Oster-Info-Brief Waldgartendorf

Guten Tag markus rüegg,

seit einigen Tagen wollte ich schon einen Info-Brief schreiben, doch laufend kamen neue Ereignisse dazwischen. Es fällt mir auch zunehmend schwer so einigermaßen mit der Wahrnehmung der Nachrichten zum Zeitgeschehen mitzuhalten. Selbstverständlich habe ich keinen Fernseher und konsumiere Massenmedien so gut wie gar nicht (bzw. nur gelegentlich zur Abschreckung).

Zusätzlich zum Wahrnehmen der Ereignisse strebe ich auch danach Innen-Schau zu halten, zu träumen sowie innere Bilder zu nähren damit ich pro-aktiv meinen Beitrag für die weitere Entwicklung des großen Seins gebe.

*****

Zwei Dinge haben mit in den vergangenen Wochen betroffen gemacht:

1.) Die Hetze gegen Russland insbesondere von den politisch Grünen als extreme Fürsprecher für schwere Waffen mit der Tendenz der Befürwortung eines Atomkrieges (was ist aus den Grünen nur geworden, oder sehen wir jetzt deren wahres Gesicht?)

2.) Die Maskenpflicht wurde Anfang April größtenteils aufgehoben, aber der überwiegende Teil der BRD-Bevölkerung trägt weiter Maske im Supermarkt (sowie im Freien, beim Fahrradfahren... zumindest in meiner nicht repräsentativ subjektiven Beobachtung)

zu 1.) meinem Eindruck nach haben die Medien gerade mal 2 Tage gebraucht um die Masse der Medienkonsumenten auszurichten auf Hass und Hetze gegen Russland. Das kann man insofern als positiv betrachten, weil dann auch nur 2 Tage nötig sein dürften um die Masse weg vom Hass und in Richtung Liebe umzusteuern...

Allerdings wäre so eine Entwicklung nicht von Dauer weil die Masse immer noch fremdgesteuert wäre und die individuelle innere Reifung und Bewusstseinsentwicklung nicht stattgefunden hätte.

zu 2.) Mehrfach habe ich das Gespräch mit Maskierten gesucht, hatte jedoch nicht den Eindruck die passenden Worte für eine Befreiung aus der Masken-Corona-Psychose zu finden. Ein paar Gedanken dazu inkl. der Aufforderung mitzuwirken passende Sprüche zu finden habe ich in meinem Blog veröffentlicht:
http://www.konstantin-kirsch.de/2022/04/welche-sprueche-koennen-masken-traegern-helfen-wieder-frei-durchzuatmen.html

*****

Wie ich richtig eingeschätzt hatte wurde vor kurzem die von manchen Interessengruppen angestrebte Gentech-Spritz-Pflicht (genannt Impfpflicht) abgesagt. Mir ist bekannt, und das ist schon lange zu sehen, daß diese Interessengruppen weiter danach streben Menschen mit egal was zu schwächen, denn kranke Leute bringen mehr Umsatz und Gewinn als kerngesunde Menschen. Insofern gehe ich davon aus, daß weiter an einer "Impfpflicht" durch die Hintertür gebastelt wird.

In sogenannten Demokratien ist es ja schon mehfach vorgekommen, daß ungewünscht ausgegangene Abstimmungen einfach so oft wiederholt wurden bis das gewünschte Ergebnis herauskam. Danach wurde interessanterweise plötzlich nicht noch mal wiederholt... Im übrigen mache ich mir keine Theorien welche Interessengruppen da ihre Finger im Spiel haben bzw. wer die Verschwörer sind. Denn ich bin kein Verschwörungstheoretiker sondern ein Beobachter der Realität.

Und wiederum gebe ich die Prognose ab, daß auch wiederholte Versuche, eine sogenannte Impfpflicht einzuführen, scheitern werden bzw. es genügend Möglichkeiten geben wird, sie zu umgehen.

*****

Heute fand ich zufällig einen bemerkenswerten und längeren Artikel über Russland, bzw. Russentum. Inbesondere geht es dabei um den Zusammenhang mit dem Christentum sowie mit Ostern. Aus dem Artikel gebe ich zwei Zitate wieder:

… (Es) vertritt das Russentum auch in nationaler Beziehung einen Kollektivismus in dem Sinne, dass ihm nicht das Eigenleben des einzelnen Volkes, sondern der Zusammenschluss der ganzen Menschheit zu einer brüderlichen Gemeinschaft als das höchste Daseinsziel erscheint. Der Russe ist am meisten unter allen Europäern dazu veranlagt, in jedem Menschen, gleichgültig welchem Volk er angehört, unmittelbar den Menschenbruder zu sehen. Hierin fällt seine Volksveranlagung in eins zusammen mit dem, was … durch das Christentum der Menschheit als Keim einer das ganze Menschengeschlecht umfassenden Gemeinschaft eingepflanzt worden ist. Und wie mit der von ihm gelehrten allgemeinmenschlichen Liebe das Christentum den Impuls zur Überwindung des einzelmenschlichen Egoismus begründet hat, so erblickt der Russe auch für die Völker das höchste Strebensziel in der Überwindung des nationalen Egoismus. (…)

