Astrid Hollenstein & Traugott Ickeroth
- Great Reset Optionen, Wege aus der Krise - Lebenskraft 2021

50 Aufrufevor 22 Stunden
1 Abonnent
Astrid Hollenstein & Traugott Ickeroth - Great Reset Optionen, Wege aus der Krise - Lebenskraft 2021 Herzlichen Dank an alle Besucher, Referenten und Aussteller - dank euch war es wieder möglich, uns als Herzmenschen zu begegnen, auszutauschen, uns gegenseitig zu unterstützen. Gerade in der jetzigen Zeit möchten wir uns mit Gleichgesinnten verbinden, möchten wir das Licht spüren, welches uns auch in schwierigen Zeiten trägt und unseren Weg weist. Ich wünsche Ihnen allen von Herzen alles Gute, liebevolle Verbindungen, gute Inspirationen, wegweisende Führung und bleiben Sie gesund!
 
dieser text ist ein auszg. das e-book mit 13 kapiteln kommt gleich anschliessend...
 

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort  Die Angstkampagne hat als Instrument der Desinformation gedient.
  1. Kapitel I      Einführung. Zerstörung der Zivilgesellschaft. Die Angstkampagne
  2. Kapitel II     Die Corona-Timeline
  3. Kapitel III    Was ist Covid-19, SARS-2: Wie wird es getestet? Wie wird es gemessen?
  4. Kapitel IV    Ausgeprägte Wirtschaftskrise
  5. Kapitel V     Die Bereicherung der Superreichen. Die Aneignung und Umverteilung von Reichtum
  6. Kapitel VI    Die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit
  7. Kapitel VII  "Es gibt kein Heilmittel". Unterdrückung von Hydroxychloroquin (HCQ),
    einem billigen und wirksamen Medikament
  8. Kapitel VIII  Covid-„Impfstoff“ von Big Pharma
  9. Kapitel IX    Erinnern Sie sich an die H1N1-Schweinegrippe-Pandemie 2009
  10. Kapitel X     Wurde das Virus identifiziert? Wurde SARS-CoV-2 isoliert?
  11. Kapitel XI    Freie Meinungsäußerung. Die Protestbewegung als „antisozial“ kategorisieren
  12. Kapitel XII   Die weltweite CoVax-Operation und der Nürnberger Kodex. Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord
  13. Kapitel XIII  „Globaler Staatsstreich“ und „Großer Reset“. Globale Verschuldung und neoliberale „Schockbehandlung“

.

 

Die Covid-19-Pandemie existiert nicht

Teil I

Es gibt viel Verwirrung und Desinformation über die Natur der sogenannten Covid-19-„Pandemie“.

Die Definition einer Pandemie wird von den Regierungen und den Unternehmensmedien selten erwähnt.

Was die Existenz einer Pandemie bestätigt, ist nicht nur die Zahl der von Covid-19 betroffenen Menschen, sondern auch zuverlässige Beweise für einen Krankheitsausbruch, der sich über ein weites geografisches Gebiet „einschließlich mehrerer Länder oder Kontinente“ ausbreitet.

Eine Pandemie ist eine Epidemie, die sich sehr ausbreitet und eine ganze Region, einen Kontinent oder die Welt betrifft“ (Nature)

Die obige Definition beschreibt in keiner Weise die angebliche Verbreitung von SARS-CoV-2.

Es gab nie eine Pandemie

Ich habe diese Angelegenheit seit Januar 2020 ausführlich untersucht und bin aufgrund einschlägiger Definitionen, der Geschichte der Corona-Krise sowie der offiziellen WHO-„Schätzungen“ von „Covid-positiven Fällen“ zu dem Schluss gekommen, dass es nie eine Pandemie gegeben hat.

Zu Beginn der Corona-Krise war die Zahl der sogenannten bestätigten positiven Fälle abgrundtief niedrig, beginnend mit 83 positiven Fällen außerhalb Chinas (6,4 Milliarden Menschen). Diese lächerlich niedrigen Zahlen wurden dennoch verwendet, um den Beginn eines weltweiten Notfalls im Bereich der öffentlichen Gesundheit am 30. Januar 2020 zu rechtfertigen, der sechs Wochen später zur offiziellen Erklärung einer weltweiten Pandemie am 11. März 2021 ( 44.279 Covid-positive Fälle außerhalb Chinas) führte.

Testen, testen, testen

Erst im Zuge der offiziellen Ankündigung der Pandemie (11. März 2020) stieg die Zahl der Covid-19-Fälle in die Höhe. Und das hatte nichts mit der angeblichen Ausbreitung der Krankheit auf große Regionen der Welt zu tun.

Ein gut organisierter Covid-Testapparat wurde eingerichtet. Das Mandat war Test Test Test.  

In der Zwischenzeit finanzierte die Gates Foundation zusammen mit anderen milliardenschweren Philanthropen großzügig beträchtliche Investitionen in PCR-RT-Tests


 

Screenshot, Forbes, 1. Juli 2021

 

Der Polymerase-Kettenreaktionstest (PCR-RT)

Der „maßgeschneiderte“ und fehlerhafte PCR-RT-Test  (der das SARS-CoV-2-Virus unter keinen Umständen identifiziert) wurde weltweit verwendet, um Millionen von irrtümlichen Covid-positiven Fällen zu generieren. Letztere wurden dann verwendet, um die Illusion aufrechtzuerhalten, dass die angebliche Pandemie real war und sich das SARS-CoV-2-Virus unerbittlich in allen wichtigen Regionen der Welt ausbreitete.

Diese auf falschen Zahlen basierende Einschätzung diente dann als Speerspitze der Angstkampagne.

 

Falsche Zahlen positiver Fälle sind nun Teil einer riesigen Datenbank, gepaart mit gefälschten Daten zur sogenannten Covid-19-Sterblichkeit.

Diese Millionen positiver Fälle werden wiederum verwendet, um jede einzelne seit März 2020 verabschiedete Politik im Zusammenhang mit Covid-19 zu rechtfertigen, einschließlich der Sperrung, der Beschränkung der Arbeitskräfte, der sozialen Distanzierung, der Gesichtsmaske, der Schließung von Schulen, Hochschulen und Universitäten, die Aussetzung von Kultur- und Sportveranstaltungen usw.

Diese Aufstellung von Covid-positiven Fällen wurde auch als Vorwand verwendet, um die „ im März 2020 zu rechtfertigen Schließung“ der Weltwirtschaft (gleichzeitige „Schließung“ von 190 Volkswirtschaften der Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen) angeblich mit dem Ziel, Leben zu retten, .

Und seit Dezember 2020 wird die angebliche „Covid-19-Pandemie“ genutzt, um Menschen weltweit davon zu überzeugen, dass der Covid-19-Impfstoff (gepaart mit dem Impfpass) die „Lösung“ ist, um die Ausbreitung der Krankheit einzudämmen.

Definition der Pandemie

Bei der Analyse der Entwicklung der Covid-19-Krise müssen wir zwischen drei wichtigen Konzepten unterscheiden: dem Ausbruch der Krankheit, der Epidemie und der Pandemie.

Der Ausbruch umfasst :

„ein plötzlicher Anstieg der Inzidenz einer Krankheit“ und ist typischerweise auf ein bestimmtes Gebiet oder eine bestimmte Personengruppe beschränkt. Sollte ein Ausbruch schwerwiegender und weniger lokalisiert werden, kann er als Epidemie bezeichnet werden . Wenn sie sich noch weiter ausbreitet und einen erheblichen Teil der Bevölkerung betrifft, kann die Krankheit als Pandemie charakterisiert werden. Webster-Merriam

Die Epidemie wird als Krankheitsausbruch definiert:

„eine unverhältnismäßig betreffen oder dazu neigen, sie zu betreffen große Anzahl von Personen innerhalb einer Bevölkerung, Gemeinschaft oder Region gleichzeitig “

Die Pandemie wird allgemein als eine Verlängerung der Epidemie definiert:

„Ein Ausbruch einer Krankheit, die auftritt über ein weites geografisches Gebiet (wie mehrere Länder oder Kontinente) und typischerweise einen erheblichen Teil der Bevölkerung betrifft“ ( Webster-Merriam , Hervorhebung hinzugefügt)

 

 
 

Basierend auf den obigen Definitionen sowie den von den chinesischen Gesundheitsbehörden veröffentlichten Daten zu positiven Fällen kam es , zu einem Ausbruch der Krankheit in  Ende Dezember 2019 Wuhan, Provinz Hubei .

Eine Überprüfung der Daten im Vorfeld der offiziellen Entscheidung der WHO, um eine Pandemie auszurufen 11. März 2020 , bestätigt Folgendes:

    • keine Hinweise auf eine Pandemie, gekennzeichnet durch einen Ausbruch von Covid-19 „über einen weiten geografischen Bereich wie mehrere Länder oder Kontinente“
    •  Die offiziell veröffentlichten Daten der WHO zur angeblichen Verbreitung von Covid-19 bestätigen weder die Existenz einer Epidemie noch einer Pandemie.

Der öffentliche Gesundheitsnotstand von internationaler Bedeutung ( PHEIC)

Der erste Schritt zur Bildung eines gefälschten Konsenses über die mögliche Ausbreitung der Krankheit wurde am 30. Januar 2020 mit der Entscheidung der WHO eingeleitet, einen Public Health Emergency of International Concern ( PHEIC auszurufen ) .

Nach den Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) von 2005 sind die Mitgliedstaaten der WHO „rechtlich verpflichtet, auf eine PHEIC unverzüglich zu reagieren“. Ohne Beweise erklärte der Generaldirektor der WHO die PHEIC und verwies auf „durch die internationale Ausbreitung von Krankheiten ein Risiko für die öffentliche Gesundheit anderer Staaten darstellen und möglicherweise eine koordinierte internationale Reaktion erfordern“.

Diese Warnung wies auf das mögliche Auftreten einer Pandemie hin.

Ein globaler Gesundheitsnotstand basierend auf 83 positiven Covid-19-Fällen außerhalb Chinas

Die vom 30. Januar 2020 PHEIC weist auf die Möglichkeit einer Pandemie hin. In einem am 19. Dezember 2019 (knapp zwei Wochen vor dem Wuhan-Ausbruch) veröffentlichten Advisory bestätigte die WHO die Definition der PHEIC:

„eine Situation, die ist:

    • ernst, plötzlich, ungewöhnlich oder unerwartet;
    • hat Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit über die Landesgrenzen des betroffenen Staates hinaus;
    • kann sofortige internationale Maßnahmen erfordern.“

 

Die Einberufung einer PHEIC war eine betrügerische Entscheidung des WHO-Generaldirektors Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus. Denn am 30. Januar 2020 gab es außerhalb Chinas 83 Covid-positive Fälle bei einer Bevölkerung von 6,4 Milliarden Menschen. 83 Fälle in 18 Ländern, und nur 7 von ihnen hatten keine Reisegeschichte in China. (siehe WHO , 30. Januar 2020).

Die „Beweise“ weisen auf Betrug hin

Es gab nichts „ernsthaftes, plötzliches, ungewöhnliches oder unerwartetes“, das sofortiges internationales Handeln erforderte.

 

Diese lächerlich niedrigen Zahlen, die von den Medien nicht erwähnt wurden, haben den Start einer weltweiten Angstkampagne nicht verhindert.

In der Woche vor dieser historischen WHO-Entscheidung. Das PHEIC war Gegenstand von „Konsultationen“ beim World Economic Forum (WEF), Davos (21.-24. Januar). Der Generaldirektor der WHO, Dr. Tedros, war in Davos anwesend. Waren diese Konsultationen entscheidend für die historische Entscheidung der WHO, am 30. Januar eine PHEIC auszurufen?

Gab es einen Interessenkonflikt im Sinne der WHO ? Größter Spender der WHO ist die Bill and Melinda Gates Foundation, die gemeinsam mit WEF und CEPI bereits vor dem historischen Start des PHEIC am 30. Januar in Davos die Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffs angekündigt hatte. Der Generaldirektor der WHO hatte die Unterstützung der Bill and Melinda Gates Foundation, Big Pharma und des World Economic Forum (WEF). (Siehe Michel Chossudovsky, E-Buch , Kapitel II)

„Abteilungen“ innerhalb der WHO

Es gibt Hinweise darauf, dass die Entscheidung des WHO-Generaldirektors, eine PHEIC zu erklären, am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos (21.-24. Januar) getroffen wurde, das sich mit der Sitzung des der WHO-Notfallkomitees WHO am 22. Januar 2020. Laut dem Protokoll dieser Sitzung (Auszug unten) gab es innerhalb des Notfallausschusses Uneinigkeiten bezüglich der Einberufung einer PHEIC:

Am 22. Januar äußerten die Mitglieder des Notfallausschusses unterschiedliche Ansichten darüber, ob es sich bei dieser Veranstaltung um eine PHEIC handelt oder nicht. Damals hieß es, dass die Veranstaltung keine PHEIC darstelle, aber die Ausschussmitglieder stimmten der Dringlichkeit der Situation zu und schlugen vor, dass der Ausschuss in wenigen Tagen erneut einberufen werden sollte, um die Situation weiter zu untersuchen.

„Abweichende Ansichten“ ist eine Untertreibung. Gegen die Umsetzung der PHEIC gab es entschiedenen Widerstand. 83 positive Fälle am 30. Januar „begründen keine PHEIC“.

Ich sollte erwähnen, dass die erste PHEIC auf das Jahr 2009 zurückgeht. Sie wurde von der WHO im Zusammenhang mit der Schweinegrippe-Pandemie H1N1 eröffnet , die sich als Betrug herausstellte.

Am 29. Januar 2020, dem Tag vor dem Start des PHEIC ( aufgezeichnet von der WHO), gab es 5 Fälle in den USA, 3 in Kanada, 4 in Frankreich, 4 in Deutschland.

Es gebe keine „wissenschaftliche Grundlage“, um die Einleitung eines weltweiten Gesundheitsnotstands zu rechtfertigen.

Und bedenken Sie, dass die oben zitierten Zahlen auf Covid-positiven Schätzungen basieren, die durch die umstrittene und umstrittene PCR-RT-Methodik generiert wurden

 

Screenshot der WHO-Tabelle, 29. Januar 2020 , (pdf-Dokument nicht mehr verfügbar)

31. Januar 2020: Entscheidung von Präsident Trump, Flugreisen mit China auszusetzen

Und diese lächerlich niedrigen Zahlen an Covid-positiven Fällen wurden dann von Präsident Trump genutzt, um am folgenden Tag Flugreisen nach China auszusetzen (31. Januar 2020) .

... Trump kündigte an, Chinesen und Ausländern, „die in den letzten 14 Tagen in China gereist sind“, die Einreise in die USA zu verweigern . Dies löste sofort eine Krise im Flugverkehr, im Transportwesen, in den Handelsbeziehungen zwischen den USA und China sowie im Fracht- und Versandhandel aus.

…Die fünf sogenannten „bestätigten Fälle“ in den USA reichten aus, um die zu „rechtfertigen“ Entscheidung Präsident Trump vom 31. Januar 2020 von, Flugreisen nach China auszusetzen und gleichzeitig eine Hasskampagne gegen ethnische Chinesen in der gesamten westlichen Welt auszulösen. (Michel Chossudovsky, E-Book Kapitel II)

Diese historische Entscheidung vom 31. Januar 2020 ebnete den Weg für die Störung des internationalen Warenhandels sowie die Auferlegung weltweiter Beschränkungen für den Flugverkehr. Es hat auch zum Bankrott großer Fluggesellschaften, Hotelketten und der Tourismusbranche weltweit geführt.  

Und alles, was sie brauchten, waren 83 Covid-positive Fälle.

Der nächste Schritt der COVID-19-Saga beginnt am 20. Februar 2020.

20.-21. Februar 2020. Dr. Tedros deutet an, dass die Pandemie unmittelbar bevorsteht. 1073 Covid-positive Fälle außerhalb Chinas

Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag den 20. Februar nachmittags (MEZ) in einem Briefing in Genf sagte der WHO-Generaldirektor. Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte, er sei „besorgt, dass die Chance, den Ausbruch des Coronavirus einzudämmen, „schließt“ … "Ich glaube, das Zeitfenster der Gelegenheiten ist noch da, aber das Fenster wird enger."

Unsinn und offene Lügen. Ö

Am Tag der historischen Pressekonferenz von Dr. Tedros (20. Februar 2020) wurden 1073 bestätigte Fälle außerhalb Chinas verzeichnet, von denen 621 Passagiere und Besatzungsmitglieder auf dem Diamond Princess Cruise Ship (gestrandet in japanischen Hoheitsgewässern) waren.  

Am selben Tag stammten 57,9 % der weltweiten Covid-19 „bestätigten Fälle“ von der Diamond Princess , kaum repräsentativ für einen weltweiten „statistischen Trend“. Aus statistischer Sicht war die Entscheidung der WHO mit dem Hinweis auf eine mögliche „Verbreitung des Virus weltweit“ nicht sinnvoll.

Über den Kreuzer eine Quarantäne verhängt worden See war . NCBI-Studie . Viele Passagiere erkrankten aufgrund der Gefangenschaft auf dem Boot. Alle Passagiere und Besatzungsmitglieder der Diamond Princess führten den PCR-Test durch. Ohne die Diamond Princess-Daten sogenannten bestätigten Fälle weltweit lagen die außerhalb Chinas am 20. Februar 2020 in der Größenordnung von 452 bei einer Bevölkerung von 6,4 Milliarden. (Siehe die Grafik unten, die International Convenience (Diamond Princess) anzeigt)

Unnötig zu erwähnen, dass diese sogenannten Daten maßgeblich dazu beigetragen haben, die Angstkampagne und den Zusammenbruch der Finanzmärkte im Laufe des Monats Februar 2020 anzuführen.

 

 

 

 

 

Screenshot, WHO-Pressekonferenz, 20. Februar 2020

Hinweis: Die oben aufgeführten tabellarischen Daten für den 20. Februar 2020 zeigen 1073 Fälle. 1076 Fälle in der WHO-Pressekonferenz )

 

Die Erklärung von Dr. Tedros (basierend auf fehlerhaften Konzepten und Statistiken) hatte die Bühne für den Börsenkollaps vom 20. bis 21. Februar bereitet. Dies sind die Zahlen (Tabelle rechts), die verwendet werden, um zu unterstützen Tedros' Warnungen , dass die Pandemie unmittelbar bevorsteht.

Anfang März 2020

Die registrierten Covid-positiven Fälle bleiben außerordentlich niedrig. Am 5. März bestätigt der der Generaldirektor WHO, dass außerhalb Chinas 2055 Fälle in 33 Ländern gemeldet wurden . Rund 80 % dieser Fälle stammten aus drei Ländern (Südkorea, Iran, Italien).

Am 8. März, drei Tage vor dem offiziellen Beginn der Covid-19-Pandemie, lag die Zahl der „bestätigten Fälle“ (infiziert und genesen) in den USA in der Größenordnung von 430 und stieg am 8. März 2020 auf etwa 600.

Vergleichen Sie diese lächerlich niedrigen Zahlen mit denen zum Influenza-B-Virus: Die CDC schätzt für 2019-2020 „mindestens 15 Millionen [US]-Virus-Grippe-Erkrankungen… 140.000 Krankenhauseinweisungen und 8.200 Todesfälle. ( Der Hügel )

Es ist erwähnenswert, dass Anfang März die gemeldeten Neuerkrankungen in China auf zweistellig zurückgegangen sind . 99 Fälle am 7. März registriert.   Alle neuen Fälle außerhalb der Provinz Hubei wurden als „importierte Infektionen“ (aus dem Ausland) kategorisiert. Die Zuverlässigkeit der Daten muss noch festgestellt werden:

99 neu bestätigte Fälle, darunter 74 in der Provinz Hubei, … Zu den neuen Fällen gehörten 24 importierte Infektionen – 17 in der Provinz Gansu, drei in Peking, drei in Shanghai und eine in der Provinz Guangdong.

Während der Ausbruch in der Provinz Hubei praktisch vorbei war, begann die am 11. März gestartete gefälschte Pandemie außerhalb Chinas.

11. März 2020: Die historische Covid-19-Pandemie, 44.279 „bestätigte Fälle“

Die WHO erklärte offiziell eine weltweite Pandemie zu einer Zeit, als es außerhalb Chinas 44.279 bestätigte Fälle gab (6,4 Milliarden Einwohner) . Hier ist die Begründung des WHO-Generaldirektors bezüglich der Entscheidung der WHO, eine weltweite Pandemie auszurufen:

Wie ich am Montag sagte, sagt allein der Blick auf die Zahl der Fälle und die Zahl der betroffenen Länder nicht die ganze Geschichte aus.

Von den 118.000 Fällen, die weltweit in 114 Ländern gemeldet wurden, befinden sich mehr als 90 Prozent der Fälle in nur vier Ländern , und zwei davon – China und die Republik Korea – weisen deutlich rückläufige Epidemien auf.

81 Länder haben keine Fälle gemeldet und 57 Länder haben 10 Fälle oder weniger gemeldet.

 

 

Unsinnige und widersprüchliche Aussage. Keine Hinweise auf eine sich ausbreitende Pandemie.

Mit diesen Zahlen werden die Sperrung und die Schließung von 190 Volkswirtschaften gerechtfertigt, um Leben zu retten.

In den USA, verzeichnet am 11. März 2020, gab es laut John Hopkins: 1.335 „Fälle“ und 29 Todesfälle („vermutlich“ plus PCR bestätigt).

Keine Hinweise auf eine Pandemie am 11. März 2020.

Unmittelbar nach der Ankündigung der WHO vom 11. März 2020 ging die Angstkampagne auf Hochtouren. Am folgenden Tag brachen die Aktienmärkte ein: Schwarzer Donnerstag.

Am 18. März 2020 wurde in den USA ein Lockdown eingeführt.

Der Aufwärtstrend der Covid-Positiven nach der Sperrung vom 11. März 2020

In der folgenden Grafik ist zu erkennen, dass die registrierten Covid-positiven Fälle vor der offiziellen Ausrufung einer Pandemie am 11. März 2020 außerordentlich niedrig waren: 44.279 Fälle außerhalb Chinas. Es gab absolut keine Rechtfertigung dafür, die Sperrung als Mittel zur Bekämpfung einer nicht existierenden „Pandemie“ einzuleiten.

März 2020 wurden die nationalen Regierungen nach der Sperrung aufgefordert, den PCR-RT-Test massiv umzusetzen, um die Zahl der Covid-positiven Fälle weltweit zu erhöhen.

Test, Test, Test: Die Zahlen begannen zu steigen, um immer mehr gefälschte Statistiken zu generieren.

Sehen Sie sich die Tabelle unten an. Eine sehr kleine Anzahl positiver Fälle Anfang März. Und dann steigen die Covid-positiven Fälle ab April, Mai, Juni 2020 in die Höhe.

 

 

***

In Teil II werden wir die Rolle des fehlerhaften PCR-RT-Tests untersuchen und wie er angewendet wurde, um die Illusion einer weltweiten Pandemie aufrechtzuerhalten.

Siehe Michel Chossudovskys E-Book, 13 Kapitel:

Die weltweite Corona-Krise 2020-21: Zerstörung der Zivilgesellschaft, konstruierte Wirtschaftskrise, globaler Staatsstreich und der „Great Reset“

***

Über den Autor

 

Michel Chossudovsky ist ein preisgekrönter Autor, Professor für Wirtschaftswissenschaften (emeritus) an der University of Ottawa, Gründer und Direktor des Center for Research on Globalization (CRG), Montreal, Herausgeber von Global Research.

Er hat Feldforschungen in Lateinamerika, Asien, dem Nahen Osten, Subsahara-Afrika und dem Pazifik durchgeführt und ausführlich über die Volkswirtschaften von Entwicklungsländern mit dem Schwerpunkt Armut und soziale Ungleichheit geschrieben. Er hat auch in Gesundheitsökonomie geforscht (UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (ECLAC), UNFPA, CIDA, WHO, Regierung von Venezuela, John Hopkins International Journal of Health Services ( 1979 , 1983 )

Er ist Autor von zwölf Büchern, darunter The Globalization of Poverty and The New World Order (2003), America's „War on Terrorism“ (2005), The Globalization of War, America’s Long War against Humanity (2015).

Er ist Mitwirkender der Encyclopaedia Britannica. Seine Schriften wurden in mehr als zwanzig Sprachen veröffentlicht. 2014 wurde ihm für seine Schriften über den Angriffskrieg der NATO gegen Jugoslawien die Goldmedaille für Verdienste der Republik Serbien verliehen. Er ist erreichbar unter //www.globalresearch.ca/the-covid-19-pandemic-does-not-exist/Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Siehe Michel Chossudovsky, Biographical Note

Artikel von Michel Chossudovsky über globale Forschung

 
 
 
  
 

Die weltweite Corona-Krise 2020-21:
Zerstörung der Zivilgesellschaft, konstruierte Wirtschaftskrise, globaler Staatsstreich und der „Great Reset“

Global Research E-Book, Center for Research on Globalization (CRG), aktualisiert im Oktober 2021

Hinweis: Alle Artikel von Global Research sind jetzt in 51 Sprachen verfügbar, indem Sie das aktivieren Website übersetzen Dropdown-Menü im oberen Banner unserer Homepage .

Erstveröffentlichung am 10. Dezember 2020. Letzte Aktualisierung: 10. Oktober 2021. Drei neue Kapitel.

***

Dieses E-Book besteht aus einem Vorwort und dreizehn Kapiteln.

Wir haben es mit einem überaus komplexen Prozess zu tun.

In den letzten 20 Monaten ab Anfang Januar 2020 habe ich fast täglich den zeitlichen Ablauf und die Entwicklung der Covid-Krise analysiert. Von Anfang an im Januar 2020 wurden die Menschen dazu gebracht, die Existenz einer schnell fortschreitenden und gefährlichen Epidemie zu glauben und zu akzeptieren.

Ich schlage vor, dass Sie zuerst die lesen Highlights (unten), das , Vorwort und die Einführung bevor Sie mit den Kapiteln II bis XIII fortfahren

Alternativ können Sie sich das Global Research Video mit dem Titel: The 2021 Worldwide Corona Crisis (veröffentlicht im Februar 2021) ansehen, das eine 25-minütige Zusammenfassung bietet.

Jedes der dreizehn Kapitel bietet sachliche Informationen sowie Analysen zu folgenden Themen:

  • Was ist Covid-19, was ist SARS-CoV-2, wie wird es identifiziert, wie wird es geschätzt?  
  • Der Zeitstrahl und die historische Entwicklung der Corona-Krise,
  • Die verheerenden wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen,
  • Die Bereicherung einer sozialen Minderheit von Milliardären,
  • Social Engineering und die Destabilisierung der Institutionen der Zivilgesellschaft
  • Wie die Lockdown-Politik weltweit Arbeitslosigkeit auslöst und Massenarmut ,
  • Die verheerenden Auswirkungen auf die psychische Gesundheit.

 

Das E-Book enthält eine Analyse von heilenden und präventiven Medikamenten sowie einen Überblick über den Covid-19-"Messenger"-mRNA-Impfstoff von Big Pharma, der ein "nicht zugelassenes" und "experimentelles" Medikament ist, das das menschliche Genom beeinflusst. (Es ist eine gefährliche Droge. Siehe Kapitel VIII)

Analysiert werden auch Fragen der Ausnahme von grundlegenden Menschenrechten, der Ärztezensur, der Meinungsfreiheit und der Protestbewegung .

Das letzte Kapitel konzentriert sich auf die sich entwickelnde globale Schuldenkrise, die Destabilisierung nationaler Regierungen, die Bedrohungen der Demokratie einschließlich der „Global Governance“ und den des Weltwirtschaftsforums „Great Reset“-Vorschlag .  

Dieses E-Book wird kostenlos zur Verfügung gestellt, um Menschen weltweit zu erreichen. Sie ist in 51 Sprachen zugänglich, indem Sie das aktivieren Website übersetzen Dropdown-Menü im oberen Banner unserer Homepage .

Wenn Sie spenden möchten, klicken Sie hier , um die Kosten des Buches zu decken (zB $10-20 $ , das wäre sehr willkommen).

Wenn Sie möchten, Mitglied von Global Research werden klicken Sie hier

Bitte helfen Sie uns bei diesem Unterfangen. Bitte an Familie, Freunde und Kollegen innerhalb Ihrer jeweiligen Gemeinschaften weiterleiten.

Seit seiner Veröffentlichung Mitte Dezember 2020 wurde das E-Book von mehr als 300.000 Lesern konsultiert.

Leser erreichen Prof. Michel Chossudovsky unter //www.globalresearch.ca/the-2020-worldwide-corona-crisis-destroying-civil-society-engineered-economic-depression-global-coup-detat-and-the-great-reset/Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Videos

Klicken Sie auf die untere rechte Ecke, um auf den Vollbildmodus zuzugreifen.

Das Video vom September 2021 mit Prof. Michel Chossudovsky bietet ein umfassendes Bild der anhaltenden Krise sowie eine Analyse des experimentellen Covid-19-„Impfstoffs “.

Um das Video auf Bitchute anzusehen und/oder einen Kommentar einzugeben, klicken Sie auf den folgenden Link:
https://www.bitchute.com/video/uBzx3eYozeXz/

.

Höhepunkte

Wir stehen am Scheideweg einer der schwersten Krisen der Weltgeschichte. Wir leben Geschichte, doch unser Verständnis der Abfolge der Ereignisse seit Januar 2020 ist unscharf.

Weltweit wurden die Menschen sowohl von ihren Regierungen als auch von den Medien über die Ursachen und verheerenden Folgen der Covid-19-„Pandemie“ in die Irre geführt.

Die unausgesprochene Wahrheit ist, dass das neuartige Coronavirus mächtigen Finanzinteressen und korrupten Politikern einen Vorwand und eine Rechtfertigung bietet, um die ganze Welt in eine Spirale aus Massenarbeitslosigkeit, Bankrott, extremer Armut und Verzweiflung zu stürzen.

Mehr als 7 Milliarden Menschen weltweit sind direkt oder indirekt von der Corona-Krise betroffen.

Der COVID-19-„Notfall“ im Bereich der öffentlichen Gesundheit unter der Schirmherrschaft der WHO wurde der öffentlichen Meinung als Mittel („Lösung“) zur Eindämmung des „Killervirus“ präsentiert.

Wäre die Öffentlichkeit informiert und beruhigt worden, dass Covid (laut WHO-Definition) „ähnlich der saisonalen Influenza“ ist, wäre die Angstkampagne gescheitert. Der Lockdown und die Schließung der Volkswirtschaft wären rundweg abgelehnt worden.

Die erste Phase dieser Krise (außerhalb Chinas) wurde von der WHO am 30. Januar 2020 eingeleitet, als es 5 Fälle in den USA, 3 in Kanada, 4 in Frankreich und 4 in Deutschland gab.

Rechtfertigen diese Zahlen die Ausrufung eines weltweiten Gesundheitsnotstands?

Die Angstkampagne wurde durch politische Äußerungen und Desinformation der Medien unterstützt.

Die Leute haben Angst. Sie werden ermutigt, den PCR-Test durchzuführen, der fehlerhaft ist. Ein positiver PCR-Test bedeutet nicht, dass Sie infiziert sind und/oder das Virus übertragen können.

Es ist bekannt, dass der RT-PCR-Test einen hohen Prozentsatz an Ergebnissen produziert falsch positiven . Außerdem wird nicht das Virus identifiziert.

Von Anfang an im Januar 2020 gab es keine „wissenschaftliche Grundlage“, um die Einleitung eines weltweiten Gesundheitsnotstands zu rechtfertigen.

Im Februar wurde die covid Krise begleitet von einem großen Crash der Finanzmärkte. Es gibt Hinweise auf Finanzbetrug.

Und am 11. März 2020: Die WHO erklärte offiziell eine weltweite Pandemie zu einer Zeit, als es außerhalb Chinas 44.279 Fälle und 1440 Todesfälle bei einer Bevölkerung von 6,4 Milliarden gab (Schätzungen bestätigter Fälle basierend auf dem PCR-Test).

Unmittelbar nach der Ankündigung der WHO vom 11. März 2020 wurden Anweisungen zu Haft und Sperrung an 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen übermittelt.

Beispiellos in der Geschichte, fast gleichzeitig in einer Vielzahl von Ländern angewendet, wurden ganze Sektoren der Weltwirtschaft destabilisiert. Kleine und mittlere Unternehmen wurden in die Insolvenz getrieben. Arbeitslosigkeit und Armut grassieren.

Die sozialen Auswirkungen dieser Maßnahmen sind nicht nur verheerend, sie dauern auch im Rahmen einer sogenannten „zweiten Welle“ an. Hinweise auf eine „Zweite Welle“ gibt es nicht. Die PCR-Schätzungen sind ausführlich dokumentiert und fehlerhaft.

Die gesundheitlichen Auswirkungen (Mortalität, Morbidität), die sich aus der Schließung von Volkswirtschaften ergeben, gehen weit über die Covid-19 zugeschriebenen hinaus.

sind in Hungersnöte ausgebrochen mindestens 25 Entwicklungsländern Laut UN-Quellen .

Die psychische Gesundheit von Millionen von Menschen weltweit wurde durch die Sperrung, soziale Distanzierung, Arbeitsplatzverluste, Insolvenzen, Massenarmut und Verzweiflung beeinträchtigt. Die Häufigkeit von Selbstmorden und Drogensucht hat weltweit zugenommen.

"V the Virus" soll für die Insolvenz- und Arbeitslosigkeitswelle verantwortlich sein. Das ist eine Lüge. Es besteht kein kausaler Zusammenhang zwischen dem (mikroskopischen) SARS-2-Virus und wirtschaftlichen Variablen.

 

Es sind die mächtigen Finanziers und Milliardäre, die hinter diesem Projekt stehen, das zur Destabilisierung (weltweit) der Realwirtschaft beigetragen hat. Und es gibt zahlreiche Beweise dafür, dass die Entscheidung, eine Volkswirtschaft zu schließen (was zu Armut und Arbeitslosigkeit führt), unweigerlich Auswirkungen auf die Morbiditäts- und Sterblichkeitsmuster haben wird.

Seit Anfang Februar 2020 haben die Superreichen Milliarden von Dollar eingenommen.

Weitgehend dokumentiert ist dies die größte Umverteilung des globalen Reichtums in der Weltgeschichte, begleitet von einem Prozess der weltweiten Verarmung.  


 


Dieses E-Book wird kostenlos zur Verfügung gestellt, um Menschen weltweit zu erreichen.

Wenn Sie eine machen möchten, Spende klicken Sie hier , um die Kosten des Buches zu decken (zB $10-20 Dollar ), das wäre sehr willkommen.   

Bitte helfen Sie uns bei diesem Unterfangen. Bitte an Familie, Freunde und Kollegen innerhalb Ihrer jeweiligen Gemeinschaften weiterleiten.

Leser erreichen Prof. Michel Chossudovsky unter //www.globalresearch.ca/the-2020-worldwide-corona-crisis-destroying-civil-society-engineered-economic-depression-global-coup-detat-and-the-great-reset/Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Vorwort  

Die Angstkampagne diente als Instrument der Desinformation.

Medienlügen hielten das Bild eines aufrecht, der Killervirus  zunächst dazu beitrug, den Handel zwischen den USA und China zu destabilisieren und den Flugverkehr zu stören. Und dann wurde im Februar „V-the Virus“ (das übrigens der saisonalen Influenza ähnlich ist) für den Auslöser der schwersten Finanzkrise der Weltgeschichte verantwortlich gemacht.

Und dann wurde am 11. März 2020 eine Sperrung von 193 Mitgliedsstaaten bei den Vereinten Nationen verhängt, die zur „Schließung“ der nationalen Volkswirtschaften weltweit führte.

Ab Oktober 2020 wurde eine „zweite Welle“ angekündigt. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei“.

Die Angstkampagne setzt sich durch. Und den Menschen wird jetzt vorgegaukelt, der von ihren Regierungen gesponserte Corona-Impfstoff sei die „Lösung“. Und diese „Normalität“ wird wiederhergestellt, sobald die gesamte Bevölkerung des Planeten geimpft ist.

Der SARS-CoV-2-Impfstoff

Wie kommt es, dass Anfang November 2020 prompt ein Impfstoff gegen das SARS-CoV-2-Virus auf den Markt kam, dessen Entwicklung unter normalen Bedingungen Jahre dauern würde? Der von Pfizer angekündigte mRNA-Impfstoff basiert auf einer experimentellen Gen-Editing- mRNA-Technologie, die einen Einfluss auf das menschliche Genom hat.  

Wurden die Standard-Tierlabortests mit Mäusen oder Frettchen durchgeführt?

Or did Pfizer “go straight to human “guinea pigs.”? Human tests began in late July and early August. “Three months is unheard of for testing a new vaccine. Several years is the norm.”  

 

Unser Dank geht an Large und JIPÉM

Diese Karikatur von Large + JIPÉM erklärt unsere missliche Lage:

Maus Nr. 1: „Wirst du dich impfen lassen“,

Maus Nr. 2: Bist du verrückt, sie haben die Tests an Menschen noch nicht abgeschlossen“

Und warum brauchen wir einen Impfstoff gegen Covid-19, wenn sowohl die WHO als auch das US-Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) eindeutig bestätigt haben, dass Covid-19 „der saisonalen Influenza ähnlich“ ist.

Der Plan, einen Impfstoff zu entwickeln, ist gewinnorientiert. Sie wird von korrupten Regierungen unterstützt, die den Interessen von Big Pharma dienen. Die US-Regierung hatte bereits mehrere hundert Millionen Dosen bestellt und die EU soll kaufen weitere 1,8 Milliarden Dosen von Pfizer (viermal die Bevölkerung der Europäischen Union).

Es ist Big Money für Big Pharma, großzügige Auszahlungen an korrupte Politiker auf Kosten der Steuerzahler.

In den folgenden Kapiteln definieren wir das SARS-CoV-2-Virus und den umstrittenen RT-PCR- Test, der angeblich verwendet wird, um „genetische Fragmente des Virus zu identifizieren“ sowie die „Schätzungen“ der sogenannten „positiven Fälle“ zu erstellen “. (Kapitel III).

In Kapitel II untersuchen wir im Detail die Zeitleiste der Ereignisse seit Oktober 2019, die bis zur historischen Sperrung und Einschließung vom 11. März 2020 führten.

Wir bewerten die weitreichenden wirtschaftlichen und sozialen Folgen dieser Krise, einschließlich des Prozesses der weltweiten Verarmung und der Umverteilung des Reichtums zugunsten der superreichen Milliardäre (Kapitel IV und V).

Die verheerenden Auswirkungen der Lockdown-Politik auf die psychische Gesundheit werden in Kapitel VI untersucht.

Das Impfprogramm von Big Pharma, das wird Millionen von Menschen weltweit auferlegt , wird in Kapitel VIII besprochen. Kapitel IX erinnert an die Umstände der H1N1-Schweinegrippe-Pandemie, die sich als Betrug herausstellte, der von der WHO gesponsert wurde.

Kapitel X konzentriert sich auf die „Identifizierung“ des Virus. Wurde SARS-CoV-2 isoliert?

Kapitel XI konzentriert sich auf die Ausnahme von der Meinungsfreiheit und die auferlegte autoritäre Politik, um soziale Compliance zu gewährleisten. Kapitel XII konzentriert sich auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit und das Nürnberger Gesetzbuch.

Kapitel XIII schließt mit einer Analyse des vom Weltwirtschaftsforum vorgeschlagenen „Great Reset“, der, wenn er angenommen würde, darin bestehen würde, den Wohlfahrtsstaat abzuschaffen und einer verarmten Bevölkerung massive Sparmaßnahmen aufzuerlegen.

Dieses E-Book wurde seit seiner Veröffentlichung im Dezember 2020 überarbeitet und aktualisiert. Es besteht ein Gefühl der Dringlichkeit. Menschen weltweit werden von ihren Regierungen belogen.

Ein Wort zur Methodik: Unser Ziel ist es, die „Große Lüge“ durch eine sorgfältige Analyse zu widerlegen, bestehend aus:

  • Ein historischer Überblick über die Covid-Krise mit genauen Daten.
  • Zitate aus offiziellen Dokumenten und Peer-Review- Berichten . Zahlreiche Quellen und Referenzen sind angegeben.
  • Wissenschaftliche Analyse und detaillierte Überprüfung „offizieller“ Daten, Schätzungen und Definitionen,
  • Analyse der Auswirkungen der „Richtlinien“ der WHO und der Regierungspolitik auf wirtschaftliche, soziale und öffentliche Gesundheitsvariablen.

Unser Ziel ist es, die Menschen weltweit zu informieren und das offizielle Narrativ zu widerlegen, das als Vorwand und Rechtfertigung verwendet wurde, um das wirtschaftliche und soziale Gefüge ganzer Länder zu destabilisieren, gefolgt von der Verhängung des Covid-19-„Impfstoffs“.

Diese Krise betrifft die gesamte Menschheit: 7,9 Milliarden Menschen. Wir stehen in Solidarität mit unseren Mitmenschen weltweit. Wahrheit ist ein mächtiges Instrument.

Ich bin unseren Lesern, unseren Autoren und dem Global Research-Team zu Dank verpflichtet.

Michel Chossudovsky , Global Research, 11. Dezember 2020, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

( Letzte Überarbeitungen und Aktualisierungen am 12. Oktober 2021, einschließlich der Hinzufügung von drei neuen Kapiteln)

Verbreiten Sie das Wort. Bitte leiten Sie diesen Text an Freunde und Kollegen weiter.

Urheberrecht: Zentrum für Globalisierungsforschung (CRG). Dezember 2020.

Das Vorwort und das Einführungskapitel können mit einem Link zum vollständigen E-Book gekreuzt werden. Wenn Sie den Text des E-Books oder Teile davon verwenden oder reproduzieren möchten, wenden Sie sich Michel Chossudovsky unter bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Über den Autor

https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2019/02/8-300x225.jpg 300w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2019/02/8-768x576.jpg 768w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2019/02/8-1024x768.jpg 1024w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2019/02/8-400x300.jpg 400w" alt="" width="211" height="158" class="wp-image-5668228 alignleft" />

Michel Chossudovsk y ist ein preisgekrönter Autor, Professor für Wirtschaftswissenschaften (emeritus) an der University of Ottawa, Gründer und Direktor des Center for Research on Globalization (CRG), Montreal, Herausgeber von Global Research.

Er hat Feldforschungen in Lateinamerika, Asien, dem Nahen Osten, Subsahara-Afrika und dem Pazifik durchgeführt und ausführlich über die Volkswirtschaften von Entwicklungsländern mit dem Schwerpunkt Armut und soziale Ungleichheit geschrieben. Er hat auch in Gesundheitsökonomie geforscht (UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (ECLAC), UNFPA, CIDA, WHO, Regierung von Venezuela, John Hopkins International Journal of Health Services ( 1979 , 1983 )

Er ist Autor von elf Büchern, darunter The Globalization of Poverty and The New World Order (2003), America’s „War on Terrorism“ (2005), The Globalization of War, America’s Long War against Humanity (2015).

Er ist Mitwirkender der Encyclopaedia Britannica. Seine Schriften wurden in mehr als zwanzig Sprachen veröffentlicht. 2014 wurde ihm für seine Schriften über den Angriffskrieg der NATO gegen Jugoslawien die Goldmedaille für Verdienste der Republik Serbien verliehen. Er ist erreichbar unter //www.globalresearch.ca/the-2020-worldwide-corona-crisis-destroying-civil-society-engineered-economic-depression-global-coup-detat-and-the-great-reset/Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Siehe Michel Chossudovsky, Biographical Note

Artikel von Michel Chossudovsky über globale Forschung


 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort  

Die Angstkampagne hat als Instrument der Desinformation gedient.

Kapitel I

Einführung. Zerstörung der Zivilgesellschaft. Die Angstkampagne

Kapitel II

Die Corona-Timeline

Kapitel III

Was ist Covid-19, SARS-2: Wie wird es getestet? Wie wird es gemessen?

Kapitel IV

Ausgeprägte Wirtschaftskrise

Kapitel V

Die Bereicherung der Superreichen. Die Aneignung und Umverteilung von Reichtum

Kapitel VI

Die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit

Kapitel VII

"Es gibt kein Heilmittel". Unterdrückung von Hydroxychloroquin (HCQ), einem billigen und wirksamen Medikament

Kapitel VIII

Covid-„Impfstoff“ von Big Pharma

Kapitel IX

Erinnern Sie sich an die H1N1-Schweinegrippe-Pandemie 2009

Kapitel X

Wurde das Virus identifiziert? Wurde SARS-CoV-2 isoliert?

Kapitel XI

Freie Meinungsäußerung. Die Protestbewegung als „antisozial“ kategorisieren

Kapitel XII

Die weltweite CoVax-Operation und der Nürnberger Kodex. Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord

Kapitel XIII

„Globaler Staatsstreich“ und „Großer Reset“. Globale Verschuldung und neoliberale „Schockbehandlung“

.


.

Kapitel I

Einführung

Zerstörung der Zivilgesellschaft. Die Angstkampagne

„Es ist an der Zeit, dass alle aus dieser negativen Trance, dieser kollektiven Hysterie herauskommen, denn Hungersnot, Armut, Massenarbeitslosigkeit werden das Leben von töten und zerstören viel mehr Menschen als SARS-CoV-2! “ ( Dr. Pascal Sacré )

„Ich sehe Patienten mit Gesichtsausschlägen, Pilzinfektionen, bakteriellen Infektionen. … Im Februar und März wurde uns gesagt, keine Masken zu tragen. Was hat sich geändert? Die Wissenschaft hat sich nicht geändert. Die Politik hat es getan. Hier geht es um Compliance. Es geht nicht um Wissenschaft… ( Dr. James Meehan )

„Sobald die Lüge zur Wahrheit wird, gibt es kein Zurück mehr. Wahnsinn herrscht. Die Welt wird auf den Kopf gestellt.“ ( Michel Chossudowski )

„Wir werden wegen einer Infektionssterblichkeitsrate von weniger als 0,2% “ ( gesperrt Dr. Richard Schabas )

.

Wir stehen am Scheideweg einer der schwersten Krisen der Weltgeschichte. Wir leben Geschichte, doch unser Verständnis der Abfolge der Ereignisse seit Januar 2020 ist unscharf. Weltweit wurden die Menschen sowohl von ihren Regierungen als auch von den Medien über die Ursachen und verheerenden Folgen der Covid-19-„Pandemie“ in die Irre geführt.

Die unausgesprochene Wahrheit ist, dass das neuartige Coronavirus mächtigen Finanzinteressen und einen Vorwand und eine Rechtfertigung bietet, korrupten Politikern um die ganze Welt in eine Spirale aus Massenarbeitslosigkeit, Bankrott, extremer Armut und Verzweiflung zu stürzen.

Dies ist das wahre Bild dessen, was geschieht. Sie ist das Ergebnis eines komplexen Entscheidungsprozesses.

 „Planet Lockdown“ ist ein Eingriff in die bürgerlichen Freiheiten und das „Recht auf Leben“.

Ganze Volkswirtschaften sind in Gefahr. In einigen Ländern wurde das Kriegsrecht ausgerufen.

Kleines und mittleres Kapital soll abgeschafft werden. Großes Kapital herrscht.

Eine massive Konzentration des Unternehmensvermögens ist im Gange.

Es entsteht eine teuflische „Neue Weltordnung“.

 

Rote Zonen, die Gesichtsmaske, soziale Distanzierung, die Schließung von Schulen, Hochschulen und Universitäten, keine Familienfeiern mehr, keine Geburtstagsfeiern, Musik, Kunst: keine kulturellen Veranstaltungen mehr, Sportveranstaltungen werden ausgesetzt, keine Hochzeiten mehr, "Liebe und" Leben“ ist völlig verboten.

Und in mehrere Länder, Familie Weihnachten und Neujahr Treffen waren illegal.

 

Die Schließung der Weltwirtschaft wird uns als Mittel zur Bekämpfung des Virus vorgestellt. Das wollen sie uns glauben machen. Wäre die Öffentlichkeit darüber informiert worden, dass Covid-19 „ähnlich der saisonalen Influenza“ ist, wäre die Angstkampagne gescheitert…

Bild Pakistan Daily Times: Trainee Santas in Großbritannien

Die Pandemie wurde offiziell am 11. März 2020 von der WHO ins Leben gerufen, was zur Sperrung und Schließung der Volkswirtschaften von 190 (von 193) Ländern, Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen, führte. Die Weisungen kamen von oben, von der Wall Street, dem World Economic Forum (WEF), den Milliardärsstiftungen.

Der Pandemie vom 11. März 2020 ging am 30. Januar 2020 ein WHO-Notstand von internationaler Bedeutung im Bereich der öffentlichen Gesundheit (PHEIC) voraus, dem im Februar die Destabilisierung der Finanzmärkte folgte. Am 30. Januar gab es 83 Fälle außerhalb Chinas bei einer Gesamtbevölkerung von 6,4 Milliarden. In den Tagen vor dem Finanzcrash im Februar gab es außerhalb Chinas etwa 1000 positive Fälle. (Siehe unsere Analyse in Kapitel II)

Dieses teuflische Projekt, das auf spärlichen und fehlerhaften Schätzungen beruht, wird von den Konzernmedien beiläufig als „humanitäres“ Unterfangen beschrieben. Die „internationale Gemeinschaft“ hat eine „Responsibility to Protect“ (R2P).

 

In den Worten von Diana Johnstone ist es „The Global Pretext“ . Eine nicht gewählte „öffentlich-private Partnerschaft“ unter der Schirmherrschaft des Weltwirtschaftsforums (WEF) ist zur Rettung der 7,8 Milliarden Menschen des Planeten Erde gekommen. Die Schließung der Weltwirtschaft wird als Mittel zur „Abtötung des Virus“ dargestellt.

Klingt absurd. Die Schließung der Realwirtschaft des Planeten Erde ist nicht die „Lösung“, sondern eher die „Ursache“ eines teuflischen Prozesses der weltweiten Destabilisierung und Verarmung.

Die Volkswirtschaft in Verbindung mit politischen, sozialen und kulturellen Institutionen ist die Grundlage für die „Reproduktion des wirklichen Lebens“: Einkommen, Beschäftigung, Produktion, Handel, Infrastruktur, soziale Dienste.

Die Destabilisierung der Wirtschaft des Planeten Erde kann keine „Lösung“ zur Bekämpfung des Virus darstellen. Aber das ist die auferlegte „Lösung“, an die wir glauben wollen. Und das tun sie.

Es ist die Zerstörung von Menschenleben. Es ist die Destabilisierung der Zivilgesellschaft.

Die Lügen werden durch eine massive Desinformationskampagne in den Medien aufrechterhalten. 24/7, unaufhörliche und sich wiederholende „Covid-Warnungen“ im Laufe der letzten 16 Monate. Es ist ein Prozess des Social Engineering.

Was sie wollen, ist, die Zahlen zu erhöhen, um den Lockdown zu rechtfertigen. Covid-Todesstatistiken sind „fabriziert“ (Siehe Kapitel II)

Und nun gibt es eine sogenannte „Second Wave“, gefolgt von einer „Third Wave“. Millionen von Covid-Positiv-Tests werden jetzt tabellarisch erfasst.

Covid-19 wird als „Killervirus“ dargestellt.

Zerstörung der Zivilgesellschaft

Die Leute sind verängstigt und verwirrt. "Warum sollten sie das tun?"

Leere Schulen, leere Flughäfen, bankrotte Lebensmittelgeschäfte.

In Frankreich werden „Kirchen wegen des Covid-19-Ausbruchs mit Kalaschnikows bedroht “ (April 2020)

 
Die gesamte städtische Dienstleistungswirtschaft steckt in der Krise. Geschäfte, Bars und Restaurants werden in die Insolvenz getrieben. Internationale Reisen und Feiertage sind ausgesetzt. Straßen sind leer. In mehreren Ländern müssen Bars und Restaurants Namen und Kontaktinformationen aufnehmen , um bei Bedarf eine effektive Kontaktverfolgung zu unterstützen .
 .
Kulturelle Sperre
 .
Gleichzeitig wurde die weltweite Schließung der Volkswirtschaften ab März 2020 von einem kulturellen Lockdown begleitet , der betrifft  Musik- und Kunstveranstaltungen . Leere Museen, keine Opern, keine Symphonien mehr, Konzertsäle werden weltweit geschlossen. Es wurden sogenannte digitale Stay-Home-Plattformen geschaffen. In den USA kündigten Museen am 12. März die Schließung an, beginnend mit dem New Yorker Metropolitan Museum of Art. In Frankreich wurden der Louvre, Versailles und der Eiffelturm am 13. März 2020 geschlossen.
.
Die freie Meinungsäußerung wird unterdrückt
.

