dennoch ist Amerika nicht autark. Für seine Industrieexporte ist es auf das Ausland angewiesen, insbesondere auf China und andere asiatische Länder, und für einen Großteil seines Heliums, Titans, Iridiums, Palladiums... all diese Exporte, die es nicht mehr bekommen wird, ist es auf Russland angewiesen. Amerika hat also im Grunde handelspolitischen und wirtschaftlichen Selbstmord begangen. Russland scheint die 300 Milliarden Dollar verloren zu haben, aber auf der anderen Seite kann es sich nun mit all den ausländischen Investitionen, die in Russland getätigt werden, selbst entschädigen, und seine Position in der Welt als vertrauenswürdige Wirtschaft hat sich im Vergleich zu den Vereinigten Staaten sehr, sehr verbessert.

PS: Russland, China und Indien gehören zu den Ländern, die jetzt eine neue, multipolare Weltordnung fordern - ohne eine starke Abhängigkeit von den USA und ihren Verbündeten. Hältst du das für ein realistisches Szenario?

MH: Nun, die Krise wird diesen Sommer kommen. Jetzt, wo die Öl- und Lebensmittelpreise und die Frachtraten stark gestiegen sind, werden Lateinamerika, Afrika und große Teile Asiens enorme Zahlungsbilanzdefizite haben. Diese Handelsbilanzdefizite bei Öl, Lebensmitteln und Schiffen werden Hand in Hand gehen mit riesigen Auslandsschulden in Dollar für ausländische Anleihegläubiger und ausländische Banken. Irgendetwas wird es geben. An diesem Punkt können Russland, China und ihre Verbündeten sagen: "Wir können parallele Institutionen in der Welt schaffen. Wir können unseren Internationalen Währungsfonds gründen, um euch Kredite zu geben. Wir können unsere eigene Weltbank gründen, um tatsächliche, positive Entwicklungen zu fördern und nicht von den Exporteuren der Vereinigten Staaten abhängig zu sein. Die Politik der USA hat andere Länder in den eurasischen Orbit von China und Russland getrieben, der Iran wird sich anschließen, Indien und Indonesien werden folgen. All diese Länder werden nun etwas haben, was sie vorher nicht hatten: Sie haben ihre eigene kritische Masse. Sie können miteinander verhandeln und sich selbst versorgen. Sie brauchen den Dollar nicht mehr. Das ist der Unterschied zwischen heute und den 1970er Jahren, als die Länder der Dritten Welt und die blockfreien Staaten versuchten, eine neue internationale Wirtschaftsordnung zu schaffen, was ihnen aber nicht gelang. Sie hatten nicht genug Spielraum in ihren Volkswirtschaften. Jetzt haben sie so viel Spielraum, dass sie Amerika nicht brauchen. Sie werden feststellen, dass sich der Rest der Welt aus dem Dollarraum zurückzieht und nur Europa als Teil der US-Wirtschaft übrigbleibt - unter großen Opfern für den eigenen Lebensstandard.

PS: Welche Länder profitieren Ihrer Meinung nach am meisten von den anhaltenden politischen und wirtschaftlichen Turbulenzen?

MH: Ich weiß nicht, ob man sagen kann, dass sie gewinnen. Ich würde sagen, Russland und China werden die großen Gewinner sein. Russland ist es bereits, denn die amerikanischen Sanktionen gegen Russland haben Russland gezwungen, etwas zu tun, was es schon vor einem halben Jahrhundert hätte tun können. Es hat Russland gezwungen, seine eigene Konsumgüterindustrie aufzubauen, seinen eigenen industriellen Aufschwung. Russland kann jetzt seine eigenen Anlagen, Ausrüstungen und Fabriken bauen und seine eigenen Arbeitskräfte einstellen, um das zu produzieren, was es vorher von Europa gekauft hat. Es ist also nicht mehr auf Europa angewiesen. Europa hat den russischen Markt verloren. Ohne den russischen Markt sehe ich nicht, wie Europa wachsen kann, denn die Vereinigten Staaten lassen keine europäischen Waren auf ihren Markt. Die Vereinigten Staaten sind protektionistisch. Europa wird in die Enge getrieben werden und schließlich in die russische und chinesische Umlaufbahn eintreten, aber es wird Jahre des Leidens brauchen, bevor dies geschieht.