Darum empfindet das Russentum seine Mission auch als eine messianische. Wie der Christus der Messias der einzelnen Menschen war, der sie von der Erbsünde erlöste, so fühlt sich das Russentum zum Messias der Völker erwählt, der dazu berufen ist, durch sein Selbstopfer als Nation die anderen Völker von der Sünde des Nationalismus zu erlösen und zu einer allmenschlichen Liebesgemeinschaft zu vereinigen. Hierin mag der Grund liegen, warum das Russentum seit vielen Jahrhunderten mit einer so einzigartigen Innigkeit das Osterfest gefeiert hat. Im Erleben des Opfertodes und der Auferstehung Christi hat es immer zugleich das Geheimnis seines eigenen Wesens, seiner eigenen Bestimmung miterlebt.

Quelle: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/04/15/die-tiefere-kultur-russlands-eine-besinnung-in-zeiten-des-hasses/

Die Formulierung "... zu einer allmenschlichen Liebesgemeinschaft zu vereinen ..." passt perfekt zu den Anastasia-Büchern denn in diesen Büchern geht es um die Liebe, um das Erschaffen von Räumen der Liebe.

Und dazu passt auch, daß aktuell die grüne Partei und die grünen Wähler schwere Waffen liefern will zum Einsatz GEGEN Russland. Und sollten die genannten Zitate zutreffen, dann wenden sich damit die Grünen GEGEN den Zusammenschluss der ganzen Menschheit zu einer allmenschlichen Liebesgemeinschaft.

Genau diese politischen Grünen haben einen Propaganda-Verein, der sich mit dem Namen einer Stiftung ziert ohne eine Stiftung zu sein (Heinrich-Böll-Stiftung e.V.), die ihrerseits schwere Geschütze GEGEN die Anastasia-Bücher und deren Leser, also GEGEN die Liebe aufgefahren hat in Form einer Broschüre (Titel der Broschüre: "Naturliebe und Menschenhass". Wer sucht, der findet sie im Netz, ich setze jetzt keinen Link zu dieser bösartigen Hetzschrift).

Ich bereue es vor vielen Jahren (eher Jahrzehnten) mal Hoffnung in die grüne Partei gesetzt zu haben und sie sogar (vor langer Zeit) auch schon mal gewählt zu haben. Mittlerweile ist deren Maske gefallen. Wer Augen hat zu sehen, der sehe. Von mir bekommen die keine Stimme mehr (sollte ich überhaupt noch mal bei politischen Wahlen mitmachen).

*****

Am 2. März 2022 erstellte die russische Botschaft in Deutschland eine Feedback-Email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Via dieser Email können Landsleute Informationen über Fälle von Mobbing, Belästigung, Drohungen, Angriffen oder physischer Gewalt senden.

*****

Juhu! Unser Importeur hat eine neue Lieferung von Zedernprodukten aus Russland erhalten! So gibt es ab sofort bei uns wieder die Zahnpasta "morgens" sowie "abends":
https://www.waldgartendorf.de/shop/artikel/zahnpasta-kedra-morgen-60ml/
https://www.waldgartendorf.de/shop/artikel/zahnpasta-kedra-abend-60ml/

Auch andere Zedernprodukte, die fast zur Neige gegangen waren können nun wieder bei uns bestellt werden:
https://www.waldgartendorf.de/shop/zedernprodukte/

*****

Wie finanziert man den Weg zum eigenen Familienlandsitz?
Der beste Tipp ganz kurz beschrieben: Man hilft anderen Menschen ihren Traum zu verwirklichen, dann werden andere Menschen auch einem selbst helfen den eigenen Traum zu verwirklichen! (göttliches Gesetz des Gebens und Erhaltens).

Konkret ist derzeit die Familie Wader dabei ihren Traum zu verwirklichen. Ich lade ein dieses Vorhaben kennenzulernen und wenn das eigene Herz in Resonanz mit diesem Projekt geht, den Waders mit finanzieller Gabe weiterzuhelfen:
https://luleika.net/krautfindung/

Weitere Familien, die raus aufs Land wollen, die den Weg zu ihrem Familienlandsitz konkretisieren wollen, und denen diese Art der Finanzierung zusagt, sind willkommen ihre Projektbeschreibungen zuzusenden:
https://www.waldgartendorf.de/projekte/

*****

Zum Abschluss dieser etwas längeren Email noch der Hinweis auf unser eigenes ganz besonderes Ostergeschenk:

Vor ein paar Tagen ist unsere 2. Tochter geboren! Der errechnete Termin lag etwas nach Ostern, aber nun haben wir doch unsere frisch erweiterte Familie schon zu Ostern! Wie schon bei der ersten Tochter vor etwas über 2 Jahren haben wir uns auch diesmal für Hausgeburt entschieden. Die Hebamme kam dann wie gewohnt ein paar Stunden nach der Geburt zu uns. Mutter, beide Kinder, sowie auch ich, sind wohlauf, jedoch noch erschöpft.