Die Lockdown-Erzählung wird durch Desinformation der Medien, Online-Zensur, Social Engineering und die Angstkampagne unterstützt.

Ärzte, die das offizielle Narrativ in Frage stellen, werden bedroht. Sie verlieren ihre Jobs. Ihre Karrieren sind zerstört. Diejenigen, die sich der Sperrung der Regierung widersetzen, werden als „asoziale Psychopathen“ kategorisiert:

Peer-reviewed psychologische „Studien“ werden derzeit in mehreren Ländern anhand von Stichprobenerhebungen durchgeführt.

Akzeptieren Sie die „große Lüge“ und Sie werden als „guter Mensch“ mit „Empathie“ gekennzeichnet, der die Gefühle anderer versteht.

Äußern Sie Vorbehalte bezüglich der sozialen Distanzierung und des Tragens der Gesichtsmaske, und Sie werden (laut "wissenschaftlicher Meinung") als "gefühlloser und betrügerischer Psychopath" gekennzeichnet. (Siehe Kapitel IX).

An Hochschulen und Universitäten wird das Lehrpersonal unter Druck gesetzt, sich an die offizielle Covid-Erzählung anzupassen und sie zu unterstützen. Die Infragestellung der Rechtmäßigkeit der Sperrung in Online-„Klassenzimmern“ könnte zur Entlassung führen.

Mehrere Ärzte, die sich dem COVID-Konsens oder dem Impfstoff widersetzen, wurden festgenommen. Im Dezember wurde „Jean-Bernard Fourtillan, ein Universitätsprofessor im Ruhestand, der für seine Ablehnung des COVID-19-Impfstoffs bekannt ist, „von Polizeibeamten unter militärischem Kommando festgenommen und in der psychiatrischen Klinik von Uzès gewaltsam in Einzelhaft genommen“. Fourtillan gilt als „langjähriger Kritiker von Impfstoffen, die gefährliche Adjuvantien verwenden“.

 

 

Screenshot: NTD, 16. Dezember 2020

Google, Facebook und Twitter: Marketing der großen Lüge

Die Meinungen prominenter Wissenschaftler, die den Lockdown, die Gesichtsmaske oder die soziale Distanzierung in Frage stellen, werden von Google „aufgenommen“:

YouTube erlaubt keine Inhalte, die medizinische Fehlinformationen verbreiten , die den Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder der lokalen Gesundheitsbehörden medizinischen Informationen der zu COVID-19 widersprechen, einschließlich zu Methoden zur Vorbeugung, Behandlung oder Diagnose von COVID-19 und Übertragungswegen. COVID-19." (Betonung hinzugefügt)
.
Sie nennen es „Fact Checking“, ohne anzuerkennen, dass sowohl die WHO als auch die nationalen Gesundheitsbehörden ihren eigenen Daten und Konzepten widersprechen.

.

In ähnlicher Weise hat Twitter bestätigt, dass „alle Beiträge entfernt werden, die darauf hindeuten, dass es „nachteilige Auswirkungen oder Auswirkungen der Impfung“ gibt … Twitter wird: alle Beiträge, die „eine vorsätzliche Verschwörung beschwören“ oder „schädliche, falsche oder irreführende Erzählungen über Impfstoffe.“

 

 

11. März 2020: Engineered Economic Depression. Globaler Putsch?

Die Volkswirtschaften von 190 Ländern auf einen Schlag zu destabilisieren, ist ein Akt der „Wirtschaftskriegsführung“. Diese teuflische Agenda untergräbt die Souveränität der Nationalstaaten. Es verarmt Menschen weltweit. Dies führt zu einer spiralförmigen globalen Verschuldung in Dollar.

Die mächtigen Strukturen des globalen Kapitalismus, Big Money gepaart mit seinem Geheimdienst und seinem Militärapparat sind die treibende Kraft. Durch den Einsatz fortschrittlicher Digital- und Kommunikationstechnologien ist die Sperrung und wirtschaftliche Schließung der Weltwirtschaft beispiellos in der Weltgeschichte.

Diese gleichzeitige Intervention in 190 Ländern verstößt gegen die Demokratie. Es untergräbt die Souveränität der Nationalstaaten weltweit, ohne dass es einer militärischen Intervention bedarf. Es ist ein fortschrittliches System der Wirtschaftskriegsführung, das andere Formen der Kriegsführung, einschließlich konventioneller (Irak-ähnlicher) Theaterkriege, in den Schatten stellt. (Siehe Kapitel IV, IX)

„Global Governance“-Szenarien. Weltregierung in der Post-Covid-Ära?

 

Das Lockdown-Projekt vom 11. März 2020 nutzt Lügen und Täuschung, um letztendlich ein weltweites totalitäres Regime mit dem Titel „Global Governance“ (von nicht gewählten Beamten) durchzusetzen. In den Worten von David Rockefeller:

„…Die Welt ist jetzt anspruchsvoller und bereit, auf eine Weltregierung zuzugehen. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und Weltbankiers ist sicherlich vorzuziehen der in den vergangenen Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung .“ (zitiert von Aspen Times , 15. August 2011, Hervorhebung hinzugefügt)

Das Global Governance-Szenario schreibt eine Agenda für Social Engineering und wirtschaftliche Compliance vor:

Es stellt eine Erweiterung des neoliberalen politischen Rahmens dar, der sowohl den Entwicklungsländern als auch den Industrieländern auferlegt wurde. Es besteht darin, die „nationale Selbstbestimmung“ abzuschaffen und einen weltweiten Nexus pro-US-Stellvertreterregime aufzubauen, die von einer kontrolliert werden, „supranationalen Souveränität“ (Weltregierung) die aus führenden Finanzinstituten, Milliardären und ihren philanthropischen Stiftungen besteht. (Siehe Kapitel XIII)

Simulation von Pandemien

Rockefellers „Lock-Step-Szenario“

Die Rockefeller Foundation schlägt den Einsatz von „Szenarioplanung“ als Mittel zur Durchführung einer „Global Governance“ vor.  

Im Rockefeller-Bericht 2010 mit dem Titel „Szenarien für die Zukunft der Technologie und des internationalen Entwicklungsraums“ werden Szenarien der Global Governance und die im Fall einer weltweiten Pandemie zu ergreifenden Maßnahmen erwogen.

Genauer gesagt sah der Bericht (S. 18) die Simulation eines Lock-Step-Szenarios mit einem globalen virulenten Influenza-Stamm vor.

Das Lock-Step-Szenario beschreibt „eine Welt strengerer staatlicher Kontrolle von oben nach unten und einer autoritäreren Führung mit begrenzter Innovation und wachsendem Widerstand der Bürger“. Im Jahr „2012“ (dh zwei Jahre nach der Veröffentlichung des Berichts) zwingt ein „extrem virulenter und tödlicher“ Influenza-Stamm, der von Wildgänsen stammt, [als Teil der Simulation] die Welt in die Knie, infiziert 20 Prozent der Weltbevölkerung und 8 Millionen Menschen in nur sieben Monaten getötet – „die Mehrheit davon gesunde junge Erwachsene“. ( Helen Buyniski, Februar 2020)

Der Rockefeller-Bericht von 2010 wurde unmittelbar nach der Schweinegrippe-Pandemie H1N1 von 2009 veröffentlicht.

Die Clade X Tabletop-Simulation

Am 15. Mai 2018 eine Toptable-Simulation einer Pandemie mit dem Titel Clade X wurde unter der Schirmherrschaft des John Hopkins Center for Health Security durchgeführt.

 

 

Clade X wurde von seinen Organisatoren als „…eine eintägige Pandemie-Tabletop-Übung beschrieben , die eine Reihe von vom Nationalen Sicherheitsrat einberufenen Treffen von 10 US-Regierungsführern simulierte, Persönlichkeiten die von gespielt wurden, die in den Bereichen der nationalen Sicherheit oder der Reaktion auf Epidemien bekannt sind“.

Veranstaltung 201

Auf Clade X folgte eine weitere Tabletop-Simulation mit dem Titel Event 201 (ebenfalls unter der Schirmherrschaft des Johns Hopkins Center for Health Security). Ereignis 201 betraf eine Coronavirus-Epidemie mit dem Titel nCoV-2019. Es fand am 18. Oktober 2019 statt, weniger als 3 Monate bevor SARS-2 Anfang Januar 2020 „offiziell“ identifiziert wurde.

 

 

Screenshot, 201 Eine globale Pandemie-Übung

Die Pandemie-Übung Event 201. Am 18. Oktober 2019 wurde im Rahmen der Simulation auch der Umgang mit Online-Social Media und sogenannten „Fehlinformationen“ thematisiert. (Hör genau zu)

.

Video

 .
Viele Merkmale der „Simulationsübung“ von 201 entsprachen tatsächlich dem, was tatsächlich geschah, als der Generaldirektor der WHO am 30. Januar 2020 einen globalen Gesundheitsnotstand auslöste.

Im Event-201-Szenario wurde ein 15-prozentiger Zusammenbruch der Finanzmärkte „simuliert“ . Nach Angaben der Organisatoren und Sponsoren der Veranstaltung, zu der auch die Bill and Melinda Gates Foundation sowie das World Economic Forum gehörten, wurde sie nicht „vorhergesagt“.

Es ist erwähnenswert, dass die Sponsoren der Veranstaltung 201, einschließlich des WEF und der Gates Foundation, von Anfang an aktiv an der Koordinierung (und Finanzierung) der Covid-19-bezogenen Richtlinien einschließlich des PCR-Tests, der Sperrverfahren sowie der mRNA-Impfstoff. Die Beweise deuten darauf hin, dass diese Politiken zu einem viel früheren Zeitpunkt geplant und ins Auge gefasst wurden.

Das Szenario 201 Spieler

Unter den 201 „Spielern“ des Table-Top-Szenarios von John Hopkins waren Schlüsselpersönlichkeiten, die beratende oder leitende Positionen in einer Reihe von Kernorganisationen bekleideten. Weniger als 3 Monate später beteiligten sich die 201 „Spieler“ aktiv an der politischen Reaktion auf die Covid-19-Pandemie.

Die folgenden prominenten Personen aus der globalen Wirtschaft, der Regierung und dem öffentlichen Gesundheitswesen waren Übungsspieler, die die Aufgabe hatten, die politische Reaktion auf ein fiktives Ausbruchsszenario in der Pandemie-Tabletop-Übung Event 201 zu leiten.“

Zu den von den „Spielern“ direkt oder indirekt „vertretenen“ Einheiten gehörten die WHO, John Hopkins, die Global Alliance on Vaccines and Immunization (GAVI) (Dr. Timothy Grant Evans ), der US-Geheimdienst, die Bill and Melinda Gates Foundation ( Dr. Chris Elias ), die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) (Vorsitzende Jane Halton) , das World Economic Forum WEF), die UN Foundation, die US Centers for Disease Control and Prevention (CDC) ( Stephen Redd ), Chinas Center for Disease Kontrolle und Prävention (CDC) (Direktor Dr. George Fu Gao ). Big Pharma ( Adrian Thomas ), die Weltbank und das Global Banking, die Luftfahrt- und Hotelbranche. Für weitere Details klicken Sie hier.

Es ist erwähnenswert, dass Chinas CDC-Direktor Dr. George Fu Gao eine zentrale Rolle bei der Überwachung des Covid-19-Ausbruchs in Wuhan Anfang 2020 spielte und in enger Zusammenarbeit mit der Bill and Melinda Gates Foundation, John Hopkins et al. George Fu Gao ist ein Oxford-Absolvent mit Verbindungen zu Big Pharma. Außerdem war er mehrere Jahre Fellow des Wellcome Trust.

Dr. Stephen Redd (CDC) spielte eine Schlüsselrolle bei der H1N1-Impfkampagne 2009 in den USA, die sich als Fälschung herausstellte (siehe Kapitel IX).

nCoV-2019

Es ist auch erwähnenswert, dass die WHO ursprünglich ein ähnliches Akronym (zur Bezeichnung des Coronavirus) wie das der John Hopkins Pandemic Event 201 Exercise (nCoV-2019) verwendet hat.  

„… Das neue Virus wurde ursprünglich 2019-nCoV genannt von der WHO .“

„Am 11. Februar 2020 hat die WHO die Krankheit in Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) umbenannt. Am selben Tag veröffentlichte die Coronavirus Study Group (CSG) des International Committee on Virus Taxonomy ein Manuskript zu bioRxiv, in dem sie vorschlug, 2019-nCoV als schweres akutes respiratorisches Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) auf der Grundlage von a phylogenetische Analyse verwandter Coronaviren“ ( Lancet )

Die Namenswahl SARS-CoV-2 wird in Kapitel III im Zusammenhang mit dem sogenannten Drosten-Bericht erläutert.

Intelligenz und „Die Kunst der Täuschung“

Die Covid-Krise ist ein ausgeklügeltes Instrument der Machteliten. Es hat alle Merkmale einer sorgfältig geplanten Geheimdienstoperation mit „Täuschung und Gegentäuschung“ . Leo Strauss: „sah Intelligenz als Mittel für politische Entscheidungsträger, um politische Ziele zu erreichen und zu rechtfertigen, und nicht, um die Realitäten der Welt zu beschreiben.“ Und genau das tun sie in Bezug auf Covid-19.

„Der globale Vorwand“

Bestätigt von prominenten Wissenschaftlern sowie von offiziellen Gesundheitsbehörden wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem US-amerikanischen Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC). Covid-19 Problem der ist ein öffentlichen Gesundheit, aber es ist KEIN gefährliches Virus.

T er COVID-19 Krise durch einen öffentliche Gesundheit „Notfall“ unter der Schirmherrschaft WHO gekennzeichnet die als Vorwand und Rechtfertigung verwendet wird, einen weltweiten Prozess der wirtschaftlichen, sozialer und politischen Umstrukturierung auszulösen. Die Tendenz geht Richtung der Einführung eines totalitaria n Staates.

Social Engineering wird angewendet. Die Regierungen werden trotz der verheerenden wirtschaftlichen und sozialen Folgen unter Druck gesetzt, die Sperrung zu verlängern.

Es gibt keine wissenschaftliche Grundlage für die Umsetzung der Schließung der Weltwirtschaft als Mittel zur Lösung einer Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit. Sowohl die Medien als auch die Regierungen sind an der Verbreitung von Desinformation beteiligt.

Die Angstkampagne hat keine wissenschaftliche Grundlage. Ihre Regierungen LÜGEN. Tatsächlich belügen sie sich selbst.


.

.

 

Kapitel II

Die Corona-Timeline

Dieses Kapitel bietet einen detaillierten Zeitplan der Corona-Krise ab August 2019.

***

1. August 2019:  Glaxo-Smith-Kline (GSK) und Pfizer geben die Gründung einer Unternehmenspartnerschaft im Bereich Consumer Health Products einschließlich Impfstoffe bekannt.

19. September 2019: D ie ID-2020 Alliance hielt in New York ihren Gipfel mit dem Titel „Rising to the Good ID Challenge“ ab. Im Fokus stand die Etablierung eines Impfstoffs mit unter der Schirmherrschaft der GAVI (Alliance for Vaccine Identity) eingebettetem digitalen Reisepass . Erklärtes Ziel war die Schaffung einer weltweiten digitalen Datenbank.

„Da die als Plattform für die digitale Identität dienen kann, Impfung nutzt das Programm bestehende Geburtenregistrierungs- und Impfoperationen, um Neugeborenen zu bieten eine tragbare und dauerhafte biometrisch verknüpfte digitale Identität . Das Programm wird auch mehrere führende biometrische Technologien für Säuglinge untersuchen und bewerten, um eine dauerhafte digitale Identität von Geburt an zu bieten …

„Wir implementieren einen zukunftsweisenden Ansatz für die digitale Identität, der dem Einzelnen die Kontrolle über seine eigenen persönlichen Daten gibt und gleichzeitig auf bestehenden Systemen und Programmen aufbaut.“

18. Oktober 2019. Veranstaltung 201. Die 201 Pandemie-Simulationsübung

Das Coronavirus wurde ursprünglich als 2019-nCoV bezeichnet von der WHO , derselbe Name (mit Ausnahme der Platzierung des Datums), der bei der Simulationsübung 201 vom 18. Oktober 2019 unter der Schirmherrschaft der John Hopkins Bloomberg School of Health angenommen wurde. Zentrum für Gesundheitssicherheit (eine von der Gates Foundation und dem Weltwirtschaftsforum gesponserte Veranstaltung).( Veranstaltung 201 )

Im Oktober 2019 veranstaltete das Johns Hopkins Center for Health Security zusammen eine Pandemie-Tabletop-Übung namens Event 201 mit Partnern, dem World Economic Forum und der Bill & Melinda Gates Foundation . … Für das Szenario haben wir eine fiktive Coronavirus-Pandemie modelliert, aber explizit darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Vorhersage handelt.

Stattdessen diente die Übung dazu, die Herausforderungen der Bereitschaft und Reaktion hervorzuheben, die sich wahrscheinlich bei einer sehr schweren Pandemie ergeben würden. Wir jetzt nicht voraus, dass der sagen nCoV-2019 Ausbruch von 65 Millionen Menschen töten wird.

Obwohl unsere Tabletop-Übung ein neuartiges Coronavirus enthielt, ähneln die Eingaben, die wir zur Modellierung der potenziellen Auswirkungen dieses fiktiven Virus verwendeten, nicht denen von nCoV-2019 der Simulation] werden 65 Millionen Menschen sterben.

.Obwohl unsere Tabletop-Übung ein nachgestelltes neuartiges Coronavirus beinhaltete, ähneln die Eingaben, die wir zur Modellierung der potenziellen Auswirkungen dieses fiktiven Virus verwendeten, nicht denen von nCoV-2019.

12. Dezember 2019 – „Die städtische Gesundheitskommission von Wuhan behauptet, dass dieses Datum das früheste ursprüngliche Auftretensdatum der 59 Patienten mit ungeklärter viraler Lungenentzündung ist. ( Zeitleiste und frühe Chronologie )

31. Dezember 2019: Erste Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ursache in Wuhan, Provinz Hubei, entdeckt. der WHO gemeldet. "Insgesamt wurden 44 Fälle gemeldet: 11 Patienten sind schwer erkrankt, die restlichen 33 befinden sich in einem stabilen Zustand ."

1. Januar 2020: Chinesische Gesundheitsbehörden schließen den Huanan Seafood Wholesale Market in Wuhan, nachdem westliche Medienberichte behauptet hatten, dass dort verkaufte Wildtiere die Quelle des Virus gewesen sein könnten. Diese erste Einschätzung wurde später von chinesischen Wissenschaftlern widerlegt.

7. Januar 2020: Die  chinesischen Behörden "identifizieren einen neuen Virustyp", der (laut Berichten) am 7. Januar 2020 isoliert wurde. Zum Verfahren der Isolierung des Virus wurden keine konkreten Angaben gemacht. Nach Angaben mehrerer Wissenschaftler sind die Identität sowie der Prozess der Isolierung des Virus nicht bestätigt. (Weitere Details siehe Kapitel X). Die Fallzahlen sind außerordentlich gering. „ 44 Fälle von Lungenentzündung , obwohl nur bei 15 Patienten virusspezifische Nukleinsäuren gefunden wurden“. Keine Hinweise auf eine sich ausbreitende Epidemie in China.

11. Januar 2020 – Die Gesundheitskommission der Stadt Wuhan gibt den ersten durch das Coronavirus verursachten Todesfall bekannt.

22. Januar 2020: WER . Mitglieder des WHO-Notfallkomitees „äußerten unterschiedliche Ansichten darüber, ob dieses Ereignis einen PHEIC [öffentlichen Gesundheitsnotstand von internationaler Tragweite] darstellt oder nicht“. Die Ausschusssitzung wurde am 23. Januar 2020 erneut einberufen und überschneidet sich mit den Sitzungen des Weltwirtschaftsforums in Davos (21.-24. Januar 2020). Die geringe Fallzahl in China rechtfertigte keine PHEIC.

Die vom WHO-Generaldirektor gemäß den Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) (2005) einberufene Sitzung des Notfallausschusses brachte unterschiedliche Ansichten darüber zum Ausdruck, ob es sich bei dieser Veranstaltung um eine PHEIC handelt oder nicht. Damals hieß es, dass die Veranstaltung keine PHEIC darstelle, aber die Ausschussmitglieder stimmten der Dringlichkeit der Situation zu und schlugen vor, dass der Ausschuss in wenigen Tagen erneut einberufen werden sollte, um die Situation weiter zu untersuchen.

21.-24. Januar 2020:  Konsultationen beim World Economic Forum, Davos, Schweiz unter der Schirmherrschaft der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) zur Entwicklung eines Impfstoffprogramms. CEPI ist eine WEF-Gates-Partnerschaft. Mit Unterstützung von CEPI wird Moderna mit Sitz in Seattle einen mRNA-Impfstoff gegen 2019-nCoV herstellen .

„Das Vaccine Research Center (VRC) des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), das zu NIH gehört, hat mit Moderna zusammengearbeitet, um den Impfstoff zu entwickeln.“

 

Die Beweise deuten darauf hin, dass das nCoV-Impfstoffprojekt 2019 bereits 2019 im Gange war (siehe Kapitel VIII). Es wurde offiziell in Davos angekündigt, 2 Wochen nach der Ankündigung der chinesischen Behörden am 7. Januar 2020 und knapp eine Woche vor dem offiziellen Beginn des weltweiten Gesundheitsnotstands der WHO am 30. Januar.

Die Impfstoffankündigung von WEF-Gates-CEPI geht dem internationalen Gesundheitsnotstand der WHO (PHEIC) voraus.

Siehe WEF-Video

Dominierende Finanzinteressen, Milliardärsstiftungen und internationale Finanzinstitutionen spielten eine Schlüsselrolle bei der Einführung des WHO-Notstands für öffentliche Gesundheit (PHEIC).

In der Woche vor dieser historischen WHO-Entscheidung. Das PHEIC war Gegenstand von „Konsultationen“ beim World Economic Forum (WEF), Davos (21.-24. Januar). Der WHO-Generaldirektor Dr. Tedros war in Davos anwesend. Waren diese Konsultationen maßgeblich bei der Beeinflussung der historischen Entscheidung der WHO vom 30. Januar?

Gab es einen Interessenkonflikt im Sinne der WHO ? Größter Spender der WHO ist die Bill and Melinda Gates Foundation, die gemeinsam mit WEF und CEPI bereits vor dem historischen Start des PHEIC am 30. Januar in Davos die Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffs angekündigt hatte.

Der Generaldirektor der WHO hatte die Unterstützung der Bill and Melinda Gates Foundation, Big Pharma und des World Economic Forum (WEF). Es gibt Hinweise darauf, dass die Entscheidung der WHO, einen globalen Gesundheitsnotstand auszurufen , am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos (21.-24. Januar) getroffen wurde, das sich mit der Sitzung des Notfallkomitees am 22. Januar in Genf überschneidet.

Der Generaldirektor der WHO, Tedros, war in Davos 2020 anwesend .

28. Januar 2020: Das US-Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) bestätigte die Isolierung des neuartigen Coronavirus.  (Siehe Kapitel X)

30. Januar 2020: Der Public Health Emergency of International Concern (PHEIC) der WHO

Die erste Phase dieser Krise wurde am von der WHO eingeleitet 30. Januar . Obwohl es offiziell nicht als „Pandemie“ bezeichnet wurde, trug es dennoch dazu bei, die Angstkampagne anzuführen.

Die Schätzungen der „bestätigten positiven Fälle“ waren von Anfang an Teil eines „Zahlenspiels“.

In einigen Fällen wurden die Statistiken einfach nicht erwähnt und in anderen Fällen wurden die Zahlen punktuell überhöht, um Panik zu erzeugen.

Von den Medien nicht erwähnt: Die Zahl der „bestätigten Fälle“, die auf fehlerhaften Schätzungen (PCR) basieren, um diese weitreichende Entscheidung zu rechtfertigen, war lächerlich gering.

Die Weltbevölkerung außerhalb Chinas liegt in der Größenordnung von 6,4 Milliarden. Am 30. Januar 2020 gab es außerhalb Chinas:

83 Fälle in 18 Ländern, und nur 7 von ihnen hatten keine Reisegeschichte in China. (siehe WHO , 30. Januar 2020).

Am 29. Januar 2020, dem Tag vor dem Start des PHEI ( aufgezeichnet von der WHO), gab es 5 Fälle in den USA, 3 in Kanada, 4 in Frankreich, 4 in Deutschland.

Es gebe keine „wissenschaftliche Grundlage“, um die Einleitung eines weltweiten Gesundheitsnotstands zu rechtfertigen.

 

Screenshot der WHO-Tabelle, 29. Januar 2020 ,

Diese niedrigen Zahlen (von den Medien nicht erwähnt) haben den Start einer weltweiten Angstkampagne nicht verhindert.

31. Januar 2020: Entscheidung von Präsident Trump, Flugreisen mit China auszusetzen

Am darauffolgenden Tag (31. Januar 2020) kündigte Trump an, sowohl Chinesen als auch Ausländern, „die in den letzten 14 Tagen in China gereist sind“, die Einreise in die USA zu verweigern . Dies löste sofort eine Krise im Flugverkehr, im Transportwesen, in den Handelsbeziehungen zwischen den USA und China sowie im Fracht- und Versandhandel aus.

Während die WHO „keine Reise- oder Handelsbeschränkungen empfahl die “, fünf sogenannten „bestätigten Fälle“ in den USA reichten aus, um die Entscheidung Präsident Trump vom 31. von gegen ethnische Chinesen in der gesamten westlichen Welt.

Diese historische Entscheidung vom 31. Januar ebnete den Weg zur Störung des internationalen Warenhandels sowie zur Auferlegung weltweiter Beschränkungen für den Flugverkehr. Es war schließlich maßgeblich am Bankrott der großen Fluggesellschaften beteiligt.

„Fake Media“ ging sofort auf Hochtouren. China wurde für die weltweite "Verbreitung der Infektion" verantwortlich gemacht.

Anfang Februar 2020 : Das Akronym des Coronavirus wurde von nCoV-2019 (sein Name im Rahmen der John-Hopkins-Simulationsübung im Oktober, bevor es Anfang Januar 2020 identifiziert wurde) in SARS-nCoV-2 geändert. Covid-19 weist auf die durch SARS-CoV-2 ausgelöste Krankheit hin

20.-21. Februar 2020. Weltweite Covid-Daten außerhalb Chinas: Das Kreuzfahrtschiff Diamond Princess

Während China insgesamt 75.567 Fälle von COVID-19 meldete (20. Februar), waren die bestätigten Fälle außerhalb Chinas abgrundtief niedrig und die Statistiken, die größtenteils auf dem PCR-Test basierten, der zur Bestätigung der „weltweiten Verbreitung des Virus“ verwendet wurde, waren fragwürdig gelinde gesagt. Darüber hinaus hatte sich von 75.567 Fällen in China ein großer Prozentsatz erholt. Und Erholungszahlen wurden von den Medien nicht anerkannt.

 

Am Tag der historischen Pressekonferenz von Dr. Tedros (20. Februar 2020) registriert, wurden 1073 bestätigte Fälle außerhalb Chinas davon 621 Passagiere und Besatzungsmitglieder des Kreuzfahrtschiffes Diamond Princess (gestrandet in japanischen Hoheitsgewässern).

Aus statistischer Sicht war die Entscheidung der WHO mit dem Hinweis auf eine mögliche „Verbreitung des Virus weltweit“ nicht sinnvoll.

Am 20. Februar stammten 57,9 % der weltweiten Covid-19 „bestätigten Fälle“ von der Diamond Princess , kaum repräsentativ für einen weltweiten „statistischen Trend“. Die offizielle Geschichte lautet wie folgt:

  • Ein Passagier mit Sitz in Hongkong, der am 25. Januar von der Diamond Princess in Hongkong ausgestiegen war, erkrankte an einer Lungenentzündung und wurde am 30. Januar positiv auf das neuartige Coronavirus getestet.
  • Er soll am 10. Januar nach Shenzhen auf dem chinesischen Festland (das an die neuen Territorien Hongkongs grenzt) gereist sein.
  • Die Diamond Princess traf am 3. Februar in Yokohama ein. Über den Kreuzer wurde eine Quarantäne verhängt Siehe NCBI-Studie .
  • Viele Passagiere erkrankten aufgrund der Gefangenschaft auf dem Boot.
  • Alle Passagiere und Besatzungsmitglieder der Diamond Princess führten den PCR-Test durch.
  • Die Zahl der bestätigten Fälle stieg auf am 23. Februar 691.

 

 

Scanquelle: NCBI-Studie

Lesen Sie sorgfältig : Vom Standpunkt der Bewertung weltweiter statistischer Trends sind die Daten nicht haltbar. Ohne die Diamond Princess-Daten sogenannten bestätigten Fälle weltweit lagen die außerhalb Chinas am 20. Februar 2020 in der Größenordnung von 452 bei einer Bevölkerung von 6,4 Milliarden.

Sehen Sie sich das WHO-Diagramm unten an. Das Blau zeigt die bestätigten Fälle auf der Diamond Princess (internationale Beförderung) (die am 3. Februar 2020 in Yokohama ankam) an, von denen viele krank waren und mehr als zwei Wochen in ihren Zimmern eingesperrt waren (von Japan verhängte Quarantäne). Alle Passagiere und Besatzungsmitglieder haben den RT-PCR-Test durchgeführt (der Covid-19 nicht erkennt oder identifiziert).

Unnötig zu erwähnen, dass diese sogenannten Daten maßgeblich dazu beigetragen haben, die Angstkampagne und den Zusammenbruch der Finanzmärkte im Laufe des Monats Februar 2020 anzuführen.

 

 

 

 

20. Februar 2020: Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag, den 20. Februar nachmittags (MEZ) in einem Briefing in Genf der WHO-Generaldirektor. Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte, er sei

„besorgt, dass die Chance, den Ausbruch des Coronavirus einzudämmen, „schließt“ …

"Ich glaube, das Zeitfenster der Gelegenheiten ist noch da, aber das Fenster wird enger."

Außerhalb Chinas gab es nur 1076 Fälle (einschließlich der Diamond Press:

 

 

Screenshot, WHO-Pressekonferenz, 20. Februar 2020

 

Hinweis: Die oben aufgeführten tabellarischen Daten für den 20. Februar 2020 zeigen 1073 Fälle. 1076 Fälle in der WHO-Pressekonferenz)

Diese „Schock- und Ehrfurcht“-Aussagen trugen dazu bei, die Angstkampagne zu verstärken, obwohl die Zahl der bestätigten Fälle außerhalb Chinas äußerst gering war.

Vom 20. bis 21. Februar 2020 beginnt der Finanzcrash 2020 (siehe Kapitel IV)

Ohne die Diamond Princess wurden 452 sogenannte „bestätigte Fälle“ weltweit außerhalb Chinas für eine Bevölkerung von 6,4 Milliarden von der WHO am 20. Februar registriert, 15 in den USA, 8 in Kanada, 9 in Großbritannien. (Siehe Tabelle rechts, 20. Februar 2020). Das sind die Zahlen, die Dr. Tedros' Warnungen rechtfertigen: „Das Fenster wird enger“:

Eine größere Zahl von Fällen außerhalb Chinas wurden in Südkorea (153 Fälle laut WHO) und Italien (aufgenommen von nationalen Behörden) registriert.

WHO-Daten aufgezeichnet am 20. Februar 2020, zu Beginn des sogenannten Covid Financial Crash (rechts)

Die Aussage von Dr. Tedros (basierend auf fehlerhaften Konzepten und Statistiken) bereitete die Bühne für den Finanzkollaps im Februar. (Siehe Kapitel IV).

24. Februar: Moderna Inc, unterstützt von CEPI,  gab bekannt, dass sein experimenteller mRNA-COVID-19-Impfstoff, bekannt als mRNA-1273,  für den Test am Menschen bereit ist.

28. Februar 2020: kündigte eine Impfkampagne der WHO-Generaldirektor Dr. WHO an Tedros Adhanom Ghebreyesus .

Weltweit befinden sich mehr als 20 Impfstoffe in der Entwicklung und mehrere Therapeutika befinden sich in klinischen Studien. Erste Ergebnisse erwarten wir in wenigen Wochen.

Es ist erwähnenswert, dass die Kampagne zur Entwicklung von Impfstoffen vor der Entscheidung der WHO eingeleitet wurde, einen globalen Notfall für die öffentliche Gesundheit einzuleiten. Es wurde erstmals beim WEF-Treffen in Davos (21.-24. Januar) von CEPI bekannt gegeben.

Anfang März: China: Mehr als 50 % der infizierten Patienten erholten sich. Insgesamt 49.856 Patienten hatten sich von COVID-19 erholt und wurden aus Krankenhäusern in China entlassen. (WER) .  

Dies bedeutet, dass die Gesamtzahl der „bestätigten infizierten Fälle“ in China 30.448 betrug. (Nämlich 80.304 minus 49.856 = 30.448 (80.304 ist die Gesamtzahl der bestätigten Fälle in China (WHO-Daten, 3. März 2020). Keine Hinweise auf eine Pandemie in China.

Über diese Entwicklungen in Bezug auf die „Erholung“ wurde von den westlichen Medien nicht berichtet.

Am 5. März bestätigt der Generaldirektor der WHO, dass außerhalb Chinas 2055 Fälle in 33 Ländern gemeldet wurden . Rund 80 % dieser Fälle stammten aus drei Ländern (Südkorea, Iran, Italien).

7. März: USA : Die Zahl der „bestätigten Fälle“ (infiziert und genesen) in den Vereinigten Staaten lag Anfang März in der Größenordnung von 430 und stieg auf etwa 600 (8. März). Im Laufe des Monats März war ein rasanter Anstieg der Covid-positiven Fälle zu verzeichnen.

Vergleichen Sie diese Zahlen mit denen zum Influenza-B-Virus: Die CDC schätzt für 2019-2020 „mindestens 15 Millionen Virus-Grippe-Erkrankungen… 140.000 Krankenhauseinweisungen und 8.200 Todesfälle. ( Der Hügel )

7. März: China: Keine Pandemie in China. Die gemeldeten Neuerkrankungen in China sinken auf zweistellig . 99 Fälle am 7. März registriert.   Alle neuen Fälle außerhalb der Provinz Hubei wurden als „importierte Infektionen“ (aus dem Ausland) kategorisiert. Die Zuverlässigkeit der Daten muss noch festgestellt werden:

99 neu bestätigte Fälle, darunter 74 in der Provinz Hubei, … Zu den neuen Fällen gehörten 24 importierte Infektionen – 17 in der Provinz Gansu, drei in Peking, drei in Shanghai und eine in der Provinz Guangdong.

11. März 2020: Die historische Covid-19-Pandemie, Sperrung, Schließung von 190 Volkswirtschaften

Der Generaldirektor der WHO hatte bereits in seiner Pressekonferenz am 21. Februar die Weichen gestellt .

"Die Welt sollte mehr tun, um sich auf eine mögliche Coronavirus-Pandemie vorzubereiten". Die WHO hatte die Länder aufgefordert, sich „in einer Vorbereitungsphase“ zu befinden.

Die WHO erklärte offiziell eine weltweite Pandemie zu einer Zeit, als es weltweit 118.000 bestätigte Fälle und 4291 Todesfälle gab (einschließlich China). ( 11. März 2020, laut Pressekonferenz ). Was sagen Ihnen diese „Statistiken“?

 

 

Die Zahl der bestätigten Fälle außerhalb Chinas (6,4 Milliarden Einwohner) lag in der Größenordnung von 44279 und 1440 Todesfällen ( von der WHO für den 11. März (am 12. März) aufgezeichnete Zahlen (siehe Tabelle rechts). Dies sind die Zahlen, mit denen die Lockdown und die Schließung von 190 Volkswirtschaften.

(Die Zahl der Toten außerhalb Chinas, die in der Pressekonferenz von Tedros erwähnt wurden, war 4291).

In den USA, verzeichnet am 11. März 2020, gab es laut John Hopkins: 1.335 „Fälle“ und 29 Todesfälle („vermutlich“ plus PCR bestätigt). Keine Hinweise auf eine Pandemie am 11. März 2020.

Unmittelbar nach der Ankündigung der WHO vom 11. März 2020 ging die Angstkampagne auf Hochtouren. (Die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen werden in Kapitel IV untersucht)

16. März 2020: Moderna  mRNA-1273 wird in mehreren Stufen mit 45 Freiwilligen in Seattle, Washington State, getestet. Das Impfprogramm startete Anfang Februar:

„Wir wissen nicht, ob dieser Impfstoff eine Immunantwort hervorruft oder ob er sicher ist. Deshalb führen wir einen Prozess durch“, betonte Jackson. "Es ist nicht in dem Stadium, in dem es möglich oder vernünftig wäre, es der allgemeinen Bevölkerung zu geben." ( AP , 16. März 2020)

18., 20. März 2020. Lockdown in den USA

8. November 2020. Der Covid-19 mRNA-Impfstoff wird eingeführt

Mitte bis Ende Dezember 2020: Weltweite Umsetzung des mRNA-Impfstoffprogramms

Januar 2021 (ab): Steigender Trend bei impfbedingten Todesfällen und unerwünschten Ereignissen.

Mai-Juni 2021 ; Die Delta-Variante und „The Fourth Wave“ werden angekündigt. Die vermeintlichen Gefahren der Delta-Variante werden genutzt, um das Impfprogramm sowie die Auferlegung des Impfpasses zu beschleunigen.

August-September 2021: Impfpasses Die Einführung eines in mehreren westlichen Ländern.

.


.

Kapitel III

Was ist Covid-19, SARS-CoV-2

Wie wird es getestet? Wie wird es gemessen?

„Der Nachweis viraler RNA weist möglicherweise nicht auf das Vorhandensein eines infektiösen Virus oder darauf hin, dass 2019-nCoV der Erreger für klinische Symptome ist. Die Leistung dieses Tests wurde nicht für die Überwachung der Behandlung einer 2019-nCoV-Infektion bestimmt. Dieser Test kann Erkrankungen durch andere bakterielle oder virale Erreger nicht ausschließen.“ — Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten

„…alle oder ein wesentlicher Teil dieser positiven Ergebnisse könnten auf sogenannte falsch positive Tests zurückzuführen sein .“ – Michael Yeadon: ehemaliger Vizepräsident und Chief Science Officer von Pfizer

**

Haben wir es mit einem gefährlichen Virus zu tun? Ist es eine Pandemie?

Die Angstkampagne wird unerbittlich von politischen Äußerungen und Desinformation der Medien angeführt. Eine genauere Untersuchung offizieller Berichte nationaler Gesundheitsbehörden sowie von Experten begutachteter Artikel ergibt ein völlig anderes Bild.

SARS-CoV-2 ist kein Killervirus.

Laut einem frühen Bericht der WHO über Chinas Epidemie:

Zu den am häufigsten berichteten Symptomen [von COVID-19] gehörten Fieber, trockener Husten und Kurzatmigkeit, und die meisten Patienten (80%) litten an einer leichten Erkrankung. Etwa 14 % erlitten eine schwere Erkrankung und 5 % waren schwerkrank. Frühe Berichte deuten darauf hin, dass die Schwere der Erkrankung mit dem Alter (> 60 Jahre) und der Begleiterkrankung zusammenhängt. (weitgehend basierend auf der Einschätzung der WHO zu COVID-19 in China)

 

 

Screenshot The Hill, 19. März 2020

Was ist Covid-19, SARS-CoV-2.

Lügen durch Unterlassen: Die Medien haben es versäumt, die breite Öffentlichkeit zu beruhigen. Unten ist die offizielle WHO-Definition von Covid-19:

Coronaviren sind eine große Familie von Viren, die bei Tieren oder Menschen Krankheiten verursachen können. Beim Menschen sind mehrere Coronaviren dafür bekannt, Atemwegsinfektionen zu verursachen, die von Erkältungen bis hin zu schwereren Krankheiten wie dem Middle East Respiratory Syndrome (MERS) und dem Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS) reichen. Das zuletzt entdeckte Coronavirus verursacht die Coronavirus-Krankheit COVID-19.

„Die häufigsten Symptome von COVID-19 sind Fieber, trockener Husten und Müdigkeit. … Diese Symptome sind normalerweise mild und beginnen allmählich. Manche Menschen infizieren sich, aber nur haben sehr leichte Symptome . Die meisten Menschen (ca. 80%) erholen sich von der Krankheit, ohne eine Krankenhausbehandlung zu benötigen. Etwa 1 von 5 Menschen, die COVID-19 bekommen, wird schwer krank und entwickelt Atembeschwerden.

„COVID-19 ähnelt SARS-1″: Coronaviren Laut  Dr. Wolfgang Wodarg wird eine Lungenentzündung „regelmäßig von verursacht oder begleitet“. Immunologen bestätigen weitgehend die CDC-Definition. COVID-19 hat ähnliche Merkmale wie eine saisonale Influenza in Verbindung mit einer Lungenentzündung.

Laut Anthony Fauci (Leiter von NIAID), H. Clifford Lane und Robert R. Redfield (Leiter von CDC) im New England Journal of Medicine

„…die klinischen Gesamtfolgen von Covid-19 können letztendlich eher denen einer schweren saisonalen Influenza (mit einer Sterblichkeitsrate von etwa 0,1% ) oder einer pandemischen Influenza (ähnlich wie 1957 und 1968) ähneln als einer Krankheit ähnlich wie SARS oder MERS, die eine Sterblichkeitsrate von 9 bis 10 % bzw. 36 % aufwiesen.“

Dr. Anthony Fauci belügt sich selbst. In seinen öffentlichen Erklärungen sagt er, Covid sei „zehnmal schlimmer als die saisonale Grippe“.

Er widerlegt seinen oben zitierten Peer-Review-Bericht. Von Anfang an war Fauci maßgeblich daran beteiligt, die Angst- und Panikkampagne in ganz Amerika zu führen:

 

 

 

Screenshot The Hill, 19. März 2020

Covid-19 gegen Influenza (Grippe) Virus A und Virus B (und Subtypen) ( Bedenken Sie, dass die saisonale Influenza kein Coronavirus ist)

Selten von Medien oder Politikern erwähnt: Die CDC (eine Behörde der US-Regierung) bestätigt, dass Covid-19 der Influenza ähnlich ist

„Influenza (Grippe) und COVID-19 sind beide ansteckende Atemwegserkrankungen, die jedoch durch verschiedene Viren verursacht werden . COVID-19 wird durch eine Infektion mit einem neuen Coronavirus (genannt SARS-CoV-2) und Grippe durch eine Infektion mit Influenzaviren verursacht . Da einige der Symptome von Grippe und COVID-19 ähnlich sind, kann es schwierig sein, den Unterschied zwischen ihnen allein anhand der Symptome zu erkennen, und es können Tests erforderlich sein, um eine Diagnose zu bestätigen. Grippe und COVID-19 haben viele Gemeinsamkeiten, aber es gibt einige wesentliche Unterschiede zwischen den beiden.“

Wäre die Öffentlichkeit informiert und beruhigt worden, dass Covid „der Influenza ähnlich ist“, wäre die Angstkampagne gescheitert.

Der Lockdown und die Schließung der Volkswirtschaft wären rundweg abgelehnt worden.

Erkennung des Virus. Schätzen und Tabellieren der Zahlen. Der Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction Test (RT-PCR)

Der weltweit verwendete Standardtest zum „Nachweisen/Identifizieren“ von SARS-2 ist der Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction Test ( RT-PCR).

Der RT-PCR-Test wurde  verwendet, um die Zahl der sogenannten „bestätigten“ positiven Covid-19-Fälle abzuschätzen und tabellarisch darzustellen. (Dies ist nicht der einzige verwendete Test. Die folgenden Beobachtungen beziehen sich ausschließlich auf den Standard-PCR-Test).

Laut Nobelpreisträger Dr. Kary Mullis , der den RT-PCR-Test erfunden hat. ( Dr. Mullis schrieb am 7. Mai 2013 ):

„Die PCR erkennt einen sehr kleinen Abschnitt der Nukleinsäure, der selbst Teil eines Virus ist . Das spezifische nachgewiesene Fragment wird durch die etwas willkürliche Wahl der verwendeten DNA-Primer bestimmt, die die Enden des amplifizierten Fragments werden.“

Die PCR-RT entwickelt von Dr. Kary Mullis hat  bisher in einer falschen Art und Weise im Hinblick auf „Schätzung“ SARS-2 positiven Fälle in meisten Fällen ohne ärztliche Diagnose des Patienten angewendet.

Siehe unsere Beobachtungen unten zur Drosten RT-PCR-Studie. Wie von Dr. Mullis betont und von prominenten Medizinern bestätigt wird, „identifiziert der PCR-Test das Virus nicht“.

Nachfolgend sind die von der CDC entwickelten Konzepte aufgeführt.

Der Test auf Covid-19 „bestätigte Fälle“

Nachfolgend sind die offiziellen Definitionen und Verfahren aufgeführt, die sich widersprechen:

„Der COVID-19 RT-PCR-Test ist ein Echtzeit-Reverse-Transkriptions-Polymerase-Kettenreaktionstest (rRT-PCR) zum qualitativen Nachweis von Nukleinsäure aus SARS-CoV-2 in Proben der oberen und unteren Atemwege … COVID 19 … [sowie] von Personen ohne Symptome oder andere Gründe für den Verdacht einer COVID-19-Infektion. …

Dieser Test ist auch für die Verwendung mit einzelnen Nasenabstrichproben geeignet, die mit dem COVID-19-Test-Heimsammlungskit von Pixel by LabCorp selbst entnommen werden. CoV-2 in gepoolten Proben unter Verwendung einer Matrix-Pooling-Strategie (FDA, LabCorp Laboratory Test Number: 139900)

Dieser Test basiert auf Proben der oberen und unteren Atemwege.

 Die von der CDC bestätigten Kriterien und Richtlinien in Bezug auf das „CDC 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) Diagnostic Panel“ lauten wie folgt (Sorgfältig lesen):

Die Ergebnisse dienen der Identifizierung von 2019-nCoV-RNA. Die 2019-nCoV-RNA ist während einer Infektion im Allgemeinen in Proben der oberen und unteren Atemwege nachweisbar. Positive Ergebnisse weisen auf eine aktive Infektion mit 2019-nCoV hin, schließen jedoch eine bakterielle Infektion oder eine Koinfektion mit anderen Viren nicht aus. Der nachgewiesene Erreger ist möglicherweise nicht die eindeutige Ursache der Krankheit. Labore in den Vereinigten Staaten und ihren Territorien sind verpflichtet, alle positiven Ergebnisse den zuständigen Gesundheitsbehörden zu melden.

Negative Ergebnisse schließen eine 2019-nCoV-Infektion nicht aus und sollten nicht als alleinige Grundlage für die Behandlung oder andere Entscheidungen des Patientenmanagements verwendet werden . Negative Ergebnisse müssen mit klinischen Beobachtungen, Anamnese und epidemiologischen Informationen kombiniert werden.

Dies deutet darauf hin, dass eine positive Infektion das Ergebnis einer Koinfektion mit anderen Viren sein könnte . Laut CDC „schließt“ es eine bakterielle Infektion oder eine Koinfektion mit anderen Viren nicht aus. Der entdeckte Erreger ist möglicherweise nicht die definitive Ursache der Krankheit.“ (CDC)

Das folgende Diagramm fasst den Prozess der Identifizierung von positiven und negativen Fällen zusammen: Es ist lediglich das Vorhandensein von „viralem genetischem Material“ erforderlich, um als „positiv“ eingestuft zu werden. Das Verfahren identifiziert oder isoliert Covid-19 nicht. Was in den Tests auftaucht, sind Fragmente des Virus.

 

 

Ein positiver Test bedeutet nicht, dass Sie das Virus haben und/oder das Virus übertragen könnten.
 .
Ein negativer Test bedeutet nicht, dass Sie ihn nicht haben.
.
Die oben zitierten CDC-Konzepte legen nahe, dass der RT-PCR-Test, wie er zur Schätzung der Ausbreitung des Virus angewendet wird, dysfunktional ist. Darüber hinaus führt eine Amplifikation (Schwelle) von mehr als 25 Zyklen (Ct) unweigerlich zu irreführenden Schätzungen. Was die Regierungen wollen, ist, die Zahl der positiven Fälle zu erhöhen, insbesondere im Wettbewerb der zweiten Welle. Die Amplifikation wurde weit über die empfohlenen 25 Zyklen hinaus durchgeführt. (Siehe nachstehende Analyse des Drosten-Berichts und des Rückzugs der WHO).
.
„Vermutliche“ vs. „bestätigte“ Fälle
 .
Dieser Abschnitt befasst sich mit Testverfahren zu Beginn der Pandemie im Februar 2020.
.
In den USA umfassen die CDC-Daten sowohl „ bestätigte“ als auch „mutmaßlich“ positive Fälle von COVID-19, die CDC seit dem 21. Januar 2020 gemeldet oder unter der Gerichtsbarkeit von CDC getestet wurden. Die mutmaßlich positiven Daten bestätigen keine Coronavirus-Infektion.
.
Bei der mutmaßlichen Prüfung handelt es sich um „chemische Analyse einer Probe , die die Möglichkeit feststellt, dass eine Substanz vorhanden ist “ (Hervorhebung hinzugefügt). Der Verdachtstest muss dann zur Bestätigung an ein akkreditiertes staatliches Gesundheitslabor geschickt werden.“ (Für weitere Details siehe: Michel Chossudovsky, Spinning Fear and Panic Across America. Analyse von COVID-19-Daten , 20. März 2020)

.

Ähnlich ist in Kanada Ein Point-of-Care-Test ein „Schnelltest, der zum Zeitpunkt und am Ort der Pflege durchgeführt wird, wie zum Beispiel in einem Krankenhaus oder einer Arztpraxis“. Es besteht darin, „Proben aus Nase oder Rachen mit Tupfern zu entnehmen“, die dann vor Ort getestet werden, mit fast sofortigem Ergebnis (in 30 bis 60 Minuten). Aber es bestätigt nicht das Vorhandensein von SARS-CoV-2.

Serologische Tests oder Antikörpertests für COVID-19

Laut CDC weisen serologische Tests das Virus selbst nicht nach, „sie erkennen die Antikörper, die als Reaktion auf eine Infektion produziert werden“. Serologische Tests werden nicht für die „Frühdiagnose von COVID-19“ verwendet.

„False Positives“ und die Identifizierung des Virus. Hat t er PCR Test Ursache SARS-CoV-2?

Während SARS-CoV-2 – nämlich das Virus, das COVID-19 verursachen soll (als Krankheit eingestuft), im Januar 2020 in einem Labortest isoliert wurde, RT-PCR- identifiziert/nachweist der Test das Virus nicht. Was es erkennt, sind Fragmente von Viri . Laut dem renommierten Schweizer Immunologen Dr. B. Stadler

Wenn wir also einen PCR-Corona-Test an einer Immunperson durchführen, wird kein Virus nachgewiesen , sondern ein kleiner zerbrochener Teil des viralen Genoms. Der Test fällt so lange positiv aus, wie noch winzige zerbrochene Teile des Virus übrig sind. Auch wenn die infektiösen Viren längst abgestorben sind, kann ein Corona-Test positiv ausfallen, denn die PCR-Methode vervielfältigt selbst einen winzigen Bruchteil des viralen Erbguts genug [um nachgewiesen zu werden].

Die Frage ist positiv für was?? Der PCR-Test erkennt die Identität des Virus nicht, so Dr. Pascal Sacré,

„Diese Tests erkennen Viruspartikel, genetische Sequenzen, nicht das ganze Virus.

Um die Viruslast zu quantifizieren, werden diese Sequenzen dann durch zahlreiche komplexe Schritte, die mit Fehlern, Sterilitätsfehlern und Kontaminationen behaftet sind, mehrfach amplifiziert.

Positive RT-PCR ist nicht gleichbedeutend mit COVID-19-Krankheit! PCR-Spezialisten machen deutlich, dass ein Test immer mit der Krankenakte des getesteten Patienten verglichen werden muss, um seinen Wert zu bestätigen [Reliabilität]

Die Medien erschrecken alle mit neuen positiven PCR-Tests, ohne jede Nuance oder Kontext, die diese Informationen fälschlicherweise mit einer zweiten Welle von COVID-19 assimilieren.