PS: Es wird viel über die Einheit des Westens geredet, aber es ist klar, dass es einen wirtschaftlichen Preis dafür gibt. Wird der Schmerz dazu führen, dass Länder Ungarn und Serbien folgen und sagen: Genug ist genug, wir sind fertig damit.

MH: Die westliche Einheit ist eine einseitige Einheit. Die westliche Einheit besteht darin, dass die Vereinigten Staaten anderen Ländern sagen: "Tut, was wir euch sagen". Wenn andere Länder nicht tun, was Amerika ihnen sagt, werden sie wie der Feind behandelt. So wie Ungarn wie ein Feind behandelt wurde. Es wird darüber geredet, wie man Ungarn bestrafen kann. Die Amerikaner haben keine Ahnung, wie sie anderen Ländern etwas anbieten können, um sie für sich zu gewinnen. Alles, was die Vereinigten Staaten tun können, ist: "Wir können euch bombardieren, wenn ihr nicht tut, was wir sagen. Wir haben euch nichts Positives zu bieten. Wir haben euch keine Handelsoptionen anzubieten. Wir können euch keine Investition anbieten, die nicht euer Einkommen abschöpft. Alles, was wir tun können, ist, Sie zu bombardieren, Ihnen zu drohen, Sie zu sanktionieren und zu versuchen, Ihnen zu schaden. Das ist die einzige Art und Weise, wie die Vereinigten Staaten und jetzt auch Europa mit dem Rest der Welt in Beziehung treten können. Das ist eine vergiftete Beziehung. Es ist ein Weg, der den Rest der Welt garantiert vertreibt.

PS: Blicken wir in die Zeit nach dem Krieg. Wie sehen Ihrer Meinung nach die Beziehungen zwischen den USA und Russland bzw. der EU und Russland aus?

MH: Permanent feindselig für 20 Jahre, bis Europa zusammenbricht und bis die Vereinigten Staaten in eine lange Depression fallen. Es gibt keine Annäherung. Es wird keine Einigung geben, weil die industrielle Wirtschaft der Vereinigten Staaten nur militärische Waffen herstellen kann. Das Einzige, was die Vereinigten Staaten anderen Ländern anbieten können, sind Bomber und militärische Waffen und Rüstungsgüter. Nichts, um den Lebensstandard zu erhöhen. Die Situation in den Vereinigten Staaten wird von einer zunehmenden Feindseligkeit gegenüber dem Rest der Welt geprägt sein. Die große Bedrohung besteht darin, dass sie sagen werden: "Nun, wir werden einfach die Welt in die Luft jagen." Die Leute, die für die US-Politik verantwortlich sind, denken so, und das schon seit 20 Jahren. Ich habe schon mit diesen Leuten gearbeitet, und sie sind wirklich bereit, die Welt in die Luft zu jagen, wenn sie die andere Welt nicht in Abhängigkeiten verwandeln können. Das ist eine echte Gefahr für den Rest der Welt und zwingt ihn, sich aus dem Orbit der USA zurückzuziehen. Ich glaube, es war Henry Kissinger, der sagte: "Ein Feind Amerikas zu sein, kann gefährlich sein, aber. "Ein Feind Amerikas zu sein, kann gefährlich sein, aber ein Freund zu sein, ist tödlich." Nun, der Freund der USA, der wirklich in Gefahr ist, ist Europa. Den Feinden wird es gut gehen, denn sie sind wenigstens miteinander befreundet.


151 Aufrufevor 1 Stunde