Mancherlei Anfragen der vergangenen Wochen sind wegen den Geburtsvorbereitungen liegen geblieben und werden so gut es geht im Lauf der Zeit beantwortet. Wir bitten um Verständnis.

*****

Für den Haushalt sowie für unseren Versand haben wir Freunde gefunden, die uns in dieser Wochenbettzeit unterstützen. Daher kann gerne im Shop weiter bestellt werden. Wir werden wie gewohnt (nach Vorkasse Geldeingang) so schnell ausliefern wie nur irgend möglich.

Viele Grüße
Konstantin

+++++++++++++
Projekt Waldgartendorf e.V.
vertreten durch: Konstantin Kirsch
Schulstrasse 1
36214 Nentershausen-Bauhaus

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel 06627-915310
Fax 06627-915329

www.waldgartendorf.de
www.wghbauhaus.de
www.naturbauten.org
www.minutocash.org
www.konstantin-kirsch.de

---
Wir bieten Info-Briefe zu diesen Themen:
~ Waldgartendorf
~ Mitschaffen im Projekt
~ Permakultur
~ Naturbauten
~ Minuto

---

Wenn Sie die Info-Briefe abmelden,
den Bezug der Info-Briefe pausieren lassen
oder die Email-Adresse ändern wollen,
klicken Sie auf diesen ABMELDE-ÄNDERN-LINK

---
Vor Kontaktaufnahme ist unsere Datenschutzerklärung
zur Kenntnis zu nehmen:
https://www.waldgartendorf.de/impressum/


 

Termine

Gerne kündigen wir an dieser Stelle eure Veranstaltungen rund um das Thema solidarische Landwirtschaft an. Schreibt uns einfach an redaktionsolidarische-landwirtschaft.org!

 
10.07. – Wissenswertes

Green World Tour Messen | Es geht wieder los!

Liebe Freundinnen und Freunde der Nachhaltigkeit, endlich positive Nachrichten – bald kann es wieder losgehen! ... Wir planen den Start der diesjährigen Green World Tour Saison für den September. Mit etwas Glück können wir aber auch schon im Juli eine erste Veranstaltung in Frankfurt durchführen. Weiterlesen

25.10. – Wissenswertes

Living Future Activist Training

01.01. – Wissenswertes

Heldenmarkt Termine 2022

Heldenmarkt-Termine 2022 auf einen Blick Weiterlesen

13.01. – Aus der Solawi-Bewegung

Solawi-Lehrgang in der Schweiz

15.01. – Wissenswertes

Weltretter 3.0

Ausbildung zum zertifizierten Klimabotschafter / zur zertifizierten Klimabotschafterin für Erwachsene Weiterlesen

18.01. – Wissenswertes

Kostenfrei Kurse zum Thema Obstbaumschnitt (Webseminar)

Wir von der Obstbaumschnittschule laden, bis Mitte Mai 2022, jeden Dienstag um 19 Uhr zu einem kostenfreien Webseminar zum Thema Obstbaumschnitt und Kulturlandschaft ein. Weiterlesen

27.02. – Wissenswertes

Argumente für die Agrarwende – aktiv für bäuerliche Landwirtschaft

Agrarpolitische Fortbildungsreihe der AbL Weiterlesen

01.03. – Wissenswertes

Bio-Termine Berlin Brandenburg

interessante Veranstaltungen Weiterlesen

03.03. – Wissenswertes

8. Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“

10 Webinare = 10 Praktiker berichten von ihren regenerativen Anbaupraktiken Weiterlesen

05.03. – Wissenswertes

Gruenfragen Seminare März-Juni 2022

Von Agroforstsystemen bis pflegeleichter Schulgarten Weiterlesen

25.04. – Wissenswertes

Bildungsurlaubsangebote "Natur-Resilienz-Training im Westerwald"

... und "Pflegt den Wald, rettet den Planeten!" Weiterlesen

Aus der Solawi-Bewegung

Fläche sucht SoLawi – Infoveranstaltung zur Gründung einern Solawi

(Mittelsachsen). Die Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) ist ein innovatives Modell für eine zukunftsfähige, regionale Nahrungsmittelversorgung. Diese Einschätzung teilt auch die Agraset Agrargenossenschaft eG in Sachsen, weshalb sie Flächen an eine SoLawi abgeben möchte. Weiterlesen

Wissenswertes

Expertenkonferenz zu Commons und Verantwortungseigentum

„LiG“ meets „International Association for the Study of the Commons (IASC)” und “Verantwortungseigentum” Weiterlesen

03.05. – Wissenswertes

3. Vernetzungsreihe Marktgärtnerei

inspirieren, austauschen und vernetzen mit den ExpertInnen aus dem deutschsprachigen Raum Weiterlesen

03.05. – Wissenswertes

Einladung Workshop "Soziale Landwirtschaft"

für unseren Workshop zur „Sozialen Landwirtschaft“ sind noch ein paar Plätze frei, Anmeldeschluss ist der 5. April. Die Veranstaltung ist kostenfrei und steht auch Teilnehmenden außerhalb des EIP-Agri-Netzwerks offen. Im Mai findet außerdem ein Workshop zum Thema „Regionale Wertschöpfung und Biotechnologie“ statt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier: www.netzwerk-laendlicher-raum.de/eip-wertschoepfung Weiterlesen

12.05. – Wissenswertes

Konferenz Zukunft.Land.Leben.