Obwohl der RT-PCR-Test nie dazu gedacht war, das Virus zu identifizieren, bildet er dennoch von Anfang an den Eckpfeiler der offiziellen Schätzungen von Covid-19-„Positiven“.

WARUM wurde es dann adoptiert?

Die WHO führt im Januar 2020 den RT-PCR-Covid-Test ein. Die umstrittene Drosten-Studie

F. William Engdahl dokumentierte, wie der RT-PCR-Test zu Beginn im Januar 2020 von der WHO eingeführt wurde, trotz seiner offensichtlichen Mängel bei der Identifizierung des 2019-nCoV. Der Skandal hat seine Wurzeln in Deutschland um „einen Professor im Herzen der Corona-Beratungsgruppe von Angela Merkel“.

Am 23. Januar 2020 haben Dr. Christian Drosten und seine Kollegen vom Berliner Virologischen Institut der Charité gemeinsam mit dem Chef des Berliner Biotech-Unternehmens TIB Molbiol Syntheselabor GmbH eine Studie mit dem Titel „Nachweis des neuartigen Coronavirus 2019 . veröffentlicht (2019-nCoV) durch Echtzeit-RT-PCR“ .

Während der Drosten et al. Eurosurveillance-Artikel von (der in Zusammenarbeit mit der WHO erstellt wurde) bestätigte, dass „mehrere virale Genomsequenzen freigesetzt wurden“, waren im Fall von 2019-nCoV „ Virusisolate oder Proben von infizierten Patienten nicht verfügbar …“:

„Die Genomsequenzen deuten auf das Vorhandensein eines Virus hin, das eng mit den Mitgliedern einer Virusart verwandt ist, die als schweres akutes respiratorisches Syndrom (SARS)-assoziiertes CoV bezeichnet wird, eine Art, die durch den Erreger des SARS-Ausbruchs 2002/03 beim Menschen definiert wurde [ 3 , 4 ].

Wir berichten über die Etablierung und Validierung eines diagnostischen Workflows für das 2019-nCoV-Screening und die spezifische Bestätigung [mithilfe des RT-PCR-Tests], der ohne verfügbare Virusisolate oder Originalpatientenproben entwickelt wurde. Design und Validierung wurden durch die enge genetische Verwandtschaft mit SARS-CoV 2003 ermöglicht von und durch den Einsatz synthetischer Nukleinsäure-Technologie unterstützt.“ ( Eurosurveillance, 23. Januar 2020, Hervorhebung hinzugefügt).

Diese Aussage legt nahe, dass die Identität von 2019-nCoV nicht erforderlich war und dass eine „Validierung“ durch „die enge genetische Verwandtschaft mit dem 2003-SARS-CoV“ ermöglicht würde. Es deutet auch darauf hin, dass die WHO im Januar 2020 nicht über „ Virusisolate“ verfügte die zur Identifizierung des Virus erforderlichen .

Die Empfehlungen der Drosten-Studie ( unterstützt und finanziert von der Gates Foundation ) zum Einsatz des RT-PCR-Tests für 2019-nCoV wurden dann an die WHO übermittelt. Anschließend wurden sie vom Generaldirektor der WHO, , Tedros Adhanom gebilligt. Die Identität des Virus war nicht erforderlich, obwohl es sowohl von den chinesischen Gesundheitsbehörden (7. Januar 2020) als auch von der CDC (28. Januar 2020) bestätigt wurde (siehe Kapitel II).

Das Obige erklärt auch die nachträgliche Umbenennung des durch die WHO 2019-nCoV in SARS-CoV-2.

Der Artikel von Drosten et al. zur Verwendung des RT-PCR-Tests weltweit (unter Anleitung der WHO) wurde in einer Studie 27. November 2020 vom von einer Gruppe von 23 internationalen Virologen, Mikrobiologen et al. „Ihre sorgfältige Analyse des Originalstücks [Drosten] ist vernichtend . … Sie werfen Drosten und Kohorten „tödliche“ wissenschaftliche Inkompetenz und Mängel bei der Bewerbung ihres Tests vor“ ( Engdahl , Dezember 2020).

Laut Pieter Borger, Bobby Rajesh Malhotra, Michael Yeadon, Clare Craig, Kevin McKernan et al

Angesichts aller Konsequenzen, die sich gerade aus dieser Veröffentlichung für die Gesellschaften weltweit ergeben, hat eine Gruppe unabhängiger Forscher eine punktuelle Überprüfung der oben genannten Veröffentlichung [Drosten] durchgeführt, in der 1) alle Komponenten des vorgestellten Testdesigns gegengeprüft wurden, 2) die RT-qPCR-Protokoll-Empfehlungen wurden in Bezug auf die gute Laborpraxis bewertet und 3) die Parameter wurden anhand der einschlägigen wissenschaftlichen Fachliteratur überprüft.

Das veröffentlichte RT-qPCR-Protokoll zum Nachweis und zur Diagnose von 2019-nCoV und weisen das Manuskript zahlreiche technische und wissenschaftliche Fehler auf, darunter ein unzureichendes Primer-Design, ein problematisches und unzureichendes RT-qPCR-Protokoll und das Fehlen einer genauen Testvalidierung . Weder der vorgestellte Test noch das Manuskript selbst erfüllen die Voraussetzungen für eine akzeptable wissenschaftliche Publikation. Darüber hinaus werden schwerwiegende Interessenkonflikte der Autoren nicht erwähnt. Schließlich deutet die sehr kurze Zeitspanne zwischen Einreichung und Annahme der Publikation (24 Stunden) darauf hin, dass hier entweder kein systematischer Peer-Review-Prozess durchgeführt wurde oder von problematischer Qualität. Wir liefern überzeugende Beweise für mehrere wissenschaftliche Unzulänglichkeiten, Fehler und Mängel. (27.11.2020 Kritik am Drosten-Artikel , Hervorhebung hinzugefügt)

Die Ergebnisse des auf SARS-2 angewendeten PCR-Tests sind offensichtlich fehlerhaft. Drosten et al. empfahlen die Anwendung eines 35-45 Amplifikationsschwellenzyklus (Ct), der im Januar 2020 von der WHO befürwortet und ein Jahr später zurückgezogen wurde. (Siehe unsere Analyse zum der WHO Corrigendum und zu Mea Culpa am Ende dieses Kapitels).

Der RT-PCR-Test. CDC „Schätzungen“ von sogenannten Covid-19 „positiven Fällen“. Wie werden die Daten tabellarisch dargestellt?

Unten ist ein Screenshot des CDC-Formulars mit dem Titel Human Infection with 2019 Novel Coronavirus Case Report Form , das von autorisiertem medizinischem Personal ausgefüllt werden muss

Beachten Sie die Kategorisierung und beachten Sie, dass weder der „Probable Case“ noch der (RT-PCR) „Lab-confirmed case“ „bestätigt“ sind. Darüber hinaus gibt es keine Möglichkeit, das SARS-CoV-2-Virus in einem PCR-Labortest zu identifizieren (wie oben angegeben).

 

 

In den USA werden die wahrscheinlichen (PC) und die im Labor bestätigten Fälle (CC) in einen Topf geworfen. Und die Gesamtzahl (PC + CC ) bildet die Grundlage für die Ermittlung der Daten zur COVID-19-Infektion. Es ist wie das Hinzufügen von Äpfeln und Orangen.

Die als „ kategorisierte Gesamtzahl (PC+CC) Gesamtfälle“ ist bedeutungslos. Es misst keine positive COVID-19-Infektion.

Die meisten „Vermutungstests“ werden von Privatkliniken oder kommerziellen Kliniken durchgeführt.

In Großbritannien heißt es laut einem Bericht des Daily Telegraph vom 21. Mai 2020: „Proben, die demselben Patienten entnommen wurden, werden in den offiziellen Zahlen der Regierung als zwei separate Tests erfasst“.

 

 

Dies ist nur ein Beispiel für Datenmanipulation.

In den USA werden Kliniken bezahlt ($$$), um die Zahl der Covid-19-Eintritte zu erhöhen. Ein wahrscheinlicher Fall erfordert keine Laborprüfung: „Erfüllt die Kriterien für lebenswichtige Aufzeichnungen ohne bestätigende Labortests“ (siehe Formular oben)

COVID-19 Erholungsraten

Die CDC-Daten tabellieren sowohl „bestätigte“ als auch „vermutlich“ positive Fälle seit dem 21. Januar 2020. Was sie jedoch nicht veröffentlichen, ist, dass sich unter den bestätigten und mutmaßlichen Fällen eine große Anzahl von Amerikanern erholt hat. Aber niemand spricht von Genesung. Es macht keine Schlagzeilen.

Die Fälschung von Sterbeurkunden in den USA

Zu Beginn der Pandemie war die CDC angewiesen worden, die Methodik in Bezug auf Sterbeurkunden zu ändern, um die Zahl der „Covid-Todesfälle“ künstlich zu erhöhen. Nach H. Ealy, M. McEvoy et al

„Die Richtlinien von 2003 für die Ausstellung von Sterbeurkunden waren gestrichen worden. „Hätte die CDC ihren Industriestandard, das Handbuch für medizinische Prüfer und Coroners Revision 2003, verwendet, wie es für alle anderen Todesursachen in den letzten 17 Jahren , würde zur Todesregistrierung und Meldung von fetalen Todesfällen, der Fall war die Zahl der COVID-19-Todesfälle ungefähr betragen.“ 90,2 % niedriger als derzeit.“ ( Covid-19: Fragwürdige Richtlinien, manipulierte Regeln für die Datenerhebung und -berichterstattung. Ist es für Schüler sicher, zur Schule zurückzukehren?  Von H. Ealy , M. McEvoy und et al. , 09. August 2020

 

CDC-Todesfälle, die auf COVID-19 zurückzuführen sind. Komorbiditäten

Ein CDC-Bericht vom Dezember 2020 bestätigt, dass 94% der Todesfälle, die Covid zugeschrieben werden, „Komorbiditäten“ haben (dh Todesfälle aufgrund anderer Ursachen).

Für 6% der Todesfälle wurde COVID-19 als einzige Ursache genannt. Bei Todesfällen mit Erkrankungen oder Ursachen zusätzlich zu COVID-19 gab es im Durchschnitt 2,6 zusätzliche Erkrankungen oder Ursachen pro Todesfall. Die Anzahl der Todesfälle mit jeder Erkrankung oder Ursache wird für alle Todesfälle und nach Altersgruppen angezeigt.

 

Am 21. März 2020 wurden von der CDC die folgenden spezifischen Richtlinien in Bezug auf Sterbeurkunden (und deren Aufstellung im National Vital Statistics System (NVSS)) eingeführt.

COVID-19: Die „zu Grunde liegende Todesursache“ und die „Häufiger als nicht“-Klausel der CDC

Wird COVID-19 die zugrunde liegende Todesursache sein?   Dieses Konzept ist grundlegend.  

Die zugrunde liegende Todesursache wird von der WHO definiert als „die Krankheit oder Verletzung, die die Folge von Ereignissen ausgelöst hat, die direkt zum Tod führen“ .

Was die CDC in Bezug auf die statistische Kodierung und Kategorisierung empfiehlt, ist, dass COVID-19 voraussichtlich die zugrunde liegende Todesursache ist "häufiger" .

Die CDC kombiniert diese beiden Kriterien. „Zugrunde liegende Todesursache“, meistens.

Wird COVID-19 die zugrunde liegende Todesursache sein?  

„Die zugrunde liegende Ursache hängt davon ab, was und wo auf der Sterbeurkunde gemeldet wird. Es wird jedoch , dass die Regeln für die Kodierung und Auswahl erwartet der zugrunde liegenden Todesursache dazu führen, dass COVID-19 in den meisten Fällen die zugrunde liegende Ursache ist.“

Die obige Richtlinie ist kategorisch.

Nachfolgend finden Sie CDC-Konzepte und -Begründungen

Der Zertifizierer darf das Coronavirus nicht melden, ohne einen bestimmten Stamm zu identifizieren. Und die Richtlinien empfehlen, dass COVID-19 immer angegeben werden muss.

 

 

(Screenshot des CDC-Berichts)

Der Zertifizierer kann nicht von den CDC-Kriterien abweichen. Covid-19 wird verhängt. Lesen Sie die folgenden CDC-Kriterien sorgfältig durch:  

„Was passiert, wenn Zertifizierer andere als die vorgeschlagenen Begriffe melden?

Wenn in einer Sterbeurkunde ein Coronavirus ohne einen bestimmten Stamm zu identifizieren oder ausdrücklich anzugeben, dass es sich nicht um COVID-19 handelt, , gemeldet wird, fordert NCHS die Bundesstaaten auf nachzuverfolgen, ob das Coronavirus COVID-19 war oder nicht.

Solange der verwendete Ausdruck auf den Coronavirus-Stamm von 2019 hinweist, erwartet NCHS, den neuen Code zuzuweisen. Für Zertifizierer ist es jedoch vorzuziehen und einfacher, die Standardterminologie (COVID-19) zu verwenden.

Was passiert, wenn die auf der Sterbeurkunde vermerkten Begriffe Unsicherheit bedeuten?

Wenn die Sterbeurkunde Begriffe wie „wahrscheinlich COVID-19“ oder „wahrscheinlich COVID-19“ enthält, würden diese Begriffe mit dem neuen ICD-Code versehen . Es ist unwahrscheinlich, dass NCHS diesen Fällen nachgeht.

Wenn „ausstehender COVID-19-Test“ ausstehender Eintrag auf der Sterbeurkunde gemeldet wird, gilt dies als . In diesem Szenario würde NCHS erwarten, einen aktualisierten Datensatz zu erhalten, da der Code wahrscheinlich zu R99 führt. In diesem Fall fordert NCHS die Bundesstaaten auf, nachzuverfolgen, ob die Testergebnisse bestätigten, dass der Verstorbene COVID-19 hatte.

… COVID-19 sollte auf der Sterbeurkunde für alle Verstorbenen gemeldet werden, bei denen die Krankheit den Tod verursacht oder vermutlich verursacht hat oder dazu beigetragen hat. Zertifizierer sollten so viele Details wie möglich enthalten, basierend auf ihrem Wissen über den Fall, Krankenakten, Labortests usw.

Es gibt keine Schlupflöcher. Diese CDC-Richtlinien haben dazu beigetragen, Covid-19 als dokumentierte „Todesursache“ einzustufen. zwei Durchweg herrschen grundlegende Konzepte vor:

  1. Die „grundlegende Todesursache“
  2. Die „Häufiger als nicht“-Klausel, die die Todesursache verfälscht

Und diese Kriterien werden auferlegt, obwohl der RT-PCR-Test zur Bestätigung der „Todesursache“ irreführende Ergebnisse liefert.

In Praxis , wie oben beschrieben: „wahrscheinlich COVID-19“ oder „wahrscheinlich COVID-19“ wird als die Betracht gezogen werden  „underlying Todesursache“ ohne die Durchführung eines PCR Tests und ohne eine Autopsie durchgeführt .

Fallstudie: Fehlerhafte „Schätzungen“ der Todesursache in Quebec

Die Kriterien zur der „grundliegenden“ Todesursache in den USA basieren auf der „oft öfter als nicht“ Bestimmung -Klausel (siehe oben), die von der CDC national festgelegt wurde.

In Kanada unterscheiden sich die Kriterien von einer Provinz zur anderen. Die Kategorisierung der Todesursache in der kanadischen Provinz Quebec war Gegenstand grober Manipulation.

Gemäß einer Richtlinie des Gesundheitsministeriums von Quebec (April 2020):

„Wenn die mutmaßliche Todesursache Covid-19 ist (mit oder ohne positivem Test), sollte eine Autopsie vermieden und der Tod auf Covid-19 als wahrscheinliche Todesursache zurückgeführt werden. Darüber hinaus gelten Todesfälle, deren wahrscheinliche Ursache Covid-19 ist, als natürliche und unterliegen keiner Leichenbeschau. “ (Hervorhebung im Originaldokument).

Die Richtlinie erlaubt keine Zählung von Komorbiditäten. April 2020 angewendet, führte diese Richtlinie zu einem sofortigen starken Anstieg der Zahl der auf Covid-19 zurückzuführenden Todesfälle:

44,9% der Gesamttodesfälle in Quebec wurden auf Covid-19 -18. (Woche vom 11. April 2020) zurückgeführt (siehe Tabelle unten).

Laut in Montreal La Presse war „der April [2020] der tödlichste Monat“ . Aber hat La Presse die Richtlinien des Gesundheitsministeriums konsultiert?

Nachfolgend finden Sie die (täglichen) Todesursachen für Quebec entsprechend der Woche vom 12. bis 18. April 2020 (unmittelbar nach der Regierungsverordnung) gemessen nach den vom Gesundheitsministerium herausgegebenen Kriterien.

 

 

Sind diese Zahlen das Ergebnis der sogenannten tödlichen Pandemie? Oder sind sie das Ergebnis der „Richtlinien“ des Gesundheitsministeriums, die auf falschen Kriterien beruhen?

  •  „vermuteter“ Fall im Zusammenhang mit Covid,
  • „Mit oder ohne positivem Test“,
  • "wahrscheinliche" Todesursache,
  • „Eine Autopsie sollte vermieden werden“ im Fall von Covid-19.
  • Todesfälle, deren wahrscheinliche Ursache Covid-19 ist, gelten als natürlich und sind nicht Gegenstand einer Mitteilung an den Gerichtsmediziner.

Laut Paul G. Brunet vom Rat für den Schutz der Kranken (CPM):

„… Wir haben durch die Denunziationen einiger Ärzte dass die Menschen erkannt, nicht an COVID gestorben sind, sondern an Dehydration, Unterernährung, Verlassenheit , beklagt Mr. Brunet. Woran sind die Tausenden von Menschen in CHSLDs [Altenpflegeheimen] und Privathäusern wirklich gestorben?“ (zitiert in La Presse, aus dem Französischen übersetzt)

Testen, testen, testen

Unmittelbar nach dem offiziellen Beginn der Pandemie und dem weltweiten Lockdown am 11. März 2020 gingen die Covid-Tests auf Hochtouren. Die Zahl der Covid-positiven Fälle war Anfang März 2020 lächerlich gering. (44.279 am 11. März Weltweit außerhalb Chinas laut WHO, siehe Kapitel II).

Es ist bekannt, dass der RT-PCR-Test einen hohen Prozentsatz an Ergebnissen produziert falsch positiven . Die Leute haben Angst. Sie werden ermutigt, den PCR-Test durchzuführen, der die Anzahl der gefälschten positiven Ergebnisse erhöht. Und Regierungen haben sich bewusst an der Erhöhung der PCR-Tests beteiligt, um die Zahl der sogenannten Covid-19-positiven Fälle zu erhöhen.

Diese überhöhten Covid-positiven „Schätzungen“ (aus dem PCR-Test) werden dann tabellarisch dargestellt und verwendet, um die Angstkampagne aufrechtzuerhalten. Der Hype bei Covid-19-Todesfällen basiert auf fehlerhaften und voreingenommenen Kriterien, die dann verwendet werden, um die verschiedenen Sperrrichtlinien zu rechtfertigen, einschließlich sozialer Distanzierung, Gesichtsmaske usw.

Laut Dr. Pascal Sacré in einem Artikel mit dem Titel: Der COVID-19 RT-PCR-Test: Wie man die ganze Menschheit in die Irre führt. Verwenden eines „Tests“, um die Gesellschaft abzuriegeln : .

Dieser Missbrauch der RT-PCR-Technik wird als von einigen Regierungen unnachgiebige und absichtliche Strategie , unterstützt von wissenschaftlichen Sicherheitsräten und den vorherrschenden Medien, verwendet, um übermäßige Maßnahmen wie die Verletzung einer Vielzahl von verfassungsmäßigen Rechten, die Zerstörung der Wirtschaft mit dem Bankrott ganzer aktiver Sektoren der Gesellschaft, die Verschlechterung der Lebensbedingungen einer großen Zahl von einfachen Bürgern unter dem Vorwand einer Pandemie auf der Grundlage einer Reihe positiver RT-PCR-Tests und nicht auf einer realen Anzahl von Patienten .

Die RT-PCR-Tests beweisen keine Infektion :

„Heute, da die Behörden mehr Menschen testen, wird es zwangsläufig mehr positive RT-PCR-Tests geben. Dies bedeutet nicht, dass COVID-19 zurückkehrt oder dass sich die Epidemie in Wellen fortbewegt. Es werden mehr Leute getestet, das ist alles.“

Dieses Verfahren der massiven Datenerhebung ist dazu da, unterstützende (fehlerhafte) „Schätzungen“ (False Positives) zu liefern, um die Anwendung eines Lockdowns in Verbindung mit einer zu rechtfertigen zweiten und dritten weltweiten Welle wirtschaftlicher und sozialer Destabilisierung . (Siehe Kapitel IV und X).

Ab November 2020 wurden diese fehlerhaften PCR-Schätzungen zur Unterstützung der Covid-19-Impfkampagne (Kapitel VIII) verwendet.

Der Rückzug der WHO. "Wir haben einen Fehler gemacht". Empfiehlt rRT-PCR „Re-Testing“

Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR) -Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus gemäß den Empfehlungen der Forschungsgruppe Virologie (mit Sitz an der Charité) Krankenhaus, Berlin), gefördert von der Bill and Melinda Gates Foundation. (Siehe unsere Analyse oben zur Drosten-Studie )

Genau ein Jahr später, am 20. Januar 2021, zieht die WHO zurück. Sie sagen nicht „Wir haben einen Fehler gemacht“. Der Widerruf ist sorgfältig formuliert. (Siehe der Widerrufsbelehrung WHO vom 20. Januar 2021 )

Während die WHO nicht die Gültigkeit ihrer irreführend Januar 2020 Leitlinien stellt nicht Abrede, doch sie „empfehlen R e-Test“ (was jeder weiß ist ein Ding Unmöglichkeit).

Die strittige Frage betrifft die Anzahl der Amplifikationsschwellenzyklen (Ct). Nach Pieter Borger et al

Die Anzahl der Amplifikationszyklen [sollte] weniger als 35 betragen; vorzugsweise 25-30 Zyklen. Beim Virusnachweis werden mit >35 Zyklen nur Signale erkannt, die nicht mit infektiösem Virus korrelieren, wie durch Isolierung in Zellkultur bestimmt… (Kritik der Drosten-Studie )

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt ein Jahr später stillschweigend zu, dass ALLE PCR-Tests, die bei einer Amplifikationsschwelle (Ct) von 35 Zyklen oder höher durchgeführt wurden, UNGÜLTIG sind. Aber das haben sie im Januar 2020 in Absprache mit dem Virologie-Team der Charité in Berlin empfohlen.

Wird der Test bei einer 35 Ct-Schwelle oder darüber durchgeführt (was von der WHO empfohlen wurde), können keine Segmente des SARS-CoV-2-Virus nachgewiesen werden, was bedeutet, dass ALLE sogenannten bestätigten „positiven Fälle“ in der Tabelle aufgeführt sind der letzten 14 Monate sind ungültig.

Laut  Pieter Borger, Bobby Rajesh Malhotra, Michael Yeadon et al. war Ct > 35 die Norm „in den meisten Labors in Europa und den USA“.

Mea Culpa . der WHO

Unten ist der sorgfältig formulierte „Rückzug“ der WHO. Der vollständige Text mit Link zum Originaldokument befindet sich im Anhang zu diesem Kapitel:

„WHO-Leitfaden Diagnostische Tests für SARS-CoV-2 besagen, dass eine sorgfältige Interpretation schwach positiver Ergebnisse erforderlich ist ( 1 ). Die Zyklusschwelle (Ct) zum Nachweis des Virus erforderliche ist umgekehrt proportional zur Viruslast des Patienten. Testergebnisse nicht mit dem klinischen , sollte Stimmen Bild überein eine neue Probe entnommen und getestet die mit derselben oder einer anderen NAT-Technologie erneut werden. (Betonung hinzugefügt)

Die WHO erinnert IVD-Nutzer daran, dass die Krankheitsprävalenz den Vorhersagewert von Testergebnissen verändert; Mit abnehmender Krankheitsprävalenz steigt das Risiko falsch positiver Ergebnisse ( 2 ). Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem positiven Ergebnis (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz abnimmt, unabhängig von der behaupteten Spezifität.“

„Invalid Positives“ ist das zugrunde liegende Konzept

Dies ist kein Thema von „Schwach-Positiven“ und „Risiko von Falsch-Positiv-Erhöhungen“. Es geht um eine „fehlerhafte Methodik“, die zu ungültigen Schätzungen führt.

Was dieses Eingeständnis der WHO bestätigt, ist, dass die Schätzung von Covid-positiv aus einem PCR-Test (mit einer Amplifikationsschwelle von 35 Zyklen oder höher) ungültig ist . In diesem Fall empfiehlt die WHO Untersuchung: eine erneute „Eine neue Probe sollte entnommen und erneut getestet werden…“.

Die WHO ruft zu „Retesting“ auf , was gleichbedeutend mit „We Screwed Up“ ist.

Diese Empfehlung ist pro-forma. Es wird nicht passieren. Millionen von Menschen weltweit wurden bereits seit Anfang Februar 2020 getestet. Dennoch müssen  wir feststellen, dass erneute Tests diese Schätzungen (laut WHO) ohne ungültig sind.

Von Anfang an wurde der PCR-Test gemäß den Empfehlungen der WHO vom Januar 2020 routinemäßig bei einer Ct-Amplifikationsschwelle von 35 oder höher angewendet. Dies bedeutet, dass die weltweit angewandte RT-PCR-Methodik in den letzten 12-14 Monaten zur Erstellung fehlerhafter und irreführender Covid-Statistiken geführt hat.

Und das sind die Statistiken, anhand derer das Fortschreiten der sogenannten „Pandemie“ gemessen wird. Ab einem Amplifikationszyklus von 35 oder höher erkennt der Test das Virus nicht . Daher sind die offiziellen „Covid-Nummern“ bedeutungslos.

Daraus folgt, dass es keine wissenschaftliche Grundlage gibt, um die Existenz einer Pandemie zu bestätigen.

Was wiederum bedeutet, dass die Sperrung / wirtschaftliche Maßnahmen, die zu sozialer Panik, Massenarmut und Arbeitslosigkeit geführt haben (angeblich um die Ausbreitung des Virus einzudämmen), keinerlei Rechtfertigung haben.

Nach wissenschaftlicher Meinung:

„Wenn jemand per PCR als positiv getestet wird, wenn ein Schwellenwert von 35 Zyklen oder höher verwendet wird (wie in den meisten Labors in Europa und den USA der Fall ist), beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass diese Person tatsächlich infiziert ist, weniger als 3% , die Wahrscheinlichkeit dass das besagte Ergebnis ein falsch positives Ergebnis ist, ist 97% (Pieter Borger, Bobby Rajesh Malhotra, Michael Yeadon, Clare Craig, Kevin McKernan, et al., Kritik der Drosten-Studie )

https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2021/03/Screen-Shot-2021-03-16-at-14.33.42-300x85.png 300w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2021/03/Screen-Shot-2021-03-16-at-14.33.42-768x218.png 768w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2021/03/Screen-Shot-2021-03-16-at-14.33.42-1024x290.png 1024w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2021/03/Screen-Shot-2021-03-16-at-14.33.42-400x113.png 400w" alt="" width="661" height="187" class="wp-image-5740064 aligncenter" />

.

Wie oben beschrieben, „beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Ergebnis ein falsch positives Ergebnis ist, 97%“: Daraus folgt, dass die Verwendung der Erkennung von >35 Zyklen unauslöschlich dazu beiträgt, die Anzahl der „Fake Positives“ zu „hochfahren“.

Trotz des Rückzugs der WHO im Januar 2021 wird der PCR-Test in großem Umfang verwendet, um die Zahlen zu erhöhen, um die Angstkampagne aufrechtzuerhalten und die anhaltenden Sperrrichtlinien sowie die Implementierung des Covid-Impfstoffs zu rechtfertigen.

Ironischerweise werden die fehlerhaften Zahlen basierend auf „ungültigen Positiven“ wiederum manipuliert, um einen Aufwärtstrend bei Covid-Positiven sicherzustellen.

Darüber hinaus werden diese PCR-Tests nicht routinemäßig von einer medizinischen Diagnose der getesteten Patienten begleitet.

Und jetzt haben nationale Gesundheitsbehörden im Rahmen ihrer Propagandakampagne zur Unterstützung des Covid-19-Impfstoffs (gefälschte) Warnungen vor einer „Dritten Welle“ ausgegeben.

Die WHO bestätigt, dass das angewandte Covid-PCR-Testverfahren ungültig ist. Es gibt absolut keine wissenschaftliche Grundlage für die Umsetzung des Covid-Impfstoffs.

Sowohl die WHO als auch die wissenschaftliche Bewertung von Pieter Borger et al. (oben zitiert) bestätigen eindeutig, dass die von den Regierungen beschlossenen Tests zur Rechtfertigung des Lockdowns und der Destabilisierung der Volkswirtschaften UNGÜLTIG sind.

Abschließende Bemerkungen. Ungültige Daten und das „Zahlenspiel“

Es versteht sich, dass diese „ungültigen Schätzungen“ auf der Grundlage einer fehlerhaften PCR-Methodik (die die WHO jetzt eingeräumt hat) sind, die „Zahlen“ die “ unermüdlich rund Uhr zitiert werden von den Medien im Verlauf der „Ersten Welle“ und „Zweiten Welle um die “ , die verwendet wurden , um die Angstkampagne zu nähren und „rechtfertigen“ ALLE von den Regierungen vorgebrachten Politiken zu :

  • Abriegelung,
  • Schließung der Wirtschaftstätigkeit,
  • Einschränkungen für gesellschaftliche Zusammenkünfte, Familientreffen, Hochzeiten, Beerdigungen
  • Schließung oder Teilschließung von Schulen, Hochschulen und Universitäten
  • Schließung von Kultur- und Sportveranstaltungen
  • Schließung von Museen
  • Haft, die zu Arbeitsplatzverlusten führt,
  • die Auslösung von Armut und Massenarbeitslosigkeit,
  • Insolvenzen
  • soziale Distanzierung,
  • Schutzmaske,
  • Ausgangssperre,
  • der Impfstoff.
  • der Gesundheitspass

Und jetzt sind wir in eine sogenannte eingetreten „Dritte Welle“ .

Aber wo sind die Daten? Wie werden die Tests durchgeführt?

Was ist die zugrunde liegende Methodik in Bezug auf den Schwellenwert der Amplifikationszyklen (Ct)? Wie werden die Schätzungen der positiven Fälle durchgeführt und tabellarisch dargestellt?


Anhang zu Kapitel III

Volltext der WHO-Richtlinie vom 20. Januar 2021  

 

 

Nukleinsäuretest-Technologien (NAT), die die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) zum Nachweis von SARS-CoV-2 . verwenden

Produkttyp: Nukleinsäuretest-(NAT)-Technologien, die die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) zum Nachweis von SARS-CoV-2 . verwenden

Datum: 13. Januar 2021

WHO-Kennung: 2020/5, Version 2

Zielgruppe: Laborfachleute und Anwender von IVDs.

Zweck dieser Mitteilung: Klärung der zuvor von der WHO bereitgestellten Informationen. Diese Mitteilung ersetzt die WHO-Informationsmitteilung für Benutzer von In-vitro-Diagnostika (IVD) 2020/05, Version 1, ausgestellt am 14. Dezember 2020.

Beschreibung des Problems: Die WHO fordert die Benutzer auf, die Gebrauchsanweisung (IFU) zu befolgen, wenn sie die Ergebnisse von Proben interpretiert, die mit der PCR-Methode getestet wurden.

Benutzer von IVDs müssen die Gebrauchsanweisung lesen und befolgen, sorgfältig um festzustellen, ob eine manuelle Anpassung der PCR-Positivitätsschwelle vom Hersteller empfohlen wird.

Leitlinien der WHO Diagnosetests für SARS-CoV-2 besagen, dass eine sorgfältige Interpretation schwach positiver Ergebnisse erforderlich ist ( 1 ). Die zum Nachweis des Virus erforderliche Zyklusschwelle (Ct) ist umgekehrt proportional zur Viruslast des Patienten. Stimmen die Testergebnisse nicht mit dem klinischen Bild überein, sollte eine neue Probe entnommen und mit derselben oder einer anderen NAT-Technologie erneut getestet werden.

Die WHO erinnert IVD-Nutzer daran, dass die Krankheitsprävalenz den Vorhersagewert von Testergebnissen verändert; Mit abnehmender Krankheitsprävalenz steigt das Risiko falsch positiver Ergebnisse ( 2 ). Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit positivem Befund (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz abnimmt, unabhängig von der behaupteten Spezifität.

Die meisten PCR-Assays sind als Diagnosehilfe indiziert, daher müssen Gesundheitsdienstleister jedes Ergebnis in Kombination mit dem Zeitpunkt der Probenahme, dem Probentyp, den Assay-Spezifika, den klinischen Beobachtungen, der Krankengeschichte, dem bestätigten Status aller Kontakte und epidemiologischen Informationen berücksichtigen.

Von IVD-Benutzern zu ergreifende Maßnahmen:

  1. Bitte lesen Sie die Gebrauchsanweisung vollständig durch.
  2. Wenden Sie sich an Ihren lokalen Vertreter, wenn Ihnen ein Aspekt der Gebrauchsanweisung unklar ist.
  3. Überprüfen Sie die Gebrauchsanweisung für jede eingehende Sendung, um etwaige Änderungen der Gebrauchsanweisung zu erkennen.
  4. Geben Sie den Ct-Wert im Bericht an den anfragenden Gesundheitsdienstleister weiter.

Anmerkungen

1. Diagnostische Tests auf SARS-CoV-2. Genf: Weltgesundheitsorganisation; 2020, WHO-Referenznummer WHO/2019-nCoV/laboratory/200.6.

2. Altman DG, Bland JM. Diagnosetests 2: Vorhersagewerte. BMJ. 9. Juli 1994;309(6947):102. doi: 10.1136/bmj.309.6947.102.


Kapitel IV

Ausgeprägte Wirtschaftskrise

Es gibt im Wesentlichen vier verschiedene Phasen bei der künstlichen Destabilisierung der Weltwirtschaft.

  • Die erste Phase wurde Ende Januar eingeleitet, als die Trump-Administration (31. Januar 2020) ankündigte, die Einreise zu verweigern Ausländern, „die in den letzten 14 Tagen nach China gereist sind“, . Dies löste sofort eine Krise im Flugverkehr und im Transportwesen aus. Betroffen waren der chinesisch-amerikanische Handel sowie die Tourismusbranche.
  • Die zweite Phase wurde am 20. Februar eingeleitet, nachdem Dr. Tedros, Generaldirektor der WHO, vor einer bevorstehenden Pandemie gewarnt hatte, die den Beginn des Corona-Finanzcrashs 2020 auslöste.
  • Die dritte Phase wurde mit der eingeleitet Sperrung vom 11. März 2020 , die zur Schließung von 190 Volkswirtschaften mit verheerenden sozialen Folgen führte
  • Eine vierte Phase wurde im Oktober-November 2020 zeitgleich mit der sogenannten „Second Wave“ eingeleitet.
  • Eine „Dritte Welle“ wurde Anfang 2021 ins Leben gerufen.

Die Störung des Handels zwischen den USA und China

Trumps Entscheidung vom 31. Januar 2020 wurde unmittelbar nach der Ankündigung eines internationalen Gesundheitsnotstands (PHEIC) (30. Januar 2020) durch den Generaldirektor der WHO getroffen. In vielerlei Hinsicht war dies ein Akt des „Wirtschaftskriegs“ gegen China.

Und dann, nach Trumps Entscheidung vom 31. Januar 2020, Flugreisen und Transporte nach China einzuschränken, wurde in westlichen Ländern eine Kampagne sowohl gegen China als auch gegen ethnische Chinesen gestartet. The Economist berichtete : „Das Coronavirus verbreitet Rassismus gegen und unter ethnischen Chinesen“

„Großbritanniens chinesische Gemeinschaft ist wegen des Ausbruchs des Coronavirus mit Rassismus konfrontiert“

Laut der South China Morning Post (Hongkong) :

„Chinesische Gemeinschaften im Ausland sind während des Ausbruchs des Coronavirus zunehmend rassistischem Missbrauch und Diskriminierung ausgesetzt. Einige in Großbritannien lebende ethnische Chinesen sagen, dass sie aufgrund des tödlichen Virus, das aus China stammt, zunehmender Feindseligkeit ausgesetzt waren.

Und dieses Phänomen ist überall in den USA aufgetreten

 

 

China Town, San Francisco

Handel zwischen den USA und China. Amerikas Abhängigkeit von „Made in China“

Was die Trump-Administration nicht verstanden hat, ist, dass die USA stark von Rohstoffimporten aus China abhängig sind.

Die unausgesprochene Wahrheit ist, dass Amerika eine importorientierte Wirtschaft (resultierend aus Offshoring) mit einer schwachen Produktionsbasis ist, die stark von Importen aus der VR China abhängig ist. Trotz der finanziellen Dominanz Amerikas und der Mächtigkeit des Dollars gibt es gravierende Versäumnisse in der Struktur der amerikanischen „Real Economy“, die durch die Corona-Krise noch verschärft wurden.

Die US-Importe aus China sind infolge der „Pandemie“ deutlich zurückgegangen, die Auswirkungen auf den US-Einzelhandel sind potenziell verheerend. Dieser Störungsprozess, der die Produktion, die Versorgungsleitungen und den internationalen Transport betrifft, begann Anfang Februar 2020 nach Trumps Erklärung vom 31. Januar 2020.

Politische und geopolitische Faktoren spielten eine Schlüsselrolle, darunter die im Februar 2020 gestartete antichinesische Kampagne sowie Drohungen der Trump-Administration, China sei für die „Verbreitung des Virus“ verantwortlich.

Die Auswirkungen auf den bilateralen Handel zwischen den USA und China waren verheerend: Die US-Rohstoffimporte aus China gingen um 28,3 % zurück (Durchschnitt der ersten drei Monate 2020 im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2019).

Nach der Sperrung und Schließung der Weltwirtschaft vom 11. März 2020 lag der Rückgang der US-Importe aus China im März 2020 in der Größenordnung von 36,5 % ( im Vergleich zum März 2019). Der Rückgang der chinesischen Exporte in die USA im April und Mai lag in der Größenordnung von 7,9 % bis 8,5 % im Vergleich zu April-Mai 2019.

Darüber hinaus war nach Angaben der Financial Times (hauptsächlich aufgrund der tiefgreifenden Finanzkrise, die im Februar 2020 begann) der Wert der (angekündigten) chinesischen Direktinvestitionsprojekte in den USA um etwa 90 % gesunken: 200 Millionen US-Dollar in im ersten Quartal 2020, gegenüber durchschnittlich 2 Milliarden US-Dollar pro Quartal im Jahr 2019.

„Chinesische Direktinvestitionen in den USA beliefen sich auf 5 Mrd. US-Dollar, ein leichter Rückgang gegenüber 5,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2018 und weit unter dem jüngsten Höchststand von 45 Mrd. US-Dollar im Jahr 2016, als chinesische Unternehmen viel freier waren, US-Pendants zu erwerben.“

Während die US-Wirtschaft in eine tiefgreifende Krise geraten war (ab Februar 2020 mit dem Finanzcrash), hatte sich Chinas Wirtschaft erholt: Chinas Gesamtexporte weltweit (Dollar) stiegen im April 2020 um 3,5% (bezogen auf April 2019).

Was sich herausgestellt hat, ist eine bedeutende Umlenkung von Chinas Exporten in die Europäische Union (EU) und den Rest der Welt, was sich unweigerlich auf den Einzelhandel „Made in China“ in den USA auswirkt.

Die geopolitischen Implikationen sind weitreichend, während die Realwirtschaft in den USA in Trümmern liegt, ist China mittlerweile der größte Handelspartner der EU.

Der Corona-Finanzcrash im Februar 2020

Spekulativer Handel und Finanzbetrug spielten eine Schlüsselrolle. Am Donnerstag den 20. Februar nachmittags in Genf (MEZ) der Generaldirektor der WHO. Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus hielt eine Pressekonferenz ab. Ich bin „besorgt“, sagte er, „dass die Chance, den Ausbruch des Coronavirus einzudämmen“, „schließt“ …

"Ich glaube, das Zeitfenster der Gelegenheiten ist immer noch da, aber das Fenster wird enger."

Diese „Schock- und Ehrfurcht“-Aussagen trugen dazu bei, Panik auszulösen, obwohl die Zahl der bestätigten Fälle außerhalb Chinas äußerst gering war: 1076 Fälle außerhalb Chinas bei einer Bevölkerung von 6,4 Milliarden. ( Außer der Diamond Princess gab es weltweit 452 sogenannte „bestätigte Fälle“. Siehe Kapitel II)

Die Aussage von Dr. Tedros (basierend auf fehlerhaften Konzepten und Statistiken) bereitete die Bühne für den Finanzkollaps im Februar, der durch Insiderinformationen, Vorwissen, Derivatehandel, Leerverkäufe und eine Fülle von Hedgefonds-Operationen ausgelöst wurde.

COVID-19 wurde eng als der Katalysator des Finanzcrashs identifiziert.

Wer steckt hinter diesem Katalysator?

Wer steckte hinter der Angstkampagne, die dazu beitrug, Chaos und Unsicherheit an den Finanzmärkten auszulösen?

Die geringe Zahl bestätigter Fälle außerhalb Chinas (1076) bestätigte in keiner Weise die Ausbreitung einer weltweiten Epidemie. Dies hinderte die Märkte jedoch nicht daran, einzubrechen.

Die Märkte waren manipuliert worden. Wer auch immer Vorkenntnisse (Insider-Informationen) der Erklärung des WHO-Generaldirektors vom 20. Februar 2020 hatte, hätte erhebliche Geldgewinne erzielt.

 

Gab es einen Interessenkonflikt (wie von der WHO definiert ) ? Die WHO erhält Gelder von der Gates Foundation. Bill Gates hat laut einem „60% seines Vermögens in Aktien [einschließlich Aktien und Indexfonds] investiert“ CNBC-Bericht vom September 2019 .

Der am 20. Februar eingeleitete Börsencrash, der als Coronavirus-Crash 2020 (20. Februar bis 7. April 2020) bezeichnet wird, wurde wie folgt kategorisiert:

„der schnellste Rückgang der globalen Aktienmärkte in der Finanzgeschichte und der verheerendste Crash seit dem Wall Street Crash von 1929.“

Ursache des Finanzcrashs war (laut "Analysten") V. The Virus, nämlich die "massive Ausbreitung" der Epidemie außerhalb Chinas. Aber das war eine glatte Lüge: Es gab weltweit nur 1076 Fälle bei einer Bevölkerung von 6,4 Milliarden außerhalb Chinas. (siehe Kapitel III). Die Desinformation der Medien spielte eine Schlüsselrolle bei der Speerspitze der Angstkampagne

Insiderhandel und Finanzbetrug

Die Möglichkeit von Finanzbetrug und „Insiderhandel“ (was illegal ist) wurde von Finanzanalysten und Medienberichten beiläufig ausgeräumt.

Ohne die menschliche Hand gibt es keinen kausalen Zusammenhang zwischen einem mikroskopisch kleinen Virus und der komplexen Skala finanzieller Variablen.

Die Angstkampagne des „Killervirus“ in Verbindung mit Dr. Tedros' rechtzeitigen „Warnungen“ vor der Notwendigkeit, eine weltweite Pandemie zu implementieren, diente unauslöschlich den Interessen der institutionellen Spekulanten und Hedgefonds der Wall Street. Der Finanzcrash führte zu einer großen Verschiebung in der Verteilung des Geldvermögens. (Siehe Analyse in Kapitel V)

In der Woche nach der Ankündigung WHO vom 20. bis 21. Februar der brach der Dow Jones um 12% ein ( CNBC , 28. Februar 2020). Analysten zufolge war der Einbruch des DJIA die Folge der weltweiten Ausbreitung des Virus. Eine unsinnige Aussage im Widerspruch zu der (kleinen) Zahl von WHO-Covid-positiven Schätzungen (1076 außerhalb Chinas erfasst am 20.02.2020), von denen die meisten auf dem fehlerhaften PCR-Test beruhten.

 

Am Montag, 24. Februar, kam es nach der Wiedereröffnung der Aktienmärkte zu einem beispiellosen Einbruch des Dow Jones, der auf die "drohenden Gefahren" zurückzuführen ist, dass " Covid sich weltweit verbreitet und Unsicherheiten an den Finanzmärkten verursacht".
.
„Die Aktien gingen am Montag (24. Februar) stark zurück, als die Zahl der Coronavirus-Fälle außerhalb Chinas anstieg , was die Befürchtungen einer anhaltenden weltweiten Konjunkturabschwächung durch die Ausbreitung des Virus schürte. Der Dow Jones Industrial Average schloss 1.031,61 Punkte niedriger oder 3,56% bei 27.960,80.“ (CNBC) (Hervorhebung hinzugefügt)

https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/10/2020-stock-market-recover-industrial-decline_facebook-300x158.png 300w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/10/2020-stock-market-recover-industrial-decline_facebook-768x403.png 768w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/10/2020-stock-market-recover-industrial-decline_facebook-1024x538.png 1024w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/10/2020-stock-market-recover-industrial-decline_facebook-400x210.png 400w" alt="" width="608" height="319" class="wp-image-5726221 aligncenter" />

Dow Jones Industrial Average Dezember 2019 – März 2020

Ebenfalls am 24. Februar beantragte Trump eine Soforthilfe in Höhe von 1,25 Milliarden US-Dollar.

 

 

Laut BBC verzeichneten die weltweiten Aktienmärkte starke Einbrüche „wegen Bedenken über die wirtschaftlichen Auswirkungen des Virus“ , was darauf hindeutet, dass das Virus „die unsichtbare „Hand“ war, die für den Niedergang der Finanzmärkte verantwortlich war.

COVID-19 wurde eng als der Katalysator des Finanzcrashs identifiziert.

Wer steckte hinter der Angstkampagne, die dazu beitrug, Chaos und Verunsicherung an den Finanzmärkten, verbunden mit Insolvenzen und einer massiven Umverteilung des Geldvermögens, auszulösen?

11. März 2020: Die Covid-19-Pandemie, Sperrung, Schließung von 190 Volkswirtschaften

Am 11. März 2020: Die WHO erklärte offiziell eine weltweite Pandemie zu einem Zeitpunkt, als es weltweit 118.000 bestätigte Fälle und 4291 Todesfälle gab (einschließlich China). (11. März 2020, laut Pressekonferenz). Was sagen Ihnen diese „Statistiken“?

Die Zahl der bestätigten Fälle außerhalb Chinas (6,4 Milliarden Einwohner) lag in der Größenordnung von 44279 und 1440 Todesfällen (Zahlen, die für den 11. März von der WHO (am 12. März 2020) aufgezeichnet wurden (siehe Kapitel III).

 

Die „Wissenschaft“ hinter dieser weltweiten Lockdown-Entscheidung basierte auf „einem mathematischen Modell von Dr. Neil Ferguson vom Imperial College, London, um „voraussichtliche“ 600.000 Todesfälle in Großbritannien zu vermeiden

Fergusons „Modell“ (das an Spott grenzt) wurde vom Finanzestablishment als Rechtfertigung verwendet, um weltweit wirtschaftliches und soziales Chaos auszulösen. Fergusons Bemühungen wurden großzügig von der Bill and Melinda Gates Foundation finanziert.

Unmittelbar nach der Ankündigung der WHO vom 11. März 2020 ging die Angstkampagne auf Hochtouren. Wie beim Absturz vom 20./21. Februar hatte die Erklärung des WHO-Generaldirektors vom 11. März die Weichen gestellt.

Weltweit stürzten die Aktienmärkte ab. Am folgenden Morgen stürzte der Dow (DJIA) um 9,99% ab (ein Rückgang von 2.352,60 auf 21.200,62). Der Schwarze Donnerstag, 12.03.2020, war „der schlimmste Tag des Dow“ seit 1987 . Finanzbetrug war der Auslöser. Es hatte ein massiver Transfer von Finanzvermögen zu Gunsten der amerikanischen Milliardäre stattgefunden. (siehe Kapitel V)

„Stay at Home “-Unterbringungsanweisungen wurden an 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen übermittelt. Politiker sind die Instrumente mächtiger Finanzinteressen. War diese weitreichende Entscheidung als Mittel zur Bekämpfung des Virus gerechtfertigt?

Die Entscheidung basierte auf einem fehlerhaften Lockdown-Modell, das vom Imperial College London entworfen wurde.

Beispiellos in der Geschichte, fast gleichzeitig in einer Vielzahl von Ländern angewendet, wurden ganze Sektoren der Weltwirtschaft destabilisiert. Kleine und mittlere Unternehmen wurden in die Insolvenz getrieben. Arbeitslosigkeit und Armut grassieren.

In mehreren Entwicklungsländern sind Hungersnöte ausgebrochen. (Siehe Analyse unten). Die sozialen Auswirkungen dieser Maßnahmen sind verheerend. Die gesundheitlichen Auswirkungen (Sterblichkeit, Morbidität) dieser Maßnahmen einschließlich der Destabilisierung des Systems der nationalen Gesundheitsversorgung (in zahlreichen Ländern) übersteigen bei weitem die auf Covid-19 zugeschriebenen.

Wirtschaftskrieg

Die Anweisungen kamen von oben, von der Wall Street, dem Weltwirtschaftsforum, den Milliardärsstiftungen. Dieses teuflische Projekt wird von den Konzernmedien beiläufig als „humanitäres“ Unterfangen im Bereich der öffentlichen Gesundheit beschrieben. Die „internationale Gemeinschaft“ hat eine „Responsibility to Protect“ (R2P). Eine nicht gewählte „öffentlich-private Partnerschaft“ unter der Schirmherrschaft des Weltwirtschaftsforums (WEF) ist zur Rettung der 7,8 Milliarden Menschen des Planeten Erde gekommen. Die Schließung der Weltwirtschaft wurde als Mittel zur „Abtötung des Virus“ dargestellt.

Klingt absurd. Die Stilllegung der Realwirtschaft des Planeten Erde ist nicht die „Lösung“, sondern die „Ursache“ eines Prozesses der weltweiten Destabilisierung und Verarmung, der wiederum unweigerlich Auswirkungen auf Morbiditäts- und Sterblichkeitsmuster haben wird. In diesem Zusammenhang muss der kausale Zusammenhang zwischen wirtschaftlichen Variablen (dh Kaufkraft) und angesprochen werden dem Gesundheitszustand der Bevölkerung .

Die Volkswirtschaft in Verbindung mit politischen, sozialen und kulturellen Institutionen ist die Grundlage für die „Reproduktion des wirklichen Lebens“: Einkommen, Beschäftigung, Produktion, Handel, Infrastruktur, soziale Dienste.

Die Destabilisierung der Wirtschaft des Planeten Erde kann keine „Lösung“ zur Bekämpfung des Virus darstellen. Aber das war die auferlegte „Lösung“, an die wir glauben wollen. Und das tun sie.

Die Sperrung und der Prozess der künstlichen Insolvenz

Zwischen der „Real Economy“ und dem „Big Money“ besteht eine wichtige Beziehung, nämlich das Finanzestablishment.

Was im Gange ist, ist ein Prozess der Vermögenskonzentration, bei dem die Finanzinstitute (dh die milliardenschweren Gläubiger) sich das Realvermögen sowohl bankrotter Unternehmen als auch Staatsvermögen aneignen sollen.

Die „Realwirtschaft“ stellt „die wirtschaftliche Landschaft“ der realwirtschaftlichen Aktivität: Produktionsmittel, Landwirtschaft, Industrie, Waren und Dienstleistungen, Handel, Investitionen, Beschäftigung sowie soziale und kulturelle Infrastruktur wie Schulen, Krankenhäuser, Universitäten, Museen, usw. Die Realwirtschaft auf globaler und nationaler Ebene wird durch die Sperrung und Schließung der Wirtschaftstätigkeit ins Visier genommen.

Die an die nationalen Regierungen übermittelten Lockdown-Anweisungen trugen zur Destabilisierung der „ nationalen Wirtschaftslandschaft“ bei, die aus  einer gesamten Wirtschafts- und Sozialstruktur besteht . Die Sperrung „zu Hause bleiben“ verhindert, dass Menschen zur Arbeit gehen. Von einem Tag auf den anderen schafft es Massenarbeitslosigkeit (weltweit). Der Lockdown ist wiederum mit der Schließung ganzer Sektoren der Volkswirtschaft verbunden.