28.05. – Wissenswertes

Heldenmärkte

09.06. – Wissenswertes

Messe beim 2. Lüneburger Bodentag

Am ersten Tag wird es um bodenschonende und aufbauende Landwirtschaft gehen. Am zweiten Tag legen wir einen Schwerpunkt auf das Thema Agroforst-Systeme. Weiterlesen

09.06. – Wissenswertes

Hof mit Zukunft

– das Wir haben es satt!-Format, bei dem Aktivismus auf Landwirtschaft trifft Weiterlesen

07.07. – Aus dem Netzwerk

Solawi Werkstatt 2022/ Basiskurs - Save the date

Weiterlesen

 
19.10. – Wissenswertes

Neue Fachmesse BioAgrar Messe

Die BioAgrar ruft zur Beteiligung am Kongressprogramm auf. Am 19. + 20. Oktober 2022 zeigt die BioAgrar vor Ort in Offenburg Perspektiven der ökologischen Landwirtschaft auf. Weiterlesen


 

 

 

Solawi-Rundbrief 03/2022

 
 

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Der Morgengesang der Vögel könnte gut den Wecker ersetzen und die Frühlingsblüten sind eine bunte Augenweide. Wir hoffen ihr seid guten Mutes und gut versorgt.

Die Solawis sprießen weiter, ein erstes Treffen der Regionalgruppe Baden-Würtemberg Nord steht an, und Solawi-Arbeitskräfte werden weiterhin sehr gesucht. Ein großes Thema der Zukunft…. Studierende möchten gerne mehr über ungenutzte Potentiale sowie Zufriedenheit und Entwicklungsmöglichkeiten von Solawis herausfinden - Informationen, die auch für uns wertvoll sein können. Es wäre schön, wenn einige von euch an den Umfragen teilnehmen. Außerdem werden (Solawi-)Rohwolle und Pilz-Kurse für Solawis angeboten. Wissenswert sind darüber hinaus die vielen Termine, bei denen wir uns beteiligen, fortbilden und Solawi einbringen können.

Zudem wird für die Ukraine um Unterstützung gebeten. Mit dem Aufruf und der Forderung der BÖLW-Mitgliederversammlung die Landwirtschaft und Ernährung krisensicher zu machen, wird auch die Regionalisierung der Ernährungswirtschaft wichtiger den je.

Wir danken jeder/m Einzelnen von euch für die verschiedensten Beiträge, die das Netzwerk lebendig machen und wünschen Freude beim Lesen!

mit herzlichen Grüßen,
Katharina Kraiß und Meike Wessel
für das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft

 

Aktuelles aus dem Netzwerk

Was uns beschäftigt hat: 

- Verbesserung und Schaffung von Kommunikationsräumen im Netzwerk
- Kreis- und Rollenbeschreibungen im Netzwerk
- Kapazitätenplanung und Arbeitgeberverantwortung
- Finanzmaßnahmen
- Unsere Ausrichtung als Netzwerk
- Strukturierung der AG Aus- und Weiterbildung
- Nachhaltige Ausbildungsgestaltung
- Unterstützung der selbstorganisierten Solawi-Ausbildung
- Klärung von Solawi-Wording in der Beratung u.a.
- Vorbereitung der Supervision
- Solawi-Beratung und Unterstützung bei Konflikten
- Öffentlichkeitsarbeit
- Unterstützung von Solawi-Forschungsarbeiten
- Ein Sommerfest und die nächste Herbsttagung
- Problematische Aspekte von Solawi

Ihr könnt uns jeder Zeit gerne Fragen stellen.
Tatkräftige und mitdenkende Unterstützung ist ebenfalls jederzeit willkommen!

Aktuell sind 395 Solawis und 89 Solawis in Gründung auf der Homepage gelistet.

     
 
     
 

SOLAWIS

Neue Solawis

04849 Bad Düben – Knackiger Acker
38527 Meine – Solawi Wedesbüttel
69469 Weinheim – Solawi Weinheim
89194 Schnürpflingen – SoLaWi Hof Lebensraum
93173 Wenzenbach – Hesperidengarten

Neue Solawis in Gründung

10117 Berlin – Gemüse Syndikat: mehr als Gemüse
29664 Walsrode – Selbstversorgung im Kollektiv - Gut Hilperdingen
55452 Rümmelsheim – vom Acker auf den Teller
Neue Solawi
     
 

JOBS UND AUSBILDUNGEN

Neue Angebote

04425 Taucha OT Sehlis – Solawi-Gärtner*in/landwirt*in gesucht
09669 Frankenberg/Sa. – Solawi-Gemüsegärtner*in gesucht
14469 Potsdam – Solawi-GemüsegärtnerIn und Hofmenschen gesucht
21339 Lüneburg – Solawi-Genossenschaft sucht Solawi-Gärtner (w/m/d) ab sofort!
27339 Riede – (Solawi-)Landwirt*e zum Einstieg in Betriebsgemeinschaft gesucht
31275 Lehrte – Solawi-Gärtner*in (m/w/d) gesucht ab April/ Mai 2022
35102 Lohra-Kirchvers – Solawi-Mitarbeiter*in in der Gärtnerei gesucht
40547 Düsseldorf – Solawi bietet Mini-/Midijob im Bereich Organisation/Verwaltung
42553 Velbert – PraktikantIn im Solawi-Gemüsebau gesucht
52074 Aachen – Solawi-Gärtner / -Landwirt (m/w/d) gesucht
59379 Selm-Bork – Solawi-Praktikant*in/ Aushilfs-Gärtnerin für April- Juni gesucht
71277 Rutesheim – (Leitende*r) Solawi Gärtner*in in VZ/TZ gesucht
88239 Wangen – Leidenschaftliche(r) Teilzeit-Solawi-Gemüsegärtner*in gesucht

Neue Gesuche

Mitarbeit
Ausbildung Gemüsegärtnerin gesucht
Praxissemester im betriebswirtschaftlichen Bereich
Zierpflanzenbauerin sucht neue Herausforderung
Neues Gesuch Neues Angebot
     
 

LAND, HÖFE UND TECHNIK

Neue Angebote

23619 Willendorf – Geräteträger
37281 Wanfried – 3,9 ha Bio-Gemüsebaubetrieb
38000 Niedersachsen – 79 ha Bio-Betrieb langfristig zu verpachten

Neue Gesuche

96050 Bamberg, Nürnberg, Coburg, Fr. Schweiz – Bauernhof, Ackerland, Gärtnerei
Neues Gesuch Neues Angebot
     
 
     
 

WISSENSWERTES

News

Online-Umfrage zu ungenutzen Potentialen von SoLawis

Liebe Mitglieder der Solidarischen Landwirtschaft. Mein Name ist Sebastian Gärtner und ich führe zur Zeit eine Untersuchung zum Thema Solidarische Landwirtschaft durch. Ich möchte gerne in Erfahrung bringen welche ungenutzten Potentiale es eventuell noch gibt, um das Konzept weiter zu ... weiterlesen

Umfrage zu Zufriedenheit und Entwicklungsmöglichkeiten in der Solawi

Zum diesem Thema führt Sabrina Staudt, eine Studentin an der Technischen Hochschule Bingen, eine Online-Umfrage im Rahmen eines Projektes in ihrem Master-Studium "Landwirtschaft und Umwelt" durch. weiterlesen

Rohwolle aus der SoLaWi BürgerMachenLandwirtschaft

Liebe SoLaWistas, es hat noch Rohwolle!!! Letzte Möglichkeit für Coburger Fuchsschaf Wolle!!! Unserer Schafe sind im Juni 2021 geschoren worden. Aus aus der Rohwolle ist nach Waschen und Kardieren (Kämmen) Wolle mit einem hohen Restanteil an Wollfett entstanden. weiterlesen

Pilz-Tour 2022: Edelpilze selbst anbauen in Eurer Solawi

Termine vom 6. Mai bis 19. Juni - Während unserer Elternzeit reisen wir von Nord nach Süd und bieten Pilzkurse für Solawis an. Bewerbt Euch für Euren Kurs! weiterlesen

Solawi in den Medien

Die Zukunft des Weins ist slow und solidarisch// Nachhaltig Gemüse anbauen – ein Bio-Garten für die Gemeinschaft in der Eifel // Landwirtschaft geht uns alle an weiterlesen

Regionalisierung der Ernährungswirtschaft: Wichtiger denn je!

Landesverband Regionalbewegung NRW veröffentlicht bundesweit erste Regionalitätsstrategie weiterlesen

Nothilfe Ukraine Ökolandbau - Aufruf gestartet!

Flüchtlinge auf ukrainischen Höfen, kaum Diesel für die Traktoren, fehlendes Saatgut ‒ die Lage in der Ukraine ist schwierig und es gilt zu helfen. weiterlesen

Landwirtschaft und Ernährung jetzt krisenfest machen!

PRESSEERKLÄRUNG DER BÖLW-MITGLIEDERVERSAMMLUNG, Berlin, 24.03.2022. Rollback impossible: Landwirtschaft und Ernährung jetzt krisenfest machen! Der schreckliche Krieg in der Ukraine legt das Brennglas über die Schwächen unseres Ernährungssystems. Im ebenso gravierenden Maße wie die Klima- und... weiterlesen

Stellenausschreibung Bildung und Landwirtschaft

Das Dozententeam der Katholischen Landvolkshochschule Hardehausen (bei Warburg) sucht Verstärkung in Form eines Pädagogischen Mitarbeiters (m/w/d) für den Agrarbereich. Bewerbungsschluss ist schon in der nächsten Woche (7.4.). weiterlesen

Referent*in für Ländliche Entwicklung und Agrarpolitik gesucht

Die KLJB sucht für ihr Büro in Berlin oder für ihre Bundesstelle in Bad Honnef-Rhöndorf zum 01. Mai 2022 als Elternzeitvertretung eine*n Referent*in für Ländliche Entwicklung und Agrarpolitik. Bewerbungsfrist schon am 4.4.2022. weiterlesen

Termine

Folgende Veranstaltungen wurden an uns herangetragen – fühlt Euch herzlich eingeladen, dort Solawi einzubringen oder Euch fortzubilden!