Der Lockdown trägt sofort zur Entflechtung der Humanressourcen (Arbeit) bei, was wiederum die produktive Tätigkeit zum Erliegen bringt.

Die Liefer- und Vertriebskanäle werden eingefroren, was schließlich zu einer möglichen Knappheit bei der Verfügbarkeit von Rohstoffen führt. Im Gegenzug verlieren weltweit mehrere hundert Millionen Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz und ihr Einkommen.

Während die nationalen Regierungen verschiedene „soziale Sicherungsnetze“ für Arbeitslose eingerichtet haben, wird die Zahlung von Löhnen und Gehältern durch die Arbeitgeber gestört, was wiederum zu einem dramatischen weltweiten Einbruch der Kaufkraft führt.

Es ist eine Zahlungskrise. Löhne und Gehälter werden nicht gezahlt. Verarmte Haushalte sind nicht in der Lage, Lebensmittel zu kaufen, ihre Miete oder die monatliche Hypothek zu bezahlen. Die Schulden von Privatpersonen und Haushalten (einschließlich Kreditkartenschulden) steigen in die Höhe. Es ist ein kumulativer Prozess.

Diese Globalisierung der Armut führt zu einem Rückgang der Verbrauchernachfrage, die dann auf das Produktionssystem zurückwirkt und zu einer weiteren Reihe von Insolvenzen führt. Unweigerlich wird auch die Struktur des internationalen Rohstoffhandels betroffen sein.

Globale Verschuldung

Die Global Money Finanzinstitute sind die „Gläubiger“ der Realwirtschaft, die sich in der Krise befindet. Die Schließung der Weltwirtschaft hat einen Prozess der weltweiten Verschuldung ausgelöst. Beispiellos in der Geschichte der Welt trifft eine Multi-Billionen-Bonanza von auf Dollar lautenden Schulden gleichzeitig die Volkswirtschaften von 193 Ländern.

Die Gläubiger werden auch versuchen, das Eigentum und/oder die Kontrolle über „öffentliches Vermögen“, einschließlich der sozialen und wirtschaftlichen Vermögenswerte des Staates, durch ein massives Verschuldungsprojekt unter der Aufsicht von Gläubigerinstituten wie dem IWF, der Weltbank, den regionalen Entwicklungsbanken, usw.

Im Rahmen des sogenannten „New Normal“ Great Reset des Weltwirtschaftsforums (WEF) sind die Gläubiger (einschließlich der Milliardäre) bestrebt, wichtige Sektoren der Realwirtschaft aufzukaufen sowie bankrotte Unternehmen zu übernehmen (siehe Kapitel IX)

Krise der Weltwirtschaft. Der Beweis

In den folgenden Abschnitten beleuchten wir die dramatischen Auswirkungen der Schließung der Weltwirtschaft mit den Schwerpunkten Insolvenzen, weltweite Armut, Arbeitslosigkeit, Hungersnöte sowie Bildung.

Die meisten der unten zitierten Zahlen stammen von den Vereinten Nationen, der Regierung und verwandten Quellen, die dazu neigen, die Schwere dieser anhaltenden globalen Krise zu unterschätzen, die buchstäblich das Leben der Menschen zerstört.

Verschuldung in allen Wirtschaftsbereichen Weltweit ist die treibende Kraft.

Was im Folgenden vorgestellt wird, ist nur die Spitze des Eisbergs. Ein Großteil der Daten entspricht den ersten 6-8 Monaten des Jahres 2020. Die verheerenden Auswirkungen der anhaltenden Sperrung der zweiten Welle müssen noch bewertet werden:

Insolvenzen

Die durch die Schließung der Weltwirtschaft ausgelöste Insolvenzwelle betrifft sowohl kleine und mittlere Unternehmen (KMU) als auch große Konzerne. Die Beweise deuten darauf hin, dass kleine und mittlere Unternehmen buchstäblich ausgelöscht werden.

Laut einer von der OECD zitierten Umfrage des International Trade Centre unter KMU in 132 Ländern:

zwei Drittel der Kleinst- und Kleinstunternehmen geben an, dass die Krise ihre Geschäftstätigkeit stark beeinträchtigt hat, und ein Fünftel gibt das Risiko einer endgültigen Schließung innerhalb von drei Monaten an. Basierend auf mehreren Umfragen in einer Vielzahl von Ländern gibt McKinsey (2020) an, dass zwischen 25 und 36 % der kleinen Unternehmen aufgrund der Störung in den ersten vier Monaten der Pandemie dauerhaft schließen könnten. ( OECD-Bericht , Hervorhebung hinzugefügt)

Laut Bloomberg:

Über die Hälfte der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Europa sagen, dass sie vor dem Bankrott stehen, im nächsten Jahr wenn die Einnahmen nicht anziehen, was die Tragweite der durch die Covid-19-Krise verursachten Schäden unterstreicht.

Laut einer McKinsey & Co.-Umfrage vom August unter mehr als 2.200 KMU in den fünf größten Volkswirtschaften Europas rechnet jedes fünfte Unternehmen in Italien und Frankreich mit einem Insolvenzantrag innerhalb von sechs Monaten.

Die Umfragen neigen dazu, das Ausmaß dieser sich abzeichnenden Katastrophe zu unterschätzen. Die Zahlen sind viel größer als das, was berichtet wird.

In den USA läuft das Insolvenzverfahren. Laut einer Gruppe von Akademikern in einem Brief an den Kongress:

„Wir gehen davon aus, dass ein erheblicher Teil der lebensfähigen Kleinunternehmen zur Liquidation gezwungen sein wird, was hohe und irreversible wirtschaftliche Verluste verursachen wird. „Die Arbeitnehmer werden auch in ansonsten lebensfähigen Unternehmen Arbeitsplätze verlieren. …

Eine Reihe von Zahlungsausfällen scheint fast unvermeidlich. Am Ende des ersten Quartals dieses Jahres hatten US-Unternehmen Schulden in Höhe von fast 10,5 Billionen US-Dollar angehäuft – bei weitem die meisten, seit die Federal Reserve Bank of St. Louis am Ende des Zweiten Weltkriegs damit begonnen hatte, diese Zahl zu verfolgen. „Eine Explosion der Unternehmensverschuldung“, sagte Herr Altman“ ( NYT , 16. Juni 2020).

In Bezug auf kleine Unternehmen in den USA:

fast 90 % der Kleinunternehmen hatten starke (51 %) oder mäßige (38 %) negative Auswirkungen der Pandemie; 45 % der Unternehmen erlebten Unterbrechungen in den Lieferketten; 25% der Unternehmen verfügen über weniger als 1-2 Monate Bargeldreserven. “ ( OECD )

Die Ergebnisse einer Umfrage unter über 5 800 kleinen Unternehmen in den Vereinigten Staaten:

… zeigt, dass 43 % der antwortenden Unternehmen bereits vorübergehend geschlossen sind. Im Durchschnitt reduzierten Unternehmen ihre Mitarbeiter um 40 %. Drei Viertel der Befragten geben an, über zwei Monate oder weniger Bargeldreserven zu verfügen. … (OECD)

In einer Umfrage im Jahr 2020 :

 „Die Hälfte aller US-Kleinunternehmer im ganzen Land glaubt, dass sie bald gezwungen sein könnten, endgültig zu schließen. Nicht einmal während der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre haben wir so etwas gesehen.“

Globale Arbeitslosigkeit

Ein massiver weltweiter Beschäftigungsrückgang ist im Gange. In einem Bericht vom August 2020 bestätigt die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) Folgendes:

Die COVID-19-Krise hat die Volkswirtschaften und Arbeitsmärkte in allen Weltregionen ernsthaft gestört, wobei geschätzte Arbeitszeitverluste von fast im zweiten Quartal 2020 400 Millionen Vollzeitjobs entstehen, von denen die meisten in Schwellen- und Entwicklungsländern liegen…( IAO, 2020a). …

Zu den am stärksten gefährdeten gehören die 1,6 Milliarden Arbeitnehmer in der informellen Wirtschaft, die die Hälfte der weltweiten Erwerbsbevölkerung ausmachen, die in Sektoren arbeiten, die große Arbeitsplatzverluste verzeichnen oder deren Einkommen durch Sperrungen ernsthaft beeinträchtigt wurden.

Die COVID-19-Krise Berufen betrifft überproportional 1,25 Milliarden Arbeitnehmer in gefährdeten , insbesondere in den am stärksten betroffenen Sektoren wie Einzelhandel, Beherbergung und Gastronomie sowie verarbeitendes Gewerbe (ILO, 2020b). Die meisten dieser Arbeitnehmer sind Selbständige und arbeiten mit niedrigem Einkommen im informellen Sektor… Junge Menschen beispielsweise erleben mehrere Schocks, darunter Unterbrechungen der allgemeinen und beruflichen Bildung, der Beschäftigung und des Einkommens, zusätzlich zu größeren Schwierigkeiten bei der Jobsuche.

Regierungen stehen unter der Kontrolle globaler Gläubiger. Was für die Ära nach Covid angedacht ist, ist die Umsetzung massiver Sparmaßnahmen, einschließlich der Streichung von Arbeitnehmerleistungen und sozialen Sicherheitsnetzen.

Arbeitslosigkeit in den USA

In den USA haben „mehr als 30 Millionen Menschen, mehr als 15 % der Erwerbstätigen, Arbeitslosengeld beantragt…“ ( CSM, 6. Mai 2020 ).

Angekündigt Anfang Dezember 2020: „Es wird erwartet, dass mehr als 10 Millionen Amerikaner am Tag nach Weihnachten [2020] ihr Arbeitslosengeld verlieren, es sei denn, der Kongress verlängert wichtige Programme im Zusammenhang mit Pandemien – eine Aussicht, die derzeit bestenfalls ungewiss erscheint.“ ( US-Nachrichten und Weltbericht )

Die Klippe zeichnet sich ab, während die Coronavirus-Fälle im ganzen Land zunehmen und die Anträge auf Arbeitslosenunterstützung zunehmen, da Bundesstaaten und Ortschaften virusbedingte Beschränkungen wieder einführen. Der Verfall wird auch eintreten, wenn der Schutz für Mieter, Studienkreditnehmer und Hausbesitzer ausläuft – ein potenziell verheerender Zusammenfluss von Ereignissen sowohl für Einzelpersonen, deren Ersparnisse von der Pandemie verwüstet wurden, als auch für die Wirtschaft insgesamt, die sich allmählich ihren Weg bahnt aus der durch das Coronavirus verursachten Rezession zurück.

Wenn die Programme Ende Dezember [2020] auslaufen, könnten schätzungsweise 12 Millionen Menschen Arbeitslosengeld verlieren laut Century Foundation . ( US-Nachrichten und Weltbericht
 
Während des schwersten wirtschaftlichen Zusammenbruchs der Main Street in der Geschichte der USA – mit über einem Viertel der Amerikaner im arbeitsfähigen Alter arbeitslos – droht ein zusätzliches Unglück:

Nach Schätzungen des Census Bureau droht 2021 30 bis 40 Millionen Amerikanern die Zwangsräumung, weil sie kein Einkommen haben, um Miete zu zahlen oder Hypotheken zu bedienen.

Ohne Bundeshilfe oder ein verlängertes Mietmoratorium könnte sich in den kommenden Monaten ein Unheil biblischen Ausmaßes ereignen. Stephen Lendman

Arbeitslosigkeit in der Europäischen Union (EU)

„Die Arbeitslosigkeit in der gesamten Europäischen Union wird voraussichtlich auf neun Prozent steigen im Zuge der Coronavirus-Pandemie und der anschließenden von den nationalen Regierungen erzwungenen Sperrungen im Jahr 2020 .“

Nach offiziellen EU-Zahlen:

Griechenland, Spanien und Portugal … haben seit Beginn der Pandemie erneut einen starken Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit verzeichnet. Griechenland verzeichnete einen Anstieg von 31,7 Prozent im März [2020] auf 39,3 Prozent im Juni [2020], während Spanien und Portugal ähnliche Zuwächse von 33,9 Prozent auf 41,7 Prozent bzw. 20,6 Prozent auf 27,4 Prozent verzeichneten.

Arbeitslosigkeit in Lateinamerika

In Lateinamerika wurde die durchschnittliche Arbeitslosenquote Ende 2019 auf 8,1 Prozent geschätzt. Laut ILO könnte sie um bescheidene 4 bis 5 Prozentpunkte auf 41 Millionen Arbeitslose steigen.

In absoluten Zahlen bedeuten diese Raten, dass die Zahl der Menschen, die Arbeit suchen, aber nicht eingestellt werden, von 26 Millionen vor der Pandemie auf 41 Millionen im Jahr 2020 gestiegen ist , wie von ILO-Experten angekündigt.

Diese Schätzungen der ILO und der Weltbank sind irreführend. Laut der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) lag der Anstieg der Arbeitslosigkeit in der lateinamerikanischen Region im Jahr 2020 in der Größenordnung von 24 Millionen, betrug wobei der Verlust von Arbeitsplätzen in Kolumbien 3,6 Millionen, Brasilien 7,0 Millionen und Mexiko 7,0 Millionen .

Auch diese Zahlen unterschätzen tendenziell den dramatischen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Und die Situation wird sich wahrscheinlich im Zuge des Lockdowns der zweiten Welle entwickeln, der eine erneute Insolvenzwelle ausgelöst hat.

Laut einer Umfrage des Instituto Nacional de Estadística y Geografía (INEGI) lag der Anstieg der Arbeitslosigkeit in Mexiko Größenordnung von 12,5 Millionen im April 2020 in der , dh im Monat nach der Sperrung und Schließung der Volkswirtschaft vom 11. März 2020 .

Der Ausbruch von Hungersnöten

Laut World Food Programme (WFP) „haben 690 Millionen Menschen nicht genug zu essen. während 130 Millionen zusätzliche Menschen Gefahr laufen, an den Rand des Verhungerns gebracht zu werden.“ (Erklärung November 2020).

Diese Zahlen sind fragwürdig. B oth t er FAO und WFP hat versäumt die zentrale Rolle des Lockdown und Schließung der nationalen Volkswirtschaften als „Schock Mechanismus“ zu adressieren die gleichzeitig Massenarmut mit der Destabilisierung der landwirtschaftlichen Produktion in den Industrie- und Entwicklungsländern, in allen gekoppelt auslöst wichtigsten Regionen der Welt.

Die zugrunde liegende Kausalität wird einfach nicht angesprochen. Klima- und Konfliktanalyse haben Vorrang:

„Wir sehen, wie sich eine Katastrophe vor unseren Augen abspielt. Eine Hungersnot – getrieben durch Konflikte und angeheizt durch Klimaschocks und die COVID-19-Hungerpandemie – klopft für Millionen von Familien an die Tür.“ (David Beasley, Exekutivdirektor des WFP)

sind in Hungersnöte ausgebrochen mindestens 25 Entwicklungsländern Laut FAO (die Studie umfasst nicht den größten Teil Asiens und Lateinamerikas, Europas, des Nahen Ostens und Nordamerikas):

„Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und das Welternährungsprogramm (WFP) identifizieren 27 Länder, die an vorderster Front der drohenden COVID-19-bedingten Nahrungsmittelkrisen stehen, Folgewirkungen Hungertreiber da die der Pandemie bereits bestehende verschlimmern.

Keine Weltregion ist immun, von Afghanistan und Bangladesch in Asien über Haiti, Venezuela und Mittelamerika, über den Irak, Libanon, Sudan und Syrien im Nahen Osten bis Burkina Faso, Kamerun, Liberia Mali, Niger, Nigeria, Mosambik, Sierra Leone und Simbabwe in Afrika.

Die gemeinsame Analyse von FAO und WFP warnt, dass diese „Hotspot-Länder“ in den kommenden Monaten einem hohen Risiko ausgesetzt sind – und in einigen Fällen bereits sehen – eine erhebliche Verschlechterung der Ernährungssicherheit, einschließlich einer steigenden Zahl von Menschen, die in akuten Hunger gedrängt werden.“

 

 

Die COVID-19-Pandemie hat potenziell weitreichende und vielfältige indirekte Auswirkungen auf Gesellschaften und Volkswirtschaften, die noch lange nach dem Ende des Gesundheitsnotstands andauern könnten. Diese könnten bestehende Instabilitäten oder Krisen verschlimmern oder zu neuen mit Auswirkungen auf Ernährungssicherheit, Ernährung und Lebensgrundlagen führen.

Da nach Angaben der ILO über zwei Milliarden Menschen oder 62 Prozent aller weltweit Beschäftigten in der informellen Wirtschaft beschäftigt sind, sind Millionen von Menschen einem wachsenden Hungerrisiko ausgesetzt. Schätzungen zufolge sinkt das Einkommen der informell Beschäftigten um 82 Prozent, wobei Afrika und Lateinamerika den größten Rückgang verzeichnen werden (ILO 2020). ( FAO , S. 6)
.

Hungersnot und Verzweiflung in Indien

Die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Sperrung vom 11. März 2020 in Indien waren verheerend und lösten eine Welle von Hungersnot und Verzweiflung aus. „Millionen von Menschen, die ihr Einkommen verloren haben, sind jetzt mit zunehmender Armut und Hunger konfrontiert, in einem Land in dem bereits vor der Pandemie 50 Prozent aller Kinder an Unterernährung litten.“

Ende November 2020 wurde der größte Generalstreik in der Geschichte des Landes mit mehr als 200 Millionen Arbeitern und Bauern gegen die Modi-Regierung durchgeführt. Laut der Lehrergewerkschaft der Universität von Mumbai und des Colleges:

Dieser Streik richtet sich gegen die verheerende Gesundheits- und Wirtschaftskrise, die durch COVID-19 ausgelöst wurde, und die Sperrung der arbeitenden Bevölkerung des Landes. Dies wurde durch eine Reihe von volksfeindlichen Gesetzen zur Landwirtschaft und das Arbeitsgesetzbuch der Zentralregierung noch verschärft. Zusammen mit diesen Maßnahmen wird die der Nation während der Pandemie auferlegte Nationale Bildungspolitik (NEP) die Chancengerechtigkeit und den Zugang zu Bildung weiter irreparablen Schaden zufügen.

Laut Linke Stimme:

„Die Pandemie hat sich von Großstädten wie Delhi, Mumbai und anderen städtischen Zentren auf ländliche Gebiete ausgebreitet, in denen die öffentliche Gesundheitsversorgung knapp oder nicht vorhanden ist. Die Modi-Regierung hat die Pandemie bewältigt, indem sie den Profiten der Großkonzerne Vorrang einräumte und das Vermögen von Milliardären vor dem Schutz des Lebens und der Lebensgrundlagen der Arbeiter schützte.

„Ernährungsunsicherheit“ in den USA

Unterernährung und sogenannte „Ernährungsunsicherheit“ sind nicht auf Entwicklungsländer beschränkt.

Die Terminologie ist nicht ganz dieselbe. „Hungersnot“ in Amerika, die heute Realität ist, wird selten erwähnt. Auch wird der Lockdown nicht als Mechanismus anerkannt, der die sogenannte „Ernährungsunsicherheit“ ausgelöst hat.

Das US-Landwirtschaftsministerium definiert „ Ernährungsunsicherheit“ als einen wirtschaftlichen und sozialen Zustand auf Haushaltsebene mit begrenztem oder unsicherem Zugang zu angemessener Nahrung“. „Hunger“ ist definiert als „ein individueller physiologischer Zustand, der aus einer Ernährungsunsicherheit resultieren kann“. „Hungersnot“ erscheint im USDA-Glossar.

Jüngste Schätzungen von Feeding America deuten darauf hin, dass im Jahr 2020 jeder siebte Amerikaner, der 45 Millionen Menschen repräsentiert, darunter 15 Millionen Kinder, eine „Ernährungsunsicherheit“ erlebte:

Vor Beginn der Pandemie hatte die allgemeine Ernährungsunsicherheitsrate ihren niedrigsten Stand seit Beginn der Messung in den 1990er Jahren erreicht, aber diese Verbesserungen wurden durch die Pandemie auf den Kopf gestellt.

Laut Stephen Lendman:

„Ungefähr jeder vierte US-Haushalt war in diesem Jahr [2020] von Ernährungsunsicherheit betroffen – über 27 % der Haushalte mit Kindern.

Eine Studie Northwestern University Institute for Policy Research schätzt des die Zahl der ernährungsunsicheren Haushalte mit Kindern auf fast 30 %. Schwarze Familien sind doppelt so unsicher wie ihre weißen Kollegen. Auch Latino-Haushalte sind überproportional betroffen.“

.

Bildung: Die Auswirkungen auf unsere Kinder

Die Grundlagen der Zivilgesellschaft sind bedroht. UNICEF schätzt, dass weltweit 1,6 Milliarden Kinder und Jugendliche Schulschließungen betroffen waren von .

„Da sich die COVID-19-Pandemie auf der ganzen Welt ausgebreitet hat, hat eine Mehrheit der Länder die vorübergehende Schließung von Schulen angekündigt, von der mehr als 91 Prozent der Schüler weltweit betroffen sind… Nie zuvor haben so viele Kinder gleichzeitig die Schule verlassen…

Auch Hochschulen und Universitäten sind gelähmt. Schülern wird das Recht auf Bildung verweigert. Die UNESCO bestätigt zwar, dass mehr als eine Milliarde Lernende betroffen sind , bietet jedoch keine konkrete Lösung oder Kritik. Das offizielle Narrativ der den nationalen Regierungen auferlegten sogenannten „öffentlich-privaten Partnerschaft“ wurde für bare Münze übernommen.

In 132 Ländern wurden Schulschließungen durchgeführt. Siehe Diagramm unten (UNESCO, Mai 2020).

 

 

Klicken Sie auf die Karte, um zum UNESCO-Bericht zu gelangen.

Die makroökonomischen Implikationen: Angebot, Nachfrage und die Finanzkrise des Staates

Die obige Betrachtung der wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen weist auf einen komplexen Prozess hin. Große Teile der Weltbevölkerung sind in Armut und Verzweiflung gestürzt.

Ich werde dieses Kapitel mit einigen einfachen Konzepten abschließen, die das Wesen dieser weltweiten Krise beschreiben.

Der Lockdown hat einen Prozess der ausgelöst, weltweiten wirtschaftlichen Destabilisierung -Beziehungen der sich direkt sowohl auf die auswirkt „Angebots“- als auch auf die „Nachfrage“ . Es ist die schwerste Wirtschaftskrise in der Weltgeschichte, von der gleichzeitig mehr als 150 Länder betroffen sind.

„Versorgung“ bezieht sich auf die Produktion von Gütern und Dienstleistungen, nämlich die Tätigkeiten der „Realwirtschaft“.

„Nachfrage“ bezieht sich auf die Fähigkeit der Verbraucher, aufgrund ihrer Kaufkraft Güter und Dienstleistungen zu erwerben.

Sowohl Angebots- als auch Nachfragebeziehungen sind gefährdet.

Weltweit stehen große Industriezweige, Landwirtschaft und städtische Dienstleistungen still. Die im März 2020 eingeleitete Lockdown-Politik hat Konkurse und Arbeitslosigkeit ausgelöst, die wiederum zu einem Prozess der Abkopplung von Humanressourcen (Arbeitskräften) und Produktivvermögen von der Wirtschaftslandschaft geführt haben.

Auch das Einfrieren des Flugverkehrs und die Schrumpfung des internationalen Rohstoffhandels im Zeitraum 2020-2021 haben zu einem massiven Rückgang von Produktion und Investitionen beigetragen.

Die Krise im internationalen Rohstoffhandel

Die Krise im Containerhandel hat auch zu erheblichen Engpässen bei der Verfügbarkeit von Grundnahrungsmitteln wie Reis, Zucker, Sojabohnen etc. geführt, was wiederum Inflationssteigerungen auf Einzelhandelsebene ausgelöst hat. Indien, der zweitgrößte Zuckerexporteur, verzeichnete einen Einbruch rund seiner Zuckerexporte um 80 % .

Knappheit in der Halbleiterproduktion

D ie Automobilindustrie verzeichnete im Jahr 2000 einen Produktionsrückgang von 15 %. Der Rückgang im Jahr 2021 ist erheblich und betrifft vor allem die Produktion in Japan, Südkorea und China.

Dieser Rückgang wurde durch eine Verknappung der Verfügbarkeit von Halbleitern verstärkt:

„Autohersteller, die auf Dutzende von Chips angewiesen sind, um ein einziges Fahrzeug zu bauen, waren besonders hart getroffen und gezwungen, Produktionslinien weltweit zu stoppen, da sie auf Chiplieferungen warten. Das Debakel dürfte die Autoindustrie weltweit 450 Milliarden Dollar Umsatz kosten … Im September 2021 musste Toyota die Produktion in 14 Fabriken in Japan wegen Halbleitermangels kürzen. Einige der Kürzungen werden aufgrund fehlender Komponenten aus Südostasien bis Oktober andauern, sagte Toyota . ( Washington Post, September 2021)

Halbleiter stellen einen strategischen Rohstoff dar, der in einer Vielzahl von Sektoren verwendet wird, einschließlich Elektronik, medizinische Geräte, elektronische und Kommunikationsnetze usw.

Es gibt Hinweise auf mögliche Manipulationen, die zu einer künstlichen Verknappung von Halbleitern in einigen Schlüsselsektoren der Weltwirtschaft geführt haben.

Es gibt geopolitische Implikationen. T er weltweit größte Halbleiterhersteller ist Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC).

Angebot und Nachfrage Beziehungen

Auf der Angebotsseite entfaltet sich ein massiver Rückgang der Produktion und Verfügbarkeit von Gütern und Dienstleistungen (Rohstoffen). Ganze Sektoren der Weltwirtschaft „produzieren nicht“ : Es sind Knappheiten bei bestimmten Rohstoffen und Dienstleistungen entstanden.

Auf der Nachfrageseite haben durch die Lockdown-Politik ausgelöste Massenarbeitslosigkeit und Armut zu einem beispiellosen Einbruch der Kaufkraft (von Familien und Haushalten weltweit) beigetragen, was wiederum zu einem Einbruch der Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen geführt hat. Armut ist weit verbreitet: Große Teile der Weltbevölkerung haben kein Geld, um Lebensmittel und lebenswichtige Konsumgüter zu kaufen.

Der Rückgang der Produktion (Angebot) in Verbindung mit dem Zusammenbruch der Kaufkraft (Nachfrage) trägt zu einer tiefgreifenden weltweiten Wirtschaftskrise in Verbindung mit Inflationsdruck bei.

Der Kaufkrafteinbruch infolge der Massenarbeitslosigkeit hat wiederum zu einer wachsenden persönlichen Schuldenkrise geführt, einschließlich der Unfähigkeit, die monatlichen Miet- und Hypothekenzahlungen zu begleichen. Dieser Prozess führt schließlich zu einer Beschlagnahme von Sachwerten.

In den USA waren 68 Prozent derjenigen, die mit der Miete im Rückstand waren (Zahlen vom Mai 2021), durch den Lockdown arbeitslos geworden.

Diese Entwicklungen werden beiläufig den „wirtschaftlichen Folgen der Pandemie“ zugeschrieben, ohne zu analysieren, wie die gescheiterte Sperrpolitik weltweit wirtschaftliches Chaos und Arbeitslosigkeit ausgelöst hat.

Die Finanzkrise des Staates

Auch staatlich finanzierte Aktivitäten des öffentlichen Sektors wie Gesundheit, Bildung, Kultur, Sport und Kunst sind gefährdet. In den USA hat die Biden-Regierung unterdessen eine massive Erhöhung der Militär- und Sicherheitsausgaben sowie der Biotechnologie mit großzügigen Zuwendungen an Big Pharma begünstigt.

Seit Beginn der Corona-Krise ist die Staatsverschuldung in einem Land nach dem anderen in die Höhe geschnellt, weitgehend ausgelöst durch das wirtschaftliche Chaos.

Bankrotte Unternehmen zahlen keine Steuern mehr. Arbeitslose (ohne Einkommen) zahlen keine Steuern mehr. Steuergelder fließen nicht mehr in die Staatskasse.

Die Zunahme der weltweiten Arbeitslosigkeit und Armut in Verbindung mit Insolvenzen haben zu einer beispiellosen Finanzkrise geführt. Im Gegenzug wurden die Staatseinnahmen zur Finanzierung von Unternehmensausgaben umgeleitet.

Weltweit entfaltet sich eine unbezahlbare Staatsschuld in Höhe von mehreren Billionen Dollar, verbunden mit einem Prozess, den wir als „ bezeichnen könnten globale Insolvenz“ .  

Die Gläubiger des Staates sind „Big Money“. Letztendlich geben sie das Sagen.

Was sich entfaltet, ist die „Privatisierung des Staates“ einschließlich des „Wohlfahrtsstaates“.


Kapitel V

Die Bereicherung der Superreichen

Die Aneignung und Umverteilung von Reichtum  

"V the Virus" soll für die Insolvenz- und Arbeitslosigkeitswelle verantwortlich sein. Das ist eine Lüge. Es gibt keinen kausalen Zusammenhang zwischen dem Virus und wirtschaftlichen Variablen.

 

Der Entscheidungsprozess muss thematisiert werden. Es sind die mächtigen Finanziers und Milliardäre, die hinter diesem Projekt stehen, das zur Destabilisierung (weltweit) der Realwirtschaft beigetragen hat.

Seit Anfang Februar 2020 haben die Superreichen Milliarden von Dollar eingenommen. Zwischen April und Juli (vier Monate) ist das Gesamtvermögen von Milliardären auf der ganzen Welt von 8 Billionen Dollar auf über 10 Billionen Dollar angewachsen.

Es gibt drei unterschiedliche Phasen, die in direktem Zusammenhang mit der Corona-Krise stehen und von denen jede durch große Verschiebungen in der Verteilung des globalen Reichtums gekennzeichnet ist.

  1. Die am 20. Februar ausgelöste Finanzkrise führte zu einer dramatischen Umverteilung des Geldvermögens und des Eigentums an Finanzanlagen. Vorwissen, Insiderinformationen und spekulativer Handel spielten eine Schlüsselrolle. Gab es Vorkenntnisse und/oder Insider-Informationen zur WHO-Erklärung von Dr. Tedros vom 20. Februar? (siehe Kapitel IV)
  2. Die Sperrung am 11. März und Schließung der Volkswirtschaften von 190 UN-Mitgliedstaaten , die weltweit zu Insolvenzen von Unternehmen und KMU führte. Die Veranstaltung am 11. März war auch vom Einbruch der weltweiten Aktienmärkte geprägt, die am Schwarzen Donnerstag, 12. März 2020, begann. (Siehe Kapitel IV)
  3. Die dritte Stufe der Milliardärs-Bereicherung betrifft die Umsetzung des sogenannten „Second Wave“ -Lockdowns, der darin bestand, eine erneute Insolvenzwelle auszulösen.

Die Vermögensumverteilung zu Gunsten der Milliardärsklasse wird durch eine IPS- Studie zur Schließung der Weltwirtschaft bestätigt.

Auf globaler Ebene waren Milliardäre während der Covid-19-Pandemie große Gewinner.

Laut einer UBS 2020 Bericht , die rund 2.189 globalen Milliardäre haben einen geschätzten Vermögen von $ 10200000000000.  

Dies ist ein geschätzter Anstieg von 1,5 Billionen US-Dollar während der Pandemie 2020, basierend auf den Daten von UBS- und Forbes-Milliardären aus dem Jahr 2019.

Der UBS-Bericht wirft die Frage auf: Sind die Milliardäre „Innovatoren“ oder „ Disruptoren“?:

Wenn der Sturm vorüber ist, wird eine neue Generation von milliardenschweren Innovatoren eine entscheidende Rolle bei der Behebung des Schadens spielen. Mit dem wachsenden Repertoire neuer Technologien werden die Innovatoren von morgen die Wirtschaft digitalisieren, auffrischen und revolutionieren.

Machen wir uns keine Illusionen, dass diese korrupten Milliardäre „verarmte“.

„Finanzielle Massenvernichtungswaffen“ (FWMD)

Während der UBS und Bericht von Forbes (oben zitiert) nicht erklärt, wie die Covid-19-Pandemie zu dieser massiven Umverteilung des Reichtums beigetragen hat, bestätigen sie dennoch:  „Das kollektive Vermögen von Milliardären ist in den letzten zehn Jahren am schnellsten gewachsen. ”

https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2015/06/warren-buffet-300x220.png 300w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2015/06/warren-buffet-400x293.png 400w" alt="" width="233" height="170" class="wp-image-5455298 alignleft" />Tatsächlich ist es die größte Umverteilung des globalen Reichtums in der Weltgeschichte. Sie beruht auf einem systematischen Prozess der weltweiten Verarmung. Es ist ein Akt des Wirtschaftskriegs.

Die Milliardäre waren nicht nur Empfänger großzügiger „staatlicher Konjunkturpakete“ (also Handouts), der Großteil ihrer finanziellen Gewinne seit Beginn der Covid-Angstkampagne Anfang Februar 2020 war das Ergebnis von Insiderhandel, Derivatehandel und Manipulation von sowohl Finanz- als auch Rohstoffmärkte.

Warren Buffett identifiziert diese spekulativen Instrumente (unterstützt durch ausgeklügelte Algorithmen) zu Recht als „Finanzwaffen der Massenvernichtung“.


 

 

Am 18. März 2020 hatten US-Milliardäre zusammen ein Vermögen von 2,947 Billionen US-Dollar. Bis zum 8. Oktober 2020 war ihr Vermögen auf 3,8 Billionen US-Dollar angestiegen. Ein monetärer Anstieg von 850 Milliarden Dollar, ein Anstieg ihres gemeinsamen Vermögens in der Größenordnung von mehr als 28 Prozent. (siehe IPS-Studie )

Diese Schätzung berücksichtigt nicht den Vermögenszuwachs im Zeitraum vor dem 18. März, der von einer Reihe von Börsencrashs geprägt war. (Siehe Michel Chossudovsky, Economic Chaos and Societal Destruction, 7. November 2020 )

Und ab Ende 2020 ist die Milliardärsklasse an der Aufrechterhaltung einer zweiten Lockdown-Welle beteiligt, die die teilweise Schließung der Weltwirtschaft beinhaltet.

Die folgende Tabelle zeigt den Anstieg des persönlichen Vermögens der fünf reichsten US-Milliardäre (18. März bis 17. Juni 2020). (Nicht in der Tabelle aufgeführt ist das Vermögen der US-Milliardäre, das von Juni bis Oktober 2020 um weitere 266 Milliarden US-Dollar gestiegen ist).

 

Source: IPS 

Milliardärsvermögenswachstum (März 2020 – März 2021) aufgrund der Umsetzung des Lockdowns vom März 2020

Chuck Collins (in einer von veröffentlichten einschneidenden Studie Inequality.org ) schätzt das Vermögenswachstum eines Milliardärs über ein ganzes Jahr, basierend auf Forbes- Daten, die in diesem Bericht von ATF und IPS zusammengestellt wurden.

18. März wird als der inoffizielle Beginn der Krise genutzt weil bis dahin meisten Bund und Staat wirtschaftlicher Einschränkungen Reaktion auf das Virus wurde an Ort Stelle. Der 18. März war auch das Datum, das Forbes für die 2020-Ausgabe seines jährlichen Milliardärsberichts ausgewählt hat, um das Vermögen von Milliardären zu messen, der eine Basis liefert, die ATF und IPS regelmäßig mit Echtzeitdaten von der Forbes-Website vergleichen. PolitiFact hat positiv bewertet diese Methodik .

Persönliche Bereicherung von großen Pharma-CEOs

Der Forbes-Bericht unterstreicht die Bereicherung der CEOs sowohl westlicher als auch chinesischer Big-Pharma-Konzerne, die am Covid-Impfstoff sowie am lukrativen Verkauf (weltweit) von Gesichtsmasken und medizinischem Bedarf beteiligt sind.

Dazu gehören Moderna-CEO https://www.forbes.com/profile/stephane-bancel/?sh=7b0ce01f3742" data-ga-track="InternalLink:https://www.forbes.com/profile/stephane-bancel/?sh=7b0ce01f3742">Stéphane Bancel und BioNTech-Mitbegründer https://www.forbes.com/profile/ugur-sahin/?sh=356d1b3c34df" data-ga-track="InternalLink:https://www.forbes.com/profile/ugur-sahin/?sh=356d1b3c34df">Uğur Şahin .

Chinas Big Pharma ist ein vollwertiger Partner in diesem Bereicherungsprozess. Zu den CEOs mehrerer in China ansässiger Pharmaunternehmen gehören CanSino Biologics von Tianjin, Inco, Contec Medical Systems aus Shenzhen, Sansure Biotech, das Covid-19-Tests durchführt, sowie Chinas Impfstoffkonglomerat Sinovac.

Zu Chinas Big Pharma-Multimilliardären gehört https://www.forbes.com/profile/li-jianquan/?sh=404c7e515aec" data-ga-track="InternalLink:https://www.forbes.com/profile/li-jianquan/?sh=404c7e515aec">Li Jianquan , Präsident des chinesischen Medizinprodukteherstellers Winner Medical . Mehrere der Produkte im Zusammenhang mit der Covid-Pandemie, einschließlich der Gesichtsmaske, werden von Winner Medical hergestellt.

Li Jianquan hat ein Nettovermögen von 6,8 Milliarden Euro. (Für Details siehe Forbes-Bericht ).

Die vollständige Liste der Milliardäre im Zeitraum 2020-2021 finden Sie in der Forbes-Liste  

Milliardärsvermögen ist nicht das Ergebnis des Wirtschaftswachstums

Diese Bereicherung einer sozialen Minderheit beruht nicht auf der Schaffung von „Neuem Reichtum“ durch reales Wirtschaftswachstum. Ganz im Gegenteil. Es ist das Ergebnis einer konstruierten globalen Wirtschaftskrise.

Der Prozess der von Bereicherung Milliardären speist sich aus wirtschaftlichem und sozialem Chaos. Sie stützt sich stark auf die „Angstkampagne“ und die weltweite Destabilisierung sowohl der Finanzmärkte als auch der Realwirtschaft.

Sie hat maßgeblich dazu beigetragen, einen beispiellosen Prozess der auszulösen Umverteilung von Einkommen und Vermögen . Große Teile der Weltbevölkerung wurden in extreme Armut getrieben.  

Die milliardenschwere Bereicherung umfasst den Erwerb von Wirtschafts- und Finanzvermögen zu Tiefstpreisen, die Übernahme von bankrotten Unternehmen in wichtigen Wirtschaftszweigen, die Manipulation von Märkten (Anleihen, Aktien, Rohstoffe, Devisenmärkte usw.) einschließlich des Einsatzes spekulativer Instrumente , Derivatehandel, der „Vorwissen“ und „Insider-Informationen“ beinhaltet. (Siehe Kapitel IV)

Die US-Staatsverschuldung steigt in die Höhe

Die Bereicherung der Milliardärsklasse hat auch zur Destabilisierung des Staates beigetragen.

Die private Aneignung von Vermögen hat eine weltweite Schuldenkrise ausgelöst. In einem Land nach dem anderen ist die Staatsverschuldung in die Höhe geschnellt.

In den USA erreichte das Haushaltsdefizit des Bundes im Haushaltsjahr ein Allzeithoch von 2020 (September) 3,1 Billionen US-Dollar, mehr als das Dreifache des Haushaltsdefizits 2019 von 984 Milliarden US-Dollar.

Es war die größte jährliche Defizit der US Regierung in US Dollar und übertrifft damit den bisherigen Rekord von Satz $ 1,4 Billionen im Jahr 2009 ... Das 2020 Defizit in Bezug auf seine Beziehung zur Wirtschaft, vertrat 15,2 Prozent der gesamten Bruttoinlandsprodukt (BIP), das Summe aller vom Land produzierten Waren und Dienstleistungen. Das war der höchste Stand seit 1945, als die USA große Kredite aufnahmen, um den Zweiten Weltkrieg zu finanzieren. ( Al Jazeera)

Das Haushaltsjahr 2020 der Trump-Administration war durch einen Anstieg der Ausgaben um 47,3 Prozent auf 6,55 Billionen US-Dollar gekennzeichnet , der hauptsächlich zur Finanzierung von Unternehmensrettungsaktionen und -ausgaben sowie der milliardenschweren sozialen Sicherheitsnetze infolge des Covid-Finanzcrashs im Februar und der Sperrung im März 2020 verwendet wurde , was der teilweisen Schließung der US-Wirtschaft förderlich war.

Anfang 2021 leitete die Biden-Regierung eine beispiellose Ausweitung der US-Staatsverschuldung ein, um die Almosen an das Finanzinstitut, das Militär, den Geheimdienst und den nationalen Sicherheitsapparat sowie Big Pharma zu finanzieren.

Diese großzügigen Handouts und sozialen Sicherheitsnetze sind dazu da, die Einhaltung und Akzeptanz der Covid-Richtlinien durchzusetzen. Sie sollen schließlich abgeschafft und durch die drastischsten Sparmaßnahmen in der Geschichte der USA ersetzt werden.

„Die zweite Welle“. Noch ein Lockdown

Die zweite Welle ist eine Lüge. Es wird der öffentlichen Meinung als Mittel zur Bekämpfung des Virus und zur Rettung von Leben präsentiert.

Das sagen uns die Regierungen. Die Angstkampagne ist auf Hochtouren gelaufen und wird gleichzeitig in verschiedenen Regionen der Welt durchgeführt.

 

Test, Test, dessen Ziel es ist, die Zahl der sogenannten positiven Fälle zu erhöhen.

Wenn Sie allein in Großbritannien leben, können Sie eine „Unterstützungsblase“ einrichten (siehe Bild).

Unnötig zu sagen: Zu Beginn dieser zweiten Welle befindet sich die Weltwirtschaft bereits im Chaos. Während die Berichte die Tiefe und Schwere dieser globalen Krise nicht enthüllen, sprechen die Beweise (die immer noch vorläufig und unvollständig sind) für sich.

Die Begründung der zweiten und dritten Welle besteht darin zu , die vollständige Wiedereröffnung der Volkswirtschaft verhindern und zu verschieben , verbunden mit der Durchsetzung der sozialen Distanzierung, dem Tragen von Gesichtsmasken usw.

Die Absicht ist, eine zweite und dritte Welle von Insolvenzen auszulösen.

Die Ziele sind die Dienstleistungswirtschaft, die Fluggesellschaften, die Tourismusindustrie usw. Die Beibehaltung strenger Beschränkungen des Flugverkehrs kommt einem Konkurs der großen Fluggesellschaften gleich. Es ist auch ein Hindernis für internationale Geschäftstransaktionen, einschließlich Rohstoffhandel und Investitionen.

 

Die zweite und dritte Welle sollen es den Milliardären ermöglichen, „die Scherben aufzusammeln“ und ganze Sektoren der Wirtschaftstätigkeit zu Tiefstpreisen zu erwerben.

Das Geld, das sie sich im Zuge der Finanzkrise (durch direkte Manipulation) angeeignet haben, wird verwendet, um bankrotte Unternehmen sowie bankrotte Regierungen aufzukaufen.

Das Finanzinstitut hat die Regierungen angewiesen, durchzuführen, das ein zweites Insolvenzprogramm als Vorwand und als Begründung dafür dient, dass die Zahl der Covid-positiven Fälle gestiegen ist.

D ie zweite und dritte Welle, die bis in den Sommer 2021 reicht, dienen einem weiteren Prozess der Aneignung und Konzentration von Vermögen.

Gleichzeitig gibt es eine Tendenz zu totalitären Regierungsformen.

Zu Beginn der zweiten Welle hat der Prozess der Verschiebung der Wiedereröffnung der Weltwirtschaft unauslöschlich dazu beigetragen , (regionale und lokale) kleine und mittlere Unternehmen weltweit auszulöschen und gleichzeitig den Bankrott ganzer Sektoren der Weltwirtschaft, einschließlich der Fluggesellschaften, herbeizuführen , Hotelketten und die Tourismusbranche.

Dies wiederum wird zur Aneignung von Sachwerten durch mächtige Finanzinteressen führen. Diese Aneignung von Sachwerten durch die Superreichen dauert an.

Die globale Reise- und Tourismuswirtschaft

Vor der Corona-Krise hatten Reisen und Tourismus einen großen Anteil an der Weltwirtschaft: etwa 10 Prozent des globalen BIP mit geschätzten mehr als 320 Millionen Arbeitsplätzen weltweit.

Reisen und Tourismus, zu denen Fluggesellschaften, Flughafeneinrichtungen, Landtransport, Hotels, Seeresorts, Restaurants, Museen, Konzerthallen, Parks und eine Vielzahl von städtischen Dienstleistungen gehören, wurden in den Prozess des weltweiten Bankrotts gestürzt, der zu Massenarbeitslosigkeit führte.

Die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen sind insbesondere in Ländern mit einer beträchtlichen Tourismuswirtschaft (zB Italien, Frankreich, Schweiz, Thailand, Vietnam, Mexiko, Kuba, Dominikanische Republik, Peru, Panama ua) verheerend.

Der geschätzte Verlust von Arbeitsplätzen in der Tourismusbranche wird weltweit auf 100 Millionen geschätzt (Bericht November 2020, siehe auch IWF-Bericht , pdf).

Arbeitsplatzverluste in den USA

Nach Angaben des World Travel and Tourism Council (WTTC) „erstaunliche 9,2 Millionen Arbeitsplätze könnten in den USA verloren gehen … wenn die weltweiten Reisebarrieren bestehen bleiben“. Das WTTC schätzt, dass 2019 voraussichtlich mehr als die Hälfte aller Arbeitsplätze, die der Sektor in den USA unterstützt, verloren gehen. Zwischen 10,8 Millionen und 13,8 Millionen Arbeitsplätze im Reise- und Tourismussektor sind „ernsthaft gefährdet“.

Die Fluggesellschaften

Während die meisten der durch die Sperrung ausgelösten Insolvenzen kleinere regionale Fluggesellschaften sind, wurden auch viele nationale Fluggesellschaften in eine De-facto-Konkurssituation gestürzt, darunter Aero-Mexico, Avianca, South African Airlines und andere. Laut einem Bericht : „ 43 kommerzielle Fluggesellschaften sind seit Januar 2020 ausgefallen , … den Betrieb vollständig einzustellen oder einzustellen“. Es gibt auch eine Gegenreaktion auf die Produktion von Zivilflugzeugen.

Die Notlage von Reisen und Tourismus wurde durch die Lockdown-Entscheidungen sowie Beschränkungen des Flugverkehrs ausgelöst.

Trumps Aussetzung von Flugreisen nach China am 31. Januar 2020 basierend auf 5 bestätigten Covid-19-positiven Fällen in den USA spielte eine Schlüsselrolle bei der Vorbereitung der Flugreise- und Tourismuskrise.

Die Sperrung hat auch das größte Verkehrsinfrastrukturprojekt in Europa untergraben, nämlich den unterirdischen Tunnel zwischen Großbritannien und Kontinentaleuropa. Der Eurostar befindet sich derzeit in einer De-facto-Pleite.

All diese Störungen im internationalen Reiseverkehr werden der öffentlichen Meinung als Mittel zur Bekämpfung des Killervirus präsentiert. Es ist eine große Lüge.

Bankrotte Hotelketten und große Fluggesellschaften werden aller Wahrscheinlichkeit nach zu Tiefstpreisen von den Multimilliardären „abgeholt“.

Insolvenzen und der Untergang der Familienfarm

Der anhaltende Niedergang der Landwirtschaft in Familienbesitz wurde durch die Sperrpolitik verschärft.

Bill Gates verwendet das während der Finanzkrise angeeignete Geld, um seine Unternehmenskontrolle in einer Vielzahl von wirtschaftlichen Aktivitäten auszuweiten, indem er „abgewertete Vermögenswerte zu Notverkaufspreisen kauft“, einschließlich des Erwerbs von Ackerland (siehe F. William Engdahl über Neofeudalismus ).

Laut The Land Report (Februar 2021) sind Bill und Melinda Gates jetzt Amerikas größte Farmbesitzer zu Lasten der Familienlandwirtschaft, die im Laufe der Jahre in die Insolvenz getrieben wurde.

Das Gates-Portfolio besteht aus „ 242.000 Acres amerikanischem Ackerland und fast 27.000 Acres anderem Land in Louisiana, Arkansas, Nebraska, Arizona, Florida, Washington und 18 anderen Bundesstaaten “. (Siehe die Analyse von F. William Engdahl)

Sehen Sie sich die Karte unten an, die insgesamt 268.984 Hektar anzeigt, die den Toren zufließen. Dies ist gleichbedeutend mit der De-facto- Enteignung von Tausenden von Familienbetrieben in einem riesigen Gebiet der Vereinigten Staaten.

Dieser Prozess, der von steigenden Schulden und Insolvenzen angeführt wird, begann vor der Pandemie und wird aller Wahrscheinlichkeit nach im sogenannten „Neuen Normal“ fortgesetzt.

 

 

Screenshots Der Landbericht

Abschließende Bemerkungen

Die Angstkampagne ist wieder auf Hochtouren gelaufen.

Offizielle Statistiken, die auf fehlerhaften und manipulierten Schätzungen von sogenannten „bestätigten“ Covid-positiven Fällen basieren, bilden die Grundlage für die Rechtfertigung dieser teuflischen Lockdown-Maßnahmen, die der Konzentration des globalen Reichtums in Verbindung mit der Verarmung großer Teile der Weltbevölkerung förderlich waren.

„V the virus“ wird als Bedrohung dargestellt. Aber das Virus hat keine direkten Auswirkungen auf wichtige wirtschaftliche Variablen.

Was auf dem Spiel steht, ist beispiellos: Es ist ein komplexer Entscheidungsprozess. Es ist eine globale neoliberale Agenda, die von korrupten Regierungen im Namen der Multimilliardäre und des Finanzestablishments durchgeführt wird. (Weitere Details siehe Kapitel X)

Der gesunde Menschenverstand sagt uns, dass die Schließung der Weltwirtschaft das Leben der Menschen zerstört.

Die Störung der Angstkampagne sowie der Desinformation der Medien ist der erste Schritt zur Trendwende.

.


.

Kapitel VI

Die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit

„Wir haben noch weitere Kosten gesehen, insbesondere in High Schools. Leider sehen wir jetzt weitaus größere Selbstmorde als Todesfälle durch COVID. Wir sehen weitaus mehr Todesfälle durch Überdosierung von Drogen“ ( Dr. Robert Redfield , ehemaliger Direktor der CDC, 14. Juli 2020).

*

Die psychische Zwangslage von mehreren Millionen Menschen weltweit durch das Coronavirus ist das Ergebnis von

  • Social Engineering einschließlich Einschluss, Isolation, soziale Distanzierung und die Maske,
  • die unaufhörliche 24/7-Angstkampagne der Medien und der Regierungen,
  • der Anstieg von Arbeitslosigkeit, Massenarmut und Verzweiflung, ausgelöst durch die weltweite Destabilisierung der Volkswirtschaften.

Psychiater haben sich mit den „negativen Auswirkungen“ auf die psychische Gesundheit im Zusammenhang mit den oben genannten Faktoren beschäftigt. Bestätigt durch Peer-Review-Berichte haben die Sperren auch dazu beigetragen, Depressionen, Unsicherheit und Angstzustände auszulösen.  

„Es besteht die Besorgnis, dass die Coronavirus-Krankheit (COVID)-19-Pandemie durch eine Reihe von vorgeschlagenen Mechanismen negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit der Allgemeinbevölkerung hat: Angst, Unsicherheit und Angst; soziale Distanzierung/Isolation; Einsamkeit; und wirtschaftliche Folgen“

Das Gesamtbild der Auswirkungen der Corona-Krise auf die psychische Gesundheit ist noch nicht vollständig geklärt. Unsere Analyse wird sich auf die folgenden Themen konzentrieren, für die Daten verfügbar sind:

  1. die dramatische Zunahme von Selbstmorden weltweit in Ländern, in denen die Sperrung verhängt wurde,
  2. der Anstieg der Sterblichkeit aufgrund einer von Überdosierung Drogen (Kokain, Opioide),
  3. der Anstieg des Alkoholismus, der auf einen Anstieg des Alkoholkonsums zurückzuführen ist.