07.04.2022

"Umstellung auf Ökolandbau sowie nachhaltige Fruchtfolgen...

... auf schwachen Ackerbaustandorten" -> Digitales Beratungscafe weiterlesen
07.04.2022

Präsenzvortrag: "Anstoßen statt ausgrenzen"

Vortragsabend über Rassismus in der Landwirtschaft; HGU Geisenheim weiterlesen
25.04.2022 – 04.11.2022

Bildungsurlaubsangebote "Natur-Resilienz-Training im Westerwald"

... und "Pflegt den Wald, rettet den Planeten!" weiterlesen
26.04.2022

Veranstaltungsreihe „Giftige Pestizide – ein globales Geschäft ...

...auf Kosten von Mensch und Umwelt“ -> Toxic Business – Online-Filmvorführung mit Gespräch weiterlesen
03.05.2022 – 04.05.2022

Einladung Workshop "Soziale Landwirtschaft"

für unseren Workshop zur „Sozialen Landwirtschaft“ sind noch ein paar Plätze frei, Anmeldeschluss ist der 5. April. Die Veranstaltung ist kostenfrei und steht auch Teilnehmenden außerhalb des EIP-Agri-Netzwerks offen. Im Mai findet außerdem ein Workshop zum Thema „Regionale Wertschöpfung und... weiterlesen
03.05.2022 – 09.08.2022

3. Vernetzungsreihe Marktgärtnerei

inspirieren, austauschen und vernetzen mit den ExpertInnen aus dem deutschsprachigen Raum weiterlesen
12.05.2022 – 14.05.2022

Konferenz Zukunft.Land.Leben.

Liebe Freundinnen und Freunde, Die Konferenz Zukunft.Land.Leben. geht in die nächste Runde! Nach einer erfolgreichen digitalen Auftaktrunde im vergangenen Jahr kommen wir nun vom 12. bis 14. Mai 2022 im Wasserschloss Quilow zusammen. Wir bringen Praktiker*innen aus den ländlichen... weiterlesen
     
 
     
 

SOLAWI-TERMINE

02.04.2022

Workshop: Erste Schritte zur Solidarischen Landwirtschaft

Potenziale der Solidarischen Landwirtschaft für Erzeuger & Verbraucher von Chemnitz bis Tharandt & Nossen bis Olbernhau weiterlesen
07.04.2022

Treffen der SoLawi Netzwerk Regiogruppe BW Nord

Die SoLaWi Netzwerk Regiogruppe Baden-Württemberg Nord trifft sich zu ersten Mal, am Donnerstag 07.04.2022 von 15.00 bis 18.00 Uhr, in der SoLaWi Heilbronn + Weinsberger Tal. weiterlesen
27.04.2022

Fläche sucht SoLawi – Infoveranstaltung zur Gründung einern Solawi

(Mittelsachsen). Die Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) ist ein innovatives Modell für eine zukunftsfähige, regionale Nahrungsmittelversorgung. Diese Einschätzung teilt auch die Agraset Agrargenossenschaft eG in Sachsen, weshalb sie Flächen an eine SoLawi abgeben möchte. weiterlesen
07.07.2022 – 10.07.2022

Solawi Werkstatt 2022/ Basiskurs - Save the date

auf Hof Tangsehl. Weitere Infos folgen. weiterlesen

Hinweise zum Rundbrief

Nutzergenerierte Inhalte / Anzeigen im Rundbrief und auf der Homepage werden nicht redigiert. Ausnahmen bestätigen die Regel, wie z.B. kleinere Änderungen in den Überschriften zwecks einheitlicher Formatierung.

Wenn Ihr etwas Interessantes veröffentlichen oder die Redaktion gerne tatkräftig unterstützen möchtet, schreibt einfach an die Redaktion: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die bisherigen Rundbriefe findet Ihr im Archiv.

 
 

© 2022 Netzwerk Solidarische Landwirtschaft     Kontakt  Impressum  Datenschutz  


Template image

FaLaCH: Rundbrief April 2022

 

VEREINSINTERN

Einladung zur KREIS-Haus-Führung, Samstag 28.05.2022, Feldbach ZH

Einladung zur KREIS-Haus-Führung, Samstag 28.05.2022, Feldbach ZH  

KREIS-Haus steht für Klima und Ressourcen-Effizientes Suffizienz Haus. Das Projekt zeigt auf, wie eine funktionierende, klimaneutrale Kreislaufwirtschaft auf kleinstem Raum in Gebäuden umgesetzt werden kann. Von den Baumaterialien bis zu den Nährstoffen aus dem Abwasser – alles befindet sich im Kreislauf.

Melde dich bitte verbindlich bis spätestens am Sonntag, 22.05.2022 an.
https://nuudel.digitalcourage.de/mvPtN18nYCyRZaZu

Weitere Informationen findest du im Flyer im Anhang.