Weltweiter Anstieg der Selbstmorde

Die Häufigkeit von Suiziden hat in zahlreichen Ländern zugenommen. Die vollständigen Daten und Tendenzen müssen noch fest etabliert werden. US-Daten zu Suiziden im Jahr 2020 (CDC) liegen noch nicht vor. Im Jahr 2019 waren Selbstmorde die Todesursache in den USA, zehnthäufigste 47.511 Amerikaner starben durch Selbstmord . Im Jahr 2019 gab es schätzungsweise 1,38 Millionen Selbstmordversuche. (Siehe AFSP-Statistik). Ein Wort der Vorsicht. Offizielle Statistiken über Suizid als Todesursache sind unzuverlässig.

Selbstmorde in den USA

Ein CDC gesponserte Peer Review Bericht (Mark É. Czeisler, Rashon I. Lane, Emiko Petrosky, et al) s uggests dass  der Verlust von Arbeitsplätzen und Kaufkraft durch „vulnerable“ soziale und niedrigen Einkommensgruppen oft eine Welle der Depression auslöst und Angst , was zu „Selbstmordgedanken“ führt (über verschiedene Arten zu sterben nachdenken). Die Autoren bestätigen:

Die Symptome von Angststörungen und depressiven Störungen nahmen in den Vereinigten Staaten von erheblich zu April bis Juni 2020 [unmittelbar nach der Sperrung Mitte März 2020] , verglichen mit dem gleichen Zeitraum im Jahr 2019 ( 1 , 2 ). ….

Der Anteil der Befragten, die angaben, in den 30 Tagen vor Abschluss der Umfrage ernsthaft über Selbstmord nachgedacht zu haben (10,7%) war signifikant höher bei den Befragten im Alter von 18 bis 24 Jahren (25,5%), ethnischen Minderheiten (hispanische Befragte [18,6%], nicht-hispanische schwarze [schwarze] Befragte [15,1%]), selbst gemeldete unbezahlte Pflegekräfte für Erwachsene (30,7%) und wichtige Arbeiter (21,7%).

Eine andere Studie bestätigt, dass: Soziale Distanzierung / Isolation und Einsamkeit aufgrund der Sperrrichtlinien Faktoren sind, die zum Selbstmord beitragen können:

„Sekundäre Folgen der sozialen Distanzierung können das Selbstmordrisiko erhöhen“, stellten Forscher in einem Papier 10. April fest von der American Medical Association veröffentlichten vom . „Es ist wichtig, Veränderungen bei einer Vielzahl von wirtschaftlichen, psychosozialen und gesundheitsbezogenen Risikofaktoren zu berücksichtigen.“ (Siehe GEBÜHR )

Im Wesentlichen, warnten Forscher, könnte sich die erzwungene Isolation als „perfekter Sturm“ für Selbstmord erweisen . (Betonung hinzugefügt)

Das zentrale Thema – das in den von nicht immer angesprochen wird Experten begutachteten Berichten – ist, wie der geplante Verlust von Beschäftigung und Kaufkraft in Verbindung mit der Beschränkung zu Depressionen und Verzweiflung führt.

 

 

Angst und Depression aufgrund von Arbeitslosigkeit und Einkommensverlusten sind ein weltweites Phänomen, das in der Geschichte der Welt beispiellos ist. Von Land zu Land sind ähnliche Tendenzen zu beobachten. Entwicklungsländer mit niedrigem Einkommen wie Indien erleben eine Situation der totalen Verzweiflung, die große Teile einer verarmten Bevölkerung betrifft.

Selbstmorde in Indien

Die Sperrung in Indien hat zu einem Anstieg der Selbstmorde geführt, der eine Folge von „schweren Härten … da ganze Lebensgrundlagen inmitten einer eskalierenden Jobkrise“ sind.

"Es sollte daher nicht überraschen, dass das Gespenst des Selbstmords seinen hässlichen Kopf erhoben hat, mit Spitzen in Berichten von Menschen, die keine Veränderung des Glücks am Horizont sehen und sich das Leben nehmen."

Auch das Brookings Institute hat sich mit der Rolle der Corona-Krise bei der Auslösung von Selbstmorden in Indien beschäftigt:

Anekdotische Beweise für Indien deuten unterdessen auf eine Zunahme von Selbstmorden in ländlichen Gebieten hin. Indien hat inmitten hoher Armutsraten eine der strengsten Sperren der Welt eingeführt. … Lockdowns führten dazu, dass Millionen von weiteren Indern in die Armut und gerieten verschärften eine der höchsten Selbstmordraten der Welt . Die zusätzliche Zahl der Selbstmorde wird auf weit in die Tausende geschätzt.

Selbstmorde in Japan

In einem anderen Kontext erleben die entwickelten Länder mit hohem Einkommen auch einen beispiellosen Anstieg der Selbstmorde. In Japan war im Zuge des Lockdowns ein deutlicher Anstieg der Zahl der Selbstmorde zu verzeichnen:

„Weitaus mehr Japaner sterben an Selbstmord, wahrscheinlich verschlimmert durch die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Pandemie, als an der COVID-19-Krankheit selbst. … Vorläufige Statistiken der National Police Agency zeigen, dass die Selbstmorde allein im Oktober auf 2.153 gestiegen sind, was den vierten Monat in Folge mit einem Anstieg markiert.“ CBS-Bericht vom November 2020 (Hervorhebung hinzugefügt)

Der obige Bericht bestätigt, dass die Selbstmorde von Frauen in Japan dramatisch zugenommen haben: Im Oktober 2020 (im Vergleich zum Oktober des Vorjahres) waren die Selbstmorde von Frauen um 83% gestiegen (im Vergleich zu den männlichen Selbstmorden, die im gleichen Zeitraum um 22% zunahmen). .
.

Todesfälle durch Überdosierung von Medikamenten

Die wichtigsten Opioid-Kategorien (CDC) sind wie folgt:

  • illegales Heroin,
  • synthetische Opioide wie Fentanyl ,
  • sogenannte „Schmerzmittel“ einschließlich Oxycodon (OxyContin®), Hydrocodon (Vicodin®),
  • Kodein,
  • Morphium ,
  • usw.

Die oben aufgeführten Medikamente sind „chemisch verwandt und interagieren mit Opioidrezeptoren auf Nervenzellen im Körper und im Gehirn“ (CDC).

Die 2020 aufgezeichnete Corona-Krise hat zu einem deutlichen Anstieg sowohl des Opioid- als auch des Kokain-Absatzes beigetragen. Gemäß CDC:

Synthetische Opioide ([von der CDC als] hauptsächlich illegal hergestelltes Fentanyl kategorisiert) scheinen der Hauptgrund für den Anstieg der Todesfälle durch Überdosierung zu sein und stiegen im 38,4 Prozent Vergleich zum 12-Monats-Zeitraum vor Juni 2019 um bis Mai 2020. …

Auch die Todesfälle durch Überdosierung von Kokain nahmen um 26,5 Prozent zu . … Todesfälle durch Überdosierung von Psychostimulanzien wie Methamphetamin [hergestellt von GSM] stiegen um 34,8 Prozent. Die Zahl der Todesfälle durch Psychostimulanzien übersteigt jetzt die Zahl der Todesfälle durch Kokain. ( CDC-Bericht vom Dezember 2020) (Hervorhebung hinzugefügt)

Die US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) berichteten im Dezember 2020, „dass die Pandemie möglicherweise zu beigetragen hat „einem Anstieg tödlicher Überdosierungen von Medikamenten“ . Obwohl die Daten unvollständig sind, bestätigt der CDC-Bericht einen beträchtlichen Anstieg der Zahl der Todesfälle, die auf eine Überdosierung von Drogen zurückzuführen sind (im Zusammenhang mit dem Konsum von Kokain und Opioiden):

Überdosierungen von Medikamenten wurden zwischen Juni 2019 und Mai 2020 mit dem Tod von mehr als 81.000 Menschen in Verbindung gebracht , so die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten , die im Vergleich zum vorherigen 12-Monats- 18 Prozent gestiegen sind Zeitraum um . Solche Todesfälle stiegen in 25 Bundesstaaten und im District of Columbia um 20 Prozent oder mehr, heißt es in dem Bericht. (PBS-Bericht)

Das CDC-Diagramm, das sowohl auf den vorhergesagten als auch auf den gemeldeten Werten (d.

 

 

Im April 2020 2.146 starben Menschen an einer Opioid-Überdosis, gefolgt von 3.388 Todesfällen im Mai 2020, was den größten monatlichen Anstieg seit 2015 darstellt, als die Bundesregierung mit der Erhebung dieser Daten begann. ( zitiert im PBS-Bericht )

Die folgende Grafik zeigt die monatlichen US-Daten. In den Monaten vor der Corona-Krise (Juli 2019 bis Januar 2020) lag die monatliche Zahl der Todesfälle durch Drogenüberdosis deutlich unter 1000.

Die Wanderung beginnt im Februar (zeitgleich mit dem Finanzcrash). Nach der Sperrung Mitte März steigen die Todesfälle durch Drogenüberdosis in die Höhe.

Im Mai 2020 lag die Zahl der Überdosis-Todesfälle bei über 3000, also mehr als verdreifacht im Vergleich zu den vor der Corona-Krise verzeichneten Todesfällen durch Drogenüberdosis. In den USA haben sich die monatlich verzeichneten Todesfälle durch Drogenüberdosis im Jahr 2020 mehr als verdreifacht.

 

 

Grafik basierend auf den oben zitierten CDC-Daten, Quelle PBS

Basierend auf Daten, die im Mai 2021 von der CDC veröffentlicht wurden. der Anstieg der Todesfälle, die auf eine Überdosierung von um Medikamenten zurückzuführen sind, stieg von Februar 2020 bis Oktober 2020 18.228 einschließlich über einen Zeitraum von neun Monaten .

Opioidbedingte Todesfälle in Ontario

Die Tendenz in Kanada stimmt mit der in den USA überein. Ein dramatischer Anstieg der Opioid-bedingten Todesfälle wurde in Ontario nach dem Sperrnotstand vom 17.

Die Zahl der opioidbedingten Todesfälle stieg in den Wochen nach der Notstandserklärung in Ontario am 17. März 2020 schnell an. Insgesamt gab es in den ersten 15 Wochen der COVID-19-Pandemie einen Anstieg der opioidbedingten Todesfälle um 38,2 % (695 Todesfälle; durchschnittlich 46 Todesfälle pro Woche) im Vergleich zu den 15 Wochen unmittelbar davor (503 Todesfälle; durchschnittlich 34 Todesfälle pro Woche).

 

 

Quelle: Screenshot Public Health Ontario

Die folgende Grafik bietet ein klares Bild des dramatischen Anstiegs der Notarztbesuche bei Opioid-Überdosierungen in Ottawa von Januar 2020 bis Dezember 2020.

 

 

Die Produktion und der Handel mit Opioiden

Laut UN-Quellen produziert Afghanistan derzeit 94% des weltweiten Opiumangebots , das in Heroin, Morphin und pharmazeutische Opioide umgewandelt wird. Der Heroinhandel ist geschützt . Eine Schlüsselrolle spielt die US-Militärpräsenz in Afghanistan. Es ist eine Multimilliarden-Dollar-Operation, an der sowohl die Drogenkartelle (illegales Heroin) als auch (indirekt) Big Pharma beteiligt sind, die am Verkauf und Vertrieb von pharmazeutischen Opioiden beteiligt sind .

Mehrere Unternehmen von Big Pharma, die an der Vermarktung des Covid-19-Impfstoffs beteiligt sind, darunter Pfizer, sowie Johnson und Johnson sind auch am hochprofitablen und (legalen) Verkauf von pharmazeutischen Opioiden beteiligt, der im Zuge der Coronakrise (2020-2021) sind zu einer der Hauptquellen für Überdosierungen von Medikamenten geworden.

Korrupte große Pharmaunternehmen

Lokale Gemeinschaften in ganz Amerika bezogen sich in Bezug auf Opioide gegen die Pharma Giants. In den Jahren 2019-20 Vereinbarung in Höhe von mehreren Milliarden eine Dollar abgeschlossen Opioid-  wurde mit Purdue Pharma im Namen von Tausenden von US- Städten und -Counties .

„Im Oktober [2020] gab der Oxycontin-Hersteller Purdue zu, dass er die Lieferung von Medikamenten „ohne legitimen medizinischen Zweck“ ermöglichte, Ärzte und andere illegale Schmiergelder zahlte, um die Medikamente unter anderem zu verschreiben. Es stimmte zu, 8,3 Milliarden US-Dollar zu zahlen.“ ( BBC, 4. Februar 2021)

Auf dem Höhepunkt der Coronakrise (November 2020):

„ Vier große Big-Pharma-Distributoren (Johnson & Johnson, McKesson, Cardinal Health, Amerisource Bergen), die an der Herstellung (J & J) und dem Vertrieb von verschreibungspflichtigen Opioiden beteiligt sind, „ schlossen Einigung eine vorläufige über 26 Milliarden US-Dollar mit Landkreisen und Städten , die sie auf Schadensersatz verklagten “.

Die Siedlung wurde als „ Opioid-Epidemie“ bezeichnet . Welcher Zusammenhang zur Corona-Krise? In bitterer Ironie ist Johnson and Johnson, das Gegenstand einer Sammelklage gegen verschreibungspflichtige Opioide war, auch ein wichtiger Vertreiber des Covid-19-Impfstoffs.

T iese Big Pharma Großhändler aus der Spitze in dem Verkauf von Opioiden profitierten von der Lockdown führt, was zu einem deutlichen Anstieg der beigetragen wiederum Drogenüberdosis Todesfälle im Laufe 2020-2021. (siehe Grafik oben)

In bitterer Ironie hat der Anstieg der Überdosierung von Medikamenten zu höheren Gewinnen für Big Pharma geführt.“

Während Big Pharma Gegenstand einer milliardenschweren Zivilklage wegen betrügerischer Verteilung von verschreibungspflichtigen Opioiden ist, sind mehrere dieser korrupten Unternehmen nun in die Förderung der Covid-19-Impfstoffinitiative verwickelt. Laut Bloomberg sind „in den letzten zwei Jahrzehnten mehr als 400.000 Amerikaner an einer Überdosis [Drogen] gestorben“.

Und nun, seit dem Ansturm der Corona-Krise im Februar 2020, haben sich die monatlichen Todesfälle durch Drogenüberdosierung mehr als verdreifacht (siehe Grafik oben).

Alkoholismus

Drogenmissbrauch und Alkoholismus hängen oft zusammen.

„Der Drogen- und Alkoholmissbrauch hat mit COVID zugenommen , ebenso der Selbstmord . Hilfe-Hotlines werden überflutet und bestimmte Statistiken – der Online-Alkoholverkauf stieg in den USA um über 200 % – zeichnen ein dunkles Bild.“

„Die Sucht explodiert. sagt die Suchttherapeutin Cindi Brand , die früher mit CAMH zusammengearbeitet hat.

Die Pandemie hat alle Formen von Angst und Stress sogar noch verstärkt … Soziale Distanzierung bedeutet, dass Menschen mit Suchtproblemen „unmöglich die Hilfe bekommen, die sie gerade brauchen“, sagt sie. (Betonung hinzugefügt).

Steigerung des Alkoholverkaufs

Ein Aufwärtstrend beim Alkoholismus während der Corona-Krise in den USA wird durch einen deutlichen Anstieg des Alkoholverkaufs bestätigt . Laut einer Nielsen-Studie führten die Bestellungen für den Aufenthalt zu Hause im März 2020 zu „einem Anstieg des nationalen Alkoholverkaufs 54 % um für die Woche bis zum 21. März 2020 im Vergleich zu 1 Jahr zuvor; Der Online-Umsatz stieg gegenüber 2019 um 262%.“

Eine Stichprobenerhebung des RAND-Konzerns mit Unterstützung des National Institute of Alcohol Abuse and Alcoholism (NIAAA) durchgeführte bestand darin, die Trinkgewohnheiten von Erwachsenen im Jahr 2019 mit denen während der Corona-Krise (2020) zu vergleichen:

„Amerikanische Erwachsene haben ihren Alkoholkonsum während des durch die Coronavirus-Pandemie ausgelösten Shutdowns stark erhöht, wobei Frauen ihre Episoden mit starkem Alkoholkonsum (vier oder mehr Drinks innerhalb weniger Stunden) um 41 % erhöht haben“ ( RAND Corporation Studie der )

Eine landesweite Umfrage ergab, dass die Gesamthäufigkeit des Alkoholkonsums bei Erwachsenen über 30 im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres um 14 % gestiegen ist. Der Anstieg betrug 19 % bei allen Erwachsenen im Alter von 30 bis 59 Jahren, 17 % bei den Frauen und 10 % bei den nicht-hispanischen weißen Erwachsenen. ( Rand Corporation )

Während der Rand Corporation Studie über Trinkgewohnheiten eine Erhöhung der Konsum von Alkohol zeigt, müssen die Ergebnisse mit Vorsicht interpretieren. Der verzeichnete Anstieg des tatsächlichen Alkoholverkaufs (54%) war deutlich höher als der geschätzte Anstieg des Alkoholkonsums, basierend auf der Randstichprobenerhebung. Gleichzeitig findet der Alkoholkonsum während der Sperrung jedoch größtenteils zu Hause statt in (geschlossenen) Bars und Restaurants.

Laut Michael Pollard , Hauptautor der Studie bei RAND: „Die Depression der Menschen nimmt zu, die Angstzustände nehmen zu und der Alkoholkonsum ist oft eine Möglichkeit, mit diesen Gefühlen umzugehen.“


Kapitel VII

"Es gibt kein Heilmittel"

Unterdrückung von Hydroxychloroquin (HCQ),

Ein billiges und wirksames Medikament

.

Es gibt einen anhaltenden Kampf um die Unterdrückung von Hydroxychloroquin (HCQ), einem billigen und wirksamen Medikament zur Behandlung von Covid-19. Die Kampagne gegen HCQ wird durch verleumderische politische Aussagen durchgeführt, Medien schmiert, nicht eine autoritative begutachteten „Auswertung“ am 22. bis Mai veröffentlicht zu erwähnen The Lancet, die auf gefälschten Zahlen und Testversuche beruhte.

Die Studie basierte angeblich auf einer Datenanalyse von 96.032 Patienten, die zwischen dem 20. Dezember 2019 und dem 14. April 2020 mit COVID-19 aus 671 Krankenhäusern Krankenhaus eingeliefert wurden weltweit ins . Die Datenbank war erfunden. Ziel war es, das abzutöten Hydroxychloroquin ( Heilmittel HCQ) im Auftrag von Big Pharma .

Während der The Lancet Artikel von zurückgezogen wurde, beschuldigten die Medien beiläufig „ein kleines in den USA ansässiges Unternehmen“ namens Surgisphere, zu dessen Mitarbeitern „ein Science-Fiction-Autor und ein Modell für Inhalte für Erwachsene“ gehörten, „fehlerhafte Daten“ (Guardian) zu verbreiten . Dieses in Chicago ansässige Team wurde beschuldigt, sowohl die WHO als auch die nationalen Regierungen in die Irre geführt und sie zum Verbot von HCQ angestiftet zu haben. Keine dieser Probetests fand tatsächlich statt.

 

 

Während die Schuld Surgisphere zugeschrieben wurde, ist die unausgesprochene Wahrheit (die weder die wissenschaftliche Gemeinschaft noch die Medien anerkannt haben), dass die Studie von koordiniert wurde, Harvard-Professorin Mandeep Mehra unter der Schirmherrschaft des Brigham and Women's Hospital (BWH) das ein Partner von . ist der Harvard Medical School.

Als der Betrug aufgedeckt wurde , Dr. Mandeep Mehra entschuldigte sich , Inhaber des Harvey Distinguished Chair of Medicine am Brigham and Women's Hospital:

Ich habe meine Forschung immer in Übereinstimmung mit den höchsten ethischen und professionellen Richtlinien durchgeführt. Wir dürfen jedoch nie die Verantwortung vergessen, die wir als Forscher haben, gewissenhaft sicherzustellen, dass wir uns auf Datenquellen verlassen, die unseren hohen Standards entsprechen.

Es ist mir jetzt klar, dass ich in meiner Hoffnung, diese Forschung in einer Zeit großer Not beitragen zu können, nicht genug getan habe, um sicherzustellen, dass die Datenquelle für diese Verwendung geeignet ist. Dafür und für alle Störungen – direkt und indirekt – tut es mir wirklich leid. (Betonung hinzugefügt)

Mandeep R. Mehra, MD, MSC ( offizielle Stellungnahme auf der BWH-Website)

Aber diese „wirklich leid“-Notiz war nur die Spitze des Eisbergs. Wieso den?

Die Studien zu Remdesivir von Gilead Science bzw. zu Hydroxychloroquin (HCQ) wurden gleichzeitig von Brigham and Women's Hospital (BWH) durchgeführt.

Während der Lancet- von koordinierte Bericht (22. Mai 2020) Dr. Mandeep Mehra die Legitimität von HCQ als Heilmittel von Covid-19 „töten“ sollte, wurde (gleichzeitig) am BWH eine weitere wichtige (verwandte) Studie durchgeführt an Remdesivir im Namen von Gilead Sciences Inc.

Dr. Francisco Marty, Spezialist für  Infektionskrankheiten und Professor an der Harvard Medical School, wurde im Rahmen mit der betraut Koordination außerordentlicher von Brighams Vertrag mit der klinischen Studientests des antiviralen Medikaments Remdesivir Gilead Sciences Inc. :

Das Brigham and Women's Hospital begann mit der Aufnahme von Patienten in zwei klinische Studien für Gileads antivirales Medikament Remdesivir. The Brigham ist einer von mehreren klinischen Studienstandorten für eine von Gilead initiierte Studie des Medikaments an 600 Teilnehmern mit mittelschwerer Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) und eine von Gilead initiierte Studie mit 400 Teilnehmern mit schwerem COVID-19.

… Wenn die Ergebnisse vielversprechend sind, könnte dies zu einer FDA-Zulassung führen, und wenn nicht, gibt es uns wichtige Informationen im Kampf gegen COVID-19 und ermöglicht es uns, zu anderen Therapien überzugehen.“

Dr. Mandeep Mehra war zwar nicht direkt an der Gilead Remdesivir BWH-Studie unter der Leitung seines Kollegen Dr. Francisco Marty beteiligt, hatte aber dennoch Kontakte zu Gilead Sciences Inc: „Er nahm Anfang April 2020 an einer von Gilead gesponserten Konferenz teil“ der Covid-19-Debatte“ (France Soir, 23. Mai 2020) URL

Was war die Absicht seines (fehlgeschlagenen) Studiums? Um die Legitimität von Hydroxychloroquin zu untergraben?

Laut France Soir in einem Bericht, der nach The Lancet Retraction veröffentlicht wurde:

Die oft ausweichenden Antworten von Dr. Mandeep R. Mehra erzeugten , ... Professor an der Harvard Medical School, kein Vertrauen, sondern nährten stattdessen Zweifel an der Integrität dieser retrospektiven Studie und ihrer Ergebnisse . (Frankreich Soir, 5. Juni 2020) URL

War Dr. Mandeep Mehra in einem Interessenkonflikt? (Das ist Sache der BWH und der Harvard Medical School).

Wer sind die Hauptdarsteller?

Dr. Anthony Fauci, Berater von Donald Trump, der als „Amerikas führender Experte für Infektionskrankheiten“ dargestellt wird, hat eine Schlüsselrolle bei der Verschmierung des HCQ-Heilmittels gespielt, das Jahre zuvor von der CDC genehmigt worden war, sowie bei der Legitimation von Gileads Remdesivir.

Dr. Fauci ist seit der Reagan-Administration Leiter des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID). Er ist bekannt dafür, als Sprachrohr für Big Pharma zu fungieren.

Dr. Fauci hat Remdesivir Ende Juni auf den Markt gebracht (siehe Details unten). Laut Fauci ist Remdesivir das „Corona-Wundermittel“, das von Goldgrube Gilead Science Inc. entwickelt wurde. Es ist eine von 1,6 Milliarden Dollar.

Gilead Sciences Inc: Geschichte

Gilead Sciences Inc ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im Wert von mehreren Milliarden Dollar, das jetzt an der Entwicklung und Vermarktung von Remdesivir beteiligt ist. Gilead hat eine lange Geschichte. Es wird von großen Investmentkonzernen unterstützt, darunter unter anderem die Vanguard Group und Capital Research & Management Co. Es hat Verbindungen zur US-Regierung aufgebaut.

 

In 1999 Gilead Sciences Inc, entwickelt Tamiflu (als Behandlung der saisonalen Grippe und Vogelgrippe) verwendet. Zu dieser Zeit wurde Gilead Sciences Inc. von Donald Rumsfeld (1997-2001) geleitet, der später als Verteidigungsminister (2001-2006) in die Regierung von George W. Bush eintrat. Rumsfeld war für die Koordination der illegalen und kriminellen Kriege gegen Afghanistan (2001) und den Irak (2003) verantwortlich.

Rumsfeld hielt seine Verbindungen zu Gilead Sciences Inc während seiner Amtszeit als Verteidigungsminister (2001-2006) aufrecht. Laut CNN Money (2005) : „Die Aussicht auf einen Ausbruch der Vogelgrippe … war eine sehr gute Nachricht für Verteidigungsminister Donald Rumsfeld [der immer noch Gilead-Aktien besaß] und andere politisch verbundene Investoren von Gilead Sciences“.

Anthony Fauci leitet das NIAID seit 1984 und nutzt seine Position als „Vermittler“ zwischen der US-Regierung und Big Pharma. Während Rumsfelds Amtszeit als Verteidigungsminister wurde das für Bioterrorismus bereitgestellte Budget erheblich erhöht, was Verträge mit Big Pharma einschließlich Gilead Sciences Inc. beinhaltete. Anthony Fauci war der Ansicht, dass bereitgestellten die für den Bioterrorismus Anfang 2002 Gelder:

„Beschleunigen Sie unser Verständnis der Biologie und Pathogenese von Mikroben, die bei Angriffen eingesetzt werden können, und der Biologie der Wirte der Mikroben – des Menschen und seines Immunsystems. Ein Ergebnis sollten wirksamere Impfstoffe mit weniger Toxizität sein.“ (Bericht der Washington Post)

Im Jahr 2008 wurde Dr. Anthony Fauci von Präsident die Presidential Medal of Freedom verliehen, George W. Bush „für seine entschlossenen und aggressiven Bemühungen, anderen zu einem längeren und gesünderen Leben zu verhelfen“.

 

Das Remdesivir-Projekt 2020 von Gilead Sciences Inc.

Wir konzentrieren uns auf wichtige Dokumente (und Veranstaltungen)

Chronologie

21. Februar: Erstveröffentlichung in Bezug auf die NIH-NIAID-Remdesivir-Placebo-Teststudie

10. April : Die im NEJM veröffentlichte Studie von Gilead Sciences Inc. zum „Compassionate Use of Remdesivir“

29. April : NIH-Veröffentlichung: Studie zu Remdesivir (Bericht veröffentlicht am 22. Mai in NEJM)

22. Mai, Die BWH-Harvard-Studie zu Hydroxychloroquin, von Dr. Mandeep Mehra koordinierte veröffentlicht in The Lancet

22. Mai , Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 – Vorläufiger Bericht National Institute of Allergy and Infectious Diseases, National Institutes of Health, New England Journal of Medicine (NEJM)

5. Juni: Der (gefälschte) Lancet-Bericht ( 22. Mai) über HCQ wird zurückgezogen.

29. Juni , Ankündigung von Fauci. Die 1,6 Milliarden US-Dollar schwere Remdesivir HHS-Vereinbarung mit Gilead Sciences Inc. URL

10. April: Im NEJM veröffentlichte Studie von Gilead Sciences Inc. zum „Compassionate Use of Remdesivir“

Ein von Gilead gesponserter Bericht wurde im New England Journal of Medicine in einem Artikel mit dem Titel „Compassionate Use of Remdesivir for Patients with Severe Covid-19“ veröffentlicht . Es wurde von einer beeindruckenden Liste von 56 angesehenen Ärzten und Wissenschaftlern mitverfasst, von denen viele Beratungshonorare von Gilead Sciences Inc.

Gilead Sciences Inc. finanzierte die Studie, an der mehrere Mitarbeiter als Co-Autoren teilnahmen.

Die Tests umfassten insgesamt 61 Patienten, [die] am oder vor dem 7. März 2020 mindestens eine Dosis Remdesivir erhielten; 8 dieser Patienten wurden aufgrund fehlender Informationen nach Studienbeginn (7 Patienten) und eines falschen Startdatums für Remdesivir (1 Patient) ausgeschlossen … Von den 53 verbleibenden Patienten, die in diese Analyse eingeschlossen wurden, erhielten 40 (75%) die gesamte 10-tägige Behandlung mit Remdesivir , 10 (19 %) erhielten 5 bis 9 Behandlungstage und 3 (6%) weniger als 5 Behandlungstage.

In dem NEJM-Artikel heißt es, dass „Gilead Sciences Inc. am 25. Januar 2020 damit begonnen hat, Anfragen von Klinikern für eine mitfühlende Anwendung von Remdesivir anzunehmen“. Von wem, von wo? Laut WHO (30. Januar 2020) gab es 86 Fälle in 18 Ländern außerhalb Chinas, davon 5 in den USA, 5 in Frankreich und 3 in Kanada.

Mehrere prominente Ärzte und Wissenschaftler haben durchgeführte Studie „Compassionate Use of Remdesivir“ angezweifelt die von Gilead und sich auf die geringe Größe der Studie konzentriert. Ironischerweise ist die Anzahl der Patienten im Test geringer als die Anzahl der Co-Autoren: „53 Patienten“ versus „56 Co-Autoren“

Nachfolgend finden Sie Auszüge aus wissenschaftlichen Stellungnahmen zum Gilead NEJM-Projekt ( Science Media Center Hervorhebung hinzugefügt), die unmittelbar nach der Veröffentlichung des NEJM-Artikels veröffentlicht wurden:

„Compassionate Use“ lässt sich besser als eine nicht lizenzierte Therapie zur Behandlung eines Patienten beschreiben, da es keine anderen Behandlungsmöglichkeiten gibt . Forschung, die auf dieser Art der Anwendung basiert, sollte mit äußerster Vorsicht behandelt werden, da es keine Kontrollgruppe oder Randomisierung gibt, die einige der Kennzeichen guter Praxis in klinischen Studien sind. Prof. Duncan Richard , Klinische Therapeutik, Universität Oxford.

 „Es ist wichtig, diese Studie nicht zu überinterpretieren. Am wichtigsten ist, dass es für diese relativ kleine Patientengruppe unmöglich ist, das Ergebnis zu kennen, wenn sie kein Remdesivir erhalten hätten. Dr. Stephen Griffin , außerordentlicher Professor, School of Medicine, University of Leeds.

 „Die Forschung ist interessant , beweist aber noch nichts: Die Daten stammen aus einer kleinen und unkontrollierten Studie. Simon Maxwell, Professor für Klinische Pharmakologie und Verschreibung, University of Edinburgh.

„Die Daten aus diesem Papier sind fast nicht interpretierbar. Es ist sehr überraschend, vielleicht sogar unethisch, dass das New England Journal of Medicine es veröffentlicht hat. Sinnvoller wäre es, die Daten auf der Website des Pharmaunternehmens zu veröffentlichen, das die Studie gesponsert und verfasst hat. Zumindest hat Gilead klar gemacht, dass dies nicht so gemacht wurde, wie eine qualitativ hochwertige wissenschaftliche Arbeit verfasst würde. Prof. Stephen Evans, Professor für Pharmakoepidemiologie, London School of Hygiene & Tropical Medicine.

 „Es ist sehr schwierig, aus unkontrollierten Studien wie dieser nützliche Schlussfolgerungen zu ziehen, insbesondere bei einer neuen Krankheit, bei der wir wirklich nicht wissen, was wir zu erwarten haben, und mit großen Unterschieden in den Ergebnissen zwischen Ort und Zeit. Man muss die Ethik des Unterlassens der Randomisierung wirklich in Frage stellen – diese Studie stellt wirklich mehr als alles andere eine verpasste Chance dar.“ Prof. Adam Finn, Professor für Pädiatrie, Universität Bristol.

um Klicken Sie hier, das vollständige Dokument des Science Media Centers zu Gutachten zu lesen

29. April: Die Studie der National Institutes of Health (NIH) zu Remdesivir.

Am 29. April wurde nach der Veröffentlichung der Studie von Gilead Sciences Inc. im NEJM am 10. April eine Pressemitteilung der National Institutes of Health (NIH) zu Remdesivir veröffentlicht. Das vollständige Dokument wurde am 22. Mai vom NEJM unter dem Titel veröffentlicht:

 Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 – Vorläufiger Bericht (NEJM)

Die Studie war am 21. Februar 2020 gestartet worden. Der Titel der Pressemitteilung vom 29. April lautete:

„Peer-Review-Daten zeigen, dass Remdesivir für COVID-19 die Zeit bis zur Genesung verbessert“

Es handelt sich um einen von der Regierung gesponserten Bericht, der vorläufige Daten aus einer randomisierten Studie mit 1063 Krankenhauspatienten enthält. Die Ergebnisse der Studie mit dem Namen Adaptive COVID-19 Treatment Trial (ACTT) sind vorläufig und wurden unter der Leitung von Dr. Faucis National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) durchgeführt :

Ein unabhängiges Daten- und Sicherheitsüberwachungsgremium (DSMB), das die Studie beaufsichtigt, traf sich am 27. April, um die Daten zu überprüfen und ihre Zwischenanalyse mit dem Studienteam zu teilen. Basierend auf ihrer Überprüfung der Daten stellten sie fest, dass Remdesivir Kennzahl, besser war als Placebo aus Sicht des primären Endpunkts, der Zeit bis zur Genesung, einer in Influenza-Studien häufig verwendeten . Die Erholung in dieser Studie wurde definiert als gut genug für die Entlassung aus dem Krankenhaus oder die Rückkehr zu einem normalen Aktivitätsniveau.

Vorläufige Ergebnisse zeigen, dass Patienten, die Remdesivir erhielten, eine 31 % schnellere Erholungszeit hatten als Patienten, die Placebo erhielten (p < 0,001). Insbesondere betrug die mediane Zeit bis zur Genesung 11 Tage bei Patienten, die mit Remdesivir behandelt wurden, verglichen mit 15 Tagen bei denen, die Placebo erhielten. Die Ergebnisse deuteten auch auf einen Überlebensvorteil hin, mit einer Sterblichkeitsrate von 8,0 % für die Remdesivir-Gruppe gegenüber 11,6 % für die Placebo-Gruppe (p = 0,059). (Betonung hinzugefügt)

Im Bericht des NIH vom 21. Februar 2020 (zu Beginn der Studie veröffentlicht) wurde die Methodik wie folgt beschrieben:

… Eine randomisierte, kontrollierte klinische Studie zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit des antiviralen Prüfpräparats Remdesivir bei hospitalisierten Erwachsenen mit diagnostizierter Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) …

Zahlen. Woher? Wenn?

Der Bericht vom 21. Februar anlegte bestätigte, dass der erste Versuchsteilnehmer „ein Amerikaner war, der nach einer Quarantäne auf dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess, das in Yokohama (Japanese Territorial Waters) , zurückgeführt wurde“. „Dreizehn Personen, die vom US-Außenministerium vom Kreuzfahrtschiff Diamond Princess repatriiert wurden“ wurden als Patienten für den Placebo-Test ausgewählt.

Ironischerweise befanden sich zu Beginn der Studie 58,7 % der „bestätigten Fälle“ weltweit (542 Fälle von 924) (außerhalb Chinas) auf der Diamond Cruise Princess, aus der die Placebo-Patienten der ersten Studie ausgewählt wurden.

Wo und wann: Der Probetest in den 68 ausgewählten Standorten? Dies geschah zu einem späteren Zeitpunkt, da die USA am 19. Februar (WHO-Daten) nur 15 positive Fälle registriert hatten (siehe Tabelle unten).

„Am Ende nahmen insgesamt 68 Standorte an der Studie teil – 47 in den USA und 21 in Ländern in Europa und Asien.“ (Betonung hinzugefügt)

Im abschließenden NEJM-Bericht vom 22. Mai mit dem Titel Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 – Vorläufiger Bericht :

Es gab 60 Studienzentren und 13 Unterzentren in den Vereinigten Staaten (45 Zentren), Dänemark (8), Großbritannien (5), Griechenland (4), Deutschland (3), Korea (2), Mexiko (2), Spanien (2), Japan (1) und Singapur (1). Geeignete Patienten wurden nach dem Zufallsprinzip im Verhältnis 1:1 entweder Remdesivir oder Placebo zugeteilt. Die Randomisierung wurde nach Studienort und Schweregrad der Erkrankung bei Studieneinschluss stratifiziert

Die Washington Post begrüßte die Ankündigung von Anthony Fauci (29. April):

„Die vorläufigen Ergebnisse, im Weißen Hause von Anthony S. Fauci offenbart, ... ermangeln des magischen Kugel oder Heilung ... Aber mit nicht zugelassenen Behandlungen für Covid-19, [Lie] Fauci sagte, wird es die Standardtherapie wird für Krankenhauspatienten … Die Daten zeigen, dass Remdesivir einen klaren, signifikanten und positiven Effekt auf die Verkürzung der Genesungszeit hat“, sagte Fauci.

https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/07/Screen-Shot-2020-07-04-at-18.51.55-300x117.png 300w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/07/Screen-Shot-2020-07-04-at-18.51.55-768x299.png 768w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/07/Screen-Shot-2020-07-04-at-18.51.55-400x156.png 400w" alt="" width="729" height="284" class=" wp-image-5717742 aligncenter" />

Die erste strenge klinische Studie der Regierung mit dem experimentellen Medikament Remdesivir als Coronavirus-Behandlung lieferte der medizinischen Gemeinschaft am Mittwoch gemischte Ergebnisse – aber erholte die Aktienmärkte und weckte die Hoffnung, dass eine frühe Waffe zur Verfügung stand, um einigen Patienten zu helfen.

Die vorläufigen Ergebnisse, die Anthony Fauci, Chef des National Institute of Allergy and Infectious Diseases, leitete, im Weißen Haus veröffentlichte, ergaben, das die placebokontrollierte Studie dass das Medikament die Genesung von Krankenhauspatienten beschleunigte, aber nur einen marginalen Nutzen in der Rate hatte des Todes.

… Faucis Äußerungen verstärkten Spekulationen, dass die Food and Drug Administration eine Notfallgenehmigung beantragen würde, die es Ärzten ermöglichen würde, das Medikament zu verschreiben.

Zusätzlich zu klinischen Studien wurde Remdesivir mehr als 1.000 Patienten im Rahmen von „Compassionate Use“ verabreicht. [bezieht sich auch auf die am 10. April im NEJM veröffentlichte Gilead-Studie]

Die Studie, an der [mehr als] 1.000 Patienten an 68 Standorten in den Vereinigten Staaten und weltweit (??) beteiligt sind , bietet die erste Evidenz (??) aus einer großen (??), randomisierten (??) klinischen Studie von Wirksamkeit von Remdesivir gegen COVID-19.

Die NIH-Placebo-Teststudie lieferte „vorläufige Ergebnisse“. Während der Placebo-Studientest „randomisiert“ war, war die Gesamtauswahl der Patienten an den 68 Standorten nicht vollständig randomisiert. Siehe den vollständigen Bericht.

22. Mai: Der umstrittene (zurückgezogene) Lancet-Bericht über Hydroxychloroquin (HCQ)

Es ist erwähnenswert, dass der vollständige Bericht des NIH-NIAID mit dem Titel Remdesivir for the Treatment of Covid-19 – Preliminary Report  am 22. Mai 2020 im NEJM veröffentlicht wurde, am selben Tag wie der umstrittene Lancet-Bericht über Hydroxychloroquin.

Unmittelbar nach seiner Veröffentlichung gingen die Medien auf Hochtouren, verschmierten das HCQ-Heilmittel und applaudierten dem am selben Tag veröffentlichten NIH-NIASD-Bericht.

R emdesivir, das einzige zur Behandlung von Covid-19 zugelassene Medikament, beschleunigte die Genesungszeit von Patienten mit der Krankheit, … „Es ist ein sehr sicheres und wirksames Medikament“, sagte Eric Topol, Gründer und Direktor des Scripps Research Translational Institute. „Wir haben jetzt ein definitives erstes wirksames Medikament für Covid-19, das einen großen Schritt nach vorne darstellt und auf anderen Medikamenten [und Medikamentenkombinationen] aufbauen wird.“

Als der Lancet HCQ-Artikel von Bingham-Harvard am 5. Juni zurückgezogen wurde, war es zu spät, er erhielt nur minimale Medienberichterstattung. Trotz des Rückzugs war das HCQ-Heilmittel „getötet“.

29. Juni: Grünes Licht für Fauci. Der 1,6-Milliarden-Dollar-Remdesivir-Vertrag mit Gilead Sciences Inc

Dr. Anthony Fauci hat Gilead Sciences Inc. am 29. Juni 2020 „Greenlight“ erteilt.

Der halboffizielle von der US-Regierung von NIH-NIAID gesponserte Bericht (22. Mai) mit dem Titel Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 – Vorläufiger Bericht (NEJM) wurde verwendet, um eine wichtige Vereinbarung mit Gilead Sciences Inc. zu rechtfertigen (ein Abschlussbericht wurde am November veröffentlicht). 5, 2020)

Der Bericht wurde größtenteils vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) unter der Leitung von Dr. Anthony Fauci und den National Institutes of Health (NIH) finanziert.

Am 29. Juni kündigte das Gesundheitsministerium (HHS) im Namen der Trump- auf der Grundlage der Ergebnisse des im NEJM veröffentlichten NIH-NIAID-Berichts Administration eine Vereinbarung zur Sicherung großer Lieferungen des Remdesivir-Medikaments von Gilead Sciences Inc . an . für die Behandlung von Covid-19 in Amerikas privaten Krankenhäusern und Kliniken.

Die frühere Gilead-Studie, die auf spärlichen Testergebnissen basiert, die im NEJM (10. April) veröffentlicht wurden, von 53 Fällen (und 56 Co-Autoren) wurde nicht hervorgehoben. Die Ergebnisse dieser Studie wurden von mehreren prominenten Ärzten und Wissenschaftlern in Frage gestellt.

Wer kann sich Remdesivir leisten? 500.000 Remdesivir-Dosen sind für 3.200 US-Dollar pro Patient vorgesehen, also 1,6 Milliarden US-Dollar (siehe Studie von Elizabeth Woodworth )

Das Medikament wurde auch für die Vermarktung in der Europäischen Union zugelassen. unter dem Markennamen Veklury.

Wird dieser Vertrag wie geplant umgesetzt, stellt er für Gilead Science Inc. und die empfangenden US-amerikanischen Privatkrankenhäuser und Kliniken einen kolossalen Geldbetrag dar.

 

Laut dem HHS-Sekretär der Trump-Administration, Alex Azar (29. Juni 2020):

„Wir wollen so weit wie möglich sicherstellen, dass jeder amerikanische Patient, der Remdesivir benötigt, es bekommen kann . [bei $ 3200] Die Trump-Administration tut alles in unserer Macht Stehende, um mehr über lebensrettende Therapeutika für COVID-19 zu erfahren und den Zugang zu diesen Optionen für das amerikanische Volk zu sichern.“

Remdesivir versus Hydroxychloroquin (HCQ)

Aufmerksames Timing:

Die Lancet-Studie (veröffentlicht am 22. Mai 2020 und anschließend zurückgezogen) sollte die Legitimität von Hydroxychloroquin als wirksames Heilmittel gegen Covid-19 untergraben, um die 1,6-Milliarden-Dollar-Vereinbarung zwischen dem HHS und Gilead Sciences Inc. am Juni aufrechtzuerhalten 29. Die Legitimität dieser Vereinbarung beruhte auf der NIH-NIAID-Studie vom 22. Mai im NEJM, die als „vorläufig“ galt.

Was Dr. Fauci nicht anerkannt hat, ist, dass Chloroquin vor fünfzehn Jahren von der CDC als Medikament gegen Coronavirus-Infektionen „untersucht“ und getestet wurde. Und dass Hydroxychloroquin im Laufe des Jahres 2020 in mehreren Ländern zur Behandlung von Covid-19 eingesetzt wurde.

Laut dem Virology Journal (2005)  (siehe unten) ist  Chloroquin ein starker Inhibitor der SARS-Coronavirus-Infektion und -Ausbreitung“. Es wurde beim SARS-1-Ausbruch im Jahr 2002 verwendet. Es hatte die Unterstützung der CDC.  

 

HCQ ist nicht nur wirksam, es ist im Vergleich zu Remdesivir auch „preiswert“ mit geschätzten „3120 US-Dollar für einen privat versicherten US-Patienten“.

Abschließende Bemerkungen

Die Remdesivir-Studie von Gilead Sciences Inc. (über 50 Autoren) wurde im New England Journal of Medicine (10. April 2020) veröffentlicht.

Es folgte der NIH-NIAID Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 — Vorläufiger Bericht  am 22. Mai 2020 im NEJM. Und am selben Tag, dem 22. Mai, wurde der Bericht über Hydroxychloroquin von BWH-Harvard Dr. Mehra koordinierte von The Lancet veröffentlicht (der später zurückgezogen wurde).

Die Harvard Medical School und das BWH tragen die Verantwortung für die Durchführung und Finanzierung des Lancet-Berichts über HCQ, koordiniert von Dr. Mandeep Mehra.

Besteht ein Interessenkonflikt? Gleichzeitig war BWH im Rahmen eines Vertrags mit Gilead Sciences, Inc. an einer Studie zu Remdesivir beteiligt.

Obwohl der von Harvards Dr. Mehra koordinierte Lancet-Bericht zurückgezogen wurde, diente er dennoch den Interessen von Gilead Sciences Inc.

Es ist wichtig, dass eine unabhängige wissenschaftliche und medizinische Bewertung der von Gilead Sciences Inc. New England Journal of Medicine (NEMJ) begutachteten Studie (10. 22.05.2020).

.


.

 

Kapitel VIII

Covid-„Impfstoff“ von Big Pharma

Einführung

Der Covid-19-Impfstoff ist gewinnorientiert. Bereits im Juli 2020 hatte die US-Regierung 100 Millionen Dosen bestellt, die EU soll 300 Millionen Dosen kaufen. Es ist Big Money für Big Pharma, großzügige Auszahlungen an korrupte Politiker auf Kosten der Steuerzahler.

Ziel ist es letztendlich, Geld zu verdienen, indem der gesamte Planet von 7,8 Milliarden Menschen gegen SARS-CoV-2 geimpft wird.

Der Covid-Impfstoff sieht teilweise mehr als eine Impfung vor. Wenn diese Initiative wie geplant durchgeführt wird, wäre dies das größte Impfstoffprojekt in der Geschichte der Welt und die größte Geldverdienungsoperation für Big Pharma.

Im Oktober 2020 begann die zweite Welle der Pandemie. Der Corona-Impfstoff Pfizer Moderna wurde Anfang November 2020 auf den Markt gebracht.

Weltweit wird den Menschen vorgegaukelt, der Corona-Impfstoff sei eine Lösung. Und diese „Normalität“ wird dann wieder hergestellt.

Wie kommt es, dass am 09.11.2020 prompt ein Impfstoff gegen das SARS-CoV-2-Virus auf den Markt kam, dessen Entwicklung unter normalen Bedingungen Jahre dauern würde?

Darüber hinaus basiert der von Pfizer, Moderna Inc, AstraZeneka und Johnson and Johnson (J & J) angekündigte Impfstoff auf einer experimentellen Gen-Editing-mRNA-Technologie, die einen Einfluss auf das menschliche Genom hat. Verbunden mit der mRNA-Impfstoff-Initiative ist die Entwicklung eines sogenannten digitalen Reisepasses, der ganzen Bevölkerungen auferlegt wird. (Siehe Analyse unten).

Und warum brauchen wir einen Impfstoff gegen Covid-19, wenn die WHO, das US-amerikanische Center for Disease Control and Prevention (CDC) sowie zahlreiche Wissenschaftler eindeutig bestätigt haben, dass Covid-19 „der saisonalen Influenza ähnlich“ ist. (Siehe unsere Analyse in Kapitel III).

Der mRNA-Impfstoff ist „nicht zugelassen“ und „experimentell“

Vier große Unternehmen, darunter Pfizer Inc, Moderna Inc, AstraZeneca und Johnson and Johnson (J & J), sind derzeit (Anfang 2021) an der Vermarktung des experimentellen mRNA-Impfstoffs mit unermüdlicher Unterstützung der nationalen Regierungen beteiligt.

Reichlich dokumentiert, kaum medial berichtet, gab es zahlreiche Todesfälle und Verletzte.

Das „grüne Licht“ für die Vermarktung des experimentellen mRNA-Impfstoffs wurde bereits im Dezember 2020 erteilt, obwohl der Impfstoff laut FDA ein „nicht zugelassenes Produkt“ ist.

T er FDA in einer mehrdeutigen Aussage eine so genannte Notfallzulassung (EUA) mit dem Pfizer-BioNTech Impfstoff zur Verfügung gestellt hat, nämlich „ den Notfall zu ermöglichen den nicht zugelassenen Produkts, ... für aktive Immunisierung ...“ ( siehe unten )

 

 

Diese Aussage hat etwas faul und „widersprüchlich“. Der experimentelle Pfizer-mRNA-Impfstoff ist sowohl „nicht zugelassen“ als auch „erlaubt“.

Ich habe diese Aussage mit einem prominenten Anwalt überprüft. Es ist eklatant illegal, ein „nicht zugelassenes Produkt“ zu vermarkten.

In den USA wird der Pfizer-Moderna-Impfstoff von der CDC als „Investigational Drug“ eingestuft. Die „Notfallklausel“ soll die Einführung einer „illegalen Droge“ rechtfertigen.

Es ist eine ständige Angst Kampagne aber es gibt keine „Notfall“ der rechtfertigt „Emergency Use“ . Wieso den?

  1. Sowohl die WHO als auch die CDC haben bestätigt, dass Covid-19 „ähnlich der saisonalen Influenza“ ist. Es ist kein Killervirus.
  2. Der PCR-Test, der verwendet wird, um „bestätigte positive Fälle“ abzuschätzen, ist fehlerhaft. Seit März 2020 werden die Covid-19-"Zahlen" manipuliert, hochgehoben.
  3. Die Gesamtvalidität des seit Januar 2020 angewandten PCR-Tests (und der Schätzungen) wurde (Januar 2021) von der WHO in Frage gestellt . (Siehe unsere Analyse in Kapitel III)

„Betrügerisches Marketing“ eines „nicht genehmigten Produkts“

Rückblick in das Jahr 2009. In einer historischen Entscheidung des US-Justizministeriums im September 2009 bekannte sich Pfizer Inc. strafrechtlich schuldig. Es war „das größte Schlichtungsverfahren für Betrug Gesundheitswesen“ im in der Geschichte des US-Justizministeriums :

Amerikanischer Pharmariese Pfizer Inc. und seine Tochtergesellschaft Pharmacia & Upjohn Company Inc . ... haben darauf geeinigt $ 2,3 Milliarden, die größte Gesundheitsversorgung Betrug Siedlung in der Geschichte des Department of Justice zu zahlen, Straf- und Zivil liabilit zu lösen y von der illegalen Förderung bestimmte Arzneimittel entstehen s , … ” (2. September 2009)

 

 

Um das anzuzeigen, C-Span-Video klicken Sie unten auf den Bildschirm

 

 

Bereits gesehen: Flash Forward auf 2020-2021

Wie um alles in der Welt kann man einem großen Pharma-Impfstoffkonglomerat vertrauen, das sich vom US-Justizministerium strafrechtlich schuldig bekannt hat, darunter „betrügerisches Marketing“ und „Verstoß gegen das Food, Drug and Cosmetic Act“?

Ich sollte jedoch erwähnen, dass 2009 Pfizer sozusagen auf Bewährung gestellt wurde vom US-Justizministerium . Sie war verpflichtet, eine „Vereinbarung zur Unternehmensintegrität“ mit dem Generalinspekteur des Department of Health and Human Services (DHHS) abzuschließen. „Diese Vereinbarung sah „Verfahren und Überprüfungen vor, um … Fehlverhalten von Pfizer, Inc. zu vermeiden und unverzüglich aufzudecken“.

Johnson und Johnson und „Die Opioid-Epidemie“

Auf dem Höhepunkt der Corona-Krise, kaum von den Medien erfasst, zeitgleich mit der Einführung des Covid-19-Impfstoffs Anfang November 2020, erreichten Johnson and Johnson (und seine drei Distributoren) (beteiligt an der Vermarktung verschreibungspflichtiger Opioide) einen vorläufige Einigung in Höhe von 26 Milliarden US-Dollar mit Landkreisen und Städten, die sie auf Schadensersatz verklagten. Die Sammelklage war „ der größte Bundesgerichtsfall in der amerikanischen Geschichte“ (Für weitere Details siehe Kapitel VI zu „Die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit“)

Sind diese rechtlichen Vorgeschichten für das Verständnis der Impfstoffinitiative von Big Pharma relevant?

Johnson and Johnson ist derzeit an der Herstellung und Vermarktung eines Covid- Adenovirus-Virusvektor-Impfstoffs beteiligt, der auch eine Gentherapie umfasst. (Der obige Vergleich von J & J in Höhe von 26 Milliarden Dollar ist eine von mehreren Klagen gegen J&J).

Menschliche Meerschweinchen

In Bezug auf den Covid-Impfstoff ist „betrügerisches Marketing“ eine Untertreibung: Der von Pfizer, Moderna Inc, Johnson and Johnson und AstraZeneka angekündigte mRNA-Impfstoff ist ein „nicht zugelassenes Medikament“, das auf der „experimentellen“ geneditierenden mRNA-Technologie basiert, die eine Bedeutung hat auf das menschliche Genom.   

Darüber hinaus wurden die Standard-Tierlabortests mit Mäusen oder Frettchen nicht durchgeführt. Pfizer „ging direkt an menschliche „Meerschweinchen“.

„Menschliche Tests begannen Ende Juli und Anfang August [2020]. Drei Monate sind unbekannt, um einen neuen Impfstoff zu testen. Mehrere Jahre sind die Regel.“ ( F. William Engdahl, Global Research , November 2020)

 

 

Diese Karikatur von Large + JIPÉM erklärt unsere missliche Lage:

Maus Nr. 1: „Wirst du dich impfen lassen“,

Maus Nr. 2: Bist du verrückt, sie haben die Tests an Menschen noch nicht abgeschlossen“

Ein großes Dankeschön an die Cartoonisten Large und JIPÉM

Dr. Michael Yeadon, ein ehemaliger Vizepräsident von Pfizer, hat eine feste Position bezogen :

„Alle Impfstoffe gegen das SARS-COV-2-Virus sind per Definition neu. Kein Impfstoffkandidat ist… seit mehr als ein paar Monaten in der Entwicklung.“:

„Wenn ein solcher Impfstoff unter Umständen, die nicht AUSDRÜCKLICH experimentell sind, zur Verwendung zugelassen wird, glaube ich, dass die Empfänger in kriminellem Ausmaß irregeführt werden.“

Anfang Dezember hat Dr. Michael Yeadon gemeinsam mit Dr. Wolfgang Wodarg bei der EMA einen Antrag , der für die EU-weite Arzneimittelzulassung zuständigen European Medicine Agency, auf sofortige Aussetzung aller SARS-CoV-2-Impfstoffstudien, insbesondere der BioNtech/ Pfizer-Studie zu BNT162b (EudraCT-Nummer 2020-002641-42).

Geschichte des SARS-CoV-2-Impfstoffprojekts

Es gibt viele Widersprüche. Die folgende Analyse befasst sich mit den früheren Phasen des Impfstoffprojekts sowie der Rolle der 201-Simulation unter der Schirmherrschaft der John Hopkins School of Medicine, die am 19. Oktober 2019 in New York stattfand.

Der Covid-Impfstoff ist eine milliardenschwere Big-Pharma-Operation, die dazu beitragen wird, die Staatsverschuldung von mehr als 150 nationalen Regierungen zu erhöhen.

Unterstützt von der Angstkampagne ist Geld statt Public Health die treibende Kraft hinter dieser Initiative.

Die GSK-Pfizer-Partnerschaft

Fünf Monate vor Ausbruch der Covid-19-Krise beschlossen zwei der größten Pharmakonzerne weltweit, eine strategische Partnerschaft einzugehen. Im August 2019 bestätigte GSK die Bildung einer großen Partnerschaft mit Pfizer mit dem Namen  Consumer Health Joint Venture .

Während die Beziehung auf "vertrauenswürdige Verbrauchergesundheitsmarken" beschränkt sein soll, sieht die Vereinbarung gemeinsame Finanzverfahren vor, einschließlich gemeinsamer Investitionsprojekte in Höhe von mehreren Milliarden Dollar. Die GSK-Pfizer-Allianz stellt zwar keine Fusion dar, impliziert jedoch eine selektive Integration und faktische Absprachen bei vielen Aktivitäten der beiden Unternehmen, einschließlich des Impfstoffmarktes.

Der Abschluss des Joint Ventures mit Pfizer markiert den Beginn der nächsten Phase unserer Transformation von GSK. Dies ist ein wichtiger Moment für die Gruppe, der den Grundstein für zwei großartige Unternehmen legt, eines im Bereich Pharma und Impfstoffe und eines im Bereich Consumer Health.“ ( GSK , 1. August 2019, Hervorhebung hinzugefügt)

Diese Beziehung zwischen GSK und Pfizer umfasst auch ein Netzwerk von pharmazeutischen Partnerunternehmen, Forschungslabors, Virologieinstituten, Militär- und Biotechunternehmen usw., von denen viele derzeit an der Covid-Impfstoffinitiative beteiligt sind.  

Derzeit kontrollieren eine Handvoll multinationaler Unternehmen, darunter GSK und Pfizer, 80 % des weltweiten Impfstoffmarktes. Gemäß der Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen soll GSK-Pfizer eine dominierende und koordinierte Rolle in Bezug auf den Covid-19-Impfstoff spielen.

Die Simulationsübung zum Coronavirus Event 201 vom Oktober 2019

Das Coronavirus wurde ursprünglich als nCoV-19 bezeichnet von CEPI und der WHO : genau derselbe Name, der beim WEF-Gates-John Hopkins Event 201 ( 2019-nCov ) zu einer Coronavirus-Simulationsübung Mitte Oktober 2019 in Baltimore angenommen wurde.

Die John Hopkins-Simulation Event 201 befasste sich mit der Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs als Reaktion auf Millionen von Fällen (in der Simulation vom Oktober 2019) des nCoV 2019. Die Simulation kündigte ein Szenario an, in dem die gesamte Bevölkerung des Planeten betroffen sein würde: „In den ersten Monaten der Pandemie steigt die kumulative Zahl der Fälle [in der Simulation] exponentiell an und verdoppelt sich jede Woche. Und da sich die Fälle und Todesfälle häufen, werden die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen immer schwerwiegender.“

Das Szenario endet nach 18 Monaten mit 65 Millionen Toten. Die Pandemie beginnt sich aufgrund der abnehmenden Zahl anfälliger Menschen zu verlangsamen. Die Pandemie wird sich bis zu einem gewissen Grad fortsetzen, bis es einen wirksamen Impfstoff gibt oder bis 80-90 % der Weltbevölkerung dem Virus ausgesetzt sind. Von diesem Zeitpunkt an handelt es sich wahrscheinlich um eine endemische Kinderkrankheit.

Laut dem unten stehenden WEF-Video, das im Zusammenhang mit der Simulation 201 produziert wurde, „führten wir eine massive Viruspandemie-Simulation durch, 65 Millionen Todesfälle weltweit“.

Siehe auch die Analyse von F. William Engdahl zur 201 Simulation

Video, produziert vom World Economic Forum in Verbindung mit der 201 John Hopkins Simulation

Ironischerweise hat die WHO am 30. Januar 2020 das neue Virus als 2019-nCoV definiert , also den gleichen Namen, der in der Simulation 201 im Oktober 2019 verwendet wurde.

 

Erst später wurde Covid-19 von der WHO nicht als Virus, sondern als Krankheit identifiziert: Coronavirus-Krankheit (COVID-19), das Virus wurde als „schweres akutes respiratorisches Syndrom“ Coronavirus 2 ( identifiziert. SARS-CoV-2 )

Zwei Wochen nach der offiziellen Identifizierung des Virus durch die Volksrepublik China (7. Januar 2020) kündigte CEPI auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos vom 20. bis 24. Januar 2020 einen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus an.

Die zentrale Rolle der Koalition für Innovationen zur Vorbereitung auf Epidemien (CEPI)

Die federführende Einheit für die neuartige Coronavirus-Impfstoffinitiative ist die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), eine Organisation, die vom World Economic Forum (WEF) und der Bill and Melinda Gates Foundation gesponsert und finanziert wird.

Beachten die Chronologie: Die Entwicklung des 2019 Ncov Impfstoffes in Davos World Economic Forum bekannt gegeben wurde (WEF) eine Woche vor dem offiziellen Start von der WHO eines weltweiten Public Health Emergency (30. Januar) zu einem Zeitpunkt wenn die Anzahl der „ bestätigte Fälle“ weltweit (außerhalb Chinas) 83. ( siehe Kapitel II)

Die Pandemie wurde am 11. März von der WHO ins Leben gerufen. Und fünf Tage später, kaum von den Medien berichtet, wurden am 16. März die ersten Tests mit menschlichen Freiwilligen von Moderna in Seattle durchgeführt.

Laut Richard Hatchett, CEO der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), begann das Projekt zur Entwicklung eines Impfstoffs nicht nur vor der Entdeckung und Identifizierung des Coronavirus (7. Januar 2020), sondern mehrere Monate vor der Simulationsübung im Oktober 2019 .

„Wir haben das im letzten Jahr oder so [Anfang 2019] gemacht . …“

(zum Interview mit Richard Hatchett nach unten scrollen)

CEPI strebte im Auftrag der Gates Foundation und des WEF eine „Monopol“-Rolle im Impfgeschäft an, deren Ziel ein „globales Impfstoffprojekt“ in Partnerschaft mit einer Vielzahl von „Kandidaten“ war.

Sie kündigte die Finanzierung ihrer bestehenden Partnerschaft mit Inovio und der University of Queensland (Australien) an. Darüber hinaus bestätigte CEPI (23. Januar) seinen Vertrag mit Moderna, Inc . und das US National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) unter der Leitung von Dr. Anthony Fauci, der maßgeblich an der Angst- und Panikkampagne in ganz Amerika beteiligt war: „Zehnmal schlimmer als die saisonale Grippe“. ( Siehe WEF-Video unten)

Die Präsentation des CEO Stéphane Bencel von Moderna Inc beschreibt die Eigenschaften des mRNA-Impfstoffs ab 11'50“.

„Wir injizieren Anweisungen … mRNA ist eine Plattform“

CEPI verhandelte gleichzeitig mit mehreren Pharmaunternehmen. Das Moderna-NIAID- Abkommen wurde umgesetzt. Der mRNA-COVID-19-Impfstoff wurde Ende November 2020 in den USA eingeführt.

Am 31. Januar 2020, einen Tag nach dem offiziellen Start des globalen Gesundheitsnotstands (PHEIC) durch die WHO und Trumps Entscheidung, den Flugverkehr mit China einzuschränken, gab CEPI seine Partnerschaft mit der CureVac AG , einem in Deutschland ansässigen biopharmazeutischen Unternehmen, bekannt.

Einige Tage später, Anfang Februar 2020, gab CEPI „an, dass der große Impfstoffhersteller GSK die Verwendung seiner zulassen würde proprietären Adjuvantien – Verbindungen, die die Wirksamkeit von Impfstoffen steigern – bei der Reaktion “. (Die Pandemie wurde offiziell am 11. März gestartet).

Es seien viele „potenzielle Impfstoffe in der Pipeline“ mit „Dutzenden von Forschungsgruppen auf der ganzen Welt, die um die Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19 rennen“.

Das globale COVID-19-Impfprogramm

CEPI (im Auftrag von Gates-WEF, das die Simulationsübung 201 finanzierte) spielte eine Schlüsselrolle in einem groß angelegten weltweiten Impfprogramm in Zusammenarbeit mit Biotech-Unternehmen, Big Pharma, Regierungsbehörden sowie Universitätslabors.

Die vorstehende Erklärung von CEPI wurde fast zwei Monate vor der offiziellen Ausrufung einer Pandemie am 11. März abgegeben.

„Wir führen Gespräche mit einem breiten Spektrum potenzieller Partner“. Und entscheidend für diese Gespräche ist: Was ist der Plan, um sehr große Mengen an Impfstoffen innerhalb eines potenziell relevanten Zeitrahmens herzustellen, von dem die Menschen zunehmend überzeugt sind, dass es sich um eine Pandemie handeln wird, wenn sie nicht bereits da ist? …“ [ Richard Hatchett, CEO von CEPI im Interview mit stat.news.com]. …

Der zugrunde liegende Fokus lag auf der Entwicklung eines globalen Impfstoffs:

Und ein Teil davon war eine globale Untersuchung der Produktionskapazitäten, um darüber nachzudenken, wo wir die Herstellung erfolgreicher Produkte platzieren wollten, die wir voranbringen konnten.

Vorherige Kenntniss

Von Bedeutung ist, dass Hatchett bestätigt hat, dass das Projekt zur Entwicklung eines Impfstoffs nicht nur vor der Entdeckung und Identifizierung des Coronavirus (7. Januar 2020), sondern mehrere Monate vor der Simulationsübung 201 im Oktober 2019 begonnen hat.

„Das haben wir im letzten Jahr oder so gemacht . [Anfang 2019]… Wir verwenden die Informationen, die wir gesammelt haben, und lassen dieses Team jetzt über Möglichkeiten nachdenken, Impfstoffe verschiedener Arten zu skalieren. Das ist in Arbeit. Für einige der Technologien könnte der Technologietransfer [an einen Hersteller] etwas sein, das in einem möglicherweise für die Epidemie relevanten Zeitrahmen durchgeführt werden könnte.

Ich denke, es wird wirklich wichtig sein, die Leute zu engagieren, die Zugang zu wirklich beträchtlichen Produktionskapazitäten haben. Und die großen Produzenten am Tisch zu haben – wegen ihrer Tiefe, wegen ihrer Erfahrung, wegen ihrer internen Ressourcen – wäre sehr, sehr wichtig.

Die Impfstoffkandidaten werden sehr, sehr schnell sein. Dr. Anthony Fauci, Direktor von NIAID [der Panik im Netzfernsehen verbreitet hat], ist öffentlich und sagt, er glaube, dass die klinische Studie für den Moderna-Impfstoff bereits im Frühjahr stattfinden könnte. (Betonung hinzugefügt)

Hatten der CEPI-Direktor Richard Hatchett , Dr. Anthony Fauci der NIAID-Chef und der CEO von Moderna, Stéphane Bencel , „Vorkenntnisse“ über den Ausbruch von Covid-19?

Hatchetts Aussagen lassen vermuten, dass bereits Anfang 2019 an einem mRNA-Impfstoff gearbeitet wurde. Außerdem wurde am 12. Dezember 2019 , zwei Wochen vor der offiziellen Bestätigung der Existenz eines sogenannten „Novela Coronovirus“ durch die chinesischen Gesundheitsbehörden, Moderna Inc. hatte zusammen mit dem National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) bereits „mRNA-Coronavirus-Impfstoffkandidaten“ an einen Laborforscher der University of North Carolina in Chapel Hill geschickt. (siehe Joseph Mercola , 10. Juli 2021)

Was sich jetzt im wirklichen Leben mit der Covid-19-Krise abspielt, ist (2020-2021) in gewisser Hinsicht „ähnlich“ der im Oktober 2019 Simulationsübung 201 bei John Hopkins.

Das geplante Szenario 2020-2021 war, wie man Millionen von Impfstoffen unter der Annahme produziert, dass sich die Pandemie weltweit ausbreiten würde, und dafür brauchte man die Covid-19-"positiven Fälle", um in die Höhe zu schießen.

Die von CEPI gesponserten Impfstoffkonglomerate hatten ihre Investitionen bereits weit vor dem globalen weltweiten Gesundheitsnotstand (von der WHO am 30. Januar 2020 ausgerufen) geplant:

Ich [Hachett] denke, ein Teil der allgemeinen Strategie besteht darin, eine große Anzahl von Kandidaten zu haben. [und] Sie möchten genügend Kandidaten haben, damit zumindest einige von ihnen den Prozess schnell durchlaufen.

Und dann muss man sich für jeden Kandidaten die Frage stellen: Wie stellt man das her? … [Und] wie werden Sie diesen Punkt erreichen, wenn Sie eine Produktion in einer Größenordnung erreichen, die im Kontext einer Krankheit, wird, sinnvoll ist die die gesamte Gesellschaft infizieren ? (Interview geführt von Helen Branswell, statsnews, 3. Februar 2020)

Moderne Inc.

Moderna Inc. mit Sitz in Seattle war einer von mehreren Kandidaten, die von CEPI involviert und unterstützt wurden.

Moderna gab am 24. Februar die Entwicklung eines „experimentellen (Messenger-) mRNA-COVID-19-Impfstoffs, bekannt als mRNA-1273″, bekannt. Die erste Charge des Impfstoffs wurde bereits an Forscher der US-Regierung vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID)“ unter der Leitung von Dr. Antony Fauci geliefert.

Während Moderna Inc zunächst festgestellt dass die ersten klinischen Studien würden Ende April beginnen , Tests Freiwilligen beteiligt Mitte März begann in Seattle: (bedenken wurde die Pandemie offiziell am 11. März ins Leben gerufen)

.

 

 

Forscher in Seattle gaben am der ersten Person den ersten Schuss in einem Test eines experimentellen Coronavirus- Montag Impfstoffs – was eine weltweite Jagd nach Schutz auslöste, selbst wenn die Pandemie zunimmt. …

Einige der sorgfältig ausgewählten gesunden Freiwilligen der Studie im Alter von 18 bis 55 Jahren erhalten höhere Dosierungen als andere, um zu testen, wie stark die Impfungen sein sollten. Wissenschaftler werden nach Nebenwirkungen suchen und Blutproben entnehmen, um zu testen, ob der Impfstoff das Immunsystem ankurbelt, und nach ermutigenden Hinweisen wie dem NIH suchen, der zuvor bei geimpften Mäusen gefunden wurde.

„Wir wissen nicht, ob dieser Impfstoff eine Immunantwort hervorruft oder ob er sicher ist. Deshalb führen wir einen Prozess durch“, betonte Jackson. "Es ist nicht in dem Stadium, in dem es möglich oder vernünftig wäre, es der allgemeinen Bevölkerung zu geben." ( FOX-Nachrichten lokal)

Der Covid-Impfstoff und die digitale Identitätsplattform ID2020

Während CEPI auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos die Einführung eines globalen Impfstoffs angekündigt hatte, war ein weiteres wichtiges und damit verbundenes Unterfangen im Gange. Sie heißt ID2020-Agenda , die laut Peter Koenig ein elektronisches ID-Programm ist, das die generalisierte Impfung als Plattform für die digitale Identität nutzt“.

„Das Programm nutzt bestehende Geburtenregistrierungs- und Impfoperationen, um Neugeborenen eine tragbare und persistente biometrisch verknüpfte digitale Identität zu bieten.“ ( Peter König, März 2020)

Gründungspartner von ID2020 sind Microsoft, die Rockefeller Foundation und die Global Alliance for Vaccines and Immunization (GAVI) ( eine Initiative der Gates Foundation).

GAVI und seine Partner (WHO, UNICEF, Weltbank, IWF) sind nun aktiv an der Umsetzung (Finanzierung) des globalen Impfstoffprojekts COVAX beteiligt.

Die wichtigsten an der Koordinierung von COVAX beteiligten Stellen sind die Vaccine Alliance (GAVI), die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Alle drei Einrichtungen erhalten finanzielle Unterstützung von der Bill and Melinda Gates Foundation.

 

 

Bemerkenswert ist der Zeitplan: D ie ID2020 Alliance hielt ihren Gipfel in New York mit dem Titel „Rising to the Good ID Challenge“ am 19. September 2019 ab, genau einen Monat vor der Simulationsübung nCov-2019 mit dem Titel Event 201 at John Hopkins in New York:

Ist es nur ein Zufall, dass ID2020 zu Beginn einer von der WHO als Pandemie bezeichneten Pandemie eingeführt wird? – Oder ist eine Pandemie erforderlich, um die zahlreichen verheerenden Programme von ID2020 „auszurollen“? ( Peter König, März 2020)

ID2020 ist Teil eines „World Governance“-Projekts, das bei Anwendung die Konturen eines von einigen Analysten beschriebenen ausrollen würde, der globalen Polizeistaats durch Impfung (eingebetteter Mikrochip) die persönlichen Daten von mehreren Milliarden Menschen weltweit umfasst.

Laut Dr. David Martin  (zitiert von Makia Freeman) :

„Dies ist kein Impfstoff … unter Verwendung des Begriffs Impfstoff, um dieses Ding unter Ausnahmen für die öffentliche Gesundheit zu schmuggeln … Dies ist eine mRNA, die in einer Fetthülle verpackt ist und an eine Zelle geliefert wird. Es ist ein medizinisches Gerät, das die menschliche Zelle dazu anregen soll, zum Erreger von Krankheitserregern zu werden. Es ist kein Impfstoff! Impfstoffe sind tatsächlich ein gesetzlich definierter Begriff … nach dem Gesetz über die öffentliche Gesundheit … nach CDC- und FDA-Standards, und ein Impfstoff muss sowohl eine Immunität in der Person, die ihn erhält, stimulieren, als auch die Übertragung unterbrechen.

Im Zuge des Lockdowns. Die zweite und dritte Welle

Die zweite Welle: Die Angstkampagne geht nach dem Lockdown weiter. In mehreren Ländern findet eine neue Sperrung (Dezember-Januar) statt.

Werden die Härten der Wirtschafts- und Sozialkrise (gepaart mit einer Angstkampagne) die Menschen dazu ermutigen, sich impfen zu lassen?

Um den globalen Impfstoff umzusetzen, muss die Propagandakampagne fortgesetzt werden. Die Wahrheit muss unterdrückt werden. Dies sind ihre „Leitlinien“, denen es zu begegnen und zu hinterfragen gilt.

Mehrere Regierungen (auch bekannt als korrupte Politiker) einschließlich der USA, Großbritanniens, Frankreichs, Deutschlands, Kanadas und Indiens haben bereits grünes Licht gegeben. Informationen und Analysen zu den Merkmalen des Virus (ähnlich wie saisonal einflussreich) werden von den Medien unterdrückt.

Während Hydroxychloroquin (HCQ) und Ivermectin sowohl in Europa als auch in Nordamerika zur Behandlung von Patienten eingesetzt wurden, ist Big Pharma mit Unterstützung der Regierungen bestrebt, Beweise dafür zu unterdrücken, wie COVID-19 ohne Impfstoff geheilt werden kann. (Siehe Kapitel VI)

Der Covid-Impfstoff und die „Herdenimmunität“: Änderung der Definitionen

Herdenimmunität ist ein wichtiges Konzept in der Medizin. Laut Healthline:

„Es passiert, wenn so viele Menschen in einer Gemeinde gegen immun werden eine Infektionskrankheit , dass die Ausbreitung der Krankheit verhindert wird.

Dies kann auf zwei Arten geschehen:

1. Viele Menschen erkranken an der Krankheit und bauen mit der Zeit eine Immunantwort darauf auf (natürliche Immunität).

2. Viele Menschen werden gegen die Krankheit geimpft, um Immunität zu erlangen.

Die Herdenimmunität kann der Ausbreitung einiger Krankheiten entgegenwirken. Es gibt mehrere Gründe, warum es oft funktioniert.“ (Siehe Gesundheitslinie)

Die WHO hat die Herdenimmunität neu definiert, um die milliardenschwere Covid-Impfstoffinitiative zu unterstützen:

Unten (links) ist die offizielle WHO-Definition (Juni 2020). Und im November (rechts) beschloss die WHO einseitig, ein grundlegendes medizinisches Konzept neu zu definieren und sich ausschließlich auf die Rolle der Impfung bei der Erreichung der Herdenimmunität zu konzentrieren.

.

 

 

https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/12/Screen-Shot-2020-12-27-at-12.28.14-300x208.png 300w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/12/Screen-Shot-2020-12-27-at-12.28.14-768x532.png 768w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/12/Screen-Shot-2020-12-27-at-12.28.14-1024x710.png 1024w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/12/Screen-Shot-2020-12-27-at-12.28.14-400x277.png 400w" alt="" width="740" height="513" class="wp-image-5733151 aligncenter" />

Unseres Wissens hat sich die von Experten begutachtete Definition der Herdenimmunität nicht geändert.

Die neue „Definition“ der WHO dient sichtbar den Interessen von Big Pharma.


Kapitel IX

Die H1N1- Schweinegrippe-Pandemie 2009

Erinnern Sie sich an die H1N1-„Pandemie“ von 2009, als Obamas Rat der Berater für Wissenschaft und Technologie die H1N1-Pandemie mit der Spanischen Grippe von 1918 verglich und der Öffentlichkeit versicherte, dass letztere tödlicher war. (CBC: Schweinegrippe-Impfstoff vorbereiten: US-Berater).

Für weitere Details siehe Michel Chossudovsky, August 2009 Studie zur H1N1-Pandemie )

Auf der Grundlage unvollständiger und spärlicher Daten die der Generaldirektorin WHO, Margaret Chan sagte , mit Autorität voraus, dass „ in den nächsten zwei Jahren bis zu 2 Milliarden Menschen infiziert werden könnten – fast ein Drittel der Weltbevölkerung. “ (Weltgesundheitsorganisation, wie von den westlichen Medien berichtet, Juli 2009).

Es war eine Goldgrube von mehreren Milliarden für Big Pharma, die von der Generaldirektorin der WHO, Margaret Chan, unterstützt wurde.

 

 

In einer nachfolgenden Erklärung bestätigte Dr. Chan Folgendes:

„ könnten Impfstoffhersteller 4,9 Milliarden Grippeschutzimpfungen pro Jahr produzieren Im besten Fall “, wird Margaret Chan, Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) , zitiert von Reuters, 21. Juli 2009).

„Die Schweinegrippe könnte in den nächsten zwei Jahren bis zu 40 Prozent der Amerikaner befallen und bis zu mehrere Hunderttausend könnten sterben, wenn eine Impfkampagne und andere Maßnahmen nicht erfolgreich sind.“ (Offizielle Erklärung der Obama-Regierung, Associated Press, 24. Juli 2009).

 

 

Es gab keine H1N1-Pandemie, von der 2 Milliarden Menschen betroffen waren. Millionen von Dosen des Schweinegrippe-Impfstoffs waren von den nationalen Regierungen bei Big Pharma bestellt worden.

Millionen von Impfstoffdosen wurden daraufhin vernichtet: eine finanzielle Goldgrube für Big Pharma, eine Ausgabenkrise für nationale Regierungen.

Es gab keine Ermittlungen, wer hinter diesem milliardenschweren Betrug steckt. Mehrere Kritiker sagten, die H1N1-Pandemie sei „gefälscht“

Die Parlamentarische Versammlung des Europarats (PACE), ein Menschenrechtswächter, http://assembly.coe.int/ASP/NewsManager/EMB_NewsManagerView.asp?ID=5209">untersucht öffentlich die Motive der WHO für die Ausrufung einer Pandemie. Tatsächlich ist der Vorsitzende des einflussreichen Gesundheitsausschusses, Epidemiologe Wolfgang Wodarg, http://www.wodarg.de/english/3013320.html">hat erklärt dass  die „falsche Pandemie“ ist „eine der größten Medizinskandale des Jahrhunderts.“ (Michael Fomento, Forbes , 10. Februar 2010)

Michael Fomento schließt:

Auch innerhalb der Behörde hat der Direktor des WHO-Kooperationszentrums für Epidemiologie in Münster, Dr. Ulrich Kiel, http://assembly.coe.int/ASP/NewsManager/EMB_NewsManagerView.asp?ID=5209&L=2">Wesentlichen als die Pandemie im Scherz bezeichnet. „Wir erleben eine gigantische Fehlallokation von Ressourcen http://assembly.coe.int/ASP/NewsManager/EMB_NewsManagerView.asp?ID=5209&L=2">[bisher 18 Milliarden US-Dollar ] in Bezug auf die öffentliche Gesundheit“, sagte er.

Sie haben Recht. Das war nicht nur Übervorsicht oder einfache Fehleinschätzung. Die Pandemie-Erklärung und all das Klaxon-Klingeln seither spiegeln pure Unehrlichkeit wider, die nicht aus medizinischen, sondern aus politischen Gründen motiviert ist.

Zweifellos hat sich die Schweinegrippe als wesentlich milder erwiesen als die normale saisonale Grippe. Es tötet mit einem Drittel bis einem Zehntel der Rate http://www.cdc.gov/media/transcripts/2009/t091210.htm">nach des Schätzungen US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention . Daten aus anderen Ländern wie Frankreich und Japan zeigen, dass es viel zahmer ist.

 

H1N1 2009-Impfstoff verursacht Hirnschäden bei Kindern : GSKs ArepanrixTD in Kanada beantragt

In Gedenken an ein kleines Mädchen namens Amina Abudu

Siehe ausführlichen Artikel hier

Die H1N1-Pandemie der WHO wurde am 11. Juni 2009 ausgerufen. GSK hatte einen Vertrag mit der kanadischen Regierung. Der ArepandrixTM-Impfstoff von GSK wurde an die kanadischen Gesundheitsbehörden geliefert innerhalb von weniger als vier Monaten .

„Infolgedessen erhielten beeindruckende 45% der Kanadier Schutz vor dem H1N1-Virus durch die Impfung mit GSKs ArepanrixTM “, so Paul Lucas, Präsident und CEO von GSK in einer Erklärung vom 9. Oktober 2009 vor dem des kanadischen Ständigen Ausschuss Senats für soziale Angelegenheiten, Wissenschaft und Technologie.

Innerhalb von vier Monaten?. Gibt das ihnen Zeit zum Testen????

Viele Menschen in Kanada erkrankten, nachdem sie den H1N1- ArepanrixTD- Impfstoff erhalten hatten.

Und dieser Impfstoff tötete ein kleines Mädchen namens Amina Abudu, was dann zu einer zehnjährigen Klage gegen GSK führte.

 

Ein Impfstoff wurde schnell auf den Markt gebracht, und der Fünfjährige gehörte zu Millionen von Kanadiern, die die Impfung erhielten, inmitten weit verbreiteter Befürchtungen über den neuen Erreger.

Fünf Tage später fand Aminas älterer Bruder sie bewusstlos im Badezimmer des Hauses der Familie im Osten von Toronto liegend. Sie war tot.

Ihre am Boden zerstörten Eltern machten die Grippeimpfung selbst verantwortlich und verklagten den Hersteller des Impfstoffs, Glaxo Smith Kline (GSK), auf 4,2 Millionen US-Dollar. Der wenig beachtete Prozess dieser Klage ging am Dienstag zu Ende, eine seltene gerichtliche Ausstrahlung der angeblichen Nebenwirkungen eines Impfstoffs in Kanada.

Die Anwältin der Eltern, Jasmine Ghosn , behauptete, das vorbeugende Medikament sei während einer chaotischen Grippesaison schnell und ohne angemessene Tests auf den Markt gekommen, da die Bundesregierung "intensiven Druck" auf die Kanadier ausübte, sich impfen zu lassen. ( Nationale Post, November 2019 )

 

Screenshot von National Post. Tod eines kanadischen Mädchens im Jahr 2009 (Bericht vom November 2019

Es hat zehn Jahre gedauert, bis ein Urteil gefällt wurde. Die Familie hat verloren. GSK lehnte die Verantwortung für ihren Tod ab. Und die kanadische Regierung erstattete GSK die Rechtskosten.

Diese Klage gegen GSK sollte wieder aufgenommen werden. Kanadas Regierung trägt die Verantwortung.

ArepanrixTD (2009) vs PandemrixTM (2009)

GSK hat beiläufig eingeräumt, dass das ArepanrixTD in Kanada verwendete dem GSK „ähnlich“ ist PandemrixTM von in Großbritannien und der EU verwendeten , das zu Hirnschäden bei Kindern führte. Später wurde es zurückgezogen. Aber ArepandrixTD, das in Kanada beantragt wurde, setzte sich durch. Ein ArepandrixTD (2010) wurde anschließend im folgenden Jahr veröffentlicht (und verglichen mit PandemrixTD (2009)

GSK erkennt an, dass PandemrixTD (2009) Narkolepsie verursacht, die als „eine chronische neurologische Störung, die die Fähigkeit des Gehirns beeinflusst, den Schlaf-Wach-Rhythmus zu kontrollieren“, kategorisiert wird.

COVID-19-Impfstoff ist Déjà Vu. Lasst uns nicht wieder aufnehmen.

War die H1N1-Pandemie 2009 eine „Generalprobe“

Die COVID-19-„Pandemie“ ist weitaus ernster und teuflischer als die H1N1 von 2009. Können wir der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und den mächtigen wirtschaftlichen Interessengruppen dahinter vertrauen?

Können wir den Hauptakteuren hinter dem milliardenschweren globalen Impfprojekt vertrauen?

Dr. Wolfgang Wodarg, der den Betrug hinter H1N1 aufgedeckt hat, ist zusammen mit aktiv an Dr. Michael Yeadon der Kampagne gegen den Covid-19-Impfstoff beteiligt.

Geheimes Treffen von Milliardären auf dem Höhepunkt der H1N1-Pandemie

Am 25. April hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unter der Leitung von Margaret Chan den öffentlichen Gesundheitsnotstand von internationaler Bedeutung (PHEIC) ausgerufen. Kaum ein paar Wochen später trafen sich die milliardenschweren Philanthropen hinter verschlossenen Türen im Haus des Präsidenten der Rockefeller University in Manhattan.

Dieses geheime Treffen wurde von Bill Gates gesponsert. Sie nannten sich „The Good Club“.

Unter den Teilnehmern waren der verstorbene David Rockefeller, Warren Buffett, George Soros, Michael Bloomberg Ted Turner, Oprah Winfrey und viele mehr:

„Einige der führenden Milliardäre Amerikas haben sich heimlich getroffen, um darüber nachzudenken, wie ihr Reichtum verwendet werden könnte, um das Wachstum der Weltbevölkerung zu verlangsamen und Verbesserungen im Gesundheits- und Bildungsbereich zu beschleunigen.“ (Sonntagszeiten, Mai 2009)

Der Schwerpunkt lag nicht auf Bevölkerungswachstum (dh geplante Elternschaft), sondern auf „Entvölkerung“, dh. die Verringerung der absoluten Größe der Weltbevölkerung.

Um den vollständigen WSJ-Artikel zu lesen, klicken Sie hier .

Laut dem der Bericht Sunday Times:

Die Philanthropen, die auf Initiative von Bill Gates, dem Mitbegründer von Microsoft, an einem Gipfel teilnahmen, diskutierten über gemeinsame Kräfte , um politische und religiöse Hindernisse für den Wandel zu überwinden.

Stacy Palmer, Herausgeberin des Chronicle of Philanthropy, sagte, der Gipfel sei beispiellos gewesen. „Wir haben erst später durch Zufall davon erfahren. Normalerweise reden diese Leute gerne über gute Zwecke, aber das ist anders – vielleicht weil sie nicht als globale Kabale angesehen werden wollen “, sagte er.

Ein anderer Gast sagte, es gebe „nichts so grobes wie eine Abstimmung“, aber es entstand Konsens, dass sie eine Strategie unterstützen würden, bei der das Bevölkerungswachstum als potenziell katastrophale Bedrohung für Umwelt, Gesellschaft und Industrie angegangen werde.

„Das ist etwas so Albtraumhaftes, dass sich alle in dieser Gruppe einig waren, dass es Antworten des Großhirns braucht“, sagte der Gast. …

Warum die ganze Geheimhaltung? „Sie wollten von reich zu reich sprechen, ohne sich Sorgen zu machen, dass etwas, was sie sagten, in den Zeitungen landen und sie als alternative Weltregierung darstellen würde“ , sagte er. ( Sunday Times )

Schon gesehen: Neil Ferguson

Es ist auch erwähnenswert, dass Beginn der H1N1-Krise im April 2009 Professor Neil Ferguson vom Imperial College in London zu Bill Gates und die WHO beriet:

„40 Prozent der Menschen in Großbritannien könnten innerhalb der nächsten sechs Monate [mit H1N1] infiziert sein, wenn das Land von einer Pandemie heimgesucht wird.“

 

Das war derselbe Niel Ferguson (großzügig unterstützt von der Gates Foundation), der das Coronavirus-Lockdown-Modell (startet am 11. März 2020) entworfen hat. Wie wir uns erinnern, mathematische Modell März 2020 basierte dieses vom auf „Prognosen“ von 600.000 Todesfällen in Großbritannien. .

Und im Sommer 2021 wird ein drittes maßgebliches „mathematisches Modell“ desselben „Wissenschaftlers“ (Ferguson) verwendet, um über einen nachzudenken „Fourth Wave Lockdown“ .

Entvölkerung

Wurde eine absolute „Reduktion“ der Weltbevölkerung in bei diesem geheimen Treffen im Mai 2009 Erwägung gezogen? Einige Monate später bestätigte Bill Gates in seiner TED-Präsentation (Februar 2010) zum Thema Impfung Folgendes:

„Und wenn wir bei neuen Impfstoffen, Gesundheitsversorgung und reproduktiven Gesundheitsdiensten wirklich großartige Arbeit leisten, könnten wir diese [die Weltbevölkerung] um 10 oder 15 Prozent senken.“

Dies entspräche nach Gates' Aussage einer absoluten Reduzierung der Weltbevölkerung (2009) in der Größenordnung von 680 Millionen auf 1,02 Milliarden.

(Siehe Zitat auf Video ab dem 21.04. Siehe auch Screenshot des Zitat-Transcripts)

TED-Talk um 04:21:

 

 

„Der gute Club“ damals und heute

Dieselbe Gruppe von Milliardären, die sich am geheimen Veranstaltungsort im Mai 2009 trafen, war von Beginn der Covid-Krise an aktiv an der Gestaltung der weltweit geltenden Sperrrichtlinien, des mRNA-Impfstoffs und des „Great Reset“ beteiligt.

Der mRNA-Impfstoff ist kein Projekt einer zwischenstaatlichen Organisation der Vereinten Nationen (WHO) im Auftrag der Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen: Es ist eine private Initiative. Die Milliardärseliten, die das Impfstoffprojekt weltweit finanzieren und durchsetzen, sind Eugenisten, die sich der Entvölkerung verschrieben haben.

 


Kapitel X

Wurde das Virus identifiziert?

Wurde SARS-CoV-2 isoliert?

Einführung

Die strittige Frage ist die folgende: Gibt es von der WHO und den nationalen Gesundheitsbehörden zuverlässige Beweise dafür, dass das angebliche SARS-CoV-2- Virus aus einer „unverfälschten Probe, die einem erkrankten Patienten entnommen wurde“ isoliert/gereinigt wurde?

Während das Virus ursprünglich als das neuartige Coronavirus 2019 (2019-nCoV) im Januar 2020 definiert wurde, verfügte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht über Details zur Isolierung/Reinigung und Identität von 2019-nCoV.

Und da Details zur Isolierung / Aufreinigung keine verfügbar waren, beschloss die WHO, den Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR) -Test unter Verwendung des angeblich "ähnlichen" SARS-Virus von 2003 (später umbenannt in SARS-1) als " ein Referenzpunkt“ zum Nachweis genetischer Fragmente des neuartigen 2019-nCoV. (Siehe Kapitel III).

Diese Entscheidung beinhaltet, dass das neuartige 2019-CoV-2 KEIN neuartiges Virus ist . Es wurde von den chinesischen Behörden und der WHO als „ähnlich“ dem SARS-CoV 2003 sowie dem MERS eingestuft.  2003 wurde SARS-CoV anschließend in SARS-CoV-1 umbenannt.

Geschichte: Isolierung und Reinigung des Virus

Chinesische Gesundheitsbehörden

Wie in der Timeline (Kapitel II) beschrieben, gaben die chinesischen Behörden am 7. Januar 2020 bekannt, dass „eine neue Art von Virus“ identifiziert worden sei „ ähnlich dem mit SARS und MERS verbundenen “. Der folgende Bericht (der nicht aus originalen chinesischen Regierungsquellen stammt) beschreibt Chinas Methodik wie folgt:

Wir haben prospektiv Daten von Patienten gesammelt und analysiert mit laborbestätigter 2019-nCoV-Infektion durch Echtzeit-RT-PCR und Next-Generation-Sequenzierung .

Die Daten wurden mit standardisierten Datenerhebungsformularen erhoben, die von der WHO und dem International Severe Acute Respiratory and Emerging Infection Consortium aus elektronischen Krankenakten gemeinsam genutzt wurden. (Betonung hinzugefügt)

Der folgende Artikel Titel Eine neue corona Zusammenhang mit menschlichen Atemwegserkrankungen in China , (Nature, 3. Februar 2021) war einer der ersten auf chinesischen Roman corona zu berichten:

…[Wir] sammelten bronchoalveoläre Lavageflüssigkeit (BALF) metatranskriptomische und führten eine tiefe Sequenzierung durch. Die klinische Probe wurde in einem Labor der Biosicherheitsstufe 3 im Shanghai Public Health Clinical Center gehandhabt. Gesamt-RNA wurde aus 200 &mgr;l BALF extrahiert und eine meta-transkriptomische Bibliothek wurde für die Pair-End-Sequenzierung (150-bp-Reads) unter Verwendung eines Illumina MiniSeq konstruiert, wie zuvor beschrieben 4,6,7,8. .

Insgesamt generierten wir 56.565.928 Sequenz-Reads, die de novo assembliert und auf potenzielle ätiologische Wirkstoffe gescreent wurden. … .

Die Genomsequenz dieses Virus sowie seine Termini wurden durch reverse Transkriptions-PCR (RT-PCR) bestimmt und bestätigt 10 bzw. 5′/3′ schnelle Amplifikation von cDNA-Enden (RACE) . Dieser Virusstamm wurde als WH-Human-1-Coronavirus (WHCV) bezeichnet (und wurde auch als „2019-nCoV“ bezeichnet ) und seiner gesamten Genomsequenz (29.903 nt) wurde die GenBank-Zugangsnummer MN908947 zugewiesen. .

Die virale Genomorganisation von WHCV wurde durch Sequenzvergleich mit zwei repräsentativen Mitgliedern der Gattung Betacoronavirus bestimmt: einem mit dem Menschen assoziierten Coronavirus (SARS-CoV Tor2 , GenBank-Zugangsnummer AY274119) [2003] und einem mit Fledermäusen assoziierten Coronavirus (bat SL-CoVZC45 .). , GenBank-Zugangsnummer MG772933) ( Nature , 3. Februar 2020, Hervorhebung hinzugefügt).

Aus den obigen Zitaten sowie den eingesehenen Dokumenten ist unklar, ob die chinesischen Gesundheitsbehörden eine Isolierung/Reinigung einer Patientenprobe vorgenommen haben. Was klar sein sollte, ist völlig der PCR-Test, der zeigt, dass eine Genomsequenz nicht zur Identifizierung des 2019-nCoV-Virus verwendet werden kann.

US-Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC)

Nach der chinesischen Ankündigung vom 28. Januar 2020 erklärte das US-Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC), dass das neuartige Coronavirus isoliert worden sei. Die Erklärung der CDC vom 28. Januar 2020 (aktualisiert Dezember 2020) ist eindeutig:

SARS-CoV-2, das Virus, das COVID-19 verursacht, wurde im Labor isoliert und steht der wissenschaftlichen und medizinischen Gemeinschaft für die Forschung zur Verfügung .

….

Zeitleiste:

  • Am 20. Januar 2020 erhielt CDC eine klinische Probe, die vom ersten gemeldeten mit SARS-CoV-2 infizierten US-Patienten entnommen wurde. CDC platzierte die Probe sofort in Zellkultur, um eine ausreichende Virusmenge für die Untersuchung zu züchten.
  • Am 2. Februar 2020 generierte CDC genügend SARS-CoV-2, das in Zellkulturen gezüchtet wurde, um es an medizinische und wissenschaftliche Forscher zu verteilen.
  • Am 4. Februar 2020 schickte CDC SARS-CoV-2 an das BEI Resources Repository.
  • Ein Artikel zur Isolierung und Charakterisierung dieser Virusprobe ist in verfügbar Emerging Infectious Diseases .

Eine wichtige Art und Weise, wie CDC die weltweiten Bemühungen zur Erforschung und Erforschung von SARS-CoV-2 im Labor unterstützt hat, bestand darin , das Virus in Zellkulturen zu züchten und sicherzustellen, dass es weit verbreitet ist. Forscher in der wissenschaftlichen und medizinischen Gemeinschaft können Viren, die aus dieser Arbeit gewonnen wurden, in ihren Studien verwenden.

SARS-CoV-2-Stämme, die von CDC und anderen Forschern bereitgestellt werden, können , kostenlos über das des angefordert Biodefense and Emerging Infections Research (BEI) Resources Repository externe Symbol von etablierten Institutionen, die die BEI-Anforderungen erfüllen werden. Zu diesen Anforderungen gehören die Aufrechterhaltung geeigneter Einrichtungen und Sicherheitsprogramme sowie das entsprechende Fachwissen. BEI liefert Organismen und Reagenzien an die breitere Gemeinschaft von Forschern der Mikrobiologie und Infektionskrankheiten. (Betonung hinzugefügt).

siehe Screenshot unten:

 

Siehe auch verwandte Studie, die auf der CDC-Website veröffentlicht wurde .

Die CDC A erkennt an, dass SARS-CoV-2 nicht isoliert wurde.

Das offizielle CDC-Dokument (vom 21. Juli 2021) mit dem Titel „CDC 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel“ lautet wie folgt:

Da zum Zeitpunkt der Entwicklung des Tests keine quantifizierten Virusisolate des 2019-nCoV für die Verwendung durch CDC verfügbar waren [Januar 2020] und der Durchführung dieser Studie , wurden Assays zum Nachweis der 2019-nCoV-RNA mit charakterisierten Beständen von in vitro transkribierten . getestet RNA in voller Länge (N-Gen; GenBank-Zugang: MN908947.2) mit bekanntem Titer (RNA-Kopien/µl) , versetzt in ein Verdünnungsmittel, bestehend aus einer Suspension von menschlichen A549-Zellen und viralem Transportmedium (VTM), um klinische Proben nachzuahmen. (Hervorhebung hinzugefügt, Seite 40)

Vergleichen Sie die obige Aussage mit der CDC-Beratung vom 28. Januar 2020, die die Isolierung von SARS-CoV-2 bestätigt:

Am 20. Januar 2020 erhielt CDC eine klinische Probe, die vom ersten gemeldeten mit SARS-CoV-2 infizierten US-Patienten entnommen wurde. CDC platzierte die Probe sofort in Zellkultur, um eine ausreichende Virusmenge für die Untersuchung zu züchten.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Isolierung/Reinigung einer Probe nicht vorgenommen

Aus den unten zitierten Dokumenten haben die chinesischen Behörden der WHO kein Exemplar von isoliertem/gereinigtem SARS-CoV-2 zur Verfügung gestellt.

Und da keine Details zur Isolierung verfügbar waren, beschloss die WHO, ihren Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test mit einem sogenannten Isolat des „ähnlichen“ SARS- 2003 (später umbenannt in Coronavirus von SARS- CoV-1 ) als „Referenzpunkt“ (oder Proxy) zum Nachweis genetischer Fragmente des von SARS-CoV-2 2019. Für weitere Einzelheiten siehe Kapitel III.

Die WHO suchte Rat bei Victor M. Corman, Christian Drosten et al. vom Berliner Virologischen Institut der Charité. Die Studie mit dem Titel „Nachweis des neuartigen Coronavirus 2019 (2019-nCoV) durch Echtzeit-RT-PCR“ ) wurde anschließend bei der WHO eingereicht.

Während die Studie von Corman, Drosten et al. bestätigte, dass „mehrere virale Genomsequenzen freigesetzt wurden“, waren im Fall von 2019-nCoV „ Virusisolate oder Proben von infizierten Patienten nicht verfügbar …

Die Empfehlungen an die WHO lauteten wie folgt:

„Die Genomsequenzen deuten auf das Vorhandensein eines Virus hin, das eng mit den Mitgliedern Zusammenhang mit dem einer Virusart namens CoV im schweren akuten Atemwegssyndrom (SARS) verwandt ist, einer Spezies, die durch den Erreger des SARS-Ausbruchs 2002/03 beim Menschen definiert wurde.

Wir berichten über die Etablierung und Validierung eines diagnostischen Workflows für das 2019-nCoV-Screening und die spezifische Bestätigung [mithilfe des RT-PCR-Tests], der ohne verfügbare Virusisolate oder Originalpatientenproben entwickelt wurde. Design und Validierung wurden durch die enge genetische Verwandtschaft mit SARS-CoV 2003 ermöglicht und von durch den Einsatz synthetischer Nukleinsäure-Technologie unterstützt . ( Eurosurveillance, 23. Januar 2020, Hervorhebung hinzugefügt).

Was diese kühne Aussage suggeriert, ist, dass die Isolierung / Reinigung von 2019-nCoV nicht erforderlich war und dass eine „Validierung“ durch „die enge genetische Verwandtschaft mit dem 2003-SARS-CoV “ ermöglicht würde.

Die Empfehlungen der Corman-Drosten-Studie ( unterstützt und finanziert von der Gates Foundation ) zum Einsatz des RT-PCR-Tests für 2019-nCoV wurden dann vom Generaldirektor der WHO, Dr. , Tedros Adhanom nachdrücklich befürwortet. ( Näheres siehe Kapitel III).

Informationsfreiheitsanfragen:
Keine Aufzeichnungen über SARS-CoV-2-Isolations-Reinigung

Ein wichtiges fortlaufendes und detailliertes Untersuchungsprojekt von Christine Massey, M.Sc. hat eine detaillierte Dokumentation basierend auf bereitgestellt Anfragen Informationsfreiheit (FOI) , zur die an neunzig Gesundheits- und Wissenschaftseinrichtungen in einer großen Anzahl von Ländern gerichtet sind.

Die Antworten auf diese Anfragen bestätigen, dass es hier keine Aufzeichnungen über die Isolierung / Reinigung von SARS-CoV-2 gibt, „die von irgendjemandem, irgendwo, jemals durchgeführt wurde“.

„Die 90 Gesundheits-/Wissenschaftsinstitutionen, die bisher geantwortet haben, haben insgesamt null solcher Aufzeichnungen vorgelegt und/oder zitiert:

Unsere Anfragen [unter „Informationsfreiheit“] beschränkten sich nicht auf Aufzeichnungen über die von der jeweiligen Institution durchgeführte Isolation oder beschränkten sich auf Aufzeichnungen, die von der jeweiligen Institution verfasst wurden, sondern waren offen für alle Aufzeichnungen, die das „COVID-19-Virus“ (aka „SARS-COV-2“) Isolierung/Reinigung, die von jedem, immer und überall auf dem Planeten durchgeführt wird.“

Das Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC)

Die CDC wurde vom Autor des Berichts kontaktiert.

On November 2, 2020.

Die CDC gab zu, dass sie keine Aufzeichnungen über die tatsächliche Isolierung/Reinigung durch irgendjemanden, irgendwo, jemals, mit irgendeiner Methode haben“:

USA-CDC-Virus-Isolation-Response-Scrubbed.pdf

 

1. März 2021:

Die CDC machte erneut klar, dass sie immer noch keine Aufzeichnungen über die Isolation von „SARS-COV-2“ haben, die von irgendjemandem irgendwo auf dem Planeten durchgeführt wurde … nur nicht in so vielen Worten. Stattdessen implizierte die CDC absurderweise, dass die Isolierung/Reinigung von „SARS-COV-2“ die Replikation eines „Virus“ ohne Wirtszellen erfordern würde und daher unmöglich ist. (Die Anfrage hatte nichts mit Replikation zu tun.)

https://www.fluoridefreepeel.ca/wp-content/uploads/2021/03/CDC-March-1-2021-SARS-COV-2-Isolation-Response-Redacted.pdf

3. März 2021:

CDC versäumte es erneut, Aufzeichnungen zu liefern/zitieren, die die Isolierung/Reinigung von „SARS-COV-2“ durch irgendjemanden jemals irgendwo beschreiben … aber würde dies nicht mehr einfach sagen (wie sie es am 2. November taten); stattdessen gaben sie Gesang und Tanz unter Berufung auf die Studie von Harcourt et al. das ist das gleiche, das auf der CDC-Website veröffentlicht wurde:

Abschließende Ergebnisse der ermittlungsbasierten Auskunftsersuchen

Was dieser prägnante und detaillierte Bericht von Christine Massey bestätigt, ist Folgendes:

Jede Institution hat nicht einmal einen Datensatz vorgelegt, der die Isolierung oder Reinigung eines „COVID-19-Virus“ direkt aus einer Patientenprobe beschreibt, die nicht zuerst mit anderen Quellen von genetischem Material verfälscht wurde. (Diese anderen Quellen sind typischerweise Affennieren, auch bekannt als „Vero“-Zellen und fötales Rinderserum).