Wir freuen uns auf dich :-)

Halbjahresversammlung, 17.-19.06.2022, Au-Wädenswil

Halbjahresversammlung, 17.-19.06.2022, Au-Wädenswil  

Vom Freitag 17. bis Sonntag, 19.06.2022 treffen wir uns wieder zu unserer traditionellen Halbjahresversammlung.

Die Einladung befindet sich im Anhang. 

Wir freuen uns auf deine Anmeldung (https://nuudel.digitalcourage.de/9nngBOMjx3KRuLUj

und deine Teilnahme.

Siedlertreffs

Siedlertreffs  

Vermisst du auch unsere regelmässigen Siedlertreffs am ersten Sonntag im Monat?

Vielleicht hättest du Freude an einem Treffen bei dir?
Dann melde dich bitte als Gastgeber/in bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, um weitere Ideen und Informationen zu erhalten.

Herzlichen Dank! 

 

VEREINSEXTERN

Verein URIG

Verein URIG  

Der Verein Urig setzt auf eine lokale und nachhaltige Vernetzung auf allen Ebenen. Er initiiert, fördert und unterstützt Aktivitäten, die zu mehr Eigenverantwortung und Selbstbestimmung führen. Das Ziel ist, den ökonomischen und ökologischen Kreislauf möglichst klein und lokal zu halten.
 
Der Verein besteht aus Menschen, die ihren individuellen Weg gehen und gleichzeitig Teil einer Gemeinschaft sein möchten, die sich gegenseitig unterstützen.
 
Der Verein ist losgelöst von politischen und religiösen Ansichten. Jeder ist willkommen, der sich mit den Werten des Vereines identifizieren kann.

Hier findest du Verzeichnis den verschiedenen Ortsgruppen: https://www.urig-stadtluzern.ch/ortsgruppen/

Tipp: Die Kunst des Kompostierens, 21.-22.05.2022 Permakultur Auenhof bei Feldbach

Tipp: Die Kunst des Kompostierens, 21.-22.05.2022 Permakultur Auenhof bei Feldbach  

In diesen Kurstagen lernst du wie man den Boden heilt und wieder aufbaut.
Eine Auswahl der Grundthemen des Kurses sind: 

° Die Kunst des Kompostierens
° Planung von Kompostgärten
° Kompostgarten-Förderpflanzen
° Kompostsysteme
° Aufschichten von Kompostmieten
° Herstellung von Pflanzenkohle
° Komposttees & Pflanenzjauchen

In Auenhof finden auch andere spannenden Kurse statt: z.B. Waldgarten und Obstbaum Lebensgemeinschaften, Heilkräuter in der Permakultur, Selbstversorgung mit Permakultur usw.


https://down-to-earth.ch/kurse-ausbildungen/

VORANZEIGE: Fest der Liebe Schweiz, 10.-12.06.2022, Walchwil (ZG)

VORANZEIGE: Fest der Liebe Schweiz, 10.-12.06.2022, Walchwil (ZG)  

Zum zweiten Mal treffen sich Menschen in der Schweiz, welche bereit sind gemeinsam durchs Leben zu gehen. Inspiriert durch die Bücher Wladimir Megres und die Idee der Famlienlandsitze, finden wir uns zum gemeinsamen Tanzen, Feiern, Musizieren und Essen ein.

Weitere Infos findest du im Rundbrief vom Mai und demnächst auf fest-der-liebe.org

Fest der Liebe, 21. – 25. 07. 2022, Südfranken (DE)

Fest der Liebe, 21. – 25. 07. 2022, Südfranken (DE)  

Dieses Jahr steht die allgemeine zwischenmenschliche Liebe im Vordergrund der Veranstaltungsreihe, z.B. in Bezug auf Kinder, Andersdenkende, Reiche, Arme, Ausländer oder Nachbarn. Welche Rolle spielt die Erkenntnis in Bezug auf die Liebe?
Wann ist es Liebe Geld zu spenden oder Altkleider? Wann ist es Liebe jemandem ungefragt seine Meinung kund zu tun? Wann ist es Liebe, sich an Regeln zu halten oder nicht? Wann ist es Liebe Grenzen zu ziehen und lässt die Liebe dabei nur eingeschränkte Mittel zu?

Einladung, Programm und weitere Informationen findest du hier: https://fest-der-liebe.org/treffen/fest-der-liebe-2022/
Herzlich Willkommen!

 

BETÄTIGUNGSFELDER VON VEREINSMITGLIEDERN/

NACHHALTIGE PROJEKTE

Beschreibung der Rubrik

Diese Rubrik "Betätigungsfelder von Vereinsmitgliedern/ Nachhaltige Projekte" soll Menschen, welche Mitglieder des Vereines Familienlandsitze Schweiz sind, eine Plattform bieten, um ihre Projekte und Tätigkeitsbereiche vorzustellen.

Wir hören stetig von interessanten Ideen, welche weitere Menschen im Verein ansprechen. Gebe auch Du Deiner Idee hier mehr Raum.

Wir freuen uns über kreative und zukunftsweisende Inhalte.