Antwort Public Health England

 

 

 

Aus der obigen detaillierten Studie geht hervor, dass es keine Beweise dafür gibt, dass das SARS-CoV-2-Virus aus einer Patientenprobe isoliert/gereinigt wurde, wie die Antworten „unter Informationsfreiheit“ (FOI) belegen von etwa 90 Gesundheit / Wissenschaft Institutionen weltweit.

Weitere Details finden Sie in den folgenden Berichten von Christine Massey:

Anfragen zur Informationsfreiheit: Gesundheits-/Wissenschaftseinrichtungen weltweit „haben keine Aufzeichnungen“ von SARS-COV-2-Isolation/-Reinigung  04. August 2021

90 Gesundheits-/Wissenschaftsinstitutionen weltweit haben nicht einmal einen Eintrag zur „SARS-COV-2“-Reinigung von jedem, überall, jemals angegeben  04. August 2021

Abschließende Bemerkungen.
Erfordert die Herstellung eines Covid-19-„Impfstoffs“ ein „Isolat“ des Virus?

SARS-CoV-2 wurde nicht isoliert. Existiert das Virus?

Weder die chinesischen Behörden noch die CDC, die WHO, nationale Regierungen, Wissenschafts-/Gesundheitsbehörden haben Beweise dafür vorgelegt, dass SARS-CoV-2 isoliert/gereinigt wurde.

Dies bedeutet, dass die gesamte Covid-Erzählung flach fällt.

Es gibt keine Pandemie. Die Isolierung/Reinigung des Virus wurde nicht vorgenommen. Alle Politiken der Regierungen weltweit, die angeblich „Leben retten“ sollen, sind illegal, sozial destruktiv und verletzen grundlegende Menschenrechte.

Mortalität und Morbidität: Es gibt zwar „Kein Killer-Virus“, aber einen „Killer-Impfstoff“.

Während das SARS-CoV-2-Virus von den Medien und den Regierungen als „Killervirus“ dargestellt wird (während die WHO und die CDC es tatsächlich als „ähnlich der saisonalen Influenza“ beschreiben), handelt es sich um einen völlig ungültigen und dysfunktionalen Covid-19-Impfstoff wird derzeit der gesamten Bevölkerung des Planeten Erde aufgezwungen: 7,9 Milliarden Menschen.

Wichtige Frage

Wie hat es Big Pharma geschafft, einen Impfstoff zu entwickeln (gesponsert von der WHO, GAVI, der Gates Foundation et al.) mit dem Auftrag, „Menschen zu schützen“ vor einem neuartigen Virus, das nicht aus einer „unverfälschten Probe aus ein kranker Patient“?

Impfstoff in Bezug auf was? Das Virus wurde nicht identifiziert.

2019  SARS-CoV-2 von wurde von der WHO ähnlich wie von kategorisiert SARS-CoV 2003 (siehe Kapitel III), was bedeutet, dass das SARS-CoV-2 2019 kein neuartiges (neues) Virus ist. Der ursprüngliche Stamm von SARS-CoV-2 wurde nicht isoliert/gereinigt.

Die Varianten

Wie kann man die „tödlichen Varianten“ des Originalvirus (mit dem PCR-Test) nachweisen, wenn das Novela-Virus 2019 isoliert wurde? Oder steht der „Nachweis“ der tödlichen Varianten in Bezug auf das 18 Jahre alte SARS-CoV von 2003, das als „Proxy“ des 2019 neuartigen Virus in der Konfiguration der PCR verwendet wird?

Die Legitimität des Covid-Impfstoffprojekts hängt von der Gültigkeit Hunderttausender gefälschter positiver RT-PCR-Fälle weltweit in Kombination mit gefälschten Covid-bezogenen Sterblichkeitsdaten ab. Der PCR-Test wurde von der WHO als völlig ungültig bestätigt (siehe Anhang zu Kapitel III).

***

Anmerkung des Autors . Ich bin Christine Massey für ihre umfangreichen Recherchen und Untersuchungen zum Thema Isolation/Reinigung zu Dank verpflichtet.


 

Kapitel XI

Freie Meinungsäußerung

Einstufung der Protestbewegung als „antisozial“

Ein teuflischer Prozess ist im Gange, der darin besteht, all diejenigen zu „identifizieren“, die sich gegen den Umgang der Regierung mit der Coronavirus-Pandemie aussprechen. Laut laufenden psychologischen Studien werden diese Gegner als „asoziale Psychopathen“ kategorisiert.

Das unausgesprochene Ziel ist es, das Entstehen einer organisierten Protestbewegung zum Thema Social Engineering und die weltweit auf politischer Ebene getroffene Entscheidung, die Volkswirtschaften von mehr als 190 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen zu schließen, zu verhindern.

Protestieren Sie gegen die „offizielle Wahrheit“, kritisieren Sie staatliche Vorgaben, äußern Sie Vorbehalte gegen die Schließung der Weltwirtschaft, soziale Distanzierung und das Tragen der Gesichtsmaske, und Sie werden (laut „wissenschaftlicher Meinung“) als „gefühllos“ abgestempelt und betrügerischer Psychopath“.

Hinweis: Dieses Kapitel wurde vor der Einführung des Covid-19-Impfstoffs im Dezember 2020 erstellt

Psychologie: Empirische Studien

Peer-reviewed psychologische „Studien“ wurden in mehreren Ländern mit Stichprobenerhebungen durchgeführt.

Akzeptieren Sie die „offizielle Erzählung“ und Sie werden als „guter Mensch“ mit „Empathie“ gekennzeichnet, der die Gefühle anderer versteht.

Ein sogenannter „peer-reviewed“ „empirischer Bericht“ beschreibt diejenigen als „asoziale Persönlichkeitsstörungen“, die sich weigern, die Gesichtsmaske zu tragen oder soziale Distanzierung einzuhalten.

Wer sich „nicht an Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 hält“, wird als „asozial“ gekennzeichnet.  

Die Ergebnisse der brasilianischen Studie mit einer „Stichprobe“ von 1578 Erwachsenen wurden in der Zeitschrift Personality and Individual Differences veröffentlicht . unter dem Titel:

COVID-19-Pandemie im Laufe der Zeit: Spielen asoziale Eigenschaften eine Rolle?

https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/08/Screen-Shot-2020-08-24-at-17.00.13-300x255.png 300w, https://www.globalresearch.ca/wp-content/uploads/2020/08/Screen-Shot-2020-08-24-at-17.00.13-400x339.png 400w" alt="" width="600" height="509" class=" wp-image-5722046 aligncenter" />

„Empathie“ versus „Asoziale Eigenschaften“

Die statistische „Methodik“ dieser Studie ist einfach. Es soll als Vorbild dienen.

Es besteht darin, eine sogenannte Stichprobe von Erwachsenen aus allen wichtigen Regionen Brasiliens in zwei verschiedene Gruppen zu kategorisieren. Es untersucht:

„..die Beziehungen zwischen antisozialen Merkmalen und der Einhaltung der COVID-19-Eindämmungsmaßnahmen . Die Stichprobe bestand aus 1578 brasilianischen Erwachsenen im Alter von 18–73 Jahren … und einem Fragebogen zur Einhaltung von Eindämmungsmaßnahmen.

Latente Profilanalysen zeigten eine 2-Profil-Lösung: „ das antisoziale Musterprofil, das höhere Werte bei Gefühllosigkeit, Betrug, Feindseligkeit, Impulsivität, Verantwortungslosigkeit, Manipulativität und Risikobereitschaft sowie niedrigere Werte bei affektiver Resonanz aufwies“;

und „ das Empathie-Musterprofil, das höhere Punktzahlen in der affektiven Resonanz aufwies …“

Die antisozialen und empathischen Gruppen zeigten signifikante Unterschiede . … Unsere Ergebnisse zeigten, dass antisoziale Merkmale, insbesondere ein geringeres Maß an Empathie und ein höheres Maß an Gefühllosigkeit, Betrug und Risikobereitschaft , direkt mit einer geringeren Einhaltung von Eindämmungsmaßnahmen verbunden sind. Diese Merkmale erklären zumindest teilweise den Grund, warum sich Menschen weiterhin nicht an die Eindämmungsmaßnahmen halten auch bei steigenden Fall- und Todeszahlen . (Betonung hinzugefügt)

Die Forschungsmethodik basiert auf 3 Hauptfragen:

  • „Halten Sie es für notwendig, die Annäherung an Menschen so weit wie möglich zu vermeiden, bis die Coronavirus-Situation unter Kontrolle ist?“ (soziale Distanzierung),
  • „Ist es Ihrer Meinung nach notwendig, so oft am Tag die Hände zu waschen und/oder Alkoholgel zu verwenden, bis die Coronavirus-Situation unter Kontrolle ist?“ (Hygiene),
  • „Glauben Sie, dass es in Brasilien notwendig ist, eine Gesichtsmaske (die Nase und Mund schützt) zu verwenden?“ (Schutzmaske).

Ja/Nein Kategorisierung

Beantworten Sie diese drei Fragen mit Ja: Sie werden als „ empathisch“ eingestuft (dh die Fähigkeit, die Gefühle anderer zu verstehen und zu teilen).

Beantworten Sie alle drei Fragen mit Nein: Sie werden (gemäß der Studie) als „höhere an Grade Gefühllosigkeit, Betrug, Feindseligkeit , Impulsivität, Verantwortungslosigkeit, Manipulation und Risikobereitschaft“ eingestuft (wie oben zitiert).

Das klingt alles sehr wissenschaftlich. Das unausgesprochene Ziel dieser Psychostudien ist es, Regierungen einen Auftrag zu erteilen, sowohl einzuschüchtern als auch die Einhaltung durchzusetzen, während die angeblichen Psychopathen verleumdet werden, die sich weigern, sich dem offiziellen Narrativ anzupassen, was eine glatte Lüge ist.
.
„Die dunkle Triade“ und „Kollektiver Narzissmus“
.
Laut Eric W. Dolan (PsyPost) bestand die obige Studie darin, identifizieren „ein Maß für maladaptive Persönlichkeitsmerkmale…“ zu . Dolan verweist auch auf eine verwandte Studie, die sich auf „die „dunkle Triade“ von Narzissmus, Psychopathie und Machiavellismus im Zusammenhang mit dem Ignorieren präventiver COVID-19-Maßnahmen“ konzentriert.
.
Die in Polen durchgeführte Studie trägt den Titel:
.
Adaptives und maladaptives Verhalten während der COVID-19-Pandemie: Die Rolle der Dark Triad-Merkmale, des kollektiven Narzissmus und der Gesundheitsüberzeugungen

Die Studie bezieht sich auf die Praxis des „kollektiven Narzissmus“ , nämlich eine gemeinsame Überzeugung und Praxis einer sogenannten „In-Group“ (auch bekannt als Protestbewegung, Kollektiv dissidenter Ärzte, Wissenschaftler), die sich gegen die offizielle Coronavirus-„Wahrheit“ richtet. (auch bekannt als die große Lüge). Kollektiver Narzissmus ist eingebettet in das, was Psychologen die Dunkle Triade nennen.

 

Die Studie basiert auf „einer national repräsentativen Stichprobe aus Polen ( N = 755)“. Es untersucht: „die Beziehungen zwischen den der Merkmalen Dunklen Triade (dh Psychopathie, Machiavellismus und Narzissmus) und dem kollektiven Narzissmus (dh handelnd und gemeinschaftlich) … Teilnehmer, die durch die Merkmale der Dunklen Triade gekennzeichnet sind, engagieren sich weniger in der Prävention …“
.
„Die Ergebnisse weisen auf die Nützlichkeit gesundheitlicher Überzeugungen bei der Vorhersage von Verhaltensweisen während der Pandemie hin und erklären (zumindest teilweise) problematische Verhaltensweisen, die mit den dunklen Persönlichkeiten verbunden sind (dh dunkle Triade, kollektiver Narzissmus). …

Die Merkmale wie die Dunkle Triade (dh Narzissmus, Machiavellismus, Psychopathie) und kollektiver Narzissmus … können Auswirkungen darauf haben, wie man mit dem Virus umgeht … Zum Beispiel können Personen, die durch die Merkmale der Dunklen Triade gekennzeichnet sind, mit geringerer Wahrscheinlichkeit der Regierung folgen – erzwungene Beschränkungen im Zusammenhang mit COVID-19

Der oben Begriff „Agent“ zitierte bezieht sich auf „Zielerreichung“.

Und hier ist die Methodik

„Wir haben die gemessen Dark Triad-Merkmale (Welle 2) … [auch in Bezug auf] die Dark Triad Dirty Dozen-Skala ( Jonason & Webster, 2010 ). Die Skala besteht aus vier Elementen Beurteilung individuelle Unterschiede in Psychopathie (zB „ ich Reue fehlen neigen “), Narzissmus (zB „ Ich neige dazu Prestige oder Status suchen “) und Machiavellismus (zB „ Ich neige dazu andere zu manipulieren zu mach meinen Weg “). Die Teilnehmer gaben bei jedem Item ihre Zustimmung an (1 = stimme überhaupt nicht zu , 5 = stimme voll und ganz zu ). Wir haben den Durchschnitt der Antworten gebildet, um Indizes für jedes Merkmal zu erstellen.“

Klingt wissenschaftlich. Was sind die Schlussfolgerungen?

„Wir haben den Anwendungsbereich des Modells erweitert, indem wir veranschaulicht haben. die Relevanz dunkler Persönlichkeitsmerkmale bei der Vorhersage von sowohl adaptivem als auch maladaptivem Verhalten als Reaktion auf die Pandemie durch personenzentrierte (dh die Dark Triad-Merkmale) und gruppenorientierte (dh kollektiver Narzissmus) Persönlichkeitsmerkmale." Lesen Sie den vollständigen Bericht hier klicken Hervorhebung hinzugefügt)

Die psychologische Definition von Dark Triad Traits umfasst die kombinierten Persönlichkeitsmerkmale von Narzissmus, Machiavellismus und Psychopathie. „Sie werden als „ dunkel wegen ihrer “ bezeichnet bösartigen Eigenschaften .“

Das Dark Triad Dirty Dozen ( DTDD ) besteht aus einem breiteren „Persönlichkeitsinventar“, das die drei Persönlichkeitskomponenten der Dark Triade bewertet und misst. (siehe Bild rechts)

Im Wesentlichen bestätigt dieser „wissenschaftliche Bericht“, dass Menschen, die das offizielle Narrativ von Covid-19 in Frage stellen, „böswillige Persönlichkeitsstörungen“ haben. Sie sollen unter dem Dirty Dozen „Dark Triad Traits“ (DTDD) leiden.

Wenn sie zusammenhängend innerhalb einer In-Group oder einer Protestbewegung agieren (zB die August-Messe in Berlin), werden sie als „kollektiven Narzissmus“ bezeichnet.

Der Rahmen der obigen Studie ist auch für andere Länder in Partnerschaft (mit der Warschauer Gruppe) vorgesehen. Eine weitere verwandte Studie trägt den Titel: „Wer hält sich an die Beschränkungen zur Verringerung der Verbreitung von COVID-19?: Persönlichkeit und Wahrnehmung der COVID-19-Situation“

Starke Worte. "Peer-Review"?

Psychologie wird auf verderbliche Weise eingesetzt, um einem Polizeistaat Legitimität zu verleihen, der den Auftrag hat, diejenigen zu „jagen“, die angeblich „böswillige Persönlichkeitsstörungen“ der Dunklen Triade haben.

Es ist eine inquisitorische Doktrin, die sich schließlich zu einer digitalen Hexenjagd entwickeln könnte, die weitaus ausgeklügelter ist als die „Spanische Inquisition“.

„Im Gegensatz zur spanischen Inquisition verfügt das heutige Inquisitionssystem über nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, Personen auszuspionieren und zu kategorisieren.

Menschen werden markiert und gekennzeichnet, ihre E-Mails, Handys werden überwacht, detaillierte persönliche Daten werden in riesige Big Brother-Datenbanken eingegeben. Sobald diese digitale Katalogisierung abgeschlossen ist, werden die Menschen in wasserdichten Fächern eingeschlossen. Ihre Profile werden erstellt und in ein computergestütztes System eingegeben.

Die Strafverfolgung ist systematisch. Die Hexenjagd richtet sich nicht nur gegen mutmaßliche „Terroristen“ durch ethnisches Profiling etc., die verschiedenen Menschenrechts-, Affirmative Action-, Antikriegs-Kohorten sind selbst Gegenstand der Anti-Terror-Gesetzgebung und so weiter.

Selbstverständlich ist eine Bekehrung oder ein Widerruf durch Antikriegs-Ketzer nicht gestattet.

Inzwischen besetzen Kriegsverbrecher Autoritätspositionen. Die Bürger sind dazu gezwungen, Herrscher zu unterstützen, „deren Sicherheit und Wohlergehen verpflichtet“ sind, „die hinter den Bösen her sind“. (Michel Chossudovsky, The Spanish Inquisition, „Made in America“ , Global Research, Dezember 2004)

Francisco Goya: Die spanische Inquisition (1812-1819) Real Academia de Bellas Artes de San Fernando , Madrid

Sind die Milliardäre geistesgestört?

Diese empirischen Psychologiestudien sollen gegen Bürger verwendet werden, die sich den Anweisungen ihrer jeweiligen Regierungen widersetzen. Im Gegenzug gehorchen diese Regierungen den Befehlen von oben.
.
Während normale Bürger markiert werden, wird immer offensichtlicher, dass die Milliardäre, „Philanthropen“, korrupten Politiker und andere, die die unausgesprochenen Architekten der globalen Wirtschaftssperre sind, selbst Psychopathen sind.

Während ihre Persönlichkeitsmerkmale nicht das Motiv der wissenschaftlichen Untersuchung sind, sind die korrupten Milliardäre, die hinter dem Corona-Lockdown und der Schließung der Weltwirtschaft stehen, geistesgestört. Geld und Bereicherung sind die treibende Kraft.

Politiker und Finanziers als „Psychopathen“ zu bezeichnen, ist jedoch eine Untertreibung. Die gleichzeitige Schließung der Volkswirtschaften von 193 Mitgliedsstaaten der UNO ist ein Akt des „ wirtschaftlichen Völkermords“.

Die wirtschaftliche und soziale Entscheidungsfindung wird kriminalisiert. Die Legitimität der Wall Street, des World Economic Forum (WEF), Big Pharma und der Milliardärsstiftungen, die am 11. März 2020 die Schließung der Weltwirtschaft angeordnet haben, muss energisch angegangen werden.  


Kapitel XII

Der weltweite CoVax-Betrieb

und der Nürnberger Kodex.

Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord

„Wir, die Überlebenden der Gräueltaten gegen die Menschlichkeit im Zweiten Weltkrieg, fühlen uns unserem Gewissen verpflichtet. ... Ein weiterer Holocaust größeren Ausmaßes findet vor unseren Augen statt. Wir rufen Sie auf, dieses gottlose medizinische Experiment an der Menschheit sofort zu beenden. Es ist ein medizinisches Experiment, auf das der Nürnberger Kodex angewendet werden muss.“ ( Rabbi Hillel Handler, Hagar Schafrir, Sorin Shapira, Mascha Orel, Morry Krispijn et al , den vollständigen Text finden Sie hier )

Digitale Tyrannei auf globaler Ebene

Der Impfstoff wird weltweit angewendet und verhängt. Die Zielgruppe sind 7,9 Milliarden. Es werden mehrere Dosen in Erwägung gezogen. Es ist das größte Impfprogramm der Weltgeschichte.

„Noch nie zuvor wurde eine Immunisierung des gesamten Planeten erreicht, indem eine synthetische mRNA in den menschlichen Körper eingebracht wurde.“

 

Mit Blick auf den experimentellen Charakter des mRNA-Impfstoffs und seine verheerenden Auswirkungen auf die Gesundheit haben Juristen das Thema des historischen Nürnberger angesprochen, „Nazi-Ärzte-Prozesses“ (1946-47) in dem Nazi-Ärzte wegen Kriegsverbrechen angeklagt wurden, insbesondere wegen der Durchführung von medizinische Experimente sowohl an Häftlingen in den Konzentrationslagern als auch an Zivilisten.

The Medical Case, USA vs. Karl Brandt et al. (auch bekannt als Ärzteprozess) wurde 1946-47 gegen 23 Ärzte und Verwaltungsbeamte angeklagt, die der Organisation und Beteiligung an Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Form von medizinischen Experimenten und medizinischen Eingriffen an Gefangenen und Zivilisten beschuldigt wurden.

Karl Brandt , der Hauptangeklagte, war während des Zweiten Weltkriegs leitender medizinischer Beamter der deutschen Regierung; weitere Angeklagte waren leitende Ärzte und Verwaltungsbeamte der Wehrmacht und der SS. Siehe Harvard-Dokumente

 

Infolge des Urteils vom 19. August 1947 wurde das Nürnberger Gesetzbuch erlassen. Im Folgenden werden die überprüft zehn Prinzipien des Nürnberger Kodex . Mehrere dieser Prinzipien – in Bezug auf den mRNA-Impfstoff und den Impfpass – wurden eklatant verletzt.

Der erste Grundsatz des „Nürnberger Kodex“. stellt fest, dass „die freiwillige Zustimmung des menschlichen Subjekts unbedingt erforderlich ist“, und genau das wird in Bezug auf den „Impfstoff“ verneint (siehe Sätze fette unten).

1. Die freiwillige Zustimmung des Menschen ist unbedingt erforderlich .

Dies bedeutet, dass die betroffene Person geschäftsfähig sein sollte, eine Einwilligung zu erteilen; sollten so beschaffen sein, dass sie die freie Wahlfreiheit ausüben können, ohne dass irgendein Element von Gewalt, Betrug, Täuschung, Zwang, Übergriff oder sonstiger Art von Zwang oder Zwang eingreift; und sollte über ausreichende Kenntnisse und Verständnis der Elemente des betreffenden Themas verfügen, um eine verständnisvolle und aufgeklärte Entscheidung zu treffen. Dieses letztere Element erfordert, dass vor Annahme einer positiven Entscheidung durch den Versuchsteilnehmer ihm Art, Dauer und Zweck des Versuchs bekannt gegeben werden; die Methode und die Mittel, mit denen sie durchgeführt werden soll; alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, die vernünftigerweise zu erwarten sind; und die Auswirkungen auf seine Gesundheit oder Person, die möglicherweise aus seiner Teilnahme am Experiment resultieren.

2. Das Experiment sollte so gestaltet sein, dass es fruchtbare Ergebnisse zum Wohle der Gesellschaft liefert, die durch andere Methoden oder Studien nicht beschafft werden können und nicht zufälliger und unnötiger Natur sind.

3. Der Versuch sollte so konzipiert sein und auf den Ergebnissen von Tierversuchen und der Kenntnis des natürlichen Verlaufs der Krankheit beruhen, oder eines anderen untersuchten Problems dass die erwarteten Ergebnisse die Durchführung des Versuchs rechtfertigen.

4. Das Experiment sollte so durchgeführt werden, dass alle unnötigen körperlichen und geistigen Leiden und Verletzungen vermieden werden.

5. Es sollte kein Experiment durchgeführt werden, bei dem a priori Grund zu der Annahme besteht, dass der Tod oder eine behindernde Verletzung eintreten wird ; außer vielleicht bei den Experimenten, bei denen die experimentellen Ärzte auch als Versuchspersonen dienen.

6. Das einzugehende Risiko sollte niemals das Maß überschreiten, das durch die humanitäre Bedeutung des durch das Experiment zu lösenden Problems bestimmt wird.

7. Es sollten geeignete Vorbereitungen getroffen und angemessene Einrichtungen bereitgestellt werden , um die Versuchsperson vor auch nur entfernt möglichen Verletzungen, Behinderungen oder Tod zu schützen.

8. Der Versuch sollte nur von wissenschaftlich qualifizierten Personen durchgeführt werden. In allen Phasen des Experiments sollte von denjenigen, die das Experiment durchführen oder sich daran beteiligen, ein Höchstmaß an Geschick und Sorgfalt verlangt werden.

9. Im Verlauf des Experiments sollte es dem Menschen freistehen, das Experiment zu beenden, wenn er einen körperlichen oder geistigen Zustand erreicht hat, in dem ihm eine Fortsetzung des Experiments unmöglich erscheint.

10. Der leitende Wissenschaftler muss während des Versuchsverlaufs bereit sein, den Versuch jederzeit abzubrechen, wenn er in Ausübung seines guten Glaubens, seiner überlegenen Geschicklichkeit und seines sorgfältigen Urteils wahrscheinlich Grund zu der Annahme hat, dass eine Fortsetzung des Experiments wahrscheinlich zu einer Verletzung, Behinderung oder zum Tod der Versuchsperson führt.

Betonung hinzugefügt

Nürnberg und die Covid-Krise

Ab Dezember 2020 sind ganze Bevölkerungen in einer Vielzahl von Ländern bedroht, die Vorschriften einzuhalten und sich impfen zu lassen.

Unter Bezugnahme auf den Nürnberger Kodex können sie nicht:

die freie Wahl auszuüben, ohne dass irgendein Element der Gewalt, des Betrugs, der Täuschung, des Zwanges, der Überschreitung oder anderer sonstiger Formen von Zwang oder Zwang eingreift“ (Nürnberg 1 oben).

Weitgehend dokumentiert, gibt es einen Aufwärtstrend bei Todesfällen und Verletzungen durch mRNA-Impfstoffe Weltweit sind sich die Gesundheitsbehörden der „Gesundheitsrisiken“ bewusst, haben jedoch die Öffentlichkeit nicht informiert. Es gibt keine informierte Zustimmung. Und die Medien lügen durch die Zähne:

Es sollte kein Experiment durchgeführt werden, bei dem a priori Grund zu der Annahme besteht, dass der Tod oder eine behindernde Verletzung eintreten wird“ (Nürnberg 5 oben ).

Dieser im Nürnberger Prinzip 5 beschriebene „apriorische Grund“ ist hinreichend dokumentiert: Todesfälle und behinderte Verletzungen sind auf der gesamten Ebene des Planeten im Gange. Sie werden durch die offiziellen Statistiken zur Mortalität und Morbidität von mRNA-Impfstoffen (EU, USA, UK) bestätigt.

Video: Der mRNA-Impfstoff wurde Mitte bis Ende Dezember 2020 auf den Markt gebracht.  In vielen Ländern kam es nach der Einführung des mRNA-Impfstoffs zu einer deutlichen Verschiebung der Mortalität

Quelle: HeathData.org

Nazi-„Medizinische Experimente“

Erinnern wir uns an die Kategorisierung spezifischer Verbrechen im Zusammenhang mit NS-„medizinischen Experimenten“ an KZ-Häftlingen. Dazu gehörten „die Tötung von Juden für anatomische Forschungen, die Tötung von tuberkulösen Polen und die Euthanasie kranker und behinderter Zivilisten in Deutschland und besetzten Gebieten. …“

Karl Brandt und sechs weitere Angeklagte wurden verurteilt, zum Tode verurteilt und hingerichtet; neun Angeklagte wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt; und sieben Angeklagte wurden freigesprochen.

Die Verhandlungsdokumente und Beweise sind alle aktenkundig. Die Angeklagten wurden wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt.

 

Nürnberger Ärzteprozess

Das Ausmaß und die Größe
der weltweiten Covid-19 Vaxx-Operation

Ich konnte die einschlägigen Unterlagen im Hinblick auf die Feststellung der Opferzahlen der NS-Medizinversuche nicht im Detail durchsehen.

Während die Nürnberger Prinzipien für das Covid-19-Impfstoffprojekt von größter Bedeutung sind, sollten vereinfachende Vergleiche vermieden werden. Der Kontext, die Geschichte und die Compliance-Mechanismen des mRNA-„Impfstoffs“ sind grundlegend verschieden.

Der Umfang und die Größe des weltweiten CoVax-Betriebs sowie seine komplexe Organisationsstruktur (WHO, GAVI, Gates Foundation, Big Pharma) sind beispiellos.

Die Menschheit in ihrer Gesamtheit ist das Ziel des Vaxx-Projekts . Die Zielpopulation für Impfstoffexperimente des Covid-19-Impfstoffs ist die gesamte Bevölkerung des Planeten Erde:

7,9 Milliarden Menschen mit mehreren Dosen.

Multiplizieren Sie die Weltbevölkerung mit 4 Dosen (wie von Pfizer vorgeschlagen): Die Größenordnung liegt bei 30 Milliarden Dosen weltweit.

Die Zahlen gehen in die Milliarden. Die wahrscheinlichen Auswirkungen auf Mortalität und Morbidität sind unbeschreiblich.

Hinter diesem öffentlich-privaten Partnerschaftsprojekt steht Big Money.

Wir haben es mit einem weltweiten Prozess von Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu tun. Ganze Bevölkerungen in einer Vielzahl von Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen unterliegen der Einhaltung und Durchsetzung (ohne Rechtsstaatlichkeit).

Wenn sie den Impfstoff ablehnen, werden sie sozial ausgegrenzt und eingesperrt, von ihren Arbeitgebern abgelehnt, von der Gesellschaft abgelehnt: keine Ausbildung, keine Karriere, kein Leben. Ihr Leben ist zerstört.

Wenn sie den Impfstoff annehmen, sind ihre Gesundheit und ihr Leben potenziell in Gefahr.

Sowohl gegenwärtige (offizielle Daten) als auch zukünftige (z. B. unentdeckte mikroskopische Blutgerinnsel) sind überwältigend.

Und das ist erst der Anfang.

Weltweit werden umfangreiche Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen.

Der mRNA-„Impfstoff“ modifiziert das menschliche Genom auf der Ebene des gesamten Planeten. Es ist Völkermord.

Es ist ein „Holocaust größeren Ausmaßes, der vor unseren Augen stattfindet“.


 

Kapitel XIII

Globaler Putsch? Der „Große Reset“,

Globale Verschuldung und neoliberale „Schockbehandlung“

Geschichte der wirtschaftlichen „Schockbehandlung“. Vom Strukturanpassungsprogramm (SAP) zum „Global Adjustment (GA)“

Die (gleichzeitige) Schließung der Volkswirtschaften von 190 Mitgliedsstaaten der UN am 11. März 2020 ist teuflisch und beispiellos. Millionen Menschen haben ihren Job und ihre lebenslangen Ersparnisse verloren. In Entwicklungsländern herrschen Armut, Hungersnot und Verzweiflung. Die Schließung nationaler Volkswirtschaften hat zu einer rasanten globalen Verschuldung geführt. Zunehmend werden die nationalen Regierungen von den Gläubigern kontrolliert, die derzeit die sozialen Sicherungsnetze, Unternehmensrettungsaktionen und Almosen finanzieren.

Obwohl dieses Modell der „globalen Intervention“ beispiellos ist, weist es bestimmte Merkmale auf, die an die makroökonomischen Reformen auf Länderebene erinnern, einschließlich der Auferlegung einer starken „Wirtschaftsmedizin“ durch den IWF. Um dieses Problem anzugehen, lassen Sie uns die Geschichte der sogenannten „Wirtschaftsschockbehandlung“ ( ein Begriff, der erstmals in den 1970er Jahren verwendet wurde ) untersuchen.

Rückblende nach Chile, 11. September 1973.

Als Gastprofessor an der Katholischen Universität von Chile habe ich den Militärputsch gegen die demokratisch gewählte Regierung von Salvador Allende miterlebt. Es war eine CIA-Operation unter der Leitung von Außenminister Henry Kissinger, die mit verheerenden makroökonomischen Reformen verbunden war.

Bild links: Kissinger zusammen mit General Augusto Pinochet (1970er Jahre)

Im Monat nach dem Staatsstreich stieg der Brotpreis über Nacht von 11 auf 40 Escudos . Dieser künstliche Zusammenbruch sowohl der Reallöhne als auch der Beschäftigung unter der Pinochet-Diktatur trug zu einem landesweiten Verarmungsprozess bei. Während die Lebensmittelpreise in die Höhe geschossen waren, wurden die Löhne eingefroren, um „wirtschaftliche Stabilität zu gewährleisten und Inflationsdruck abzuwehren“. Von einem Tag auf den anderen war ein ganzes Land in tiefe Armut gestürzt: In weniger als einem Jahr stieg der Brotpreis in Chile um das Sechsunddreißigfache und 85 Prozent der chilenischen Bevölkerung waren unter die Armutsgrenze getrieben. ” Das war Chiles „Reset“ 1973.

Zweieinhalb Jahre später, 1976, kehrte ich als Gastprofessor an der National University of Cordoba im nördlichen industriellen Kernland Argentiniens nach Lateinamerika zurück. Mein Aufenthalt fiel mit einem weiteren Militärputsch im März 1976 zusammen. Hinter den Massakern und Menschenrechtsverletzungen „ waren auch makroökonomische Reformen des freien Marktes“ verordnet worden – diesmal unter der Aufsicht von Argentiniens New Yorker Gläubigern, darunter David Rockefeller, der war ein Freund des Wirtschaftsministers der Junta, José Alfredo Martinez de Hoz.

Bild rechts: Generalpräsident Jorge Videla, David Rockefeller und Argentiniens Wirtschaftsminister Martinez de Hoz, Buenos Aires (1970er Jahre)

Chile und Argentinien waren „Generalproben“ für die Zukunft: Die Einführung des Strukturanpassungsprogramms (SAP) von IWF und Weltbank wurde Anfang der 1980er Jahre über mehr als 100 Länder auferlegt. (Siehe Michel Chossudovsky, The Globalization of Poverty and the New World Order , Global Research, 2003)

Ein berüchtigtes Beispiel für den „freien Markt“: Peru wurde im August 1990 für die Nichteinhaltung IWF-Diktats bestraft : des Der Treibstoffpreis wurde um das 31-fache an einem einzigen Tag und der Brotpreis um mehr als das Zwölffache erhöht. Diese Reformen – die im Namen der „Demokratie“ durchgeführt wurden – waren weitaus verheerender als diejenigen, die in Chile und Argentinien unter der Faust der Militärherrschaft durchgeführt wurden.

 

Der Lockdown im März 2020

Und jetzt, am 11. März 2020, treten wir in eine neue Phase der makroökonomischen Destabilisierung ein, die verheerender und destruktiver ist als 40 Jahre „Schockbehandlung“ und Sparmaßnahmen, die der IWF im Namen dominierender Finanzinteressen verhängt hat.

Es gibt Bruch, einen historischen Bruch sowie Kontinuität. Es ist „Neoliberalismus zum n-ten Grad“

Bild links: Kissinger mit Argentiniens Generaldiktator Jorge Videla (1970er Jahre)

Schließung der Weltwirtschaft: Wirtschaftliche und soziale Auswirkungen auf der Ebene des gesamten Planeten

Vergleichen Sie, was heute mit der Weltwirtschaft geschieht, mit den von den Gläubigern im Rahmen des verhängten makroökonomischen Maßnahmen, die von Land zu Land „ausgehandelt“ wurden Strukturanpassungsprogramms (SAP) . Die „Globale Anpassung vom 11. März 2020 “ wurde nicht mit den nationalen Regierungen ausgehandelt. Sie wurde durch eine „öffentlich-private Partnerschaft“ durchgesetzt, von Medienpropaganda unterstützt und ausnahmslos von kooptierten und korrupten Politikern akzeptiert.

„Technische“ soziale Ungleichheit und Verarmung. Die Globalisierung der Armut

Vergleichen Sie die vom 11. März 2020, Global Adjustment“ -Richtlinien die den gesamten Planeten betreffen, mit Chile vom 11. September 1973 .

In bitterer Ironie waren in Chile (1973) und Argentinien (1976) dieselben Big-Money-Interessen hinter der „Globalen Anpassung“ 2020 aktiv. Erinnern Sie sich an „Operation Condor“ und den „Dirty War“ ( Guerra Sucia ).

Es gibt Kontinuität: Die gleichen mächtigen Finanzinteressen: Der IWF und die Weltbank-Bürokratien in Verbindung mit der Federal Reserve, der Wall Street und dem WEF sind derzeit an der Vorbereitung und Verwaltung der „post-pandemischen „New Normal“-Schuldenoperationen (im Auftrag) der Gläubiger) im Rahmen des Great Reset.

Henry Kissinger war an der Koordination von Chiles „Reset“ vom 11. September 1973 beteiligt.

Im folgenden Jahr (1974) war er mit der Ausarbeitung des „National Strategic Security Memorandum 200 (NSSM 200)“ beauftragt, das Entvölkerung als „höchste Priorität in der US-Außenpolitik gegenüber der Dritten Welt“ bezeichnete.

Der Schub der „Entvölkerung“ unter dem großen Reset?

Heute ist Henry Kissinger neben der Gates Foundation (die sich ebenfalls fest für die Entvölkerung einsetzt) ​​ein fester Unterstützer des Great Reset unter der Schirmherrschaft des World Economic Forum (WEF).

Keine Notwendigkeit, mit nationalen Regierungen zu verhandeln oder einen „Regimewechsel“ durchzuführen. Das Lockdown-Projekt vom 11. März 2020 stellt eine „Globale Anpassung“ dar, die in viel größerem Umfang Insolvenzen, Arbeitslosigkeit und Privatisierungen auslöst und auf einen Schlag die Volkswirtschaften von mehr als 150 Ländern betrifft.

Und dieser ganze Prozess wird der öffentlichen Meinung als Mittel zur Bekämpfung des „Killervirus“ präsentiert, das laut CDC und WHO der saisonalen Influenza ähnelt. (Viren A, B).

Die hegemoniale Machtstruktur des globalen Kapitalismus

Big Money einschließlich der Milliardärsstiftungen sind die treibende Kraft. Es ist eine komplexe Allianz aus der Wall Street und dem Bankinstitut, den Big Oil and Energy Conglomerates, den sogenannten „Defense Contractors“, Big Pharma, den Biotech Conglomerates, den Corporate Media, den Telekom-, Kommunikations- und Digitaltechnologie-Giganten, zusammen mit ein Netzwerk von Think Tanks, Lobbygruppen, Forschungslabors etc. Auch das Eigentum an geistigem Eigentum spielt eine zentrale Rolle.

Dieses leistungsstarke Netzwerk für digitale Finanzentscheidungen umfasst auch wichtige Gläubiger- und Bankinstitute: die Federal Reserve, die Europäische Zentralbank (EZB), den IWF, die Weltbank, die regionalen Entwicklungsbanken und die in Basel ansässige Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ( BIZ), die eine strategische Schlüsselrolle spielt.

Die oberen Ränge des US-Staatsapparats (und Washingtons Westalliierte) sind wiederum direkt oder indirekt beteiligt, darunter das Pentagon, der US-Geheimdienst (und seine Forschungslabore), die Gesundheitsbehörden, die Heimatschutzbehörde und das US-Außenministerium (einschließlich der USA). Botschaften in über 150 Ländern).

Die „Realwirtschaft“ und das „Große Geld“

Warum sind diese Covid-Sperrrichtlinien an der Spitze von Konkurs, Armut und Arbeitslosigkeit?

Der globale Kapitalismus ist nicht monolithisch. Es gibt tatsächlich „einen Klassenkonflikt“ „zwischen den Superreichen und der überwiegenden Mehrheit der Weltbevölkerung.

Aber es gibt auch eine intensive Rivalität innerhalb des kapitalistischen Systems. Nämlich ein Konflikt zwischen „Big Money Capital“ und dem, was als „realer Kapitalismus“ bezeichnet werden könnte, der aus Unternehmen in verschiedenen Bereichen der produktiven Tätigkeit auf nationaler und regionaler Ebene besteht. Dazu gehören auch kleine und mittlere Unternehmen.

Was im Gange ist, ist ein in der Weltgeschichte beispielloser Prozess der Vermögenskonzentration (und der Kontrolle fortschrittlicher Technologien), bei dem das Finanzestablishment (dh die milliardenschweren Gläubiger) das Realvermögen sowohl bankrotter Unternehmen als auch Staatsvermögen aneignen sollen .

Die „Realwirtschaft“ bildet „die Wirtschaftslandschaft“ der realwirtschaftlichen Tätigkeit: Produktionsvermögen, Landwirtschaft, Industrie, Dienstleistungen, wirtschaftliche und soziale Infrastruktur, Investitionen, Beschäftigung usw. Die Realwirtschaft auf globaler und nationaler Ebene wird von den Sperrung und Schließung der Wirtschaftstätigkeit. Die Global Money-Finanzinstitute sind die „Gläubiger“ der Realwirtschaft.

Global Governance: Auf dem Weg zu einem totalitären Staat

Die Personen und Organisationen in der 18. Oktober beteiligt 2019 201 Simulation sind jetzt beteiligt in dem aktuellen Management der Krise sobald es live geschaltet wurde am 30. Januar th , 2020 unter dem WHO Public Health Notlage von internationalen Tragweite (gesundheitliche Krise internationales Ausmaß) ist, was wiederum Satz die Bühne für die Finanzkrise im Februar 2020 und den März Lockdown.

Die Abriegelung und Schließung nationaler Volkswirtschaften löst eine zweite Serie von Massenarbeitslosigkeit aus, verbunden mit dem konstruierten Bankrott (weltweit angewendet) kleiner und mittlerer Unternehmen.

All dies wird angeführt von der Errichtung eines globalen totalitären Staates, der darauf bedacht ist, alle Formen von Protest und Widerstand zu brechen.

Das Covid-Impfprogramm (einschließlich des eingebetteten digitalen Reisepasses) (siehe Kapitel VI) ist ein integraler Bestandteil eines globalen totalitären Regimes.

Was ist die berüchtigte ID2020? Es ist ein Bündnis öffentlich-privater Partner, darunter UN-Agenturen und die Zivilgesellschaft. Es handelt sich um ein elektronisches ID-Programm, das die generalisierte Impfung als Plattform für die digitale Identität nutzt. Das Programm nutzt bestehende Geburtsregistrierungs- und Impfoperationen, um Neugeborenen eine tragbare und persistente biometrisch verknüpfte digitale Identität zu bieten.rote Zonen, Gesichtsmasken, soziale Distanzierung, Sperrung, ( Peter Koenig, 12. März 2020)

„Der große Neuanfang“

Dieselben mächtigen Gläubiger, die die globale Schuldenkrise von Covid ausgelöst haben, etablieren jetzt eine „neue Normalität“, die im Wesentlichen darin besteht, das durchzusetzen, was das Weltwirtschaftsforum als „Great Reset“ bezeichnet.

Mit COVID-19-Sperren und -Beschränkungen, um diese Transformation durchzusetzen, wird der Great Reset unter dem Deckmantel einer „Vierten Industriellen Revolution“ eingeführt, bei der wodurch ältere Unternehmen in den Konkurs getrieben oder in Monopole aufgenommen werden sollen, riesige Bereiche effektiv geschlossen werden der Prä-COVID-Wirtschaft. Volkswirtschaften werden „umstrukturiert“ und viele Jobs werden von KI-gesteuerten Maschinen ausgeführt.

Die Arbeitslosen (und es wird viele geben) würden auf eine Art universelles Grundeinkommen gesetzt und ihre Schulden (Verschuldung und Insolvenz in großem Umfang sind das bewusste Ergebnis von Sperren und Einschränkungen) wenn abgeschrieben, sie ihr Vermögen an die Staat oder genauer gesagt an die Finanzinstitute, die diesen Great Reset vorantreiben . Das WEF sagt, dass die Öffentlichkeit alles, was sie brauchen, „mieten“ wird: das Eigentumsrecht unter dem Deckmantel des „nachhaltigen Konsums“ zu entziehen und den Planeten zu retten. Natürlich wird die kleine Elite, die diesen großartigen Reset eingeführt hat, alles besitzen. (Colin Todhunter,  Dystopian Great Reset, 9. November 2020)

Drücken Sie die Reset-Taste

Der des Weltwirtschaftsforums Great Reset hat lange gedauert. "Drücken Sie den Reset-Knopf", um die Weltwirtschaft zu retten, hatte WEF-Vorsitzender angekündigt Klaus Schwab im Januar 2014, sechs Jahre vor dem Ansturm der Covid-19-Pandemie, .

"Was wir dieses Jahr [2014] in Davos tun wollen, ist den Reset-Knopf zu drücken. Die Welt ist viel zu sehr im Krisenmodus gefangen."

Zwei Jahre später sprach Klaus Schwab in einem Interview mit dem schweizerisch-französischsprachigen Fernsehsender (RTS) 2016 über die Implantation von Mikrochips in den menschlichen Körper, die im Wesentlichen die Grundlage des „experimentellen“ Covid-mRNA-Impfstoffs ist. „Was wir sehen, ist eine Art Verschmelzung der physischen, digitalen und biologischen Welt“, sagt Klaus Schwab.

Schwab erklärte, dass der Mensch demnächst einen Chip erhalten wird, der in seinen Körper implantiert wird, um mit der digitalen Welt zu verschmelzen. (Interview auf Französisch anhören)

RTS: „Wann wird das passieren?

KS: „Auf jeden Fall in den nächsten zehn Jahren.

„Wir könnten uns vorstellen, dass wir sie in unser Gehirn oder in unsere Haut implantieren.“

„Und dann können wir uns vorstellen, dass es eine direkte Kommunikation zwischen dem Gehirn und der digitalen Welt gibt.“


https://www.youtube.com/watch?v=dg6BlXuj8cM .

Juni 2020. Das WEF kündigt offiziell den Great Reset an

„Die Pandemie stellt eine seltene, aber enge Gelegenheit dar , unsere Welt zu reflektieren, neu zu denken und neu zu gestalten, um eine gesündere, gerechtere und wohlhabendere Zukunft zu schaffen“ – Klaus Schwab, WEF (Juni 2020)

Im Rahmen des „Great Reset“ ist ein Szenario vorgesehen, bei dem sich die globalen Gläubiger bis 2030 den Reichtum der Welt aneignen und gleichzeitig große Teile der Weltbevölkerung verarmen.

2030 „Du wirst nichts besitzen und du wirst glücklich sein.“ (siehe Video unten)

Die Vereinten Nationen: Ein Instrument der Global Governance im Namen einer nicht gewählten öffentlich-privaten Partnerschaft

Auch das UN-System ist mitschuldig. Es hat „Global Governance“ und The Great Reset befürwortet.

Während UN-Generalsekretär Antonio Guterres zu Recht anerkennt, dass die Pandemie „mehr als eine Gesundheitskrise“ ist, wurde unter der Schirmherrschaft der UN keine sinnvolle Analyse oder Debatte über die wahren Ursachen dieser Krise durchgeführt.

Laut einem UN-Bericht vom September 2020:

„Hunderttausende von Menschenleben sind gestorben. Das Leben von Milliarden Menschen ist gestört. Zusätzlich zu den gesundheitlichen Auswirkungen hat COVID-19 tiefe Ungleichheiten aufgedeckt und verschärft … Es hat uns als Einzelpersonen, als Familien, Gemeinschaften und Gesellschaften beeinflusst. Es hat sich auf jede Generation ausgewirkt, auch auf die noch nicht Geborenen. Die Krise hat Anfälligkeiten innerhalb und zwischen Nationen sowie in unseren Systemen für eine koordinierte globale Reaktion auf gemeinsame Bedrohungen aufgezeigt. ( UN-Bericht )

Die weitreichenden Entscheidungen, die weltweit soziale und wirtschaftliche Zerstörungen ausgelöst haben, werden nicht erwähnt. Keine Debatte im UN-Sicherheitsrat. Konsens zwischen allen fünf ständigen Mitgliedern des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen.

V Das Virus wird beiläufig für den Prozess der wirtschaftlichen Zerstörung verantwortlich gemacht.

Das „Public-Private-Partnership“-Projekt des Weltwirtschaftsforums mit dem Titel „Reimagine and Reset our World“ wurde von den Vereinten Nationen unterstützt.


Rückblick auf George Kennan und die Truman-Doktrin in den späten 1940er Jahren. Kennan glaubte, dass die UNO einen nützlichen Weg darstelle, „Macht mit Moral zu verbinden“, indem sie Moral als Mittel nutzte, um Amerikas „humanitären Kriege“ abzusegnen.

Die Covid-Krise und die Lockdown-Maßnahmen sind der Höhepunkt eines historischen Prozesses.

Der Lockdown und die Schließung der Weltwirtschaft sind „Massenvernichtungswaffen“, die im wahrsten Sinne des Wortes „das Leben der Menschen zerstören“.

Wir haben es mit weitreichenden „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ zu tun.

Präsident Joe Biden und der „Great Reset“

Joe Biden ist ein gepflegter Politiker, ein vertrauenswürdiger Stellvertreter, der den Interessen des Finanzinstituts dient.

Vergessen wir nicht, dass Joe Biden ein entschiedener Unterstützer der Invasion des Irak war, mit der Begründung, Saddam Hussein habe „Massenvernichtungswaffen“ gehabt. „Das amerikanische Volk wurde in diesen Krieg verführt “, sagte  Senator Dick Durbin . Lassen Sie sich von Joe Biden nicht noch einmal täuschen.

Akronyme entwickeln. 9/11, GWOT, WMD und jetzt COVID : Biden wurde dafür belohnt, dass er die Invasion des Irak unterstützt hatte.

Im Wahlkampf bezeichnete Fox News Biden als „Sozialisten“, der den Kapitalismus bedroht: „Joe Bidens beunruhigende Verbindung zur sozialistischen ‚Great Reset‘-Bewegung“.

Obwohl dies absoluter Unsinn ist, haben viele „Progressive“ und Antikriegsaktivisten Joe Biden unterstützt, ohne die breiteren Konsequenzen einer Biden-Präsidentschaft zu analysieren.

„The Great Reset“ ist sozial spaltend, es ist rassistisch. Es ist ein diabolisches Projekt des globalen Kapitalismus. Sie stellt eine Bedrohung für die große Mehrheit der amerikanischen Arbeitnehmer sowie für kleine und mittlere Unternehmen dar. Es untergräbt auch mehrere wichtige Sektoren der kapitalistischen Wirtschaft.

Die Präsidentschaft von Biden und der Lockdown

In Bezug auf Covid bekennt sich Biden fest zur „Second Wave“, also zur Beibehaltung der teilweisen Schließung sowohl der US-Wirtschaft als auch der Weltwirtschaft als Mittel zur „Bekämpfung des Killervirus“.

Joe Biden wird sowohl national als auch international auf die Annahme des „Great Reset“ des WEF drängen, mit verheerenden wirtschaftlichen und sozialen Folgen. Die für den Sommer 2021 in Singapur geplanten Treffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) 2021 werden sich auf die Umsetzung des „Great Reset“ konzentrieren .

Präsident Biden ist ein entschiedener Befürworter des Corona-Lockdowns. Seine Aussagen zu einem „dunklen Winter“ im Jahr 2021 bestätigen, dass er nicht nur die Verabschiedung einer entschiedenen Covid-19-Sperrpolitik befürwortet, sondern dass seine Regierung verfolgen und übernehmen wird den „Großen Reset“ Weltwirtschaftsforums des und den „Impfstoffpass“ als integralen Bestandteil der US-Außenpolitik, weltweit umzusetzen oder richtiger „auferlegt“ zu werden.

Im Gegenzug wird die Regierung von Biden-Harris versuchen, alle Formen des öffentlichen Widerstands gegen die Sperrung des Coronavirus zu überwinden.

Was sich entfaltet, ist eine neue und destruktive Phase des US-Imperialismus. Es ist ein totalitäres Projekt ökonomischer und sozialer Technik, das letztendlich das Leben der Menschen weltweit zerstört. Diese „neue“ neoliberale Agenda, die den Corona-Lockdown als Instrument der sozialen Unterdrückung nutzt, wurde von Präsident Biden und der Führung der Demokratischen Partei gebilligt.

Das Weiße Haus von Biden wird verwendet, um das einzuführen, was David Rockefeller „Global Governance“ nannte, was einer weltweiten „demokratischen Diktatur“ gleichkommt.