Liebe Grüsse

Michael

Deine Ideen kannst Du gerne an folgende Mail senden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NATÜRLICH FREI LERNEN

NATÜRLICH FREI LERNEN  

Weitere Informationen zu den Info-Anlässen und dem Kurs finden sich auf

www.leben-lernen-sein.com und www.hamah.ch

Liebe Grüsse

Dorothea

Die drei Wörter des Kosmischen Gesetzes

"Anastasia, kennst du eigentlich die von dem Dunkelhaarigen erwähnten drei Wörter des kosmischen Gesetzes, die die Bestimmun des individuellen Menschen und der gesamten Menschen definieren?"
"Ja, Wladimir, ich kenne diese drei Wörter, mit denen die der Menschheit bevorstehende Aufgabe beschrieben wird".
"Könntest du sie mir wohl verraten?"
"Das kann ich."
"Dann tu es bitte."
Anastasia stand auf und begann zu sprechen, bemüht, jeden Buchstaben deutlich zu artikulieren.
"VERVOLLKOMMNUNG DES LEBENSRAUMES".
"Und das ist alles?", fragte ich enttäuscht.
"Ja, das ist alles."
"Ehrlich gesagt, hatte ich mir da irgendwelche aussergewöhnlichen, magischen Wörter vorgestellt".
 "Das sind in der Tat aussergewöhnliche, magische Wörter aus dem kosmischen Gesetz. Es sind die wichtigsten Wörter aller göttlichen Programme. Mit ihrer Hilfe lässt sich die Nützlichkeit bzw. Nutzlosigkeit sowohl des individuellen Menschen als auch der Menscheit in Allgemeinen für das Universum feststellen. Mit ihrer Hilfe lässt sich die Nützlichkeit bzw. Nutzlosigkeit der vom Menschen erdachten irdischen Gesetze feststellen.
Der Lebensraum zu vervollkommen bedeutet, sich selbst zu vervollkommnen.
Alles Wahre im Universum und auf der Erde ist ein holistischer Lebensraum, in dem alles miteinander in Verbindung steht, wobei der Mensch den Mittelpunkt bildet.
    Den Lebensraum zu vervollkommnen bedeutet, Kinder zur Welt zu bringen und aufzuziehen, die vollkommener sind als man selbst. Jede Generation sollte vollkommener sein als die vorhergehende. Jede Generation sollte der kommenden Generation einen vollkommeneren Lebensrraum bieten.
    Indem der Mensch den Lebensraum vervollkommnet, vervollkommnet er auch gleichzeitig seine eigenen Gedanken. Ein vollkommener Lebensraum beschleunigt und veredelt des Menschen Gedanken.
    Indem der Mensch seinen Lebensraum vervollkommnet, erkennt er die Unsterblichkeit.
Indem der Mensch seinen Lebensraum vervollkommnet, verwandelt er dier Erde in den vollkommensten Planeten des Universums.
     Die Vervollkommnung der Erde unterstützt und befähigt den Menschen, auch andere Planeten des Universums zu vervollkommnen.
Die Vervollkommnung des Universums unterstützt und befähigt den Menschen, neue Welten zu erschaffen....

Aus dem Buch "Anasta", Band 10,  Wladimir Megre.

Anhang des Rundbriefes

Einladung KREIS-Haus-Führung
Einladung Halbjahresversammlung
      Workshops / Vorträge Aushang
      Workshops / Vorträge Idee und Ablauf
Broschüre Lernraum zum Eintauchen 22
Agni Hotra, Ruswil, 09.04.22
Russische Torsionsfeld-Forschung, Ruswil, 09.04.22

 

STETIGE ANMERKUNGEN

 
  • Siedlertreffen
    Bist du ein neuer oder eine neue NewsletterabonnentIn und bist interessiert, an einem Siedlertreffen teilzunehmen, wende dich bitte an Ursula Kobe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Sie wird deine Mailadresse in den Siedlungsverteiler aufnehmen und so wirst du die Einladungen zu den Treffs ebenfalls erhalten.
  • Vereinsmediathek
    Der Verein hat eine interne Mediathek mit Büchern und Filmen, welche ausgeliehen werden können.
    Link: https://www.familienlandsitze.ch/wp/vereinsmediathek
    Passwort: falach8400
  • Fotogalerie
    Die Fotogalerie auf unserer Website Familienlandsitze Schweiz ist aufgeschaltet (in der deutschen Version) https://www.familienlandsitze.ch/wp/fotogalerie
    Es ist ein interner Bereich und durch Passwort: falach8400 zugänglich.
  • Anlässe
    Aktuelle Anlässe sind jeweils unter folgendem Link zu finden: https://www.familienlandsitze.ch/wp/anlaesse/
  • Vergangene Rundbriefe
    Die vergangenen Rundbriefe (zuvor "Newsletter") der letzten Monate findest du unter folgendem Link: https://www.familienlandsitze.ch/wp/newsletter-archiv/
    Passwort: falach8400
    Grund für das Passwort ist, dass die Information nicht ganz öffentlich ist, sondern wenigsten die Anmeldung zum Newsletter bedingt.