Anzumerken ist, dass die Protestbewegung in den USA gegen den Lockdown schwach ist. Tatsächlich gibt es keine kohärente nationale Protestbewegung an der Basis. Wieso den? Weil „progressive Kräfte“, darunter linke Intellektuelle, NGO-Führer, Gewerkschafts- und Arbeiterführer – von denen die meisten mit der Demokratischen Partei verbunden sind – die Sperrung von Anfang an unterstützt haben. Und sie unterstützen auch Joe Biden.

In bitterer Ironie haben sowohl Antikriegsaktivisten als auch die Kritiker des Neoliberalismus Joe Biden unterstützt.

Sofern es keinen bedeutenden Protest und organisierten Widerstand auf nationaler und internationaler Ebene gibt, wird der Great Reset sowohl in die innenpolitische als auch die US-Außenpolitik der Regierung Joe Biden-Kamala Harris eingebettet sein.

Es ist das, was Sie Imperialismus mit einem „menschlichen Gesicht“ nennen.

Wo ist die Protestbewegung gegen diese nicht gewählte Corona-„Public-Private-Partnership“?

Dieselben philanthropischen Stiftungen (Rockefeller, Ford, Soros usw.), die die unausgesprochenen Architekten des „Great Reset“ und der „Global Governance“ sind, sind auch an der (großzügigen) Finanzierung des Klimawandels, der Extinction Rebellion, des Weltsozialforums beteiligt , Black Lives Matters, LGBT, et al.

Dies bedeutet, dass die Basis dieser sozialen Bewegungen oft von ihren Führern, die routinemäßig von einer Handvoll Unternehmensstiftungen kooptiert werden, in die Irre geführt und verraten wird.

Das Weltsozialforum (WSF), das sein 20-jähriges Bestehen feiert, bringt engagierte Globalisierungsgegner aus der ganzen Welt zusammen. Aber wer kontrolliert das WSF? Von Anfang an im Januar 2001 wurde es (zunächst) von der Ford Foundation finanziert.

Es ist das, was Sie „gefertigte Meinungsverschiedenheiten“ nennen (weitaus heimtückischer als Herman-Chomskys „gefertigte Zustimmung“).

Das Ziel der Finanzeliten war es, „die Volksbewegung in ein riesiges „Do it yourself“-Mosaik zu zerlegen. Aktivismus neigt dazu, stückweise zu sein. Es gibt keine integrierte Anti-Globalisierungs-Anti-Kriegs-Bewegung.“ (Michel Chossudovsky, Manufacturing Dissent , Global Research, 2010)

In den Worten von McGeorge Bundy, Präsident der Ford Foundation (1966-1979):

„Alles, was die [Ford] Foundation tat, könnte als „die Welt sicher für den Kapitalismus“ angesehen werden, soziale Spannungen abbauen, indem sie dazu beiträgt, die Betroffenen zu trösten, Sicherheitsventile für die Wütenden bereitzustellen und die Funktionsweise der Regierung zu verbessern.“

Die Protestbewegung gegen den Great Reset, die einen „globalen Staatsstreich“ darstellt, erfordert einen weltweiten Mobilisierungsprozess:

.“ Es kann keine sinnvolle Massenbewegung geben, wenn abweichende Meinungen großzügig von denselben Unternehmensinteressen [WEF, Gates, Ford, et al.] finanziert werden, die das Ziel der Protestbewegung sind“.

Der Weg vor uns

Mehr als 7 Milliarden Menschen weltweit sind direkt oder indirekt von der Corona-Krise betroffen. Mehrere Milliarden Menschen sollen mit einem „nicht zugelassenen“ experimentellen mRNA-Impfstoff geimpft werden.

Erforderlich ist die Entwicklung eines breit angelegten Basisnetzwerks, das sowohl die Architekten dieser Krise als auch die nationalen und regionalen Regierungen (Staaten, Provinzen) konfrontiert, die an der Einführung des Impfstoffs sowie an der Durchführung der Sperrung und Schließung der Wirtschaftstätigkeit beteiligt sind ein Mittel zur Bekämpfung von „V the Virus“.

Die Legitimität von Politikern und ihren mächtigen Unternehmenssponsoren muss in Frage gestellt werden, einschließlich der polizeistaatlichen Maßnahmen zur Erzwingung der Schließung der Wirtschaftstätigkeit, der Verhängung eines digitalen Impfpasses sowie des Tragens von Gesichtsmasken, sozialer Distanzierung usw.

Dieses Netzwerk würde (national und international) auf allen Ebenen der Gesellschaft aufgebaut werden, in Städten und Dörfern, an Arbeitsplätzen, in Gemeinden. Gewerkschaften, Bauernverbände, Berufsverbände, Wirtschaftsverbände, Studentenwerke, Veteranenverbände, kirchliche Gruppen wären aufgerufen, diese Bewegung zu integrieren.

Die erste Aufgabe wäre es, die Angstkampagne und die Desinformation der Medien zu deaktivieren sowie das Covid-Impfprogramm von Big Pharma zu beenden.

Die Konzernmedien würden direkt herausgefordert, ohne gezielt Mainstream-Journalisten anzugreifen, von denen viele angewiesen wurden, sich an die offizielle Erzählung zu halten. Dieses Unterfangen würde einen parallelen Prozess an der Basis erfordern, bei dem die Mitbürger über die Natur des Virus, den PCR-Test, die Auswirkungen der Sperrung, die Gesichtsmaske und die soziale Distanzierung sensibilisiert und aufgeklärt werden.

Die „Wortverbreitung“ über soziale Medien und unabhängige Online-Medien wird unter Berücksichtigung der Tatsache erfolgen, dass sowohl Google als auch Facebook Zensurinstrumente sind.

Die Schaffung einer solchen Bewegung, die die Legitimität der Finanzeliten sowie die politischen Autoritätsstrukturen auf nationaler Ebene energisch in Frage stellt, ist keine leichte Aufgabe. Sie wird ein in der Weltgeschichte beispielloses Maß an Solidarität, Einigkeit und Engagement erfordern.

Es erfordert auch den Abbau politischer und ideologischer Barrieren innerhalb der Gesellschaft (dh zwischen den politischen Parteien) und das Handeln mit einer einzigen Stimme. Wir müssen auch verstehen, dass das „Corona-Projekt“ fester Bestandteil der imperialen US-Agenda ist. Es hat geopolitische und strategische Implikationen. Es wird auch erfordern, dass die Architekten dieser teuflischen „Pandemie“ schließlich abgesetzt und wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt werden.

In Verbindung stehende Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

COP26: Das Finanzwesen grün machen?

COP26 ist eine unterhaltsame Show, die die Aufmerksamkeit des Publikums von dem ablenken soll, was vor sich geht. Der IPCC, das Klimaexpertenkomitee der COP, sagt tauben Regierungen nicht die Apokalypse voraus, sondern liefert ihnen einen Diskurs, um ihre politischen Ambitionen zu rechtfertigen. Die Präsidenten Wladimir Putin und Xi Jinping, die den Finanzplänen der COP entschieden feindlich gegenüberstehen, weigerten sich, dorthin zu gehen, während die großen Banker von Investitionen in Höhe von 100 Milliarden Dollar sprechen.

 
عربي ελληνικά English Español français italiano Nederlands Português русский Türkçe
 
 
 
James Bond "gelangt normalerweise am Höhepunkt seiner höchst lukrativen Filme zu einem mit dem Film verbundenen apokalyptischen Gerät, und versucht verzweifelt herauszufinden, welchen farbigen Draht man ziehen muss, um es auszuschalten, während eine rote Digitaluhr gnadenlos eine Detonation einläutet, die das menschliche Leben beenden wird, wie wir wissen ... Wir sind so ziemlich in der gleichen Position, meine Kollegen und globalen Mitstreiter, wie James Bond heute - außer, dass die Tragödie darin besteht, dass es kein Film ist und das apokalyptische Gerät real ist ", sagte ohne zu lachen, Boris Johnson auf der Tribüne der COP26.

"Klimakonferenzen der Vereinten Nationen" werden immer von apokalyptischer Rhetorik begleitet, führen aber nie zu quantifizierbaren und überprüfbaren Verpflichtungen. Sie führen nur zu Versprechen, die mit großem Tamtam unterzeichnet, aber immer im Konditional formuliert sind.

Die Konferenz, die derzeit vom 31. Oktober bis 12. November 2021 in Glasgow (Vereinigtes Königreich) stattfindet, sollte sich der Regel nicht entziehen. Sie begann mit einem spektakulären Video eines Dinosauriers, der auf der Generalversammlung der Vereinten Nationen das mögliche Aussterben der menschlichen Spezies ankündigte, und setzte sich mit einer Eröffnungsrede des britischen Premierministers Boris Johnson darüber fort, was James Bond angesichts der Klimaherausforderung tun würde. Diese Inszenierung setzte sich auf den Straßen mit einer Demonstration unter der Leitung von Greta Thunberg fort, um alle Regierungen der Welt für illegitim zu erklären und das "Scheitern" der gerade erst begonnenen Konferenz anzuprangern.

Die politischen Führer, die dazu aufgerufen haben, die Menschheit vor einem bevorstehenden Ende zu retten, sind dieselben, die Milliarden Dollar in Atomwaffen investieren, die fähig sind, das menschliche Leben vom Planeten auszulöschen [1].

Das Mindeste, was man sagen kann, ist, dass diese Konferenz eine qualitativ hochwertige Unterhaltung für Zuschauer auf der ganzen Welt ist, aber kein diplomatisches Treffen, das darauf abzielt, die Produktion von Treibhausgasen zu reduzieren. Aber dann das Ganze: Welche Realität will dieser Zirkus verschleiern? und warum nehmen alle UN-Mitgliedstaaten daran teil?

Der Geophysiker Milutin Milanković (1879-1958) hat die klimatischen Schwankungen als Folge der Veränderungen der Erdumlaufbahn und der Erdachsenneigung interpretiert. Nachdem er zu Lebzeiten verspottet wurde, ist seine Theorie heute maßgeblich für die Erklärung der Variationen des Paläoklimas. Sie könnte auch die kleineren Veränderungen der letzten Jahren erklären.

Die "Globale Erwärmung"

Um diese Fragen zu beantworten, müssen wir uns zunächst von einigen falschen Gewissheiten über die "globale Erwärmung" emanzipieren.

Wir "glauben" fälschlicherweise, dass die "globale Erwärmung" das Überleben unserer Spezies bedroht. Das Klima hat sich immer verändert, nicht linear, sondern in Zyklen. Die Erde war vor sieben Jahrhunderten wärmer als heute. Hier in Frankreich waren die Gletscher der Alpen kleiner als heute und es gab wilde Kamele in der Provence. Manche unserer Küsten reichten weiter ins Meer als heute, andere hingegen waren weiter zurück usw.

Wir haben festgestellt, dass die globale Erwärmung in Europa mit der industriellen Revolution korrespondiert. Deshalb "glauben" wir, dass die Klimaveränderungen, die wir erleben, durch die industrielle Produktion von Treibhausgasen in den letzten zwei Jahrhunderten beschleunigt wurden. Das ist möglich, aber Gleichzeitigkeit ist keine Kausalität. Es gibt andere Hypothesen, darunter die des serbischen Geophysikers Milutin Milanković basierend auf den Variationen der Erdumlaufbahn (Exzentrizität, Schräglage und Präzession der Erdachse).

Mit der Gründung des IPCC beabsichtigte Margaret Thatcher, die Führung einer neuen industriellen Revolution auf der Grundlage von Öl und Atomkraft zu übernehmen. In der Praxis bestand ihre Politik darin, einen Großteil der britischen Industrie stillzulegen und die Wirtschaft in eine Finanzwirtschaft umzuwandeln; Dies führt dann zur COP26 und der Verwendung der Rhetorik der globalen Erwärmung, um die Verschuldung der Dritten Welt gegenüber der City zu rechtfertigen.

Die Gründung des IPCC durch Margaret Thatcher

Wenden wir uns nun den Konferenzen der Vereinten Nationen zu. 1988 überzeugten die kanadischen und britischen Premierminister Brian Mulroney und Margaret Thatcher ihre Partner (die Vereinigten Staaten, Frankreich, Deutschland und Italien), einen Zwischenstaatlichen Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) unter der Schirmherrschaft des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und der Weltorganisation für Meteorologie zu finanzieren. Bald darauf behauptete Frau Thatcher, dass Treibhausgase, das Ozonloch und saurer Regen zwischenstaatliche Reaktionen erforderten [2]. Diese schöne Rede verschleierte politische Ziele. Für sie ging es, wie ihre Berater bestätigten, darum, den Bergarbeitergewerkschaften ein Ende zu setzen und eine neue industrielle Revolution auf der Grundlage von Nordseeöl und Atomkraft zu fördern [3].

Der IPCC ist keineswegs eine gelehrte Akademie von Klimatologen, sondern, wie der Name schon sagt, eine "zwischenstaatliche Gruppe". Es geht nicht um Klimatologie, sondern um Klimapolitik. Die überwiegende Mehrheit seiner Mitglieder sind keine Wissenschaftler, sondern Diplomaten. Was die Klimatologie-Experten betrifft, die ihm angehören, sind sie nicht als Wissenschaftler da, sondern als Experten innerhalb ihrer Regierungsdelegation, also als Beamte. Alle ihre öffentlichen Interventionen werden von ihrer Regierung kontrolliert. Es ist daher grotesk, von einem "wissenschaftlichen" Konsens zu sprechen, um auf den politischen Konsens zu verweisen, der in dieser Versammlung vorherrscht. Damit versteht man nichts über das Funktionieren der zwischenstaatlichen Institutionen.

Im Gegensatz zu dem, was Greta Thunberg denkt, sagt der IPCC nicht die Apokalypse für taube Regierungen voraus. Er gehorcht ihnen treu und arbeitet mit Klimatologen eine Rhetorik aus, um politische Veränderungen zu rechtfertigen, die normale Menschen ohne ihn ablehnen würden.

Die Arbeit des IPCC dient jedes Jahr als Grundlage für eine "Konferenz der Vertragsparteien" (COP), die Unterzeichner der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) sind. Die 26. Ausgabe findet in Glasgow (COP26) statt. In seinem ersten Bericht aus dem Jahr 1990 hielt der IPCC eine eindeutige Zunahme des Treibhauseffekts "in den kommenden Jahrzehnten oder mehr“ für "wenig wahrscheinlich". Aber was 1990 die Wahrheit war, wurde 2021 ketzerisch.

Die ersten Konferenzen widmeten sich der Information und Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Klimawandel. Allen war klar, dass manche Gebiete unbewohnbar werden würden und dass manche Bevölkerungen umziehen müssten. Erst im Laufe der Zeit wurde dann gesagt, dass die Veränderungen ein solches Ausmaß annehmen würden, dass sie das Überleben der gesamten menschlichen Spezies bedrohen könnten. Dieser Wandel im Diskurs erklärt sich nicht durch eine plötzliche wissenschaftliche Entdeckung, die die Wahrheit eines Tages in Frage gestellt hätte, sondern durch die sich verändernden Bedürfnisse der Regierungen.

Die Konsumgesellschaft steht am Rande des Zusammenbruchs: Man kann den Menschen nicht verkaufen, was sie bereits haben. Wenn Industrien zusammenbrechen, verschwinden Arbeitsplätze und Regierungen werden gestürzt. Es gibt nur eine Lösung, um dies zu vermeiden: Zum Beispiel waren in den späten 90er Jahren die meisten westlichen Gesellschaften schon mit Computern ausgestattet. Es wurde unmöglich, mehr Computer zu verkaufen. Also propagierte man den Schwindel des Jahrhunderts: den "Bug des Jahres 2000". Die gesamte Informatik würde am 1. Januar 2000 um 00:00 Uhr kollabieren. Dann kauften alle neue Rechner und Software. Natürlich gab es kein Flugzeug, das abgestürzt ist, keinen Aufzug, der angehalten hat, keinen Computer, der kaputt gegangen ist. Aber das Silicon Valley wurde gerettet und man sollte jetzt in Computer für Jedermann investieren. Heute ist die Lösung die "Energiewende". Zum Beispiel: Man kann nicht mehrere Autos demselben Verbraucher verkaufen, aber man kann sein Benzinauto durch ein elektrisches Auto ersetzen. Natürlich wird Strom in der Regel mit Öl hergestellt und benötigt in Fahrzeugen Batterien, die derzeit nicht recycelbar sind. Letztlich wird der Planet mit der Energiewende stärker verschmutzt sein als bisher. Aber darüber dürfen wir nicht nachdenken.

Die Theorie des menschlichen Ursprungs der globalen Erwärmung sichert den persönlichen Reichtum des ehemaligen Vizepräsidenten Al Gore, welcher der Hauptlobbyist ist. Ende der 90er Jahre hatte derselbe Al Gore den Schwindel des "Bugs des Jahres 2000" erfunden. Er hatte damals das Vermögen von Bill Gates gesichert und das Silicon Valley entwickelt.

Die Klimabörse, der einzige Fortschritt der COP

Während der Amtszeit von Präsident Bill Clinton übernahmen die Vereinigten Staaten die Kontrolle über den IPCC, so dass sie das Kyoto-Protokoll (COP3) voranbrachten, ohne es selbst jemals zu unterzeichnen. Vizepräsident Al Gore war für die US-Energiepolitik zuständig. Er wird somit den Kosovo-Krieg genehmigen, um eine Transbalkan-Pipeline bauen zu können. Aber während das Protokoll ursprünglich darauf abzielte, die Emissionen von fünf Treibhausgasen und drei Fluorchlorkohlenwasserstoffen zu begrenzen, drängte er auf die Schaffung von CO2-Emissionsrechten für die Industrie und vergaß die anderen Gase.
Nachdem er das Weiße Haus verlassen hatte, gründete er mit Bankern von Goldman Sachs und der Finanzierung von Blackrock die (Chicago Climate Exchange) Klimabörse von Chicago. Da die Vereinigten Staaten das Kyoto-Protokoll nie unterzeichnet haben, hat sie schlecht funktioniert. Er eröffnete daher Filialen auf den anderen vier Kontinenten, die sich schnell entwickelten. Für jeden CO2-Emissionshandel erhält er nun eine Vergütung. Um sein Geschäft auszubauen, wurde er zum Klimaaktivisten und produzierte den Film „Eine unbequeme Wahrheit“ (An Inconvenient Truth). Er erhielt dann den Friedensnobelpreis, obwohl diese Arbeit mehr Werbung für seine Börse als für die Wissenschaft ist [4].

Nebenbei gesagt, wurden die Statuten der Klimabörse von einem jungen unbekannten Anwalt, Barack Obama, geschrieben. Er trat bald in Chicago in die Politik ein und wurde vier Jahre später plötzlich zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Einmal im Weißen Haus, wird Barack Obama einen Plan ausarbeiten, um die Klimahysterie zu nutzen, um das globale Finanzsystem zu reformieren. Dies ist das Projekt, das von der COP21 in Paris angenommen wird und das auf der COP26 in Glasgow umgesetzt werden soll.

Dies ist der Markt des Jahrhunderts: Um die Resolutionen der COP26 umzusetzen, müssen die Staaten ihre Industrie anpassen und sich verschulden. Die globale Erwärmung mag menschlichen Ursprungs sein, aber die Plünderung der Volkswirtschaften ist es sicher.
Global Banking & Finance Review

Die nächste Errungenschaft der COP: das Finanzwesen grün machen

Dies wird vom Vereinigten Königreich mit Hilfe Italiens organisiert. Vier Briten sind dafür verantwortlich: zwei ehemalige Minister, Alok Sharma (Wirtschaft, Industrie und Industriestrategie) und Anne-Marie Trevelyan (Internationale Entwicklung), ein ehemaliger Gouverneur der Banken des Vereinigten Königreichs und Kanadas, Mark Carney, und ein Lobbyist, Nigel Topping. Keine dieser Persönlichkeiten weiß etwas über Klimatologie. Alle haben jedoch ein Projekt zur Reform der Bretton-Woods-Institutionen (internationaler Währungsfonds und Weltbank).

Weil sie gegen dieses Finanzprojekt sind und überhaupt nicht gegen den Kampf gegen die Luftverschmutzung, nehmen die russischen und chinesischen Präsidenten, Wladimir Putin und Xi Jinping, an dieser Konferenz nicht teil.

Auf der COP26-Website heißt es:
es geht um "Mobilisierung der Finanzierung. Um unsere Ziele zu erreichen, müssen die Industrieländer ihr Versprechen einlösen, mindestens 100 Milliarden Dollar an Klimafinanzierung zu mobilisieren. Die internationalen Finanzinstitutionen müssen ihren Teil dazu beitragen, und wir müssen daran arbeiten, die Billionen an Finanzierungen des privaten und öffentlichen Sektors freizusetzen, die erforderlich sind, um das globale Netto-Null zu gewährleisten."

Was am Ende der Konferenz unterzeichnet werden sollte, ist die Schaffung eines Gremiums, durch
 die Asiatische Entwicklungsbank,
 die Afrikanische Entwicklungsbank
 die Asiatische Investitionsbank für Infrastruktur
 die Karibische Entwicklungsbank
 die Europäische Investitionsbank
 die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung
 die Interamerikanische Entwicklungs- und Investitionsbank
 die Islamische Entwicklungsbank
 die Weltbank
 und 450 große Unternehmen
um dieses Geld zu mobilisieren.

Man muss gut verstehen: Es ist nicht mehr möglich, arme Länder zu verschulden (und sie damit im Zaum zu halten), da die Weltbank und insbesondere der IWF nicht mehr glaubwürdig sind. Alle Regierungen wissen heute, dass Zuschüsse und Kredite von internationalen Institutionen mit drastischen Bedingungen einhergehen, die ihr Land verwundbar machen; dass sie, wenn die Zeit zur Rückzahlung kommt, nichts mehr besitzen werden.

Mit der COP26 werden Banker in der Lage sein, Geld zu leihen, um die Menschheit zu retten und dabei Eigentümer von Ländern zu werden, deren Führer ihnen vertraut haben [5].

 
 
Übersetzung
Horst Frohlich
Korrekturlesen : Werner Leuthäusser
 
 

titre documents joints

 
 
 
 
 
 
 
 

statistik seit 06/2006

Benutzer
4
Beiträge
1403
Beitragsaufrufe
7434908

statistik seit 2008

kultur & kreative

inserate - angebote - workshops


mit termin - clicke auf link im titel

mein haupt-projekt für unsere zukunft
den geist deutschen völker - der dichter + denker - wieder zum blühen bringen die zukunft der welt ist eine fruchtbare kooperation von DACH mit russland - erwecken wir den deutschen geist zu neuem leben. iniziieren wir eine offene debatte über vor- und nachteile von verschiedenen lösungvorschlägen, strategien und projekten. leiste deinen beitrag und sende mir deine tipps: 1. kreative köpfe und herzen 2. gute lösungvorschläge 3. vorbildliche projekte. das vorbild ist die beste werbung. sende ein mail, dann rufe ich dich an... 7.10.2020
spenden: den deutschen-geist zum blühen bringen


bike engadin scaled 1
ferien-workshop weihnachten / neujahr
hast du lust weihnachten/neujahr mit gleichgesinnten herzensmenschen zu verbringen? leider muss ich für dieses jahr die WS in samedan aus familiären gründen absagen. aber ich mache die WS an einem anderen schönen ort. wer eine schöne örtlichkeit kennt - möglichst privat - soll sich melden. sonst mache ich es bei mir in winterthur. ferienworkshop heisst: es gibt nur am vormittag und am abend WS. der nachmittag ist frei zum skifahren, schlitteln, winter-wandern - in winterthur ist es zum wald nur 7 min. von meiner wohnung aus - oder um deinen eigenen WS anzubieten. early bird tarif bis 7.11.21 mit 30% rabatt auf kursgebühr!!!
WS vom do 23.12.21 bis mo 27.12.21
WS vom do 30.12.21 bis mo 03.01.22
monatlich real workshops in winterthur

silsersee Kopie 2
dieser wander- und veloweg am silsersee entlang ist einer der schönsten. im winter ist es ein winter-wanderweg.    29.10.21


 

forest 4626959 1920

Gemeinschafts-/Wohn-Projekt in Schweden sucht 2-5 MitMACHER. Im Frühjahr/Sommer 2022 möchte ich ein Grundstück, Haus oder Hof kaufen und damit eine Gemeinschaft auf dem Land gründen. Lies mehr und schreibe mir. 27.11.21


workshops in winterthur
viele träumen von einer gemeinschaft - nur wenige finden eine, die ihnen gefällt. unsere herausforderung ist, ein gemeinschafts-projekt zu kreieren, das funktioniert, das sich nicht in schönen visionen erschöpft, das sich einigen kann, das eine demokratische / soziokratische struktur entwickelt, das nicht im diskutieren stecken bleibt, das auch etwas umsetzt, das zwischenmenschlich eine gute atmosphäre erreicht, das so gut ist, dass alle gerne dort leben möchten...  
hier die daten für die nächsten WS...

10.-12.12.21 / 14 .-16.01.22 / 11.-13.02.22 / 11.-13.03.22 / 11.-13.04.22 / 13.-15.05.22 / 10.-12.06.22 / 08.-10.07.22 / 12.-14.08.22 / 09.-11.09.22 / 14.-16.10.22 / 11.-13.11.22 / 09.-11.12.22
wenn du interesse hast, sende ein mail.

ein altes bauernhaus in der toskana
ich habe ein traumobjekt angeboten bekommen - zu einem attraktiven preis - für weitere infos clicke auf den titel - die schwierigkeit ist weniger, gute objekte zu finden, sondern eine gute gemeinschaft. es geht also nicht nur um eine gemeinschaft in der toscana, sondern um die bildung von kerngruppen für eine gemeinschaft in der stadt, eine gemeinschaft auf dem land, ein neues dorf, eine öko-siedlung, eine gross-WG zur persönlichkeits-entwicklung...
vieles ist möglich, an ideen fehlt es nicht, es gibt normalerweise mehr visionen als teilnehmer. aber die meisten gemeinschafts-projekt scheitern, weil die leute sich zerstreiten. 15.4.21


ohne termin - clicke auf link im titel


 EU Schiff

gesprächen mit pionieren

gespräche für pioniere - die erfolgreiche projekte in die welt bringen möchten
wir machen wöchentliche zoom-workshops. wenn wir gute projekte kreieren wollen, müssen wir wissen wie das geht und wie wir gut zusammenarbeiten können. die beste werbung für eine bessere welt sind gute projekte, die vorbildfunktion haben. das erreichen wir aber nur, wenn wir das selber leben - wenn wir selber zum vorbild werden. den sinn unserer treffen sehe ich vor allem darin, uns selber zu schulen, damit wir gut vorbereitet sind, wenn ein neues projekt entsteht. du bist herzlich eingeladen, teilzunehmen. wenn du beim zoom-WS dabei sein möchtest, musst du dich jetzt anmelden.    27.4.20


ausbildungplattform für
zukunfts-pioniere


  • wage den sprung aus dem hamsterrad. wir helfen dir, dass es ein sprung ins warme wasser wird.
  • bringe dein projekt in die welt, das dein herz bewegt.
  • gestalte dein projekt so, dass du davon gut leben kannst.

zukunftsmission mitteleuropas
nur wenn wir uns auch innerlich befreien und in unsere kraft kommen, können wir uns auch äusserlich befreien!!!

die beste werbung ist das vorbild
das beste was wir machen können, um die bewusstseins-entwicklung voranzutreiben sind gute projekte in allen lebensbereichen. projekte, in denen wir die neue welt auch selber vorleben - sei du die veränderung, die du dir wünscht.

workshops:  wie komme ich in meine kraft? wie kreiere ich meine realität? gemeinschafts-, beziehung-, teamfähiger werden. herzens-business aufbauen. crowdfunding lernen. videos machen.    29.1.2020


Bildschirmfoto 2021 08 04 um 19.22.08 Kopie 4

neue lebens-gemeinschaft bei treuchtlingen

wieshof - grosses permakultur-projekt, selbst-versorgung, seminarbetrieb,  6 ha land, (vorkaufsrecht für 20 ha als option) mehrere liegenschaften, kein verkehr, idyllische wohnlage, kleiner see in der nähe, kinder-freundlich. clicke auf den titel für weitere infos...

am montag abend am 30.8.21 gab es eine veranstaltung mit ralf otterpohl auf dem wieshof in treuchtlingen, bayern.  Das Neue Dorf – Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren. Für alle Land- und Forstwirtschaft Interessierten, Gewerbetreibenden und Menschen, die sich aktiv für eine gute Zukunft einsetzen wollen. „Regenerative Landwirtschaft – Eine sichere Zukunft durch profitablen Humusaufbau“ - es kamen über 50 Teilnehmer!

workshops
2022
wie kreiere ich meine realität? wie komme ich in meine kraft? gemeinschafts- beziehung- und teamfähiger werden.  neun von zehn projekte scheitern, weil die menschen sich zerstreiten! wenn es uns gelingt, auf der zwischenmenschliche ebene eine neue kommunikations- und beziehungs-kultur zu etablieren, werden unsere  projekte, bürger-initiativen und gemeinschaften viel erfolgreicher werden. wenn wir die welt verändern wollen, müssen wir mit dem guten beispiel voran gehen. ich habe einkommensabhängige tarife bei rechtzeitiger anmeldung. clicke auf den titel für weitere infos... 
im herbst/winter: lerne permakultur-planung: vom traditionellen bauernhof zum permakultur-hof. workshop für anfänger, fortgeschrittene und pk-designer in ausbildung.    30.5.19

Vom Leiden in die Leichtigkeit

Botschaften von Jesus - ganz aktuell
Wer bin ich, wo komme ich her, wohin führt meine Lebensreise? Diese Fragen stellt sich manche alte Seele in einem Leben voller Unruhe, Ungewissheit und Leid. Ich bin bei euch alle Tage und will euch in dieser turbulenten Zeit Trost spenden und Antworten geben. Wo liegt der Ursprung allen Leidens und wie können wir es überwinden? Wie treffen wir Herzensentscheidungen und finden Erfüllung im Inneren sowie Äußeren? Was sind unsere Aufgaben in dieser einmaligen Phase des Übergangs auf die neue Erde? Ihr wollt wissen, was los ist in den Welten des Alls und den Welten der Seele? Lasst euch von mir mitnehmen auf eine wunderbare Exkursion in die Tiefe des Seins. 
Hier spricht Christ Michael, besser bekannt als Jesus

folkhild sucht noch einen vertrieb/versand für das buch in der schweiz. wer hat interesse?

  Design ohne Titel


Otterpohl Vortragstitel mit buchcover
"netzwerk neues dorf"
  

wir haben eine neue gruppe gestartet. den sinn unserer treffen sehe ich vor allem darin, uns selber vorzubereiten und zu schulen, damit wir gut vorbereitet sind, wenn ein neues projekt entsteht. wenn du dabei sein möchtest, sende ein mail. clicke auf den titel...   21.7.18



test + impf-pflicht nein - jetzt homeschooling eine neue bildung zur potentialentfaltung
selbständig und souverän werden - nehmen wir die bildung selber in die hand. die corona-diktatur wird laufend verschärft - auf kosten unserer kinder. jetzt ist der ideale zeitpunkt, die bildung selber in die hand zu nehmen. am besten mit homeschooling, da hat der tiefe staat am wenigsten kontrolle. die bewussteren eltern, die noch selber denken und ihre kindern schützen wollen, werden sie jetzt aus der schule rausnehmen. aber sie brauchen unterstützung...   14.4.21


 
und für den fall, dass youtube mich löscht
EUROWEG - Das Gelt der Zukunft nach dem Crash 2020 - Lösungsvorlchläge für den Paradigmawechsel. Alternativen zu Kapitalismus + Sozialismus. Wo sind die kreativen Geldtheoretiker? Kriterien für ein neues Geldsystem. Russische Weltraum-Technik: „Zell-Kommunikation“, schnelles Regenerieren von Zellen und Organen. Dazu gibt es auch Videos bei systemwechsel.tv Mit EUROWEG zum Systemwechsel.   12.6.18

 
crash 2020
europa - herausforderungen + chancen
meine Prognosen + Lösungsvorschläge - Systemwechsel 1+2+3+4+5
ich gehe davon aus, dass in europa dasselbe passieren wird wie in den USA - die eliten werden die fronten wechseln - von den transatlantikern zu den BRICS. denn das grosse geschäft des 21. jahrhunderts liegt im osten und nicht mehr im westen. die amerikaner werden vor allem mit sich selber beschäftigt sein. sie müssen ihre industrie wieder aufbauen, die die globalisierer ausgelagert haben. durch das seidenstrasse-projekt der chinesen, gibt es einen neuen boom. westeuropa - vor allen D/A/CH - wird das technologie-zentrum bilden.  deshalb schlägt jetzt die stunde der deutschen völker...

wir werden deshalb morgen nicht gleich das paradis auf erden haben, aber übermorgen. um den himmel auf die erde zu holen müssen wir auch noch unseren beitrag dazu leisten. wir sind in der glücklichen lage, dass wir jetzt eine neue welt kreieren können. viele von uns sind genau deshalb inkarniert, um diese zeit mit zu erleben und mit zu gestalten.       7.3.19



pioniere verändern die welt 9:25

mein projekt: pioniere verändern die welt
sich selbständig machen + sein herzens-projekt realisieren. pioniere fördern - wer macht mit?  6.9.18

Kugel Stephan Logo GEneu 9.10.2020

Die Lebens-Werkstatt

Hilfe zur Selbsthilfe! Ein neues Zeitalter hat begonnen, eine neue Welt soll geschaffen werden. Das Leben verändert sich, die Menschen werden sensibler. Das Haus, die Wohnung, der Lebensraum sollte ein sicherer Ort der Zuflucht vor der Außenwelt sein. Hier unsere wichtigsten Themen: Astrologische + teleologische Bestimmung: Werde, was Du bist! Ganzheitliche Radiästhesie©, Heil-Raum-Gestaltung©, Ki-Pulsing-Metamophosis©, Indigo-Kinder, mentorische Erziehung©, Ganzheitliche Hilfe für Kinder + sensible Erwachsene, Eleuthonomie© Öffnungsarbeit - Entankerung©, Lebens-Energie-Beratung, Leib-Monochord©   9.10.20


EOI Icon Kai mit Ring Transparent Kopie

EOI - Einkaufen ohne Impfung
Herzlich Willkommen bei Einkaufen und Leben ohne Impfung. EoI ist kein gewöhnlicher Informationskanal. Was wir mit EoI wirklich erreichen wollen und können, wenn möglichst viele Mitglieder sich aktiv mit einbringen: Diese Gemeinschaften, die sich jetzt schon bilden und gebildet haben, sind der Grundstein für die Zukunft unserer Kinder. Regionale Vernetzung mit Erzeugern und Dienstleistern ohne Zwichenhändler. Neue Bekanntschaften, Freundschaften und Gemeinschaften bilden sich. Sei aktiv - vernetze Dich lokal und international !    9.11.21

Crowdfunding Projekt
Icon Crowdfunding 250 x 250

 EoI (Einkaufen ohne Impfung) ist ein Netzwerk von mehr als 60.000 Menschen, die sich gegenseitig unterstützen. Für dieses Netzwerk wurde jetzt eine Website errichtet, die auch finanziert werden muss. Zusätzlich ist eine App in Planung, die über Standortdaten gezielt Geschäfte zum Einkaufen ohne Impfung/Test anzeigt. Beides muss finanziert werden und kann ohne eine Unterstützung von Sponsoren nicht weiter von uns alleine getragen werden.   9.11.21


kochen image002

Deine Nachbarschaft kocht füreinander!
Commoning-Begeisterte realisieren gemeinsam mit dem Konsumentenschutz ein neues Projekt: Die issmit.app führt zukünftig Nachbarschaften zum gemeinsamen Kochen und Essen zusammen. Die (kosten-)freie opensource App vermittelt Wünsche, Zutaten & Transporte. Die Software passt sehr gut ins Konzept der Wandel-Organisationen, es kann unsere Arbeit ergänzen und für weitere Vernetzung sorgen. 7.6.21


SWS Kopffer montiert

Gesundes Wasser zum Erhalt unserer Gesundheit   Umweltvergiftungen fordern uns, zur Vermeidung möglichst vieler Risiken. So ist Wasser am wichtigsten, wenn entsprechend zellgängig für eine optimale Ver- und Entsorgung unseres Körpers. Anstelle von einem Tafelwasser (angeblich unbelastetes) zu einem Literpreis von 67 Rappen, ist für eine 4 köpfige Familie die Anschaffung eines Wasserveredelungsgerätes von SWS innerhalb eines viertel bis halben Jahres angespart bzw. amortisiert.  12.8.20


soziokratie-bild-klein
Soziokratie - Demokratie weiter entwickeln
Viele Projekte scheitern am Zwischenmenschlichen bevor sie realisiert werden. Basisdemokratische Strukturen sind oft sehr undemokratisch, weil sie selbsternannten Möchtegern-Königen zu viel Spielraum geben und die Basismitglieder sich zu wenig einbringen und Verantwortung übernehmen. Soziokratie - die Herrschaft aller Beteiligten - hilft hier weiter.   5.6.15


das interview von birte vehrs mit mir bei ihrem online-kongress -  raus aus dem hamsterrad. es ist ein gutes video um mein politisch-spirituelles weltbild kennen zu lernen.  6.9.18


permakultur
 solidarische landwirtschaft - foodcoop


 
Doku: Permakultur - La Palma/Spanien - Barbara & Erich Graf - 100% Autarkie / Waldgärten / Terra Preta   care2cur  https://www.matricultura.org  

Walchwilerberg ZG, Schweiz
Schule für Permakultur auf dem Bio Hirschenhof
Wer interessiert sich, hier in Miete zu wohnen (mong. Jurte, Bauwagen) und sich dieses Arbeitsfeld auf unserem Hof in Selbstständigkeit aufzubauen, um z.B. Schulen einzuladen, ihren Lehrplan in der Natur durchzuführen und/oder Kurse zu   einfacher, praktischer Permakultur zu geben. Infrastruktur + Geräte sind grösstenteils vorhanden.  24.1.21


Weltacker Attiswil 1n

Urban Agriculture Basel
Was kannst du jetzt tun? Hier 12 Vorschläge: Sei mit dabei, wenn unsere Stadt zu deiner Traumstadt wird! Damit Basel zukunftsfähig weltverträglich (resilient, subsisten und suffizient) umgestaltet werden kann, braucht es aktive Menschen in Nachbarschaften, Städten, im ganzen Land und letztlich überall. Bestehende Parteien und Verbände sind oft in einem Geflecht von Sonderinteressen gefangen. Sie brauchen einen Impuls von aussen. Urban Agriculture Basel: Reichhaltiger Kalender mit Workshops, Festen, Treffen und Diskussionen zur urbanen Landwirtschaft in Basel.                  8.5.16


switzerland logo

WorldWide Opportunities on Organic Farms, Schweiz
(WWOOF™ Schweiz) ist Teil einer weltweiten Bewegung, die eine Verbindung zwischen freiwilligen Helfer*innen und ökologischen Höfen herstellt, um in kulturellem Austausch und durch Wissensvermittlung Erfahrungen zu ermöglichen, die auf Vertrauen und geldlosen Austausch basieren, wodurch langfristig dazu beigetragen wird eine nachhaltige, globale Gemeinschaft aufzubauen. 20.10.20


Gemüseabo in deiner Region



DEMETER Gemüse-Abo Winterthur ZH Wöchentlich frisches Bio-Gemüse aus der Region. Genossenschafter: Fr. 17.80 pro Woche (Fr. 890.- / Jahr für 2-Personen). Genossenschafts-Anteilschein Fr. 300.-. Weitere Gemüse-Abos findest du in meiner Rubrik food coop etwas runterscrollen. Wenn es keines in deiner Region gibt, gründe selber eines - ich helfe dir dabei. Sende ein Mail..     15.7.15


 gut rheinau foto

Urbane Quartierversorgung neu denken
der POT - Quartierküche mit Depot
Frischprodukte ab Hof - rund um die Uhr im POT. Rohes und gekochtes, mittags und abends - vom und im POT. Deshalb hat BachserMärt zusammen mit dem Gut Rheinau das Konzept des POT entwickelt. Ein POT ist ein nachhaltiges Lebensmitteldepot mit integrierter Quartierküche. Im POT stehen die 250 wichtigsten Grundnahrungsmittel während 7 Tage 24 Stunden den Mitgliedern in Fussdistanz zur Verfügung. Die Grundnahrungsmittel kommen direkt ab Hof – lokal vom Demeterhof Gut Rheinau und global von befreundeten Projekten. Die beiden Projekte kosten CHF 580‘000. Wir konnten über die Stadt Zürich und die Nutzer bereits CHF 250‘000 finanzieren. Wir suchen noch Mitglieder und CHF 230‘000 in Form von Darlehen.  25.5.19


gemeinschaftsprojekte


meine gemeinschaftsprojekte findest du hier...  gemeinschaftsprojekte

Gaia Connect
Autarke Gemeinschaften, kostenlose Hilfe

Hallo lieber Markus, ich habe auf deiner Homepage die Rubrik Gemeinschaftsprojekte entdeckt und ich denke das hier ist sehr interessant für dich. Gaia Connect verbindet Menschen im echten Leben. Hier könnt ihr autarke Gemeinschaften finden und auch selber gefunden werden, Gemeinschafsprojekte realisieren, gleichgesinnte Menschen aus eurer Region finden und kostenlose Hilfe anbieten und bekommen.   8.10.18


Gartnerhof 600

Die Mehrgenerationensiedlung
Eine Gemeinschaft von Menschen mit Pioniergeist trifft sich regelmäßig, um das Projekt voranzubringen. Spaziergang durch die Siedlung: „Innerhalb weniger Jahre haben die Pioniere des Pilotprojekts MGS es geschafft, eine autarke Gemeinschaft aufzubauen. Unsere Gärtnerhöfe gleichen kleinen Oasen mit einem bunten Gemisch aus Bäumen, Sträuchern, Blumen und Gemüsepflanzen. Biodiversität wird großgeschrieben: Hören Sie das muntere Summen der vielen Insekten und sehen Sie die zahlreichen Schmetterlingsarten? Die aus nachhaltigen Materialien gebauten Häuser sind so vielfältig wie ihre Bewohner – jedes ist ein Unikat. Auf der landwirtschaftlichen Fläche sind unsere Tiere gut versorgt.  Meine Kinder freuen sich immer, wenn die Ferien vorbei sind und sie wieder in die Schule dürfen. Auch hier haben wir neue Denkansätze umgesetzt. Die rund 600 Schüler lernen sehr frei, voller Neugierde und Begeisterung und hauptsächlich für das Leben an sich. Den regulären Schulstoff beherrschen sie ebenso wie handwerkliche und künstlerische Fertigkeiten. Ein Austausch mit Schulen in anderen Siedlungen bringt neue Ideen und Impulse – auch für uns Eltern. Es ist überhaupt ein großes Glück für uns, dass inzwischen nach dem Vorbild der Pilotgemeinschaft mehrere Siedlungen in Deutschland und Europa entstanden sind. Wir helfen ihnen, abgestimmt auf das landestypisch Notwendige für den Bau von Häusern, den Anbau von Nahrungsmitteln, die Versorgung mit Wasser und Energie und den Aufbau von Schulen, Gesundheitssystemen und Verwaltung die besten Lösungen auszuwählen und umzusetzen.“     27.1.19   letztes jahr habe ich reinhold + inge kennengelernt - sie sind die kreatoren des konzepts vom neuen dorf..


wichtige bücher
zu meinen buchempfehlungen - hier clicken
am besten kaufst du deine bücher in der kleinen buchhandlung um die ecke, nicht bei amazon. das sichert arbeitsplätze. wenn du aber deine bücher im internet bestellst, dann besser hier - dann bekomme ich eine kleine provision. für weitere infos/bestellungen auf bild clicken und runterscrollen. 
Welt im Umbruch
Welt im Umbruch
Nationalitätenfrage, Ordnungspläne und Rudolf Steiners Haltung im Ersten Weltkrieg
Nach 14-jähriger Forschungsarbeit vermittelt Osterrieder hier ein umfassendes Verständnis des 1. Weltkriegs. Es ergeben sich ganz neue Zusammenhänge und Erkenntnisse zur Politik der beteiligten Kriegsmächte, zu ihren Motiven und geheimen Zielen. Ergänzt durch die scharfsichtigen Analysen Rudolf Steiners, zeigen sich die tieferen Ursachen des 1. Weltkriegs in ihren tragischen und weitreichenden Konsequenzen.     28.2.19
Seltenes Hintergrundwissen

 

Thorsten Schulte: Fremdbestimmt
Dieses Buch ist ein Warnruf an alle Europäer! ... Immer mehr Menschen fühlen, dass die Zukunft Deutschlands und Europas in Gefahr ist, verstehen jedoch noch nicht die Ursachen. ... Thorsten Schulte demaskiert in diesem Buch die Geschichtsschreibung der Sieger... Er entlarvt das verzerrte Geschichtsbild, das immer noch zu einem Schuldkomplex der Deutschen mit verheerenden Folgen führt. ... Wir müssen unsere Geschichte kennen – und zwar die wahre Geschichte. ... Deutschlands Zukunft ist bedroht, wenn wir nicht handeln. ... Mut zur Wahrheit für unsere Kinder und Enkel!  für bestellungen bitte auf dem titel clicken...  11.11.19

 


risi armin gott und die goetter die prophezeite wiederkehr des vedischen wissens 2020

Armin Risi
Gott und die Götter – Die prophezeite Wiederkehr des vedischen Wissens
Die Menschen der früheren Zeitalter waren nicht primitiv, sondern schöpften aus geistigen Urquellen und verfügten über ein zeitlos-ganzheitliches Wissen, im Sanskrit „Veda“ genannt. Die Veda-Eingeweihten sahen vor Jahrtausenden das gegenwärtige dunkle Zeitalter voraus, ebenso wie dessen Ende in der heutigen Zeit.   4.2.21


 

kultur & kreative II



CH: Eidg. Volksinitiativen + Referenden


Alle Initiativen im Unterschriftenstadium

Alle Referenden im Unterschriftenstadium





Transformales Netz - Deutschland/Österreich/Schweiz
Neutrales, kostenfreies experimentelles Begegnungs-forum, zugunsten dynamischer sozialer Neugestaltung im D-A-CH. Anspruchsvolle Kommunikationskultur, spirituelles Miteinander mit Menschen unterschiedlicher Traditionen - also aus der Mystik, Religion, Esoterik und Gesellschaftspolitik - Willkommen!       6.2.16


  Ferienhaus am See kaufen SUNDOME Domrundhäuser

VenusZauber - ...mehr als nur Ferien!
Haus am See – und ein völlig neues Lebensgefühl! Die Architektur der Domrundhäuser mit ihren weiblichen runden Formen erschafft ein ganz neues Wohn- und Lebensgefühl. Es lässt uns mütterliche Wärme und Geborgenheit nachempfinden, innere Ruhe und Harmonie breiten sich aus - Hektik, Stress und Burnout-Symptome lösen sich auf. Wir planen und realisieren unsere Domrundhäuser im gesamten deutschsprachigen Raum - auch für Dich? www.venuszauber-am-see.de    www.anasta.me   17.1.18
loucasandjan100VERT wolfharry100VERT

SIGA SIGA - segelndes Olivenöl  SIGA SIGA segelt DEIN Olivenöl vom Olivenhain in deine Küche direkt von unserem Feld ins Boot und per Elektromobil in die Schweiz. γεια σας Dein SigaSiga-Team. Für Infos auf Titel clicken. 27.3.18



ROTAUF - Detox
ROTAUF WIRKLICH SWISS MADE - EXKLUSIVE STÜCKE ZUM FAIREN PREIS Die ROTAUF-Bekleidung wird aus umweltfreundlichen Materialien in der Schweiz genäht und zum fairen Preis angeboten. Möglich ist dies dank direktem Vertrieb, dem Verzicht auf aufwendiges Marketing und vor allem DIR. Durch deine unverbindliche Vorbestellung können wir Kosten einsparen und deshalb die in der Schweiz produzierte Bekleidung zu fairen Preisen anbieten. Dank eurem riesen Support, haben die warmen Jacken und Westen mit der Bündner Wolle den Schweizer Crowd-Funding Rekord geknackt. GRATULATION! => reinschauen lohnt sich       7.1.18

rotauf 2020 05 23 um 10.11.47 Kopie

ROTAUF - radikal swiss made - crowdfunding
In der Schweiz produziert. Nachhaltig. Gemeinsam mit über 20 Schweizer Handwerksbetrieben produzieren wir die nachhaltigste Bekleidung fürs Draussensein weltweit - no Bullshit! Radikal SWISS MADE, radikal ECO, radikal FAIR. Doch gerade unsere kleinen Schweizer Partner sind durch die Coronakrise bedroht. Wir wollen ihnen jetzt neue Aufträge verschaffen, um auch in Zukunft den Systemwechsel voranzutreiben. Hilf mit und werde Teil der neuen Welt!  ich habe die grüne regenjacke und die blaue winterjacke mit schweizer schafwolle gekauft und bin sehr zufrieden. 23.5.20


Wassertankstellen

80% des deutschen Insektenbestands bereits ausgestorben  laut dem obigen text ist u.a. chemie und pharma (chem-trails, deo's, ackergifte) die ursache für viele krankheiten. seit ich nur noch hoch gereinigtes wasser vom trinkwasser-tankstellen-netz der quantisana trinke sind verschiedene symptome (z.b.: müdigkeit) zurückgegangen..

Reparieren statt wegwerfen


 

Termine Repair Cafés: Sie haben ein defektes Elektrogerät, eine Kamera, die nicht mehr funktioniert oder ein Smartphone mit zersplittertem Display? Finden Sie hier das Repair Café in Ihrer Gegend und reparieren Sie Ihre Geräte mit Hilfe von Reparatur-Profis – kostenlos!


SHARELY  - Lokal mieten und vermieten     1.5.16



Von Sachsen nach Lugansk: Wie einfache Deutsche im Donbass helfen
22.12.2018   „DONBASS WIRD LEBEN“ ist eine internationale Hilfskooperation von REMEMBERS (Deutschland) & dem humanitären Bataillon „Angel“ (Donbass), die wir Anfang November gestartet haben. In diesem Zusammenhang erscheint bei uns seitdem in regelmäßigen Zeitabständen eine mehrteilige Kurzvideo-Dokumentationsreihe, die unsere aktuelle Mission und den leidvollen Kriegsalltag der Zivilisten mitten in der Beschusszone hautnah widerspiegelt. 10.3.16

Entwicklungshilfe - vor allem
für Araber + Afrikaner



Frick: “Soziokulturelles Schaffen mit & für MigrantInnen”  Alle MigrantInnen sind der deutschen Sprache mächtig.  SoKuGARTEN FRICK Juraweg 16 Kontakt: Su Freytag 079 889 71 56 sokugarten@bluewin.ch  25.5.16


IMG 2506

„Waldorf Turmalina Brasil“
Im Nordosten Brasiliens wird von einer Schule aus ein utopisches Projekt realisiert: Auf einem 93 ha-Gelände entstehen Schulgebäude, Werkstätten, Wohnsiedlung, eigene bio-Landwirtschaft, Aufforstung… als gemeinsamer Lern- und Lebensraum. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies über den Verein ACACIA, der die Spenden zu 100% weiterleitet.  11.10.19


Permakulturprojekt Madagaskar - Hier das beste Entwicklungs-Projekt im Süden das ich kenne!!! Wir wollen die Permakultur nach Madagaskar bringen und den Kleinbauern helfen, ihren Lebenstil sanft aber nachhaltig zu verändern. ... Eine Farm benötigt 60Franken/50€ im Monat. Materialspenden oder Ihre Talente können ebenfalls grosses bewirken. Projektbericht Aktuelle Infos auf der Website 12.8.14  



image

WASSER IST LEBEN
Seit rund 15 Jahren beschäftige und engagiere ich mich ehrenamtlich mit Kopf, Händen und Herz für die Entwicklungszusammenarbeit in Westafrika. Als Mischling ist mir das besonders wichtig. ... Dankbar bin ich für die Zusammenarbeit mit dem Permakultur Institut Ghana, das in Westafrika eine wichtige Pionierrolle übernimmt und mit dessen Direktor, Paul Yeboah, ein Mitglieder der Leitung des GEN Africa (GEN = Global Ecovillage Network), ich befreundet bin....    12.11.18


die schulen findest du neu in der linken spalte...